UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.502 -0,1%  MDAX 34.522 -0,2%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.787 1,0%  TecDAX 3.757 0,4%  EStoxx50 4.168 0,0%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1638 0,0%  Öl 84,3 -1,1% 

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 602
neuester Beitrag: 20.10.21 13:13
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 15048
neuester Beitrag: 20.10.21 13:13 von: kbvler Leser gesamt: 2848250
davon Heute: 2867
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602  Weiter  

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

 
  
    
47
23.11.06 19:09
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602  Weiter  
15022 Postings ausgeblendet.

112 Postings, 183 Tage KnillenhauerB3 Rating ist und

 
  
    
15.10.21 21:31
bleibt schlecht.  

6642 Postings, 4547 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
18.10.21 09:46

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

20 Postings, 510 Tage Mr_Greenkbvler...

 
  
    
18.10.21 10:26
Das mit den Heizölkosten ist absoluter Unsinn wenn man die Preise der letzten 20 Jahre betrachtet. 2020 war "geschenkt" - mehr aber auch nicht.

Aber im Grundsatz hast Du natürlich Recht. Wenn Kaufkraft fehlt....fehlt irgendwo Umsatz.  

6642 Postings, 4547 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
18.10.21 13:38

Moderation
Zeitpunkt: 20.10.21 13:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2350 Postings, 6718 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
18.10.21 23:12

Moderation
Zeitpunkt: 20.10.21 13:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

295 Postings, 7566 Tage Trader13Denke 3 ? zum Einstieg sind o.k

 
  
    
18.10.21 23:48

295 Postings, 7566 Tage Trader13Das hört sich doch gut an

 
  
    
18.10.21 23:54

1310 Postings, 4886 Tage famherzigHabe gerade gebucht, 10 Tage Türkei

 
  
    
19.10.21 10:02
Mitte November. Also der Preis hat ordentlich zugelegt. Das ging schon um einiges günstiger nur um mal 10 Tage im T Shirt die Seele baumeln zu lassen.  

431 Postings, 6353 Tage Chico79wann werden die jungen Aktien

 
  
    
19.10.21 11:56
freigegeben? Hat das jemand auf dem Schirm?  

17 Postings, 3532 Tage Mr.BailyAm 02.Nov handelbar ...

 
  
    
19.10.21 12:09
Was meint Ihr, wie tief gehts bis dahin noch runter? Und dann ja ggf. noch einmal wenn einige Stücke zusätzlich auf den Markt kommen ... ?  

431 Postings, 6353 Tage Chico79Wenn man das nur wüsste.

 
  
    
19.10.21 12:31
Wenn die 2,90 Euro nicht halten sollten, dann geht es auf 2,50 Euro.

Ich bin davon überzeugt, das noch Luft nach unten ist, Anfang 2019 hatten wir eine MK von 2,9 Mrd Euro, aktuell steht bei 3,2 Mrd. Wieso sollte das Unternehmen in der aktuellen Situation höher bewertet werden? Die Aussichten sind zur Zeit auch nicht rosig, rollt die nächste Wirtschaftskrise auf uns zu? Wie viele Kapitalerhöhungen wird die TUI noch durchführen? Bis jetzt hat man den Aktienbestand fast verdoppelt.

Quelle: Ariva  

5041 Postings, 3030 Tage dlg.Chico

 
  
    
2
19.10.21 13:20
Sorry, aber ein bißchen Substanz würde Deinen Posts ganz gut stehen. Der TUI Aktienkurs in 2019 lag zwischen 8 und 16 Euro und bei damals 600 Mio ausstehenden Aktien bedeutet das eine MK von 4,8 bis 9,6 Mrd. Euro. Wie kommst Du auf Deine 2,9 Mrd. Euro?

Wenn man die Wandlung des Bundes unterstellt mit 470 Mio neuen Aktien, dann landet man bei ca. 2,1 Mrd. Aktien. Verglichen mit den 600 Mio Aktien zuvor ist das auch nicht das von Dir genannte ?fast verdoppelt?, sondern ein büschen mehr.  

526 Postings, 4975 Tage S2RS2@dlg

 
  
    
1
19.10.21 17:07
Vielen Dank für Deinen Beitrag, bist immer bestens informiert und um Richtigstellung bemüht.
Ich will mal nicht hoffen, dass der WSF die Wandlung vollzieht, wäre gleichzusetzen mit einer weiteren signifikanten Verwässerung der Anteile und Abmelken der Kleinanleger.

Sofern uns in 22 keine ausgewachsene Weltwirtschaftskrise bevorsteht, sollten die Perspektiven für einen erfolgreichen Restart in der Reisebranche recht gut aussehen.  

6642 Postings, 4547 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
19.10.21 18:13

Moderation
Zeitpunkt: 19.10.21 20:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

5041 Postings, 3030 Tage dlg.TUI

 
  
    
19.10.21 18:52
@S2RS2, danke - ich bin nur der Meinung, dass man zumindest die Fakten richtig halten sollte. Und wenn ich Mumpitz erzähle, hoffe ich auch, dass andere reingrätschen.

Zur möglichen Wandlung des Bundes hier der O-Ton vom CEO im letzten CC: ?I think we're in constant discussions and ? with the German state. I think that the likelihood that they will convert is very high right and therefore, they will convert.? Quelle: https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript

Als Steuerzahler kann ich das nur befürworten - die sind mit unseren Steuergelder ins Risiko gegangen. Warum sollten der Bund dann auf fast 1 Mrd. Euro möglichen Kursgewinn verzichten? Dass die das nicht jetzt machen sollten in der laufenden KE, einverstanden.

Ich gehe auch so wie Du davon aus, dass die 2022er Saison wieder eine relativ normale werden könnte. Ob das dann aber automatisch bedeutet, dass die Aktie attraktiv ist, darüber diskutieren wir ja schon seit Monaten ohne eine gemeinsame Lösung gefunden zu haben :-)
 

6467 Postings, 6083 Tage 123456aSehr interessante Info...

 
  
    
19.10.21 19:11
Zitat:
kbvler: Bin in Depri 18:13#15037  
Thailand für 2-4 Monate ist wohl gestrichen diesen Winter.

Leider vermute ich vor Wiehnachten Indizes von über 100 bei Covid und dann könnten wieder Reiserestritkionen kommen - selbst wenn diese nicht kommen - keine Lust mich beim Reisen an zu stecken - auch wenn einige meinen mit doppelt geeimpft bekommt man kein COvid mehr.

Thailand lockert seine coronabedingten Einreisebestimmungen. Ab dem 1. November öffnet das Land seine Grenzen für vollständig Geimpfte aus mindestens zehn Staaten - darunter auch Deutschland.
 

6642 Postings, 4547 Tage kbvler12345 UND?

 
  
    
1
19.10.21 20:13
1. Was rennst du mir in den Foren hinterher - langt DIr nicht LH , wo du nicht mehr posten wolltest ? Dein eigenes FOrum war wohl nichts.

2. WO widerspricht sich mein Posting?.....Weiss das ab 1, Nov für Geimpfte keine Quarantäne mehr in Thailand ist - nur

a) wwer sagt dir das ich geeimpft bin und nicht die 10 Tage Hotelquarantäne machen muss

b) das die Quarantäne für Deutsche in Thailand ab 01.01.2022 wieder auch für Geimpfte eingeführt wird, wenn wir hier über 100 Indize haben?  

431 Postings, 6353 Tage Chico79DLG,

 
  
    
20.10.21 08:27
laut deinen Zahlen wird TUI zur Zeit gleich hoch bewertet wie im Jahr 2019 vor dem Coronaausbruch. (wenn man den ungefähren Durchschnittswert pro Aktie nimmt)?

Daraus würde doch resultieren das die Aktie selbst beim aktuellen Aktienkurs überbewertet ist?

Oder habe ich da einen Gedankenfehler?  

452 Postings, 82 Tage fob229357651das war also nichts mit Erholung oder

 
  
    
20.10.21 10:41
Seitwärts bei TUI, Call raus,  

6111 Postings, 3282 Tage derbestezocker9 Rote

 
  
    
20.10.21 10:46
Kerzen sieht man auch nicht so oft.  

441 Postings, 1080 Tage Hobbytrader0815bei 1,99 schlag ich auch mal zu

 
  
    
20.10.21 11:00

59 Postings, 280 Tage romeo20031TUI bezugsrechte ausüben

 
  
    
20.10.21 11:41
Wenn ich heute TUI bezugsrechte kaufe für 22 Cent... Wann kann ich in Aktie umwandeln?  

5041 Postings, 3030 Tage dlg.Chico

 
  
    
1
20.10.21 12:14
Chico, meine Rechnung ist eine andere:

In den zwei Monaten vor Corona im Jan/Feb 2020 lag der Kurs knapp über 10 Euro was bei damals 600 Mio Aktien eine MK von 6 Mrd. bedeutete. Darauf sollte man noch die 1 Mrd. Nettoverschuldung rechnen und man landet bei einem rudimentären Enterprise Value von 7 Mrd. Euro.

Jetzt unterstelle ich 2,1 Mrd. Aktien inkl. der 528 Mio aus der KE und weil ich davon ausgehe, dass der Bund seine 470 Mio Euro wandelt. Bedeutet aber auch, dass die Verschuldung um die 1,1 Mrd. Euro aus der KE sinkt und zudem um die 0,5 Mrd. Euro, weil der Bund Hybrid weg ist. Ich gehe daher davon aus, dass die Nettoverschuldung bei ca. 3 Mrd. Euro liegt (leider hat IFRS 16 die Berechnung und den Vergleich mit 2019 erschwert).

Bei den aktuellen 2,70 Euro im Kurs und 2,1 Mrd. Aktien liegt die MK bei rund 5,7 Mrd. Euro - und damit unter der MK vor Corona. Deshalb fand ich Dein gestriges Posting irreführend. Rechne ich die Verschuldung noch drauf, dann lande ich bei einem EV von ca. 8,7 Mrd. Euro - und das liegt knapp 20% über dem Level von vor Corona.

ABER: daraus kann man mE keine Über- oder Unterbewertung schließen, denn das ist ja nur die eine Seite der Medaille. Die Frage ist daher, was TUI in 2022/23 und danach wieder ?normalisiert? verdienen kann. Ist das sogar mehr als vor der Krise, dann könnte man die höhere Bewertung durchaus rechtfertigen. Wir haben einige hier im Forum, die glauben an die höheren Gewinne - ich kann das persönlich leider immer noch nicht einschätzen.


Aber was wir mE in den letzten Wochen & Monaten gelernt haben:

1) Der Gedanke ?die Leute wollen wieder in den Urlaub? reicht nicht aus bzw. war keine Garantie für eine gute Kursperformance - sonst hätten wir nicht 40% Kursverlust im letzten halben Jahr gesehen. Dies habe ich mantra-artig hier geschrieben, dafür gab es die ein oder andere böse Basher-Beleidigung. ?Again what learned? würde evtl. Hr. Oettinger sagen.

2) Sich vor einer stark verwässernden Kapitalerhöhung eine sehr große Optionsschein-Position zuzulegen, kann funktionieren und evtl die besprochenen 9.500% bringen. Es ist im Prinzip aber Kamikaze in Reinkultur mit einer großen Wahrscheinlichkeit, eine Menge draufzuzahlen. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um ist ein bekanntes Stichwort - und in diesem Falle ist es leider Realität geworden. Zumindest hätte man heute die Scheine zu einem Bruchteil kaufen können.


?Having said that? wie der Franzos gerne sagt: ich überlege mir zum ersten mal seit fast 1,5 Jahren ob ich morgen mal mit einem Abstauberlimit mich positioniere wenn die Schlussauktion der Bezugsrechte stattfindet.  

431 Postings, 6353 Tage Chico79Danke DLG für die ausführliche Antwort.

 
  
    
20.10.21 12:38

6642 Postings, 4547 Tage kbvlerDLG/Chico

 
  
    
20.10.21 13:13
Ich möchte auch in Reise/Luftverkehr langfristig mich mit Aktien positionieren.

Allerdings warte ich gerne noch ein paar Monate.

Die Pandemie ist noch nicht vorüber, auch wenn es medial so scheint in Deutschland. Spreche nicht von einer Mutante die wirklcih voll durchbricht mit hohen Hospitalisationen, was allerdings nicht im Bereich des unmöglichen liegt.

Ich bin auch ehe ein BWL Befürworter vom alten Herrn BOSCH.

Kapital+ARbeit...............letzteres sind die Angestellten und da sehe ich noch bei vielen grosse Nachwehen!!!

Ob es MItarbeiter sind die arbeiten durften, aber wegen "Druck" kurz vro dem Burnout stehen

...Entlassungen und/oder Sozialpläne nach auslaufen der Kurzarbeiterregelung

Alles Punkte, welche nicht zur Motivation unbedingt führen

Obendrauf sehe ich eine Verschiebung im Markt.

Unternehmen, wie Condor, NAS oder Latam, welche über Chapter /Schutzschirmverfahren jede Menge Personal und Schulden los sind

werden deutliche Kostenvorteile haben und den anderen das Geschäft streitig machen.


Eigenkapital..............haben alle kaum .....nur die nach Schutzschirmverfahren haben durch die geringeren Schulden eine Ratio und somit besser Kondis beim refinanzieren Leasing oder Kredite in Zukunft


Obendrauf das Thema Gehälter - ob LH oder Tui.......wieviel Mitarbeiter wurden entlassen WO ALLE KOSTEN SCHON VERBUCHT SIND, WIE ABFINDUNGEN ECT?


LH hat im FLugbereich noch über 90% an Personal gehabt am 30.06.21

Was wenn nach auslaufen der KU nur 80% fliegen?

Aktuell in Q3/21 waren das Passagieraufkommen in Deutschland bei unter 50%

https://www.adv.aero/corona-pandemie/woechentliche-verkehrszahlen/

Bis 100% zu 2019 oder 110% was hier einige Glauben..........ist es ein langer Weg womöglich

DIe Zukunft kennen wir alle nicht, aber das von unter 50% zum 30.09.21 wir auf 100% oder mehr bis zum 31.03.22 gehen...........ist sehr unwahrscheinlich

Die Frage für mich......warum soll ich nicht warten?.......Was wenn diese Titel in Q4/21 und Q1/22 immer noch nicht den Turnaround geschafft haben - sprich noch mehr Geld verbrannt haben?

Gerade Q1/22 wo anzunehmen ist, das KU in vielen Ländern wegfällt.

Fällt es nicht weg - kommen die Politiker in Bedrängnis ODER wir habe Welle X Covid - was auch nicht gut wäre für den Reiseverkehr.

Easyjet hat in Wintermonaten vor der Pandemie schon Probleme mit break even teilweise gehabt (aus meiner Erinnerung)







 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Arfi, juergen200000, TechandRenewable