UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.486 -0,2%  MDAX 34.430 -0,5%  Dow 35.555 0,3%  Nasdaq 15.404 0,0%  Gold 1.779 0,5%  TecDAX 3.755 0,4%  EStoxx50 4.166 0,0%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1646 0,1%  Öl 84,4 -0,9% 

Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 1 von 771
neuester Beitrag: 20.10.21 11:54
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 19258
neuester Beitrag: 20.10.21 11:54 von: iTechDachs Leser gesamt: 3385194
davon Heute: 589
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771  Weiter  

67687 Postings, 4968 Tage starwarrior03Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

 
  
    
63
19.06.10 22:38
Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771  Weiter  
19232 Postings ausgeblendet.

8155 Postings, 3275 Tage iTechDachsWenn heute Abend nix für Medigene raus kommt

 
  
    
2
22.09.21 14:38

dann vielleicht auf dem RoiVant R&D Tag in der kommenden Woche

Sep 28, 7:00PM to Sep 28, 11:15PM CEST

 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinBLUE / RoiVant

 
  
    
1
22.09.21 18:24
Oder es kommt in beiden Fällen Interessantes für MDG heraus ;)
(Oder in keinem..)

https://investor.bluebirdbio.com/
 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinBLUE

 
  
    
1
22.09.21 19:02

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinMAGE-A4

 
  
    
2
22.09.21 19:41
Seite 19-21 sind ja sehr hübsch.
Ein Klinikgang ist aber offenbar noch nicht aktuell. Für Ende 2021 sind ja INDs angesagt, aber eben nicht MAGE-A4.

(Und in Slide 22 Onkolytische Viren... kreisch...)

Also wohl erstmal weiter warten.

Eine kleine Möglichkeit, die wir lange nicht angesprochen haben..; Nach der Aufspaltung könnte ich mir die Vorstellung/Übergabe weiterer Projekte MDG/2seventy vorstellen. Sind ja schließlich seit Jahren in der Vorbereitung und eben erst 1 übergeben. Ist dann aber natürlich auch frühe Phase
 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlin2seventy /Q/A

 
  
    
3
22.09.21 20:06
In der Q/A-Session einige Fragen zu MAGE-A4. Mehrmals überschwänglich als den "besten TCR" hervorgehoben. Soll so schnell wie möglich in die Klinik..
 

497 Postings, 3844 Tage FtnewsInteressante Anmerkung auf Chart 21

 
  
    
2
23.09.21 11:04
Das Projekt MAGE A4 hat jetzt einen Namen: MageA4 - CTB12

Dann der Hinweis unten:  Journal for Immune therapie of cancer , best immune cell therapies and immune cell engeneering paper award 2021

Ich hab zwar das Journal gefunden aber nicht den Preis ?

Das sollte doch ein wichtiger Meilenstein sein.

Bin mir im Übrigen immer noch nicht im Klaren, welche Rolle dabei noch Regeneron spielt. Die interessanterweise  mit BBB jetzt 2seventies, für 6 TCRs eine Kollaboration eingegangen snd.  

8155 Postings, 3275 Tage iTechDachsJa - interessant

 
  
    
23.09.21 11:36
für mich auch die Abkürzung "MEDG" für Medigene in der Pipeline. Ist das der zukünftige Ticker an der US-Börse und wir wissen es nur noch nicht?

Bezüglich des Preises für den MAGE-A4 Artikel - dieser wird wohl erst auf der SITC dieses Jahr veliehen.  

497 Postings, 3844 Tage FtnewsDas ist ja komisch...

 
  
    
23.09.21 17:12
Die Präsentation bzgl. solide Tumoren wurde bereits am9.9.  auf der Morgan Stanley Healthcare Konferenz präsentiert.
https://investor.bluebirdbio.com/static-files/...71-91dd-66de5a104adc  

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinFT #19239

 
  
    
23.09.21 18:56
"Bin mir im Übrigen immer noch nicht im Klaren, welche Rolle dabei noch Regeneron spielt."
Ich denke mal, dass von denen der TGFß-Switch Receptor stammt

"Die interessanterweise  mit BBB jetzt 2seventies, für 6 TCRs eine Kollaboration eingegangen sind."
Das ist aber nicht neu. Das stammt schon aus 2018 (siehe Tabelle, unten)
https://www.evaluate.com/vantage/articles/news/...-cell-therapy-foray
August 2018... Danach ging es abwärts mit unserem Kurs..
https://www.fiercebiotech.com/biotech/...nti-cancer-cell-therapy-pact
 

497 Postings, 3844 Tage Ftnews#19242 Richy

 
  
    
23.09.21 21:37
das hab ich schon gewußt, daß das aus 2018 stammt.
Aber meine Frage ist nicht beantwortet, welche Rolle Regeneron in der 3er Kombination mit BBB und MDG  spielt.  

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinFT,

 
  
    
2
23.09.21 21:49
Dann nochmal;
"Bin mir im Übrigen immer noch nicht im Klaren, welche Rolle dabei noch Regeneron spielt."
Ich denke mal, dass von denen der TGFß-Switch Receptor stammt



 

21 Postings, 269 Tage gwardarDer TGF-ß Signal Convertor WO2018094244A1

 
  
    
5
24.09.21 09:11

ist alleine von Bluebird Bio angemeldet worden. Hier eine Publikation: A Novel TGF-?2/Interleukin Receptor Signal Conversion Platform That Protects CAR/TCR T Cells from TGF-?2-Mediated Immune Suppression and Induces T Cell Supportive Signaling Networks

Im Bluebird Regeneron Deal heisst es: The collaborators will specifically leverage Regeneron?s VelociSuite  platform technologies for the discovery and characterization of fully-human antibodies, as well as T cell receptors (TCRs) directed against tumor-specific proteins and peptides, and bluebird bio will contribute its field-leading expertise in gene transfer and cell therapy.

Beim MAGE-A4-TCR hat man sich zusätzlich die TCR-Expertise von Medigene geholt. (Stichwort: "Starting Point"). Regenerons "VelociT" Modul hat da bisher keinen wettbewerbsfähigen MAGE-A4 TCR hervorgebracht. Dennoch nutzt 2SeventyBio die Regeneron Toolbox für die eigene Entwicklung. Wie wettbewerbsfähig die anderen verpartnerten Regeneron TCRs sind, muss man sehen.

Antwort auf Frage von Luca - RBC Capital Markets in der Q&A: "We believe that this TCR is certainly one of the most potent TCRs that we ever testet. ....  despite having numerous collaborations in this space, so its extremely potent. ... We have a very, very specific TCR and that is why we are confident, that we can go quickly into the clinic, testing it in the context of an enhanced setting."

In der Q&A gab es auch einen wichtigen Satz zur Lernkurve der TCR und TGF-ß Multipier Funktionalität mit einem weniger guten TCRs (Fred Hutch TCR) dessen weitere Entwicklung eingestellt wurde:  You know, zero times something is still zero. So what we learned; "We need a great TCR, that has to be the starting point. ... That is what we have. We are very convident, that this agent will be able to eliminate MAGE-A4 positive tumors."

Also abgeliefert und gut gemacht, Medigene! Nun muss 2SeventyBio alle Anforderungen der Zulassungsbehörden für den Start der klinischen Entwicklung erfüllen, dann geht es los.

Ähnlich wie mit Medigenes PD1-41BB soll der 2SeventyBios TGF-ß Switch die Funktion der T-Zellen im immunsupressiven Tumormilieu verbessern. Nicht schlecht, dass Medigene auf diesen beiden wichtigen  "Multiplier" T-Zell Partys mit dabei ist.

Vielleicht wird 2SeventyBio und Medigene irgendwann gänzlich von Regeneron geschluckt, wer weiß. Die Regeneron TCRs für T-Zelltherapien scheinen im Gegensatz zu CAR-T und Bispecifics bisher noch nicht wirklich wettbewerbsfähig zu sein und Medigene hat mit seinem PD1-41BB Ansatz und den IRICor TCRs bereits weitere technologische Alleinstellungsmerkmale. Das macht Medigens Expertise für viele Pharmas attraktiv.

Noch eine Feststellung am Rande und wissenschaftlich nicht undbedingt vergleichbar, da unterschiedliche Bedingungen: die Medigene PRAME TCR-T-Zelle mit dem PD1-41BB Switch scheint im in-vivo Modell mit der gleichen Tumorzelllinie etwas besser und länger zu wirken, als die MAGE-A4-TGF-ß Kombination von 2SeventyBio. Ob das für die Klinik überhaupt relevant ist, muss sich zeigen.

 

497 Postings, 3844 Tage Ftnews2seventys piprlinr

 
  
    
24.09.21 09:59
gegen solide tumoren sieht aus meiner Sicht eigentlich nur einen wirklich potenten Kanditaten im Moment  vor und der ist das Mage -A4 Projekt.
Das danach angeführte CAR Projekt in Kombination mit Oncolytischen Viren kommt mir da eher wie eine Strategie mit der Schrotflinte loslegen. Irgendeine Kugel wird schon treffen.  Allerdings ob die dann auch wirksam ist??  

497 Postings, 3844 Tage FtnewsEin Vergleich

 
  
    
1
24.09.21 13:26
der "response" daten zwischen Prame von MDG (Chart  18) mit den Mage-A4 mit TGFß (Chart 21) von 2seventys, zeigt die wesentlich stärkere Wirksamkeit des MDG Kanditaten.

Wenn das abgesichert ist, dann hat MDG wohl einen starken USP.  

8155 Postings, 3275 Tage iTechDachsKann gwardar in #19245 nur zustimmen und sehe

 
  
    
2
25.09.21 13:45
eine Übernahme durch Regeneron als neue Option für Medigene (und 2seventy).

Die eigentlich interessante Aussage neben der Erkenntnis  
  "What we learned: we need a great TCR - and that is what we have"

kam für mich in der bluebird Q&A (ab Minute 48) als Antwort auf eine Frage des Bank of America Analysten warum man auf TCR T-Zelltherapien bei soliden Tumoren setze, die doch auf Anwendungen in Sarkoma begrenzt seinen und zudem mit off-target Nebenwirkungen zu kämpfen hätten (gemeint waren wohl - nicht ganz aktuelle - Annahmen aus der Historie der kurz vor einer möglichen Zulassungen stehenden 1.ten Generation von Adaptimmune's MAGE-A4 und NY-ESO-1 TCR via Partner GSK) und ob man es getestet habe oder nur als Nischenlösung bei hoher MAGE-A4 Ausprägung sehe:  

Die notwendige Übereinstimmung von HLA-Typ und Antigen sei da, aber die Spezifität und kein 'off-target' seien bei dem MAGE-A4 TCR Kandidaten durch sehr ausgiebige - was Medigene Investoren bestätigen können- Untersuchungen bezüglich des Epitopes so sicher bestimmt, dass man bald auf ein Testen im 'enhanced setting' umstellen könne, indem auch die Tumor-Umgebung berücksichtigt werde. Damit könne man jetzt
'unlock the potential of T-cell therapies in the context of solid tumours which we certainly belief that is around the corner if you can layer technologies in'

So eine 'layered technology' ist sicher auch der 4-IBB Switch-Receptor von Medigene.

Mal selbst reinhören
 

497 Postings, 3844 Tage FtnewsAm 26.10. beim Neoantigen-based Therapies US Summi

 
  
    
2
27.09.21 11:46
D. Schendel
11.30 | 8.30 Dark Matter Antigens: Exploration With Molecular & Cellular
Tools
? Solid tumors can display exotic peptides presented by HLA at their cell
that are discovered by mass spectrometry and have characteristics of
tumor-specific antigens
? Molecular tools can be developed to study their broader expression in
cancer cell lines and resected cancer specimens
? Cellular tools reveal the suitability of these dark matter antigens as
targets for immunotherap  

21 Postings, 269 Tage gwardarCellular Immunotherapies for Solid Tumors Summit

 
  
    
4
27.09.21 16:00

16-18 November 2021

Empowering TCR-Ts to Infiltrate, Proliferate and Control Solid Tumors in a Hostile TME

Dolores Schendel
CEO & CSO, Medigene
Synopsis

  • Selection of an antigen-specific and sensitive TCR for a good tumor target is the starting point for successful control of solid tumors

  • Modification of TCR-Ts themselves to express a PD1-41BB switch receptor fosters improved T cell functions in a hostile TME

  • We demonstrate the power of this intrinsic combination of signals to control tumor growth using in vitro and in vivo models
 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinNeues EndoTag-Patent von SynCore für China

 
  
    
28.09.21 09:10
u.a.
Für das Antitumormittel SB05_EndoTAG-1 des Unternehmens wurde vom Staatlichen Amt für geistiges Eigentum ein Patent erteilt.
(Patentname: Breast Cancer Treatment; Zertifikat Nr. 4672551)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

-
Auf der Syncore-Homepage finde ich es nicht. Kam gerade per EMail via Google Begriffs-Alert "Endotag"
Kann die Übersetzung nicht posten.  Ariva sagt; Ihr Beitrag enthält unerwünschte Sonderzeichen..
tw.stock.yahoo.com....
https://tw.stock.yahoo.com/news/...E%E5%B0%88%E5%88%A9-072457313.html

 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlin#19234 iTD / Roivant R&D-Day

 
  
    
28.09.21 20:44
Von Cytovant nichts zu sehen, jedenfalls keine Einzelpräsentation.

Nochmal zum Ablauf:
https://hopin.com/events/...0023-59a2-432b-b6a5-09438ac29f80#schedule

--

(Q1-Bericht  Roivant)
https://roivant.com/...cial-results-and-provides-business-update.html
 

9863 Postings, 4943 Tage RichyBerlinImmuntherapien

 
  
    
3
01.10.21 17:32
"FORMEN DER IMMUNTHERAPIE:
Eine Pipeline mit viel Variation"
VON FELICITAS WITTE-AKTUALISIERT AM 30.09.2021-22:16
https://www.faz.net/aktuell/wissen/krebsmedizin/...tion-17558272.html
 

7 Postings, 5080 Tage MedimaxExtremly potent TCR

 
  
    
5
17.10.21 14:40
Nochmals zu
2seventy bio Research Deep Dive Session Two: Focus on bNHL [bbT369] and Solid Tumor Strategy
Anhörbar unter:
https://onlinexperiences.com/scripts/...tps%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
Danke Gwardar und itechdachs für die Kommentare!

Ich würde folgendes gerne nochmal vertiefen:
Ca Minute 49:00 ?We believe that this TCR is certainly one of the most potent we ever tested if not THE most potent TCR we currently have at the company, despite having numerous collaborations in this space, so it is extremely potent?.
We have in deed done an incredibly deep assessment of the specificity of this TCR with respect to the precise epitope that is displayed in the HLA complex?and we are fortunate to have other pioneers in this space that didn?t had perhaps the same depth of specificity assessment?..we learned from these missteps.?
und
?zero times something is still zero?

Wenn man sich Medigenes Poster zum PD1 switch anschaut:
https://www.medigene.de/fileadmin/download/...PD1-41BB_ESMO_1007P.pdf

sieht man unter ?selection of a PRAME-specific lead T cell receptor, dass aus 53 promising TCRs die vier besten bestimmt wurden. Schaut man auf den Interferon gamma release (mittlerer Kasten, rechts oben), so erreicht TCR4 bereits bei 10^-8 PRAME-Peptid-Konzentration 50 % IFNgamma release, TCR-38 erst bei 10^-7.  Das spricht dafür, dass TCR-4 10 mal empfindlicher auf den Tumor reagiert, als der viertbeste TCR! Anders ausgedrückt, wenn man einfach irgendeinen TCR nimmt, der an den Tumor andockt, heißt das noch lange nicht, dass die notwendige Cytokine stimuliert (?zero times something is still zero?).
Letzteres scheint bei den TCRs der Konkurrenz der Fall zu sein: ?we are fortunate to have other pioneers in this space that didn?t had perhaps the same depth of specificity assessment?..we learned from these missteps?
Ich finde das auch nicht ganz verwunderlich. Medigene holt sich seine TCRs von einem ?Menschenmodell? (d.h. gesunden Patienten).  Diese sind nicht nur auf Verträglichkeit mit dem menschlichen Körper getestet, sondern sollten auch optimal mit der internen Signalverarbeitung in der T-Zelle kompatibel sein. Dann wendet Medigene auch noch sein strenges Auswahlverfahren an.
Regeneron arbeitet mit einem Tiermodell, d.h. humanisierten Mäusen, um TCRs herzustellen. Fügt man aber die gesamten menschlichen Immunoglobulin-Gene in das Maus-Genom ein, werden die Mäuse krank. Deshalb beschränkt man sich auf die variablen Gene.
https://www.kilburnstrode.com/knowledge/european-ip/regeneron-v-kymab
Ob Regeneron untersucht, in wieweit dieser genetische Kompromiss Einfluss auf die Cytokine hat, ist mir nicht ersichtlich. Bei Regeneron konnte ich kein Verfahren finden, wie der beste TCR aus einer Reihe von Kandidaten ausgewählt wird.

Adaptimmune passt das Kontaktende des TCR, die sogenannten CDRs an das Tumorepitope an:
https://www.adaptimmune.com/technology
Das hier ein spezifischer Testen der Signalverarbeitungskompetenz der T-Zellen stattfindet, um aus einer Reihe von TCRs den besten auszuwählen, konnte ich nicht in den Publikationen erkennen. Insgesamt kommt es mir so vor, also ob Adaptimmune die Philosopie verfolgt, Hauptsache der Schlüssel passt zum Schloß. Dies greift aber zu kurz:
https://www.quantamagazine.org/...d-cells-molecular-signals-20210916/
Letztendlich müssen sich die freigesetzten Cytokine auch genau in das Cytokin-Orchester des Körpers einfügen, ohne Misstöne zu erzeugen, d.h. der Nutzen sollte maximal und der Schaden minimal sein. Da die TCRs von Medigene bereits von Menschen stammen und schon in Menschen auf Verträglichkeit getestet wurden, erscheint mir dies am erfolgversprechendsten. CAR-T hat ja auf diesem Gebiet große Probleme.
Also, insgesamt spricht einiges dafür, dass Medigene nicht nur DEN potentesten TCR hat, sondern den einzig brauchbaren und auch als einzige ein (patentiertes) Verfahren, um derartige brauchbare TCRs herzustellen.
Bei der enhancement Technologie, wie z.B. den Switches, seh ich das anders. Hier gibt es viele mögliche Ansätze, auch bei der Konkurrenz, die auch in Verbindung mit Medigene?s TCR zum Erfolg führen können.
Meine Meinung: Zeigt sich Medigene?s TCR4 bei MDG 1011 als in etwa gleichwirksam aber viel verträglicher als die CAR-Ts, dann ist dies der Anfang vom Ende der CAR-Ts. Dann kann Medigene als einzige Firma den notwendigen Kernbestandteil einer erfolgreichen immunoonkologischen Behandlung liefern, nämlich einen potenten TCR. Das ist so ähnlich, wie wenn es in der gesamten Computerindustrie nur einen CPU-Hersteller gäbe?.  
 

3231 Postings, 7937 Tage fwsDie Tricks der Krebszellen

 
  
    
3
18.10.21 15:43

497 Postings, 3844 Tage Ftnews#19254

 
  
    
2
18.10.21 20:06
Noch stärker in in der gesamten Wirksamkeit bei Prame.....


Ftnews: Ein Vergleich 24.09.21 13:26#19247  
der "response" daten zwischen Prame von MDG (Chart  18) mit den Mage-A4 mit TGFß (Chart 21) von 2seventys, zeigt die wesentlich stärkere Wirksamkeit des MDG Kanditaten.

Wenn das abgesichert ist, dann hat MDG wohl einen starken USP.  

7 Postings, 5080 Tage Medimax#19256

 
  
    
2
18.10.21 22:52
Danke Ft! Ich denke Du meinst Chart 19 von
https://www.medigene.de/fileadmin/download/agm/...Medigene_HV2021.pdf
Und chart 21 von:
https://investor.bluebirdbio.com/static-files/...c0-a771-9b28280d75bf

Gleicher Tumortyp, gleicher Mäuse-Typ?, Medigene 10^7 T-Zellen, 2seventy 3x10^6 T-Zellen, gleiche anfängliches anfängliches  Tumorvolumen ? ( sieht ähnlich aus)
Bei Medigene siehts nach kompletterr Remission aus, schon sehr beeindruckend,
bei 2seventy nach partieller Remission.
Aber, ob die Versuchsbedingungen wirklich vergeichbar sind?  

8155 Postings, 3275 Tage iTechDachsUnnatürliche Mäuse und (über-)natürliche TCR

 
  
    
1
20.10.21 11:54
der eigentlich dargestellte Effekt in beiden Beispielen ist nicht die Auswahl des TCR (die zudem mit MAGE-A4 / PRAME auf unterschiedliche Antigene abzielen) sondern die mittels der Enhancer / Switch-rezeptoren TGFß beziehungsweise anti-PD1 veränderte T-Zelle in der Tumorumgebung.

Entscheidend ist daher schon auf wen die unaufhaltbaren, unsterblichen Superkiller-T-Zellen losgehen und da ist die Spezifität des TCR  und des Zielantigens für die Krebszellen entscheidend. Hier haben Adaptimmune und Immunocore zweifelsohne die grösste Erfahrung (nicht immer leichte, wie Todesfälle mit MAGE-A3, welches auf normalen Herzmuskeln vorhanden war) und die ausgefeiltesten Sicherheitsprüfungen die z.B. auch T-Knife für seine TCR nutzte. Diese Erfahrung besagt zum Beispiel, das Tierversuche keine Aussagekraft für die sichere TCR Auswahl  in Bezug auf das menschliche Immunsystem haben und man daher komplett darauf verzichtet hat, Mäuse zu 'heilen'.  Andererseits prüft Adaptimmune ob das Ziel tatsächlich auf der Oberfläche der Krebszellen präsentiert wird, was man bei z.B. bei WT-1 nicht bestätigen konnte.

Anders ist die Situation bei der neuen Generation von SPEAR T-Zellen bei denen Adaptimmune ebenfalls Änderungen z.B. durch Manipulation der TGFß und Einführung anderer Rezeptoren  vornimmt, um diese Immunzellen robuster gegen Abwehrmechanismen der Tumorumgebung zu machen. Dort sind jetzt auch Tierversuche unumgänglich gewesen, um eine Havarie im lebenden Organismus nach der Injektion solcher Superkiller möglichst auszuschließen.

Medigene und BlueBird haben insofern schon Vernunft bewiesen, ebenfalls durch ausgiebige vorklinische Tests das Risiko für Patienten in zukünftigen klinischen Studien zu minimieren. Dies dauert lange, wie wir Anleger leidgeplagt wissen (bei Medigene noch bis 2023).

Ob die natürliche TCR-Auswahl durch das Immunsystem gesunder Spender dieselbe - oder Dank der fehlenden Optimierung der CDR sogar höhere - Sicherheit bietet wie das aufwendige Testen bei Adaptimmune, und ob die natürliche Affinität dieser TCR ausreicht genügend viele Krebszellen zu erkennen, wird sich wohl erst in solchen klinischen Studien zeigen. Bei Adaptimmune versucht man, hier nichts dem Zufall zu überlassen, da Krebszellen den normalen Zellen ähnlich sind und der natürliche Auswahlprozess im Thymus  zu starke TCR gegen normale Zellen frühzeitig verwirft, aber vielleicht hat Medigene ja mit dem patentierbaren Selektionsprozess Glück die Nadeln im Heuhaufen zu finden.

Eine andere Art der TCR-Selektion betreibt z.B. Immatics mit Hilfe von Computermodellen und Sammlungen von Peptiden aus gesundem und Tumor-Gewebe für die Auswahl von Ziel und TCR bezüglich Affinität und Sicherheit zu optimieren (siehe speziell ab Minute 2 bis 4 ). Auch hier werden die klinischen Studien zeigen müssen, ob es (besser) funktioniert.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben