TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 165 von 174
neuester Beitrag: 01.12.22 13:46
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4344
neuester Beitrag: 01.12.22 13:46 von: kbvler Leser gesamt: 1211083
davon Heute: 406
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... | 174  Weiter  

473 Postings, 894 Tage SukramanWas für eine Autikorrektur.

 
  
    
30.12.21 20:32

59 Postings, 337 Tage FugasiNRWLöschung

 
  
    
1
30.12.21 22:04

Moderation
Zeitpunkt: 31.12.21 08:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerManipulation?

 
  
    
31.12.21 10:00
30.12. JURY Urteil nachdem alle Börsen in anderen Ländern geschlossen hatten.........

heir die Stellungnahme von Teva ins deutsche übesetzt.

Teva-Erklärung nach New Yorker Geschworenenentscheidung im Opioid-Prozess
30. Dezember 2021
PARSIPPANY, N.J.--(BUSINESS WIRE)--Teva Pharmaceuticals, eine US-Tochtergesellschaft von Teva Pharmaceutical Industries, Ltd. (NYSE und TASE: TEVA), ist mit dem heutigen Ergebnis nicht einverstanden und wird sich auf eine rasche Berufung vorbereiten und weiterhin ein Fehlverfahren verfolgen.

In New York legten die Kläger keine Beweise für medizinisch unnötige Verschreibungen, verdächtige oder umgeleitete Bestellungen, keine Beweise für ein Überangebot der Beklagten - oder irgendeinen Hinweis darauf, welche Mengen angemessen waren - und keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem Verhalten von Teva, einschließlich seines Marketings, und einem Schaden für die Öffentlichkeit im Staat vor.

Vor der Beratung beantragte Teva einen Fehlprozess, der unter anderem auf der falschen Darstellung der von Teva in New York verkauften Opioidmenge durch den Staat um mehr als das 500-fache beruhte.

Teva konzentriert sich weiterhin darauf, den Zugang zu lebenswichtigen Medikamenten für Patienten zu verbessern, einschließlich Opioid-Medikamenten für zugelassene Indikationen. Am wichtigsten ist, dass das Unternehmen weiterhin eine nationale Einigung im besten Interesse der Patienten anstrebt.

Erst letzten Monat erließ ein Gericht in Kalifornien eine Entscheidung, in der festgestellt wurde, dass Teva in Orange County, Los Angeles County, Santa Clara County und der Stadt Oakland kein öffentliches Ärgernis verursacht hat und dass Teva keine falschen oder irreführenden Aussagen im Zusammenhang mit der Vermarktung verschreibungspflichtiger Opioide in Kalifornien gemacht hat.

Darüber hinaus hob der Oberste Gerichtshof von Oklahoma im vergangenen Monat ein früheres Urteil gegen einen Pharmahersteller auf und entschied, dass sich das Gesetz über öffentliche Belästigung in Oklahoma nicht auf die Herstellung, Vermarktung und den Verkauf von verschreibungspflichtigen Opioiden erstreckt.  

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerMeine Meinung

 
  
    
31.12.21 10:13
DIe nette Afroamerikanische Dame möchte Senaotrin von New York werden und braucht "Erfolge"

Gestern wurde ein Jury trial gemacht , das einem Schauprozess ähntelte - Der Staatsnanwalt erzählt Sachen über angebliche Statistiken die nicht stimmen.

Tevas EInspruch vor Juryberatung wurde vertagt und nicht darauf eingegangen.

Es ging auch um die Teva Tochter Cephalon.........weil Allergan bis 2016 hat New York schon 200 Mio von Abbvie erhalten, also hat Teva keine Opioid Haftung in New york mehr für Allergan Produkte von 1999-2016, sondern nur 2016 bis 2019

Teva war it JJ, Allergan/Abbvie aus den Verhandlungen ausgestiegen mit New York.

Das ist jetzt die Rache um Druck zu machen.


Kare Schulz und das Managment handeln vollkommen richtig.

Man will nicht den Fehler machen von Oklahoma.

DOrt hat man in Vergleichen recht viel Geld bezahlt ( gemessen an EInwohnerzahl/Betroffenen) und nachher hat der Oberste Gerichtshof

eine "negliance" verneint.......nur trotzdem gelten die "settlements" welche davor ausgehandelt wurden


Hier will New York Druck aufbauen um Teva zurück an den Verhandlungstisch zu bekommen für einen Vergleich bevor der Oberste Gerichtshf dort wie in Oklahoma oder Kalifornien die "negliance" verneint.

Und selbst wenn es Laettia James schafft "nur" 150 bis 300 Mio von Teva über Vergleich zu bekommen

FÜr Sie super zu verkaufen - sagen betroffene - zu wenig - kann sie immer noch auf das "mistrial" sich beziehen, das dann New York gar ncihts gesehen hätte.


Merkwürdig - zwischen den Jahren und schnell schnell weil Texas kommen auch die nächsten 8 WOchen Opioid Entscheidungen

Obendrauf wissen die New YOrker auch , das Teva 1 mrd mehr cash jetzt hat von den neuen Bonds  

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerSenatorin Bewerbung?

 
  
    
2
31.12.21 10:26
https://ag.ny.gov/press-release/2021/...orious-new-yorks-opioid-trial

Da steht wie viel welche Pharma bis jetzt bezahlt hat an New York.

Da kann Teva keine 500 Mio zahlen (auch weil Allergan bis 2016 schon abgegolten ist.)

Zur Info.....Teva hat die Genericsparte von Actavis/allergan gekauft - das Restunternehmen hat Abbvie gekauft.

Deshalb ist Abbvie für Schöden Genericprodukte Allergan/Acatvis haftbar oder müsste vom 40 mrd Kauf Teva Geld zurück zahlen.

Daher finde ich lustig, das ABBvie/allergan 200 Mio zahlt und Frau James bekannt gibt...die werden nie wieder Opioide verkaufen........


logisch werden sie das nicht.....machen sie ja seit 2016 schon nicht, weil dort die Generika Opioide an Teva gingen

 

498 Postings, 3192 Tage 308winLege mich mal...

 
  
    
03.01.22 15:18
auf die Lauer. Heute steppt der Bär, da könnte
es freilich Sinn machen den Bestand mit Zukauf
noch mal zu verbilligen. Lieber den Spatz in der
Hand als die Taube auf dem Dach.

Liebe Neujahrsgrüsse
308win  

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerWirklich unwichtig?

 
  
    
2
04.01.22 15:20
das man auf FInanzseiten - auch in USA nichts dazu liest?


"Neuer Deutschland-Chef bei Teva: Das passiert am Standort ...https://www.schwaebische.de › landkreis › alb-donau-kreis
07.08.2021 — Burkhardt ist also auch Chef von Ratiopharm, der Ulmer Teva-Tochter. ... der Genesis genannten neuen Biotech-Anlage ist bereits fertig."


geplant waren 500 mio investment.....meist sind aber die Baukosten nachher höher


Die neue ANlage ist "bezahlt"......sprich das hat Kare die letzten 4 Jahre auch gestemmt!

 

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerSoap Opera

 
  
    
2
05.01.22 17:10
https://apnews.com/article/...pioids-3e3da8895c18f9e8a63c104bfe3e0845

Mal lesen Kollegen.

Nevada will jetzt doch dem Vergleich beitreten JJ ect.....wollte der dortige Bundesstaatsnawlt erstmal nicht, weil er mehr raus holen wollte.


Jett gab s es aber diverse Richterentscheidungen Purdue.......

zum Beispiel oberste Instanz das Säckler nicht privat 4 mrd deal machen kann um dafür nicht privat belangt zu werden ( Was für mich logisch ist, weil sonst könnte jeder Reiche sich im Strafverfahren Tod oder Totschlag ect frei kaufen)


Da nun Nevada wohl weniger Purdue Geld bekommt ( steht so nicht im Aritkel nur "delay" nur wenn die 4 MRD Privatsäckler aus dem Vergleich nicht rechtens sind - gibt es das geld - diesen Part auch nicht)

will er sich nun dem Vergleich anschliessen


 

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerWer will viel Geld Für "Opioid"?

 
  
    
1
09.01.22 15:38
Wahlen 2022 in USA

"In folgenden 34 Bundesstaaten soll je ein Senator gewählt werden: Alabama, Alaska, Arizona, Arkansas, Colorado, Connecticut, Florida, Georgia, Hawaii, Idaho, Illinois, Indiana, Iowa, Kalifornien, Kansas, Kentucky, Louisiana, Maryland, Missouri, Nevada, New Hampshire, New York, North Carolina, North Dakota, Ohio, Oklahoma, Oregon, Pennsylvania, South Carolina, South Dakota, Utah, Vermont, Washington und Wisconsin.

EInfluss auf Verhandlungen?  

1317 Postings, 474 Tage DividendenperleBeitrag aus The Motley Fool

 
  
    
1
10.01.22 14:58
Teva Pharmaceutical Industries

Meine zweitgrößte Position ist derzeit der Marken- und Generikahersteller Teva Pharmaceutical Industries (WKN: 883035). Teva ist seit über vier Jahren ein fester Bestandteil meines Portfolios, aber ich habe im Laufe der Zeit sehr oft nachgekauft.

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass bei Teva alles rundgelaufen ist. Das Unternehmen hat fünf wirklich harte Jahre hinter sich gebracht. Es hat Bestechungsvorwürfe beigelegt, seine Dividende gestrichen, den Generikahersteller Actavis völlig überbezahlt und sieht sich wegen seiner angeblichen Rolle in der Opioid-Krise mit einer Vielzahl von Rechtsstreitigkeiten konfrontiert. Letzteres hat Teva im Jahr 2021 wirklich stark belastet.

Aber der Kauf von Turnaround-Kandidaten hat mich schon immer gereizt ? und ich erachte Teva als eine Turnaround-Geschichte, die letztendlich glänzen wird.

Das Wichtigste für Teva ist, dass CEO Kare Schultz am Ruder bleibt. Schultz ist ein Turnaround-Spezialist, der vor etwas mehr als vier Jahren eingestellt wurde. Seit seiner Übernahme hat er dazu beigetragen, die Ausgaben in Milliardenhöhe zu senken, nicht zum Kerngeschäft gehörende Vermögenswerte zu veräußern und die Nettoverschuldung des Unternehmens von über 34 Mrd. US-Dollar auf 22 Mrd. US-Dollar zu reduzieren.

Schultz wird wahrscheinlich auch eine Schlüsselrolle bei der Lösung der rechtlichen Probleme von Teva spielen. Da Barmittel für ein Unternehmen, das sich auf die Rückzahlung seiner Schulden konzentriert, sehr wichtig sind, könnte Schultz einen groß angelegten Deal aushandeln, um kostenlose oder ermäßigte Medikamente anzubieten.

Darüber hinaus hat Teva Anfang November einen Opioid-Prozess in Kalifornien gewonnen, was bedeutet, dass die Haftung des Unternehmens nicht annähernd so hoch ist, wie die Wall Street befürchtet hatte. Angesichts des günstigen Preises der Teva-Aktie, der das Dreifache des voraussichtlichen Gewinns beträgt, sehe ich rosige Zeiten voraus.




Quelle: https://www.fool.de/2022/01/09/...n-aktien-in-meinem-depot-fuer-2022/
 

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerWetten, das JJ keine 5% heute verliert

 
  
    
24.01.22 05:31
https://apnews.com/article/...oncord-c5935bb73c7fb0b61fb185c2d5051868


Das ist halt der Unterschied in Finanzmedien

Meine Meinung - da man auch nichts aus Texa mehr in google findet, wo Teva trail im Januar was passieren sollte......

Das wird politisch gezogen!

Ende Februar ist das Geld alle in US, wenn nicht die Schuldengrenze endlich erhöht wird

UND

am 08.November 22 sind US Wahlen .........da kann schnell die knappe Mehrheit von Joe Biden kippen....speziell wo im Moment schon 50 zu 50 ist und Vizepräsidentin das Zünglein an der Waage

Verlieren die Demokraten nur 1 Sitz - sind die Reps am Drücker in der Kammer

 

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerOpioid gegenmittel

 
  
    
06.02.22 07:15
https://www.fiercepharma.com/pharma/...-narcan-still-likely-to-thrive

Nalaxone........und Teva hat es auch

https://www.theguardian.com/us-news/2022/feb/02/...cet-stanford-study

Die Zeit zeigt.......nett die Pharma verantwortlich zu machen und viele Leute glauben es in USA


Doch woher kommt der Anstieg in der Covid Pandemie?

WO die Pharma s schon seit über 3 Jahren mit tausenden von Anklagen überzgen sind.


Als wenn ein angeklagter bankräuber erade noch mehr Banken überfallen würde......nicht glaubhaft  

9006 Postings, 4954 Tage kbvler09.02. Zahlen

 
  
    
1
06.02.22 09:25
Meine Erwartung:

Umsatz 4,3?? MRD auch wegen starken DOllar , welche bei Umrechnungskurs in DOllar weniger Umsatz bringt

Ergebnis - sehr schwer zu schätzen.

OHNE die Anleihengeschichte würde ich von 0,30 bis 0,40 ausgehen, aber die Kosten für die ANleihenemmission und die Kosten für

Rückzahlung über Preis der alten Anleihen kann schnell über 200 Mio ausmachen und 200 Mio sind nach Steuern rund 0,15

deshalb erwarte ich mit Anleiheneinflus irgendwo 0 bis 0,20 DOllar EPS  

473 Postings, 894 Tage SukramanSo

 
  
    
06.02.22 16:34
wenig? Da lohnt es ja nicht investiert zu sein. Alles unter 0,50 ist eine Katastrophe und führt zum Abverkauf.  

473 Postings, 894 Tage SukramanLesen

 
  
    
06.02.22 16:50
bildet. 0,10 ist gut.  

9006 Postings, 4954 Tage kbvlernews und reuters CO bringt es nicht...bs jetzt

 
  
    
2
07.02.22 18:09
EInigung mit texas


Texas.....republikaner....Kalifonrien von ANfang November=Demokraten



Texas 29 Mio EInwohner!!!!

150 Mio cash auf 15 !!! Jahre verteilt

und 73 Mio in nasal spray auf 10 Jahre verteilt


die Vergeliche werden immer günsitger pro mio einwohner  


https://ir.tevapharm.com/news-and-events/...lated-Claims/default.aspx  

1317 Postings, 474 Tage DividendenperleTeva absolut unterbewertet

 
  
    
2
07.02.22 18:12

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerSukra du witzbold

 
  
    
1
07.02.22 18:12
oder due liest nicht richtig Postings

"wenig? Da lohnt es ja nicht investiert zu sein. Alles unter 0,50 ist eine Katastrophe und führt zum Abverkauf. "

Teva hatte schon über 0,50 die ersten 9 Monate


es war von Q4 die Rede


und wenn du 0,50 Quartalsgewinn MINDESTENS erwartest, weil sonst eine 8,5 Aktien abverkauft wird........

naja 2 Dollar Jahresgewinn und 8,50 Bärsenkurs?!?!?!  

1317 Postings, 474 Tage DividendenperleBuffett hält an Teva fest, warum wohl?

 
  
    
1
07.02.22 18:30

333 Postings, 2555 Tage MineonOpiod: Einigung mit Texas

 
  
    
08.02.22 11:24
150Millionen in cash und 75 Millionen in Form von Narcan. Cash über 15 Jahre gestreckt, Narcan über 10 Jahre.
Auf USA grob hochgerechnet sind das 2,25 Milliarden $. Bin gespannt wie der Markt das aufnehmen wird.
 

473 Postings, 894 Tage SukramanEinen

 
  
    
08.02.22 11:58
Kurszuwachs hatte ich gestern erwartet. Habe dazu gekauft. Durchschnittskurs in etwa wie im Moment. Die Daumen drücken. Spätestens Morgen ist es klar, ob ich mich verzockt habe. Erwarte heute schon einen Anstieg. Zahlen werden wohl nicht so gut werden, denn sonst hätten wir schon Bewegung. Sell on good news geht hier nicht, da wir den Boden wohl erreicht haben. Ein Starinvestor hatte damals Bausch und verteidigte Bausch, der andere war ablehnend. Dann hat ersterer verkauft und letzterer gekauft und es drehte. Da ärgert sich ersterer und ich mich auch bis heute. Sieht ähnlich aus mit Teva.  

473 Postings, 894 Tage SukramanKein

 
  
    
08.02.22 17:30

473 Postings, 894 Tage SukramanDrücken

 
  
    
08.02.22 17:40
heute etwas, damit es morgen nicht zu hoch geht? Volumen ist nichts. Aber meine SGL dümpeln auch und die Gazprom, na ja ... das kann böse in die Hose gehen. Ich bin irgendwie zu alt für das Geschäft.
 

473 Postings, 894 Tage SukramanMorgen

 
  
    
08.02.22 21:44
13 Uhr. Bei Cohu stehen ebenfalls Zahlen an und die geht bei niedrigen Umsätzen hoch. Hm. Wenn die dann sagen ... der zockt nur.  

9006 Postings, 4954 Tage kbvlerZahlen werden gut ABER

 
  
    
09.02.22 12:15
werden vom Markt nicht gut aufgenommen unter Umständen.

1. Factset hat ein estimated Q4 result von 0,73 DOllar.

a) viele haben das wie marcetscreener als EPS hinterlegt - Schwachsinn - NON GAAP ist der Wert bei Factset.

b) 0,73 ist sehr ambitioniert auch als Non GAAP.....so viel hatte Teva noch nie unter Schultz.....und auch Teva hat Covid einfluss

  wie hähere Transportkosten, Lieferketten ect.....vlt nicht viele.......aber keine? denn 0,73 müsste es perfekt laufen

2. Die ANleihen im November haben ausserplanmässig Geld gekostet, was wohl das EPS beeinflussen wird

a) Dafür ist 2023 kein Damoklesschwert mehr bie den ANleihen, weil Teva war es nicht möglich alles zu zahlen in 2021 bis 2023 aus dem
  FCF

b) Zukunft positiv , da ANleihen "erledigt" und Lichtblick mit Texas


ERGO......Teva war schon mehrfach über 10 Dollar NACH Opioid Bekanntgabe und hatte schlechtere Kennzahlen

und weniger geregelt bei Opiod

mehr Schulden

Anleihedamklesschwert......

also nciht logisch das Teva lange unter 10 DOllar sprich 11 MRD markecap bleibt  

Seite: Zurück 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... | 174  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben