Mal kein ! süßer Börsengang,eher mit bitterem...

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 05.02.10 09:00
eröffnet am: 04.05.07 07:51 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 114
neuester Beitrag: 05.02.10 09:00 von: Peddy1978 Leser gesamt: 34675
davon Heute: 6
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftNeues Bewertungsupdate. Wenn

 
  
    
1
14.04.09 11:20
der Markt Compugroup das gleiche KUV wie dem Konkurrenten Allscripts zugestehen würde, läge der Kurs bei EUR 13. Ausgehend vom Multiple von Quality sytems würden wir sogar bei EUR 26 !!! liegen. Trotzdem dümpelt der Kurs weiter auf der 4 EUR Marke rum. Aufgrund der mitunter hohen Umsätze müssen immer noch starke institutionelle Verkäufer am Werk sein, obwohl das ARP auf hochtouren läuft. Sobald die Verkäufer fertig sind, fliegt hier der Deckel hoch, da die strukturelle Unterbewertung lange nicht mehr vom Markt aktzeptiert werden kann. Lange kann es auch nicht mehr dauern, da die DWS und Compugroup bereits über 10 % der Aktien aufgekauft haben, bei einem damaligen Freefloat von 33 %. Ich zähle hier die Tage...  

69 Postings, 5116 Tage uness22compugroup

 
  
    
14.04.09 17:32
Danke für deine Info! aber deinen letzten Satz versteh ich nicht kann richtig...du meinst du zählst die Tage bis es stark bergauf mit der Aktie geht meinst du das ? Sonst klingt ein Ínvestment in das Unternehmen sehr attraktiv! ..oder?  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftJa ich zähl die Tage bis es wieder bergauf geht.

 
  
    
14.04.09 18:11
Mit Compugroup kannst Du eigentlich auf 2 jahressicht nichts falsch machen. Hervorragend aufgestelltes Unternehmen in einem der Zukunftsmärkte. Voraussetzung ist natürlich, dass die Börsen wieder relle bewertungen zulassen  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftAuch heute waren die Verkäufer

 
  
    
14.04.09 18:25
wieder recht stark. Im positiven umfeld wurden abermals 100.000 Aktien rausgehauen. Diese Angelegenheit dauert jetzt schon fast 2 Monate. Seitdem stagnieren wir bei 4 EURO. Unter normalen Umständen müssten wir mindestens bei 6 EUR stehen. Allerdings ist mir die momentane Entwicklung (realtiv) egal, da ich eh noch 8 Monate warten muss bis ich mit compugroup steuerfrei bin. Hoffe aber, dass sich bis dahin die Situation normalisiert hat.  

69 Postings, 5116 Tage uness22compugroup

 
  
    
14.04.09 20:14
Okay verstehe, aber wie sieht es denn kurzfristig aus? so in den nächsten 4-5 wochen! das reizt mich erstmal mehr, denn dann brauch ich nicht jetzt kaufen, wenn sie in 8 monaten auch noch bei 4 Euro ist, verstehst ?  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftKurzfristig würde

 
  
    
14.04.09 21:20
ich dir von abraten, allerdings kann es, wenn die Verkäufer durch sind auch ziemlich schnell nach oben gehen  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftUnglaublich ich fress

 
  
    
30.04.09 15:39
hier noch einen Besen bei diesen offensichtlich manipulierten Kursen. Der Konkurrent Allscripts wird gegenwärtig mit einem KUV von 2,7 bewertet. Compugroup würde bei einer ähnlichen Bewertung dann bei  EUR 15,2 stehen. Es besteht hier also eine groteske Unterbewertung. Ich finde es extrem merkwürdig, dass immer um die 4 Euro Marke große Stückzahlen den Besitzer wechseln. Dieses Spiel läuft nunmehr schon seit mehreren Monaten. Ich hoffe es ist bald vorbei. Aus Bewertungsgründen ist ein Verkauf auf diesem Niveau jedenfalls schwachsinnig.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftDie Vorgänge hier wirken wirklich

 
  
    
06.05.09 21:46
manipuliert. Quasi die einzige Aktie, die sich nicht nachhaltig erholt hat. Stattdessen verharrt der Wert unter seltsam hohen Umsätzen seit drei Monaten bei 4 EUR obwohl sich der Freefload in der Zwischenzeit um 10 % verringert hat, da die DWS und CG selber mitlerweile je 5 % der Aktien besitzen. Trotzdem gibt es immer noch massive Verkäufer... Höchst seltsam das Ganze  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftAuf der Hauptversammlung hat der

 
  
    
19.05.09 11:52
Vorstand geäußert, dass in 1-2 Jahren wieder im Gesamtkonzern EBITDA Margen von 30 % erzielt werden sollen. Selbst wenn man von einer Stagnation des Umsatzes bei 300 Mill. EUR ausgeht bedeutet dies, dass wir dann ein EBITDA von 90 Mill. aufweisen. D.H. Kurse von 16-18 EUR sind dann wieder in Reichweite und durchaus realistisch. Die gegenwärtige Margenschwäche ist insbesondere der Expansion und dem schwächelden HCS segment geschuldet. Beide Bereiche sollten im nächsten Jahr stabilisiert sein, so dass ein erheblicher Margensprung erwartet werden kann. Hinzu hat Compugroup ab mai die Gebühren für die Wartungsverträge um monatlich 25 EUR angehoben. Alleine dadurch ergibt sich ein Gewinnpotential von über 13 Mill. EUR. Es spricht also einiges dafür, dass die Margenschwäche die das Jahr 2009 gegenwärtig prägt im nächsten Jahr überwunden werden kann.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftDer Kurs ist mir nach wie vor ein Rätsel

 
  
    
1
22.05.09 13:30
Der einzige Vorteil des niedrigen Kurses ist, dass CG weiter quasi zum Buchwert eigene Aktien zurückkaufen kann. Momentan besteht im Markt wahrscheinlich Skepsis wg des fortschreitenden Margenverfalls (18 % Ebitda im Q 1). Dies ist aber hauptsächlich bedingt durch die enormen Umsatzausfälle im margenstarken Bereich HCS aufgrund des AWVG Gesetz. Ich rechne im nächsten Jahr mit einer Stabilisierung in diesem Segment. Gleichzeitig hat CG die Preise für die Wartung um 25 EUR pro Monat angehoben. (macht 13 Mill. mehr Gewinn pro Jahr) Aus diesem Grund kann man sicher davon ausgehen, dass die Marge im nächsten Jahr von 20 % auf 25 % steigen wird. Ich gehe konservativ von Umsatzerlösen 2010 i.H.v. 330 Mill. aus. Folglich hätten wie ein EBITDA von 80 Mill. Der Free Cash - flow dürfte ungefähr bei 60 Mill. liegen. (Allein im ersten Quartal lag er bei 16 Mill. EUR !!!!) Die Zinslast für die 100 Mill Schulden beträgt nur 4,2 Mill. im Jahr. Mittelfristig hat der Vorstand auch wieder EBITDA Margen von 30 % im Konzern in Aussicht gestellt.

Alle!!! vergleichbaren Softwareunternehmen werden mit einem EBITDA Multiple von 10 auch in der Krise bewertet. Es gibt keinen für mich ersichtlich Grund warum dies bei CG anders sein sollte. Das Kursziel bleibt daher bei 16 EUR und steigt aufgrund der Rückkaufe weiter an.

Das momentane Kurs EBITDA Verhältnis 2010 liegt bei 2,5

Wieso schaut jeder Schwachmat eigentlich auf das KGV?

Ich verstehe nicht warum der Markt so verflucht blind sein kann, auf jeden Fall hat er definitiv nicht recht.

So, dass war mal wieder nötig  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftSo jetzt habe ich aufgehört zu meckern

 
  
    
1
25.05.09 14:44
und das Heft des Handelns in die Hand genommen und noch einmal 4000 Stück nachgelegt. Finde es übrigens ermutigend, dass der Vorstand selbst wieder anfängt Aktien zu kaufen. Im Endeffekt sollte sich bei 4 EUR ein ordentlicher Boden ausgebildet haben.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftCG hat ihr ARP beendet, sie

 
  
    
28.05.09 14:14
besitzt nunmehr 5,44 % am Aktienkapital. Ich hoffe mal, dass es fortgesetzt wird, da CG weiterhin aktuell die Möglichkeit besitzt zum Buchwert eigene Aktien zu erwerben. Die dafür notwendigen 10 Mill. EUR können relativ einfach aus dem laufenden Cashflow bezahlt werden. Es sei denn, die benötigen das Geld für eine Übernahme.  

194 Postings, 4993 Tage opel man?

 
  
    
28.05.09 18:01

der markt hat immer recht´, bzw gewinnt immer, wenn du das nicht begriffen hast, solltest du dir überlegen mit aktien zu handeln

 

lg daniel

 

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftIch weiss nicht so recht,

 
  
    
29.05.09 10:31
hatte der Markt recht als er Infineon mit 0,5 EUR bewertete oder jetzt 1 Monat später mit 2,3 EUR ? Die Differenz muss Du mir mal erklären  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftSo, da es heute keinen

 
  
    
02.06.09 14:35
Beschluss gab weitere 500.000 Aktien zurückzukaufen ist davon auszugehen, dass CG ihr Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen hat. Ab diesem Monat sollten insbes. Vertragsabschlüsse mit den Krankenkassen im Bereich von Medical decision Support systemen gemeldet werden. Hoffentlich wird dadurch endlich einmal der lahmende Aktienkurs auf Touren gebracht. Die nur doppelt so große Allscripts in den USA wird mittlerweile mit 1,9 MRD. Dollar bewertet. Dagegen erscheinen die EUR 200 Mill. für Compugroup wahrlich zu wenig.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftAufgrund der abschreibungsbedingten

 
  
    
03.06.09 18:11
fehlenden Nettogewinne kann man den Wert von Compugroup nur am EBITDA messen. Diese Bewertungsmethode ist aber - m.E. zu Recht - kritisch zu sehen. Trotzdem für ein Softwareunternehmen hat die EBITDA Kennzahl eine realtiv große Aussagekraft, da keine großartigen Investionen notwendig sind (diese sind meist in den Personalkosten enthalten). Das historische EV/EBITDA Multiple bei ehealth Aktien liegt bei 10 - 14. Es ist also eine relativ sichere Wette auf einen Kurs von 16-18 zu setzten. KGV - Anhänger müssen bis 2011 warten. In diesem Zeitraum sind die wesentlichen Abschreibungen erfolgt und CG sollte eine übliche Nettomarge von 15- 18 Prozent erzielen (bei unterstellten EBITDA Renditen von 25 - 30 %).  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftEs geht mit dem Rückkaufprogramm doch weiter

 
  
    
04.06.09 11:20
hat mich schon gewundert, dass der Unternehmervorstand Gotthardt die Chance verstreichen lässt, die Aktien zum Buchwert zu übernehmen. Vielleicht werden doch die 10 % zurückgekauft. Dann müssten aber auch sämtliche verkaufswillige Fonds ausgestiegen sein.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftEs bleibt noch zu erwähnen, dass das APR direkt

 
  
    
1
04.06.09 11:38
aus dem operativen Cashflow finanziert wird. Bei der erwarteten Cashflowentwicklung kann sich CG in ca. drei Jahren komplett selbst aufkaufen. Allerdings glaube ich nicht, dass auch Gotthardt seine Aktien für 4 EUR abgeben wird, insofern wäre diesen Vorhaben enge Grenzen gesetzt. Wenn der Akteinkurs wieder ein faires Niveau von ca. 12 - 16 EUR erreicht und CG bis dahin tatsächlich 10 % der Aktien zu Kursen von 4 EUR gekauft hat, so besitzt CG im nächsten Jahr ein potentielles Investionsvolumen von 100 Mill. EUR (63,6 Mill Aktien, 5,3 * 12 EUR und 40 Mill. FCF). Somit wäre auch das Zielwachstum von 20 % für die nächsten zwei Jahre ohne Kapitalerhöhung abgesichert.  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftUm noch ein Beispiel zu nennen,

 
  
    
05.06.09 17:01
leider fehlt es uns ja in Deutschland an so großen Softwareunternehmen wie Compugroup um Vergleiche vorzunehmen. IDS Scheer hat mit 215 Mill. fast das gleiche Eigenkapital wie Compugroup (180 Mill.) und wird an der Börse gegenwärtig mit einem KBV von 1,62 bewertet, obwohl der Laden nur eine EBITDA Marge von 7-9 aufweist. Compugroup wird aktuell mit einem KBV von 1,2 bewertet trotz erwarteter EBITDA Margen von 20 %. Hinzufügen sollte man, dass diese Margen historisch niedrig sind, da CG aufgrund regulatorischer Beschränkungen sein Geschäftsmodell umstellen muss. Eine Margenerholung auf 25 % ist daher im nächsten Jahr zu erwarten.

Nun kann mir keiner erklären, warum IDS Scheer höher zu bewerten ist. Im Gegenteil, als reines Softwareunternehmen müsste CG zum IT Dienstleister Scheer doppelt so hoch bewertet sein. Ich fange langsam an zu verzweifeln. Die Börse hat in diesen Fall definitiv nicht recht!!  

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftUnd schon wieder das alte

 
  
    
10.06.09 11:15
Spiel. Es herrscht ein massiver verkaufsdruck im Bereich 4, 7 - 4, 9. Bislang ist die Aktie an dieser Barriere stets zurück auf die 4 geprallt. Erst wenn diese Blockade durchbrochen ist, kann der kurs langsam wieder in Richtung eines einigermaßen fairen niveaus im bereich von EUR 8 - 12 bewegen.  

16156 Postings, 6365 Tage Scansoft+ 8 % bei hohen Umsätzen,

 
  
    
16.06.09 17:42
anscheinend haben wir heute den Ausbruch geschafft. Hoffentlich wird jetzt das Gap zu EUR 8 schnell geschlossen. Der faire Wert liegt nach wie vor im Bereich von 12 - 16 EUR. Aber was rede ich hier, mir hört ja doch keiner zu. Fühle mich schon ein bißchen wie Libuda  

107451 Postings, 8354 Tage KatjuschaScansoft, weißt du wie du dich anhörst?! :)

 
  
    
1
18.06.09 21:44
Wie ich damals im Jahr 2004 im Nemetschek-Thread. Was denkst du wie lange ich die Leute vesucht habe, aufs Ebitda und den Cashflow hinzuweisen. Aber niemand nahm davon Notiz, weil alle nur das relativ hohe KGV und ein KUV von um die 1 sahen.
Die Ähnlichkeit zu Compugroup ist verblüffend, wobei Nemetschek damals sogar noch etwas günstiger war. Kannst ja mal in den Thread schaun, den ich 2004 eröffnet habe und die Kursentwicklung danach!

Ich denk bei Compugroup kommt hinzu, dass derzeit Ebitda-Multiplen von 5 relativ normal sind für das Jahr 2009 und das KGV ja sogar über 20 liegen dürfte. Reißt nun wirklich niemandem vom Hocker, auch nicht wenn man es mit amerikanischen Branchenkollegen vergleicht. Danach geh ich eh nicht mehr.
Warte 1-2 Jahre und wenn man dann 2011 wirklich an die 100 Mio ? Ebitda macht, wird der Kurs auch über 10 ? gehen. Ganz sicher.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftNach den Aussagen auf der letzten

 
  
    
19.06.09 19:01
HV bon ich mir ziemlich sicher, dass CG 2011 die 100 Mill. Marke durchbrechen wird. Allerdings haben die Amerikaner auch 2009 EV/Ebitda multiples von 15 - 20, insofern besteht noch Luft. Wie Du bereits sagtest, in 2 Jahren ist hier deutliche Musik in der Aktie. Würde mich freuen, wenn Du dabei wärst. Mit Nemetschek hast Du es ja auch geschafft. Dein Thread wird heute meine Abendlektüre  

4487 Postings, 4969 Tage storm 300018compugroup // Lieblingsaktie der Profis !!

 
  
    
20.06.09 20:09

Also wer jetzt nicht bei der Compugroup einsteigt ist selbst schuld !! dies ist keine Kaufaufaufforderung sondern nur meine Meinung !!

zur Compugroup kann ich nur sagen : Preiserhöhung vor Kurserhöhung !!  Dies sollte Grund genug sein.

Somit dürfte das Ziel locker am Jahresende bei 10 € liegen. Also + 100 % 

 

16156 Postings, 6365 Tage ScansoftAlso nun haben wir wieder unter

 
  
    
23.06.09 16:35
recht hohen Umsätzen ein Anstieg über die 5 EUR. Allerdings ist dieser Ausbruch leider nicht stark genug um nachhaltig zu sein. Dafür müssten wir deutlich über die 6 EUR Marke kommen.

Entgegen der Ansicht von Katjuscha bin ich der Meinung, dass Compugroup schon in diesem Jahr erst bei 8 - 10 EUR fair bewertet ist. EV/Ebitda Verhältnis würde dann bei 10 liegen, was in Vergleich zu anderen Softwareunternehmen normal ist. Hinzu kommt, dass Compugroup in einem quasi rezessionssicheren Wachstumsmarkt tätig ist. Alleine diese Tatsache verdient einen Premiumaufschlag. Insofern ist Compugroup auch als sicherer Hafen für Anleger interessant. TecDax oder SDax Aufnahme könnte auch noch ein Kurskatalysator sein.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda