UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nokia ist eine Überlebenskünstlerin

Seite 2 von 44
neuester Beitrag: 24.08.20 13:15
eröffnet am: 02.05.14 16:00 von: tanotf Anzahl Beiträge: 1091
neuester Beitrag: 24.08.20 13:15 von: tromel Leser gesamt: 352790
davon Heute: 36
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 44  Weiter  

2196 Postings, 2937 Tage ellshare@tanotf

 
  
    
06.05.14 09:32
kann Here auf einer Google Platform wirklich Geld verdienen wo man immer hinter den Google Services anstehen muss?
Was das Handygeschäft angeht würde ja schon ein Bruchteil der Gewinne reichen die Apple mit sowas macht.
Aber offenbar gibt es hier einige Unterschiede in der Fähigkeit des Managements. Was mir auch für die restlichen Sparten zu denken geben würde...
 

4005 Postings, 4409 Tage salzburger76Volumen finde ich schon interessant

 
  
    
06.05.14 09:50
Dieses ist praktisch nicht mehr vorhanden in FFM und auf Xetra:

Xetra European Stars* Frankfurt


Umsatz in Stück 3.525 4.854
Preisfeststellungen 4        10

Bisschen über 8 Stück gehandelt.

Bei den Amis nimmt das Volumen auch von Tag zu Tag ab.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfsalzburger76

 
  
    
06.05.14 13:04
"Bei den Amis nimmt das Volumen auch von Tag zu Tag ab."

Das ist doch erst mal Kursneutral ... bei positiver Überraschung geht es auch schneller hoch.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfellshare

 
  
    
06.05.14 13:06
"Aber offenbar gibt es hier einige Unterschiede in der Fähigkeit des Managements. "

Es ist schon gut das Elop und das mittlere Management von MS mit dem D&S Deal von Bord gegangen sind.  

10378 Postings, 3425 Tage uljanowTanoft

 
  
    
1
06.05.14 20:00
Aber mal ehrlich Nokia ist doch weg vom Fenster. Schau dir Ericsson an wie die rumdümpeln. Nokia hat starke chinesische Konkurrenz u.sie haben das Handygeschäft verramscht,die haben fertig,hier kommt nichts mehr.
 

6641 Postings, 2740 Tage tanotfulj

 
  
    
06.05.14 23:26
Ich denke schon das man hier noch Geld verdienen kann. Aber klar, Nokia ist kein Big Player mehr und muß sich nun erst mal berappen. Aber das kann mit dem Cash Bestand durchaus gelingen. Zumal die Gegenspieler in Europa erst einmal noch einen Konsolidierungkurs fahren müssen. Das hat NSN bereits hinter sich und konnte sich die Verluste sogar noch bis letztes Jahr mit
Siemens teilen.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfNokia und Juniper Partnerschaft ausgebaut

 
  
    
06.05.14 23:32
http://www.it-times.de/news/...-kooperieren-bei-cloud-loesung-104290/

"Telekommunikationsausrüstung
Nokia und Juniper Networks kooperieren bei Cloud-Lösung

Dienstag, 06. Mai 2014, 14.56 Uhr

ESPOO (IT-Times) - Nokia hat die Partnerschaft mit Juniper Networks ausgebaut. Am Ende der Zusammenarbeit der beiden Konzerne soll eine Core-to-Core Cloud-Lösung stehen, die die Produkte von Nokia und Juniper Networks kombiniert."

Das klingt nicht nach stillstand ...  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfJuniper

 
  
    
06.05.14 23:34
http://investor.juniper.net/investor-relations/...-Cloud/default.aspx

Hier noch etwas detaillierter von offizieller Seite.  

2112 Postings, 5344 Tage SaniererJedenfalls war es ein Fehler,

 
  
    
1
07.05.14 12:27
die eingenommene Kohle an die Aktionäre auszuschütten....man hätte schön ein oder zwei Konkurrenten wegschlucken können mit der Kohle und sich somit erst mal Geschäft gesichert...meine Meinung....der Aktienrückkauf wird vielleicht für ne kurze Euphorie sorgen, die aber recht schnell im "Nichts" verpuffen dürfte....entweder haben die wirklich ne dicke Nummer am Start oder bei Nokia sind inzwischen alle absolut betriebsblind, bei soviel Sch....e die da läuft.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfSanierer

 
  
    
1
08.05.14 06:36
Die Konkurrenten sind entweder zu gross oder ein Restrukturierungsfall. Da ist es erst einmal besser sein stabiles Geschäft auszubauen (Juniper Partnerschaft) und auf die schwäche der Konkurrenz zu setzen. Genügend Cash hat man dafür. Zur
Ausschüttung vielleicht mal folgender Beitrag lesen:

"Die Analysten bei Bernstein sind allerdings enttäuscht über das Bonbon-Paket von Nokia. Die Ausschüttung liege am unseren Ende der Erwartungen und Nokia werde danach immer noch 2 bis 3 Milliarden Euro mehr in der Bilanz haben, als der Konzern brauche, so Bernstein. Die magere Belohnung für die Anteilseigner könne darauf hindeuten, dass der Konzern sich für die nächste Konsolidierungsrunde in der Netzausrüster-Branche mit einer starken Bilanz wappnen wolle.

Zusätzlich zu den regulären Dividenden von mindestens 800 Millionen Euro für die Jahre 2013 und 2014 will Nokia eine Sonderdividende von 0,26 Euro je Aktie auszahlen. Das entspricht einer Barausschüttung von insgesamt rund 1 Milliarde Euro. Das geplante Aktienrückkaufprogramm hat ein Volumen von 1,25 Milliarden Euro. Damit verfolgt Nokia auch das langfristige Ziel, wieder ein Investmentgrade-Rating zu erhalten."

Quelle: http://www.n-tv.de/wirtschaft/...neues-Zeitalter-article12734921.html

 

6641 Postings, 2740 Tage tanotfNokia ...

 
  
    
1
08.05.14 06:54
will auf der Landkarte bleiben und erfindet sich neu

http://www.it-times.de/hintergrundbericht/...rfindet-sich-neu-104322/

Sehr detaillierter und guter Bericht.  

27774 Postings, 3134 Tage Otternase@tanotf #31

 
  
    
08.05.14 09:16
"Ich denke schon das man hier noch Geld verdienen kann."

Na ja: wenn sich niemand für Nokia interessiert, niemand Nokia handelt, und niemand Nokia überhaupt noch zur Kenntnis nimmt, weiss ich nicht, wie das gehen kann.

Für mich wäre - traurigerweise - Nokia nur noch als ...
A. Übernahmekandidat interessant, der eine üppige Mitgift mitbringt. Aber dafür ist die MK mit 20 Mrd Euro dann doch zu happig. Bei einem Kurs von 2? wäre es das ideale Anlageobjekt für große Heuschrecken: kaufen, Mitgift einsacken, NSN und Here verkaufen, Rest ausspucken.
B. Anlage interessant, wenn man auf einen Verkauf von NSN spekuliert. Nokia zahlt das Geld danach an die Aktionäre aus, und löst sich auf - geht so was? ;-)
C. als Zocken auf fallende Kurse - aber da ich nicht mit Optionen/OS bzw. keine destruktiven Papiere handle, fällt das flach.

An einen kursverbessernden Erfolg NSNs glaube ich aus historischen Gründen und wegen dem starken Wettbewerb eher nicht. Und wenn ich mit meiner Theorie großer Microsoft Unterstützer des MSFT-Lumia Deals richtig liege, dann dürften diese nun die Dividende/Sonderdividende einsacken, und das Schiff verlassen.

Das aktuelle Quartal wird in jeder Hinsicht spannend: bzgl. NSN, bzgl. Kursverlauf (Einbruch?), und bzgl. neuer Strategie - da hört man ja nahezu nichts.

Wie gesagt: bei 2? wäre ich interessiert, aber ich würde Nokia dann nur als Übernahmekandidat sehen.  

27774 Postings, 3134 Tage Otternase@tanotf #31

 
  
    
08.05.14 09:19
PS: "Das hat NSN bereits hinter sich und konnte sich die Verluste sogar noch bis letztes Jahr mit
Siemens teilen."

Na ja: m.E. kein gutes Argument - das bedeutet, dass sie nun 100% der Verluste tragen müssen - und die können sehr üppig ausfallen. Der NSN Umsatz sinkt ja seit Jahren, und der Gewinn ebenfalls - trotz massiver Stellenstreichungen. Ein schlechtes Quartal, und 2 Mrd USD sind mal eben verbrannt, passierte ja früher regelmäßig.

Ich bleibe skeptisch. Aber bei 2? - ok, als Übernahme Kandidat wäre Nokia dann ideal. ;-)  

2196 Postings, 2937 Tage ellshareNochmal

 
  
    
1
08.05.14 09:28
wenn Nokia ein fähiges Management hätte, dann hätten Sie wie Apple viele Milliarden mit dem Smartphoneboom verdient. Und Sie wären auch hier heute noch einer der Biggest Player am Markt.
Stattdessen haben wir einen Ausverkauf gesehen. Vertu, Patente, Devices, Services, Firmenzentrale...
Das Management sind immer noch die gleichen Leute.
Also wird wohl auch nur der Ausverkauf weitergehen.
 

27774 Postings, 3134 Tage OtternaseNach lesen des Berichtes ...

 
  
    
08.05.14 09:38
...sehe ich keine der Fragen (z.B. Strategie?) beantwortet. Alles basiert nur darauf, dass NSN auf wundersame Weise ab der zweiten Jahreshälfte genesen, und super laufen soll - nach -17% Umsatz. Morgen, morgen, nur nicht heute ...

Würde ich den MSFT-Lumia Deal rechtfertigen müssen, ich würde auch tolle Zahlen in der Zukunft NSNs an die Wand werfen. Jetzt ist der Deal abgeschlossen, und ich fürchte, dass die Realität Einzug halten dürfte:

Nokia ist 19,5 Mrd Euro wert - aber niemand weiss, was diese MK rechtfertigen soll. NSN wollte keiner haben, Here ist sicher keine 5 Mrd Euro wert, die Patente dürften auch nicht viel ausmachen ... Und nur der Cash Bestand dürfte diese MK irgendwie rechtfertigen. Aber die kann schnell quartalsweise durch NSN aufgefressen werden.

Nix für mich. Aber ich beobachte gerne weiterhin Nokia und diesen Thread. :-)  

27774 Postings, 3134 Tage OtternaseAus dem Nachbarthread (Apple)

 
  
    
08.05.14 09:42
... der Vollständigkeit halber:

"Na ja, von 6? im Januar auf 5,25? jetzt macht ebenfalls etwa 15% Kursnachlass.

Bis zum Abschluss des Deals dürften die MS Unterstützer des Deals den Kurs gestützt haben, was durch die Zahlung der Dividende und Sonderdividende durchaus sinnvoll war.

Und ja: nun hat Nokia einiges an Cash - zwar ohne Kronjuwelen, aber mit ordentlich Cash.

Interessant ist m.E. ...
a. was Nokia damit anfangen will,
b. wie sich NSN-Nokia nach Auszahlung der Dividende/Sonderzahlung entwickelt - bleiben MS's Unterstützer, oder 'schleichen' sie ihren Aktienbestand aus?
c. wie das aktuelle Quartal aussehen wird - ohne geschönte Zahlen, die den Deal rechtfertigen,
e. wie Nokias NSN Sparte endlich den Gewinn erwirtschaften will, den ZTE und Huawei m.E. hinkriegen - Ericsson und Nokia NSN aber eben nicht und
f. steckt NSN Nokia nun fest im zyklischen Geschäftsbereich fest - da geht es rauf und runter, wie das assyrische Imperium. :-]

Die Übergabe-Milliarden können schnell weg sein, NSN hatte ja in früheren Quartalen durchaus mal 2-3 Mrd verbrannt, und wurde vor der Übernahme des Siemens Anteils als möglicher Verkauf gewertet - angesichts der Verluste damals eine gute Idee, und nun ist NSN 'die Zukunft'? Aus meiner Sicht nicht sehr realistisch.

Ich würde Nokia daher nicht gerade als 'sicheren Wert' sehen. Und wenn man sich Huawei und ZTE ansieht, auch vom Kursverlauf her eher riskant.

Eine Value Aktie ist Nokia seit einigen Jahren schon nicht mehr, seit etwa sieben Jahren? :-)"  

4041 Postings, 3441 Tage lifeguardaufspaltung

 
  
    
1
08.05.14 11:25
aus aktionärssicht könnte ich mir auch eine aufspaltung vorstellen in einen industrieteil mit nsn und in einen internetkonzern mit here. fragt sich, wohin die patente gehören.

ich halte es nicht für unrealistisch, das die einzelnen teile höher bewertet werden als der mischkonzern.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfOtternase

 
  
    
08.05.14 11:46
"Die Übergabe-Milliarden können schnell weg sein, NSN hatte ja in früheren Quartalen durchaus mal 2-3 Mrd verbrannt, und wurde vor der Übernahme des Siemens Anteils als möglicher Verkauf gewertet - angesichts der Verluste damals eine gute Idee, und nun ist NSN 'die Zukunft'? Aus meiner Sicht nicht sehr realistisch."

Also ich schätze Deine Expertise, aber das NSN wenn es schlecht läuft mal eben 2-3 Mrd. verbrennt, halte ich für völlig abwegig. Man macht einen Umsatz von ca. 2,33 Mrd. pro Quartal und unter Strich einen  3stelligen Mio. Gewinn. Wie soll das denn gehen?  

27774 Postings, 3134 Tage Otternase@tanotf

 
  
    
08.05.14 15:31
Oh, klar: bei mittlerweile 2,3 Mrd Euro Umsatz bei NSN fällt es schwer einen entsprechenden Verlust einzufahren.

Man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass etwa 725 Mio Euro im Quartal für Development und Research anfallen, allein bei NSN, die unabhängig vom Umsatz auf der Kostenseite stehen.

Aber ja: die Zahl 2-3 Mrd hatte ich von Gesamt-Nokia in Erinnerung von vor einigen Jahren. :-]  

6641 Postings, 2740 Tage tanotf@Otternase

 
  
    
08.05.14 17:30
"Oh, klar: bei mittlerweile 2,3 Mrd Euro Umsatz bei NSN fällt es schwer einen entsprechenden Verlust einzufahren."

Das ist ja mein Argument. Man muß nun mit der Vergangenheit abschliessen. Mit dem nächsten Zahlen wird eine neue positive Bewertung stattfinden. Man hat genug Geld in der Kasse um einen sinnvollen Ausbau seiner Geschäfte zu tätigen.  

6641 Postings, 2740 Tage tanotfNSN

 
  
    
08.05.14 19:17
http://www.it-times.de/news/nsn-forciert-5g-forschung-in-japan-104351/

NSN forciert 5G-Forschung in Japan

Donnerstag, 08. Mai 2014, 11.54 Uhr

ESPOO (IT-Times) - Nokia Solutions and Networks (NSN) und NTT DoCoMo arbeiten künftig in puncto 5G-Technologien zusammen. Der finnische Telekommunikationsausrüster und der japanische Netzwerkbetreiber wollen vor allem in den Bereichen Forschung und Standardisierung kooperieren.

Im Rahmen der Partnerschaft wollen NSN und NTT demnach ein gemeinsames Proof of Concept Projekt für verschiedene 5G Technologien realisieren. Dies beinhaltet die Zusammenarbeit bei Forschungen zu neuen 5G Technologien und Innovationen sowie deren Standardisierung. Die finnisch-japanische Kooperation besteht seit drei Jahren, die beiden Unternehmen forschten bereits an diversen 3G- und LTE-Technologien gemeinsam.  

57 Postings, 2432 Tage mucXXXNokia kommt wieder

 
  
    
1
09.05.14 06:59
ich könnte mir vorstellen, dass Nokia sich mit revolutionnierten Smartphonen
zurück meldet.
Mit MK von 20 Mrd, ist Nokia spott billig. Immerhin soll WhatsApp genauso so teuer sein, und zwar für nix.  

4005 Postings, 4409 Tage salzburger76Blödsinn,

 
  
    
09.05.14 08:19
im Vergleich zu Ericcson und Alcatel ist Nokia sauteuer bewertet.  

57 Postings, 2432 Tage mucXXXsoso

 
  
    
1
09.05.14 09:16
Beide kannst du vergessen...Nokia meldet sich wie immer zurück.  

4005 Postings, 4409 Tage salzburger76Alcatel hat

 
  
    
09.05.14 11:25
zumindest einen stabilen Umsatz und keine zweistelligen Verluste jedes Quartal. Jedoch versuchen die auch nur durch Einsparungen aus den Verlusten zu kommen. Europa schrumpft und spart sich zusammen, wärend Huawei und ZTE expandieren was das Zeug hält. Auf die Dauer weis man ja wie das im Allgemeinen endet.  Nachdem man ja mit den Milliardeneinahmen aus dem MS deal lieber die Aktionäre befriedigen wird (muss), bleibt hier für Übernahmespekulationen nichts mehr übrig, da man ja noch viele Milliarden Altlasten hat.

http://www.ariva.de/news/Alcatel-verringert-Verlust-5031898

Zwar kämpft Alcatel im ersten Quartal noch immer mit Millionen-Verlusten, doch die Sanierung geht voran. Das ermutigt auch die Anleger. Die Folge: Der Aktienkurs legt rund vier Prozent zu.

Der angeschlagene Netzwerk-Ausrüster Alcatel-Lucent kommt auf seinem Sanierungskurs langsam voran. Zwar wies der französische Konzern am Freitag für die ersten drei Monate des Jahres einen Nettoverlust von 73 Millionen Euro aus, nachdem er Ende 2013 erstmals seit rund eineinhalb Jahren wieder einen Quartalsgewinn geschafft hatte. Allerdings konnte Alcatel den Fehlbetrag deutlich verringern, denn vor Jahresfrist stand noch ein Minus von 353 Millionen Euro in den Büchern. Anleger ermutigte dies: Die Aktie legte rund vier Prozent zu. Der Umsatz blieb mit 2,96 Milliarden Euro in etwa stabil. Vor allem die Kosten für den Konzernumbau und niedrigere Margen im China-Geschäft belasteten das Ergebnis.

Alcatel-Chef Michel Combes will den defizitären Konzern mit einer radikalen Schrumpfkur aus der seit Jahren anhaltenden Krise führen. Dazu sollen 10.000 Stellen gestrichen, eine Milliarde Euro eingespart und Geschäftsteile im Wert von einer Milliarde Euro verkauft werden. Zuletzt hatten auch Spekulationen auf eine Übernahme durch den finnischen Rivalen Nokia die Alcatel-Papiere nach oben getrieben. Händler sprachen von Gerüchten, dass Nokia das Geld aus dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft für ein Gebot für Alcatel nutzen könnte.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 44  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben