UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.078 0,5%  MDAX 32.346 0,3%  Dow 34.365 0,3%  Nasdaq 14.510 0,5%  Gold 1.841 -0,2%  TecDAX 3.341 -0,1%  EStoxx50 4.072 0,4%  Nikkei 27.131 -1,7%  Dollar 1,1271 -0,5%  Öl 86,8 -0,4% 

E.ON AG NA

Seite 1888 von 1891
neuester Beitrag: 24.01.22 17:05
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 47265
neuester Beitrag: 24.01.22 17:05 von: silferman Leser gesamt: 7012481
davon Heute: 1024
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1886 | 1887 |
| 1889 | 1890 | ... | 1891  Weiter  

1973 Postings, 3234 Tage Leerverkauf@ silferman: Zahlen #47173

 
  
    
10.11.21 19:29
Es müssen von EON keine schlechten Nachrichten kommen, es reicht eine größere Korrektur um den Kurs mal eben um Faktor X nach unten zu drücken.  Mit zunemender Inflation dürften die Märkte zunemend nervöser werden. Wenn die Amis am Rad drehen kracht der Markt nach unten.  

482 Postings, 645 Tage dat wedig nich ist .an nervösen Märkten....

 
  
    
11.11.21 09:08
...ist es doch gerade gut, defensive dividendentitel im Depot zu haben. Energieversorger wie EON gehören dazu  

1696 Postings, 2392 Tage silfermanwichtige Unterstützung

 
  
    
12.11.21 15:01
bei 11? kann wohl nicht gehalten werden, die nächsten Marken liegen bei 10,88? (38GD) und 10,73? (100GD) . Brechen diese Marken wird die 200GD als Ziel genommen. Nach dem Unterschreiten der 200GD ist die EON Aktie für mich ein klarer Kauf. Die Frage ist nur wie weit fällt der Kurs unter diese Marke, die nächste Unterstützung würde nach diesem Fall bei 9,80? liegen. Vor einem Jahr wurde die Aktie im Anschluss bis auf 8,40? abverkauft. Nach der Bekantgabe der letzten Quartalszahlen kann ich mir so einen Abverkauf nicht vorstellen. Es sei denn ein Großaktionär schmeißt  seine Aktien in den Markt nach einer größeren short Eindeckung am Terminmarkt.  

1042 Postings, 736 Tage poet83Kohleausstieg

 
  
    
14.11.21 15:28
Bin mal gespannt, wie diese halbgare news zum Kohleausstieg vom Wetltklimagipfel aufgenommen wird. Müsste minimal rausgeben. Es sei denn der Gesamtmarkt korrigiert.  

2090 Postings, 6504 Tage CadillacLeerverkauf ?

 
  
    
2
23.11.21 09:42
E.ON - Der Energiekonzern hat sich unter dem neuen Chef Leonhard Birnbaum neue Ergebnis- und Wachstumsziele gesetzt. Für das Jahr 2026 werde für das Kerngeschäft ein bereinigtes Ebitda-Ziel von rund 7,8 Milliarden Euro angepeilt, teilte das Unternehmen mit. Zudem habe der Vorstand für das Kerngeschäft ein Investitionsvolumen für die Jahre 2022 bis 2026 von insgesamt rund 27 Milliarden Euro beschlossen. Die bisherige Dividendenpolitik von bis zu fünf Prozent Dividendenwachstum pro Jahr werde bis 2026 verlängert, teilte E.ON zudem mit. Für das Geschäftsjahr 2021 sei eine feste Dividende von 49 (47) Cent pro Aktie vorgesehen. Am Dienstag will der Konzern auf einem Capital Markets Day seinen Kurs näher erläutern.
* E.ON will parallel zu einem 27 Milliarden Euro schweren Investitionsprogramm hohe Einnahmen aus Verkäufen von Geschäften und durch Kostensenkungen erzielen. Der Konzern werde sein Portfolio weiter optimieren und rechne hierbei in den nächsten fünf Jahren mit Erlösen von etwa zwei bis vier Milliarden Euro, teilte E.ON anlässlich seines Capital Markets Day mit. Im Mittelpunkt stünden dabei sowohl direkte Veräußerungen von Geschäften als auch selektive Partnerschaften. Durch Optimierungsmaßnahmen sollen jährlich rund 500 Millionen Euro eingespart werden.  

1696 Postings, 2392 Tage silfermanTrendwende eingeleitet

 
  
    
1
23.11.21 09:52
mit dem Bruch der zwei Durchschnittslinien 38GD und 100GD wurde heute eine klare Trendwende eingeleitet. Sollte es in den nächsten Tagen gelingen die 200 GD zu brechen werden wir bald wieder einstellige Kurse bei EOn sehen. Das Ganze geschied bei einem fundamental gut aufgestelltem Unternehmen mit künftigen Dividenden von ca. 5%. Ich sehe den Kurseinbruch positiv, da es künftig eine gute Einstiegsmöglichkeit ist und werde die Aktie wieder im einstelligen Bereich zukaufen. Der Bruch der 200GD bei 10,60? könnte im Anschluss auch zu einer Bärenfalle führen und wir den einstelligen Kurs nur kurzzeitig oder garnicht erleben werden. Erste Kauflimite sollten somit schon bei 10,20? eingestellt werden und bei weiter fallenden Kursen nachgekauft werden. Es wird im Anschluss wieder schnell nach oben drehen und wir den einstelligen Kurs nur kurzzeitig oder garnicht sehen werden.  

1696 Postings, 2392 Tage silferman@Cadillac

 
  
    
23.11.21 10:04
an einen Leerverkauf glaube ich nicht , nach dem große Bankhäuser die Aktie mit Kurszielen bis 13? angepriesen hatten, wurde heute wohl kräftig nach vollzogener Absicherung verkauft. Ob es diesen Banken gelingt den Kurs noch weiter zu drücken werden wir sehen, sie werden ihre Verkaufsoptionen irgendwann wieder einlösen und die Gewinne mitnehmen.    

1342 Postings, 4610 Tage ParadiseBirdE.ON Dividende 0,49 ? vorgeschlagen

 
  
    
1
23.11.21 10:47
Also 2 Cents mehr vermutlich.

Das erfüllt sicher nicht die Erwartungen an ein Wachstumsunternehmen, insbesondere da hier von einem recht stark abgesenkten Level gesteigert wird. Aber besser als nur 1 Cent immerhin.

Und ob realistischerweise mehr möglich ist, denke ich das dies schon im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten ist.  

125 Postings, 351 Tage BuyLowSorry, aber ich kann nichts negatives erkennen

 
  
    
23.11.21 10:59
EON ist eine der wenigen Aktien die ich mir langfristig zum Vererben ins Depot lege.
1. Nicht überbewertet
2. Als Ersatz für (nicht mehr vorhandene) Zinspapiere
3. Solides Geschäftsmodel mit Zukunftsperspektive
4. Steigende Dividenden

Was will man mehr?
Aber und zu zocken halt ein paar Leute (eher Banken un Hedgefonds) mit dem Wert.
Gute Zeiten für uns Kleinen wieder ein paar Stücke einzusammeln ...  

47 Postings, 1763 Tage FloHH88E.On unter 10

 
  
    
23.11.21 11:04
Ich würde mich freuen unter 10€ nochmal nachzukaufen. Mein persönliche Dividendenrendite ist bei über 5%, damit kann ich Leben!  

1696 Postings, 2392 Tage silferman22 Milliarden Euro

 
  
    
1
23.11.21 16:59
will EOn in die Netze investieren, das kommt heute nicht gut beim Anleger an. Woher soll das Geld kommen? Noch mehr Schulden machen oder eine Kapitalerhöhung? Bei einer Kapitalerhöhung gibt es neue Aktien, die Frage ist nur zu welchem Preis? Ich denke dies ist schon alles mit den entsprechenden Banken abgestimmt. Jetzt muss nur noch der Kurs auf einen entsprechenden niedrigen Kurs nach unten manipuliert werden, damit die Großinvestoren (Banken) möglichst tief zugreifen können. Ein Bezugsrecht 1:5 könnte ich mir gut vorstellen, vieleicht bei einem Kurs von 9?. Der Kleinanleger sollte dabei nicht  mit Panik seine Aktien bei solchen Kursen verkaufen. Wenn das Ganze über die Bühne gegangen ist wird der Kurs auch wieder steigen. Das einzige Problem sehe ich wenn der Kleinanleger nicht finanziell in der Lage ist an der Kapitalerhöhung teilzunehmen. Z.B er hat EOn Aktien im Wert von 100T? und könnte für 20T?neue mit Bezugsrecht zu 9? zukaufen, hat aber keine 20T?.  Fazit: Bei einer Aktienanlage sollten immer ca. 30% Barreserve im Depot liegen und niemals zu 100% investiert sein. Auch wenn es nun verlockend ist schon bei einem Kurs von 10,55? einzusteigen, sollte immer min 20% Pulver trocken bleiben. Dies ist nur mM. jeder sollte sich selber ein Bild machen und entsprechet handeln. KPE zu 9? nur ein Beispiel, kann auch bei 10? sein oder es gibt keine und EOn mach weiter Schulden.  

658 Postings, 5772 Tage chivalricmeist

 
  
    
23.11.21 17:57
ist es so, dass der bei einer KE angebotene Kurs innerhalb kürzester Zeit erreicht wird...  

173 Postings, 2989 Tage SommerssprungKapitalerhöhung

 
  
    
2
23.11.21 18:36
Bevor man solches Zeug redet, sollte man den Bericht von heute lesen...der Chef hat eine Kapitalerhöhung ausgeschlossen und verkündet, dass ein Mix aus Verkäufen, Einsparungen und aus dem Erwirtschafteten ausreichen wird zur Finanzierung der Investitionen..  

1785 Postings, 343 Tage ST2021Verkäufe

 
  
    
23.11.21 19:31
Aber bei Verkäufen wird das Unternehmen doch an Werth verlieren darum der Kursrückgang  

125 Postings, 351 Tage BuyLow@ST2021: Also bei einem Verkauf bekomme ich

 
  
    
23.11.21 22:47
im Gegenzug doch auch wieder CASH in die Kasse.
Liegt der Verkaufspreis über dem Buchwert, hat das Unternehmen danach sogar mehr wert.
Mit dem frischen Geld kann man Schulden abzahlen oder in was Neues investieren.
Ist diese Investition sinnvoll, wird dies die Börse mittelfristig auch honorieren.
 

1696 Postings, 2392 Tage silfermandie aktuelle Kapitalerhöhung

 
  
    
24.11.21 09:10
bei Vonovia zeigt wie schnell sich der Kurs dem Bezugskurs annähert. 20:7 Bezugsrecht 40?, dh. ca. 1/3 neue Aktien kommen auf den Markt. EOn hat einen Börsenwert von 28 Milliarden ?  und will 22 Mrd. ? investieren, das sind fast 78% des Börsenwertes. Kann mir leider nicht vorstellen wie dieses Vorhaben ohne eine KE zu stemmen ist. Der EOn Chef schießt momentan eine KE aus, die mE. kommen wird , es muss erst noch einiges geklärt werden wie Bezugskurs und Bezugsverhältnis. Dann geht es sehr schnell wie man bei Vonovia sieht. Der Kurs pendelt sich auf den neuen Kurs ein, wie schon erwähnt wer dabei bleiben will sollte auf jeden Fall so viel Pulver trocken halten um die neuen Aktien zum Bezugskurs aufnehmen zu können.  

1785 Postings, 343 Tage ST2021BUYLOW

 
  
    
24.11.21 09:10
Okay  

1696 Postings, 2392 Tage silfermandiese Mitteilung

 
  
    
1
24.11.21 17:45
https://www.eon.com/de/ueber-uns/presse/...-2026-in-energiewende.html                      schaut doch gar nicht so schlecht aus, darum verstehe ich den Kurseinbruch daraufhin nicht. Irrtümlicherweise wurde auf Grund dieser Mamutinvestition eine Kapitalerhöhung vermutet, diese scheinbar nicht kommen wird . Habe mich auch verleiten lassen  eine KE zu hinterfragen.  Falls es nun sicher zu keiner KE kommt wird sich der Kurs bald wieder bei 11? einstellen und der Spuk ein Ende haben. Schade jedoch für diejenigen welche damit gerechnet haben und gerne bei tieferen Kursen einen Nachschlag geholt hätten. Ohne KE wird es heuer keinen einstelligen Kurs mehr bei EOn geben.                                                                                                                                                        

2559 Postings, 3323 Tage Kasa.dammCharttechnisch

 
  
    
06.12.21 17:26
sieht E.ON sehr gut aus. Immer höhere Tiefs, läuft auf ein Dreieck zu. Auflösung sollte nach oben.verlaufen.  

1696 Postings, 2392 Tage silfermanCharttechnisch

 
  
    
07.12.21 10:00
besteht nun die Möglichkeit dass der Kurs nach oben ausbricht, nachdem der Kurs in den letzten Wochen zwischen 10,70? und 11 ? pendelte. Kurzfristig wäre ein Kursanstieg bis zum nächsten Wiederstand bei 11,20 ? denkbar. Ein anschließender Rückschlag sollte im Anschluss nicht unter die 10,70? erfolgen und die 200GD bei 10,60?  muss halten. Wenn nicht wäre auch ein Abverkauf bis zur nächsten Unterstützung bei 9,80? möglich. Kurse im einstelligen Bereich sehe ich als gute Einstiegsmöglichkeit die genutzt werden sollte. Langfristig sehe ich bei EOn zweistellige Kurse mit einer Dividendenrendite von ca. 5% ist diese Aktie ein gutes Investment.  

3 Postings, 50 Tage jakobfuggerEon (fest)Halten

 
  
    
09.12.21 10:26
Ich bin bereits über Jahre investiert und habe mich in den letzten Jahren an der Dividende erfreut. Das der Kurs nun in Bewegung gerät, war ja irgendwie klar. Ich überlege fast noch ein paar Euro zu investieren. Geld auf der Bank macht im Moment wenig Sinn. Diese Einsicht verdanke ich allein meiner Ratio und nicht dem täglichen Nachrichtengeschwätz. Ich halte durchaus nichts davon, das Oma und Opa ihr sauer Erspartes in Aktien und Co. investieren sollten. Das Risiko dabei alles zu verlieren ist im Verhältnis deutlich höher als eine temporäre Inflation von 5%. Meine Meinung. Wenn man jedoch eine hübsche Summe übrig hat, dann macht es mehr als Sinn in solide Papiere zu investieren. Eon ist für mich so eine Alternative. Das wollte ich einfach mal kundtun, denn das Homeoffice macht langsam mürbe. Also: IMPFEN IMPFEN IMPFEN, damit der Spuk bald vorüber ist. In diesem Sinne.  

1696 Postings, 2392 Tage silfermandie neue Regierung

 
  
    
09.12.21 10:59
ist gut für EOn, da diese alle Großkraftwerke (Atom und Kohle) in naher Zukunft abschalten will. Für die Durchleitung von französischem Atomstrom und österreichischem Pumpspeicherstrom (gespeicherter tschechischer Atomstrom) wird ein gutes Netz benötigt, dass von Eon zur Verfügung gestellt wird. Bis alle Windräder flächendeckend in der BRD aufgestellt sind wird noch viel Zeit vergehen. Die Umstellung von Verbrennern auf Elektroautos wird rasant erfolgen und jeder wäre dumm bei 9000? Prämie auf E-Antrieb noch bei Neuanschaffung einen Verbrenner zu kaufen. Der Strombedarf wird sich in Zukunft vervielfachen, so werden entsprechende Stromnetze gebraucht. EOn plant schon jetzt entsprechend hohe Investitionen für diese dringend benötigten Stromnetze.  

2525 Postings, 820 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
09.12.21 11:23
bitte KEINE Covid19 Diskussion!
I.f. keine Impf auf Rufe das könnte  provozieren...
Jeder soll selber entscheiden.
Lockdown beenden JETZT mit 1G für alle GETESTET.

E.On ist Sicher Profiteur dieser "Energie Wende" bzw. Energie selbst Betrug wie ich es nennen würde.

 

1696 Postings, 2392 Tage silfermanklares Kaufsignal

 
  
    
09.12.21 13:44
gibt  es erst wenn der Wiederstand bei 11,40? vom August und 11,50? vom Februar 2020 gebrochen wird. Aber es scheint ganz der Fall zu sein, dass die Richtung nun gegen Norden zeigt. Erhoffte Einstiegskurse im einstelligen Bereich rücken in weite Ferne und wird es wohl nicht mehr geben. Werde bei Kursen über 11,30? keine EOn Aktien mehr zukaufen und auf einen Rücksetzer unter 11? warten. Falls dieser nicht eintritt freue ich mich auf den Kursgewinn der im Bestand liegenden EOn Aktien.  

9416 Postings, 8122 Tage bauwi#47197 Heile Welt ?

 
  
    
1
09.12.21 14:37
Sehe einige gedankliche Fehler in dem Gedankenkonstrukt.
So wichtig das Netz von E.On auch sein mag, doch den benötigten Strom aus Frankreichs AKW's zu beziehen, ist erstens widersinnig und zweitens nicht ausreichend. Vorher wird die Bundesnetzagentur einschreiten. Ich mach jede Wette, dass die verbliebenen AKW's nicht abgeschaltet werden!
Erst recht, wenn der Verbrauch steigt!  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: Zurück 1 | ... | 1886 | 1887 |
| 1889 | 1890 | ... | 1891  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben