UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.116 1,7%  MDAX 29.614 2,0%  Dow 31.253 -0,8%  Nasdaq 11.876 -0,4%  Gold 1.847 0,3%  TecDAX 3.098 1,7%  EStoxx50 3.690 1,4%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0589 0,0%  Öl 111,8 0,2% 

Der ?/CHF Thread

Seite 13 von 198
neuester Beitrag: 13.03.22 23:39
eröffnet am: 31.01.12 23:59 von: izhevski ink. Anzahl Beiträge: 4938
neuester Beitrag: 13.03.22 23:39 von: alphatrade Leser gesamt: 2162122
davon Heute: 135
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 198  Weiter  

1061 Postings, 4426 Tage Alexander909#299 : Echt ?

 
  
    
1
08.02.12 23:09

Ich dachte, wir hätten gemeinsam herausgearbeitet, dass die Longs nur den Kurs beeinflussen in dem Moment, in dem sie gesetzt werden

Die Wahrscheinlichkeit, daß eine sehr hohe Anzahl von Tradern long ist, dürfte doch hier auf Einvernehmen stoßen. Wenn fast alle long sind, wer soll dann bei einer Aufwärtsbewegung noch kaufen ????? Nur noch sehr wenige, die nicht über die Halskrause bereits long sind. Dann bleibt nur noch die SNB. Was machen die Longies wenn der Kurs steigt ? Kaufen sicher nicht, sondern man wird im Gegenteil sukzessive seine Gewinne mitnehmen. Es kommt natürlich darauf an, wo die jeweiligen Einstandskurse liegen und wie kurzfristig man traden möchte, aber es wird definitiv bei steigenden Kursen  Gewinnmitnahmen geben. Deshalb ist es für die SNB sehr teuer den Cross hochzukaufen, wenn der Markt so extrem positioniert ist.

Charlie, Du kannst natürlich glauben, daß es nicht stimmt, an der Tatsache und am Kursverlauf wird es sowieso nichts ändern.

Im übrigen bin ich natürlich auch long, EK : 1,2130 und an steigenden Kurse sehr interssiert, nur bin ich nicht blauäuig und sehe es als Selbstläufer an. Ein 'free lunch' gibt es an den Märkten leider zu selten.

 

 

196 Postings, 3928 Tage Charlie911eralexander

 
  
    
08.02.12 23:31
super, dass Du selber nochmal was dazu schreibst.
Dass sehr viele Long sind, ist richtig. Deine Aufwärtskauf-Therie ebenso.
Wie es ebenso weitergeht, werden wir sehen.
Aber irgendwo muss es auch einen gemeinsamen Nenner in den Aussagen im Thread geben - das war die Intention meines Postings - nicht irgend ein Angriff Deiner Person ...
Vielleicht gibt es ja noch Feedback's anderer Teilnehmer hier ...
Cheers
Charlie  

1383 Postings, 4152 Tage Naddmer@Charlie911: Geöffnete Longs und ihre TPs ...

 
  
    
08.02.12 23:39

Ich muss Alexander in der Sache mit den geöffneten Long-Positionen teilweise recht geben.

Denn eine bereits geöffnete Long-Position ist eine latente Short-Position für den Fall des SL und des TP und beeinflusst den Preis beim Eintreffen des SL/TP-Ereignisses. Vorher verhält sich eine bereits geöffnete Position in der Preisfindung neutral, so wie beschrieben.

Und durch dieses Gestrüpp der TPs oberhalb des aktuellen Kurses von gut 90% der Retailer muss der EURCHF erst mal durch. Diese TPs sind aber so breit verstreut, dass sie in ihrer Masse nur sehr verteilt wirksam werden und eigentlich kaum ein echtes Hindernis darstellen dürften. Dazu sollten die Orders kommen, die auf Grund des positiven Sentiments long gehen würden. Ein echtes Hindernis nach oben sehe ich in den geöffneten Long-Orders nicht.

Was aber passiert, wenn die 90% der Retailer mit ihren offenen Positionen einen Kurs knapp unter der 1,20 erwischen, ist mit dem Wort "Lawine" nur unvollständig zu beschreiben.

Da kommen schnell ein paar gehebelte Gigatonnenhektarkubik-Franken ins Rollen. Thermonukleare Kettenreaktion passt in diesem Fall vielleicht am Besten, denn über die Arbitrage werden auch die anderen EUR-Paare mindestens mal angeschossen. An diesem Tag sollte man besser keinerlei Positionen in irgendeiner Währung offen haben.

Weitere Erläuterungen sind im Bild.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
unbenannt.jpg

3026 Postings, 4233 Tage blau1234Löschung

 
  
    
2
09.02.12 00:06

Moderation
Zeitpunkt: 09.02.12 10:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1383 Postings, 4152 Tage NaddmerJa wo intervenieren sie denn?

 
  
    
09.02.12 07:19

Japan hat Schnupfen und läutet die nächste Runde ein. Das wäre zum Beispiel eine gute Gelegenheit für die SNB, den Worten nun auch Taten folgen zu lassen.

Aber so symmetrisch, wie der CHF heute früh gegen alle Währungen geht, können die Taten nur nach der Formel (Worte * -1) gewesen sein. :-)

www.japantimes.co.jp/text/nb20120209n1.html

 

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
unbenannt.jpg

1383 Postings, 4152 Tage NaddmerExogene Einflüsse und der CHF

 
  
    
09.02.12 08:02

Der Peak heute früh ist auch ein schönes Beispiel dafür, wie exogene Einflüsse die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der EURCHF-Brandsatz bei 1,197 gezündet werden kann.

Den EUR hat ja mittlerweile jeder auf dem Schirm. Geht ja auch nicht anders, bei der Meldungskakophonie zur Zeit. Aber dass aus der Ecke JPY so ein Einfluss kommen könnte, war - so glaube ich - nur den wenigsten gegenwärtig.

130 Pips bis zum Aufschlag ist nicht viel. Das haben andere Währungen locker an einem Tag und wenn's pressiert auch innerhalb von wenigen Minuten. Die Kauflimits um 1,2030 wirken bei einem derartigen Ereignis zwar bremsend, aber deren SLs werden dann sehr wahrscheinlich ebenfalls in der Brandsatzzone von 1,197 liegen.

Und dann kumuliert sich der Effekt aus vorhandenen Longs mit neu hinzugekommenen Longs die in einer prachtvollen SL-Explosion den EURCHF in Richtung Pari treiben.

Das zu bremsen, das wird dann nicht billig. Vorausgesetzt, dass eine Bremsung erwünscht ist.

Der Tickchart von heute früh illustriert auch, wie schnell so etwas gehen kann.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
unbenannt.jpg

168 Postings, 3795 Tage ende_@blau1234:

 
  
    
09.02.12 08:03
was soll der spam immer ? diese seite ist aber cool, null basis - dafür alles fremde links und von anderen seiten eingebetete infos. ob die anderen betreiber das so gerne sehen ??  

1061 Postings, 4426 Tage Alexander909Warum ?

 
  
    
09.02.12 08:12

Aber irgendwo muss es auch einen gemeinsamen Nenner in den Aussagen im Thread geben - das war die Intention meines Postings - nicht irgend ein Angriff Deiner Person ..

Warum brauch man in einem Diskussionsforum einen gemeinsamen Nenner ? Sinnvoll und effizient diskutieren kann man m.E. nur, wenn man verschiedene Aufassungen und Meinungen hat.

Wenn habe ich angegriffen ? Ich habe nur dargelegt, daß eine starke Longpositionierung einen Aufwärtstrend bremst, möglicherweise zum Erliegen bringen kann. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenigstens wird mein OPS so gepriced, daß ich schon bei ca. 1,2115 den Break-Even habe.

Wie auch immer, sollte der Franken schwächer gehen, werde ich irgendwo zwischen 1,2180/1,225 meinen Schein verkaufen.

 

 

 

 

210 Postings, 3780 Tage floritradeblau

 
  
    
1
09.02.12 08:15

der user blau spamt hier schon zum wiederholten mal links zu seiner schrottseite, die total hässlich aussieht und absolut keinen besuch wert ist. ich fände es toll, wenn er aus der diskussion ausgeschlossen würde, damit wir nicht jeden tag einen link zu dieser seite gepostet bekommen.

 

25 Postings, 3929 Tage Lightii@Blau

 
  
    
09.02.12 08:47

Blau, diesen Link hast du schon öfters geschickt

erklär das mal genauer, wir koennen nichts finden, deine Links weisen auf nichts hin

 

Danke

 

 

168 Postings, 3795 Tage ende_vergiss den link!

 
  
    
09.02.12 08:53

er verlinkt einfach auf seiten mit den richtigen infos. z.b. ý http://www.forexpros.de/currencies/eur-chf  und was er meinte: Schweizer SECO Konsumklima  Feedback geben   Aktuell -19   Prognose -22   Vorherige -24  Das SECO Consumer Climate bestimmt die Stimmung der Haushälte im Bezug auf Wirtschaftsaktivität.  Es ist ein leitender Indikator, da es die Verbraucherausgaben vorhersehen kann, welches ein großer Teil der Gesamtaktivität der Wirtschaft ist. Er basiert auf einer Umfrage von 1000 Haushalten.  Höhere Lesungen weisen auf einen größeren Konsumentenoptimismus hin. Eine höhere als Erwartete Lesung sollte als positiv/bullisch für den CHF angesehen werden, während eine niedrigere als Erwartete Lesung als negativ/bärisch für den CHF gesehen werden.

 

168 Postings, 3795 Tage ende_was übrigens viel wichtiger ist,

 
  
    
2
09.02.12 08:54
die EZB konferenz heute mittag. davor bekanntmachung des zinssatzes im euro raum. ich erwarte mir zwar überhaupt keine änderung oder neue info - aber wer weiss  

1061 Postings, 4426 Tage Alexander909blau macht es richtig,

 
  
    
09.02.12 08:54
bringt mal einen link der in Bezug zu dem Thread steht. Was soll da nerven ??? Ich vermute eher, Du bist über die Kursentwicklung genervt. Ich finde es toll, wenn blau nicht ausgeschlossen wird. Sehr guter link (auch, wenn ich ihn schon lange kenne).  

25 Postings, 3929 Tage Lightii@ende

 
  
    
09.02.12 08:56

Danke, jetzt kann ich damit was anfangen,

 

 

196 Postings, 3928 Tage Charlie911eralexander909

 
  
    
09.02.12 08:57
Du hast niemand angegriffen.
Ich meinte, dass ich Dich damit nicht angreifen wollte. Hattest Du falsch verstanden.
Naddmer hat das nochmal sehr schön erklärt.
Cheers
Charlie  

1061 Postings, 4426 Tage Alexander909O.k. Charlie,

 
  
    
09.02.12 09:03
hätte mich auch gewundert.  

206 Postings, 3939 Tage budfox77statusbericht

 
  
    
1
09.02.12 10:38
die 1.21 scheint gefestigt, denke wir werden uns die nächste Zeit seitwärts bewegen, zwischen 1.21 und 1.213. Allfällige news aus der EUR Zone, beispielsweise eine definitive Einigung über das Hilfspacket könnte den einen oder anderen Investor bewegen aus dem CHF rauszugehen.  

3317 Postings, 4827 Tage ArmitageWas für ein Rumgehampel...

 
  
    
2
09.02.12 11:34
Das macht doch keinen Spaß...
Position glattgestellt - Gewinn: ein Mittagessen...
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne

3026 Postings, 4233 Tage blau1234Credit Suisse enttäuscht

 
  
    
09.02.12 12:08

1383 Postings, 4152 Tage NaddmerEinmal zehn 'Fund Stopfische bitte...

 
  
    
1
09.02.12 13:18

Ekelhaft, sowas...

Da sind wohl eine ganze Reihe von unschuldigen Positionen dem SL anheim gefallen...

Bei meinem Broker hat's kurz mal alles bis 1,2050 gekegelt... Eine Sekunde reicht - wie heute früh beschrieben...

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
unbenannt.jpg

196 Postings, 3928 Tage Charlie911ernaddmer

 
  
    
1
09.02.12 13:21
hat da die SNB Provision bekommen dafür?  

1383 Postings, 4152 Tage NaddmerDas weiß ich nicht, Charlie...

 
  
    
2
09.02.12 13:36
... ich sehe nur an meinen Charts, dass gerade irgendwer wie bekloppt USDCHF kauft und CHFJPY sowie EURCHF mehr oder weniger links liegen läßt.

Vermutlich gegen die EUR, die die SNB seit 30.11.2011 in Kooperation mit der EZB emmittieren darf, wenn ich mir den EUR gegenüber allen anderen Währungen gerade anschaue...:-)))

Das taucht dann in der EZB irgendwo als kleiner EURCHF-Swap auf und in der Bilanz der SNB steigen die Devisenreserven im Bereich USD, wohingegen sie im Bereich EUR gesunken sind..  

206 Postings, 3939 Tage budfox77bah, dachte da geht noch was

 
  
    
1
09.02.12 14:44

1383 Postings, 4152 Tage NaddmerEchte ZB-Interventionen machen mehr Spaß :-)

 
  
    
09.02.12 14:50

1471 Postings, 4009 Tage izhevski ink.heute

 
  
    
1
09.02.12 14:51
nochmal test der 1,2130 er marke, wär nur schlüssig. -- einigung in griechenland steht bevor--  

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 198  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben