Deutsche Post

Seite 1148 von 1158
neuester Beitrag: 30.09.22 12:39
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 28939
neuester Beitrag: 30.09.22 12:39 von: Vermeer Leser gesamt: 6788390
davon Heute: 351
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1146 | 1147 |
| 1149 | 1150 | ... | 1158  Weiter  

3284 Postings, 2656 Tage XaropeDP: @loser

 
  
    
1
06.07.22 19:25
Die bewertung am aktienmarkt muss nicht immer mit der bewertung in der real wirtschaft übereinstimmen.
Und wir wissen die börse übertreibt gerne.  

2880 Postings, 3547 Tage adi968weil alles versucht wird

 
  
    
06.07.22 20:13
DP weiter zu drücken  

129 Postings, 114 Tage Loserchart DHLadi968

 
  
    
1
06.07.22 20:44
meine worte.....genauso ist auch meine vermutung !  

1618 Postings, 3751 Tage MindblogUmschichtungen

 
  
    
06.07.22 20:52
Die Amis schichten um: von europäischen Aktien in amerikanische Anleihen,
die jetzt schon wieder 3% Rendite und mehr einbringen.
Die weiteren großen Zinsschritte in den USA werden diesen Trend
(raus aus Aktien und rein in Anleihen) noch beschleunigen.
In Europa sind wir da noch nicht so weit, aber der Trend geht in eine
ähnliche Richtung.
Die gegenwärtigen Kursrückgänge bei Aktien sind allein damit zu erklären,
nicht mit den Gewinn- und Geschäftsaussichten bei einzelnen Unternehmen,
wie die Deutsche Post/DHL
 

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
1
07.07.22 01:06
Naja, sicher ist das einer der Hauptgründe. Die von DHler gepostete Roadmap ist der 2te - dass das Coronawachstum nicht zu halten war, war doch klar, daher fallen die Multiples nun - 20er Multiples für Wachstum unter Inflationswert und dazu das "Rezessionsrisiko" + "Deutschlandrisiko" machen die dicken Fische aus Amiland halt nicht mit.
3,6 Mrd FCF-Guidance, 2022-2024 11 Mrd Guidance für 3 Jahre - das sind unter 4 Mrd/Jahr  - sind halt Rückgänge zu dem aussergewöhnlichen Coronajahr . Die Dividende soll um die 40% des FCF sein hab ich irgendwo gelesen glaub ich - um die 1,2 Mrd Aktien sind da. Sagen wir mal 50% und damit 2 Mrd max gibts die nächsten 3 Jahre also an Dividende pro Jahr wären das maximal 1,6  Euro pro Aktie bis 2024 und damit ebenfalls ein Rückgang bzw zumindest auf absehbare Zeit keine Steigerung.
2024 Ebit soll 8,5 Mrd sein (glaub wir sind bei 8 im Moment) - zieh mal 1 Mrd für Zinsen und 2 für Steuern ab so grob wärn wir konservativ bei 5 Mrd Gewinn rum in 2024 falls das Klappt macht nen forward KGV von 9 rum.
Das ist alles Pi mal Daumen und das Rezessionsrisiko schwebt auch noch darüber - wie schon gesagt, kurzfristig können wir noch tiefer gehn zu 30, 25 oder 20 in ner Rezession - langfristig ist die Post bei nem 10er  FCF  und KGV trotzdem nen gutes Invest m.M.n., besser als Coke, Mc Donalds, Nike etc die 3 mal soviel kosten- aber who knows eventuell kollabieren wir ja wirklich an der Gaskrise.
 

1618 Postings, 3751 Tage MindblogMarmorkuchen

 
  
    
07.07.22 07:21
Die Dividende orientiert sich nicht am Free Cashflow,
sondern am Gewinn pro Aktie (40-60% vom Gewinn)
Da 4 Euro pro Aktie drin sind, könnten 1,80 Euro
ausgeschüttet werden, das wären etwas weniger
als 50%.
Aber klar: mit 1,60 Euro wäre ich auch zufrieden.
Die Unsicherheiten sind gegenwärtig hoch!  

4386 Postings, 1649 Tage neymarDeutsche Post

 
  
    
07.07.22 08:50

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen@Mindblog

 
  
    
07.07.22 10:33
40-60% vom Nettogewinn steht da auf Seite 13, hast recht - klar 1,80 sind so oder so möglich, man muss ja nicht kürzen wegen den paar % - vorrausgesetzt immer die Guidance geht auf und die Lage verschlechtert sich nicht (wonach es aber leider im Moment ausschaut). Nur Diviwachstum gibts die nächsten Jahre wohl nicht nach der Guidance, wenn dann kosmetisch von ein paar Cent, die Sprünge der letzten Jahre sind halt vorbei, was zu erwarten war, einfach weil der Gewinn zwar stabil bleiben soll aber wohl nicht mit der Inflation mitwachsen wird. 500 Mio Ebit mehr in 3 Jahren sind halt bloss 2-3% mehr pro Jahr, daher gibts ja aufn Boppes hier und auch bei den meisten anderen Werten. Die Schläge kommen halt aus allen Richtungen grad, Euro bricht weg, Inflation, steigende Zinsen, Rezession wahrscheinlich, Gaskrise, Krieg. Anleihen von der Telekom etc. standen letzte Woche bei 5% rum, kann schon verstehn, wenn da einige switchen in etwas sicherer Häfen.  

1618 Postings, 3751 Tage MindblogMarmorkuchen

 
  
    
07.07.22 11:51
Zum Ende des Jahres gibt es dann noch Tarifverhandlungen.
Da werden sich die Mitarbeiter nicht mehr mit läppischen 1-2
Prozent Aufschlag begnügen, sondern wohl aufs Ganze gehen:
ich rechne da mit 6-7%, was auf Kosten des Gewinns gehen dürfte.  

863 Postings, 2454 Tage DHLer 2020**Neuer Konsens

 
  
    
07.07.22 12:12
Übrigens, der neueste Konsensus aller Analysten liegt nochmals höher bei 4,14 je Aktie für 2022 und bei 1,01 für Q2/22:
https://www.dpdhl.com/de/investoren/aktie/konsensus.html

Grüße!  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
07.07.22 13:56
Geht ja eher um die nächsten Jahre und die ganzen Gewitterwolken die aufziehn als um das aktuelle Quartal.  Seh hier zuviel Ungewissheit für ne Wende des Bärenmarkts- hab 1/3 zu 34 - 1/3 folgt bei 30 und 1/3 bei 25 und ich denke zumindest die 30  sehn wir noch an nem schlechten Tag, zuviel Ungewissheit und 30 wär nen KGV von 8 rum - wär gar nicht so irrational in der jetzigen Zeit - Krieg, Corona, Inflation, Rezession, Gaszusammenbruch. Die Amis wollen ja anscheinend auch keine deutschen Aktien obwohl die im DIscount sind.
Glaub wenn der Dax auf 4800 geht schieb ich den Rest dann trotzdem rein. https://www.finanzen.net/index/dax-kursindex
Viel Glück euch, muss erstmal schaun ob die Post da war ;)  

863 Postings, 2454 Tage DHLer 2020@marmorkuchen

 
  
    
3
08.07.22 10:33
Was musst Du? "Schau`n ob die Post da war?"

Als Aktionär empfehle ich die Nutzung der App "Post & DHL". Einmal registrieren und du hast jeden Morgen einen Überblick welche Briefe am Tag bei Dir im Kasten landen, sie sind nämlich fotografiert und Du erkennst was kommt und ob Du überhaupt zum Briefkasten gehen musst.

Eine tolle Sache!

Grüße!  

58 Postings, 2486 Tage avido1Post & DHL App

 
  
    
08.07.22 21:16
vielen Dank für den Tipp DHLer, gleich für diese Funktion registriert!
Bisher nur für meine Packstation genutzt, und bereits dafür läuft die App super..halt Post Qualitätsstandard, wie wir es kennen ;-)
Allen ein schönes  WE  

1260 Postings, 249 Tage nicco_traderChart

 
  
    
2
12.07.22 15:18
Hat sich bisher relativ gut gehalten. Unterstützungszone bei ca. 35 ?.
Freitag ist kleiner Verfalltag.

 
Angehängte Grafik:
deutschepost_20220712.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
deutschepost_20220712.png

58 Postings, 2486 Tage avido1Chart

 
  
    
13.07.22 00:23
Hi nicco
leider verstehe ich zu wenig von der Charttechnik, weil ich mehr aus der Fundamental Ecke komme?
Könnte man den angehängten Chart als eine Keilformation interpretieren, Oberkante horizontal, Unterkante steigend? Falls ja, was würde das bedeuten?
Falls Du Zeit und Muse hast, würde mich Deine Meinung dazu  interessieren..  
Angehängte Grafik:
chart_month_deutschepost.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_month_deutschepost.png

1260 Postings, 249 Tage nicco_traderTageschart

 
  
    
2
13.07.22 10:09
Ich bin orientiere mich primär an den fundamentalen Daten. Insiderkäufe sind auch ein guter Indikator. Mit Hilfe der Charttechnik versuche ich den Kaufzeitpunkt zu optimieren.

Seit Februar befand sich die Aktie im Abwärtstrend. Es gab immer wieder tiefere Hochs an der roten Linie. Anfang Juli stieg der Kurs über diese Abwärtslinie.

Bei der Analyse von Einzelwerten ist die Analyse des Kaufvolumens wichtig.
Steigt der OBV Indikator, könnte eine Trendwende entstehen.

Erklärung des On-Balance-Volume (OBV) Indikators:
https://boersenlexikon.faz.net/definition/on-balance-volume/

 
Angehängte Grafik:
deutschepost_20220713.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
deutschepost_20220713.png

1260 Postings, 249 Tage nicco_traderAktienrückkauf

 
  
    
18.07.22 11:55
Im Zeitraum vom 11. Juli 2022 bis einschließlich 15. Juli 2022 wurden insgesamt 925.313 Aktien im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufprogrammes der Deutsche Post AG auf XETRA erworben.

Dabei wurden jeweils folgende Stückzahlen zurückgekauft:
               Datum§zurückgekaufte Aktien (Stück) Durchschnittspreis (?) Kurswert Gesamt (?)
          11.07.2022    86.005   35,85303.083.537,27          §
          12.07.2022   336.134   35,564211.954.336,80          §
          13.07.2022   108.086   35,98233.889.182,88          §
          14.07.2022   202.329   35,50977.184.642,09          §
          15.07.2022   192.759   35,89386.918.852,99
                     §
    Gesamt   925.313   35,696633.030.552,03
§
https://www.finanznachrichten.de/...r-kapitalmarktinformation-022.htm  

185 Postings, 2257 Tage Catchoftheday2022 läuft 2023?

 
  
    
1
20.07.22 16:43
2022 läuft trotz vieler Widrigkeiten super & leicht über dem herausragenden 2021.
Das ARP zeigt nun auch Wirkung die 38 sind in Sicht.
Für besser als Market Performance braucht es Optimismus für Wachstum in 2023. Wo kommt das ausser durch Preiserhöhung her? Frachtraum rückläufig?
In welchen Märkten kann die Post zukaufen?
 

185 Postings, 2257 Tage CatchofthedayKorrektur: Frachtraten in 2023 rückläufig?

 
  
    
20.07.22 16:44

863 Postings, 2454 Tage DHLer 2020@Catch

 
  
    
22.07.22 13:57
Was meinst Du denn für Frachtraten?

Vermutlich Seefracht; vor Corona hat ein Standardcontainer von Asien nach Deutschland ca. 2.000 USD gekostet. Aktuell kostet er 13.000 - 15.000 USD. Nicht nur die Reedereien (die zuerst) aber auch die Spediteure (wie DHL Global Forwarding) machen sich derzeit "die Taschen voll".
Die Kunden müssen es zahlen wenn sie Ihren Waren aus China haben wollen.

In der Luftfracht ist es ähnlich, wenn auch nicht so drastisch und mit zunehmenden Flugverkehr auch abnehmend.

Aus meiner Sicht werden 2023 die Frachtraten also zwangsläufig wieder abnehmen. Je nach Pandemie-Situation und Normalisierung der weltweiten Lieferketten.

Wie ich schon mehrfach geschrieben habe: DGF profitiert derzeit von dem Durcheinander auf den Weltmeeren und auch in der Luft.

Grüße!  

863 Postings, 2454 Tage DHLer 2020DHL Paket

 
  
    
25.07.22 14:54
heute mal ein Artikel zu den Packstationen im Bereich PAKET:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...e-schritt-20259281.html

Grüße!

PS: Nächste Woche Freitag um 7:00 Uhr erfahren wir Q2  

863 Postings, 2454 Tage DHLer 2020Kühne & Nagel

 
  
    
1
25.07.22 19:17
Das sind mal Zahlen, die sollte DHL Global Forwarding auch in Q2 reporten:

Umsatz +45%
EBIT +78%

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle23486285.html

Grüße!
 

1718 Postings, 3346 Tage LaterneDP

 
  
    
26.07.22 14:01
Gute Umsatzsteigerung bei UPS.
Fürchte wenn die Leute aufgrund der Inflation sich im Bereich Mode,Food etc.
immer mehr zurückhalten, das es auch zum Rückgang der Umsätze im Logistik-Bereich
kommt.
Allen viel Erfolg und gute Nerven.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

15 Postings, 130 Tage AnamarijaWarten und Wein trinken

 
  
    
1
26.07.22 20:21
Weiter bei diesen Preisen kaufen und noch bisschen Geduld mitbringen.....

Sehr bald sehen wir wieder 50 und 60?....

Viel Spaß beim schoppen.....  

129 Postings, 114 Tage Loserchart DHLAnamarija

 
  
    
27.07.22 16:10
Soviel Wein kann man gar nicht trinken.
Kurse von 50 oder gar 60 wird es nie mehr geben.
Wenn in der aktuellen Zeit die Kurse nicht explodieren, wird es in anderen Zeiten erst recht nicht geschehen.
Bedenke das die Post zur Zeit massiv an gestiegenen Frachtkosten und vor allem an einem starken Umsatz profitiert. Es wurde in den letzten Q Zahlen immer die Erwartungen übertroffen und der Kurs ging nach unten.
Wenn das mal wieder rückläufig ist, sehen wir eher wieder 20 iger Kurse.
Chartlord hat viele hier mit seinen Berichten zu weiteren Käufen animiert und sich dann in einer Nachricht, in der er schreibt, das er hier aufgrund neuer Wohnung nicht mehr sooft zu lesen wäre.
Seit dieser Nachricht kam aber überhaupt nichts mehr.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1146 | 1147 |
| 1149 | 1150 | ... | 1158  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben