UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 422 von 432
neuester Beitrag: 17.10.21 00:15
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 10797
neuester Beitrag: 17.10.21 00:15 von: Zorkon Leser gesamt: 3099340
davon Heute: 217
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 432  Weiter  

1554 Postings, 4671 Tage Orakel99Ich hoffe stark, dass die Releaser endlich auch

 
  
    
7
26.06.21 18:26
profitieren. Mich stört nur die Release selbst, weil die Releaser auf alles verzichtet haben und nur die 25/75 gültig sein sollen.

https://www.ariva.de/forum/...crow-thread-494496?page=386#jumppos9654

Trust ist fertig.  Und jetzt sollen die im Link aufgeführten SEC-doch gültig sein? Mmmmm

Oder fließt alles zu Coop?  

Was auch immer die Contra-Cusips (unsere Escrows) bedeuten.
Es herrscht hoffentlich bald Klarheit.
Diese nachbörslichen Käufe/Verkäufe sind schon interessant.




 

325 Postings, 653 Tage JR72@Orakel99

 
  
    
2
26.06.21 19:25
Der gute Hotmeat wird doch nicht noch zum Optimisten mutieren... :) Wäre ja ganz was Neues.  

804 Postings, 4338 Tage Cubber...

 
  
    
3
26.06.21 21:52
Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich unsere Dauer-Pessimisten-Gruppe in aktuelle Situationen hineinhängen......obwohl es angeblich nichts gibt!

Hauptsache das Gesicht nicht verlieren lautet das Motto, genial!

Nur die Escrow-Besitzer (Releaser) kommen nun nach leider 13 Jahren näher ans Ziel, mit unter Dank der geballten Macht hinter Alice Griffin als Anwältin bzw. Vertreterin!

Der 30.06.21 ist ein Datum, die entscheidende Zeiträume werden folgen!

 

1069751 Postings, 4268 Tage unionUser Hotmeat bestätigt AZCowboys Aussagen

 
  
    
24
27.06.21 19:42
zu den DTC-Escrow-Cusips.

Wovon wir schon lange gesprochen haben, dass die Escrows bei der DTC gespeichert sind und auch bleiben, hat jetzt auch der negative Escrowkritiker hotmeat bestätigt/zugegeben.
Er hat sich näher damit befasst und bestätigt die Aussagen des Cowboys der letzten Jahre, der immer sagte, dass die Escrows nicht vom WMILT ausgegeben wurden und auch nicht von ihm gelöscht werden können.
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164612274

Das sollte auch bei den letzten Zweiflern das "Schreckgespenst" verjagen, dass bei Ausbuchung der Escrows aus dem Depot auch das Ende der Escrows sieht.

Somit können wir den Fokus einzig und allein auf die möglichen WMI-Werte legen. Ob sich zur Aufklärung dieser Werte die nächsten Tage etwas tut? Mag sein. Wenn es diese Werte gibt, dann wird es irgendwann dazu auch neue Hinweise, Meldungen oder sogar Beweise geben.

Und darauf warten wir!

LG
union  

3427 Postings, 4558 Tage KeyKeyUnd weiter gehts ..

 
  
    
2
27.06.21 22:42
Das von lodas liest sich doch auch logisch .. oder nicht ?
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164621841

Zitat: "Large Green..... with all due respect for your body of DD work all of these years, what you say all makes sense in a perfect world of moral reality, but there us just no "legal language" written in any forms that either cash, nor shares will be returned to equity holders of escrows...why?...as you have stated, Wmilt, and coop have been very selective on any SH assets that they may have sequestered from the beginning of the chapter 11...escrows were given to holders in the event any future stock could be litigated and given back to escrow holders... in fact, we did get additional Wmih stock fro the employees claimant settlement... thats it..... according to Rosen, no more stock, or money is left in the Wmilt, and any remaining funds given to charity...now to Wmih, trading as coop.....the claims that are left are equity claims, and as such come under the purview of the BOD, which IMO have no fiduciary duty to give former escrows neither 51 quarters of dividends, nor stock for those escrows held in our account... in fact, Rosen wanted to get rid of them, as they are worthless now that the Wmilt is closed...let me be succinct in my statement...Wmih is not about to give back over 100 years of equity to passive investors who bought WAMU in bankruptcy shortly after the Receivership for .06 cents per share, as I did...this would be tantamount for the company to "gut" all its equity, and give it to escrow holders, all the while they have 8.5 billion in debt, including debt from the Bridge Loan backing the NS merger...all of this talk about cash and shares returning to equity is "pie in the sky" dreaming, but there is NO LEGAL LANGUAGE THAT COMPELS WMIH TO RETURN ANY ASSETS TO ESCROW HOLDERS... PERIOD..what I see happening, is that perhaps the SH assets will be reconciled into coops books, and the share price will rise to reflect these long hidden assets...maybe on june 30, they will make an announcement concerning these assets on coops books, but thats all....it will be a nothing burger...however, AZCowboy is correct... "coop is the tell"......sorry guys.. disclosure 195000 common escrow...
also, this was a chapter 11 reorganization, and is different from a chapter 7, in which all remaining assets after debt holders are paid must be given to the estate holders... such is not the case here..... ".

Also braucht es ja möglicherweise auch keine Escrows mehr und COOP ist doch "the tell" :-)
 

6601 Postings, 4305 Tage odin10deKeyKey, und das ist auch logisch..

 
  
    
13
28.06.21 05:51
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164623678

Lodas, leicht zu beantwortende Frage. Die Anleger, die bis zum 3/2012 fristgerechte Freigaben unterzeichnet haben, besitzen das ehemalige WaMu-Anwesen, daher trat am (ED) Inkrafttreten vom 19.03.2012 eine Eigentumsänderung ein, wodurch das Eigentum an dem ehemaligen Nachlass auf diejenigen Investoren übergegangen ist, die fristgerechte Freigaben unterzeichnet haben, die besitzen die (SRs) der 65 Milliarden, die COOP bedient hat.

Haben Sie eine 8K von COOP gesehen, die zeigt, dass sie die SRs gekauft haben oder die Vermögenswerte tatsächlich besitzen? Die Antwort lautet nein und haben Sie gesehen, wo COOP für die SRs bezahlt und wieder lautet die Antwort nein und NIEMAND gibt 65 Milliarden an SRs für nichts an COOP, also wie erklärt COOP das ... wir KÖNNEN es sehr bald herausfinden!  

6601 Postings, 4305 Tage odin10deNicht zu vergessen, die Altaktionäre....

 
  
    
5
28.06.21 11:31
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=164624791

Wissen Sie, wie viele A/S sind?. Sie haben A/S auf 12:1 RS reduziert, wenn sie COOP-Aktien verteilen müssen, müssen sie autorisierte Aktien haben und dafür müssen sie abstimmen, haben sie das schon getan?. Was sagt der Gründungsvertrag darüber, wie viele autorisierte Aktien zulässig sind?. Es waren 3 Milliarden und einige bevorzugte Geschmacksrichtungen, als es in WMI Holdings Inc. umorganisiert wurde. Ich habe in letzter Zeit nicht gelesen, ob sie Änderungen vorgenommen und um Abstimmung gebeten wurden .
Wenn ich der Lead wäre (natürlich ist MW viel schlauer und erfahrener), würde ich um erste Pfandbriefe für meine Commons und Vorzugsaktien in COOP Notes bitten.
 

2012 Postings, 3706 Tage alocasiaHat das noch jemand bemerkt ...

 
  
    
8
28.06.21 17:28
BBANBOB schrieb folgendes auf iHub, der Text wurde kurz danach wieder gelöscht, daher kein Link vorhanden.


I'll give ya one to possibly look forward too !!

I have a bud that has 600,000 uq escrow markers.

ON TWO SEPARATE Occasions his acct has shown 58 MILL DOLLARS

and BOTH TIMEs he sent me a text of it so, I know it happened

Just call it a KOWINKIDINK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Ich gebe Ihnen einen, auf den Sie sich möglicherweise freuen können!

Ich habe einen Kumpel, der 600.000 uq Treuhandmarker hat.

Bei ZWEI verschiedenen Gelegenheiten hat sein Konto 58 MILLIONEN DOLLARS angezeigt.

und BEIDESMAL hat er mir einen Text davon geschickt, also weiß ich, dass es passiert ist.

Nennen Sie es einfach ein KOWINKIDINK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Auch ich hatte vor Jahren eines Morgens über 12 Millionen im Depot, kurz danach war alles wieder beim Alten. Gibt es noch andere, welche kurzfriestig Millionen auf dem Konto hatten und gibt es dafür eine Erklärung?  

369 Postings, 5100 Tage olle15Umstellung

 
  
    
2
28.06.21 17:58
War bei mir vor paar Jahren auch mal der Fall.
Hatte aber mit der Umstellung von wmih auf COOP zutun.

Oder dem split geschuldet...  

2012 Postings, 3706 Tage alocasia#10534

 
  
    
1
28.06.21 18:10
Vielleicht wurde während der Umstellung für einen kurzen Moment der wahre Wert angezeigt ...

träumen darf man ja :-))  

330 Postings, 4422 Tage AndyleinSo noch 2 Tage

 
  
    
1
28.06.21 21:39
dann sind wir alle reich, wenn nicht war die "Quelle" ein Fake ;-))  

3743 Postings, 3938 Tage zocki55nicht schlecht..wenn der coop Kurs bei 100 $

 
  
    
2
28.06.21 22:36
wow..
dass wäre der Hammer ..so ein Top Kurs und so viel Cash..

Habe nur so kurz mal überschlagen..
da hätte die COOP ein MK..
von ca. 130 Mrd $ !!!

*SUPER TROOPER SUPER*  

440 Postings, 4118 Tage paradaxZinsen

 
  
    
4
29.06.21 23:15

1173 Postings, 4300 Tage ChangNoiGriffin

 
  
    
19
30.06.21 09:08
Wasser auf die GRB-Mühlen .... hahahahaha

Post-Mortem
" on: Heute am 06:31:45 PM "
Zitat CSNY/Bop/Alice
Richter Woods hat heute meine Abweisung der SDNY-Klage genehmigt, so dass alle Rechtsstreitigkeiten beendet sind und es keine Hindernisse (von denen ich weiß) für die Auflösung des Trusts gibt.
Am 23. März 2021, als der Third Circuit Richter Andrews bestätigte, wurde mir klar, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass ich den Diebstahl von 1 % der Erlöse der Klasse 19 rückgängig machen kann.
Mein Fokus verlagerte sich daraufhin auf das, was mein Plan B war, nämlich die Begrenzung des Verlustes auf 1% für alle Mitglieder der Klasse 19. Seit etwa einem Jahr war ich besorgt darüber, dass der Schadenregulierer des Trusts, Kurzman Carson (d.h. "KCC"), die 72 Mio. $ ausschließlich auf die Ps und Ks verteilte, und da ich nur Ps halte, war meine große Befürchtung, dass die Ps auf bis zu 2,5% verwässert werden könnten. (Zu Ihrer Information: Ich habe einen leitenden Portfoliomanager bei einem der weltbesten Hedge-Fonds konsultiert, und er sagte, dass es keine Frage sei, dass die Akteure es schaffen würden, den größten Teil oder die gesamte Last der Underwriter auf das Retail-Ende der Klasse 19 zu verteilen).
Später wurde mir jedoch klar, dass es möglich ist, dass die Ks die Ziege waren, denn da nur wenige Institutionen (d. h. Hedge-Fonds) Ks hielten, hätte es weniger Schaden für die Ps bedeutet, die von Hedge-Fonds und wohlhabenden Einzelpersonen gehalten werden, und es ist besser, den Schaden für solche Inhaber zu begrenzen. (Dokument 9662 enthüllt, dass einige Elite-Broker zwar Ks hielten, die Dollarwerte aber im Vergleich zu den Beträgen der Ps bei diesen Firmen verschwindend gering sind). Die im Dokument 9662 enthaltenen Informationen legen nahe, dass 115 Mio. $ bei Ks platziert werden könnten. Wenn das so ist, dann könnten nur 77% der freigegebenen Ks (das ist durchaus denkbar, weil viele als die bevorzugten des armen Mannes von ehemaligen Mitarbeitern aufgegeben worden sein könnten, usw.) und die gesamte Forderung der Underwriters dorthin gehen, was zu einer Verwässerung von 14,4% führt. (Ursprünglich dachte ich, dass 90% der Ks freigesetzt worden wären, was bedeutet hätte, dass - höchstens 50 Mio. $ - der 72 Mio. $ in die Ks fließen könnten.) In diesem Szenario hätte Ps durch den Verlust von 0% profitiert, aber der Schaden für Ks wäre inakzeptabel gewesen. Da ich außerdem nicht ausschließen konnte, dass >40% der 72 Mio. $ unter den Ps platziert werden könnten, war es selbst dann, wenn ich am Ende nur dafür kämpfte, dass Ps um 1% verwässert wurde, besser, als jedes Risiko einzugehen, dass Ps um 2,5% verwässert werden könnte.
Das werden wir jetzt nie erfahren. Für die Einzelhandelsmitglieder der Klasse 19 war es besser, dass die Hedge-Fonds ihre 53 % der 72 Mio. $ tragen, und das habe ich erreicht, da der Trust gegenüber Richter Walrath dargelegt hat, dass die 72 Mio. $ anteilig zugewiesen werden. Ich bin überzeugt, dass, wenn es keine anteilige Zuteilung gegeben hätte, dies erst entdeckt worden wäre, nachdem die Mr. Cooper-Aktien ausgezahlt wurden und der Trust aufgelöst wurde. KCC hätte die Schuld auf den Trust oder menschliches Versagen geschoben, und der Schaden wäre irreversibel.
Ich erkannte im letzten Winter, dass ohne eine Entscheidung in dieser Frage Ps für $25 getroffen werden könnte, und wie ich vielen Aktionären, mit denen ich sprach oder korrespondierte, sagte, würde ich niemals $25 pro P aufgeben. Trotz der Trennung des Trusts von Mr. Cooper durch den Plan wusste ich, dass die beiden zusammenarbeiten würden, und ich vermutete - konnte es aber nicht beweisen - dass die Strategie sein würde, Mr. Cooper um jeden Preis zu schützen. Ich wusste auch, dass es eine rasche Lösung geben würde. Ursprünglich rechnete ich damit, dass alle Rechtsstreitigkeiten bis Mitte des Sommers beendet sein würden, aber ich lag nur ein paar Wochen daneben, und ich bin sicher, dass dies auf das Ende von Mr. Coopers zweitem Q und den Wunsch zurückzuführen war, jegliche Fragen über das ankommende WMI-Vermögen zu vermeiden.
Ich wusste, dass Walrath den Fall wieder aufrollen würde, und da sie immer alles unterschrieben hat, was Rosen ihr vorlegte, wusste er, dass er jede Erleichterung bekommen würde, die er suchte. Ich wusste auch, dass ich gegen ihre Entscheidung Berufung einlegen könnte, aber das hätte den Rechtsstreit weit über mein erwartetes Enddatum im Oktober 2021 hinaus ausgedehnt (d.h. eine erwartete Entscheidung über meine Certiorari-Petition), was ich aus mehreren Gründen nicht wollte, einschließlich meiner Sorge über die Auswirkungen der ersten Marktvolatilität nach dem Covid-Herbst und des staatlichen Gelddruckens. Ein Vergleich war die beste Option, und ich wusste, dass die Treuhandgesellschaft sie mit Eifer ergreifen würde (was sie auch tat). Er konnte sein Gesicht mit nominalen Sanktionen wahren und, was am wichtigsten ist, er konnte Mr. Cooper davor bewahren, (a) eine Antwort beim SDNY einzureichen und (b) den Rechtsstreit zum 30.6.21 als 10-Q-Enddatum zu melden. (Offen gesagt denke ich, dass (b) fragwürdig ist, aber ich bin kein Anwalt für Wertpapiere). Letztendlich bin ich mir nicht sicher, ob die Beendigung des SDNY-Rechtsstreits Herrn Cooper vor den Fragen der Analysten schützen wird, aber ich unterschätze den Einfluss der Akteure nicht.
Da der 30.6.21 das Datum ist, das meine Quelle als Deadline für den Erhalt der MBS angegeben hat, gibt es keine Verzögerung durch den Rechtsstreit in Mr. Coopers Plänen und aus meiner Sicht hat der Einzelhandel das Beste bekommen, was er angesichts von Walraths Entscheidung für 2019 tun konnte.


Einige von Ihnen haben vielleicht bemerkt, dass Walrath sich während der Anhörung gut fünf Minuten Zeit genommen hat, um dem Einzelhandel zu sagen, wie gut sie zu uns gewesen ist und um zu betonen, dass sie nicht unfehlbar ist (z.B. ihr Eingeständnis, dass sie in der Vergangenheit rückgängig gemacht worden ist). Ich glaube, dass sie seit meiner ersten Berufung alle meine Eingaben verfolgt hat und erkennt, dass sie den Trust hätte anweisen müssen, den Anspruch in Klasse 22 zu verschieben. Ich glaube auch, dass mein Ablehnungsantrag sie erreicht hat, aber da sie so warmherzig wie eine kanadische Nonne ist, hat sie jegliche Reue nicht davon abgehalten, Rosens Speck zu retten. Ich glaube, sie war das unwissende Werkzeug in einem historischen Vermögensraub, aber damit wird sie leben müssen.
Also warten wir. Ich erwarte keine Erwähnung der SDNY-Aktion, aber egal wie sie es drehen, Mr. Cooper hätte schon vor langer Zeit alle WMI-Vermögenswerte in einem 8-K offenlegen müssen. Wie auch immer, ich vermute, selbst das wird vergeben werden.
Ich habe keine Ahnung, wann es eine Auszahlung geben wird. Ich verstehe, dass einige Leute den 30.6. als kritisches Datum angepriesen haben, aber ich habe nie gesagt, dass es so ist und habe das auch nie geglaubt. Alles, was dieses Datum für mich bedeutete, war das Datum, an dem alle vererbten WMI-Vermögenswerte an Mr. Cooper gehen würden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)



Post-Mortem
« on: Today at 06:31:45 PM »
Quote CSNY/Bop/Alice
Judge Woods approved my dismissal of the SDNY action today, so all litigation is at an end and there are no impediments (that I know of) to the Trust?s dissolution.
On March 23, 2021 when the Third Circuit affirmed Judge Andrews I realized that it was highly unlikely that I would be able to reverse the theft of 1% of Class 19?s recovery.
My focus then shifted to what has been my Plan B, i.e., limiting the loss to 1% for all Class 19 members. For the past year or so I?ve been concerned that the Trust?s claims adjudicator, Kurzman Carson (i.e., ?KCC?), placed the $72MM exclusively among the Ps and Ks and, given that I hold only Ps, my great fear was that the Ps could be diluted up to 2.5%. (FYI, I consulted a senior portfolio manager at one of the world?s top hedge funds and he said there was no question the players would contrive to place most or all of the burden of the Underwriters on the retail end of Class 19.)
However, I subsequently realized it is possible the Ks were the goat because as few institutions (i.e., hedge funds) held Ks, putting the lion?s share among them would have meant less hurt to the Ps, which are held by hedge funds and wealthy individuals, and it is better to limit harm to such holders. (Document 9662 reveals that while some elite brokers held Ks the dollar values are minuscule compared to the amounts of Ps at those firms.) The information provided by Document 9662 suggests $115MM could be placed among Ks. If so, then only 77% of Ks released (this is entirely conceivable because, as the poor man?s preferred, many might have been abandoned by former employees, etc.) and all the Underwriters? claim could go there, resulting in dilution of 14.4%. (I originally though 90% of Ks had released which would have meant that ? at most $50MM ? of the $72 million could go into Ks.) In this scenario Ps would have benefited by losing 0%, but the harm to Ks would have been unacceptable. Further, as I could not exclude the possibility that >40% of $72MM could be placed among the Ps, even if I ended up fighting only to get Ps diluted by 1% that was better than taking any risk that Ps could be diluted by 2.5%.
We?ll never know now. It was better for retail members of Class 19 that the hedge funds bear their 53% of the $72MM, and that?s what I achieved as the Trust has represented to Judge Walrath that the $72MM will be allocated pro rata. I am convinced that if there were no pro rata allocation it would not be discovered until after the Mr. Cooper stock was paid out and the Trust dissolved. KCC would have blamed the Trust or human error, and the damage would be irreversible.
I realized last winter that absent some ruling on this issue Ps could be hit for $25 and as I told many shareholders with whom I spoke or corresponded, I would never surrender $25 per P. Hence my Molotov cocktail in the SDNY. Despite the Plan?s segregation of the Trust from Mr. Cooper I knew the two would work together and I suspected ? but could not prove ? that the strategy would be to protect Mr. Cooper at all costs. I also knew there would be a swift resolution. I originally calculated all litigation would end by mid-summer, but I was off by only a few weeks and I?m sure that was due to the end of Mr. Cooper?s second Q and the desire to avoid any questions about the incoming WMI legacy assets.
I knew Walrath would reopen the case and as she has always signed anything Rosen placed in front of her, so he knew he?d get any relief he sought. I also knew I could appeal her ruling, but that would have extended litigation well beyond my expected end date of October 2021 (i.e., an expected ruling on my certiorari petition) which I didn?t want for several reasons, including my concern about the effect of the first post-Covid autumn market volatility and federal money printing. Settlement was the best option and I knew the Trust would seize it with alacrity (which it did). It got to save face with nominal sanctions and, most importantly, got to protect Mr. Cooper from (a) filing an answer in the SDNY and (b) having to report the litigation for the 6/30/21 10-Q end date. (Frankly, I think (b) is dodgy, but I am not a securities lawyer.) In the end I?m not sure the termination of the SDNY litigation will protect Mr. Cooper from analysts? queries, but I don?t underestimate the influence of the players.
As 6/30/21 is the date my source quoted as the deadline for receiving MBS, there?s been no delay from litigation in Mr. Cooper?s plans and from my perspective retail preferred got the best it could given Walrath?s 2019 ruling.
Some of you may have noticed Walrath took a good five minutes during the hearing to tell retail how good she?s been to us and to stress her lack of infallibility (e.g., her admission that she?s been reversed in the past). I believe since my initial appeal she?s followed all my filings and realizes that she should have ordered the Trust to move the claim to Class 22. I also believe my recusal motion got to her but, given she?s as warm as a Canadian nun, any remorse didn?t prevent her from saving Rosen?s bacon. I believe she?s been the unwitting tool in an historic wealth heist but she?ll have to live with that.
So we wait. I expect no mention of the SDNY action, but no matter how they spin it, Mr. Cooper should have disclosed any WMI assets long ago in an 8-K. However, I suspect even that will be forgiven.
I have no idea when there will be a payout. I understand some people have been touting 6/30 as a critical date, but I never said it was and never believed that, either. All that date meant to me was the date all legacy WMI assets would be received by Mr. Cooper.  

325 Postings, 653 Tage JR72Mal sehen was die ihub'ler

 
  
    
30.06.21 09:21
als nächstes für Tagträumereien und neuen Terminen zu den Milliardenauszahlungen raushauen werden wenn sie merken, dass es heut am 30. Nix geben wird.

Heut Abend können wir sicher schon die ersten Ausreden, Noterklärungen usw lesen können. :-)  

581 Postings, 1050 Tage speakerscorner2018Die nächsten Termin

 
  
    
4
30.06.21 10:14
Nachdem heute nichts passieren wird, dürften sich folgende weitere Termine anbieten

- 6/ 7 Juli, weil ein 8K Filing max 4 Tage nach dem Ereignis kommen muss (sprich wenn heute Geld geflossen wäre, müsste es spätestens bis dahin gemeldet werden)
- 30 Juli, weil da die Q2 Zahlen von COOP veröffentlicht werden
- 1 August, weil dann der Abschluss der NSM Akquisition drei Jahre zurückliegt

Dann dürften die ersten September Daten kommen, dann sicher Thanksgiving und dann Jahresende.

?The same procedure as every year?  

1921 Postings, 4270 Tage PolytourSpeaker "Hör ich da Häme raus"?

 
  
    
12
30.06.21 14:00
...brauchst Du das? Schlechte Kindheit, Nichtraucher, von Fußgängern gefrusteter Radfahrer oder gar ein Außenseiter während deiner Schulzeit?  

581 Postings, 1050 Tage speakerscorner2018Poly

 
  
    
2
30.06.21 14:30
Nein, simple Fakten

Die Beleidigungen funktionieren nach wie vor sensationell bei Dir.

alles wird gut  

3427 Postings, 4558 Tage KeyKeyWohlbemerkt ..

 
  
    
30.06.21 19:28
Fakten zum momentanen Stand.
Das sollte noch hinzugefügt werden :-)

Ansonsten stimme ich Speaker vollkommen zu dass es Beleidigungen und irgendwelche aus der Luft herausgegriffene Mutmaßungen nicht braucht ..  

330 Postings, 4422 Tage AndyleinSo kurzer Blick

 
  
    
30.06.21 20:11
in mein Depot - Keine Änderung

Also alles wie immer

Willkommen zurück in der Endlosschleife  

3743 Postings, 3938 Tage zocki55ehrlich ..Ich wünsche allen uq holder

 
  
    
6
30.06.21 20:59
dass bald ihre Escrows den  wahren Wert  haben..

wenn ich aber als pq holder nur Zinsen und vielleicht den Wert von 1000 $ erhalte , egal nach über 9 Jahren ist es ZEIT ...
dass wir endlich Multi Mrd ?/$ an unsere Staatskassen zahlen..

Lieber 30% an Steuern abdrücken..
als wie  100% von 0,00 ? auf dem Depot.

Das Finale Ende darf kommen.  

1069751 Postings, 4268 Tage unionWer irgendwie etwas in den 30.06.21

 
  
    
18
30.06.21 21:09
legen will, der braucht doch nur die Übersetzung oben zum Statement von Alice zu lesen.
Darin beschreibt sie, dass der 30.06. kein Escrow-Auszahlungsdatum ist und auch dort keine Werte verteilt werden. Ihre "Quelle" sieht zu diesem Datum "nur" die MBS-WMI-Werte an Mr. Cooper übergehen.
Offiziell hätten sie schon längst in den Geschäftsveröffentlichungen aufgeführt werden müssen.. was dann natürlich für uns ein erster Beweis für die Existenz von WMI-Werten wäre.

Dieser Weg über Mr. Cooper wäre rechtlich als Nachfolger der WMI in meinen Augen ok. Nur müsste das dann auch mit den Escrow-Inhabern parallel laufen, weil die ebenso Nachfolgebesitzer sind und bei einer Allgemeinverteilung unter allen COOP-Aktionären benachteiligt würden.

Auf dieses Gesamtszenario wäre ich gespannt....


Allen einen schönen "Bergfest"abend
union
 

325 Postings, 653 Tage JR72@andilein

 
  
    
6
30.06.21 21:18
Wer heute eine Veränderung in seinen Depot bzgl den Escrows erwartet hat, sollte nen Psychiater aufsuchen und sich helfen lassen.

Wer den Bericht von Alice gelesen hat dem sollte bewusst sein, daß niemals von einer Auszahlung per heute gesprochen wurde sondern nur, dass die WMI-Assets an MrCooper übergehen sollen lt der Quelle von Alice.

Ob an der Quelle etwas dran ist, werden wir demnächst sehen.  

159 Postings, 4366 Tage crank:-)

 
  
    
4
30.06.21 22:20
?diese ganze WaMu Kotze wird nie zum Ende kommen!
Diese Burger Boys und ihre Spekulationen zu irgendwelchen Tagen? :-)
Kann man wirklich nur noch Lachen!!! Von einem Datum zum nächsten!!!
Da fragt man sich, ?sind die dumm????  Ein Datum vorgeben, wo dann doch nix passiert und dann werden  Sachen erfunden weshalb es doch nicht so ist/war  :-)!!!
Ein Witz!
Meine Meinung, 2021 geht rum und es ist wieder nix passiert, wie all die Jahre!!!
Es ist einfach nur noch lächerlich!!!
FDIC ist das Zauberwort!!! Die brauchen Druck? nix anderes!!!
Die US Hirnis,?. Zinsen auf die ganzen Jahre usw., fett Kohle!!! Wer soll denn das zahlen?
Wer sitzt denn auf dem Haufen??? Ganz ehrlich??? Wer sitzt auf ?unserer ? angeblichen Kohle???
WER???
Und, vorab, bevor wieder so ein Dunsel schreibt, ich müsse ruhiger werden und solle nicht so abgehen?
Der, soll mal überlegen wielange der Kotz schon geht und von allem was andere vorausgesagt haben, ist NICHTS, eingetreten!!!
Ich hab?s vor Jahren schon gesagt, wir müssen andere Tasten drücken!!! NEIN, Füße stillhalten hieß es!!!
WIELANGE DENN NOCH???? WIEVIEL JAHRE DENN NOCH?!? :-)
SCHÖN REDEN KANN MAN SICH VIELES!!!
In Kotz Deutschland gäbs sowas nicht, 13 Jahre Party , alle Anwälte kassieren und immernoch kein Ende in Sicht!
Egal, die Geschichte geht weiter?  oder die unendliche Geschichte läuft mit den Kloppis aus Übersee weiter!!! Der Cowboy :-) :-), ich lache, ein dummes Schwein vor dem Herrn, lässt seinen geistigen Dünnschiss freien Lauf und alle steigen drauf ein!
Den Knaller wällt ich gern mal gegenüber stehen!!!
Ein Witz dieser Märchenzirkus hier!!!
:-)
Mit Brust, entweder hopp oder top! :-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 432  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben