TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 173 von 174
neuester Beitrag: 19.09.22 17:49
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4329
neuester Beitrag: 19.09.22 17:49 von: Bilderberg Leser gesamt: 1186575
davon Heute: 379
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 170 | 171 | 172 |
| 174 Weiter  

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022kbvler

 
  
    
1
03.08.22 17:44
Ich spekuliere auf Chapter 11. Nenne mir ein Unternehmen, welches nach einer Chapter 11 Meldung mit so einer geringen Marktkapitalisierung (135 Mio ... ist en Witz)  keinen 300-700% Sprung gemacht hat?
siehe Hertz ... Revlon ... Tupperware.  

 

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022Mallinckrodt ist eine absolut Ausnahme

 
  
    
03.08.22 17:45
falls du darauf hinaus willst.  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerSP2

 
  
    
03.08.22 22:59
Schlimmer!!!

Mallinkrodt hat kein Chapter gebraucht mit über 1,388  mrd an cash um 30.09.21 und deutlich weniger schulden

Gab kein Opioid endurteil wo sie hätten zahlen müssen



https://mallinckrodt.gcs-web.com/static-files/...6f-b488-a302adacae52


Zieht man die GuV die kosten für Opioid settlement und restructon ect raus wäre nicht mal minus ausgewiesen worden

man wollte hohes minus


erkennt man am cash das zum Vorjahr um 300 mio gewachsen ist obwohl nicht mehr schulden aufgenommen wurden.....


REINER BETRUG
 

8757 Postings, 4897 Tage kbvlersp2

 
  
    
1
03.08.22 23:08
cahpter 11 bei endo bringt wenig für einen Aktionär

wäre MNK zu 4 mrd verknackt worden bei einem settlement


MNK hatte gutes ek zu 3 mrd umsatz ...also sehr vergleichbar mit endo vor 2 Jahren was umsatz angeht, wie Teva 2016 aber ENDO hat es nicht



die 1 mrd ek die MNK hatte vor Chapteranmeldung und bei 84 mio aktien waren das 10 dollar buchwert je aktie

 

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022kbvler

 
  
    
04.08.22 09:51
Das hat man bei Hertz ... Revlon ... Tupperware ja gesehen ... teilweise 900%.
Shorts müssen Covern. Siehe Endo Shortquote aber ist Okay. Hier gehts ja um Teva.
Endo heute wieder +20% .... unter 2.- verkaufe ich nichts. Börse hat nichts mit Logik zu tun.
Siehe Wallstreetbets AMTD Digital etc. Da können Kurse auch mal um 20.000% explodieren.
 

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022siehe Revlon

 
  
    
04.08.22 09:53

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerSP2

 
  
    
1
04.08.22 12:20
habe Hert auch geockt und bei 1,?? dollar verkauft auch wenn es in der Spitze damals bis 5 ging


nur da waren noch 30% der Töchter NICHT insolvent!

Kann man nicht mit ENdo vergleichen  

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022kbvler

 
  
    
04.08.22 14:01
Okay, sehe ich halt anders. Gibt genug andere Beispiele. Muss auch kein Thema mehr sein.
 

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerSP2 zurück zu Teva

 
  
    
05.08.22 17:54
wie weit geht die Aktie?

Wir haben ja gleich die 50% nach Q2 Zahlen und Opioid Aussicht...also Gewinnmitnahmen locker überstanden

Wo siehst du 2023 TEva?  15 DOllar?
 

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022Teva?

 
  
    
05.08.22 18:29
Bin ich nicht investiert.  Hab ich verpasst. Kann ich absolut nichts zu sagen. Hab andere Positionen im Depot  

386 Postings, 814 Tage Namor1@stock

 
  
    
1
05.08.22 18:50
Finde euch beide (dich und kbvler) informativ und spannende Werte.

Was hast du ausser Endo noch so im Blick. Wenn ich fragen darf?

Danke!

PS mein doch groß gewordene Teva fast 50% im Plus. Dividende wäre jetzt gut und der Kurgewinn ein steueroptimierter Hebel. Dann wird auch nicht verkauft.

Bei GEO ist die Position auch immer größer geworden, jetzt liquidiert. Bpost und Cegedim wachsen auch über die Zeit und sollen am besten noch im Laufe des Jahres aufgelöst werden. Bpost wegen belgischer Divi, sonst würde ich gerne halten
Tilray als Zock, wird nicht nachgekauft.  

1831 Postings, 168 Tage Stockpicker2022Namor1

 
  
    
1
05.08.22 19:16
Für langfristige seriöse Invests ist Kbvler der bessere Ansprechpartner *g  Er geht nirgends rein wo er die Zahlen nicht im traum auswendig kennt*g  Ne im Ernst.

Ich Zocke ... was ich mache hat nichts mit einer Anlagestrategie zu tun. Gehe meist nach Bauchgefühl oder schaue nach interessanten Unternehmen die eine recht hohe Shortquote haben und wo sich ein Squeeze anbahnen könnte. Ansonsten bin ich recht hoch in Airlines/Touris. Da geht noch einiges.

Teva hab ich leider verpasst. Jetzt noch rein nach 30% + ...  nicht mein Ding. Da warte ich lieber auf einen Dip ... werden noch andere große Player den Einstieg verpasst haben ... vielleicht streut man nochmal FakeNews um dann im Dip zu kaufen. Darauf spekuliere ich.    

1360 Postings, 5348 Tage oranje2008Weiterhin riesiges Wachstumspotenzial

 
  
    
1
06.08.22 00:01
...ich gehöre noch zu den "alten" Investoren bei Teva...jenen, die noch Dividenden kennen.

Teva hat das Potenzial zur Kursexplosion. Ist einmal das Thema Opiodkrise komplett ad acta gelegt, vom Kapitalmarkt realisiert, wie extrem die Verschuldung reduziert wurde und irgendwann mal wieder eine Dividende in Reichweite, dann sind (alte) Kurse von 20 EUR durchaus wieder realistisch. Das muss auch das Ziel von Kare Schulz sein.  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlervergesst den Unfug mit Dividende

 
  
    
2
06.08.22 00:32
Das wichtigste ist, das eine FIrma OPERATIV Geld verdient!

SPreche von Langfristinvestment

Das einsetzen einer Dividende hat nur meist einen kurfristigen Schub im Aktienkurs, da dann auch Dividendenfonds den titel kaufen - das wars

Wird divi bezahlt - geht das EK und somit der Buchwert runter......hat man weder was gewonnen noch Verloren fundamental - nur Geld aus dem Investment flüssig gemacht


Mein "faible" wenn Schulden EK alles passt und Freecshflow und EPS also nettogewinn aus operativen erträgen da sind


40-80% Divi je nach Branche Rest um in neue Gebüude oder Produkte ect das Geld um investieren zu haben

also BAT um Beispiel hat sehr hohe Ausschüttung vom EPS....haben aber auch hohes EK und wenig Schulden dazu


Teva soll erst unter einer ration von 3.0 bei Ebitda/netdebts kommen bevor sie über eine mini dividende nachdenken, das DiviFOnds einsteigen können

sehe ich erst seriös in 2025 als sinnvoll....sollte es super laufen auch 2024 ( also Biosimilars klappt alles und die schlagen buchalterisch 2024 schon richtig ein)  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerNamor ja Langfrist kannst du mich fragen

 
  
    
1
06.08.22 00:34
aber Oranje auch

den habe ich lange nicht mehr gelesen, aber erinner mich , das er auch viel Defensi und valuewerte gemacht hat  

1360 Postings, 5348 Tage oranje2008@kbvler: Teva ist für mich kein...

 
  
    
06.08.22 23:10
12-Monatsinvest, sondern eher ein 5-Jahresinvest. Bei dem Tempo des Schuldenabbaus ist dann eine Divi durchaus sinnvoll. Aber ich bin bei dir: EK- und Geschäftsstärkung erst, dann Divi. Divi-Konstanz hilft keinem, wenn dem Unternehmen das Kapital fehlt ;)  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerOranje

 
  
    
07.08.22 00:14
Copaxone bricht immer mehr ein und da sind noch mehrere hundert mio Jahresumsta  dieses Jahr

DIe neuen Patente Ajovy und Austedo haben die Vorhersage von Kare im Umsatz erfüllt.......da wird also auch hicht mehr so viel Luft nach oben sein

ALso müssen es - meiner ANsciht nach die Biosimilar Generika bringen, wo Teva gute Pipeline hat.

aber bsi auf eine national england ulassung ist da noch nichts durch und bringt Umsatz.

Wer sich schon mit Pharmas ein wenig beschäftigt hat......es dauert von Phase 3 über Einreichung bis das Medikament auch Umästze generiert.  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerGesetz Generika deutschland

 
  
    
07.08.22 00:19
nehme Pentaprazol.....das orginal ist richtig teuer über 400% u Generika

Hatte die Meldung die letzten 14 Tage gepostet - also scrollen

Anstelle original Pentapraol bekomme ich als Privatpatient, obwohl das Original auf dem Reept steht , ab ENde AUgsut nur das generika ( u a Ratiopharm Teva)

oder muss die Differenz selbst zahlen, weil dann meine private es nicht mehr übernimmt

Denke das wird mehr und mmher kommen , wo die Patente ausgelaufen sind, weil die Krankenkassen sparen müssen  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    
07.08.22 00:21
das ist ein Beschleuniger für fallende Umsätze bei ausgelaufenen Patenten


ob VIAGRA, Copaxone oder oder...wer will kann sich AUslauf Viagra und Umsatz gllaube pfier mal anschauen  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerum 12 Dollar...falls...werde ich wohl einen

 
  
    
07.08.22 03:05
Teilverkauf machen, falls das hier nicht geklärt ist......das könnte dann mit Presse als SPielball um drücken des Kurses genommen werden

"The state of New York has not agreed to participate in the settlement, and continues to seek a judgment against Teva after a New York jury found the company responsible for the state's opioid crisis in December."

DIe State attonrey New York ist presse und karrieregeil......

https://de.wikipedia.org/wiki/Letitia_James  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerSpekulationen ABBVie

 
  
    
1
08.08.22 16:23
https://www.pharmaceutical-technology.com/comment/...all-with-humira/

1. einer der 9 Biosimilars ist von Teva  - Ergo ab 2023 wohl Europaumsätze Teva mit HUmira Generika - Gesamtmakrt patent über 15 mrd weltweit

Wieviel Teva mit Europa umsatz macht?......sicherlich mehr als 100 mIO in 2024, aber 100 oder 500? wer weiss

2. Abbvie ist ANchfolger von ALlergan.......also muss Teva mit Allergan sprechen laut conference call Opioid, wo Teva Opioid abhängig macht

von EInigung mit Allergan

Sieht so eine EInigung wie aus?

a) Geld für opioid deal?

b) Abbvie genehmigt Teva andere Märkte für Humira Generika ( Klagen....Abbvie kann sichnicht sicher sein das Patent zu behalten für alles)  

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerhaha die Kleinanleger werden rasiert

 
  
    
17.08.22 17:49
"will mir den Gewinn nicht entgehen lassen" "wann die Bestätigung Final Opiod kommt ist Teva bei 15 DOllar"

so haben 100.000 tausend Kleinanleger schön knock outs hebelzertis ect auf steigende Teva kurse gekaufft die letzten 2 Wochen für zig Mios

man nehme 3 mio teva aktien und verkaufe sie über ein PC Programm das SL, psyhcischen Verhalten ect beinhlatet und der dominoeffekt mit geasmt 10 mio aktien umsat um unter 10 DOllar zu kommen passiert

OHNE MELDUNG TEVA


bald kommt bestimmt die shortseller story als Grund und/oder das ENdo heute Chapter 11 eingereicht hat was auf teva beogen totaler blödsinn ist


aber man muss den abgeockten Kleinanleger einen Grund geben....das er auch bei dem nächsten Titel noch rasiert werden kann  

669 Postings, 1697 Tage Kowalski100Kam schon eine Meldung

 
  
    
1
17.08.22 18:25
https://www.bloomberg.com/news/articles/...rial-in-us-settles-instead

TEVA hat wohl 500.000$ gezahlt in dem speziellen Fall.
Frage: Wie viele Settlements stehen denn bei ZANTAC nich an?
 

10 Postings, 56 Tage EberhardvPaulinZantac ist der Grund

 
  
    
17.08.22 20:03
des heutigen Absturzes. GSK und Haleon hatten einige Tage zuvor bereits den Abschlag. Allein für Pfizer, GSK und Haleon wird der
Gesamtschadenersatz auf 10,5 bis 45 Milliarden geschätzt. (meint Morgan Stanley Quelle: Bloomberg). Das wird für Teva eine neue Herausforderung.

 

8757 Postings, 4897 Tage kbvlerKowalski und erh..

 
  
    
1
17.08.22 20:31
lasst euch doch nicht verar..........

500.000 DOllar von 4 Pharmas.......sind 125.000 pro Pharma als Vergleich ohne Shculdanerkenntis das ist nicht mal Protokasse - bei 16mrd umsatz nicht mal 1 mio

Kennt ihr das US System nicht?........da kostet der ANwalt mehr sich nur darum u kümmern als das settlement

und das ist kein Supreme court urteil!!!

Gegenfrage:

https://apnews.com/article/...pioids-ceee3b0005984a080e859c967c517771

Die MEldung ist vom 29.07.22 und was hat der teva kurs am 29.07.22 und die 5 werktage danach gemacht?


das hat nichts mit den 4,35 mrd zu tun....das sind 2,4 mrd on top
wo man nicht weiss wieviel abbvie und wieviel teva zahlt davon


schaut euch pfiizer oder johnson und Johnson die Berichte an

US Berichte von Pharmas sind ig seiten länger weil dort ALLE mäglichen Risiken aufgeführt werden müssen


also ig ZUsatseiten wegen ausstehenden Klagen in den Berichten die du in anderen Branchen nicht hast in der Masse

meine Frau ist tot...hat das mittel xyz von Pharma A genommen......und ein ANwalt nimmt gegen 30% erfolgshonorar das ding an  ....kostenfrei für den Kunden

und verklagt Pharma wenn er eine Chance sieht auf vergleich.......um "gerecht" geht es da schon lange nicht mehr

 

Seite: Zurück 1 | ... | 170 | 171 | 172 |
| 174 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben