UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.186 0,5%  MDAX 27.153 0,8%  Dow 31.476 -0,1%  Nasdaq 12.027 -0,7%  Gold 1.824 -0,2%  TecDAX 2.959 1,3%  EStoxx50 3.539 0,2%  Nikkei 26.871 1,4%  Dollar 1,0590 0,3%  Öl 115,4 1,9% 

Gazprom 903276

Seite 1 von 3708
neuester Beitrag: 27.06.22 20:09
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 92694
neuester Beitrag: 27.06.22 20:09 von: Seefürst Leser gesamt: 22237345
davon Heute: 31464
bewertet mit 134 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3706 | 3707 | 3708 | 3708  Weiter  

981 Postings, 5839 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
134
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3706 | 3707 | 3708 | 3708  Weiter  
92668 Postings ausgeblendet.

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverLöschung

 
  
    
2
27.06.22 11:20

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 14:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

1586 Postings, 1224 Tage Fredo75USB Gazprombank

 
  
    
3
27.06.22 11:59
und deine ADR sind  bereits umgetauscht  worden ?
 

4498 Postings, 5923 Tage kukkiStrafmaßnahmen gegen Moskau

 
  
    
2
27.06.22 12:03

Ein ranghoher US-Regierungsvertreter machte deutlich, dass es beim US-Vorschlag für eine Preisobergrenze für russisches Öl noch keinen Durchbruch beim Gipfel gab. Der Regierungsvertreter sagte, dazu befinde man sich noch in Gesprächen mit anderen G-7-Partnern. Man stehe aber kurz davor, dass die zuständigen Minister angewiesen würden, entsprechende Mechanismen zu entwickeln. Der Vorschlag der USA sieht vor, Russland dazu zu zwingen, Öl künftig für einen deutlich niedrigeren Preis an große Abnehmer wie Indien zu verkaufen.
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...rhaengen-18131628.html



Ein echtes Bonmont. ;-))

 

414 Postings, 127 Tage Anonym123Selensky will den Krieg

 
  
    
2
27.06.22 12:15
vor dem Winter beenden.

https://www.welt.de/eilmeldung/article239590927/...massive-Hilfe.html

Das könnte, dann doch einige Impulse geben, die ich so nicht erwartet hätte.
Definitiv ein gutes Zeichen.  

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverFredo mein Auftrag ist über 1 Monate her

 
  
    
5
27.06.22 12:20
Und hängt in der Grauzone, vorher gestellt und dann kam die neue Sanktion, war aber noch nicht bearbeitet. Bei BNY habe das den Status ,,offen" zur Bearbeitung. Soll an CS liegen.
Damals musste man das Nominee Depot bei seinem Bankaccount angeben. Jetzt muss sich das nicht mehr. Ich brauche auch kein DTC unbedingt mehr.
 

544 Postings, 1012 Tage 229211079ALöschung

 
  
    
27.06.22 13:26

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 14:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

7898 Postings, 4797 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
2
27.06.22 13:29

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 14:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverLöschung

 
  
    
2
27.06.22 13:35

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 14:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverErdgasspeicher EU 55% voll

 
  
    
3
27.06.22 13:59
Täglich +0,338% bis August wird das so nichts.  

2223 Postings, 1782 Tage Ghul13@usb

 
  
    
1
27.06.22 14:39
hast du deine Originalschein schon? Oder bisher nur das Konto?
 

1586 Postings, 1224 Tage Fredo75sun369

 
  
    
27.06.22 15:04
mal Bordmail lesen  

1156 Postings, 111 Tage immo2022Selensky will die Krim

 
  
    
1
27.06.22 15:13
vor Silvester befreien.


was will er noch?

Eurovision 2023 soll ja in Mariupol kommen oder?  

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverghul siehe boardmail

 
  
    
3
27.06.22 15:24

24605 Postings, 3129 Tage Galearisder kleine khasarische Clown kann nur hoffen

 
  
    
1
27.06.22 15:25
aber daraus wird  nichts.  

11462 Postings, 1942 Tage USBDriverDividende ?2 ihr Luschen, Typ C Konto rockt

 
  
    
4
27.06.22 15:30
Zahlungsausfall wegen Sanktionen, ich lach dir ins Gesicht!  
Angehängte Grafik:
screenshot_20220627-152808.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_20220627-152808.png

11 Postings, 42 Tage ADR_SanktionierterDie Vorfreude ist vielleicht groß,

 
  
    
1
27.06.22 17:04
aber momentan bleiben ja die TYP-C-Depots leer, zumindest habe ich es bisher so verstanden.
"all trading activity in Russian securities and DR conversions are prohibited."
https://www.clearstream.com/clearstream-en/...ttlement/a22079-3114440  

147 Postings, 87 Tage Erdungskonto@ADR_Sanktion

 
  
    
5
27.06.22 17:17
Wenn das neue russische Gesetz veröffentlicht wird, benötigt man kein Clearstream mehr. Die können BNY kann von mir aus mit den wertlosen ADRs die Toiletten der Bank tapezieren. Jeder wird seine Stammaktien eingebucht bekommen. Einfach abwarten Jungs. Das wird schon.  

96 Postings, 38 Tage BichaelMurrySelensky will mehr Schnee aus dem Westen

 
  
    
2
27.06.22 17:36

7898 Postings, 4797 Tage kbvlerseit April über 200.000 Gebrauchtwagen

 
  
    
1
27.06.22 18:00
nach UA......

tja der WOhlstand......

kommt mir bekannt vor - habe 2004 nach dem Tsunami ein Restaurant "nicht gefunden" der Thai erzählte mir "einfaches Restaurant"

ICh war sogar da - aber nicht darin, weil draussen jede Menge neue Autos standen.

Hmm 5 Km weiter weg war der Naviy Stütpunkt und jeder Soldat hat über 25.000 dollar entschädigung bekommen für Tsunami.

Die Fischer haben immer noch auf 3-5000 dollar gewartet für ein neues Fischerboot.


Was hat D privat an UA in 2022 gepsendet....über 800 mio ohne die MRD der EU und USA


was hat D den Tsunamiopfern gespendet über 500 mio.......ohne Staatenhilfe ect, aber Tahi König hatte weiterhin Milliarden an Privatvermögen


Man sollte mal UA Privatvermögen beschlagnahmen


SOllte auch sofort wieder freigegeben werden, wenn der Ukrainer nachweisen kann, das es ehrlich ierwobenes versteuertes Geld ist  

211 Postings, 577 Tage SeefürstNun Gold

 
  
    
2
27.06.22 18:52
Ein schwerer Schlag gegen Russland,dem Michel wird?s freuen.
Der Goldpreis startet fest in die neue Handelswoche. Einige machen als Grund das Importverbot von russischem Gold durch Staaten der G7-Gruppe verantwortlich. Allerdings hält sich der Preisanstieg am Vormittag in Grenzen, weil nach Einschätzung von Experten nur ein geringer Teil der russischen Produktion in die westlichen Industriestaaten geliefert wird.
Nach Angaben von US-Präsident Joe Biden wollen die G7-Staaten bei ihrem Gipfel in Bayern ein Importverbot für russisches Gold verkünden. Damit würden Russland Milliardeneinnahmen aus diesem wichtigen Exportgut wegbrechen, teilte Biden am Sonntag auf Twitter mit. Die Europäische Union wird sich den Plänen für ein Importverbot für russisches Gold voraussichtlich anschließen.

?Der tatsächliche Einfluss auf den Goldmarkt dürfte aber zu gering sein, um die Preisentwicklung dauerhaft zu beeinflussen?, kommentierte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Russland zählt zwar nach Angaben des Branchenverbandes World Gold Council mit einer Minenproduktion von 330 Tonnen im vergangenen Jahr zu den wichtigsten Goldproduzenten. ?Allerdings dürfte nur ein geringer Teil der russischen Produktion in den Westen gegangen sein?, sagte Fritsch. Der Großteil der russischen Minenproduktion verbleibe im eigenen Land.
Experte Alexander Zumpfe vom Handelshaus Heraeus verwies darüber hinaus auf die großen Nachfrageländer China und Indien. Beide Staaten sind nicht Mitglied der G7 und können ihren Bedarf weiter mit Gold aus Russland decken. Dies mache ?eine unmittelbare Knappheit auf dem Goldmarkt unwahrscheinlich?, sagte Zumpfe. Wegen des Angriffskriegs in der Ukraine ist der Goldhandel zwischen Russland und Staaten der G7 bereits stark beeinträchtigt. Marktbeobachter verwiesen auf die Entwicklung am wichtigen Handelsplatz in London. So habe der London Bullion Market bereits im März Lieferanten aus Russland die Akkreditierung entzogen.
Vermutlich geht es den USA aber um etwas Anderes: Die russische Zentralbank hat in den vergangenen Jahren die Goldbestände sukzessive erhöht. Vermutlich möchte Biden verhindern, dass sich Russland durch die Verkäufe von Gold Devisen beschafft. Aber auch das dürfte schwerlich verhindert werden können, da China und Indien als potenzielle Käufer bereitstehen.  

211 Postings, 577 Tage SeefürstNanu?

 
  
    
1
27.06.22 19:03
Hier mal ein Beitrag aud dem W:O Forum.
Ähnlichkeiten unbeabsichtigt.

Pennystocksammler  schrieb am 26.06.22 14:24:10 Beitrag Nr. 30.516 ( 71.859.425 )
Sag mal was ist daran nicht zu verstehen das das Geld was investiert wurde im Gazprom einfach weg ist.

Vielleicht mal zum Onkel Doktor gehen ?.

Deckel drauf zu und weg Schluss aus Ende , das ist meine Analyse Quelle: Augen aufmachen
Sonnige Grüße
ZitatAntwort0
0
 

211 Postings, 577 Tage SeefürstStandort Deutschland

 
  
    
1
27.06.22 19:13
Experte: Aussage hat Ziel
Musk: Grünheide ist "gigantischer Geldverbrennungsofen"
Immer wieder werden Lieferketten unterbrochen und es fehlt an wichtigen Bauteilen. Die Nachwehen der Corona-Pandemie machen Autoherstellern schwer zu schaffen. Tesla-Chef Elon Musk sagt in einem jetzt veröffentlichten Interview, die vergangenen Jahre seien ein "absoluter Albtraum" gewesen.
Tesla-Werke verlieren Milliarden Musk: Grünheide und Texas "gigantische Geldverbrennungsöfen"  

7898 Postings, 4797 Tage kbvlerSeefürst RU GOldverbot

 
  
    
27.06.22 19:38
ist doch gut für die "G7"

RU wird es kaum stören.


Nun haben die Herren eine Begründung warum man bei Heraeus und Degussa auf GOldbarren die letzten 2 Jahre warten musste, was dann noch äfter passiert

Wenn Otto Normal das Vertrauen in Euro und DOllar verliert und bei der Inflation PHYSISCHES Gold kaufen will.


Habe mich eh "gewundert" seit Brexit über den GOldkurs an der Börse - das unterstelle ich - kein GOLD bei Händler = echte Nachfrage und kein Papiergold ist hoch......aber der Börsengoldkurs hat sich kaum bewegt


ERgo muss Normalo weiter DOllar und Euro halten, wenn es kein physisches GOld in ausreichender Menge gibt


na vlt bekommen wir bald ROosevelt act 2.0 das wir dann unser GOld für einen festen Umtauschkurs von 1200 euro an die Zentralbank abgeben müssen  

7898 Postings, 4797 Tage kbvlerG7-Staaten sagen Ukraine Budgethilfen

 
  
    
1
27.06.22 19:40
von rund 28 Milliarden Euro zu


na den Westeuropäischen Gebrauchtwagenmarkt und die Konten in Belize, Panama ect wird es freuen


50 Mio Ukrainer.......10.000 bekommen die "Sahne" - 1 MIo dürfen auch mal den FInger an die "Sahne" ausstrecken

und 49 Mio schauen in die RÄhre wie sie ihre defekten Häuser, Autos wieder instandsetzen  

211 Postings, 577 Tage SeefürstRussland ist zahlungsunfähig

 
  
    
1
27.06.22 20:09
Russland zahlungsunfähig?
Der Westen zu Russland: Ich klaue Dir Dein Geld und sage, Du bist pleite!

Ich bekomme heute viele Mails mit der Frage, was an den Meldungen über Russlands angebliche Zahlungsunfähigkeit dran ist. Daher will ich das hier erklären.

von
27. Juni 2022 15:30 Uhr
Als Russland in der Ukraine interveniert hat, hat der Westen russische Vermögen im Wert von vielen Milliarden Dollar und Euro eingefroren. Dazu gehören, je nach Meldung, bis 300 Milliarden Dollar an Devisenreserven der russischen Zentralbank. Außerdem hat der Westen Russland mit seinen Sanktionen von den ?internationalen Finanzmärkten? (also den westlichen Finanzmärkten) abgeschnitten. Hinzu kommen die Sanktionen gegen russische Banken und die Abklemmung vieler russischer Banken vom internationalen Zahlungssystem SWIFT, was Zahlungen zwischen Russland und dem Ausland teilweise unmöglich macht.

Ich klaue Dir Dein Geld und sage, Du bist pleite!

Das bedeutet, dass der Westen Russland etwa 300 Milliarden Dollar buchstäblich geklaut hat und auch noch verhindert, dass Russland Zahlungen an ausländische Gläubiger leisten kann. Dass Russland nun zahlungsunfähig sein soll, liegt daran, dass der Westen Russland daran hindert, 100 Millionen Dollar an fälligen Zinsen zu bezahlen. Der Spiegel schreibt dazu:

?Am Sonntag lief eine Frist zur Zahlung von hundert Millionen Dollar an Zinsen für zwei Fremdwährungsanleihen aus ? 29 Millionen für eine auf Euro und bis 2036 laufende Staatsanleihe und 71 Millionen Dollar für ein bis 2026 laufendes Papier in Dollar. Eigentlich sollte Russland die Zahlungen bereits am 27. Mai leisten, was jedoch nicht geschah. Daraufhin setzte eine Schonfrist von 30 Tagen ein, die nun endete.?

In einfachen Worten und in Summen umgerechnet, die jeder von uns verstehen kann, ist folgendes passiert: Der Westen hat Russland 300 Euro (also die 300 Milliarden) geklaut und sagt nun: ?Russland ist pleite, weil es nicht in der Lage ist, zehn Cent zu bezahlen!? Die 100 Millionen Dollar und Euro, die Russland an Zinsen bezahlen muss, verhalten sich im Verhältnis zu den 300 Milliarden Dollar geklauten Geldes wie zehn Cent im Verhältnis zu 300 Euro.

Daran sieht man schon, dass Russland in keiner Weise zahlungsunfähig ist, sondern dass der Westen zuerst Geld geklaut hat und dann von Zahlungsunfähigkeit spricht. Das weiß natürlich jeder Experte und internationale Anleger, weshalb das Gerede über Russlands angebliche Zahlungsunfähigkeit nur eine Show für die dumme Öffentlichkeit ist, die diese Zusammenhänge nicht kennt oder versteht und der man um jeden Preis klar machen will, dass Russland kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Russland hat trotzdem gezahlt

Damit ist die Geschichte aber noch nicht zu Ende erzählt, denn Russland achtet ? im Gegensatz zum Westen ? sehr darauf, seine Verträge zu erfüllen. Russland hätte den Investoren, die jetzt auf ihr Geld warten, ja sagen können: ?Wendet Euch an die EU und die USA, die haben unser Geld. Holt es Euch von denen!?

Das hat Russland allerdings nicht getan, sondern Russland hat die fälligen Zahlungen trotzdem geleistet. Auch das erfahren wir sogar im Spiegel, der von Russlands angeblicher Zahlungsunfähigkeit schwadroniert. Der Spiegel schreibt über Russlands Antwort auf die westlichen Erklärungen über Russlands angebliche Zahlungsunfähigkeit:

?Man sei mit entsprechenden Meldungen »nicht einverstanden«, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag der Agentur Interfax zufolge. Die fällige Zahlung sei noch im Mai erfolgt. Dass die Mittel aber vom Dienstleister Euroclear wegen der westlichen Sanktionen gegen Russland blockiert worden seien, sei »nicht unser Problem«, sagte Peskow.?

Der Spiegel lässt es zwar so klingen, als seien das alles leere russische Behauptungen, aber das sind sie nicht. Der Spiegel könnte ja mal bei Euroclear nachfragen, ob die russische Erklärung der Wahrheit entspricht. Da Euroclear das bestätigen würde, stellt der Spiegel so eine Anfrage erst gar nicht, denn dann müsste er ja bestätigen, dass Russland die Wahrheit sagt und dass es der Westen ist, der russischen Zinszahlungen verhindert, um Russland einen Zahlungsausfall vorzuwerfen.

Russland schwimmt im Geld

Russlands Staatshaushalt macht ? im Gegensatz zu den westlichen Staatshaushalten ? Überschüsse in Milliardenhöhe. Das erfährt man ? zumindest oberflächlich ? auch im Spiegel. Dort erfahren wir, dass der Westen den vom ihm selbst erzeugten angeblichen Zahlungsausfall nutzen will, um Russland langfristig zu schaden und die Kosten für Kredite in die Höhe zu treiben, die Russland in Zukunft aufnehmen könnte. Das Problem ist, dass Russland gar keine Kredite braucht und auch keine aufnehmen will. Der Spiegel schreibt:

?Was kurzfristige neue Kreditaufnahmen Russlands angeht, wäre ein formeller Zahlungsausfall zwar weitgehend symbolisch, da Moskau derzeit ohnehin keine internationalen Kredite aufnehmen kann und dies dank der reichen Öl- und Gaseinnahmen auch nicht muss. Aber das Stigma würde seine Kreditkosten in Zukunft wahrscheinlich erhöhen ? und das auch noch in vielen Jahren.?

Auch hier sehen wir, dass das ganze nur eine Show des Westens ist, um Russland zu diskreditieren. Aber da alle Fachleute wissen, was für ein Spiel der Westen spielt, ist nicht einmal der Spiegel sicher, ob sich Russlands Kreditkosten tatsächlich erhöhen.

Der Westen könnte sich auf den internationalen Finanzmärkten damit aus zwei Gründen selbst ins Knie schießen: Erstens werden es sich viele Staaten nun sehr genau überlegen, ob sie ihr Geld weiterhin in westlichen Banken parken, wenn es dort so einfach geklaut werden kann. Und zweitens könnten die westlichen Ratingagenturen ein Problem bekommen, denn wenn die wegen dieses künstlich vom Westen geschaffenen Zahlungsausfalls Russland Kreditwürdigkeit runterstufen, wäre endgültig für alle offensichtlich, dass ihre Ratings nicht die Realität abbilden, sondern dass sie politische Instrumente sind, die die geopolitischen Ziele der USA unterstützen sollen.

Die Ratingagenturen würden sich vor der gesamten Fachwelt lächerlich und unglaubwürdig machen. Glaubwürdigkeit ist in der Finanzbranche jedoch wichtiger als alles andere.

Fazit

Das ganze ist eine Farce, die der Westen für das dumme Volk veranstaltet, das die Zusammenhänge der Finanzindustrie weder versteht noch kennt, und dem auch die Hintergründe der angeblichen Zahlungsunfähigkeit Russlands nicht bekannt sind. In russischen Medien war das übrigens schon seit Ende Mai ein Thema, es ist also nichts überraschendes passiert. Die westlichen Medien stürzen sich aber nun auf das Thema und der unbedarfte Leser ist vollkommen überrascht.

Darin liegt der Zweck der Übung: Während die Ukraine im Donbass militärisch untergeht, was auch der Westen nicht mehr bestreiten kann, und während die Menschen im Westen unter der explodierenden Inflation leiden, braucht die westliche Politik irgendeine Erfolgsmeldung im Kampf gegen Russland. Und wenn es keine objektiven Erfolge gibt, dann produziert man eben künstlich einen kleinen Fake, der die Bevölkerung im Westen beruhigen und zuversichtlich stimmen soll.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3706 | 3707 | 3708 | 3708  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben