TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 171 von 174
neuester Beitrag: 19.09.22 17:49
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4329
neuester Beitrag: 19.09.22 17:49 von: Bilderberg Leser gesamt: 1183293
davon Heute: 464
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 169 | 170 |
| 172 | 173 | ... | 174  Weiter  

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerGB hat Zulassung erteilt

 
  
    
19.07.22 18:48
für Lucentis Biosimilar im Mai......bringt dann auch irgendwann Geld  

1202 Postings, 1526 Tage SynopticBuffett

 
  
    
19.07.22 22:06
war nie ein Diversifizierer. Für ihn ist die Diversifikation ein Synonym für Unwissen und in dem Punkt bin ich bei ihm.
Teva ist in meinen Augen fundamental unfassbar günstig bewertet und charttechnisch am unteren Rand der Ranch.  

47 Postings, 1346 Tage K2rK2rRanch

 
  
    
2
20.07.22 08:50
Welche Ranch? Ponderosa...?  

851 Postings, 4521 Tage Investmenttrader_Li.Teva

 
  
    
20.07.22 12:05
werde ich demnächst mal genauer analysieren. Ich habe Teva schon in meinem Depot und überlege aufzustocken.
Daher werde ich mir folgende Punkte genauer anschauen.

Umsatzentwicklung der letzten Jahre und Prognose mit neuen Produkten wie Ajovy.
Buchwert, Kursbuchwertverhältnis und KGV (auch im Vergleich zur Konkurrenz)
Schulden, welcher Anteil ist langfristig also long term debt (wichtig bei steigenden Zinsen).
Wie haben sich die Schulden in den letzten Jahren entwickelt.
Wie schaut es derzeit mit den Rechtsstreitigkeiten bzgl. Opioiden aus
Wie schaut der Free Cashflow aus, wie hat er sich entwickelt.
Wie haben sich die Margen entwickelt (Inflation, gestiegene Fertigungskosten)
Welche Produkte werden in den nächsten Jahren mit einer Zulassung rechnen können, wie wirkt sich dies auf die Umsatzentwicklung aus.  

1202 Postings, 1526 Tage SynopticK2rK2r

 
  
    
20.07.22 12:10
)))

gut aufgepasst

range!  

479 Postings, 3127 Tage 308winWieder mit an Board...

 
  
    
1
22.07.22 18:51
diser Titel eignet sich hervorragend für Kleinanleger
zum Ping-Pong spielen. Auch mit Werten wie diesem
lässt sich gutes Geld verdienen. Billig rein, bei ca.
25% Gewinn wieder raus.

308win  

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergich will es jetzt wissen

 
  
    
22.07.22 18:56
Order plaziert zu 6,88?
wenn es nic wird gibt es genügend andere Werte die mit Abschlag interessant sind.
schönes Wochenende  

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergnoch ziert sie sich wie ne alte

 
  
    
1
22.07.22 19:04
Junge Frau.
Bin gespannt ob es heute noch was wird  

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergyes

 
  
    
22.07.22 19:19
perfekt. nun kann es wieder nach oben gehen  

479 Postings, 3127 Tage 308winVolltreffer Bildberg...

 
  
    
22.07.22 19:19
bei Tradegate soeben 6,88 zum Kauf erreicht. Gratuliere, habe
heute selbst bei 6,92 zugelangt. Egal warte mit weiteren Zu-
käufen ab.

Gruß
308win  

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergpreisanpassung bei ibu profen

 
  
    
23.07.22 09:34
auf Grund der überschießenden Immunantwort bei mehrfach Geimpften im Falle einer Infektion wird meist IBU Profen verwendet.
Auch in meinem Bekannten Kreis betrifft es immer mehr. Nicht nur unser Gesundheitsminister spricht von einer Steigerung der infizierten. Gestern lief im TV wieder World War Z mit Brad Pitt, super Film.
Eine Erhöhung der Entgelte sollte daher das Ergebnis spürbar verbessern. Meine Meinung  

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergaktuelle tabelle nebenwirkungen z.b. usa

 
  
    
23.07.22 09:40

34 Postings, 2416 Tage u4570952News zu den Q-Zahlen

 
  
    
26.07.22 23:16
Mit den heutigen Quartalszahlen gibt es Neuigkeiten zum Opioidvergleich, auch wenn scheinbar noch Punkte geklärt werden müssen:

Teva has reached agreement in principle on the primary financial terms of a nationwide opioids settlement and has revised its provision to reflect its terms

https://ir.tevapharm.com/news-and-events/...cial-Results/default.aspx
 

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerdas wars fast

 
  
    
26.07.22 23:31
die nächsten WOchen soll die Bestätigung Opioid finalisiert werden.

Dann springt Teva spätestens mit Jahresabschluss 2022 über 10 DOllar


Q2 schwächer, aber für Rezession, Inflation noch gut. kanpp 3,9 mrd umsatz

0,68 Dollar non gaap

Ich warte....nicht nur auf 10 Dollar  

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerU457 auch den Part gelesen...

 
  
    
26.07.22 23:35
....mit Opiod EInigung wenn EInigung mit Allergan gefunden wird?


Denke Allergan Rechtsnachfolger muss schän mitbezahlen  beim Opioid.


Schliesslich war die Klage auf 20 Jahre und Allergan wurde 2016 gekauft mit Umsatz und Ertragszahlen , welche hohe Erträge Opioid enthielten.



Obendrauf rund 4,5 Mrd alles zusammen ( cash +Pillen um wholesale) für Teva UND INKlusive schon geleisteter Zahlungen!

und dann noch gesteckt auf über 10 Jahre wo die Inflation einen Happen wegfressen wird  

669 Postings, 1689 Tage Kowalski100Kann mir jemand erklären..

 
  
    
27.07.22 00:02
..wie der grosse Unterschied zwischen den Kennzahlen

1.) GAAP diluted loss per share of $0.21
2.( Non-GAAP diluted EPS of $0.68

zu erklären ist und wie er zu interpretieren ist?

Ich dachte immer, in das diluted EPS werden noch mögliche Wandlungen von Anleihen etc. eingerechnet, was dann den Gewinn verringern (verwässern) würde.  Aber dass auf 0.68 Gewinn dann 0.21 Verlust werden, war mir nicht bekannt. Danke!  

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerKowalski

 
  
    
27.07.22 00:46
hat nichts damit u tun.

lese den QUartalsbericht, dann sollte sich das klären......wäre für dich auch wichtig für andere US Werte

Im Non GAAP sind diverse AUfwendungen nicht drin - Beispiel Zahlungen für Gerichtsvergleiche aber noch andere Sachen

SOlltest du kein english können.......einfach google übersetzer mit den einzelnen Namen.....weiss ist viel Arbeit die ich seit Jahren mir mache



SO nebenbei......auch bei deutschen Quartalsberichten fällt mir auf, das die wenigsten Kleinanleger hier diese lesen und/oder usammenhänge verstehen


da werden die Sachen nachgepostet was gerade eine Finanzseite schreibt.....nur die haben Werbekunden.....und man kann schreiben



"weniger verlust als erwartet"  oder "verlust von"........nur die Kurse reagieren dann meist unterschiedlich...bei ersterem positiver wenn bloomberg, reuters und dann der Anhang mit finanenö.net arriva, marketscreener onvista das nachplappert



Ich schaue auch immer auf OPERATIVEN Gewinn und EInnahmen


Teva hat um Beispiel eine Wertberichtigung auf "Goodwill" gibt von einigen hundert Mio dieses Jahr.....drückt das Ergebnis GAAP


und somit die Steuer


Was alles hinter "goodwill" oder ANlagevermägen" sich in den Buchhaltungen verseckt bekommen wir Kleinen eh nciht mitgeteilt

ob firma a die Firmenauto auf 6 jahre linear abschreiben oder auf 10 Jahren


nur über Zufall und viel Arbeit bekommt man dann Sachen mit.

Bin selbst seit über 25 Jahren kein Angestellter und habe immer drucker smartphones gekauft und nciht geleast und nur bis 800 Euro (alte Grenze) das man als GWG= Geringweritges Wirtschaftgut direkt im Jahr absetzen kann


Lufthansa....als Beispiel......alles über 250 euro bis 800 wird bei denen nicht sofort abgesetzt sondern auf 5 Jahre abgeschireben


d.h. die Hilit für LH technik mit anschaffungspreis 500 euro in 2020....steht bei denen in 2022 nicht mit 1 Euro in den Büchern (also als GWG gebucht)
sondern noch mit 300 euro

das auf Masse.....ist ein Unterschied  

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerÜbersetung Q2 press release

 
  
    
27.07.22 00:54
Zum Thema Opioid:



"Die Vereinbarung ist auch davon abhängig, dass Teva eine Einigung mit Allergan in Bezug auf etwaige Entschädigungsverpflichtungen erzielt und Allergan eine landesweite Opioid-Vereinbarung erzielt."  

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerMann muss mit den Namen aufpassen!

 
  
    
27.07.22 01:04
"2015 übernahm Teva das Generikageschäft des irischen Pharmakonzerns Allergan für 40,5 Milliarden US-Dollar – 33,75 Milliarden Dollar in bar, der Rest in Aktien, wodurch Allergan rund 10 Prozent der Anteile an Teva erhielt"


Allergan, Actavis, Watson, Abbvie.........


Fakten:

1. Opiod Ursprungsklage war nicht nur Teva angeklagt sonder 20 Pharmas auch Allergan oder bessser die Geerika sparte von Allergan.


rest Allergan nach VK generika ist heute ABBVIE als Rechtsnachfolger


2. Die Klage betraf einen Zeitraum von 20 Jahren

3. Der VK Allergan Generika an Teva war 2015 und ein 8000 Seiten vertrag ( wo ich gerne wüsste was drin steht)


AUs 2 .und 3. ergibt sich für mich eine Logik seit Jahren


Das

a) Abbvie für Allergan Opioid bis 2015 haften muss laut den 8000 Seiten

b) wenn a) nicht greift - dann aber der Kaufpreis von 40,5 MRD auf ein Ebidtda mulitple bezogen war - was üblich ist

wenn das Ebidta aber so hoch war wegen illegalen Opiiodgewinnen..........könnte man nachträglich den illegalen Teil hearusrechnen


nur dann gäbe es eine Kaufpreisanpassung nach unten weil das Ebidta dann niedirger wäre


 

8682 Postings, 4889 Tage kbvlerWie tief Abbvie evtl drinhängt

 
  
    
27.07.22 01:19
https://de.wikipedia.org/wiki/Opioidkrise_in_den_Vereinigten_Staaten

Actavis Pharma war zum Opioid Hähepunkt in 2012 Nummer 2.....Opioid Auslieferungen weit vor teva oder Purdue  

851 Postings, 4521 Tage Investmenttrader_Li.TEVA Earnings Release

 
  
    
27.07.22 08:11
Ich denke das die Unterbewertung aufgrund der Unsicherheit der Opiodrechtsstreitigkeiten ziemlich schnell abgebaut wird.  

1202 Postings, 1526 Tage Synopticannouncing US opioids settlement

 
  
    
1
27.07.22 09:35
Teva Pharmaceutical Industries (NYSE: TEVA; TASE: TEVA) reported overnight that it had reached agreement on a settlement amounting to up to $4.35 billion of claims relating to its role in the opioids affair in the US. The ball is now in the court of the states, local governments, and Native American tribes, which need to confirm the agreement, which is meant to settle thousands of claims against the Israeli drug maker alleging that it promoted the use of opioid painkillers without warming of the risk of addiction to them. Immediately after the announcement of the agreement, Teva?s share price leapt 17% in after-hours trading to $8.31,

https://en.globes.co.il/en/...ds-settlement-1001419431#utm_source=RSS  

28906 Postings, 6334 Tage Terminator100Teva erzielt 4,35 Milliarden Dollar Opioid-Verglei

 
  
    
27.07.22 12:22
Wilmington, 27. Jul (Reuters) - Der weltgrößte Generikakonzern Teva will mit einem landesweiten Vergleichsvorschlag in Höhe von 4,35 Milliarden Dollar Tausende Opioid-Klagen in den USA beilegen. Teva sei "erfreut, eine landesweite grundsätzliche Einigung erzielt zu haben", teilte Konzernchef Kare Schultz am Dienstag mit. Der Generalstaatsanwalt von Iowa, Tom Miller, der die Verhandlungen für die Bundesstaaten führte, sprach von einem "weiteren wichtigen Schritt zur Bewältigung der Opioid-Krise". Das in Israel ansässige Unternehmen könnte nach eigenen Angaben über einen Zeitraum von 13 Jahren bis zu 3,7 Milliarden Dollar in bar auf den Tisch legen und das Medikament Naloxon zur Behandlung von Opioid-Überdosierungen im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen. Anstelle des Medikaments könnten die Bundesstaaten auch die Option zusätzlicher Barmittel in Höhe von 20 Prozent des Listenpreises des Medikaments ziehen. Teva zahle zudem etwa 100 Millionen Dollar an amerikanische Ureinwohnerstämme. Auch rund 300.000 Millionen Dollar an Anwaltskosten, die den Staaten, Kommunen und Stämmen entstanden sind, werden vom Unternehmen übernommen.
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

2572 Postings, 3287 Tage Bilderbergläuft

 
  
    
27.07.22 12:29
nach dem steilen Anstieg heute morgen zum Glück nur die Hälfte verkauft.
Der Rest bleibt bis 12? dabei.
 

851 Postings, 4521 Tage Investmenttrader_Li.Opiod Vergleich

 
  
    
27.07.22 13:04
Das Ergebnis ist mehr als gut, habe mit 15 Milliarden gerechnet. Habe vor kurzem noch überlegt aufzustocken =)  

Seite: Zurück 1 | ... | 169 | 170 |
| 172 | 173 | ... | 174  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben