UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

WTI Rohöl - Quo Vadis ?

Seite 8 von 29
neuester Beitrag: 05.10.21 11:54
eröffnet am: 07.08.19 13:04 von: Pendulum Anzahl Beiträge: 718
neuester Beitrag: 05.10.21 11:54 von: perpeto Leser gesamt: 132078
davon Heute: 74
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 29  Weiter  

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
3
15.04.20 16:46
Die Amis pumpen ja alles nach Cushing. So voll wie aktuell waren die Tanks noch nie! Laufen fast über.
Es werden über 30 Mio Barrel weniger benötigt, gekürzt werden aber nur knapp 10 Mio. Die Russen müssen die Anlagen eigentlich permamnent am laufen halten, vieles wird in Sibirien gefördert. Wenn man die Anlagen runterfährt nehmen diese Schaden. Zu kalte Witterung. Saudis verschleudern ihr Öl zu absoluten Kampfpreisen an die Chinesen und unterbieten die Russen. Sieht nicht unbedingt nach Einigung aus. Man verkauft es nur als Einigung um Trump im Glauben zu lassen er würde ja etwas für die US Ölindustrie tun. Langfristig gesehen profitieren beide. Saudis und die Russen. Wenn US Förderer wegfallen. Die Amerikaner sind je jetzt schon größter Ölexporteuer, wollen selbst aber nicht kürzen oder nur sehr wenig.  Warum sollten die Ölpreise jetzt wieder steigen?

Einziger Ausweg wäre ein Krieg im Nahen Osten oder die Us Banken ziehen den Kurs künstlich wieder hoch.  Nur kann Trump gerade jetzt in Wahlzeiten keinen Krieg gebrauchen .. aber vielleicht nach den Wahlen? Stürmische Zeiten ...
 

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
3
15.04.20 16:50
Man muss allerdings auch immer mit einem Trump Tweet rechnen oder einem schnellen Shortsqueeze. Was immer auch der Grund sein wird.  Sollte der Kurs dennoch unter 15$ fallen, würde ich hier mit einem ETC schon recht hoch investiert LONG reingehen. Sieht derzeit aber nicht danach aus.  

829 Postings, 4239 Tage bobby21@Biotrade

 
  
    
1
15.04.20 18:16
Du gehst ja nicht davon aus, dass Geschäfte öffnen und das Leben wieder normal weiterlaufen wird....
2 Wochen und alles ist wieder beim alten. Dann steigt auch die Nachfrage wieder.  

829 Postings, 4239 Tage bobby21Vertippt

 
  
    
15.04.20 18:17

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
1
15.04.20 18:38
Ich persönlich glaube nicht, dass sich bald alles wieder normalisiert. Corona ist jetzt ein Freifahrtschein sämtlicher Regierungen umstrittene Gesetze zu verabschieden und die Demokratie weiter abzuschaffen Bargeld wird bald abgeschafft etc. Menschen weiter kontrolliert.  Damals war es 9/11 jetzt ist es eben Corona.  Jeder Tote ist ein Covid19-Toter.  Wird aber ein Toter obduziert? Nein, direkt verbrannt. Beweise werden somit vernichtet. Ist jemand wirklich an Corona verstorben oder an einer Vorerkrankung? Uninteressant. Das ist doch der eigentliche Skandal !!!!!!  Wir werden doch vom Staat derart verarscht ...
Ist zwar OT ... aber das bald alles wieder Normal läuft, daran glaube ich nicht! Innenpolitische Probleme? Schulden? Brexit ? Schuldenobergrenzen? Flüchtlingspolitik? Hört man noch irgendwas in den Medien davon? Nein. corona Corona Corona , wir werden alle sterben. SKANDAL

 

908 Postings, 6184 Tage CK2004Biotrade

 
  
    
15.04.20 18:44
Die USA haben es erst in den letzten Jahren geschafft, den Öl-Verbrauch in den USA durch eigene Produktion -  vor allem Fracking - zu decken. Als Exporteur eigenen Öls sind die USA bisher relativ unbedeutend, da die geförderte Gesamtmenge nicht viel drunter/drüber über der eigenen Öl-Nachfrage lag/liegt.

Du hat richtigerweise darauf hingewiesen, dass die Läger in den USA schon ziemlich gut gefüllt sind. Wenn ich die Zahl richtig im Kopf habe, dann sind bereits 500 Mio Barrel auf Lager - bei einer Gesamtkapazität von rund 620 Mio Barrel. Lage kann man folglich in den normalen Lager nicht mehr zusätzlich pumpen.  Grund dafür ist, dass neben der Erhöhung der Rohöllager (wöchentlich rund 15 Mio Barrel = 3 Mio Barrel am Tag) zusätzlich der Lagerbestand für Benzin (ebenfalls wöchentlich rund 10-15 Mio Barrel  = 2-3 Mio Barrel) ansteigt.  Diese negative Differenz dürfte durch den Nachfragerückgang in den USA (rund 4-5 Mio Barrel/Tag) bei nur langsam fallender Produktion verusacht worden sein,

In spätestens 2 Monate wären dann die Rohöläger voll, wenn nicht vorher die Fertikläger voll werden. Wenn dann weniger  Benzin produziert wird, dann steigt der  Rohöllagerzugang stark an - und der könnte dann in einer Woche auf 20-25 Mio Barrel ansteigen. Dann wäre nur noch Platz für 4-6 Wochen. Deshalb ist die US-Regierung derzeit dabei, die noch verfügbaren Lagerflächen bei der Nationalen Reserve bereitzustellen - dann würde man 2 Wochen gewinnen, auch nicht sehr beruhigend.

Saudi-Arabien könnte das Ganz sogar  noch forcieren, denn schon in den letzten Wochen haben die Saudis verstärkt Öl in die USA geliefert. Wenn die Saudis weiterhin soviel in die USA importieren, dann werden die Läger noch schneller voll - ein Horrorszenario für die Fracker. Ein  Gutteil der US-Raffinierien sind im übrigen im Besitz der Saudis. Es ist also ein durchaus realistisches Szenario, dass  die US-Fracker die Förderung zum Großteil einstellen müssen, wenn die Raffinieren nur noch sehr wenig Öl abnehmen.

In den kommenden 2 Monaten werden wir wohl keine nachhaltige Erholung der Ölpreise sehen. Zum einen, weil die Nachfrage mit Sicherheit nicht wieder so schnell ansteigen wird und zum anderen die Saudis aktuell asiatischen & europäischen Abnehmern extrem hoche Preisnachlässe für Mai & Juni gewährt haben (bis zu 8 US$ unter dem Marktpreis!). last but not least - die Öl-Läger müssen auch irgendwann wieder geleert werden- und jeder Lagerabgang wieder auf den Öl-Preis drücken wird.
 

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
4
15.04.20 19:05
Korrekt.

Aber wenn wir ehrlich sind (auch wenn sich das jetzt komplett mit meinen Aussagen wiederspricht)
Ölpreise/Kurse ist doch alles verarsche, reine Manipulation der Amerikaner.  2015/6 Krimkrise ...  da hatten wir kein Corona trotzdem historisch tiefe Ölpreise ... weil die Amis das so wollten um die Russen/Putin innenpolitisch unter Druck zu setzen. Solange Öl in Petro$ gehandelt wird bestimmen auch die Amis die Ölkurse. Davon bin ich nach wie vor überzeugt.  Lotto Ölpreis Totto.
Irgendwann wachen wir auf , Öl steht wieder bei 50$    nur wann, und wieviel Rollverluste hatte man bis dahin. Das ist die Frage. Das Öl langfristig wieder steigt ist denke so so sicher wie das amen in der Kirche.
 

206 Postings, 599 Tage titorelliMir

 
  
    
16.04.20 08:56
ist etwas bange davor, dass die US Banken schon großspurig die Unterstützung der Fracking Unternehmen angekündigt haben. Und die Vergangenheit zeigt, dass das Ding umfirmiert unter neuem Besitzer weiterläuft.
Bleibt zu hoffen, dass die Saudis und Russen nicht auf Teufel komm raus Ch11 Meldungen haben wollen, sondern sich einfach mit großem Schaden zufrieden geben und selbst irgendwann an den eigenen Gewinn denken.
Ich gehe ebenso von stabileren Preisen auf höherem Niveau aus. Wir lassen die Preise jetzt kullern und ist wieder ein klarer Aufwärtstrend sichtbar, würde ich die extreme Dynamik (siehe Brent die letzten Tage) nutzen um gehebelt ein paar Prozente rauszuholen.
Einen long ETC hab ich auch im Blick. Rauscht es jetzt heftig runter, könnte zum Fälligkeitsdatum der Futures am 21.04 ein guter Einstieg sein.  

206 Postings, 599 Tage titorelliIm

 
  
    
16.04.20 09:00
Brent ist übrigens 30.04 für Juni Stichtag bei aktuell 27.91. Könnte auch was drin sein...  

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
1
16.04.20 21:00
Die meisten Zertis wurden heute gerollt ... 25,5182 $ aktueller WTI Juni
Vorsicht!  Selbst 2 er Long Scheine sind bei Abschlägen von 20% bei aktuellem Kurs K.O
Trickserei und Betrug  

156 Postings, 2230 Tage mazefewas bedeutet Rollen in der Praxis

 
  
    
16.04.20 21:16
Beispiel:
Mein Call GC07D3 hat heute mit Hebel 1,7 ca. 8% Verlust gemacht, obwohl WTI nur 2% verloren hat.
Meiner Logik nach hätte ich somit -2*1,7= -3,4% erleiden müssen, und nicht -8% ?

 

10455 Postings, 3088 Tage Spekulatius1982Ist kein Betrug

 
  
    
16.04.20 21:20
Mein Schein wäre längst Tod.
Ist er aber nicht, da man hier ja irgendwie
die Kontrakte verdreht.
Man gibt also nen alten Kontrakt an
den tiefen wti und bei 2 hebel kaum Abstand zum ko.
2er hebel hat minimum immer 40% und mehr zum ko.
 

10455 Postings, 3088 Tage Spekulatius1982Also

 
  
    
16.04.20 21:32
Nichts erzählen was man nicht handelt.
Hatte mich auch gewundert.
Scheine die ko sein müssten sind es nicht.
 

10342 Postings, 4787 Tage kalleari@ Biotrade änder das Foto

 
  
    
16.04.20 21:51

Die Raute weiß nicht einmal wo Berlin liegt !  

973 Postings, 1914 Tage FijijiScheint heute

 
  
    
17.04.20 08:20
gut hoch zu gehen nach oilprices.com
denke mal Trumps Plan und die News von Gilead machen etwas Hoffnung  

8191 Postings, 1224 Tage DressageQueen10 $ wir kommen :)

 
  
    
2
17.04.20 09:14

973 Postings, 1914 Tage Fijijizu früh gefreut

 
  
    
17.04.20 09:16

6050 Postings, 1901 Tage derdendemannSpeku

 
  
    
2
17.04.20 10:38
Das verdrehen ist der rollover der gestern stattgefunden hat.
Durch den Wechsel auf den Juni Futur wird bei den Derivaten Basispreis und die Barriere angepasst.
Der rollover erfolgt erstmal wertneutral. D.h. der Schein kostet vor dem rollover das gleiche wie danach.
Problematisch wird es wenn der Preis aus dem Juni Kontrakt sich dem tatsächlich Marktpreis anpasst.
Dann hast du Verluste.  

7 Postings, 950 Tage Kosto76ETF/ETC empfehlen

 
  
    
20.04.20 06:04
Hallo zusammen kann mir einer einen sicheren ETF/ETC empfehlen mit langer Laufzeit wo ich eine grössere Menge 1-1 investieren kann? WTI 15 $ das wird früher oder später steigen.  

1724 Postings, 1118 Tage difigiano1:1 zertifikat

 
  
    
20.04.20 10:08

aber vorsicht, die hinken oft einen halben tag mit dem kurs hinterher. diese eigenschaft haben komischerweise alle die ich mir angesehen habe.

dr1v9t

gc07d3

das erste ist ohne emittentenrisiko.  

6050 Postings, 1901 Tage derdendemannDie 1:1 zertifikate

 
  
    
1
20.04.20 10:32
Haben leider auch rolleffekte. Muss man wissen.
Rohstoffe zu handeln ist ne andere  Hausnummer als Aktien.  

1559 Postings, 4481 Tage Berggeisthatte einen knockout schein bei 14,75

 
  
    
20.04.20 10:44
Hatte jetzt Glück im Pech denn der hatte auch die Rollover und ist somit am Leben. Bei den Kursen will ich mich eigentlich nicht mehr raus drängen lassen, aber langsam sehe auch ich beim WTI einstellige Kurse...
Auf der anderen Seite kann Trump jeden Moment die Klappe aufreissen  

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
1
20.04.20 11:04
Die meisten Scheine stehen jetzt im Future bei 23$  also noch viel Luft nach unten obwohl der aktuelle WTI Kurs bei knapp 14$ liegt. Das sind über 50% Differenz.  Jetzt long zu gehen macht wenig Sinn.
Cushing läuft über. Man sucht händeringend nach Öltankern um zwischenzulagern. Ich lasse derzeit die Finger vom schwarzen Gold.  

1559 Postings, 4481 Tage BerggeistBioTrade

 
  
    
20.04.20 11:13
Ja das hatte ich mir auch gedacht und hab den Schein jetzt tief rot geschmissen. Schaue mich aber um und werde in den nächsten Wochen wieder rein.  

2155 Postings, 781 Tage BioTradeWTI

 
  
    
1
20.04.20 11:42
Wenn man jetzt long geht kauft man bei 14$  handelt aber so als würde der aktuelle Ölpreis bei 23$ stehen. Die Scheine sind ja bereits "gerollt"  In jedem Falle ein Verlustgeschäft.
Z.B dieser 2er Faktorschein. MC6YW7.  K.o bei 12,77 also knapp 9% ...
Wer diesen jetzt kauft und meint man hätte gut 50% Luft nach unten irrt sich.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben