UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.817 0,2%  MDAX 27.908 0,0%  Dow 33.912 0,5%  Nasdaq 13.667 0,8%  Gold 1.780 0,0%  TecDAX 3.188 -0,1%  EStoxx50 3.790 0,3%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0155 -0,1%  Öl 94,0 0,6% 

Wo ist Jan Marsalek - Thread

Seite 8 von 8
neuester Beitrag: 24.04.21 23:08
eröffnet am: 08.07.20 15:02 von: michimunich Anzahl Beiträge: 184
neuester Beitrag: 24.04.21 23:08 von: Angelikavmln. Leser gesamt: 50537
davon Heute: 12
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
Weiter  

1547 Postings, 778 Tage Question11LOL

 
  
    
2
10.12.20 21:43

1583 Postings, 4330 Tage jameslabrieer ist tot

 
  
    
10.12.20 21:44
frueher oder spaeter und das ist gut so...  

110 Postings, 2015 Tage outlaw2000Löschung

 
  
    
1
25.12.20 09:59

Moderation
Zeitpunkt: 22.01.21 10:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

428 Postings, 1092 Tage 229206391aJörn Leogrande

 
  
    
1
21.02.21 14:20
Jörn Leogrande, ehemaliger Innovationschef von Wirecard, wirft im Spiegel-Interview zu seinem kürzliche erschienen Buch über den Wirecard-Skandal die Frage auf, warum jemand Marsalek in Russland helfen sollte. Das Russland Leuten wie Snowden gerne ein komfortables Asyl gewährt ist klar. Damit kann man ja dem Klassenfeind eins auswischen. Aber Marsalek? Warum sollte Putin ein Interesse daran haben zehntausende Kleinanleger, die wegen Marsalek viel Geld verloren haben, so gegen sich und seine Sache aufzubringen?

Ich sehe das auch so. Ich denke auch, dass Marsalek entweder tot ist oder er hat sich irgendwo in der Einöde verkrochen und nutzt sein gut verstecktes Geld um irgendwie durchzukommen. Dabei muss er permanent befürchten an den Falschen zu geraten und ein Messer in den Rücken zu bekommen. Ein Luxus-Leben in Sauß und Brauß, wie von manchen hier befürchtet, kann es jedenfalls nicht leben.
Laut Leogrande war Marsalek ein geselliger Typ, der immer in den besten Clubs den besten Tisch wollte. Dieses Leben ist vorbei. Ab jetzt gilt Hintereingang und Verfolgungswahn. Und irgendwann gerät er an den Falschen und der sagt ihm "Geld her oder ich verpetz dich oder prügel dich wahlweise ins Grab."

Ich denke die BAFIN und EY zu verarschen und auf Abstand zu halten ist deutlich einfacher als das gleiche mit der russischen Mafia zu tun.  

126 Postings, 1236 Tage FraserMcCrumMarsalek

 
  
    
1
22.02.21 17:11
kann auch ein Pfand sein, um russische Interessen stärker zu vertreten.  

1547 Postings, 778 Tage Question11Das Leongrande Buch

 
  
    
1
27.02.21 13:29
Ist für mich in diesem Punkt eine Nebelkerze.
Vielleicht auch in anderen Punkten.
M. E. macht er es sich bissl einfach, als ehem. EVP.
Natürlich hat Marsalek einen hohen Wert für die Russen, wenn Wirecard den Russen bei der Zahlungsabwicklung von staatlichen Projekten geholfen hat, die mafiös waren oder einfach Embargos unterlegen haben.
Bei dem was da an Geldwäsche gelaufen ist, werden sich nicht nur die Russens Marsalek bedient haben.
Der Jan wird einiges wissen und berichten können und deswegen ist er nicht nur für die Russen interessant und natürlich für jeden ein Pfand, der über ihn verfügt.
Aber wer weiß: vielleicht sind das gar nicht die Russen...
sicher ist: Geheimdienste haben ihm geholfen....
Und ich glaube auch nicht, dass er in den nächsten 10 Jahren wieder auftauchen wird ...  

4819 Postings, 771 Tage MeimstephAUftauchen

 
  
    
27.02.21 15:28
immerhin nicht umgehend nachdem Biden an der Macht ist, wie es die GRüne vorausgesagt hat  

1 Posting, 480 Tage ChristinandeaLöschung

 
  
    
23.04.21 06:30

Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 15:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Spam

 

 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben