UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 12 von 410
neuester Beitrag: 31.01.18 12:08
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 10249
neuester Beitrag: 31.01.18 12:08 von: seitzmann Leser gesamt: 1374682
davon Heute: 88
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 410  Weiter  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschawar echt ärgerlich.

 
  
    
10.03.15 22:45
Man hatte irgendwie zwar lange das Gefühl, Real ist sich zu sicher und kann auch immer noch mal reagieren, aber als dann das 3:4 fiel, war auch Real anzumerken, dass sie verunsichert sind, und Schalke hätte mit etwas mehr Konzentration und Klasse die Sensation perfekt gemacht.

Na hoffen wir mal, der BVB macht es nächste Woche besser. Und wenns in der 92.Minute ist.  

3916 Postings, 4082 Tage Thyron24Der Sane....

 
  
    
10.03.15 22:47
.... scheint ein Riesentalent zu sein. Wenn die Mitspieler mehr auf ihn eingegangen und vielleicht auch mal einen Doppelpass gespielt hätten...  

3916 Postings, 4082 Tage Thyron24Aber insgesamt...

 
  
    
10.03.15 22:50
... gesehen, war Real sehr schlecht. Die haben echt nur im Schongang gespielt...  

1428 Postings, 2583 Tage ulsiDenkfehler durch Informationsvorsprung?

 
  
    
3
10.03.15 23:18
"Ein Informationsvorsprung vor anderen Händlern ist wertlos, denn wenn nur wenige ihre Anlageentscheidungen von diesen Daten abhängig machen, geht es ihnen ebenso wie dem, der beim Zahlenwahlspiel auf Null setzt: Sie verlieren Geld, weil sie so gut informiert sind."

Petersdorf, Bernau : Denkfehler, die uns Geld kosten. 2013.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...nnt-der-kluegste-11835641.html

Die Cleverness-Falle

Wir lassen uns dazu verleiten, uns nach unseren eigenen Informationen zu richten. Wie gut diese auch sein mögen, wenn wir außer Acht lassen, dass es letztlich darauf ankommt, was die anderen Marktteilnehmer glauben, treffen wir falsche Anlageentscheidungen.

Die Gefahr

Wir überschätzen die Bedeutung der eigenen Information und unterschätzen die Bedeutung der Entscheidung anderer.

Die Abhilfe

Genau darüber nachdenken, welches Kalkül die anderen Anleger anstellen werden. Welche Informationen werden sie nutzen, welche Erwartungen werden sie bilden?  

1674 Postings, 2633 Tage Mr.TurtleUlsi

 
  
    
2
11.03.15 08:09
das ist kurz- und vielleicht auch mittelfristig richtig, aber der Zeitpunkt wird kommen, an dem die Information durchsickert. Und das ist der Zeitpunkt, an dem die anderen das kaufen, was die Schlauen längst haben.

Vielleicht ist eine Horrorsaison genau dafür gut. Es kann endlich mit der Wahnvorstellung aufgeräumt werden, dass eine Saison ohne CL den Verein in den Abgrund schleudern wird. Wenn dann nächstes Jahr ohne Europa noch ein solides Plus gemacht wird, während man mit viel Training und weniger Spielen in den Knochen die BL richtig rocken kann, muss es auch der Letzte einsehen, dass er jahrelang einer Cashmaschine 2 mal die Woche nur zugewunken hat, statt sie zu einem Drittel des fairen Wertes zu kaufen.

Durchhalten bis zur JHV 2016, da muss es dann auch der Dümmste einsehen. Und der Short ist bis dahin auch gegessen. Abgesehen davon, dass ein Wuahwei bis dahin längst 4 x 2,9 Prozent Anteile halten könnte, die sie für 42 Millionen am Markt sammeln lassen haben. Da würden dann auch einige blöde gucken, inklusive Watzke, der das ARP verschlampt hat...  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttTradingstrategien

 
  
    
2
11.03.15 09:02
Ich wollte gerade ein Kauflimit reinstellen, dabei ist mir aufgefallen, daß mein Kauflimit am 26.2. bei 4,023 bedient wurde, das hatte ich völlig übersehen. Eigentlich darf man so etwas nicht im Nachhinein behaupten, da denken immer alle gleich, man würde lügen. Der Kurs befindet sich aber gerade in unmittelbarer Nähe meines ausgeführten Limits.

Meine letzten Kaufkurse lagen bei
4,173
4,122
4,023

Für den Fall, daß es weiter runtergeht, werde ich mir das Orderbuch anschauen und kurz über den großen Blöcken ein weiteres Kauflimit platzieren. Wenn es dann immer noch weiter runtergeht, werde ich andere Aktien verkaufen und hier weiter reingehen.

Ich habe hier das Risiko signifikant erhöht und werde es ggf. weiter erhöhen. Meine derzeitige BVB Position macht 50% meines Depots aus.  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttulsi

 
  
    
11.03.15 09:30
Da ist sehr viel wahres dran. Und ganz eigentlich versuche ich das auch ständig zu berücksichtigen, indem ich zwischen Kursziel und fairer Bewertung unterscheide, bzw. indem ich mir die statistischen Kursverläufe ganz genau anschaue. Also Kursentwicklung nach wichtigen Niederlagen, Kursentwicklung in der Sommerpause, Kursentwicklung unmittelbar vor der Sommerpause, also jetzt usw.
Derlei Dinge stehen ja in einem unmittelbaren Widerspruch zur fundamentalen Analyse, denn natürlich ist es aus fundamentalen Gründen nicht besonders toll, wenn man gegen Bayern München verliert (da geht aber der Kurs immer hoch), statt daß man gewinnt (da passiert ziemlich sicher das Gegenteil) und fundamental ist auch die Sommerpause völliger Nonsense usw. usw.

Dennoch nützt es einem kurzfristig nicht immer. Am 23.2.2015 hatte der Hong Kong Fond die Meldeschwelle überschritten, im Nachhinein bin ich also schlauer, ich hatte gar keinen Informationsvorsprung.

Wenn wir aber den Kurs auch ohne Hong Kong Fond als gegeben annehmen würde:

Ja richtig, der Markt denkt, ohne Champions League wird das nichts und kann auch nichts werden, letzte Saison stand die Aktie am Saisonende bei 3,80 das kann mit der BVB Aktie nichts werden. Wenn die Mehrheit so denkt, dann wird sich der Kurs also nicht positiv entwickeln können. That's simpel.

Aber auch hier: Ich schaue mir die historischen Kursverläufe an, explizit wie hat sich die BVB Aktie in ähnlichen Situationen verhalten.

Zwei Beispiele:

In der Saison 2011/12 ging der Aktienkurs ab Februar signifikant abwärts, trotz mehrerer Siege, der besten Rückrunde aller Zeiten und dem riesengroßem Erfolg im Pokal. Uli Hoeneß mit seinem Spruch, es wäre ein ganz schlechtes Zeichen, daß die BVB Aktie nach den Siegen gegen Bayern gefallen wäre, usw. Ich bin mir sehr sicher, daß die BVB Aktie da geshortet wurde. Die Kursentwicklung danach war aber rasant, die Aktie gewann sehr schnell 40%, letztlich gleichen sich die Mätzchen am Ende aus.

In der Saison 2012/13 reagierte der Aktienkurs extrem negativ auf den Götze Wechsel. Auch ansonsten war die Kursentwicklung nach dem schnellen Anstiegs aufgrund der Vorsaison eher mau. Ist schon ein unfassbarer Unterschied, ob man in der Gruppenphase ausscheidet oder sogar das CL Finale erreicht.

Auch da wurde massiv geshortet, dafür gibt es sogar trotz fehlender Meldeschwelle handfeste Beweise. Der User seriosna aus dem wallstreet online Forum hat sechstellig geschmissen und hat es selber bewiesen. Aber egal.

Denn in der Saison 2013/14 ging der Aktienkurs hoch, obwohl nichts nennenswertes passiert ist. Man gewann gegen Abstiegskandidaten. Teilweise eher schlechte Spiele, auch noch zu Hause. Man verlor das erste Champions League Spiel, die Situation in der CL Gruppe war völlig offen. Der Aktienkurs ging von 3,05 hoch auf über 4 Euro im November.

Dem kann man nun folgen oder nicht. Aber mein "Informationsvorsprung" ist eben nicht nur , übrigens nächste Saison hätte man bei Euro League 280 Mio Umsatz, das wäre das, was die Analysten bei Champions League Qualifikation errechnet haben und das weiß der Markt noch nicht zur Gänze, viele würden überrascht sein. Sondern in dem Fall, die BVB Aktie geht in bestimmten Zeiträumen immer hoch, Grundlage ist die fundamentale Unterbewertung, und in anderen Zeiträumen verhält sie sich eher mau. In diesem Zeitraum befinden wir uns gerade, daher kaufe ich jetzt und werde bei Kursschwäche immer weiter kaufen.

Wenn die Aktie dann im November o.ä. ganz woanders steht, würde ich da nicht kaufen, egal worum es gerade geht. Weil der Markt in diesen Zeiträumen nicht so viel "Informationsrückstand" hat. Wenn der Markt da also der Aktie viel zu wenig zumutet, dann ist das so da braucht man nicht wie Don Quichotte gegen anzukämpfen.

Ich poste da zwar auch sehr fleissig, meine Tradingstrategie ist da aber eine sehr andere.  

3916 Postings, 4082 Tage Thyron24....

 
  
    
11.03.15 10:07
Zitat Mr. Turtle: "Abgesehen davon, dass ein Wuahwei bis dahin längst 4 x 2,9 Prozent Anteile halten könnte, die sie für 42 Millionen am Markt sammeln lassen haben"

Genauso läuft das Geschäft.

Ich sehe erstmal nur noch kurzfristige und nicht nachhaltige Kursanstiege, weil der HF dem Kurs den Wind von den Segeln genommen hat oder auch mit sehr wenig Aufwand das schafft.Was den Kurs beflügeln könnte ist, man braucht kurstreibende Nachrichten und muss wieder bisschen Phantasie aufkommen.Eine Siegesserie, was die CL Pätze in greifbare Nähe bringt oder man kommt jetzt erstmal gegen Juventus weiter.Oder Watzke und Tress würden sich zu einem Aktienrückkaufprogramm äussern.Sonst hat wohl Herr Watzke nur regionale Investoren, die wohl erstmal kein Interesse haben Aktien güntig am Markt einzukaufen.Was dem Kurs richtig Auftrieb geben könnte ist, wenn sich bei dieser sportlichen Krise und dem Abverkauf der Kleinanleger der letzten Zeit, sich ein "grosser" mit eingen Prozenten eingedeckt hätte.Der würde dann wohl auch den Kurs stützen oder auch hochkaufen, weiter eindecken....Dann würde man wohl auch das Shorten von Macquarie verstehen....das Vertrauen und die Phatasie wären zurück....!

Macquarie wird auf jedem Fall versuchen, vor dem Juventus Spiel unter die 4 Euro bzw. einige Cent darunter zu kommen, damit diese wichtigen Unterstützungen bei einem Ausscheiden nicht halten und sie auch gegebenfalls mit weniger Aufwand den Kurs in eine Abwärtsspirale treiben können....


Ist nur meine Meinung!Sehr viel Spekulation....Sorry!  

12305 Postings, 3533 Tage crunch timeKurskonsolidierung sehe ich erstmal als

 
  
    
2
11.03.15 12:12
undramtisch an aus Fibonacci-Gesichtspunkten. Bislang hat man lediglich 38,2% des jüngwten Anstiegs seit dem Low nach dem Augsburgspiel wieder abgebaut. Keine ungewöhnliche Größe. Selbst 50% wären eher noch als normal anzusehen. Auf der Oberseite lauert der seit September fallende Abw.trend und die mehrfache horizontale Widerstandsregion um die 4,25/30. Ist also vielleicht nicht so schlecht, wenn man da erstmal noch etwas weiter Kraft sammelt in der laufenden Konso, um dann vielleicht mit einem Weiterkommen in der CL (18.3.) wieder positive Impulse zu bringen. Und in wenigen Wochen (4.4.) kommt ja auch in der BL das Spiel gegen Bayern. Ein finanziell nützlicher Sieg in der CL und ein Prestige-Sieg gegen Bayern dürften sicherlich das Semtiment verbessern und den Kurs anschieben. Niederlagen entsprechend dann umgekehrt.  
Angehängte Grafik:
bvb_fibo.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
bvb_fibo.png

12305 Postings, 3533 Tage crunch time...

 
  
    
11.03.15 12:14
 
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund---.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund---.png

3345 Postings, 3684 Tage Devilnightgogoein Sieg oder ein unentschieden gegen die Bayern

 
  
    
1
11.03.15 12:23
dann glaube ich wird den Kurs erstmal nichts halten können. Vielleicht haben wir ja Glück das die Bayern das Spiel auf die leichte Schulter nehmen ( Schalkespiel gestern )
und der BVB extrem angriffslustig ist dann könnte das ne Überraschung werden ich meine das ist ja nur Phantasie aber  mal ganz ehrlich warum nicht denn den Bayern würde ein Unentschieden oder ein Gewinn des BVB Tabellentechnisch null ausmachen vielleicht ist die Motivation bei dem Spiel nicht so hoch.....mal schauen


Man wird ja träumen dürfen  

1674 Postings, 2633 Tage Mr.TurtlePep

 
  
    
1
11.03.15 12:43
nimmt den BVB ernst, sehr ernst. Die Lederhosenfraktion will es zwar nicht wahr haben, aber aber der BVB tut den Bayern immer noch oft weh, wenn sie nicht in katastrophaler Verfassung sind. Beim letzten SPiel hat Bayern gegen einen BVB in Katastrophaler Verfassung gewonnen, davor war Supercup, den hat Dortmund gewonnen. Davor Pokalfinale und Pep weiß so gut wie wir alle, dass da einzige Tor der regulären Spielzeit gegen Bayern erzielt wurde.
Die Saison davor war AFAIK jeweils ein Auswärtssieg von Bayern und Dortmund.

Also Pep nimmt Klopp sehr ernst, da brauchen wir nichts hoffen. Wir können nur das Glück haben, dass die Spieler es nicht tun soo sehr tun und der Schiri nicht wieder Anweisung von oben erhalten hat.  

3345 Postings, 3684 Tage DevilnightgogoMr Turtle danke für die Einschätzung

 
  
    
11.03.15 13:03
bin da voll und ganz auf der Linie!
Das der Trainer das so sieht stimme ich dir voll zu nur ich gehe immer von der Motivation der Spieler aus und da sehe ich wie du auch angedeutet hast Chancen denn was bringt den Spieler (Bayern )ganz ehrlich gerade ein Gewinn gegen den BVB?

Das könnte lustig werden könnte mir wirklich ein Unentschieden vorstellen:-)
 

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttDevilnightgog. + crunch time

 
  
    
2
11.03.15 13:16
Speziell bei den Spielen gegen Bayern München gibt es die Logik nicht.

In den Meisterjahren 2011 + 2012 hat Borussia 5 Pflichtspiele hintereinander gegen Bayern München gewonnen, die Kursperformance war ein Desaster, ich zitiere Uli Hoeneß:

"Die Dortmund-Aktie kann man an die Wand kleben. Ich werde meine verkaufen, weil sie nach dem Sieg gegen uns nicht gestiegen, sondern gefallen ist.
Das ist ein schlechtes Zeichen"

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt....

Bei Niederlagen gegen Bayern München sieht es hingegen sehr anders aus, da steigt der Aktienkurs. Eigentlich immer. Ich habe jetzt nicht die Zeit, hier jeden einzelnen Spieltag aufzuzählen, nur aus dem Kopf:

Verlorenes CL Finale gegen Bayern München. Die Aktie wurde in den Foren ganz massiv gebasht, der User seriosna hatte bei wallstreet online vermutlich sechsstellig gegen die BVB Aktie gewettet, wenn man seinen eigenen Angaben trauen kann. Die Aktie startete vor XETRA Beginn deutlich schwächer, in Frankfurt wurde 2,97 aufgerufen, das weiss ich noch als wäre es gestern. Zu XETRA Beginn gab es dann 3,05 im weiteren Verlauf stand die Aktie intraday bei 3,15. Also höher als am Börsentag vor dem CL Finale. Diese 5% intraday Kursplus ist das am leichtesten verdiente Geld, behaupte ich frech.

Dazu noch etliche weitere Beispiele, ich will jetzt aber nicht recherchieren, daher nur aus dem Kopf:

In der Hinrunde hatte ich vor dem Spiel gegen Köln 10.000 Stück zu 3,95 gekauft. Hatte ich bei ariva geschrieben und auch bei wallstreet online. Ich wusste natürlich, 3 Spiele später ist das Spiel gegen Bayern, wenn sie da verlieren, geht der Kurs hoch, wenn irgendwas anderes passiert, geht es dem Kurs zwar nicht so gut (ein Schelm, wer Böses dabei denkt.... ), aber es würde mich natürlich auch nicht weiter stören.

So ging die Sache weiter: Der BVB verlor gegen Köln, der Aktie ging es nicht so gut, anschließend verlor der BVB gegen Hannover, die Aktie reagierte kaum, anschließend verlor man in München. Der Aktienkurs eröffnete auf XETRA bei 3,15 und ging intraday hoch bis 3,30

Mit dem DAX braucht mir hier keiner zu kommen, aktuell geht es mit dem DAX rasant hoch, nicht aber mit der BVB Aktie.

Fazit: Man muss die BVB Aktie vor Bayern Spielen kaufen

Oder in Abwandlung des Hoeneß Zitates:

"Die Dortmund-Aktie muss man haben. Ich werde weiter kaufen, weil sie nach den Niederlagen gegen uns nicht gefallen, sondern gestiegen ist.
Das ist ein gutes Zeichen"

Die historischen Kursverläufe kann man alle überprüfen, das sind die reinen Fakten, der Rest ist pure Spekulation, also ob sich die Gesetzmäßigkeit jetzt einfach so fortsetzt.

Man sollte aber nicht behaupten, die BVB Aktie würde nach Bayern Niederlagen sinken, dies entspricht nicht den Fakten und ist eine weitverbreitete Ansicht, die nur ein Fan oder Uneingeweihter haben sollte und nicht ein langjährig Investierter.

 

3345 Postings, 3684 Tage Devilnightgogoist schon wahnsinn diese Aktie

 
  
    
11.03.15 13:26
die scheint alles an der Börse auf den Kopf zu stellen unglaublich :-)

Also das meine ich jetzt nicht ironisch sondern das scheint ja wirklich so:-)  

12305 Postings, 3533 Tage crunch time#289

 
  
    
4
11.03.15 14:05
An der Börse ist aber nicht jedes Jahr immer gleich. Und diese Saison beim BVB schon garnicht. Die letzten Jahre hätte man auch anders beim Kurs reagiert, wenn man mal gegen Augsburg verloren oder gegen Freiburg gewonnen hätte. Die letzten Jahre war es relativ egal, ob man gegen Bayern in der BL gewonnen hat oder nicht, weil man da auf einem bequemen CL Platz war. Und das war ja das wichtigste Ziel der Saison. Diese Saison sind die CL Plätze so gut wie unerreichbar weg und die viele Anleger trauen vielleicht dem jüngsten Aufschwung noch nicht so ganz, weil doch viele krummfüßige BL-Kellerkinder, arbeitsverweigernde Schalker oder ein Drittligist zu den zuletzt geschlagenen Gegnern gehörten. Mit Siegen in der CL gegen den Tabellenführer in Italien und dem Tabellenführer der BL in Deutschland könnte man seine Reputation wieder verbessern und der Glaube unter den Anlegern könnte stärker werden, daß man Richtung nächster Saison wieder in die Spur kommt in der man vor dieser Saison war. Wäre sicher dem Kurs nützlicher als wenn man in der CL ausscheiden würde und gegen Bayern verliert. Kannst du aber gerne anders sehen. Börse wird nicht stur immer von 100% rationalen Anlegern bestimmt, sondern wird zu einem großen Teil auch vom Sentiment/Psychologie mitbestimmt.  

3345 Postings, 3684 Tage Devilnightgogoaber ganz ehrlich ich hätte nie gedacht das ich

 
  
    
11.03.15 14:19
nochmal vergünstigen kann deshalb hab ich gerade nichts gegen den Kurs ist doch auch ne super chance etwas günstiger einzusteigen vorallem da ich zusätzlich mit
Zertifikaten hier investiert bin:-)

Genialkönnte auch sein das ein paar Kurszfristanleger die Tage umschichten in den Dax usw. um die Gewinne mitzunehmen da ja hier eigentlich unter der woche relativ wenig los ist. Doch ich denke die kommen wieder vorallem man stelle sich vor es kommt eine Meldung wie eine Verlängerung des Vertrages des ein oder anderen Spielers dann versuchen alle wieder rein zu kommen:-)

Das könnte noch lustig werden hier.....

Meine Meinung  

31036 Postings, 7004 Tage sportsstarWas sind das eigentlich für Umsätze in Stuttgart

 
  
    
1
11.03.15 14:20
heute? Jemand eine Erklärung?  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttcrunch time

 
  
    
1
11.03.15 14:30
Offensichtlich hast du mein posting nicht durchgelesen, du schreibst:

"Die letzten Jahre war es relativ egal, ob man gegen Bayern in der BL gewonnen hat oder nicht, weil man da auf einem bequemen CL Platz war."

Nach der letzten Niederlage gegen Bayern stand der BVB auf Platz 17 bei 17 Punkten Rückstand auf Bayern nach 10 Spieltagen. Der blanke Horror.

Der Aktienkurs stieg dennoch klar und deutlich, höherer Eröffnungskurs danach weitere 5% Kursplus.

Ich nenne das Short Eindeckungen, unter sehr hohen Umsätzen wird die BVB Aktie gehandelt, Kleinanleger und Fussballfans verkaufen in Scharen, weil sie denken o je, jetzt wird alles furchtbar!!! Stattdessen passiert das Gegenteil, der Aktienkurs steigt intraday um 5%, richtig fett.

Daher halte ich es für extrem wichtig, daß diejenigen die es besser wissen müssten, hier nicht Fussballfan Weisheiten zum Besten geben, damit die Shorties hier nicht immer weiter ein denkbar leichtes Spielchen treiben können.

Die reine Faktenlage bei Spielen rund um Bayern München ist an Eindeutigkeit nicht zu überbieten!!! Und auch darüber hinaus.

Wer demnächst nach einer möglichen Niederlage gegen Juventus oder Bayern verkauft, gibt den Shorties eine ganz reale Chance. Die würden sich nämlich genau in diesem Moment wieder eindecken. Nur deswegen stieg der Aktienkurs bei einer Niederlage gegen Bayern München um 5% Das ist richtig, richtig fett in so einer einzigartigen Horrorsituation. Noch nie, seit die BVB Aktie existiert gab es so eine Horrorsituation, das sind die reinen Fakten.

Ich hoffe ich habe mich deutlich genug ausgedrückt.

Früher wurde darüber spekuliert, die BVB Aktie würde geshortet, nun ist es amtlich. Und die Meldeschwelle wurde ausgerechnet direkt nach einem Sieg ausgelöst. Genau da wurde geshortet. Eingedeckt wird bei Niederlagen, weil es da viele Verkäufer gibt, eben weil es so viele Fans gibt, die denken, eine Niederlage wäre schlecht für den Aktienkurs.

Niederlagen haben Auswirkungen, Siege auch. Aber unterstelle bitte nicht, wie das bei den nächsten Spielen laufen könnte, bei den Bayern Spielen ist es EXTREM auffällig, wie es genau anders rum lief. Gleichgültig ob man Erster ist, ob man Bayern gedemütigt hat, ob man gewonnen oder verloren hat, es lief umgekehrt wie erwartet.

Wenn irgendwann mal Marktmehrheit diese Mechanismen erkennt, wird es erstens schwieriger die BVB Aktie zu shorten, zweitens wird der Short Squeeze Effekt viel viel größer sein.



 

16898 Postings, 2921 Tage Glam Metalund Hannover

 
  
    
11.03.15 14:30
nee, keine Erklärung  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttOrderbuch

 
  
    
11.03.15 14:39
71.000 Aktien wollen bei 3,98 gekauft werden. Weitere 38.000 Stück sind es bei 4,00

So steht es im Orderbuch. Die Verkaufsbereitschaft ist aber in dunkelgrünem Marktumfeld denkbar gering. Dies würde sich bei Siegen kaum ändern. Erst bei Niederlagen haben die Shorties eine Chance sich wieder einzudecken, ich gebe ihnen diese Chance nicht.

 

263 Postings, 2576 Tage Kodi1986Der aktuelle kurs

 
  
    
11.03.15 15:01
Ist so richtig irgendwie nicht nachvollziehbar. Es zeigt aber deutlich, dass wohl bei 3,68 EUR noch kein Abstieg in die 2. Liga eingepreist wurde. Dieser wäre dann wohl eher im Bereich von ca. 3,00 EUR (aus dem Bauch geschätzt) gewesen.

Kurzfristig, wie schon von Einigen erwähnt, kann da nur ein Erfolg in der CL (Sieg gegen juve, eventueller Halbfinaleinzug) oder Pokal (Finale/ Sieg) bzw. Buli (Platz 7) weiterhelfen.

Mittel-langfristig sind es weiterhin Witzkurse. Da diese aber schon seit 2-3 Jahren hier zu finden sind, kann man kaum von einem kurzfristigen annähern an den Substanzwert ausgehen (meine Meinung).

Noch Kurs zum möglichen Platz 7 in der Buli dieses Jahr. So richtig kann ich nicht verstehen, wie man Platz 7 nicht als positive Zielerreichung einschätzen kann?!

Höhere Belastung, zu wenig Training unterhalb der Woche, Rhythmus do-so negativ, zu wenig Ertrag? Meiner Meinung nach alles Käse. Man schaue sich nur Gladbach und Wolfsburg an. Etwas besseres hätte den beiden Mannschaften nicht passieren können. Beide Mannschaften mit einem großen Kader und vielversprechenden Talenten. Und genau so haben sie häufig gespielt (zweite Wahl). Die Mannschaften in der EL sind naturgemäß deutlich schwächer als die Gegner in der CL einzuschätzen. Man sollte also mit dem Potential ohne Mühe bis zum 1/16 Finale vorstossen können. Klar ist die Antrittsprämie nicht der Rede wert. Aber Punkte für die Auslandsvermarktung kann man einfacher wohl nicht Einspielen. Deutlich besser als ein Jahr ohne internationale Bühne. Auch für das Prestige. Und lass den bvb dann mal die EL gewinnen. Na ja weit gesponnen, aber meiner Ansicht nach das beste was passieren könnte --> Platz 7 (Finanzen, Mannschaft-> Talenteförderung + internationale Erfahrung, allgemeine internationale Präsenz!) und EL Teilnahme.

Und noch ein kurzer Exkurs zum e.V.:
- 116.000 Mitglieder
- Einnahmen von rund 7.000.000 EUR p.a.
- geschätzter Überschuss von 2.000.000 - 3.000.000 EUR p.a.
- keine Kreditverbindlichkeiten

Und was sollte der Verein mit derartigen Überschüssen sinnvolleres tun als nach und nach seinen Aktienanteil aufstocken? Also ich sehe hier fast keine andere Alternative. Ich bin selbst Mitglied und werde im Oktober diesen Jahres nicht nur, wie letztes Jahr zur Aktionärsversammlung, sondern auch zur Mitgliederversammlung fahren und dort genau analysieren bzw. nachfragen, ob meine Annahmen korrekt sind.

Zudem werde ich vor der Hauptversammlung einen Beitrag hier einstellen und Fragen von anderen Aktionären entgegen nehmen und diese dann dort stellen. Ich war wie geschrieben letztes Jahr dabei und musste bei einigen Fragestellungen echt mit dem Kopf schütteln. Richtig interessante Fragen waren echt Mangelware. Ich denke da zum Beispiel an Aktienkäufe von Treß und Watzke (kein Geld dafür ist ja wohl ein Witz) oder Aktienrückkäufe statt Dividende...


Zu den Umsätzen in Stuttgart kann ich auch nichts sagen, sehr merkwürdig...

Gruß Kodi  

3891 Postings, 4106 Tage velmacroteine triste Angelegenheit ist der Kursverlauf hier

 
  
    
1
11.03.15 15:16
und die Kommentare von halbgott haben etwas von den Durchhalteparolen verlierender Trainer, die keine richtige Erklärung für die Misere finden. Shorties hier shorties dort. Dabei war der Kursverlauf dieser Aktie in letzter Zeit nie so recht erklärbar. Eine reine Traderaktie im kurzfristigen Fenster, die von der Geschäftsführung und jetzt auch von scheinbar von den Grossinvestoren auch nicht verteidigt wird.

Sichere 50% Unterbewertung bieten meiner Meinung nach Grund genug dafür. Seriöse Investoren würden sich dann auch viel eher trauen hier mal überhaupt einen Blick reinzuwerfen.  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschadas es Shorties gibt, steht halt fest

 
  
    
1
11.03.15 15:38
Da musst du halbgottt nicht für kritisieren. In dem Punkt hat er nunmal 100% recht.

Für ne Traderaktie ist BVB erstens kurzfristig nicht volatil genig und zweitens auch nicht berechenbar genug, da sie ja vor und nach Spielen anders reagiert als man es erwarten könnte. Bzw. man weiß vorher nie ob sie vorher überhaupt steigt. Vor dem HSV-Spiel ist der Kurs beispielsweise nicht gestiegen und trotz Unentschieden auch nicht stärker als der Dax am Montag gefallen. Bei den Spielen zuvor ist man vielleicht 1% davor gestiegen und dafür trotz Siegen wieder 1-2% gefallen. Bei den Spielen davor ist man gar nicht gestiegen, weil man offenbar nicht mit Siegen rechnete. Gestiegen ist man dann erst als der Reus-Deal kam und man zwei Spiele in Serie gewann. Seitdem gehts aber weitestgehend in engen Rahmen seitwärts. Nicht wirklich attraktiv für Trader.  

31036 Postings, 7004 Tage sportsstarHat womöglich Macquarie über Stuttgart

 
  
    
1
11.03.15 16:08
heute schon wieder die Hälfte ihrer Short-Posi eingekauft?

Also sich eine halbe Million Shares ohne Kursbewegung (wohl bewusst) einzuverleiben, habe ich hier auch schon lang nicht mehr gesehen. Hm.  

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 410  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben