UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Accentro Immobilienhandel, Privatisierung.

Seite 2 von 10
neuester Beitrag: 30.03.20 11:54
eröffnet am: 19.05.15 17:11 von: langfrisstige. Anzahl Beiträge: 248
neuester Beitrag: 30.03.20 11:54 von: Börsenhanne. Leser gesamt: 77693
davon Heute: 7
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  

468 Postings, 3417 Tage oroaskanFreefloat

 
  
    
2
28.05.15 14:04
Nach dem Zwischenbericht von Accentro für das 1. Quartal 2015 beträgt der Freefloat 12,16 %. Anteile von >= 5 % werden dem nicht zugerechnet. Aus Wikipedia: "Die Deutsche Börse AG hat im Juni 2002 ihre Indexberechnung auf eine Streubesitz-Gewichtung umgestellt. Die Ermittlung des Streubesitzanteils (Freefloat) für die Gewichtung der jeweiligen Aktiengattung eines Unternehmens in den Indizes beruht dabei auf einer Streubesitz-Definition, wonach alle Anteile eines Anteilseigners, die kumuliert mindestens 5 % des auf eine Aktiengattung entfallenden Grundkapitals einer Gesellschaft ausmachen, als Festbesitz gelten. Als Anteile eines Anteilseigners gelten auch Anteile, die die Familie (§ 15a WpHG) des Anteilseigners besitzt." Also müssten mindestens 12,16 % - 4,99 % = 7,17 % auf dem freien Markt sein. So oder so: es sind jedenfalls wenig.  

398 Postings, 3880 Tage kiumbiOnvista / Fact Set

 
  
    
1
28.05.15 21:28
bestaetigt fuer Accentro die Anteilseigner mit 87,84% Adler Real Estate und 12,16 % Streubesitz .  Vor gut 1 Monat hatte ich den Sreubesitz noch  mit 16.78% notiert .  

2268 Postings, 3961 Tage tobiraveEquitiy Investor - mit den zahlen, zinssatz, Zins

 
  
    
28.05.15 21:42

2268 Postings, 3961 Tage tobiraveDie 5 % von der Deutschen Bank wurden

 
  
    
28.05.15 21:47
von Adler Real Estate in Auftrag gegeben, damit man gar nicht in die Gefahr kommt mehr als 94,99 zu halten, so habe ich das jedenfalls verstanden.
Nehme an, die Deutsche Bank will die gar nicht selber halten, sondern hat das Geld wohl von Adler bekommen, aber Adler hat keinen Zugriff darauf,

Habe das so grob in Erinnung, und manchmal verwechsele ich auch mal was, mit einer anderne AG oder so.   meine Infos kommen fast ausschlisslich von den Firmeninfos , Geschäfteberichten etc oder auch von den Aussagen  in Foren wie hier ariva.

Ganz sicher ist, dass man diese Grunderwerbssteuer nicht mehr umgehen kann, wenn man mehr als 95 % der Anteil an einer Immobilenbestandshaltenen Gesellschaft hält.

Equity Investor hat recht mit den Angaben zu der Wandelanleihe, ich hatte das mit den Wandelanleihen von Adler real Estate verwechselte, da wird  4 mal im Jahr zins gezahlt.    

398 Postings, 3880 Tage kiumbiDie Deutsche Bank

 
  
    
28.05.15 21:55
scheint jedenfalls nicht als Miteigentuemer auf . Letzter meldepflichtiger Direktors - Deal war am 24.2. 15 durch Dr.Dirk Hoffmann  mit 30.000 zu 2,15 Euro . Die  Hauptversammlung ist am 16.06.2015 .  

3360 Postings, 2556 Tage Börsenaufsichtsorga.50000 Geld auf 3,40 FRA

 
  
    
1
29.05.15 09:50

1372 Postings, 3900 Tage batscherderfliesenmoin

 
  
    
30.05.15 08:15
Stimmrechtsanteile: Accentro Real Estate AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
17:00 29.05.15

Accentro Real Estate AG

29.05.2015 16:55

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


--------------------------------------------------


Die Mezzanine IX Investors S.A., Luxemburg, Luxemburg hat uns gemäß § 21
Abs. 1 WpHG am 27.05.2015 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Accentro Real Estate AG, Berlin, Deutschland am 24.06.2014 die Schwelle von
3%, 5%, 10%, 15%, 20%, 25%, 30%, 50% und 75% der Stimmrechte überschritten
hat und an diesem Tag 92,71% (das entspricht 21465229 Stimmrechten)
betragen hat.
92,71% der Stimmrechte (das entspricht 21465229 Stimmrechten) sind der
Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen.
Zugerechnete Stimmrechte werden dabei gehalten über folgende von ihr
kontrollierte
Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der Accentro Real Estate AG jeweils
3 Prozent oder mehr beträgt: Adler Real Estate AG.

29.05.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


--------------------------------------------------
 

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Accentro Real Estate AG
              Uhlandstr. 165
              10719 Berlin
              Deutschland
Internet:     www.accentro.ag
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

 
--------------------------------------------------



http://www.ariva.de/news/...Ziel-der-europaweiten-Verbreitung-5381175
 

2268 Postings, 3961 Tage tobiraveSo schön dieser Kursanstieg ist, so mehr ärgere

 
  
    
2
30.05.15 15:15
ich mich auch!

Als Adler Real Estate, die Estavis Aktien in Adler tauschen wollte, konnte man durch den Kauf von Estavis Aktien, die man dann zum Tausch in Adler einreichte und dann Adler verkaufte, einen Gewinn erzielen und das ausser den normalen Kursverläufen innerhalb der Zeit, fast ohne Risiko.

In der Situation kaufte ich alles von ich an Estavis Aktien bekommen konnte - bekam extra nach Erzählung der Möglichkeit von meiner Bank die Zusage bis 100 tsd das Börsenorderkonto zu überziehen und die Überziehungszinsen würde man gutschreiben.

Irgendwie wollte ich doch nicht wandeln oder vergass es, weiss auch nicht mehr so genau....das hohe Minus glich mit Verkäufe von andern Aktien aus, Und  nun hatte ich ca 66 Tsd Estavis Aktien im Wert von ca 159 tsd.
Der Kurs fiel aber, ich hatte einige zu 2,50 verkauft, aber hörte dann erst mal auf.

Also wir dann so bei 2,05 standen, überlegte ich wieder nur über 130tsd in einer Aktie, und nicht erkennbar was da wann genau passiert.....und wie es weiter geht , weiss man auch nicht......und so meinte ich , ich müsste ich wohl in den saueren Apfel beissen und mit Verlust (Einstand so 2,45) verkaufen. Und überhaupt wurden damals an der Börse an manchen tagen nur 1000 Stück, manchmal gar keine gehandelt.
Und so verkaufte ich fleissig.  

Überraschenderweise gab es dann doch tage wo ich auch 10 tsd am Tag verkaufen konnte. Dann die nachher noch vorhanden 15 tsd Stück wollte ich doch langsamer und höher verkaufen......gut über 2,50 war schon was....also wurde da weiter verkauft....und so habe ich die meisten, mit etwas Verlust  fast verschenkt, udn wo jetzt der Kurs so hoch steht.

Meine Grundüberzeugung, dass Estavis- jetzt Accentro sehr viel wert ist, aber ich habe dann im Laufe der Zeit nicht richtig gehandelt.

Die restlichen 7 tsd halte ich aber noch was.

Adler Real Estate hatte ich auch schon bei 1 Euro gehalten, dann aber um 70 cent mit Verlust verkauft und später wieder um 50 cent gekauft...habe ich mit "guten GewinN" um 1,50 verkauft- eine Verdreifachung dann....

Wäre hätte denn gedacht, dass von da ab 1,50 noch eine Verzehnfachung möglich wäre!  

1372 Postings, 3900 Tage batscherderfliesentobirave : das war ja die hölle bei dir.

 
  
    
30.05.15 16:03

468 Postings, 3417 Tage oroaskanKurschancen?

 
  
    
2
01.06.15 08:13
Nach dem Bericht (s. unten) für das 1. Quartal beträgt der NAV jetzt 3,72 ?, also 10 % mehr als der Börsenkurs. Bei Immobilienbestandshaltern wird im Kurs ein Aufschlag auf den NAV bezahlt, abhängig vom Verhältnis Fremd- : Eigenkapital. Allerdings erwirtschaftet Accentro höhere Gewinne als Bestandhalter. Die Frage ist, ob sich der Kurs mehr am KGV oder am NAV orientieren wird. Also gibt es in jedem Fall Luft nach oben.  
Angehängte Grafik:
acc.jpg
acc.jpg

246 Postings, 2600 Tage Equity InvestorNAV noch deutlich höher

 
  
    
2
01.06.15 10:36
Ganz allgemein orientiert sich der Markt in aufstrebenden Phasen am NAV, wenn der Immobilienboom dann mal zurückgeht (in Verzögerung zu einer Zinserhöhung) eher an KGV und ähnlichen 'Indikatoren'.
Eine 100%-Zusage, an was sich die Börse orientiert kann man leider nicht geben. Bei Immobilienbestandshaltern habe ich aber bisher immer Gewinne erzielt, in dem ich unterhalb des NAV gekauft habe und dann mehr oder weniger nur abgewartet habe (natürlich das laufende Geschäft beobachtet),  bis der NAV erreicht wurde.
Kann reines Glück gewesen sein, ich bin mit der Strategie ganz gut gefahren. (hat aber z.B. bei TAG Immobilien auch mal knapp 2 Jahre gedauert bis Erntezeit war, die Investitionssumme solltest du also übrig haben)

Zum NAV von Accentro: hier ist glaub ich die ganze Erfolgs-Überraschung noch gar nicht vollständig eingepriesen: Der Verkauf der Berliner Wohnungen (Hohenschönhausen) mit einem im 2. Quartal wirksamwerdenden Gewinn von 13,1 Millionen Euro. Wenn man das umlegt ist dieser Gewinn schon eine NAV-Erhöhung von 0,54 Euro je Aktie - da der Verkauf schon erfolgt ist, liegt der aktuelle NAV sicher bei 4,15 Euro - zzgl. aller weiterer Gewinne in diesem Quartal.

Sehe bei diesem Wert noch unglaubliches Potenzial, ähnlich der Kursentwicklung von Adler Real Estate. Der steile Anstieg der letzten Wochen war nur ein Vorgeschmack darauf, was noch kommt.


 

468 Postings, 3417 Tage oroaskanVergleich mit Adler RE

 
  
    
2
01.06.15 11:20
Das Geschäftsmodell von Accentro geht ja eher in die Richtung Erwerb und Privatisierung von Wohnungen (Eigenhandel) und solche Dienstleistungen für Dritte (also auch für Adler und.....). Klingt gut: aber es fällt beim Eigenhandel ein bis zweimal Grunderwerbsteuer an, was auf die Marge drückt. Und Accentro hat einen Großaktionär, der im Hintergrund die Fäden zieht und auch die Gewinnsituation bei Accentro beeinflussen kann, d.h. ggf. kann Adler intern Accentro  auch nur die weniger gewinnbringenden Geschäfte überlassen. Adler wird also immer ein interessierte Auge auf den Kurs von Accentro werden - in welche Richtung das Interesse geht ist mir aber nicht klar. Vielleicht geht dies auch dahin, möglichst hohe Ausschüttungen zu erhalten.  

2268 Postings, 3961 Tage tobiraveKlar Eigenhandel bedeutet ganz klar, ich kaufe

 
  
    
03.06.15 21:51
etwas, bezahle dieses , und habe somit eigenes Geld investiert (wohl auch meistens Bankdarlehen) und man zahlt auch alle mit dem Kauf verbundenden Kosten- also auch die Grunderwerbssteuer. Dann verkauft man und die Differenz zwischen Ankaufspreis inkl. Kaufnebenkosten zu denen neben der Grunderwerbssteuer, auch die Notar und Grundbuchkosten zählen, und dem Verkaufspreis, ist der Gewinn. Für den Vertrieb, evtl Provison für eigene oder fremde Vermittler muss noch abgezogen werdne, und klar schlagen sich die Zinsen als Kosten nieder.

Für andere, grössere Bestandshalter arbeitet man meistens als Vermittler, de facto handelt man da wohl für einen bestimmten Bestand, vielleicht 3 Mehrfamilienhäuser, wie man es auf eigene Rechnung auch machne würde- zuerst Verkauf an Mieter etc. doch tatsächlich verkauft immer der Eigentümer an die Käufer, und da fällt dann nur einmal die Grunderwerbsteuer an.

Da man wohl beim Eigenhandel min 50 % aufschlägt, ist die Grunderwerbsteuer schon Preissteigernd und / oder Gewinnsenkend da, aber es ist nicht so ein extrem hoher wert, dass man deshalb keine Gewinne mehr machen könnte.
Da ist ein um 10 % höherer Preis schneller am markt durchgesetzt, als , dass man weniger Gewinn macht!  

2268 Postings, 3961 Tage tobiravediese Mezzanie ist auch Grosskationär bei Adler

 
  
    
03.06.15 22:41
Real Estate. Ehrlich gesagt bin ich jetzt überrascht, weil ja dann die Aktien nicht der Adler real Estate zugerechnet werden können, sondern einem Grosskationär.

Doch faktisch tut Adler Real Estate so, gibt auch alle Geschäftszahlen so an, man konsolidiert also Accentro völlig, als wenn man allein darüber verfüge!

Also Adler Real Estate wollte nur deshalb die Mehrheit bei Estavis übernehmen, weil man die Wohnungsbestände, die zur Vermietung gedacht sind, haben wollte. Der Handel mit Wohnungen, war praktisch ein Nebenprodukt.

Es ist nicht so, wie ich hier mal sagte,  dass die Deutsche Bank 5 % der Aktien hält, auch nciht im Auftrag von Adler Real Estate, jedenfalls gibt es dazu keinerlei Mitteilung, ich hatte das mit Deutsche Wohnen und GSW Wohnen verwechselt.
Denn da hat die Deutsche Wohnen die GSW übernommen und um sicher zu sein, dass sie nicht mehr als 95 % übernehmen, hat dann die Deutsche Bank selber, wohl im Auftrag der Deutsche Wohnen, dann 5 % gekauft.  

246 Postings, 2600 Tage Equity InvestorInteressenskonflikte

 
  
    
04.06.15 18:48
Ich war nach der Übernahme von Estavis durch Adler zunächst auch sehr, sehr skeptisch, was das "Ausnehmen" der neuen Tochter angeht. ( vergleicht mal alte Posts im anderen Thread von mir mal dazu)

Aber hier muss man auch ganz klar sagen, dass Adler Real Estate (bzw. Harloff als Vorstand) bisher extrem Aktionärsfreundlich agiert hat.
Diese Börsenstory die er die letzten 3 Jahre geschrieben hat können nur wenige andere Vorweisen und naja, mittlerweile bin ich ziemlich überzeugt, dass er beweisen will, dass es kein "Zufall" war, sondern er wiederholt das ganze im kleineren Rahmen nochmal mit Accentro.
Außerdem hat der Aufsichtsratschef auch ordentlich privat Accentro-Aktien gekauft...denke, dass würde er nicht machen, wenn AR die Accentro ausnehmen würde. Tippe eher auf ein gutes Abfindungangebot ;)  

468 Postings, 3417 Tage oroaskanAktionärsstruktur

 
  
    
1
05.06.15 08:27
Aus der Ad-hoc vom 29. Mai: "92,71% der Stimmrechte (das entspricht 21465229 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen.  Zugerechnete Stimmrechte werden dabei gehalten über folgende von ihr kontrollierte Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der Accentro Real Estate AG jeweils 3 Prozent oder mehr beträgt:> Adler Real Estate AG <." Also rechtlich doch Adler !

Eine Abfindung der letzten 5 % der freien Aktionäre macht steuerrechtlich Probleme - s. oben die Forumsbeiträge 8 - 10. - d.h. die kriegen uns kaum los.  

468 Postings, 3417 Tage oroaskanAdler - Westgrund - Accentro Deal

 
  
    
08.06.15 15:38
Anleihen heute im Fokus: Adler Real Estate, Accentro Real Estate, Westgrund - BondGuide
Am Freitag stehen ausschließlich Neuigkeiten aus dem direkten Umfeld des Wohnimmobilienkonzerns Adler Real Estate im Fokus ...
 

398 Postings, 3880 Tage kiumbiHabe heute

 
  
    
12.06.15 22:15
ueber das hollaendische Fernsehen erfahren , dass die  DEUTSCHE BUNDESBAK alleine fuer das Bauwesen die ZINSEN angehoben hat ! WO AUF DIESER WELT GIBT ES SOWAS ? Werde mich aus dem deutschenBoersengeschehen weitgehend zurueckziehen , denn MORGEN faellt ihnen womoeglich eine andere Sparte ein ! Schoenen Abend fuer heute  aus Rotterdam , bzw. alles Gute in naechster Zeit aus Oesterreich !  

2268 Postings, 3961 Tage tobiraveWie die Deutsche Bundesbank hat beschlossen, dasss

 
  
    
01.07.15 01:40
die Bauwirtschaft mehr zinsen bezahlen muss, als eine Industriefirma??

geht es um die Bauwirtschaft, also um Firmen die bauen, also Bauunternehmen, oder/und Profjektentwickler, und /oder Bestandshalter?

Wie soll denn die Bundesbank sicher stellen, dass die Banken ihrerseits mehr Zinsen verlangen.?
Wie kann die Bundesbank das steuern, dass bestimmte Kreditnehmer mehr bezahlen?  

28 Postings, 2284 Tage Trader17Einschätzung

 
  
    
08.07.15 21:45
Wie ist eure Einschätzung zu der Aktie im Moment? Ich bin etwas enttäuscht von dem Invest. Keine News. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob da so viel Potential drin steckt.  

5 Postings, 3441 Tage MumpitzAlso ich hatte auch deutlich mehr erwartet

 
  
    
09.07.15 08:52
Habe jetzt gestern meine 5000 Anteile verkauft um noch auf +-0 rauszukommen. Die Vergleichbarkeit mal dahin gestellt, aber die Chart sieht mir nun einfach doch zu identisch zu genau dem gleichen Zeitraum vom letzten Jahr aus. Daher erwarte ich noch einen anhaltenden Abschlag. Ich persönlich werde erst eine gewisse Bodenbildung abwarten und sobald es wieder konstant aufwärts geht evtl wieder einsteigen  

246 Postings, 2600 Tage Equity Investorkurzfristiger Anlagehorizont ist Spekulation

 
  
    
09.07.15 11:35
wie es in den nächsten Wochen mit dem Kurs weitergeht, kann keiner seriös sagen.
Betrachtet man aber die Fakten, ergibt sich ein Bild, dass deutlich höhere Bewertungen zulässt.
Nur weil es mal 3 Monate keine News gibt, heißt das nicht, dass in der firma nichts passiert. Niedrigzinsen sind weiterhin ein Thema für private Geldanleger und Berlin ist derzeit einer der attraktivsten Immobilienmärkte. Hier hat Accentro seinen Hauptbestand an Wohnungen.  

246 Postings, 2600 Tage Equity InvestorACCENTRO erwirbt 279 Wohnungen in Berlin

 
  
    
16.07.15 10:23
ist glaub gar nicht per ad-hoc verkündet worden: Das Portfolio zur Privatisierung ist weiter gewachsen :-)

http://www.accentro.ag/presse/pressemeldungen/...ungen-in-berlin.html  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben