UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Putin will leben und nicht sterben

Seite 3 von 4
neuester Beitrag: 13.02.15 15:48
eröffnet am: 12.02.15 11:14 von: Eichi Anzahl Beiträge: 89
neuester Beitrag: 13.02.15 15:48 von: BarCode Leser gesamt: 7794
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  

26793 Postings, 4378 Tage hokaidann aber mit Akzent, runglisch

 
  
    
13.02.15 10:09
ist das schön im Internet, dann kann man jede noch so durchgeknallte These aufstellen.

Ich behaupte in 50 Jahren sprechen wir gar nicht mehr.
-----------
"born free"

28122 Postings, 3157 Tage waschlappenhe melmacniac

 
  
    
13.02.15 10:11

gehste als rosarota panta zum kostümfest? i hob no kor kostüm gfundn!

 

24654 Postings, 7440 Tage Tony Ford@potzzz...Krim...

 
  
    
2
13.02.15 10:12
Der Autonomiewille der Krim ist durchaus zu respektieren und gegen eine Autonomie der Krim ist auch nichts einzuwenden.
Es geht jedoch um die Art und Weise wie die Annektion der Krim an Russland erfolgte.
Und da misst du wiedermal mit zweierlei Maß, indem du eine undemokratische Art und Weise bei der Krim oder in der Ostukraine tolerierst, während du solche undemokratischen Dinge im Westen an den Pranger stellst.

Und wie BarCode bereits schrieb, gab es in der Ukraine nach dem Putsch Wahlen, welche die aktuelle Regierung mehrheitlich im Amt bestätigen. In der Ostukraine gibt es bis auf die Referenden keine weitere Legitimation und zudem ist ja der Witz, hat man es den Menschen verboten sich an der Wahl der Westukraine zu beteiligen. Da stellt sich mir die Frage wie demokratisch soetwas ist. Da stellt sich die Frage wovor die Seperatisten den Angst haben, haben doch 95% gegen Kiew gestimmt.
Dies macht mich hellhörig und erinnert mich dann schnell an die DDR, als man dort auch mit Wahlergebnissen von 80%, 90% usw. aufwarten konnte. Die Realität war jedoch eine Andere, da war die Zustimmung bei Weitem geringer ausgefallen. Und dies denke ich auch wenn ich die Ostukraine sehe, dass es eben nicht die 95% sind, sondern die Realität wohl eher eine knappe Mehrheit betrifft und viele der Ostukrainer vermutlich weder Kiew noch den Seperatisten unterstellt sein wollen.

Spannend wird sicherlich auch die Zeit nach dem militärischen Konflikt, ob da die Seperatisten wirklich für mehr Demokratie und weniger Korruption sorgen, da hab ich meine Zweifel, zumal Russland als Quasi-Vorbild in Punkto Korruption ebenfalls hintere Ränge belegt.
Da gebe ich der Westukraine wesentlich bessere Chancen.  

11452 Postings, 4300 Tage exquisitergänzend zu (dem von kiiwii gemeldeten #20 die

 
  
    
3
13.02.15 10:13
Q u e l l e  in SPON, auf die sich kiiwii bezog sind lauter und in keinster Weise bewiesene Vermutungen, die er hier als Fakt und bewiesen versucht zu verkaufen.

(Die nur als kleiner ergänzender Hinweis für die Moderatorin oder den Moderator, der die schmackhafte-Meldung bearbeiten wird.)


@kiiwii, und was haste dem in #41 (von nok) und dem in #47 (Melmacniac) zu entgegnen???

nix, oder? Also auch das meldbar?  

28122 Postings, 3157 Tage waschlappenjo tony, du host so vü ahnung

 
  
    
1
13.02.15 10:15

gehst wohl in kiew ein und aus, sappalot, bist a ukraina kenna vom feinstn!undecided?

 

26793 Postings, 4378 Tage hokaitony das steht aber so nicht in der RT

 
  
    
13.02.15 10:16

28122 Postings, 3157 Tage waschlappenexquisit, du, dos losst dir kar ruh

 
  
    
1
13.02.15 10:19

host a kiwi gschluckt? klingst wi a mimose, so aalartig!

 

2693 Postings, 6070 Tage slimmylukaschenko....

 
  
    
13.02.15 11:00
...hat jetzt die hosen an.

wenn der die knöpfe öffnet, rutscht putin die hose!!  

28122 Postings, 3157 Tage waschlappendas protokoll

 
  
    
2
13.02.15 11:15

von minsk

 
Angehängte Grafik:
pic637_.jpg
pic637_.jpg

2693 Postings, 6070 Tage slimmyso schreibt die zeit...und hat recht!

 
  
    
1
13.02.15 11:55
Die Sanktionen der 28 EU-Staaten wirken zwar mit Verzögerung, aber entfalten ihre Kraft auf der langen Strecke. Es spricht viel dafür, dass die Preise für Öl und Gas für lange Zeit auf niedrigem Niveau verharren. Obendrein steckt Russland in einer tiefen, selbstverschuldeten strukturellen Wirtschaftskrise. Schon jetzt muss Putin überall sparen. Nur das Militär nimmt er noch davon aus.  

Doch ein Abnutzungskrieg kostet Geld, viel Geld. Einstweilen hat Putin Reserven, von denen im vergangenen Jahr knapp ein Viertel dahingeschmolzen sind. Wenn er in seinen Safe schaut, merkt er: Die Zeit spielt nicht für ihn.  

129861 Postings, 6514 Tage kiiwiiEs wird weiter geschossen

 
  
    
13.02.15 12:58
...war ja auch kaum anders zu erwarten...
Weitere Kämpfe in der Ukraine
Auch nach der Vereinbarung von Minsk halten die Kämpfe im Osten der Ukraine offenbar unvermindert an. Die Regierung in Kiew... jetzt lesen
 

11452 Postings, 4300 Tage exquisitnatürlich nicht anders. Bist ja super informiert!

 
  
    
13.02.15 13:00

wie sonst auch.  

9253 Postings, 3660 Tage Black Popekiiwii

 
  
    
3
13.02.15 13:16


hast es immer noch nicht kapiert das, es Richtung Kiew geht?? Und da wird deine allseits beliebten Propaganda Medien nichts helfen. Der Marsch der Volkswehr wird in Kiev enden. Und ob du es wahr haben willst oder nicht du kannst nichts daran ändern.

Wer Putsch sollte sich drauf vorbereiten, das der Schuss nach hinten losgeht, ganz einfache Logik und du kannst kiiwii kannst nur Zuschauer sein, mehr nicht.

BBC enthüllt

Opposition in Schüsse von Maidan-Massaker verwickelt

Die Hintermänner sind unbekannt. Der Bericht nährt den Verdacht, dass einer der engsten Vertrauten des heutigen Premiers Arseni ?Jaz? Jazenjuk eine äußerst dubiose Rolle gespielt haben könnte. Jazenjuk war von den Amerikanern als Führungsfigur aufgebaut worden.
BBC News - The untold story of the Maidan massacre
Who shot whom on the Maidan in February 2014? Protest organisers have always denied involvement in shooting, but one man tells the BBC a different story.
 

9253 Postings, 3660 Tage Black PopeHier der Report

 
  
    
2
13.02.15 13:42


Und da brauch keiner merh zu diskutieren, dass es ein Putsch war ist bekannt, dass dabei Scharfschützen eingesetzt wurden von den Puschisten ist bekannt, dass dabei 100Menschen kaltblutig ermordet worden sind ist bekannt.

Dafür muss jeder Beteiligte vor Gericht gestellt werden genauso wie die Hintermänner, und Russland hat das Recht jeden dieser Beteiligten aus seinem Loch zu holen wie man es mit Terroristen macht, weltweit in jedem Land, sollte ein Land diese Beteiligten decken muss es  in der UN behandelt werden und ggf. wegen Agressionen gegen die Weltgemeinschaft, falls das Land nicht kooperiert sollte eine militärische Gangart nicht ausgeschlossen werden. Das was da passiert ist ist nichts anderes als Terror und mit diesen Terroristen sollte man nicht verhandel und sie zu rechenschaft ziehen wie es mit Terroristen üblich ist.




 

9253 Postings, 3660 Tage Black PopeDie Fakten sind auf den Tisch kiiwii

 
  
    
2
13.02.15 13:57


und was Spon und wie die nicht alle heißen schreiben interessiert NIEMANDEN es sind nur Schreiblinge die mit Lügen ihr Geld verdienen genauso wie damals in der Zeit der Nazis wo der Axel Springer ein Nazihandlanger war. Das was zählt sind Fakten Beweise und nicht irgenwelche Texte von wahnsinnigen Idioten. Wer bescheisst und Menschen bewusst tötet sollte bestrafft werden. Und wenn dieser sich nicht belehrbar ist und auch noch dreist weiter Lügt und Menschen tötet sollte hart angepackt werden und Russland hatt alle Mitteln dazu diese Bande hart anzufassen und auch die Hintermänner die bekanntlich in Washington und Brüssel sitzen.

http://youtu.be/tshNVcbhvMs?t=11m9s  

129861 Postings, 6514 Tage kiiwiija, ich bin ja auch der Meinung, daß man mit Putin

 
  
    
13.02.15 14:00
nicht verhandlen sollte, sondern ihn zur Rechenschaft ziehen, "wie es mit Terroristen üblich ist..."  

9253 Postings, 3660 Tage Black PopeOhh, ARD Mediathek auf you Tube

 
  
    
1
13.02.15 14:00


hat das Video entfernt. Warum den wohl?  

34895 Postings, 3979 Tage Nokturnal#66 Bush rennt ja auch noch frei rum....

 
  
    
2
13.02.15 14:07
da müsste erstmal ganz andere Kandidaten nach Den Haag.  

9253 Postings, 3660 Tage Black Popedann versuch es doch mal kiiwii

 
  
    
2
13.02.15 14:09


und schon sehr bald wirst du sehen wie Putin die jenigen zur Rechenschaft zieht, du wirst es live miterleben.

Es wird kurz und schmerzlos sein, die Schlinge zieht sich immer weiter zu. Das betrifft auch dein Argumente hier, du wirst doch immer mehr ausgelacht und nicht ernst genommen,sie Postings von Zombi.  

9253 Postings, 3660 Tage Black PopeNokturnal :

 
  
    
13.02.15 14:11


die werden auf ein Streich dort landen, jeder und das schon sehr bald.  

16758 Postings, 7334 Tage ThomastradamusAch ja, immer wieder amüsant der Schwarze

 
  
    
13.02.15 14:40
mit seinen "Prophezeihungen"...was war na nicht schon alles, DAX und Öl, jetzt kommt das "Jüngste Schlingen-Gericht" - faszinierend...weiter so!
-----------
Es gibt immer mindestens zwei Wahrheiten: Deine und meine.

129861 Postings, 6514 Tage kiiwiider schreibt einen Käs, dabei weiß er nichts

 
  
    
13.02.15 14:44
Jetzt werden erst mal amerikanische Truppen in der Ukraine stationert, aber nur zu "Ausbildungszwecken"... Die Waffen, an denen "ausgebildet" wird, folgen.  

129861 Postings, 6514 Tage kiiwiieins ist doch klar: die westliche, "katholische"

 
  
    
13.02.15 14:46
Ukraine gehört nicht zu Russland, sondern kulturell immer zum Habsburger-Reich.  

129861 Postings, 6514 Tage kiiwiizu 73 - das sollte doch grade einem "Pope" bekannt

 
  
    
13.02.15 14:48

9253 Postings, 3660 Tage Black PopeLöschung

 
  
    
1
13.02.15 14:54

Moderation
Zeitpunkt: 14.02.15 14:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Regelverstoß - Gewaltverherrlichende Aussage im 1. Absatz.

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben