UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

gibt es denn gar keine Hoffnung mehr,für die Märkt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.03.01 13:14
eröffnet am: 31.03.01 11:33 von: TRD869 Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 31.03.01 13:14 von: Wulfman Ja. Leser gesamt: 1688
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

782 Postings, 7381 Tage TRD869gibt es denn gar keine Hoffnung mehr,für die Märkt

 
  
    
31.03.01 11:33
wenn man das alles so verfolgt,dann kann einem ja noch mehr bange werden.sollte es nicht im diesem Quartal besser laufen,durch zinssenkungen im Amiland,EZB,wird auch im April nachziehen,evtl auch nochmals Greespan,war es nicht so,das die Phantasie zb,Kursantiege vorweg nimmt,ist denn jetzt alles anders oder kehrt die Vernunft der Anleger zurück,so das wieder mit steigenden Kursen zu rechnen ist.ich frage EUCH,keine ANALYSTEN.!! was glaubt IHE denn.??danke und schönes Wochenende.!!mit """"hoffentlich steigenden Kursen,habe von fallenden,endgültig die SCHN.voll...  

492 Postings, 7246 Tage Überzieherdie Hoffnung stirbt immer zuletzt ....

 
  
    
31.03.01 11:40
Ich habe mich von dem Irrglauben getrennt... Überzieher 01:49 31.03.01  
 
das wir so etwas noch einmal erleben. Das war eine Jahrhunderthausse. Ich werde stark auf Biotechnologie setzen, weil mir einfach keine anderen Perspektiven mehr einfallen die auch gute Performence versprechen.


Im Jahr 2005 steht der Nemax bei ca. 14.000 Punkten. Einer muß es mal reinhauen bevor es Heiko Thieme tut. ;-)

 
mfG

 
 

1497 Postings, 7251 Tage Fips17Abwarten und Tee trinken,

 
  
    
31.03.01 11:43
und versuchen das beste aus der Situation zu machen.
Wir werden jetzt denke ich eine kleine Baermarketralley erleben die bis auf 2400 Punkte gehen kann, die Frage ist jetzt ob sich die Baermarketralley zu einer Bullmarketralley entwickelt. Aber wir haben immer noch Potenzial bis 1400 Punkte das hab ich schon oft gesagt. Jedoch glaub ich nicht mehr dran weil der verbraucherpreisindex und die konjunkturdaten schon wieder auf bessere Zeiten hoffen lassen und die Zinssenkungen werden sich erst in den nächsten 1 bis 2 oder vielleicht auch 3 Quartalen richtig auswirken.

mfg Fips17  

492 Postings, 7246 Tage Überzieherich habe den Tee aufgesetzt Fips

 
  
    
31.03.01 11:49

492 Postings, 7246 Tage Überzieheretwas Hoffnung hätte ich noch für dich....

 
  
    
31.03.01 12:03
ein Auszug aus Hotstock Investor...

NEWYORK - Endlich liefert uns der zuverlässige technische Indikator
MACD im völlig überverkauften Bereich ein Kaufsignal! Sie wissen:
Die besten Kaufsignale bringt der MACD, wenn der erwünschte
Schnittpunkt recht weit unter der Null-Linie zustande kommt. Und genau
diese Situation finden wir heute vor! Selbst im Verlauf des vergangenen, so
turbulenten Jahres können Sie erkennen, dass der MACD die wenigen
Marktphasen, in denen an der NASDAQ noch Geld verdient werden konnte,
zuverlässig angezeigt hat! Auch der Index befindet sich unter 1?900 Punkten
in einem Bereich, der selbst für den hartgesottensten Bären kaum weiteres
Baisse-Potenzial bereithält. Als Faustregel für derartige Korrektur-Phasen
gilt nämlich, dass mit den Kursverlusten endgültig Schluss ist, wenn der
Index auf den gleitenden 80-Monats-Durchschnitt aufsetzt. Genau das hat
der NASDAQ-Index jetzt getan. Es folgt eine Phase der Bodenbildung. Und
dann kommt die Phase, in der Sie hier wieder richtig Geld verdienen kön-nen!
Das heisst: Die bevorstehenden Quartalsergebnisse können noch so
manche Hiobsbotschaft parat halten, die in den Kursen berücksichtigt wer-den
muss. Erste Erholungsversuche werden so noch einmal abgebrochen. Doch der Ausblick auf eine Wiederer-starkung
der Konjunktur wird sich unweigerlich durchsetzen:
Lassen Sie sich zwischenzeitlich nicht von Konjunk-tur-
Pessimisten ins Bockshorn jagen! Die Prognosen
für die US-Wirtschaft und das weltweite Umfeld sehen
gegenwärtig nämlich überhaupt nicht so schlecht aus, wie
uns die Börsenkurse glauben machen wollen. Deshalb
zeigen wir Ihnen die aktuellen Prognosen für das Wachs-tum
in den verschiedenen Regionen der Welt noch einmal
anhand der nebenstehenden Tabelle. J.P. Morgan hat die
Wachstumserwartungen für die USA zuletzt deutlich nach
unten gesetzt; die erwartete Wachstumsdelle in den übrigen Weltregionen fällt dagegen recht gemässigt aus.

Wichtig ist folgender Ausblick: Wir befinden uns kurz vor dem Beginn eines weltweit synchron verlaufenden
Wachstumszyklus! Wie positiv sich das auf die Börsenkurse auswirken wird? Davon gewinnen Sie eine Vorstel-lung,
wenn Sie sich einmal in Erinnerung rufen, wie schön die Aktienkurse auf die letzte Phase synchronen
weltweiten Wachstums von Mitte 1999 bis ins Frühjahr 2000 reagiert haben. Die neue Outperformance des
Technologie-Sektors ist damit vorgezeichnet:
Die Baisse der vergangenen 12 Monate hat die Bewertungen
der Technologie-Aktien stark zusammenschrumpfen lassen!

Weil aber gleichzeitig auch die erwarteten Gewinne nach und
nach zusammen gestutzt wurden, sind die Bewertungen in der
Branche gemessen am KGV immer noch nicht als absolut preis-wert
zu bezeichnen. Aber immerhin liefern ein durchschnittli-ches
KGV von rund 30 und der Ausblick auf bessere Gewinn-schätzungen
im Rahmen der konjunkturellen Erholung den
Treibstoff, aus dem Kursgewinne gemacht werden! Das lässt
sich daran erkennen, dass die PEG-Ratio inzwischen nur noch
einen Wert von 1.0 aufweist. Solche Bewertungen sind wieder ?vernünftig? - der ?irrationale Überschwang? der
Märkte, der uns PEGs von bis zu 3 gebracht hatte, ist damit endgültig abgehakt:

HO HOT ST T STOCKS INVEST OCKS INVESTOR OR Der führende Börsenbrief für die wachstumsstärksten Innovations- und Technologiewerte der Welt
Zürich - Frankfurt - London - New York
 

1497 Postings, 7251 Tage Fips17schön, dann schlürf ma mal o.T.

 
  
    
31.03.01 12:03

1497 Postings, 7251 Tage Fips17irgendwie schreiben wir immer zur gleichen zeit o.T.

 
  
    
31.03.01 12:05

782 Postings, 7381 Tage TRD869@überzieher

 
  
    
31.03.01 12:30
danke für den Bericht,tut richtig gut,wenn nicht alle total schwarz sehen.da bin ich jetzt aber gespannt.  

939 Postings, 7712 Tage Wulfman Jackhalte die begründung

 
  
    
1
31.03.01 13:14
die hotstocks abliefert, für in sich unlogisch.
mehr als eine bearmarket-rally wird das meiner meinung nach nicht.
besonders die blasen im glasfaser und telekom bereich dürften noch jede menge dampf ablassen.

ganz ungesund die zuspitzung auf das aushängeschild allan g.
wie sämtliche zocker dieser welt panisch an dem nächsten genuschel hängen hat schon was verzweifeltes. der ist anscheinend wichtiger als jeder präsi der usa es je war.

berücksichtigt man von welchen durchnitts KGV's längere aufwärtsbewegungen aus gestartet haben, und das die jetzigen, durch die gerade erst beginnende gewinnarnungs-saison noch in die höhe gehen werden, siehts da mittelfristig eher nach heftiger talfahrt aus.

der dow ist jetzt in etwa in dem bereich in dem er 1999 war. damals waren die aussichten allerdings erheblich besser als heute. das von diesem niveau aus eine längere ralley gestartet wird erscheint vor diesem hintergrund eher unwarscheinlich.

von den konjunkturdaten her ist ein abgleiten in richtung stagflation, soweit es die usa betrifft, durchaus möglich. eingepreist ist allerdings erst eine schnelle V-förmige erholung.

ähnliches läst sich zur handels/kapitalbilanz sagen.
die waren und kapitalströme zeigen immer stärker richtung US-wirtschaft.
wie lange sich diese ungleichgewichte noch aufrecht erhalten lassen ist die große frage.

und dann noch der japan-murks. ohne fallenden yen und hohe inflationsraten wird das nix.

so long

Wulfman Jack



 

   Antwort einfügen - nach oben