UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.632 -0,4%  MDAX 34.639 -0,2%  Dow 35.755 0,1%  Nasdaq 16.394 0,4%  Gold 1.782 -0,1%  TecDAX 3.870 0,2%  EStoxx50 4.209 -0,6%  Nikkei 28.725 -0,5%  Dollar 1,1312 -0,3%  Öl 75,1 -1,1% 

Deutsche Post

Seite 1124 von 1130
neuester Beitrag: 08.12.21 17:34
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 28227
neuester Beitrag: 08.12.21 17:34 von: DHLer 2020 Leser gesamt: 6167587
davon Heute: 1359
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1122 | 1123 |
| 1125 | 1126 | ... | 1130  Weiter  

1450 Postings, 3455 Tage MindblogDie Entflechtung

 
  
    
14.10.21 16:49
der Geschäftsbereiche bei den Rivalen sollte weitergehen, finde ich.
Die DP wird sicherlich Ersatz finden, vielleicht auch weitere Übernahmen
tätigen, um die Margen hoch zu halten!
,  

781 Postings, 2158 Tage DHLer 2020Amazon

 
  
    
1
14.10.21 16:52
Ich kann nur immer wieder sagen: An Leistungen die DHL für Amazon erbringt wird so gut wie nichts verdient. Die Lagerführung bei DHL Supply Chain hat DHL schon aufgegeben.

Bei Paketen wird wenn überhaupt bei den Retouren Geld verdient und die neuen Flieger von Amazon bringen Fracht innerhalb des Verteilernetzes von Amazon, da hatte DHL schon vorher keine Leistungen erbracht.

Amazon ist der größte Kunde im Konzern (bis 2% vom Umsatz) aber ganz sicher gehört Amazon nicht zu den profitablen Kunden.

Und mit seinen jetzt selbst ausgeführten Lieferungen drückt Amazon sicher nicht unseren Kurs wie die letzten Wochen geschehen..

Grüße!  

1450 Postings, 3455 Tage MindblogIrgendwie

 
  
    
1
14.10.21 16:59
wird wohl von Seiten irgendwelcher Großanleger bezweifelt,
dass die DP ihre Prognosen aufrecht erhalten kann oder wird (angesichts steigender Energiepreise).
Anders kann ich mir die schwache Kursentwicklung nicht erklären.  

22 Postings, 72 Tage LionboyGewinnsteigerung über 20 % in Q3

 
  
    
14.10.21 17:10
Wenn ein Unternehmen einen solchen Gewinnsprung meldet und gleichzeitig der Kurs am Ende sogar noch weiter abfällt, stimmt irgendetwas nicht.
Ich wiederhole mich zwar, aber hier sind "krumme Dinge" am laufen.
Bin mal gespannt, wann die Bafin der Sache nach geht ?  

1667 Postings, 3050 Tage LaterneDhler

 
  
    
14.10.21 17:11
Vielen Dank für Deine Nachricht.
Jetzt hatte ich gedacht, der Kurs der DP hätte die Kurve
gekriegt, aber Pustekuchen - wiedermal Rückwärtsgang.
Allen viel Erfolg und gute Nerven.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

3299 Postings, 3998 Tage TheodorSWir müssen warten

 
  
    
14.10.21 17:27
bis warren64 kauft, erst dann steigt Kurs wieder:-)
Also warren, melde dich.
p.s. das verstehen hier nur die "älteren" Semester.....
p.s.2: natürlich nervt der Kurs auch mich. Aber ich kann leider nichts machen. Ich kann nur hoffen, dass die neue Regierung Postanteile nicht zu billig weggibt. Aber zuzutrauen wäre es denen.....  

367 Postings, 247 Tage Mr. MillionäreWir müssen warten ...

 
  
    
14.10.21 17:47
Genügend Geld hätte der Warren ja  !  

781 Postings, 2158 Tage DHLer 2020@Theodors

 
  
    
14.10.21 17:54
Hauptsache die Regierung (oder die neue) gibt überhaupt endlich die Anteile der KfW ab. Die Angelsachsen mögen keine Unternehmen mit Staatsbeteiligungen, deshalb kaufen die immer wieder FedEx und UPS.

Es wäre eine Befreiung aus der Zwangsjacke wenn die KfW ihre Postanteile abgeben dürfte. Streubesitz 100% lautet das Ziel, dann wird es auch was mit dem Kurs Richtung 318.

Grüße!  

279 Postings, 2599 Tage Lenovo@Lion

 
  
    
14.10.21 19:51
Hi,

für mich macht es keinen Sinn sich den Kopf zu zerbrechen ob irgendjemand die Kurse "drückt".

 1) Würden wir es wahrscheinlich nie erfahren
 2) Wenn wir es erfahren ändert es nichts für uns
 3) Ist die Börse einfach irrational. Die Kurse können sich völlig unerwartet verhalten, auch ohne jemand der die Aktie pushed oder drückt.

Zu 3) fällt mir das schöne Zitat von Kostolany ein:

"Mit der Wirtschaft und der Börse verhält es sich wie mit dem Mann und seinem Hund beim Spaziergang. Der Mann läuft langsam und gleichmäßig weiter. Der Hund läuft vor und zurück. Aber beide bewegen sich in die gleiche Richtung. Der Mann ist die Wirtschaft, der Hund die Börse."

Geduld ist also gefragt :-)

Gruß  

1086 Postings, 3366 Tage Timo1990Stimmung, Sorgen

 
  
    
1
14.10.21 21:57
So ist es. Da müssen gar keine krummen Dinger geschehen, das ist normales Börsengeschehen. Um ein paar konkrete Sorgen zu nennen, die insbesondere die Post betreffen: Sorgen vor steigenden Arbeitskosten (Arbeitskostenintensität = hoch), Sorgen vor steigenden Energiekosten, die man nicht 1 zu 1 in allen Segmenten weitergeben kann. Viele Unternehmen werden gerade wegen dieser Input-Kosten-Befürchtungen verkauft. Die Post ist naheliegenderweise einer dieser Kandidaten.

Ich sehe das weniger kritisch. Die Post sehe ich mehr als eine unternehmerische Beteilgung. Meine Position ist ein produktives Investment. Da ich nicht vorhabe, sie zu verkaufen, ist mir die Bewertung nicht so wichtig. Niedrigere Bewertungen bedeuten ja sogar, dass die Post bei Aktienrückkäufen mehr Aktien mit einem bestimmten Betrag vom Markt nehmen kann. Hauptsache, die Post entwickelt sich fundamental in die richtige Richtung und mit ausreichender Geschindigkeit. Aktuell scheint das der Fall zu sein. Das reicht mir. Auch im Falle einer Aufwertung, falls der Streubesitz fallen sollte, sehe ich wenig, was ich davon haben sollte.  

677 Postings, 1128 Tage CapricornoBriefwahl-Boom bei Bundestagswahl

 
  
    
15.10.21 16:34
aus Heute.de:
Bei der diesjährigen Bundestagswahl hat fast jeder zweite Wähler seine Stimme per Briefwahl abgegeben. Der Anteil hat sich im Vergleich zur letzten Wahl 2017 deutlich erhöht. Von den fast 47 Millionen Menschen, die ihre Stimme abgaben, nutzten gut 22 Millionen die Briefwahl. Die Zahlen gab Bundeswahlleiter Georg Thiel bekannt. Der Anteil der Briefwählerinnen und -wähler stieg damit von 28,6 auf 47,3 Prozent.

Ich weiß ja nicht, zu welchem Preis die Post die Stimmzettel transportierte, aber bedenkt bitte:
Um eine Briefwahl zu erhalten, müssen diese Wahlzettel erst einmal angefordert werden, also gut
44 Mio zusätzliche Briefe spülen der Post einen 2-stelligen Millionenbetrag in die Kassen!!!  

60 Postings, 1877 Tage funnylukeQuatsch

 
  
    
15.10.21 17:10
Es gab sogar die Aufforderung die Unterlagen Online zu beantragen. Das werden sehr viele getan haben  

1667 Postings, 3050 Tage LaterneDP

 
  
    
15.10.21 17:50
Stimmt, aber das hätte man ja netter sagen können.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

8 Postings, 258 Tage oldsaeck68So nett

 
  
    
15.10.21 19:57
Wie schön, die neue Koalition hat sich geeinigt. Wie finanzieren wir jetzt unsere Wünsche... ?  

677 Postings, 1128 Tage Capricorno@funnyluke,

 
  
    
15.10.21 20:17
Bevor man vorschnell urteilt, sollte man genauer lesen! Auch ich habe die Wahlunterlagen online beantragt, zugesendet wurden sie mir aber mit der POST. Zurückgeschickt mit meinen Kreuzchen habe ich auch per POST. Wieviel sind denn ihrer Meinung nach 2 mal 22 Mio und welchen Wert errechnen sie daraus?  

781 Postings, 2158 Tage DHLer 2020Wahlunterlagen

 
  
    
1
16.10.21 10:55
Sinnlos, das Thema ist durch da die Wahl im September war und somit bereits im vorab kommunizierten Ergebnis Q3 bei Post & Paket Deutschland enthalten war.

Schaut nach vorne, Leute und Aktionäre. Wir bekommen eine neue Regierung und was man so nach den Sondierungen hört ist fabelhaft für Aktionäre: 2022 mindestens 1 Mrd.(das dürfte erst der Anfang sein) in einen "staatlichen Aktienfonds" für die Absicherung der staatlichen Rente und auch eine Erhöhung des Zinsfreibetrags von 801 auf 1.000 Euro pro Person/Jahr ist positiv.

Über die Finanzierung ist noch nichts bekannt, aber der neue Finanzminister wird die Staatsbeteiligungen auf den Prüfstand stellen und das ist sehr gut für DP DHL Group..

Grüße!  

25 Postings, 108 Tage Mustermann72 x 22 Mio

 
  
    
1
16.10.21 10:59
Unklar, wie die Briefwahl bepreist ist, doch bei 1,765 MRD Euro EBIT ist das ..  wie sage ich es nett ... total egal, zumal Umsatz nicht EBIT ist.  

1223 Postings, 660 Tage Schatteneminenzsich über Wahlzettel etc.

 
  
    
16.10.21 11:27
Gedanken zu machen führt zu keiner genauen Rechnung, da es zu Fremdvergaben in einzelnen Bundesländern kommt.

Dieses Weihnachtsgeschäft könnte auch erstmal den Zenit beschreiben.
Mit der Normalisierung des alltäglichen Lebens wird '22  bei der DPDHL auch wieder Normalität einkehren.
Das heisst in den Urlaubs- und Ferienzeiten kommt es dort zu den zyklischen Umsatzeinbrüchen. Da wird dann wieder Sangria am Strand gepichelt und eben nicht die Bude mit noch mer Nippes zugemüllt.
Die Prognosen für die Sendungsmengen sind leicht rückkängig. Paket übers Gesamtjahr nur noch ein schmales einstelliges Wachsstum.
Und die Spritpreisentwicklung ist echt nicht förderlich für Brief und Paket, wo die Margen eh schon dünn sind.
Die Cashcow bei der Post ist immer noch Express. Ich glaub auch hier profitiert man überdurchschnittlich wegen Lieferkettenabrissen.
Zukünftig wird es aber auch zu massiven  Kosteneinsparungen kommen, da die Post am "Zustellnetz" der Zukunft bastelt. Hier ist u.a. die dänische Post ihr Vorbild. Kurzum fallen Paket und Brief über kurz oder lang zusammen und ein Bote bringt beides. So bekommt man vielleicht auch Streetscooter noch ein wenig augepeppelt, da man einen riesigen Bedarf an Fuhrpark hat.
Diese Zukunftsplanung steht und fällt mit Immobilien/Grundstücken, die die DPDHL grad händeringend sucht. Auch für eine Zentralisierung ihrer einzelnen Poststützpunkte, die zusammengelegt werden sollen. So spart man auch erhebliche Transportkosten.

Naja, mal gucken wie schnell der Umbau von statten geht. Aber der Wandel ist zukunftsorientiert aus Bonn gewünscht.  

279 Postings, 2599 Tage LenovoVerbundzustellung

 
  
    
1
17.10.21 13:34
Moin eure Eminenz,

das Zusammenlegen von Paket- und Briefstellung nennt sich doch bei der DP Verbundzustellung. Ich dachte das ist schon gang und gäbe. Bei uns ist es jedenfalls seit Langem Praxis.

Glaubst du wirklich, dass dort noch großes Potential für Effizienzsteigerungen besteht?

Gruß  

812 Postings, 3735 Tage primärsonauch hier

 
  
    
17.10.21 23:23
brief = paket. übrigens täglich mit streetscooter  

781 Postings, 2158 Tage DHLer 2020Verbundzustellung...

 
  
    
1
18.10.21 12:06
...ist nicht gang und gäbe.

Verbundzustellung von Brief und Paket gibt es hauptsächlich "auf dem Land", also in kleineren Gemeinden/Städten.

In Großstädten o.ä. Gebieten wird natürlich weiterhin getrennt ausgetragen/gefahren. Dort gibt es auch getrennte Paket bzw. Briefzentren.

Grüße!  

54933 Postings, 2754 Tage Lucky79Freut Ihr Euch auf Weihnachten..?

 
  
    
19.10.21 11:47
viele viele Päckchen wollen da zugestellt werden...

 

54933 Postings, 2754 Tage Lucky79Die Post - Der "save harbour" fürs Geld.

 
  
    
19.10.21 11:48

1667 Postings, 3050 Tage LaterneDP

 
  
    
1
19.10.21 12:12
08:08 , dpa-AFX
Paketboom zu Weihnachten: Hermes rechnet abermals mit Rekordmengen

Bin auf den Schlusskurs gespannt. Bin gespannt ob wir am Jahresende doch noch
über 60,--EUR stehen.
Allen viel Erfolg.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

22 Postings, 72 Tage LionboyRückwärtsgang

 
  
    
1
19.10.21 15:19
Nur kurzes aufflackern.....es ist schon wieder massiv der Rückwärtsgang eingelegt.
Zum Handelsschluss ist der Kurs wieder unter 53 Euro.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1122 | 1123 |
| 1125 | 1126 | ... | 1130  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben