UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1630 -0,1%  Öl 85,8 1,2% 

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1419 von 1458
neuester Beitrag: 24.10.21 13:37
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 36438
neuester Beitrag: 24.10.21 13:37 von: sanboy Leser gesamt: 10226538
davon Heute: 11033
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1417 | 1418 |
| 1420 | 1421 | ... | 1458  Weiter  

5318 Postings, 1452 Tage AMDWATCHEgal wie die Wahl ausgeht

 
  
    
26.09.21 16:45
"Experten" empfehlen Grünen Strom, in Form von grünen Wasserstoff zu speichern, anstatt, teure Trassen zu bauen.

Umwandlung von kinetischer Energie (Wind), in potentielle Energie (H2).
Energieerhaltungsgesetz.
Es müsste eigentlich alles angerichtet sein für NEL


https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/...die-politik-uebersieht.html  

820 Postings, 3279 Tage winhelVorreiter für eine neue H2 Anwemdung?

 
  
    
1
26.09.21 17:03
Wir sitzen alle im gleichen Boot, vom 2. Januar 2020:

"""""""""""""""""ITM Power plc

("ITM Power" oder "das Unternehmen")



HyDeploy: Einspeisung von Wasserstoff in das britische Gasnetz im Vollbetrieb



ITM Power (AIM: ITM), das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Kraftstoffe, freut sich, die Ankündigung von HyDeploy zur Kenntnis zu nehmen, dass das erste britische Pilotprojekt zur Einspeisung von kohlenstofffreiem Wasserstoff in ein Gasnetz zur Beheizung von Haushalten und Unternehmen jetzt voll betriebsbereit ist. Der vollständige Text der Ankündigung von HyDeploy ist unten aufgeführt.



Dr. Graham Cooley, CEO von ITM Power, sagte: „Ich freue mich, dass dieses wichtige Pilotprojekt nun in Betrieb ist. Der verstärkte Einsatz von Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Wärme über das Gasnetz wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, Großbritannien bei der Umsetzung seines ehrgeizigen Klimawandels zu unterstützen.“ Tatsächlich hat der Ausschuss für den Klimawandel angegeben, dass Großbritannien in den nächsten 30 Jahren zwischen 6 GW und 17 GW an Elektrolyse benötigen wird, um erneuerbaren Strom zu speichern und erneuerbare Wärme bereitzustellen. Die heutige Ankündigung ist ein sehr wichtiger Schritt."



Großbritanniens erstes Pilotprojekt für netzeingespritzten Wasserstoff startet



· Bahnbrechender Wasserstoffversuch in Großbritannien an der Keele University

· Zum ersten Mal wurde kohlenstofffreier Wasserstoff in das moderne britische Gasnetz eingespeist

· 20 % Wasserstoff/Erdgas-Mischung kann CO2-Emissionen reduzieren, ohne dass Gasgeräte gewechselt werden müssen



Das erste Live-Pilotprojekt Großbritanniens, das kohlenstofffreien Wasserstoff in ein Gasnetz einspeist, um Haushalte und Unternehmen zu heizen, ist jetzt voll funktionsfähig.



HyDeploy ist ein bahnbrechender grüner Energieversuch an der Keele University, Staffordshire, der Großbritannien helfen könnte, seine CO2-Emissionen zu senken und die Tür zu einer kohlenstoffarmen Wasserstoffwirtschaft zu öffnen.



Die HyDeploy-Demonstration speist bis zu 20 % (nach Volumen) Wasserstoff in das bestehende Erdgasnetz der Keele University ein und speist 100 Haushalte und 30 Fakultätsgebäude. Die Wasserstoffmischung von 20 % ist die höchste in Europa, zusammen mit einem ähnlichen Projekt, das von Engie in Nordfrankreich betrieben wird.



Das 7-Millionen-Pfund-Projekt wird von Ofgems Network Innovation Competition unterstützt und wird von Cadent in Partnerschaft mit Northern Gas Networks, der Keele University, der Health and Safety Executive (HSE) Science Division, dem Hersteller integrierter Wasserstoffenergiesysteme ITM-Power und unabhängiger sauberer Energie geleitet Unternehmen Progressive Energie.



Bei der Verbrennung erzeugt Wasserstoff Wärme ohne Kohlendioxid. Der Ausschuss für Klimawandel hat festgestellt, dass der Einsatz von Wasserstoff in unserem Energiesystem notwendig ist, um Net Zero zu erreichen.



Die Heizung für Wohnimmobilien und Industrie macht die Hälfte des britischen Energieverbrauchs und ein Drittel der CO2-Emissionen aus, wobei 83 % der Haushalte Gas zum Warmhalten verwenden. Die Mischung von 20 % Volumen bedeutet, dass Kunden ihre Gasversorgung wie gewohnt weiter nutzen können, ohne dass Änderungen an Gasgeräten oder Rohrleitungen erforderlich sind und gleichzeitig die CO2-Emissionen gesenkt werden.



Wenn eine 20 %ige Wasserstoffmischung im ganzen Land eingeführt würde, könnte sie jedes Jahr rund 6 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen einsparen, was der Entfernung von 2,5 Millionen Autos entspricht.



Ed Syson, Chief Safety and Strategy Officer bei Cadent, sagte: „Die Bedeutung dieses Versuchs für Großbritannien kann nicht genug betont werden – dies ist die erste praktische Demonstration von Wasserstoff in einem modernen Gasnetz in diesem Land.



„Wasserstoff kann uns dabei helfen, eine der schwierigsten Quellen von CO2-Emissionen zu bekämpfen – Wärme. Dieser Versuch könnte den Weg für eine breitere Einführung der Wasserstoffmischung ebnen, sodass die Verbraucher die CO2-Emissionen senken können, ohne etwas zu ändern, was sie tun.



„HyDeploy könnte sich auch als Startrampe für eine breitere Wasserstoffwirtschaft erweisen, die Industrie und den Verkehr antreibt, neue Arbeitsplätze schafft und Großbritannien zu einem weltweit führenden Anbieter in dieser Technologie macht. Es sind dringende Maßnahmen bei den CO2-Emissionen erforderlich, und HyDeploy ist dabei eine wichtige Etappe.“ Reise in Großbritannien."



Mark Horsley, Chief Executive, Northern Gas Networks, sagte: „Wasserstoff ist ein Schlüsselelement des Dekarbonisierungs-Puzzles, und dieser Meilenstein ermöglicht es uns, einen großen Schritt nach vorne in Bezug auf seinen Einsatz zur Erreichung der Klimaschutzziele zu machen.



"Kunden sind bereit, sauberere, umweltfreundlichere Lösungen in ihren Häusern anzunehmen, und Projekte wie HyDeploy geben uns die Möglichkeit, schon heute etwas bei den Emissionen zu bewirken. Wir freuen uns sehr, ein Teil davon zu sein."



Professor Mark Ormerod, stellvertretender Vizekanzler und Provost an der Keele University, sagte: „Nachhaltigkeit und kohlenstoffarme Energie sind eine wichtige übergreifende institutionelle Priorität für die Keele University, und wir freuen uns, ein wichtiger Partner bei HyDeploy zu sein.



„HyDeploy ist ein wegweisendes nationales Demonstrationsprojekt, das unseren Campus als echtes ‚lebendes Labor‘ für kohlenstoffarme und energieeffiziente Technologien nutzt Wärme."



Der Wasserstoff wird von einem Elektrolyseur erzeugt. Der Elektrolyseur des britischen Anbieters von Wasserstoffenergielösungen ITM Power nutzt elektrischen Strom, um Wassermoleküle in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten
https://www.londonstockexchange.com/news-article/...369119"""""""""""

Das könnt ihr ignorieren bzw. wieder melden und löschen lassen, aber man sollte sich sehr gut informieren.
 

5318 Postings, 1452 Tage AMDWATCHH2 ler aller Länder

 
  
    
26.09.21 17:21
vereinigt Euch, egal welches H2 Unternehmen ihr favorisiert.

Es muss jetzt ein Ruck durch die Gesellschaft gehen. Endlich... ANPACKEN... und nicht... ZERREDEN....

Könnte ein neues Jobwunder auslösen  

40 Postings, 188 Tage ZeroEmission@winhel

 
  
    
7
26.09.21 20:20
Ich glaube, dass du einfach nur immens beratungsresistent bist.
Deine ITM-Sülze möchte hier niemand hören.
Das muss doch irgendwann slebst bei dir ankommen!!!
Wenn du allgemein über H2 oder H2-Technologien schreibst, die auch in dieses NEL-Forum passen, ist doch alles in Ordnung.
Höre endlich auf Werbung für ITM zu machen, da es hier nichts bringt, sondern nur nervt...  

475 Postings, 504 Tage FS001@Win..l schau mal in deinem Thread #35041

 
  
    
26.09.21 22:33
... und Du bist wortbrüchig, denn in #35041 hattest Du deinen letzten Thread von I.M im NEL Forum angekündigt ... https://www.ariva.de/forum/...-norwegen-562634?page=1401#jumppos35041

Was Du nun schriebst ist zwar allgemein aber von 2020 und bereits bekannt.

Übrigst NEL hat für deine erwähnten Zwecke 5MW alkaline water electrolyser nach Schottland verkauft.


 

274 Postings, 136 Tage sanboyDieses neue Kursziel ist der absolute Hammer

 
  
    
1
27.09.21 07:45
Nel

“Was ist denn jetzt los?” so oder so ähnlich dürften viele Nel ASA-Anleger und vor allem “Nicht-Anleger” auf die neueste Einschätzung von Barclays zu Nel ASA reagiert. Denn eigentlich war unter den Kritikern schon ausgemacht, dass die gesamte Wasserstoffbranche und insbesondere auch die norwegische Nel ASA massiv überbewertet ist. Doch geht es nach den Analysten in den großen Geldhäusern sieht das komplett anders aus…

Denn Analyst James Hosie von Barclays hat jetzt eine neue Studie zu Nel ASA veröffentlicht, nachdem der norwegische Wasserstoffspezialist einen neuen Großauftrag an Land gezogen hat. Dabei stuft der Analyst Nel ASA mit “overweight” ein und gibt ein für viele Nel-Skeptiker überraschend hohes Kursziel aus. Denn Hosie sieht Nel bei 25 norwegischen Kronen. Zum Vergleich: Am Freitag schloss Nel ASA in Oslo bei 14,38 NOK!

Fazit: Bei Nel ASA kann es jetzt ganz schnell gehen  

53890 Postings, 2708 Tage Lucky7925 NOKs sind das mindeste... :-)

 
  
    
1
27.09.21 09:13
Die Welt wird Grüner... wir sahen es gestern bei der Wahl...
der Mensch legt Wert auf Nachhaltigkeit...

H2... ist die Zukunft...!!!  

481 Postings, 86 Tage fob229357651Oh !

 
  
    
27.09.21 09:34

Low 1,4235
Last 1,427
Change -0,90%

embarassd


 

63 Postings, 5118 Tage henner55Und

 
  
    
27.09.21 09:42
wieder wird maßiv gedrückt  

183 Postings, 443 Tage VoGeEs

 
  
    
2
27.09.21 09:56
waren schon 4 von den großen Shorten im minus heute !! Wenn es 10 Nok steigt, sind da einige bei, denke das es bald bei einigen was glatt zu stellen gibt !
Bin long und bleibe long.
In 1-2 Jahren sehen wir spätestens, das es die, ich hoffe richtige Investition war :-) .  

8788 Postings, 2604 Tage Ebi52Lasst euch nicht abschütteln!

 
  
    
2
27.09.21 11:52
Ich würde jetzt sogar noch aufstocken, aber die Stütze kommt erst am Donnerstag! :)
 

215 Postings, 333 Tage hartwuaschdStütze

 
  
    
27.09.21 11:55
:-) made my day!  

274 Postings, 136 Tage sanboyNel Asa

 
  
    
1
27.09.21 12:03
Nel ASA: Ist das die letzte Chance?
aus Anlegerverlag , 27.09.2021

Nachdem es zuletzt wochenlang extrem ruhig war um den norwegischen Elektrolyseur-Spezialisten Nel ASA, kommt jetzt wieder richtig Bewegung in den Kurs. Grund dafür ist zum Einen ein neuer Auftrag aus Großbritannien über einen 5-Megawatt Elektrolyseur und zum Anderen die neue Einschätzung einer Investmenthäuser, die Nel ASA deutlich mehr zutrauen… Da könnte die heutige Kursschwäche wie gerufen kommen…

Denn nach zuletzt drei extrem festen Tagen mit Anstiegen von vier und zwei Mal fünf Prozent setzt der Kurs heute zunächst etwas zurück. Doch das könnte nur eine kurze Verschnaufpause sein, denn zuletzt hat Nel die charttechnische Unterstützung im Bereich von 1,20 erfolgreich verteidigt und die Analysten sehen teilweise erhebliches Potenzial. So gibt beispielsweise James Hosie von Barclays das neue Kursziel mit 25 norwegischen Kronen an. DAs wäre ein Plus von rund 75 Prozent zum aktuellen Niveau…  

8788 Postings, 2604 Tage Ebi52Da juckt es mir im Byefinger!

 
  
    
27.09.21 12:15
Muss ich mal die Oma Fragen, ob sie mir was pumpt!
Aber ich muss bald ein Auge auf die Meldeschwelle haben!   :)  

8151 Postings, 1342 Tage na_sowasDer Aktionär

 
  
    
27.09.21 12:48
Nel: Barclays sieht weiteres Upside-Potenzial

Fazit

Das Sentiment bei Wasserstoff-Titeln hellt sich weiter auf. Hinzu kommen bei Nel positive Impulse aus dem operativen Geschäft. Der Wasserstoff-Titel steht nun kurz vor einem wichtigen Schritt, um sich aus dem Abwärtstrend zu befreien. Investierte Anleger bleiben an Bord und setzen auf weiter steigende Notierungen. Stopp: 1,10 Euro.


https://www.deraktionaer.de/artikel/...upside-potenzial-20237859.html  

8151 Postings, 1342 Tage na_sowasYara schließt neues Abkommen

 
  
    
27.09.21 12:55
über grünes Ammoniak in Japan!

Yara schließt mit einem japanischen Energieversorger eine zweite Absichtserklärung über die Lieferung von grünem Ammoniak ab. Es wird in Kohlekraftwerken eingesetzt, um Emissionen zu reduzieren.

Die Absichtserklärung mit der japanischen Kyushu Electric Power Co. Es gehe um mögliche Lieferungen von grünem Ammoniak, schreibt Yara in einer Mitteilung .

Dieser wird im Kohlekraftwerk Kyushu in der Region Kyushu zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wollen die Partner ein System zur Verteilung und Nutzung von grünem Ammoniak in anderen Sektoren entwickeln.

Yara weist darauf hin, dass Japan sich zum Ziel gesetzt hat, die Importnachfrage nach Ammoniak als Kraftstoff bis 2030 auf drei Millionen Tonnen und bis 2050 auf 30 Millionen Tonnen zu steigern. Japan hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 CO2-neutral zu werden.

Der norwegische Düngemittelriese hat kürzlich eine Vereinbarung mit Japans größtem Stromkonzern Jera über die Lieferung von Ammoniak für die Stromproduktion angekündigt , die Yara-Chef Svein Tore Holsether für "bahnbrechend" hielt. Auf Jera entfallen rund 10 Prozent der Emissionen Japans, unter anderem aus Gas- und Kohlekraftwerken.

Yara arbeitet seit vielen Jahren mit Ammoniak und verfügt über eine Flotte von 11 Ammoniak-Schiffen, von denen fünf zu 100 % im Besitz sind. Yara verfügt außerdem über 18 Ammoniakterminals mit einer Gesamtlagerkapazität von 580.000 Tonnen.

Eigene Ammoniakanlage
Das norwegische Düngemittelunternehmen hat kürzlich eine separate Einheit namens Yara Clean Ammonia gegründet, die von Magnus Ankarstrand geleitet wird.

Unter anderem will das Unternehmen im australischen Pilbara reinen Ammoniak herstellen, basierend auf erneuerbaren Energien und auf Gas in Kombination mit CO?-Reinigung.

Yara und Engie haben von der australischen Regierung 42,5 Millionen australische Dollar für den Bau einer Anlage zur Herstellung von grünem Ammoniak erhalten.

Ammoniak wird aus Wasserstoff, Stickstoff und Wasserdampf hergestellt. Heute stammt der größte Teil dieses Wasserstoffs aus der Erdgasreformierung, einem Prozess, der große Emissionen verursacht.

Durch die Verwendung von grünem oder blauem Wasserstoff bei der Herstellung von Ammoniak werden die Emissionen stark reduziert.

Grüner Wasserstoff wird durch Elektrolyse von Wasser auf Basis erneuerbarer Energien hergestellt. Blauer Wasserstoff basiert auf Gas, aber kombiniert mit der Abscheidung und Speicherung von CO?.

Bisher ist die Herstellung von grünem Ammoniak zwei- bis viermal teurer als fossiles Ammoniak, daher müssen die Kosten weiter gesenkt werden, damit es ohne Subventionen rentabel ist.

Yara entwickelt auch ein Wasserstoffprojekt in den Niederlanden und hat sich mit Aker und Statkraft zusammengetan, um in der Ammoniakanlage in Porsgrunn gasbasierten Wasserstoff durch Wasserstoff auf Basis erneuerbarer Energien zu ersetzen, ein Projekt, das die norwegischen Emissionen um 800.000 Tonnen pro Jahr reduzieren kann .

https://e24.no/boers-og-finans/i/Wjkqgj/...m-groenn-ammoniakk-i-japan

Dazu die Vereinbarung zwischen NEL und Yara aus 2019

https://e24.no/olje-og-energi/i/JoRBLJ/...ere-vi-maa-bare-jage-videre

Auszug

Am Dienstag unterzeichneten Produktionsleiterin Tove Andersen in Yara und Nel-Manager Jon André Løkke eine Vereinbarung über ein Pilotprojekt im Zusammenhang mit dieser Unterstützung. 2022 soll das Projekt fertig sein.

- Wir haben jetzt formell den Vertrag mit Nel für diese Zusammenarbeit unterzeichnet, deren Ziel es ist, Elektrolyseure zu verwenden und das Erdgas zu entfernen, das die Quelle der CO?-Emissionen bei der Ammoniakproduktion in Porsgrunn ist, sagt Andersen gegenüber E24.  

183 Postings, 443 Tage VoGeentweder

 
  
    
1
27.09.21 13:20
sind alle, die in Nel investiert sind und daran glauben..... , oder was ist hier los !? Es kommen gute Nachrichten, der Kurs sollte weiter steigen, aber nein er fällt ! Normalerweise muss eine Kursexplosion gen Norden kommen !  

58 Postings, 346 Tage WassertopfEntwicklung Nel

 
  
    
27.09.21 13:38
Hoffentlich kommen mal extrem schlechte
Nachrichten, bei guten Nachrichten jedenfalls, tritt sie
immer den Gang nach Süden an.  

58 Postings, 346 Tage Wassertopffbo

 
  
    
27.09.21 13:54
es ist schon sehr auffällig, daß sie immer bei
guten Nachrichten einbricht,das hat auch nichts
mit der Regel : sell on good..... , denke ich zu tun.  

53890 Postings, 2708 Tage Lucky79Wer sich abschütteln lässt....

 
  
    
27.09.21 13:56
muss bedenken... nicht mehr so günstig reinzukommen...  ;-/

Tja...  

481 Postings, 86 Tage fob229357651die schönen Gewinne alles wieder

 
  
    
1
27.09.21 14:09
weg ! ?
Ha nicht bei mir ,denn ich habe natürlich bei 1,47 schon verkauft , so und nicht anders die Bude hat vom Prinzip her ja null Substanz als AG aus meiner Sicht, aber das ist da egal.
So nun wegen mir runter .

So schnell geht es, ich darf an die großen Sprüche  eines Users hier erinnern ! ................." wo sind die nun ......................"!  

143 Postings, 1022 Tage anionLöschung

 
  
    
27.09.21 14:19

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.21 13:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

58 Postings, 346 Tage Wassertopffob300

 
  
    
27.09.21 14:20
Und was sie bis 14 Uhr nicht schafft  sie ,
schafft sie auch nicht mehr.
 

1448 Postings, 4427 Tage Kurvenkratzer45schaun wir

 
  
    
27.09.21 14:26
ob die amis noch was bewirken können. Sehe hier jetzt auch wieder Potenzial nach oben.Unbegründet. Aber Wasserstoff ist in aller Munde und da gehört NEL einfach dazu.  

8151 Postings, 1342 Tage na_sowasNikola hat sich bis Ende 2022 Liquidität

 
  
    
1
27.09.21 14:34
verschafft...... insgesamt 800 Mio USD!

*********

Nikola schließt zweiten Kaufvertrag mit Tumim Stone Capital ab, der die Gesamtsumme auf 600 Millionen US-Dollar erhöht.


Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) und Tumim Stone Capital LLC (Tumim) haben einen zweiten Kaufvertrag über 300 Millionen US-Dollar für Stammaktien abgeschlossen, der Nikola das Recht einräumt, bis zu 600 Millionen US-Dollar von Nikolas auszugeben und an Tumim zu verkaufen Stammaktien insgesamt, vorbehaltlich bestimmter Bedingungen und Einschränkungen.

?Die Eigenkapitallinien mit Tumim werden Nikola zusammen mit den geschätzten Barmitteln und Barmitteläquivalenten Ende 2021 Zugang zu einer Liquidität von rund 800 Millionen US-Dollar verschaffen?, sagte Nikolas CEO Mark Russell. ?Wir glauben, dass dies Nikola ausreichend Liquidität zur Verfügung stellen wird, um unsere angegebenen operativen Meilensteine ??bis Ende 2022 zu finanzieren, zu denen die kommerzielle Auslieferung von BEV-Lkw sowie der Beginn der Straßenfreigabe und Pilottests von FCEV-Lkw gehören.?

Kim Brady, CFO von Nikola, kommentierte die Vereinbarung: ?Seit dem Abschluss des ursprünglichen Kaufvertrags über die Eigenkapitallinie am 11. Juni 2021 hat Nikola Tumim Stammaktien in Höhe von rund 47 Millionen US-Dollar ausgegeben. Wir betrachten diesen Kaufvertrag der zweiten Eigenkapitallinie als Finanzierungsinstrument, das es Nikola ermöglicht, die gesunde tägliche Liquidität unserer Aktie zu nutzen und uns gleichzeitig erhebliche Flexibilität beim Emissionszeitpunkt zu geben, um eine Verwässerung zu minimieren. Wir sind nicht verpflichtet, beide Fazilitäten vollständig zu nutzen, und wir ziehen weiterhin andere Quellen in Betracht, einschließlich der breiteren Kapitalmärkte, die wir als unsere Hauptfinanzierungsquelle für Nikola betrachten.?

Maier Tarlow, geschäftsführender Gesellschafter von Tumim, fügte hinzu: ?Wir freuen uns, Nikolas Weg zur Großserienproduktion von emissionsfreien batterieelektrischen und wasserstoffelektrischen Nutzfahrzeugen mitzugestalten. Vorbehaltlich der Bedingungen des Kaufvertrags kann Nikola Tumim zu Terminen seiner Wahl im Rahmen des ELOC Aktien ausgeben. Wir freuen uns darauf, dem Unternehmen weiterhin ein langfristiger Partner zu sein.?

Gemäß diesem Kaufvertrag der zweiten Eigenkapitallinie hat Nikola das Recht, aber nicht die Verpflichtung, bis zu 300 Millionen US-Dollar an zusätzlichen Stammaktien an Tumim zu verkaufen, vorbehaltlich bestimmter Einschränkungen. Kaufmitteilungen können an Tumim für den Zeitraum ab dem Datum des Kaufvertrags bis zum ersten Tag des Monats nach dem 36-Monats-Jubiläum ausgestellt werden. Die Aktien werden mit einem Abschlag von 3% auf den volumengewichteten Drei-Tage-Durchschnittskurs ab dem Datum der Kaufmitteilung ausgegeben. Nikola hat Tumim 252.040 Stammaktien als Gegenleistung für Tumims unwiderrufliche Zusage ausgegeben, Nikola Stammaktien im Rahmen des neuen Kaufvertrags zu erwerben. Weitere Einzelheiten werden in dem aktuellen Bericht auf Formular 8-K enthalten sein, den Nikola im Laufe des Tages einreichen möchte.

ÜBER TUMIM STONE CAPITAL

3i, der Manager und General Partner von Tumim Stone Capital, ist ein in New York ansässiger Investor, der sich auf Aktiengesellschaften konzentriert. Unser Ziel sind transparente Investitionen und langjährige Partnerschaften mit innovationsfreudigen Unternehmen.

https://nikolamotor.com/press_releases/...;utm_campaign=tumim_release  

Seite: Zurück 1 | ... | 1417 | 1418 |
| 1420 | 1421 | ... | 1458  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben