UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 11 von 410
neuester Beitrag: 31.01.18 12:08
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 10249
neuester Beitrag: 31.01.18 12:08 von: seitzmann Leser gesamt: 1374664
davon Heute: 70
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 410  Weiter  

12305 Postings, 3533 Tage crunch time#250

 
  
    
1
09.03.15 20:18
Was sollte sich geändert haben zu den Meinungen zum Kurs durch das Unendschieden gegen den HSV? Ist doch eigentlich alles nicht viel anders wie letzten Freitag. Man ist weiter im Tabellenmittelfeld "in the middle of nowhere". Aktie heute mit nicht besonders großem Handelsvolumen und eher geringer Bewegungsspanne. Momentan herrscht also auch ein Unentschieden zwischen Bullen und Bären bei der Aktie vor. Interessanter wird es erst wohl erst wieder unter 4,02 oder 4,22  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttcrunch time

 
  
    
2
10.03.15 08:05
"Was sollte sich geändert haben zu den Meinungen zum Kurs durch das Unentschieden gegen den HSV?"

Bei jedem einzelnen singulären Ereignis ändert sich was, nicht viel, aber es ändert sich was. Natürlich muss der Aktienkurs nicht jedes einzelne Ereignis reflektieren, das wäre vollkommen normal. Hier ist es aber so, daß mittlerweile ein ganzer Pool von Ereignissen nicht reflektiert wird. Ich fasse das mal zusammen:

Nach dem Spiel gegen Augsburg gab es eine sehr reale Abstiegsangst. Nicht nur, daß man auf dem letzten Platz stand, man spielte 30 Minuten lang gegen 10 Augsburger (wg. roter Karte) zu Hause und es war regelrecht eine Offenbarung. Die ganze Hoffnung, die Winterpause würde einiges gerade biegen war im Eimer. Ich bin zwar nicht davon ausgegangen, daß sie tatsächlich absteigen würden, wohl aber daß einiges Ungemach im Kurs drin wäre. Mal abgesehen davon, daß es ein Riesenunterschied ist ob man die Saison auf Platz 15 oder Platz 8 beendet, dadurch ändert sich die Platzierung in der Fernsehgeldtabelle, eine schlechte Platzierung hätte 5 Jahre lang einen Einfluss.

Folglich bin ich davon ausgegangen, daß die damalige Abstiegsangst mindestens 0,30 im Aktienkurs bedeutet hat. Da war ich noch ziemlich konserativ.

Dann gab es eine Reus Verlängerung. Davon war natürlich vorher nichts eingepreist, diese Verlängerung war vollkommen überraschend. Die stillen Reserven in Form eines werthaltigen Kaders werden von nun an völlig neu bewertet. So wie man in der letzten Lewandowski Saison den Wert von Lewandowski bei Null Euro angesetzt hatte, wurde der Wert von Reus mit 25 Mio angesetzt. Folglich sind die stillen Reerven um 25 Mio gestiegen, die BILD Zeitung schrieb, das wäre ein ähnlicher Effekt, als hätte man das Champions League Finale erreicht.
Die Verlängerung hat aber noch ganz andere Aspekte: Die Ausstiegsklausel wurde nicht abgekauft, das ist ein sehr wesentlicher Punkt. Mir war dieser Punkt zwar klar, daß dem Markt dies klar war, bezweifle ich. Weiterhin hat die Reus Verlängerung nicht wenige Merchandising Effekte und Effekte, die darüber hinaus gehen. Eine Gündogan Verlängerung gilt mittlerweile als sicher. Die sportliche Situation für die nächste Saison muss man ganz anders bewerten, da war zuletzt sehr viel Unsicherheit drin.

Ich würde die Reus Verlängerung mit mindestens 0,30 beim Aktienkurs ansetzen. Bei Bekanntgabe des Deals, war Dortmund aber in sehr akuter Abstiegsgefahr, würde Dortmund tatsächlich absteigen, wäre Reus vermutlich eh weg, zwar für viel mehr Geld, die negativen Aspekte würden aber überwiegen.

Und das ist noch nicht alles. Ein Weiterkommen im Pokal ist also nichts wert? Es war nicht selbstverständlich, Schalke ist gegen Dresden ausgeschieden, Bremen gegen Bielefeld, ständig scheiden Bundesligisten gegen einen Drittligisten aus. Man verdient im Pokal nicht so viel Geld, aha. Aber die gute Auslosung mit einem Spiel gegen Hoffenheim bringt direkt mehr Geld, nämlich über höhere Zuschauereinnahmen, als wenn man beispielsweise auswärts in Hoffenheim gespielt hätte. Eventuell erreicht man das Halbfinale und bekäme eine gute Auslosung, auch dann kann man sagen, soviel Geld ist es aber nicht. Aber in der Summe dann doch. Man kann nicht jedes Mal sagen, so viel Geld ist es dann doch nicht.

Schließlich die Halbjahreszahlen. Da wird also gesagt, dies wäre alles eingepreist. Hier im Forum vielleicht, es liegt aber in der Natur der Sache, daß die Investierten die Dinge positiver beurteilen als der Markt, genau deswegen ist man schließlich investiert. Nirgendwo wird aber die Erwartung eines Forums als real angenommen. Überall an der Börse nimmt man die Konsensschätzungen der Analysten und anschließend heißt es die Erwartungen wurden erfüllt, verfehlt oder geschlagen.

Bei der BVB Aktie wurden die Konsensschätzungen der Anaylsten sehr deutlich übertroffen, die Analysten gingen für diese Saison von 259 Mio Umsatz aus, nun sind es einfach 20 Mio mehr. Für die nächste Saison gingen die Analysten von einer Champions League Teilnahme aus, für dieses Szenario gab es Schätzungen, diese würden nun erreicht, wenn man "nur" Euro League spielen würde. Der Unterschied ist natürlich weit mehr als 20 Mio, zu keinem Zeitpunkt wurde dies eingepreist, wie es so schön heißt.

Folglich gäbe es für den derzeitigen Aktienkurs nur zwei vernünftige Gründe:

1. Der Aktienkurs wird maßgeblich geshortet, keiner will hier groß reingehen und gegen den Hong Kong Fond wetten

2. oder aber die Abstiegsgefahr könnte bei 2 Niederlagen plus Verletzungen schneller wieder da sein, Außenstehende bleiben in so einer Situation an der Seitenlinie

 

577 Postings, 3719 Tage BVBJulianomoin

 
  
    
1
10.03.15 10:05
bins gewohnt dass es hier ohne Grund sinkt, siehe heute 4.07

aber dass es ohne Grund mal paar Cent hochgeht, das is mittlerweile lange her,

am besten liegen lassen und im Sommer ausem Keller holen das Teil .

ich bin immer noch sehr optimistisch nur kurzfristig is hier noch fürn paar Tage pure langeweile angesagt,

da müsste schon Gündogan oder so heute eine Vertragsverlängerung raushaun damit sie zündet

 

1127 Postings, 2446 Tage halbprofi87Entwicklung des Aktienkurses

 
  
    
2
10.03.15 10:33
Ich denke wir sind uns größtenteils einig, dass die Aktie fundamental im Bereich 6 ? bis 7 ? fair bewertet wäre.

Diese faire Bewertung ist aber nur zu erreichen mit einem positiven Newsflow. Also sozusagen Anlässe, die Investoren daran glauben lassen, dass die Unterbewertung nun zügig abgebaut wird. Ein letzter kleinerer Anlass (in Kursveränderung klein, sportlich natürlich größer) war die Vertragsverlängerung von Marco Reus. Der letzte große Anlass waren die Investorengerüchte. Angefangen mit Deutscher Bank, dann Evonik u. zum Schluss Puma, Signal Iduna.

Das Erreichen des Klassenerhaltes ist kein solcher Anlass, der den Aktienkurs großartig steigen lässt. Das zeigt der Kursverlauf in den vergangenen Wochen. Das Erreichen des Klassenerhaltes sorgt jediglich dafür, dass der Aktienkurs nicht weiter fällt. Ich denke ein Erreichen der Europa League würde auch nicht für einen großen Kurssprung sorgen. Vlt würde es der Kurs dann wieder Richtung Kurs 1. KE Evonik schaffen. Also in den Bereich 4,40 ?.

Der Trigger für große Kurssprünge rein sportlich ist und bleibt die Champions League. Ein überraschendes Erreichen dieser für die nächste Saison, würde den Kurs vermutlich wieder schnell Richtung 5 ? laufen lassen. Auch ein überraschendes Erreichen des Halbfinale/Finale der CL in dieser Saison könnte für neue Euphorie u. Phantasie bei den Investoren sorgen.

Ein Problem der Aktie ist und bleibt, dass dem CEO Watzke viele andere Dinge wichtiger sind als der Aktienkurs. Ihm war die Aktie nur im letzten Frühling/Sommer wichtig als es um die KEs ging. In dieser Zeit verkündete er sehr oft in Interviews, dass der BvB 600 Mio ? wert sei. Seit den KEs ist hierzu nichts mehr von ihm zu hören. Auch Aktienkäufe sind von ihm wohl eher nicht zu erwarten in näherer Zukunft, da er dies in Interviews schon ausgeschlossen hatte.

Für die Großaktionäre scheint der Aktienkurs auch nicht die erste Priorität zu sein. Für Evonik, Puma u SI ist der Hauptgrund ihrer Beteiligung die Sicherung ihrer Sponsorings. Wie sich der Wert ihrer Beteiligung entwickelt, ist da eher erstmal zweitrangig. Dass sich ihre Beteiligung auf lange Sicht eher erhöhen als verringern wird, wissen sie. Kurzfristig (also ein Zeithorizont von 1-2 Jahren) ist ihnen der Kursverlauf nicht so wichtig, dass sie sich gezwungen sehen einzugreifen.

Herr Geske wird vermutlich weiterhin immer wieder zukaufen, was gut für den Kurs ist, da er seine Aktien hält u. nicht gleich wieder verkauft wie so viele andere. Immer mehr Aktie gelangen so in feste Hände. Der kurzfristige Kursverlauf ist ihm aber auch nicht so wichtig. Wenn überhaupt, ist es es für ihn wichtig, dass der Kurs auf lange Sicht (Zeitraum 5-10 Jahre) zulegt. Ob der Kurs jetzt noch 1-2 Jahre bei 4 ? verharrt oder zügig auf 6 ? steigt, dürfte für ihn nicht essentiell sein.
 

3345 Postings, 3684 Tage DevilnightgogoDas wirklich unglaubliche am Bericht ist

 
  
    
1
10.03.15 10:57
das selbst die bearische Meinung von einem kurzfristigen Anstieg ausgeht.....cool  

8908 Postings, 3592 Tage halbgottthalbprofi

 
  
    
1
10.03.15 11:01
Die Aktie stand schon bei 5 Euro, die Frage ist also ob sie da einfach stehen geblieben wäre, wenn der BVB jetzt auf Platz 2 stünde.

Ich glaube das nicht. Ein Erreichen der Kursziele von Seydler, bzw. Hauck & Aufhäuser wäre möglich gewesen, man hätte in der nächsten Saison klar über 300 Mio Umsatz und hätte alle Prognosen sehr hoch geschlagen. Nun würde man deren Prognosen bei Euro League vermutlich erreichen.

Nehme wir also mal an, die 6 Euro wären erreicht worden. Dann dürfte der Aktienkurs kaum stattdessen bis 4 Euro runtergehen, es sei denn es geht um erheblich mehr, also zum Beispiel ein Abstieg in die zweite Liga. Daher ist die entscheidende Frage also, ob tatsächlich eine gewisse Abstiegsangst im Kurs drin war oder ist, oder eben nicht.  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttDevilnightgog.

 
  
    
1
10.03.15 11:04

517 Postings, 2730 Tage wolleRosehaben@ halbprofi

 
  
    
10.03.15 11:19
du schreibst: "Ein Problem der Aktie ist und bleibt, dass dem CEO Watzke viele andere Dinge wichtiger sind als der Aktienkurs. Ihm war die Aktie nur im letzten Frühling/Sommer wichtig als es um die KEs ging. In dieser Zeit verkündete er sehr oft in Interviews, dass der BvB 600 Mio ? wert sei. Seit den KEs ist hierzu nichts mehr von ihm zu hören. Auch Aktienkäufe sind von ihm wohl eher nicht zu erwarten in näherer Zukunft, da er dies in Interviews schon ausgeschlossen hatte."

Dasselbe habe ich hier auch schon angemerkt. Es regt einen als Anleger nicht zum Kauf an, wenn der CEO öffentlich sagt, ihm ist der Kurs egal.

Und dann wird auch noch eine KE durchgeführt.

Da käme ich mir veräppelt vor.

Und ebenfalls Zustimmung dass du schreibst, der Kurs werde nicht steigen, wenn es bei der BuLi bleibt. Das sehe ich auch so. Die BuLi ist eine Selbstverständlichkeit und wird vorausgesetzt.


 

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttwolleRosehab.

 
  
    
1
10.03.15 12:03
Das sind alles Klischees. Watzke sagt was er denkt, das ist nicht immer schlau. Nur die Behauptung, ihm wäre der Aktienkurs egal und er hätte sich nur kurz vor der Kapitalerhöhung positiv geäußert, ist falsch. Er hat sich gelegentlich negativ zur Börse geäußert, das ist richtig. Aber daraus zu schlussfolgern seit der KE ist von Watzke nichts positives zur BVB Aktie entlocken gewesen, ist eine gewagte These.

Watzke äußert sich wahnsinnig oft. Kaum ein Vorstandsvorsitzender einer S-Dax Aktie äußert sich so oft wie Watzke.

!Watzke: Wir erwarten gute Bilanzzahlen. Auch die sportlich schwächeren Monate haben zu keiner Umsatzeinbuße geführt, weder beim Merchandising,beim Sponsoring noch bei Ticketverkauf!

https://twitter.com/bvbaktie/status/565964487686365184

Der Wachstumskurs wird sehr stark fortgesetzt, das ist keine Frage", äußerte der 55-Jährige.

"Wir würden als Borussia Dortmund in der Zweite Liga immer noch zu den acht bis zehn umsatzstärksten Klubs in Deutschland gehören. Minimum."

https://twitter.com/bvbaktie/status/565488852480319489

Watzke über den möglichen Abstieg:
https://twitter.com/bvbaktie/status/565211762681597952

Dann seine zahlreichen Äußerungen auf der SpoBis, Rückführung der Catering Rechte bringt einen siebenstelligen Mio Betrag und einiges mehr. Das würde schon fast romanhafte Züge annehmen, wenn ich nur das auflisten würde, was er alles in diversen Interviews seit der Hauptversammlung vor 5 Monaten gesagt hat.

Alle diese Äußerungen sind Aktienrelevant.

Von anderen S-Dax Vorstandsvorsitzenden bekommst Du in 4 Monaten ein Interview und das wars.  

1674 Postings, 2633 Tage Mr.TurtleHalbgott

 
  
    
10.03.15 12:34
schreib doch dem Fool (die ich sehr schätze) mal direkt auf die Seite, warum der Bär von grundfalschen Annahmen ausgeht. das bringt denke ich mehr als ein bischen Gezwitscher, da bekommt ja gar keine Infos rein. Musst ja eigentlich nur auf denen Blog verweisen ud ihm dann in ca. 10 Punkten erklären, was er alles falsch sieht.

Ich finde es schon witzig, dass der Vogel annimmt, das Produkt des BVB liefe zur Zeit nicht so. Dann soll er doch einfach mal 4 Stehplatzkarten organisieren, sollte ja kein Problem sein...
Er nimmt an, das Produkt wäre CL, aber das Produkt ist Unterhaltung und unterhalten wird man diese Saison doch deutlich spannender als vor 3 Jahren. Zu erkennen auch daran, dass das Merchandising nicht rückläufig ist.

Der hat sich auch keine zehn Minuten mit der Aktie selbst beschäftigt, sondern guckt nur gelegentlich Fußball. Ausser Bayern fürchtet doch jeder Verein die Finanzkraft des BVBs, selbst ein Wolfsburg. Wenn da VW mal schlechter läuft und keinen Bock mehr hat, im Winter nen Schürrle für 30 Mios zu sponsorn, sieht es da doch auch dünner aus.  

1320 Postings, 4857 Tage mmm.aaa..wer so etwas ablässt- wie - watzke

 
  
    
10.03.15 12:43
ist aktienkurs gleichgültig...........ist vielleicht geschätzte 3-4 jahre aus dem kindergartenalter heraus.........hahaha.....sage es ja seit jahren-  wenn der tag mal nicht so gut läuft etc.- einmal bvb forum .....reinsehen....ablacher garantiert !

habe selbst 3 mal dick geld verdient in den letzten jahren hiermit und bin wie bekannt, seit ca. nahezu 4 jahrzehnten bvb mitglied,......aber klebe dennoch nicht an einer aktie !- man sollte vielleicht einmal kapieren, dass egal was irgend ein käseblatt für ein kursziel stellt, bei disem papier der sportliche erfolg unumgänglich wichtig ist !!-- und watzke ist der aktienkurs ganz bestimmt nicht gleichgültig, denn indirekt ist der ak kurs immer auch ein barometer für den erfolg des vereins, die arbeit die dort geleistet wird, die kompetenz der verantwortlichen usw. !..........was aber sehr viel wichtiger ist ..bzw. niemals ausser acht gelassen werden sollte, ist das die aktienmärkte nur immer neue höhen erklimmen, weil billionen billiges geld gedruckt wird und über die banken anlage sucht !........wehe, wehe wenn einmal die erste zinsanhebung in usa ansteht als erstes- und dann ist völlig wurscht, wo wie mannschaftlich stehen, denn wenn der dax einmal 2 tsd. punkte runterkommt, rappelt es überall !- denn wirtschaftlich sind diese aktienkurse im dax usw. nieeeeeeemals untermauert !- wirtschaftlich gesehen müsste der dow in usa- mind. 3-4 tsd. punkte tiefer herumeiern !-  dito- dax-  

517 Postings, 2730 Tage wolleRosehaben@ halbgott

 
  
    
10.03.15 12:59
ich hatte mit halbprofi geredet.

Dein ständiger Schwall zum BVB ist mir allmählich schnurzepiepe.

 

401 Postings, 2443 Tage wusch31short Position

 
  
    
10.03.15 13:56
wie hoch ist die short Position der Hong Konger???
Weiss das jemand bzw. kann mir jemand einen Link rein stellen.

Es gab glaub ich schonmal einen Link, aber ich finde ihn nicht mehr.  

34 Postings, 2174 Tage Nichtfuwusch 31

 
  
    
10.03.15 14:53

Macquarie Funds Management Hong Kong Limited

Hong Kong

Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen

Zu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:

Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien

ISIN: DE0005493092

Datum der Position: 23.02.2015

Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,51 %


​Servus vom Nichtfuss(ß)baller

 

34 Postings, 2174 Tage Nichtfuwusch 31

 
  
    
10.03.15 14:57

Hier noch der Link zum Bundesanzeiger.


https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...ch_list.destHistoryId=30796

Servus vom Nichtfuss(ß)baller

 

34 Postings, 2174 Tage Nichtfuwusch 31

 
  
    
10.03.15 15:00

Sorry, der Link funzt nicht. Geh auf den Bundesanzeiger, suche unter Leerverkäufe Borussia Dortmund.



Servus vom Nichtfuss(ß)baller.

 

401 Postings, 2443 Tage wusch31@Nichtfu

 
  
    
10.03.15 15:03
erstmal Danke an den Nichtfuss(ß)baller

und in welchem Zeitraum wird der Prozentuale Wert aktualisiert oder wird er nur aktualisiert, wenn Sie gewisse Prozente über- bzw unterschreiten...  

34 Postings, 2174 Tage Nichtfuwusch31

 
  
    
10.03.15 15:12

Was ist ein Leerverkauf?

Ein sogenannter Leerverkauf (engl.: short selling) ist eine Aktion, bei der auf den Fall von Kursen gesetzt wird. Der Kunde ist nicht Halter der entsprechenden Wertpapiere, sondern leiht sich diese und verkauft sie in der Erwartung, diese zu einem späteren Zeitpunkt preiswerter zurückkaufen zu können. Der Erfüllungszeitpunkt - also der Tag, bis zu dem die Wertpapiere an den Verleiher geliefert werden müssen - kann festgelegt sein oder offen bleiben. Im Falle eines fixen Zeitpunktes (vorrangig beim Leerverkauf von Terminkontrakten wie Optionen / Futures) muss der Leerverkäufer spätestens am Liefer- bzw. Verfallstag die entsprechenden Wertpapiere zurückkaufen. Es wird unterschieden zwischen gedeckten und ungedeckten Leerverkäufen. Im ersten Fall müssen die Wertpapiere zwingend vor dem Leerverkauf geliehen werden. Ungedeckter Leerverkauf oder naked short sale bedeutet, dass der Leerverkäufer vor dem Verkauf kein Eigentum an den Wertpapieren erlangt hat. 

 

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttLeerverkauf

 
  
    
10.03.15 15:20
Du gehst zu bundesanzeiger.de

links steht "zu den Netto-Leerverkaufspositionen" dann Borussia suchen, et voila

Bei Erreichen oder Überschreiten 0,6% Schwelle wäre es erneut meldepflichtig, bei Unterschreiten der 0,5% auch.  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuscha"der Bär" bei fool.de hat ja halbgott eine super

 
  
    
2
10.03.15 18:39
Steilvorlage gegeben als er den BVB hinsichtlich ChampionsLeague mit Werder Bremen verglich.

uiiii, da könnt man ja einiges erwidern.


aber dessen meinung zeigt mal wieder wie unwissend die meisten Anleger hinsichtlich der Zahlen des BVB sind. Es scheint ausgemachte Sache zu sein, dass der BVB ohne ChampionsLeague in die Verlustzone kommt und möglicherweise wichtige Spieler deshalb zwangsweise abgeben muss. Das ist schon irgendwie bezeichnend. Obwohl Watzke das mehrfach bereits richtig gestellt hat, hält sich diese Annahme fast überall. Hatte ja kürzlich schon mal das Beispiel in meinem Freundeskreis genannt, die vor einigen Wochen auch alle ungläubig staunten wieso ich BVB Aktien halte. Deren begründung war faktisch die gleiche wie von dem Bär bei fool.de. Man denkt schlichtweg ohne ChampionsLeague ist der BVB nur noch die Hälfte wert, psychologisch betrachtet sogar noch weniger, weil man neben den 40 Mio wegfallenden Umsätzen ja auch die Aufmerksamkeit auf europäischer Ebene verlieren würde. An konkreten Zahlen ist komischerweise niemand interessiert. Niemand macht sich mal die Mühe in die Detailanalyse zu gehen. Geht mir bei GFT auch so. ;) ... sorry halbgottt, der musste jetzt sein :))  

3916 Postings, 4082 Tage Thyron24@Halbprofi...

 
  
    
2
10.03.15 19:51
... Ich glaube kaum, dass die Aussage von Watzke " der Laden ist 600 Mio wert"  den Kurs bis 5,20 € steigen ließ. Es war die Phantasie der KE,  der Markt hat geglaubt, man würde den Kurs für die KE hochkaufen, damit man neue Aktien über 6 € an die Investoren abgeben kann. Man hatte aber auch geglaubt, dass DB einsteigen könnte. Dies wäre der Supergau gewesen, weil die den Kurs schnell Richtung faire Bewertung gebracht hätten. Die steigen nirgends ein, wo es kein Geld zu verdienen ist. Es wird auch Seydler sehr viele Aktien gekauft haben, damit sie die KE begleiten konnten.  

3916 Postings, 4082 Tage Thyron24Ich bleibe bei...

 
  
    
2
10.03.15 20:02
... meiner Behauptung, dass die Shorties die Kleinanleger raustreiben, damit der Einstieg eines anderen ermöglicht wird. Wundert euch nicht, dass keine Meldeschwelle überschritten wird. Es sind ein wahrscheinlich ein paar Käufer damit beauftragt worden, nur so viel kaufen dass  die Meldeschwelle nicht berührt wird. Irgendwann kommt vielleicht  die Meldung... Xxy hat 6 % überschritten. Ich habe in der Vergangenheit genug Aktien gesehen, die ohne Ende geshortet worden ist, aber am Ende eine große Rally hingelegt haben.

Nur Spekulation. Nur meine Meinung.  

3884 Postings, 3753 Tage 2141andreasoch ne

 
  
    
10.03.15 21:58
muss das jetzt sein das wir nochmal die 3 ansehen :/  

1127 Postings, 2446 Tage halbprofi87Wow, die Blauen haben 4:3 in Madrid gewonnen

 
  
    
1
10.03.15 22:37
1 Tor hat zum Weiterkommen gefehlt. Und die Chancen dafür waren da.  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 410  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben