UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.604 0,9%  MDAX 34.955 0,7%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.798 0,8%  TecDAX 3.808 0,7%  EStoxx50 4.198 1,0%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1630 0,0%  Öl 85,5 0,9% 

Schweren Herzens aber eine Erleichterung

Seite 5 von 41
neuester Beitrag: 24.04.21 01:28
eröffnet am: 20.06.20 12:50 von: Xenon_X Anzahl Beiträge: 1007
neuester Beitrag: 24.04.21 01:28 von: Sophiaxzyba Leser gesamt: 229503
davon Heute: 151
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  

3134 Postings, 2208 Tage Xenon_XAngst frißt Seele

 
  
    
22.06.20 09:42

142 Postings, 708 Tage lokalrundeWC

 
  
    
22.06.20 10:03
WC waren rund 15 % in meinem Depot , Verluste vierstellig . Allerdings hab ich ein Teil verkauft , dafür gab es dann heute eine Steuerbuchung ( Kapitalertragsst. zurück ) , die war auch vierstellig , das schmälert die Verluste immerhin etwas .
Alles auf eine Aktie , wie es einige gemacht haben , das ist wirklich mutig . Anderseits konnte man sich bei einem DAX Konzern nicht vorstellen , das man derart unter die Räder kommt und dermaßen viel Geld verliert.
Ohne jetzt weiter auf WC einzugehen  , ich streue lieber breit im Depot ,das  mag die Rendite schmälern ,aber so kann man auch mal ein Totalverlust verkraften , hab ich schon beim NEMAX damals erlebt .
Das Leben geht weiter , auch an der Börse   , vielleicht sogar für WC . Bin schon am überlegen , ob ich nochmal etwas nachkauf , wenn sich Vermutungen verdichten , das es neue Kapitalgeber gibt.  

1094 Postings, 870 Tage Lino8888ich will gar nicht mehr drüber nachdenken

 
  
    
6
22.06.20 10:07
1.euren Verlust bis heute
ca. 147.000
2. Wie viel Aktien
1500 ?
3. Der Einkaufs-Kurs
Schnitt: 113 ?
4. Der eventuelle Verkaufs-Kurs
geplant war ca. 140-150
5. Wollt ihr halten
heute morgen abgestoßen für 15 ?
6. Wofür war das Geld gedacht
Altersvorsorge

Natürlich entscheide ich selbst - hat mir ja auch keiner gesagt das ich kaufen soll.
Aber ich habe an die Zukunftsmöglichkeiten und das Geschäftsmodell  geglaubt.
Auch der Umstand das es sich um ein DAX Unternehmen handelt - wo ich denke das auch gewisse Vorraussetzungen geprüft werden, haben mich in die Falle gelockt.
Millionenzahlungen an Wirtschaftsprüfer, die auch noch attestiert haben- denen nichts aufgefallen ist.

Habe auch Braun zumindest bis zu letzt geglaubt. Sogar noch nach seinem letzen Twitter Eintrag habe ich geglaubt das es weiter gehen kann.

Ich weiß gar nicht wie ich das meiner Frau erklären soll.
 

28277 Postings, 4343 Tage WeltenbummlerWegen ein paar tausend Euros jammert ihr,als würde

 
  
    
1
22.06.20 10:10
die Welt untergehen. Die mit der größten Klappe in der Vergangenheit sind die kleinsten Fische.

Oft genug habt ihr mich sperren lassen, weil ihr mir meine Leerverkäufe nicht gönntet.  

28277 Postings, 4343 Tage WeltenbummlerKeiner von euch hat bisher strafanzeige wegen

 
  
    
1
22.06.20 10:11
Betrug gegen Braun gestelt.  

3134 Postings, 2208 Tage Xenon_XAch Weltenbummler

 
  
    
22.06.20 10:11
Ergötz dich in deiner Pracht......nutzt hier keinen  

140 Postings, 2026 Tage RelaxedKing:-(

 
  
    
1
22.06.20 10:15

1. Mein Verlust bis heute: ca. 15000?
2. Wie viele Aktien: 175 Stück
3. Der Einkaufs-Kurs: 99 ?
4. Der eventuelle Verkaufs-Kurs: 200 ? (War vor dem Sch***)
5. Wollt ihr halten: Ja
6. Wofür war das Geld gedacht: Für Hausbau (in ca. 5 Jahren)  

28277 Postings, 4343 Tage WeltenbummlerLöschung

 
  
    
22.06.20 10:16

Moderation
Zeitpunkt: 22.06.20 10:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

28277 Postings, 4343 Tage WeltenbummlerIhr seit nur kleine Zocker die auf gut Glück mache

 
  
    
5
22.06.20 10:18
n und null Ahnung haben.

Herr las Hirn herab.  

4588 Postings, 1266 Tage walter.euckenwenigstens haben wir etwas niveau, welti.

 
  
    
4
22.06.20 10:22
wenigstens haben wir etwas niveau, das fehlt dir offensichtlich komplett, weltenbummler.  

1163 Postings, 720 Tage TobiasJ@Weltenbummler

 
  
    
7
22.06.20 10:26
Du suchst dir genau diesen Thread für dein Nachtreten aus um deine persönliche Genugtuung kuntzutun? Sag mal tickst du noch richtig?  

79 Postings, 534 Tage heyduEs ist einfach der Wahnsinn, wenn Menschen ihr

 
  
    
4
22.06.20 10:27
Erspartes an der Börse verzocken (wahrscheinlich > 90% aller Privatanleger).
Bevor der Papa hier das Ersparte an der Börse vermehren will, sollte er einen Börsenführerschein machen MÜSSEN um all die Kardinalfehler, welche ich hier in den Beiträgen lese, so gering wie möglich zu halten.

Es kann wirklich nur traurig machen, was hier wohl in so manchen 4 Wänden abspielt.

Ja es ist die Gier nach Reichtum auf jeder Bühne und die macht blind.  

4326 Postings, 1529 Tage CoshaWas man aus Wirecard lernen kann

 
  
    
22.06.20 10:28

1448 Postings, 4425 Tage Kurvenkratzer45das ist jetzt schon der zweite burn out

 
  
    
1
22.06.20 10:30
in diesem jahr . erst INTELSAT jetzt Wirecard. ok welche bombe schlägt als nächstes ein? NEL oder Carnevali? Fuck. Wie Spielcasino. rot oder schwarz. fuck fuck fuck  

909 Postings, 1039 Tage Naggamolich habe mit Börsenhandel angefangen

 
  
    
8
22.06.20 10:31
da war mein Haus bezahlt
mein Auto bezahlt
meine Kinder abgesichert
mein erspartes größer 300000 DM
und hier sind Leute an der Börse die noch nicht mal eine Wohnung besitzen
und zocken hier mit Jahreseinkommen an der Börse

 

687 Postings, 2257 Tage Henri72ganz guter Artikel

 
  
    
2
22.06.20 10:36
"Sein Nachfolger Freis hätte eigentlich erst am 1. Juli als normales Vorstandsmitglied starten sollen und dafür sorgen müssen, dass bei Wirecard Recht und Gesetze eingehalten werden. Bei der Aufklärung des Bilanzskandals dürfte dem 49-jährigen nun zu Gute kommen, dass er neu zu Wirecard kam - alle anderen Vorstände sind teils seit Jahrzehnten dort - und dass er bei seinem letzten Arbeitgeber Deutsche Börse das Ressort Compliance verantwortet hat...
Houlihan Lokey auf Restrukturierungsfälle spezialisiert
Unterstützung bei den Verhandlungen mit den Banken holte sich Freis von der Investmentbank Houlihan Lokey, die auf die Beratung von Restrukturierungsfällen spezialisiert ist. Die Banken können wegen des fehlenden Testats Kredite im Volumen von rund zwei Milliarden Euro fällig stellen, wie Wirecard selbst mitteilte. Insidern zufolge geht es um eine Kreditlinie eines aus 15 Instituten bestehenden Konsortiums.
Auseinandersetzen muss sich Freis künftig auch mit einer Flut an Klagen. Vertreter von Kleinaktionären sowie die Fondsgesellschaften DSW und Union Investment prüfen die Einleitung von juristischen Schritten. Darüber hinaus ermittelt die Staatsanwaltschaft München wegen der Verdachts auf Marktmanipulation."
https://www.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/...7890.html#ref=rss  

1667 Postings, 2791 Tage Mister86zu Weltenbummler

 
  
    
4
22.06.20 10:43
Kleiner Tipp: schaut euch mal andere Threads hier im Forum an, in denen Weltenbummler gepostet hat.

Er zeichnet sich für gewöhnlich dadurch aus, am allerwenigsten Ahnung von dem zu haben was er tut und sagt. Und wenn seine Strategie bei einer Aktie nicht aufgeht, dann jammert er immer am meisten über verzocktes Geld oder redet es sich schön. Aber auch sonst ist er mit seinen Postings meist ein recht unangenehmer Zeitgenosse.

Ich glaube ihm kein Wort, dass er Shorts auf Wirecard hat oder hatte.

Zu Wirecard: Aufrichtiges Beileid an alle hier. Ich wollte vor längerer Zeit mal in Wirecard investieren, hab mich aber nicht getraut, weil damals schon die ersten Skandale anfingen.

Aber auch ich hab ab und zu mal schmerzhaften Schiffbruch mit Aktien erlitten und weiß wie euch zumute ist. Hoffe für euch alle, dass ihr damit fertig werdet. Das Leben geht weiter.  

18112 Postings, 4970 Tage Trash#115

 
  
    
1
22.06.20 10:51
Naja, ich sehe hier 2 Kategorien:

1) Spielsüchtige
2) Anleger

Ich selber wollte WDI "anlegen" allerdings mit gehörigen Respekt vor dem Ausgangszustand und entsprechender Gewichtung bzw. teilweise Gewinnmitnahmen vor dem vitalen Event "Zahlenwerk". Ich habe hier im Endeffekt auch einen Verlust eingefahren, der aber eher einer lästigen Zacke in der Depotperformance gleicht.

Was ich hier aber leider an den Beiträgen sehe , ist kopflos. Ich war hier nie mehr als 3 % vom Depotwert investiert. Bei manchen habe ich das Gefühl, die wären hier tatsächlich Single nur mit Wirecard unterwegs gewesen. Sowas fällt schon unter Spielsucht in meinen Augen, weil man einfach nur eine Münze in die Luft wirft.

@Weltenbummler: Halt mal den Ball flach. Die tägliche Ego-Dosis an Anlegerleid , nur um dein offensichtlich  schwach ausgeprägtes Selbstbewusstsein überzukompensieren, ist nirgens zu überlesen.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

687 Postings, 2257 Tage Henri72Ging mir genauso

 
  
    
1
22.06.20 10:52
Hatte auch Bammel einzusteigen, war mir zu hoch der Kurs und zu hohe Schwankungsbreite, dies in einer Krise, bei einem Geschäft was ich nicht annähernd durchblicke und ohne klare Bilanz.  
Überlege aber nun nachzukaufen, aber in ein fallendes Messer greift man nicht. Also schaue ich noch von außen zu.  

4753 Postings, 5585 Tage albinoAlbino als alter Hase an der Börse....

 
  
    
5
22.06.20 10:52
.....will nur einen Rat geben:  
So blöd es klingt sollte man früher oder später sein Erspartes von der Börse abziehen und am besten in Edelmetalle anlegen oder unters Kopfkissen legen.
Ich handel nur noch mit sehr kleinen Beträgen und haben 98 % meines Geldes vor ca. 3 Jahren von der Börse abgezogen.
Was viele jetzt mit Wirecard erleben habe ich vor Jahren mit Premiere und Systaic erlitten.  Fette Verluste. Es wird immer gesagt, dass man die Schuld bei sich selbst suchen sollte....aber gegen betrügerische Methoden hat der Kleinanleger keine Chance.   Das größte Manko der Börse ist, daß alles sehr intransparent ist...für den Kleinanlager.
Ein zweites Problem ist, daß die Verursacher der Gaunereien selten oder nie juristisch zur Rechenschaft gezogen werden.  Außerdem is die BAFin eine Fake-Behörde bzw. ein zahnloser Tiger.
Nochmal:   Geld von der Börse abziehen.  An der Börse verdient man auf die Dauer kein Geld, auch wenn die perfide Werbung der Finanzindustrie etwas anderes verkaufen will.
Wenn der Euro crasht und die EU auseinanderbricht ist sowieso alles vorbei in ein paar Jahren.  

33 Postings, 487 Tage 2900backAhoi Leute

 
  
    
5
22.06.20 10:55
Hab heute 2900 ? loss realisiert. Bin während der corona Krise in den Drecksladen eingestiegen.
Werde versuchen mir die Verluste mit ?konservativen? OS auszugleichen.

Schuld an allem ist EY, absolute Totalversager, testieren über Jahre eine Bilanz in der nichts stimmt. Akzeptieren über Jahre  plump gefälschte Fresszettel als Nachweis für Mrd. Unglaublich.

 

7441 Postings, 5527 Tage VermeerGuter Thread

 
  
    
9
22.06.20 11:13
Habe selbst seit Donnerstag ca 12.000 EUR eingebüßt, mit 150 Aktien, gekauft zuletzt mit Durchschnitt 112. Also 16T Einsatz, nur Viertausend gerettet. Bin in zwei Schritten Donnerstag + Freitag komplett raus, aber am Donnerstag klappte beim Onlinebroker der Verkauf stundenlang nicht... auch das hat Tausende gekostet.

Bei der Meldung dass das Testat ausfällt, habe ich sofort an Totalverlust gedacht, an Halten keinen Moment, aber gezögert, ob man für einen besseren Ausstieg Schwankungen nutzen kann. -- Der Zweck war einfach Geldanlage mit Gewinn, gerne hier langfristig. Ich dachte, die Wirecard-Position sei ein Gegengewicht zu meinen anderen Aktien, die ich allesamt für spekulativer hielt -- hahaha.

Ich hatte früher schon etwas Gewinne mit WC eingefahren, die hab ich oben noch gar nicht gegengerechnet, also es wirft mich alles nicht um. Trotzdem kann ich seit Tagen nicht aufhören, über diese Geschichte nachzudenken. Da ich kein Wirtschaftsfachmann bin, versuche ich bei meinen Anlageentscheidungen sehr viel,  "atmosphärische" Beobachtungen zu sammeln. Ich habe eine seltsame  Atmosphäre in den Verlautbarungen der IR von Wirecard wahrgenommen, kurz bevor der KPMG-Bericht erscheinen sollte (so etwa, wir wissen auch nicht was wir machen werden), und bin damals komplett raus mit kleinem Gewinn. Dann wieder zurückgekehrt, teurer zurückgekauft als verkauft, weil ich komplett den Versprechen und Selbstverpflichtungen in den Meldungen von WC vertraut habe. Komplett. Wobei mir bewusst war, dass der Kurs auch wackeln kann. Aber mit komplettem Betrug hätte ich im Leben nicht gerechnet, jetzt seh ichs aber so, dass es das war.

Was Wirecard am Donnerstag gemacht hat, nenne ich ein Selbstmordattentat auf die Aktionäre. Durch positive Verlautbarungen zuvor noch richtig viele zusammenrufen, und dann paff. Und sie haben es im Vorstand selbst lange vorher gewusst was kommt. Daher möchte ich jetzt nicht zocken. Ich vermute auch, der faire Kurs der Aktie läge schon heute eher in der Nähe eines niedrigen einstelligen Eurobetrags. (Das kann auch ein Irrtum sein!)

Ich finde es schön, in diesem Thread zu erfahren, was andere bewogen hat, zu kaufen, zu halten oder zu werfen. Man sieht im Gesamtbild, dass "selber schuld" kein so guter Kommentar ist, weil die Mitteilungspolitik von WC eben für viele stark den Ausschlag gegeben hat. Auch wenn dann eigene Fehler dazukommen.

Man muss unbedingt eine sportliche Einstellung zu seinen Fehlern an der Börse kultivieren (das sage ich in dem Wissen, dass die Folgen nicht immer sportlich sind): Denn das ganze Agieren an der Börse ist vor allem die Aufgabe, ***unter Ungewissheit Entscheidungen zu treffen.***  Die Börse ist, wie man sieht, ein Irrenhaus, und ALLES ist möglich.  --  Genau deswegen allerdings sind allgemeine Weisheiten so wichtig, wie: nichts auf Kredit kaufen, nicht einfach nur anderen Leuten glauben, diversifizieren wenns geht...

Ich glaube, dass auch die schlimmen Erfahrungen mit Verlusten einen Wert haben können: Man erfährt dabei, dass man sowas auch überstehen kann, man fühlt sich später dadurch gelassener und sicherer im Dasein. Hab ich ehrlich schon so erlebt, langfristig. In diesem Sinn meine besten Wünsche an alle!  

15 Postings, 548 Tage Seppmohalbino

 
  
    
1
22.06.20 11:14
Ich auch mal wieder was gelernt. Mein Verlust hält sich noch in Grenzen und werde ihn mit meinem Gehalt in 3 Monaten ausgleichen können. Trotzdem ist es sehr ärgerlich und ich kann Albino nur Recht geben. Das was an dem Börsen abgeht, ist nicht normal. Der nächste Brummer kommt mit Sicherheit. Hab auch einiges in realen Edelmetallen und Immobilien, weil ich dem Finanzsystem nicht traue. Wenn ein Dax Unternehmen, 3-4 Jahre, dass heißt noch vor dem Dax Aufstieg, in der Lage war so zu betrügen, will ich nicht wissen welche Bilanzen noch gefälscht sind.
Der reine Wahnsinn  

1082 Postings, 4032 Tage jameslabrie3400e verlust

 
  
    
22.06.20 11:29
glattgestellt heute 65stk zu 16.55.mund abwischen  und weiter...  

3134 Postings, 2208 Tage Xenon_XGenau

 
  
    
22.06.20 11:39

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bossmen