UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Royal Mail Welcome!

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 03.07.20 16:38
eröffnet am: 11.10.13 19:44 von: toni1111 Anzahl Beiträge: 509
neuester Beitrag: 03.07.20 16:38 von: Mehr Wisse. Leser gesamt: 96454
davon Heute: 15
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  

5333 Postings, 3415 Tage toni1111Royal Mail Welcome!

 
  
    
7
11.10.13 19:44

IPO/ROUNDUP: Royal Mail hebt bei vorläufigem Börsenstart ab

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Post Royal Mail hat bei ihrem Gang an die Londoner Börse einen königlichen Start hingelegt. Zu Beginn des eingeschränkten Handels am Freitagmorgen sprang der Kurs auf bis zu 450,75 Pence in die Höhe, nachdem die Papiere den Aktionären zum Höchstpreis von 330 britische Pence zugeteilt worden waren. Nach einer Handelsstunde lagen die Aktien mit 445,50 Pence immer noch mehr als ein Drittel über dem Ausgabepreis. Der reguläre Handel startet erst am Dienstag (15. Oktober). Kleinanleger hatten sich bereits in der Zeichnungsfrist auf die Papiere gestürzt. Das für sie vorgesehene Aktienkontingent war siebenfach überzeichnet.

http://www.ariva.de/news/...-bei-vorlaeufigem-Boersenstart-ab-4801384

schauen wir mal was hier geht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
483 Postings ausgeblendet.

437 Postings, 1347 Tage Nudossi73Halb so wild

 
  
    
27.03.20 17:44
Als Dividendenjäger hat man es zur Zeit nicht leicht ....
Egal wo man hinschaut überall werden die Dividenden gesenkt bzw.ausgesetzt. Das macht ja auch Sinn
denn Cash is King ist aktuell das Motto.
Zu verkaufen macht bei den Kursen auch keinen Sinn....also einfach abwarten und zukaufen bei Kursen
unter 1 Euro.

Wünsche allen ein schönes Wochenende und bleibt Gesund.  

757 Postings, 487 Tage KüstennebelMoin

 
  
    
28.03.20 08:28
Ich sehe das genauso wie Nudossi73. Mein EK liegt bei knapp über zwei EUR. Warum sollte ich deswegen verkaufen? Ganz im Gegenteil. Ich werde bei Gelegenheit weiter einsammeln. Muss aber jeder für sich entscheiden was er macht. Meistens lohnt es sich, das Gegenteil von dem zu machen, was die Anderen machen. ;-)

Schönes WE

VG Küstennebel  

32 Postings, 184 Tage stoamGeduld

 
  
    
28.03.20 10:59
Ja man sollte beim kaufen wie auch beim verkaufen die nötige Geduld mitbringen.
Traumkurse für Schnäppchenjäger.
 

1230 Postings, 1878 Tage moggemeisNews, keine Divi in 2020

 
  
    
30.03.20 07:33

https://seekingalpha.com/article/...n-you-should-avoid-shares-for-now


Hier aus dem Google-Übersetzer:


Royal Mail: Unsicherheit, Dividendenaussetzung bedeuten, dass Sie Aktien vorerst vermeiden sollten
Di. 29, 2020, 18:16 Uhr ET

|
Über: Royal Mail plc (ROYMF) , ROYMY

Zusammenfassung
Die Royal Mail setzte ihre Dividende aus.
Die Leitlinien sind unsicher geworden, aber die Auswirkungen auf das Einkommen des Unternehmens sollten nicht gut sein.
Das Transformationsprogramm des Unternehmens wird voraussichtlich länger dauern als prognostiziert.
Es besteht zu viel Unsicherheit und kein Dividendenanreiz mehr, um eine Investition auf diesen Ebenen zu rechtfertigen.

Die Royal Mail (ROYMY, ROYMF) hat kürzlich eine Aussetzung ihrer Dividende angekündigt.
Das Unternehmen schlug auch die Möglichkeit eines verminderten Dienstes aufgrund von Krankheit bei seinen Arbeitnehmern vor.
Das Unternehmen verzeichnete in bestimmten Bereichen einen deutlichen Volumenanstieg, während andere rückläufig waren. Da neue Unsicherheiten bestehen und der Geschäftsbericht des Unternehmens auf unbestimmte Zeit verschoben wird, sollten die Aktien der Royal Mail vorerst vermieden werden.

Betriebsaktualisierung
Das Unternehmen bekräftigte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20 mit einem Einkommen zwischen 300 und 340 Millionen Pfund.
Alle Prognosen für das nächste Geschäftsjahr wurden aufgrund der inhärenten Unsicherheit im aktuellen Umfeld ausgesetzt.
Wie in meinem jüngsten Artikel über die Royal Mail festgestellt, besteht zu viel Unsicherheit, um jetzt zu investieren, und wir sollten auf den Jahresbericht des Unternehmens warten, um zu sehen, wie das Management auf die Krise reagiert.
Dieser Jahresbericht wurde nun auf unbestimmte Zeit verschoben, und das Unternehmen gibt keine Leitlinien mehr heraus - allein das Risiko ist einfach zu hoch, um jetzt einen Kauf zu empfehlen.
Der britische Service des Unternehmens verzeichnete eine relative Stabilität des Geschäftsvolumens, hauptsächlich aufgrund von Lieferungen an Kunden. Aufgrund einer erheblichen Anzahl von Mitarbeitern, die krankgeschrieben sind, muss das Unternehmen möglicherweise in den kommenden Wochen den Service reduzieren und erwartet einen Rückgang des Briefvolumens aufgrund des geringeren Verkehrs zu Postämtern.

Das internationale GLS-Segment des Unternehmens verzeichnete einen starken Rückgang des Business-to-Business-Verkehrs, der nicht durch das Wachstum des Business-to-Customer-Versandes ausgeglichen wurde.
Ihre Lieferungen nach Übersee wurden auch durch landesweite Beschränkungen in Frankreich, Italien und Spanien beeinträchtigt.
Angesichts der anhaltenden Zunahme der Fälle in ganz Europa ist es unwahrscheinlich, dass dieser Trend endet, bis die Flut aufgehalten ist.

Die langfristigen Auswirkungen dieser Krise auf die Einnahmen sollten nicht signifikant sein, aber kurzfristig sollten die Einnahmen einen Schlag erleiden.
Das Unternehmen geht davon aus, dass sein britischer Postdienst im Geschäftsjahr 20-21 ein negatives Ergebnis erzielen und sich das Ergebnis der GLS-Einheit negativ auswirken wird.
Die größere langfristige Auswirkung ist die Erwartung, dass die Transformation und Modernisierung ihres britischen Segments länger als 2024 dauern wird.

Dividende und Bilanz
Das Unternehmen hat angekündigt, in diesem Jahr keine weitere Dividende zu zahlen.
Durch die Aussetzung der Dividende sollte das Unternehmen ungefähr 209,8 Mio. USD einsparen, basierend auf der endgültigen Dividende des Unternehmens aus dem Jahr 2019.

Die Liquiditätsposition des Unternehmens sieht mit 996 Mio. USD in bar und 1.152 Mio. USD für eine revolvierende Kreditfazilität angemessen aus.
Das Unternehmen hat langfristige Schulden in Höhe von 544,7 Mio. USD und Kapitalpachtverträge in Höhe von 1,23 Mrd. USD.
Im gegenwärtigen Umfeld nimmt das Unternehmen möglicherweise mehr Schulden auf, da die Zinssätze so niedrig sind, aber ich sehe keine signifikante Belastung für das Unternehmen mit seiner aktuellen Schuldenlast.

Fazit
In Anbetracht der jüngsten Ereignisse sollten Anleger eine Investition in die Royal Mail vermeiden.
Die Aussetzung der Dividende des Unternehmens mag in diesem Umfeld sinnvoll sein, beseitigt jedoch den Hauptanreiz für den Kauf von Aktien.
Darüber hinaus deuten die Auswirkungen auf den Transformationsplan des Unternehmens auf eine Verzögerung des Wachstums hin, was bedeutet, dass der Wert des Unternehmens unter Investitionsgesichtspunkten derzeit nicht sehr attraktiv ist.

Anmerkung des Autors:
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat und Sie ihn nützlich fanden, klicken Sie oben auf die orangefarbene Schaltfläche "Folgen", um benachrichtigt zu werden, wenn ich neue Inhalte veröffentliche, und lassen Sie unten ein "Gefällt mir", wenn Sie weitere Inhalte für die Royal Mail und andere wünschen Firmen.

Offenlegung:
Ich / wir haben keine Positionen in den genannten Aktien und keine Pläne, innerhalb der nächsten 72 Stunden Positionen zu eröffnen. Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und er drückt meine eigene Meinung aus. Ich erhalte keine Entschädigung dafür (außer von Seeking Alpha). Ich habe keine Geschäftsbeziehung mit einem Unternehmen, dessen Aktien in diesem Artikel erwähnt werden.
Zusätzliche Offenlegung: Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung angesehen werden. Dieser Artikel sollte nicht die einzige Grundlage für eine finanzielle Entscheidung sein, einschließlich des Kaufs oder Verkaufs von Aktien. Jede persönliche finanzielle Entscheidung sollte auf der Grundlage Ihrer eigenen Forschung und unter Berücksichtigung Ihrer einzigartigen finanziellen Ziele und Investitionsideale getroffen werden.

 

222 Postings, 596 Tage BeenToll.

 
  
    
30.03.20 16:22
Man siehts auch gleich am Kurs.
RM war mein größter divi Posten im Depot.
Keine divi + Kursverlust, da gibt's gleich doppelt auf den Sack.
Überall. Zum kotzen  

6 Postings, 544 Tage LYNCHP.Dividende

 
  
    
04.04.20 09:43
Bei meinem Einstiegskurs hab ich immerhin dieses Jahr eine Div.Rendite von 3,89% kassiert, bin aber auch mit 37% im minus. RM macht aber nur "noch"  5% in meinem Depot aus. Ich denke schon, dass ich hier Richtung Herbst nochmal ein wenig zu kaufen werde. Hoffen wir, das wir im nächsten Jahr wieder bessere Zeiten und etwas mehr Dividende sehen.  

6 Postings, 544 Tage LYNCHP.Schöner Rebound

 
  
    
29.04.20 18:49
die letzten Wochen. Habt ihr irgendwelche News gelesen oder ist es nur der aktuellen Marktentwicklung geschuldet?  

259 Postings, 299 Tage cosmocDividende

 
  
    
03.05.20 18:58
Wie sieht es eigentlich mit der zukünftigen Dividende aus, es gab doch mal ein Dividenden versprechen von 0,17 Cent, gilt das noch?  

851 Postings, 4799 Tage CullarioNo dividend

 
  
    
15.05.20 12:02
Wie Du vorherigen Beiträgen entnehmen kannst gibt es dieses Jahr keine Dividende.  

32 Postings, 184 Tage stoamWer ist noch investiert?

 
  
    
23.05.20 05:27
Was ich nicht verstehe, der Paketmarkt müsste ja eigentlich boomen in Corona Zeiten.
Klar kosten die Sicherheitsvorschriften der Mitarbeiter nun mehr.
Aber eine erhöhte "Corona"-Gebühr um Kostendeckend zu sein wäre bestimmt möglich gewesen.
Viele Unternehmen nutzen wohl auch diese Schwächephasen um sich selbst schlecht zu rechnen, um Abschreibungen vorzunehmen.
Die Mitarbeiter laufen auch Sturm und möchten mehr Geld sehen, liegt wohl daran, dass der ehemalige Staatsbetrieb die besseren Anstellungsbedingungen hatte und nicht profitabel war.
Ich warte noch bis Oktober, wenn sich nix am Unternehmen ändert, werde ich überlegen zu Verkaufen.

Freundliche Grüsse
stoam
 

259 Postings, 299 Tage cosmocBin

 
  
    
03.06.20 12:28
noch dabei, frage ist, wie lange noch. Denke, ich warte noch auf einen guten Ausstiegspunkt. Viel ist wohl nicht zu holen, DP hat sich dagegen ziemlich gut erholt und wirkt moderner.  

1230 Postings, 1878 Tage moggemeisKleine Position

 
  
    
04.06.20 07:30
Bin noch mit einer kleinen Position dabei, die ich zunächst einmal laufen lassen.
 

6 Postings, 544 Tage LYNCHP.Bin auch noch dabei

 
  
    
15.06.20 18:35
und lasse die Stücke mal im Depot. War ich Ende März (siehe Post vom 04.04.2020) noch 37% im minus, sind es aktuell "nur" noch knapp 14%. Auch wenn es dieses Jahr nichts mehr gibt, hoffe ich doch auf das nächste Jahr. Auch wenn die Divi mich jetzt nicht vom Hocker reißt, will ich die Position aber nicht mit Verlust verkaufen. Ich denke wir kommen auch noch mal auf meinen EK von 2,25. Und vielleicht lege ich im Herbst auch nochmal was nach.  

222 Postings, 596 Tage BeenKeine divi

 
  
    
19.06.20 15:13
Ist echt blöd. Mit ner Kürzung hatte ich ja gerechnet. Selbst 5-6 Cent wäre besser gewesen als so. 300? wären besser als null....

Aber ich bleibe hier weiter drin.mittelfristig wird es auch wieder Richtung 3? gehen, denk ich.  

222 Postings, 596 Tage BeenWas ist heute los

 
  
    
25.06.20 17:46
Ich finde keine News und es geht von 2,05 auf 1,73 runter, sprich über 20% in nem starken Umfeld. Hat da jemand ne Erklärung ?  

10 Postings, 4581 Tage musilStreichung Dividende

 
  
    
25.06.20 18:02
Gewinnrückgang,  Umsatz leicht gewachsen, Streichung von 2000 Arbeitsplätzen.  

222 Postings, 596 Tage BeenDividendenstreichung

 
  
    
25.06.20 18:03
Sehr ich das richtig, dass die quasi die Dividende Sommer 2020 Winter 2020 und Sommer 2021 streichen, sprich frühestens im Dezember 2021 wieder die "kleine divi" zahlen wollen, oder gar erst wieder Sommer 2022?  

945 Postings, 262 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
25.06.20 18:08
leider ja ...  

222 Postings, 596 Tage BeenDas ist ja eine phänomenale

 
  
    
1
25.06.20 18:24
langfristige Planung keine Gewinnausschüttung vorzunehmen. Ist das überhaupt zulässig zu sagen "wir zahlen die nächsten ZWEI Jahre nix aus?

Das finde ich ja schon dreist, zumal es nur einen Gewinnrückgang ist. Die haben ja noch satt Gewinn gemacht... Und dann gleich für zwei Jahre divi absagen....  

757 Postings, 487 Tage KüstennebelRegt euch nicht auf..

 
  
    
26.06.20 10:02
Ich kaufe hier trotzdem weiter zu. Kommen auch wieder andere Zeiten.  

1284 Postings, 4345 Tage Mehr Wissen@Küstennebel

 
  
    
1
26.06.20 15:37
Zukäufe erhöhen allerdings auch den bisher schon investierten Betrag. ^Man kann sich auch zu Tode verbilligen^ ist eine alte Börsen-Binsenweisheit. Sollte insbes. bei einer Aktie, die auf längere Zeit ohne Div sein könnte, nicht vergessen werden.  

1284 Postings, 4345 Tage Mehr WissenRoyal Mail = etwas nach oben...

 
  
    
1
29.06.20 18:41
...aber nur in pence. In EUR ist davon leider wegen der Schwäche des Pfundkurses ist davon nichts zu bemerken.
Die neuesten Geschäftszahlen waren "uninspirierend" flau. Umsatz insgesamt rückläufig. Briefgeschäft läuft schlecht. Geschäft mit Transport von Werbebeilagen noch schlechter. Der seit Jahren anhaltende Krach mit der Gewerkschaft Unite  kann offenbar nicht beigelegt werden. Credit Suisse hatte am 17. Juni ein geradezu vernichtendes "Kursziel" von 95 pence ausgegeben. Berenberg hatte am 19. Mai als Kursziel 110 pence mit "sell" geurteilt.

Könnte es sein, dass daraufhin Institutionelle Anleger ihr Depots an RMG geräumt haben? Und dadurch trotz der miesen Zahlen der Kursdruck etwas abnahm/abnimmt?
Die nächsten Geschäftszahlen soll es am 8. September 2020 geben.  

1284 Postings, 4345 Tage Mehr WissenHellt sich die Stimmung etwas auf?

 
  
    
30.06.20 10:54
Meldung vom Freitag, 26.06.20
Leider habe ich dieses erst heute erfahren:
Royal Mail: Barclays reiterates overweight with a target price of 200.0p.
 

1284 Postings, 4345 Tage Mehr WissenAnteil ausgebaut

 
  
    
1
03.07.20 16:38
Der tschechische Grossanleger Daniel Kretinsky hat Ende Juni 2020 seinen Anteil bei RMV von bisher 8,2 % der Aktien auf jetzt 9,8 % aufgestockt. Quelle FT 1.7.20  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben