UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.604 -1,9%  MDAX 33.642 -2,0%  Dow 34.265 -1,3%  Nasdaq 14.438 -2,8%  Gold 1.834 0,0%  TecDAX 3.504 -2,4%  EStoxx50 4.230 -1,6%  Nikkei 27.522 -0,9%  Dollar 1,1347 0,3%  Öl 87,9 0,5% 

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 2158 von 2182
neuester Beitrag: 23.01.22 01:50
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 54541
neuester Beitrag: 23.01.22 01:50 von: lupus60 Leser gesamt: 9315627
davon Heute: 1419
bewertet mit 68 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2156 | 2157 |
| 2159 | 2160 | ... | 2182  Weiter  

6547 Postings, 6178 Tage 123456aLufthansa-Konkurrent Norwegian Air Shuttle..

 
  
    
30.10.21 16:41

2508 Postings, 6813 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
30.10.21 17:39

Moderation
Zeitpunkt: 31.10.21 11:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2508 Postings, 6813 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
30.10.21 17:44

Moderation
Zeitpunkt: 31.10.21 11:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2508 Postings, 6813 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
30.10.21 17:53

Moderation
Zeitpunkt: 31.10.21 12:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2508 Postings, 6813 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
1
30.10.21 18:30

Moderation
Zeitpunkt: 31.10.21 19:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2716 Postings, 668 Tage GearmanFlugschüler gewinnen Klage gegen Lufthansa

 
  
    
2
30.10.21 18:45
? Arbeitsgericht: Anspruch auf Ausbildung in Arizona und Bremen

28.10.2021 ? 17:09
Frankfurt/Main (ots)
Die Lufthansa-Tochter "Lufthansa Aviation Training" (LAT) hat versucht, die Ausbildung mehrerer hundert Pilotinnen und Piloten nicht selbst zu Ende führen zu müssen. Doch nach WESTFALEN-BLATT-Informationen hat das Arbeitsgericht in Frankfurt am Main die LAT vergangene Woche in zehn Fällen verurteilt, die Ausbildung "unverzüglich aufzunehmen". 83 weitere Klagen sind nach Auskunft von Anwälten anhängig, insgesamt sollen etwa 400 Flugschüler betroffen sein. Der Ausbildungsvertrag sieht die theoretische und praktische Ausbildung in Bremen und Phoenix/Arizona vor und endet mit dem Erwerb der Multi Crew Pilot Licence (MPL). Die Ausbildungsverträge beinhalten, dass die Schüler der Lufthansa etwa 80.000 Euro schulden, die später von den Gehältern einbehalten werden. Nur wenn die Lufthansa die Piloten fünf Jahre nach der Ausbildung noch nicht eingestellt hat, verfällt der Anspruch,
Im Zuge der Corona-Pandemie unterbrach LAT die Ausbildung im Frühjahr 2020 und nahm sie nicht wieder auf. Ende 2020 bekamen die Flugschüler einen Aufhebungsvertrag zugeschickt, der die Fortführung der Ausbildung an einer Flugschule in Essen vorsah. Anfang 2021 gab die LAT bekannt, die eigene Flugschule zu schließen.
Mehrere Anwälte sind der Ansicht, die Essener Flugschule reiche nicht an den Lufthansa-Standard heran. Sie beantragten Einstweilige Verfügungen, die LAT verpflichten sollten, die Ausbildungsverträge zu erfüllen. LAT argumentierte vor Gericht, man sei befugt, Dritte mit der Schulung zu beauftragen. Das sei nur eine "kleine Änderung" des Vertrags. Außerdem sei es nicht möglich, die Ausbildung bei LAT fortzusetzen. In Bremen laufe die Schließung der Schule bereits, in Arizona stünden so gut wie keine Fluglehrer mehr zur Verfügung und erste Ausbildungsflugzeuge würden verkauft.
Das überzeugte das Arbeitsgericht nicht. Seinen Urteilen zufolge haben die Kläger einen Anspruch darauf, in Bremen und Arizona geschult zu werden und die Ausbildung abzuschließen. Etwas anderes sei mit den Ausbildungsverträgen nicht vereinbar, die Schule in Essen sei kein adäquater Ersatz.
Eine der Anwältinnen sagte dem WESTFALEN-BLATT: "Wir hoffen, dass das Gericht auch in den anhängigen Fällen schnell entscheidet. Denn manche Flugschüler haben die theoretische Prüfung beim Luftfahrtbundesamt schon bestanden, und danach muss die praktische Prüfung innerhalb von 36 Monaten absolviert werden." Die Anwältin bewertet die geplante Schulschließung als Versuch der Lufthansa, unter dem Deckmantel der Pandemie Kosten zu sparen
Lufthansa Aviaton Training lehnte am Donnerstag eine Stellungnahme ab und will wohl in Berufung gehen.
Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Christian Althoff
Telefon: 0521 585-261
c.althoff@westfalen-blatt.de
Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell?

https://www.google.com/amp/s/www.presseportal.de/pm/amp/66306/5059052



 

6547 Postings, 6178 Tage 123456aSehr interessante Info..

 
  
    
2
30.10.21 18:50
Corona-Tests können ab sofort bei Lufthansa bei Buchung hinzugefügt werden.

Neben den verschiedenen Testangeboten der Lufthansa am Frankfurter Flughafen können nun auch Passagiere im Buchungsprozess einen Testtermin bei einer Teststation vor Ort hinzubuchen!

Trotz Impfungen erfordern die Einreisebestimmungen vieler Länder noch immer zusätzlich einen negativen Corona-Test. Ein zusätzliches Ärgernis für viele Passagiere, da separat ein Termin gesucht und vereinbart werden muss. Passagiere der Lufthansa sowie von Austrian Airlines und Swiss können ab sofort einen Testtermin im Buchungsprozess auswählen, wie der Lufthansa-Partner Eurofins in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

Über 1.000 Teststationen in Europa
Die Impfungen zeigen weltweit ihren erhofften Erfolg ? von Einschränkungen ist schon länger keine Rede mehr. Das spiegelt sich auch in den Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder wider. Flughäfen und Flugzeuge füllen sich dementsprechend. Am Boden zeichnete sich jedoch zuletzt das eine oder andere kleinere, aber auch durchaus größere Problem, bei der Lufthansa ab: die langen Check-in-Zeiten. Bedingt durch die Kontrolle der benötigten Nachweise und Dokumente kommt es momentan zu stundenlangen Wartezeiten an deutschen Flughäfen. Um dem zumindest im Vorfeld entgegenwirken zu können, hat die Lufthansa bereits den mobilen Check-in auf vielen Flügen wieder freigeschaltet. Trotz einer vollständigen Impfung wird dabei vor allem auf Fernreisen noch immer nach einem negativen Testnachweis verlangt.

https://www.google.com/amp/s/reisetopia.de/news/...s-flugbuchung/amp/  

2716 Postings, 668 Tage GearmanLufthansa: Länger als befürchtet

 
  
    
31.10.21 01:09
"Das Lufthansa-Management und andere Branchenvertretern hofften lange Zeit darauf, dass 2023 oder zumindest 2024 wieder das Vorkrisen-Niveau erreicht werden kann. Doch der Flughafenverband ACI Europe rechnet erst in vier Jahren, also 2025, mit einer vollständigen Erholung des Flugverkehrs vom Corona-Einbruch. Auch im kommenden Jahr werde das Passagieraufkommen in Europa wohl noch rund ein Drittel unter dem Niveau von 2019, also vor der Corona-Pandemie, liegen, berichtete der Verband am Montag in Genf. Dort beginnt am Dienstag das Jahrestreffen des Verbandes.

In diesem Jahr waren es nach Angaben des ACI bis Ende September minus 62 Prozent, das heißt, es flogen 1,26 Milliarden Passagiere weniger als im gleichen Zeitraum 2019. "Es dauert noch lange, bis ein uneingeschränkter weltweiter Reiseverkehr wieder hergestellt ist", sagte ACI-Generaldirektor Olivier Jankovec. Viel hängt ihm zufolge weiterhin vom Fortgang der Impfungen und der Entwicklung des Virus ab.
In den EU-Ländern sowie Großbritannien, Norwegen, Island und der Schweiz sei die Entwicklung besonders schleppend, mit minus 69 Prozent der Passagiere bis Ende September, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2019. An den anderen europäischen Flughäfen sei die Erholung deutlich besser gewesen, mit einem Minus von "nur" 34 Prozent gegenüber 2019.
Der Verband hat mehr als 500 Flughäfen aus 55 Ländern als Mitglieder und repräsentiert nach eigenen Angaben 90 Prozent des kommerziellen Luftverkehrs in Europa.

Das Marktumfeld für die Lufthansa ist immer noch extrem schwierig, die Zukunft immer noch ungewiss. Die Aktie bleibt daher ein heißes Eisen. Wegen des angeschlagenen Charts drängt sich aktuell kein Kauf auf"
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...fuerchtet-20239630.html
 

6547 Postings, 6178 Tage 123456aTolle Infos für die Zukunft..

 
  
    
1
31.10.21 08:27
Lufthansa und weitere Airlines gründen Klima-Taskforce.

Die neugeschaffene ?Aviation Climate Taskforce?, zu denen auch die Lufthansa gehört, soll die Gründungsairlines bei ihren Klimazielen unterstützen.

Lufthansa, Air France-KLM, Air Canada und weitere Fluggesellschaften haben sich zusammengeschlossen und die ?Aviation Climate Taskforce? gegründet. Die kurz genannte ?ACT? soll neue Wege, Projekte und Forschungen unterstützen, die den Mitgliedern dabei helfen könnten
ihren CO2-Fussabdruck und die eigenen Klimaziele zu erreichen, wie Simple Flying berichtet.

?Die Erderwärmung braucht eine globale Antwort?
Mehrere Airlines haben sich jüngst in einer Klima-Taskforce zusammengeschlossen. Die Neugründung dieses Zusammenschlusses von insgesamt zehn Fluggesellschaften, nennt sich selbst ?Aviation Climate Taskforce? (kurz: ACT). Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung neuer Technologien zu fördern, die zur Dekarbonisierung der Luftfahrt beitragen. Zu den Gründungsmitgliedern von ACT zählen die Lufthansa, Air France-KLM, Air Canada, Cathay Pacific
American Airlines Delta Air Lines, United Airlines, jetBlue, Southwest Airlines und Virgin Atlantic, sowie die Boston Consulting Group. Die Mitglieder stellen demnach 50 Millionen US-Dollar für alternative Flugkraftstoffe (SAF) und zur Reduzierung der Emissionen bereit. Die Hälfte des Investments soll dabei unter anderem für sogenannte synthetische Kraftstoffe verwendet werden
Combatting global warming requires a global response, and we are pleased to be the first Canadian airline to join the Aviation Climate Taskforce. As a founding member, we will work with other global carriers and invest in emerging technologies to advance the decarbonization of our sector and build a long-term, sustainable aviation industry.

Michael Rousseau, Präsident und CEO von Air Canada
Die Airlines der ACT wollen dabei zum einen kurzfristige Lösungen fördern, wie etwa Biokraftstoffe, aber auch in langfristigere Projekte, wie etwa Wasserstofftechnologien, investieren. Zunächst plant die Organisation die Schaffung eines Innovationsnetzwerks, dass sich auf die Forschung im Frühstadium konzentrieren soll. Bei der Findung neuer Wege, um die Emissionen zu reduzieren und die Dekarbonisierung voranzutreiben, soll ein eigens ins Leben gerufene Kollaborationsforum helfen. Weiter soll ein Fonds geschaffen werden, in die die Mitglieder einzahlen können. Dieser Fonds dient denn dazu, direkte finanzielle Mittel zur Verfügung zu
stellen, falls sich Möglichkeiten neuer Technologien ergeben, die der Organisation, ergo ihren Mitgliedern, auf ihrem Weg zu mehr Klimaschutz helfen könnten.

Air Canada @MUC Cropped
Air Canada ist eines der Gründungsmitglieder ACTs und hat selbst ambitionierte Klimaziele.
Viele der Gründungsmitglieder haben sich zuvor bereits eigene Klimaziele gesteckt. Air Canada beispielsweise hatte bereits im März diesen Jahres erklärt ? wie viele andere Fluggesellschaften auch ?, bis 2050 keine CO2-Emissionen mehr verursachen zu wollen. ?Mittelfristig? soll bereits im Jahr 2030 einiges davon erreicht werden. Der Flugbetrieb soll so um 20 Prozent und der Bodenbetrieb sogar 30 Prozent weniger Treibhausgase produzieren. Dafür schuf das Star Alliance-Mitglied vier Bereiche: Flotte und Betrieb, Innovation, nachhaltige Flugkraftstoffe und saubere Energie sowie Kohlenstoffreduzierung und -abbau.


Fazit zur Gründung der Aviation Climate Taskforce
Airlines weltweit beschliessen immer häufiger ihre eigenen Klimaziele. Um diese auch realisieren zu können, suchen die Fluggesellschaften nach immer neuen Wegen. Die Schaffung der Aviation Climate Taskforce soll nun ihre Gründungsmitglieder um Lufthansa, Air France-KLM, Air Canada & Co. genau dabei unterstützen. Dabei wurde bereits eine Art Fahrplan beschlossen und die Pläne vorgestellt, wie ACT die Emissionen reduzieren und die Dekarbonisierung vorantreiben will. Ob dies von Erfolg gekrönt sein wird, lässt sich vermutlich erst in ein paar Jahren erstmals prognostizieren.

https://reisetopia.ch/news/aviation-climate-taskforce-gruendung/  

2716 Postings, 668 Tage GearmanLufthansa-Aktie: Bärenmarkt ist weiter aktiv!

 
  
    
31.10.21 09:19
"Mit aktuell 5,70 EUR handelt die Lufthansa-Aktie im Bereich des Oktober-2020-Tiefpunkts. Bereits seit dem 1. März dieses Jahres ist ein Abwärtstrend zu erkennen.
von Andreas Opitz  ?  28. Oktober 2021
Im Juli und August festigte sich dann die bärische Situation, der langfristig relevante GD200 drehte von bullisch ins Negative. Damit befindet sich Lufthansa in einem Bärenmarkt! Um dies zu ändern, müssten die Bullen im Bereich der 5,00 bis 5,30-EUR-Marke ausreichend Halt finden, um eine Trendwende zu initiieren.

Abwärtstrendlinie im Fokus
Hierzu müssen eine Reihe von Widerständen aufgelöst werden. Zum einen sicherlich die abwärtsgerichtete Trendlinie. Diese ist sehr gefestigt, da bereits drei Anlagepunkte bestehen. Zum anderen stellt das letzte Hoch von rund 6,60 EUR ein größeres Hindernis dar. Sollten es die Bullen der Lufthansa-Aktie schaffen diesen Widerstand zu erobern, so hellt die Lage deutlich auf.

Der Heikin-Ashi-Chart (D1) in EUR

Lufthansa-Aktie Prognose
Lufthansa-Aktie | Quelle: TradingView
Hier die Trendanalyse (D1) für die Lufthansa-Aktie
HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows ist nicht ein einziger steigend. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei der Lufthansa-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

Die Auswertung der Trendanalyse
27.10.2021: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 3 als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 10 %. Deswegen wird der Status hier auf ?sehr bärisch? gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in die Lufthansa-Aktie zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt."
https://www.finanztrends.de/...sa-aktie-baerenmarkt-ist-weiter-aktiv/
 

6547 Postings, 6178 Tage 123456aLufthansa fliegt wieder an den Bodensee..

 
  
    
1
31.10.21 09:53
Die Lufthansa fliegt ab November wieder den Bodensee Airport bei Friedrichshafen an. Das Flugangebot soll zwei tägliche Flüge beinhalten.

Der Bodensee Airport kann sich freuen: Ab November kehrt die Lufthansa mit bis zu zwei täglichen Verbindungen nach Frankfurt an den Flughafen von Friedrichshafen zurück, nachdem die Route für lange Zeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausgesetzt war, wie fvw.de berichtet.


Friedrichshafen erhält Anschluss an das größte Drehkreuz Deutschlands
Lange wurde die Route zwischen Frankfurt am Main und Friedrichshafen von der Lufthansa nicht bedient. Aufgrund der Pandemie wird sich die innerdeutsche Route schlichtweg nicht mehr rentiert haben. Mit Beginn des Novembers fliegt der Kranich jedoch wieder zweimal täglich, sowohl morgens als auch nachmittags, von Frankfurt den Bodensee Airport zu Friedrichshafen an. Dabei kommt auf der kurzen Strecke eine Bombardier CRJ900 zum Einsatz. Zuvor wurde bereits darüber spekuliert, ob die Lufthansa auf der Route auf eine Embraer E195 zurückgreift.
Die CRJ900 bietet bis zu 90 Passagieren Platz. Die Sitzplätze sind durchgängig in einer 2-2-Konfiguration angeordnet, wobei in der Business Class der Nebensitz frei bleibt. Die rund 45-minütigen Flüge, die selbstredend bereits über die Lufthansa buchbar sind, sind wie folgt in den Flugplan der Lufthansa integriert:

https://reisetopia.de/news/lufthansa-friedrichshafen/
 

6985 Postings, 1248 Tage S3300Die Swiss

 
  
    
1
31.10.21 10:12
hat das Geld für das gecancelte Ticket innerhalb von ca. einer Woche überwiesen, dafür mal ein Kompliment.  

2716 Postings, 668 Tage GearmanLufthansa-Aktie Aufgepasst

 
  
    
1
31.10.21 11:35
? das wird jetzt ganz wichtig!
"Der französische Rivale Air France-KLM hat in dieser Woche den Anfang gemacht und für das so wichtige Sommer-Quartal rote Zahlen präsentiert. Von Bloomberg befragte Analysten gehen davon aus, dass die Lufthansa ihre Verluste gegenüber dem zweiten Quartal reduzieren konnte und prognostizieren einen Netto-Fehlbetrag von 196 Mio. Euro. Fallen die Zahlen enttäuschend aus, könnte die nächste Abwärtswelle vom Zaun brechen. Anleger sollen also gewarnt sein."
https://www.finanztrends.de/...ufgepasst-das-wird-jetzt-ganz-wichtig/
 

6547 Postings, 6178 Tage 123456aSo sieht es doch insgesamt wieder besser....

 
  
    
2
31.10.21 13:42
aus.
Deutsche Lufthansa-Aktie: Zufriedene Analysten?
Auch wenn die Deutsche Lufthansa-Aktie derzeit nicht viel zu lachen hat, so sieht es doch insgesamt wieder besser aus für den Wert.
von Lisa Feldmann  ?  31. Oktober 2021
Liebe Leser,

in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es aktuell bei der Deutsche Lufthansa-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung:

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Der Stand! Insgesamt scheint die Deutsche Lufthansa-Aktie die letzten Monate recht gut überwunden zu haben, denn selbst Analysten sprechen sich für den Wert aus.
Die Entwicklung! Derzeit sprechen sich Analysten durchaus positiv aus für die Deutsche Lufthansa-Aktie und die Kursziele der Bank-Analysten und Research-Häuser liegen oberhalb des aktuellen Kurses, was den Wert nun stabilisieren kann. Auch liegt der Kurs knapp über einer wichtigen charttechnischen Unterstützungszone. Negativ macht sich allerdings der starke Anstieg der Energiekosten bemerkbar, etwa durch gestiegene Treibstoffkosten.
Die Stimmung! In den sozialen Medien zeigt sich rund um die Deutsche Lufthansa-Aktie langfristig eine mittlere Diskussionintensität.
Die Analystenmeinungen! Von Analysten gab es in den letzten 12 Monaten 0 ?Buy?-, 4 ?Hold?- und 9 ?Sell?-Bewertungen und die durchschnittliche Kursprognose liegt bei 7,75 EUR, was ein Aufwärtspotential von 41,53 Prozent bedeutet.
Der Ausblick! Nun heißt es abwarten, was die neuesten Quartalsdaten für die Deutsche Lufthansa-Aktie bringen werden, die am 03. November veröffentlicht werden sollen. Diese werden dann wohl den weiteren Kurs der Aktie bestimmen.
Wie wird es mit dem Unternehmen und seiner Aktie weitergehen? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Kaufen, halten oder verkaufen ? Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 31.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Lufthansa Aktie.
https://www.finanztrends.de/...-lufthansa-aktie-zufriedene-analysten/  

2716 Postings, 668 Tage GearmanDurchschnittlicher Kurs der Analysten

 
  
    
1
31.10.21 14:21
seit 20.09.2021:  (6,20 + 6,30 +4,90 + 5,20 + 8 +6,50 + 3,91)? / 7 = 5,86 ?
   Analyst          §                                       Kursziel                Abstand Kursziel                       Datum
Goldman Sachs Group Inc.           6,20?                +8,39%                                      21.10.21
Joh. Berenberg,                                   6,30?                     +10,14%                                       19.10.21
UBS AG                                            4,90?                      -14,34%                                       14.10.21
Barclays Capital                            5,20?                        -9,09%                                        13.10.21
Bernstein Research                    8,00?                      +39,86%                                 05.10.21
   Nord/LB§                                            6,50?                      +13,64%                                 23.09.21                            Credit Suisse Group                     3,91?                 -31,64%                                 20.09.21
https://www.finanzen.net/kursziele/lufthansa
 

6547 Postings, 6178 Tage 123456aDie Nachfrage nach Geschäftsreisen überflügelt...

 
  
    
1
31.10.21 17:08
Lufthansa: Unerwartet hohe Nachfrage nach Geschäftsreisen

von Max Mescher | Vor 4 Tagen

Die Nachfrage nach Geschäftsreisen überflügelt die Erwartungen und Planungen der Lufthansa, die entsprechend auch ihre Prognosen anpasst.

Lufthansa erlebt derzeit einen enormen Aufschwung bei den Geschäftsreisenden. Das führt denn auch dazu, dass die Nachfrage gar die Planungen des Kranichs übertreffen, der nun reagieren muss. Doch darin sieht das Unternehmen weniger ein Problem, als einen ?erfreulichen Trend?, wie aero.de berichtet. Zudem erwartet die Lufthansa nun, dass die steigende Nachfrage bis Ende des Jahres anhalten und sich im nächsten Jahr verfestigen wird.


Geschäftsreiseverkehr ?schneller und stärker zurückgekehrt? als erwartet
Die Lufthansa befindet sich weiter im Aufwind. Und das sogar in einem Bereich, den der Kranich nicht so schnell zurück erwartet hätte. So sieht die Airline derzeit einen ?erfreulichen Trend? bei den Geschäftsreisenden, wonach die Nachfrage nach diesen die Erwartungen, und so entsprechend auch die Vorbereitungen der Lufthansa, sogar übertreffen. Auch Lufthansa-Chef Carsten Spohr ist das natürlich nicht entgangen. So sagte Spohr gegenüber der österreichischen ?Kleine Zeitung?, dass der Geschäftsreiseverkehr ?schneller und stärker zurückgekehrt? sei, als man es erwartet hätte.

Lufthansa Airbus A321 Neue Lackierung Cropped
Die Nachfrage nach Geschäftsreisen übertrifft die Planungen der Lufthansa.
Nun hat der Kranich auch seine Erwartungen entsprechend angepasst und so geht man bei der Lufthansa inzwischen davon aus, dass der Trend bis Ende des Jahres anhalten wird. Da ist sich auch Spohr sicher: Der Kranich-Chef erwartet demnach auch keinen ?abrupten Abriss? der Nachfrage im Winter. Dabei soll auch die Wiederöffnung der USA, die am 8. November geplant ist, der Lufthansa in die Hände spielen und für einen weiteren Schub der Nachfrage im Geschäftsreisesektor sorgen. Doch derzeit ist besonders innerhalb Europas ein Aufschwung bei den Business-Reisenden zu verspüren.

Das führte dazu, dass die Lufthansa auf vielen Strecken größere oder zusätzliche Flugzeuge einsetzen musste. Teilweise wurden Routen im Stundentakt bedient, um der Nachfrage Herr zu werden. Mit Blick auf die Zukunft, rechnet der Konzern damit, dass sich die Nachfrage zudem verfestigen wird. Das soll sich freilich auch positiv auf die finanziellen Verluste auswirken, die sich laut Lufthansa mittelfristig dann ?nur? noch auf zehn Prozent, ?oder sogar darunter? belaufen sollen.


Fazit zur Geschäftsreisenachfrage bei der Lufthansa
Bei der Lufthansa läuft?s. Und das auch scheinbar ziemlich unerwartet gut im Geschäftsreisesektor. Dabei überholt die Nachfrage gar die Planungen des Kranichs, der auf den Aufschwung nun reagieren muss. Dennoch sieht das Unternehmen darin weniger ein Problem, als viel mehr einen ?erfreulichen Trend?, von dem sich die Airline erhofft, dass dieser weiterhin anhält. Denn nun hat die Lufthansa auch ihre Erwartungen entsprechend des Trends angepasst. Bleibt nur zu hoffen, dass diese nicht zu hoch gesteckt sind.
https://reisetopia.de/news/lufthansa-geschaeftsreiseverkehr/  

7041 Postings, 4642 Tage kbvlerwoo 12345

 
  
    
1
31.10.21 17:13
" die letzten Monate recht gut überwunden zu haben, denn selbst Analysten sprechen sich für den Wert aus."

So ein Mist kann man nur Schreiben, wenn man nicht investiert war mit eigenem Geld.


DIe letzten Monate vor KE war LH bei 9 bis 12 EUro.....zieht man unter 3 Euro für die Bezugsrechte ab..............


Sorry LH hat vlt gut überwunden.  Der Kleinanleger jedenfalls nicht mit seinem Investment

Hat schon einen Grund das LH keinen privaten Grossinvestor wirklich hat.

Thiele hat massiv abgebaut

WSF ist Staat

und eine US Bank zockt und hält die LH Aktien bestimmt keine 5 Jahre


Wo ist die Black rock, Vanguard, Norges Bank......oder einer der arabischen FOnds?  

7041 Postings, 4642 Tage kbvlerSara du bist ein Jünger von mir?

 
  
    
3
31.10.21 17:26
2366 Postings, 6729 Tage SARASOTA : @KBVLER: SCHRIEB:
"Daten sehen gut aus".

ja wie sehen denn deine Daten über Verluste mit NAS aus ?  

oder mit Mallinckrodt Pharmaceuticals ?

oder mit Knorr Bremse

oder mit TEVA

usw.....

Und Boeing ist immer noch nicht pleite, Schweinerei oder?




WO DU MIR ÜBERALL HIN FOLGST......WUSSTE GAR NICHT , DAS ICH SO EINEN GROSSEN EINFLUSS HABE  

6547 Postings, 6178 Tage 123456aHier kann man es richtig nachlesen....

 
  
    
1
31.10.21 17:27
MÜNCHEN - Die Witwe des Milliardärs Heinz Hermann Thiele hat weitere Anteile an der Lufthansa verkauft. Sie rutschte unter die Schwelle von drei Prozent, zuvor waren es noch 4,52..
 

719 Postings, 1728 Tage torres1Auch Wettbewerber Ryanair mit guten Zahlen...

 
  
    
2
01.11.21 09:58

1508 Postings, 1508 Tage BaerStierPantherLöschung

 
  
    
01.11.21 12:05

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.21 19:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

8043 Postings, 1796 Tage gelberbaronryanair

 
  
    
01.11.21 13:45
will weg von der Londoner Börse.....hahahahaha

weg von den eigenen Zockern, HF und Leerverkäufern....

damit sollen sich die dummen Deutschen herumschlagen....

Ryan Air ist aber nicht besser als die Heuschrecken.....

deren Kurs ist eine echt Frechheit! Eben UK Praktiken

i will my Money back....

o mann o mann  

2880 Postings, 1034 Tage RoothomRyanair

 
  
    
01.11.21 13:56
"weg von den eigenen Zockern, HF und Leerverkäufern."

Inwiefern die "eigenen"?  

7041 Postings, 4642 Tage kbvlerAUCH?

 
  
    
01.11.21 15:17
"AUCH WETTBEWERBER RYANAIR MIT GUTEN ZAHLEN.."


WAS SOLL DAS UNTERSTELLTE GEPUSHE?

LH Zahlen gabs es noch nicht und wir sind im LH Thread - Ergo UNTERSTELLUNG

Die LH Zahlen bis Q2/21 waren definitiv nicht im Begriff "AUCH" - weil LLH Miese gemacht hatte

 

7041 Postings, 4642 Tage kbvlerSeite 9 LH Bezug

 
  
    
01.11.21 17:20
https://investor.ryanair.com/wp-content/uploads/...2-Presentation.pdf

ATC Costs.......ja LH spart.....nur warum wohl?

https://www.adv.aero/corona-pandemie/woechentliche-verkehrszahlen/

Da kann in Q3 bei den LH Group AIrlines kein Loadfactor im Durchschnitt aller LH AIrliens von 65% rauskommen am Mittwoch!

Cargo macht plus und holt viel raus und das Kurzarbeitergeld rettet

 

Seite: Zurück 1 | ... | 2156 | 2157 |
| 2159 | 2160 | ... | 2182  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben