UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11388
neuester Beitrag: 08.08.20 18:28
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 284676
neuester Beitrag: 08.08.20 18:28 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 20882561
davon Heute: 5554
bewertet mit 353 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11386 | 11387 | 11388 | 11388  Weiter  

5866 Postings, 4651 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
353
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11386 | 11387 | 11388 | 11388  Weiter  
284650 Postings ausgeblendet.

10 Postings, 0 Tage AllistiaITLOVE.ME

 
  
    
08.08.20 00:44
❤️ Ik he­b m­ij­n fo­to­'s z­ond­er kl­ere­n ge­pl­aat­st, che­ck  o­ut - W­­WW.ITL­O­VE.­M­E  

179 Postings, 42 Tage Symba@harcoon

 
  
    
4
08.08.20 00:58
"harcoon 07.08.20 23:43"
"Der große Arzt Dr. Symba,"
"Selten so etwas Zynisches gelesen!"

Manchmal frage ich mich warum Du mich ständig persönlich angreifst. Und das obwohl du letzte Woche mal sagtest:
"harcoon 02.08.20 23:36"
"Wenn du die Diskussion auf andere Aspekte ausweiten willst, mach das bitte auf faire und gewaltfreie Weise und nicht mit solchen Aussagen:
"Siehst Du, genau das verstehst Du immer noch nicht."

"Verlorene Lebensjahre" oder "Years of Life Lost" ist eine anerkannte Metrik.
Z.B. Weltgesundheitsorganisation:
https://www.who.int/whosis/whostat2006YearsOfLifeLost.pdf?ua=1

"Verlorene Lebensjahre / Years of Life Lost (YLL) berücksichtigen das Alter, in dem Todesfälle auftreten, indem Sie den Todesfällen im jüngeren Alter ein höheres Gewicht und den Todesfällen im Alter ein geringeres Gewicht beimessen. Der Indikator für verlorene Lebensjahre (Prozentsatz der Gesamtzahl) misst den YLL aufgrund einer Ursache als Anteil am gesamten YLL, der in der Bevölkerung aufgrund vorzeitiger Sterblichkeit verloren gegangen ist."

oder:
https://en.wikipedia.org/wiki/Years_of_potential_life_lost
 

14167 Postings, 2856 Tage silverfreakyTja das ist halt das Problem.

 
  
    
6
08.08.20 02:24
Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht.Die grünen Moralapostel wollen immer moralisch korrekt handeln, vergessen aber dass am Ende zählt was das Ergebnis ist.Die Schäden durch den Lockdown sind immens.Mit Sicherheit viel höher wie die Menschenleben,die man angeblich gerettet hat.
Es gibt keinen harten Beweis dass die Maske irgendjemanden rettet.

Ich gehe eher vom Gegenteil aus.Ältere Menschen an der Beatmungsmaschine und Verkeimung=Tot.
Original Zitat einer Ärztin.Eigentlich müssten die Politiker verklagt werden.





 

6115 Postings, 3345 Tage SilverhairSchwache Kür, Freaky #...654

 
  
    
1
08.08.20 06:21
Die Maske rettet davor, dass noch mehr Leute die Torture der Beatmung bzw Tod ausgesetzt sind.
Es gibt sehr wohl Beweise, dass die Maske schützt!!!
Sogar Mr. Trump sieht das - nach monatelanger Maskenverweigerung und dadurch kastastrophaler Todeszahlen - ein.
Blind aus Prinzip zu sein, scheint hier Programm.
Ergo hat die Politik des verordneten Maskentragens nichts mit Beatmung und Tod an sich - denn das setzt schwerste Infektionen voraus- zu tun.
Und weil EINE Ärztin (sicherlich aus einem anderen Zshg oder subjektiv) ihre Ansicht vertrat, ist das längst nicht definitiv richtig.
So wie diese Karline darf AUCH ICH meine Meinung sagen.
Und ich sage: So wie Du es hier schreibst, kann sie auch in Simbabwe, den USA , verzweifelt oder verlobbiet sein. Es taugt nicht als "Argument".

Wo ich mitgehe, was auch mich unklar aussehen läßt, ist die rätselhafte Durchführung der Lockdowns.
Wahnsinn, was da kaputt gemacht wurde.  
Und die Frage nach dem "cui bono" ?  

1499 Postings, 366 Tage KK2019Ja die Maske rettet

 
  
    
4
08.08.20 08:25
https://m.bild.de/bild-plus/politik/inland/...ToLogin.bildMobile.html

Die Maske rettet aber nicht vor dem Wahnsinn, der sich immer mehr ausbreitet.
Die Maske rettet Maskenhersteller
Die Maske rettet die Politikerkaste durch das Verbreiten von Angst.

Angst ist das beste Herrschaftsinstrument.

Habt alle weiter Angst, ihr werdet alle sterben!

PS: Das mit dem Sterben ist der Gang allen Irdischen. Wer nur den Sozialismus hat, hat natürlich Angst (vor dem Tod). Der Christ hat da noch Hoffnung.  

22869 Postings, 3536 Tage charly503guten Tag und einen solchen schönen,

 
  
    
3
08.08.20 09:12
wünsche ich Euch auch noch den ganzen Tag lang!
Habe da bissl Abkühlung noch hier reinzutun.
Na da habe ich ja wieder was für die Frager zu den Anschlägen 11. September, weil doch grundsätzlich auf Flugzeuge bestanden wird und weiter abstrahiert, folglich muss das flüssige Aluminium im Verbund mit den Sprinkleranlagen der Auslöser der verheerenden Einstürze gewesen sein.
Da zieht sich ein roter Faden durch, aber voller Fehler weil, der Protagonist hat nicht geringste Ahnung, von was er eigentlich spricht.
Habe also gestern kurz vor Mitternacht noch auf Wunsch meiner Frau ins TV gucken müssen. Im ZDF Info kam wieder die ? breite ? Information, wie es denn sein konnte, das die Türme so schnell eingestürzt sind.
Der kausale Zusammenhang wurde mit dem sichtlichem austreten von flüssigem Aluminium ( sichtlich rotes Zeugs was an einer Ecke austrat, ) erklärt, aber zuvor noch durch die Sprinklervernetzung zur Explosion gebracht.
Nur mal nebenbei, an beiden Türmen hat man solches nicht bemerkt und am dritten schon gar nicht weil, da ist ja nichts rein, bekanntlich!
Der Knackpunkt aber ist, ein Flugzeug besteht gar nicht aus Aluminium, zumindest nicht aus reinem Alu, welche solche Konzentration in ? flüssig ? also, ergeben könnte. Und die Fahrwerke und Treibwerke werden auch nicht völlig aufzulösen sein, was logisch schon mal logisch ist.
Die gesamte Zelle hat Verbundstoffe mit Aluminium, heißt in der Fachsprache
Duraluminium.
Dieses DURAL besteht auch aus Magnesium, welche sich aber wohl nicht getrennt haben wird, eher wird dieses Magnesium das Aluminium blitzartig verbrennen, wie im früheren Blitzlicht auf der Müllschippe im Wohnzimmer, wenn Opa ein Foto schoss.
Aber so sind sie beim Medienrummel aus der Konserve, Nichts wird aufgearbeitet, der Unsinn immer wieder gezeigt, das doch der letzte Dödel endlich begreift, hier ist was geschehen was ihr nicht verstehen könnt, ihr Verschwörungstheoretiker glaubt es uns doch endlich, wir wollen mit der Impfung nur Eure Gesundheit aufrecht erhalten.
Verantwortlich dafür aber, sollte was schief gehen, weil ja jeder Mensch anders ist, auch jede Ethnie, halten wir uns aber aus der Verantwortung raus, die müsst ihr schon selber übernehmen.
Ich erlaube mir mal den kleinen Steppke zu rufen der da sagt,
Der? hat ja gar nichts an oder hat doch gar nichts drauf. Er hat es aber mit seinem Hofstaat immer wieder dem Volke erzählt, oder?
Habt ihr auch alle gut in der Schule aufgepasst und bei WIKI nachgelesen oder aus der Zeitung oder dem TV alles verabeitet?
Das ZDF bietet Nachhilfeunterricht, immer wieder aus der Konserve.
Der Film war in 2015 gedreht und wieder aufgewärmt, denke mal nicht, das sich das unbedarfte reingezogen haben, wollte nur meiner Frau beweisen, dass ich es besser weiß weil, hatte ja in meinem Arbeitsleben, mit solchem unter anderem, zu tun.
Danach kam gleich noch der nächste Kracher, MH17 auch unvollendet.
Begann mit dem angeblichen Telefonat welches ein Mann wie Oleg oder so, Herkunft wohl ersichtlich, ganz seltener Name dort, jedenfalls meinte, er hätte eine Buk.
Dazu muss man wissen, gehört ein kleiner Pulk besonderer Geräte und Fahrzeuge, etc., welche das Teil dorthin befördert, wo es hin soll und das sollte dann im Separatistengebiet nicht bemerkt worden sein?
Auch das hat Peter Haisenko damals ausführlich geschildert, aber wer liest schon interessantes von anderweitigen Fachleuten oder prüft nach was die sagen.
 

14167 Postings, 2856 Tage silverfreakyLebe die Jahre in Fülle, statt fülle das Leben mit

 
  
    
1
08.08.20 09:48

1499 Postings, 366 Tage KK2019Die Insolvenzordnung

 
  
    
3
08.08.20 10:12
ist das Infektionsschutzgesetz für die Wirtschaft! Und diesen Schutz setzt man mutwillig aus.

Ich gehe von Vorsatz bei der Zerstörung der Wirtschaft aus. Anders ist das alles nicht zu erklären. Die Aktivistin der letzten Stunde will eine sozialistische Diktatur installieren.

Wehrt Euch!  

179 Postings, 42 Tage Symba@silverfreaky

 
  
    
2
08.08.20 11:16
Seneca sagte: "Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben. Es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen."

Der durchschnittliche Bürger verliert Lebensjahre im Warten: Im Stau. Im Wartezimmer. Im Supermarkt.
Der durchschnittliche Bürger verliert Lebensjahre vorm Fernseher mit Werbung.

Luftverschmutzung kostet uns durchschnittlich drei Lebensjahre.

"Feinstaub, Ozon und andere Luftschadstoffe kosten die Menschen weltweit mehr Lebensjahre als gefährliche Infektionskrankheiten wie Malaria oder AIDS, das Rauchen oder Kriege, so Mainzer Forscher. "
Quelle:
https://www.dw.com/de/...durchschnittlich-drei-lebensjahre/a-52621589

Raucher sterben zehn Jahre früher. Das sind 10 verlorene Lebensjahre.
In Deutschland gibt es 15 Millionen Raucher.

Es werden Lebensjahre mit Passivrauchen verloren.
Quelle:
https://www.sueddeutsche.de/wissen/...vrauchen-opfer-zahlen-1.1028595

Ungesunde Ernährung. Wenig sportliche Betätigung. Alltagsstress. Alles kostet Lebensjahre.

Der Aufstand, der von der Politik wg. Corona getrieben wurde, steht überhaupt nicht in Relation zu dem Schaden.
Es wird mit Atombomben auf Spatzen geschossen.

Jetzt gibt es eine Testpflicht mit 25.000€ Bußgeld. Das ist eindeutig verfassungswidrig.
Das Deutsche Volk bekennt sich zu den unveräußerlichen Menschenrechten und zu der körperlichen Unversehrtheit.  
Egal wer/was/wo etwas in fremden Körper einführt. Wenn es ohne Einwilligung und unter Generalverdacht passiert, ist es falsch.
 

6115 Postings, 3345 Tage Silverhair...

 
  
    
1
08.08.20 11:39
Ich hab gerade einen Artikel gelesen, der zwar hier nicht verlinkbar ist, den ich aber auch einfach "abschreiben" könnte und ihn als "meinen" ausgeben könnte.
Ich lass es mal so, denn er ist brillant verfaßt und charakterisiert die Gruppe rechthaberischer Vertreter "primstens":

....Ihre Argumente sind nicht geprägt von kühler Sachlichkeit, sondern von hitziger Empörung.
Ihre Vertreter überzeugen nicht, sondern machen unter dem Schwall ihrer Kenntnisse, Theorien und Vermutungen Andersdenkende mundtot, schüchtern ein durch moralische Entrüstung. Sie wollen nicht überzeugen, sie wollen Recht haben. Wissenschaft, auf die sie sich berufen, wird nur anerkannt, wenn sie die eigene Sichtweise bestätigt.
Andere Ansichten werden als Ausdruck von Dummheit angesehen.
So kursiert im Netz zur Melodie von Reinhard Meys "Über den Wolken" die Abwandlung: "Hinter dem Masken muss die Dummheit wohl grenzenlos sein." Und der Autor Rüdiger Lenz meint gar, dass die in unserer Gesellschaft festzustellende "Verbildungsdichte nur von einer Minderheit begriffen, enttarnt und dann auch selbst verändert wird". Das bezeichnet treffend das elitäre, ja fast missionarische Bild, das man von sich selbst hat....

Der Artikel behandelt "westliche Werte als Rohrkrepierer" und ist va gegen die "Eliten" geschrieben - also interessant für viele.
Die "Verbildungsdichte" (was gesellschaftliche, wirtschaftliche, finanzielle V. betrifft - aber nicht die phantastisch unbelegten Vermutungstheorien)
vertrete ich auch bis zur Enttarnung. Allerdings gehe ich nicht soweit Parolen zur Denunziation, zu Aufrufen, zu Veränderungen  rauszutröten, wie sie oben Charakterisierte gern hass-schreiben.
Auch vermeide ich jedes Risiko eines Schadens von Leuten, rufe nicht zu Hass und Krieg auf.
Ich korrigiere und arrangiere.    
Ich schreie nicht: Das ist gut, das ist schlecht.
#...659 ist zB absolut unbewiesener Unsinn und stellt eben ein exaktes Bsp, s.o., dar.
Oder die Flut selbsternannter Blogger, die ihr "Wissen" aus dem Keller, der Abstellkammer oder vom Feldweg hochladen.

 

22869 Postings, 3536 Tage charly503hast noch welche vergessen nämlich,

 
  
    
1
08.08.20 12:33
die Poster hier, welche logisch denken können. Wer beweint die vielen nJungs und Mädels welche sich für viel Geld Lippen, Nase und Zunge haben piercen lassen, die Maske verdeckt nun die vermeintliche Schönheit.
Wer hat früher schon daran gedacht, seinen Partner nach geeigneter Blutgruppe auszusuchen. Heute mußte den Impfpass vorlegen, dann kannstee Kinder machen. Wir gehen lustigen Zeiten entgegen.
Die Tätowierten sind heilfroh, Ihre Gemälde nun wieder am Strand zeigen zu dürfen, nur mal so nebenbei.
Und natürlich in Sauna und Sportclub, ich habe sie gerne, frohe freie Menschen. Ne Maske aber, brauche ich dazu, nicht.  

22869 Postings, 3536 Tage charly503noch einer der logisch denken kann! Merken!

 
  
    
1
08.08.20 12:36
x Bundespolitiker verteidigen Arnold Vaatz x  

22869 Postings, 3536 Tage charly503Trump schliest Anschlag nicht aus

 
  
    
08.08.20 13:39

17307 Postings, 5632 Tage harcoonwenn jemand allzu afterklug und selbstherrlich

 
  
    
08.08.20 14:00
daher kommt, hat er einen Dämpfer verdient, Symba. Du verwendest frei verfügbares Wissen, das du allzu wohlfeil hinterher erworben hast, um Entscheidungen zu kritisieren, die vorher unter Handlungsdruck und Unsicherheit, d.h. ohne die heute verfügbaren Erkenntnisse, zustande gekommen sind.  Natürlich hättest du unter solchen Bedingungen die richtigen Entscheidungen getroffen.  

18 Postings, 69 Tage waswiewoCorona

 
  
    
4
08.08.20 14:06
ist nichts anderes wie eine LEICHTE Grippe. Für mindestens 95 % der Bevölkerung vollkommen ungefährlich. Alles andere ist eine Lüge.  

17307 Postings, 5632 Tage harcoonzur Erinnerung

 
  
    
3
08.08.20 14:44
Der Coronaflüsterer
So lauschen Hunderttausende auf YouTube den eindringlichen Worten von Sucharit Bhakdi samt seinen "fünf Fragen" an die Bundeskanzlerin, und ich bin froh, wenn sie besseres zu tun hat, als darauf zu antworten. Manche seiner Argumente wären sogar plausibel, ginge es darum, eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen. Aber der Professor lebt im Elfenbeinturm. Man kann nicht im Verlauf einer Pandemie, bei der wenige Tage über viele Menschenleben entscheiden, Wochen dauernde statistische Erhebungen einfordern.

Der Mann versteht nicht, worauf es ankommt. Natürlich sind die italienischen Todeszahlen zu hoch gegriffen. Aber sollen die Ärzte in Bergamo deswegen nebenbei schnell 500 Leichen in Schutzausrüstung obduzieren, um die Todesursachenstatistik zu verfeinern? Mag sein, dass 50 Prozent der Infizierten asymptomatisch sind. Aber was macht das für einen Unterschied? Die Luftverschmutzung in der Lombardei spiele eine Rolle. Mag sein. Und in Wuhan, Madrid, New York, Straßburg, Rosenheim? Und was ist, wenn es nicht so ist?

Bhakdi verlangt, dass Maßnahmen erst ergriffen werden, wenn die Gefährlichkeit des Virus gesichert sei. Was für ein Unsinn. Man muss vorsorgen, solange die Ungefährlichkeit nicht gesichert ist. In die gleiche Kerbe haut Stanford-Koryphäe John Ioannidis, der im Focus Maßnahmen "ohne zuverlässige Datenbasis" beklagt.

Nassim Taleb, einer der wenigen Denker, die Ereignisse wie die Corona-Krise vorhergesehen haben, spottet nicht zu Unrecht, Ioannidis empfehle "den Abschluss einer Versicherung, sobald man das Ausmaß des Schadens kennt". Überhaupt wünscht man sich, dass mehr Leute mit einer rationalen Risikostrategie aus dem schwarzen Schwan vertraut wären: Man richtet sich eben auf den worst case ein, anstatt zu phantasieren, "vielleicht geht das Virus im Sommer weg".

High Noon für Irrationalität
Man fragt sich eigentlich, warum die Feuerwehr noch ausrückt in Deutschland, so ganz ohne Datenbasis. Weiß man denn genau, ob das Gebäude überhaupt brennbar ist? Ob da Menschen drin sind, vielleicht sogar unter 80 Jahren? Ob der Rauch wirklich so giftig ist? Halten nicht die Menschen schon seit Jahrhunderten ein Lagerfeuer ganz gut aus? Dies ist leider die Art von Überlegungen, die im Moment auf den alternativen Nachrichtenportalen kursieren.
Für viele ist es unvorstellbar, dass die Regierung ausnahmsweise etwas richtig macht. Ein Kommentar
 

14167 Postings, 2856 Tage silverfreakyIch hätte auf jeden Fall nicht mit einer Kanone

 
  
    
3
08.08.20 15:06
auf einen Spatz geschossen.Solche eklatante Fehlentscheidungen, sollte man wirklich nicht schönreden.In der freien Wirtschaft wird man für bedeutend weniger gefeuert.

 

17307 Postings, 5632 Tage harcoonDie alternative Blase

 
  
    
08.08.20 15:30
Zitat:
Ich erkläre mir das Phänomen so, dass sich diese Medien in einer ähnlichen Echokammer befinden, wie die von ihnen zu recht kritisierten Mainstreammedien, die uns in den letzten Jahren mit dem transatlantischen Narrativ zu weltpolitischen Ereignissen beglückt haben. Um das einzuordnen: Ich hüte mich, den Begriff "Verschwörungstheorie" unüberlegt zu gebrauchen, glaube weder an einen Einzeltäter in Dallas, noch an die offizielle Version von 9/11, noch an die vielen Märchen, die uns über die Ukraine, MH17, Syrien, die Skripals und einige andere "Terroranschläge" von den westlichen Regierungen und ihren folgsamen Medien aufgetischt wurden.

In diesen Fällen gab es jedoch regelmäßig geostrategische Interessen und plausible Motive im Hintergrund. Aber die Vorstellung, dass der US-Deep State plötzlich zusammen mit Trump, Putin, Xi Jinping, Modi und den Europäern eine "Corona-Hysterie" inszeniert, um einen gemeinsamen geheimen Plan umzusetzen, ist doch ein bisschen paranoid.

Gibt es vielleicht noch andere Böse? Ach ja, Bill Gates. Seit Ebola 2014 warnt er davor, dass die Welt - was ziemlich idiotisch ist - einer Pandemie unvorbereitet gegenübersteht. Wahrscheinlich redet er jede Woche davon, zuletzt im Oktober 2019, deswegen muss er ja an dieser Pandemie schuld sein, klar. Die Verantwortlichkeit für den nächsten Asteroiden auf Kollisionskurs und die nächste Sonneneruption wäre damit auch geklärt. Nebenbei: Die Frage nach dem Ursprung des Virus, der es sich lohnen würde, bei Gelegenheit nachzugehen, wird kaum gestellt.

Noch etwas treibt mich um: Warum haben die internationalen Alternativmedien wie The Intercept, Moon of alamaba.org, Consortiumnews noch nichts von der Erkenntnis ihrer deutschen Investigativkollegen mitbekommen, Corona sei nur ein Hype?

Ich bin erst mal froh, dass die zynische Idee, die Bevölkerung von einer Krankheit mit noch unerforschten Folgen befallen zu lassen, anscheinend ad acta gelegt wurde - was angesichts des Geisteszustands eines Trump, Johnson oder Bolsonaro keineswegs selbstverständlich war. Wäre es nicht einen Hauch von Anerkennung wert, dass die Auswüchse des Neoliberalismus, die auf der ganzen Welt Leid und Tod verursachen, hier nicht zur perversen Spitze getrieben wurden, indem man weitere Millionen Menschen opfert, um den Planeten weiter unbehelligt zu strapazieren?
Für viele ist es unvorstellbar, dass die Regierung ausnahmsweise etwas richtig macht. Ein Kommentar
 

1499 Postings, 366 Tage KK2019Genau wie bei der Insolvenzordnung

 
  
    
3
08.08.20 15:46
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-0001-0000-000172378505

Demnächst wird sich keiner mehr für Corona Covid oder SarsCov2 interessieren. Wenn Millionen arbeitslos sind, hunderttausend unternehmen inkl. der Banken Pleite sind, da verspreche ich, wird es in diesem Land so wie in der Rechtsordnung unter CDU/SPD zugehen: Anarchisch

In Österreich werden jetzt auch alle mit Corona Gestorbene als an Corona gestorben gewertet.

Fragt ein Patient seinen Arzt, wann die Corona Epedemie zu Ende ist. Sagt der Arzt: Da müssen sie die Politiker fragen.

Corona ist Theater zur Insolvenzverschleierung. Insolvenz der Euro-EU. Warum fallen sonst auch immer wieder unsere Oberen beim Rechtsbruch auf?  

5397 Postings, 2306 Tage Robbi11Harcoon

 
  
    
3
08.08.20 16:02
"ein bischen paranoid "  Die Beispiele,die Du oben genannt hast, sind so paranoid,daß sie mein Vorstellungsvermögen übertroffen haben. Es ist kaum auszumachen ,was jenseits meines Vermögens geschieht.  

3041 Postings, 1378 Tage Qasar#654 Es gibt keine Aufklärung mehr

 
  
    
5
08.08.20 16:15
und keine Differenzierung der Erkrankungswahrscheinlichkeit, es gibt nur noch Corona.
Beispiel COPD (Chronic obstructive pulmonary disease), eine weit verbreitete Lungenschwäche, die das Tragen einer Maske verbietet. Es gibt keine Diskussion in der Öffentlichkeit darüber, wie die Patienten damit im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen umgehen sollen.

https://www.copd-aktuell.de/wie-haeufig-ist-die-copd-eigentlich
"...
In Deutschland leiden heute rund 6,8 Millionen Menschen an COPD, und diese Zahl steigt jedes Jahr an. Etwa jeder vierte Erwachsene erkrankt im Laufe seines Lebens an einer COPD. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Erkrankung zu einer echten Volkskrankheit entwickelt ? Dennoch ist die COPD immer noch erstaunlich wenig bekannt, und es kommt nicht selten vor, dass sie erst bei der Abklärung eines anderen Gesundheitsproblems wie Bluthochdruck oder Herzmuskelschwäche entdeckt wird. .."

https://www.lungeninformationsdienst.de/...n/copd/diagnose/index.html
"Wie wird die COPD-Diagnose gestellt?
Anhaltender Husten und Auswurf sind Anlass genug, um den Verdacht des Arztes oder der Ärztin auf die chronisch obstruktive Lungenerkrankung zu lenken. Nach der aktuellen Leitlinie soll die COPD-Diagnose zunächst anhand von drei Punkten gestellt werden..."

Im TV wird von sog. Experten, die nichts weiter als Pharmalobbyisten sind, pure Desinformation und Panikmache betrieben. Geholfen ist damit niemandem.
Alles wird über den einen Kamm geschoren, typisch für ein totalitäres System eben.
 

5397 Postings, 2306 Tage Robbi11Du erwähntest

 
  
    
1
08.08.20 16:27
auch 9/11.  die Beteiligten und ihre Seilschaften fühlen sich ja immer noch wohl, anstatt ......
Die " Verschwörungstheoretiker " sollten sogar strafrechtlich verfolgt werden. Auch diese Leute ,die das forderten, fühlen sich noch wohl.  " innere Emigration" bedeutet absoluter Vertrauenverlust und Hoffnungslosigkeit. Ich danke " Gott", daß ich trotzdem einen Sinn des Lebens sehe.
Also Harcoon: es wäre schön zu wissen, daß Du ein Freund demokratischer Verhältnisse wärest ,anstatt " Mittäter und Mitwisser" in ein verständnisvolles Licht zu interpretieren.
 Das ist natürlich nur ein Eindruck eines Mitlesenden. Aber vielleicht bist Du ja sogar ein Mitglied der Heilsarmee, welcher wirklich ein ideeller Gedanke zugrunde liegt. Wer weiß .  

22869 Postings, 3536 Tage charly503einzig und allein, lieber Robbi11,

 
  
    
08.08.20 16:49
sind logische Schlußfolgerungen in jeder Hinsicht zu 9/11, ob politisch, wirtschaftlich, technisch, physikalisch sogar menschliche Ansichten von Nöten, warum das geschehen ist, was geschehen ist.
Da ist noch nicht einmal der Unsinn drin, wie das geschehen ist. Der Unsinn jedenfalls, wie gestern Abend war so hahnebüchen, da habe ich die halbe Nacht noch drüber sinnen müssen. Die sind gar nicht an der Aufklärung interessiert! Warum sollen sie zu Coronski zugeben, sich verrannt zu haben?  

15336 Postings, 5730 Tage pfeifenlümmelzu #699

 
  
    
1
08.08.20 18:26
"Aber die Vorstellung, dass der US-Deep State plötzlich zusammen mit Trump, Putin, Xi Jinping, Modi und den Europäern eine "Corona-Hysterie" inszeniert, um einen gemeinsamen geheimen Plan umzusetzen, ist doch ein bisschen paranoid."
--------
Ja. ja, die sind alle bescheuert, nur wir sind die Schlauen hier im Thread.
 

15336 Postings, 5730 Tage pfeifenlümmelzu #672

 
  
    
1
08.08.20 18:28
In der Namensgebung für Krankheiten ist die Medizin ja Spitze.
Nur wie behandeln? Wo liegt die Ursache?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11386 | 11387 | 11388 | 11388  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben