UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1843
neuester Beitrag: 10.07.20 02:33
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 46059
neuester Beitrag: 10.07.20 02:33 von: DerLaie Leser gesamt: 6458351
davon Heute: 403
bewertet mit 39 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1841 | 1842 | 1843 | 1843  Weiter  

93 Postings, 3665 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
39
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1841 | 1842 | 1843 | 1843  Weiter  
46033 Postings ausgeblendet.

2536 Postings, 4608 Tage DerLaie@ DK

 
  
    
06.07.20 17:29
Die Mitverantwortung des AR...  

3393 Postings, 1367 Tage And123Huhu

 
  
    
06.07.20 22:46
Na?

Wo wird der Aktienkurs stehen bei rd. 450mEUR EBITDA ohne OU Americas?

Aktuell wird K+S ja in puncto EBITDA mit ca Faktor 2 bewertet

Und beim Gewinn? :/  

3393 Postings, 1367 Tage And123Huhu

 
  
    
07.07.20 15:07
Gramusel
Anderbruegge
TimTom
?  

156 Postings, 71 Tage GramuselNa, spricht niemand mehr mit dir AND123

 
  
    
07.07.20 18:31
na gut, dann will ich mich mal zu einer Antwort bequemen.

Bin zwar kein Prophet, aber ich denke auf jeden Fall höher als heute :-))  

1029 Postings, 894 Tage timtom1011Heute call Schein verkauft

 
  
    
07.07.20 21:15
50% Gewinn 2 Tage.  

3393 Postings, 1367 Tage And123Huhu

 
  
    
07.07.20 21:31
Da sind ja die X-perten!

Hammer. Thx for sharing ur knowledge  

758 Postings, 238 Tage Barracuda7Löschung

 
  
    
1
08.07.20 00:24

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 12:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

3393 Postings, 1367 Tage And123Barracuda

 
  
    
1
08.07.20 06:52
Die schauen halt in die Glaskugel und nutzen wahrscheinlich noch nichtmal simpelste Multiples zur Indikation

;-)

Mach dem Motto: ?Blick auf das Chart. Ist gefallen. Muss wieder steigen. Invest.?  

156 Postings, 71 Tage GramuselJa, der Chart sieht gut aus

 
  
    
1
08.07.20 07:54
seid dem März-Tief. Mehrere mittelfristige Abwärtstrends durchbrochen. Und im Gegensatz zu Barracuda, der hier bei K+S ein Vermögen verloren hat und es nun partout im "Short-Modus" zurückholen will, muss ich gar nichts zurückholen :-))    Wirecard EK 93 Euro    VK 101 und 97,5  

dazu noch ein kleiner Zock nach dem tiefen Fall, bin sehr zufrieden :-))  

3393 Postings, 1367 Tage And123OU Americas

 
  
    
08.07.20 09:33
10/11. Dez 2019: Ad Hoc Verkündung Zum Verkauf

Seitdem­ keine Neuigkeite­n!

Zum Vergleich:­ bei Thyssen standen nach 3M die Bieter fest und erste Preisideen­

Naja... Das nächste Lohr?sche Luftschlos­s....  

3393 Postings, 1367 Tage And123Kali Konflikt

 
  
    
08.07.20 09:34
? Der Kali-Konflikt kocht hoch - eine Chronologie der Ereignisse?

https://www.mt.de/lokales/minden/...ogie-der-Ereignisse-22820283.html  

428 Postings, 454 Tage AnderbrueggeLöschung

 
  
    
08.07.20 09:40

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

758 Postings, 238 Tage Barracuda7Löschung

 
  
    
08.07.20 13:04

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 13:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

5416 Postings, 5499 Tage thefan1Update

 
  
    
2
08.07.20 15:17
3 Jul 2020 WorldQuant 1,07%
2 Jul 2020 WorldQuant 1,11%
1 Jul 2020 WorldQuant 1,03%

P.s. Ich habe And123 ausgeblendet. Ist mir zu blöde.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

758 Postings, 238 Tage Barracuda7Löschung

 
  
    
08.07.20 15:28

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.07.20 13:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

242 Postings, 5041 Tage ThomasZuernDer Aktienkurs fiel heute auf 5,61 ?

 
  
    
09.07.20 12:41
-----betrieblich-operativ befindet sich das Unternehmen in der Gewinnzone. Es sind lediglich die
unsicheren Fakten aus dem neutralen Bereich, die eventuell Rückstellungen und Wertberichtigungen
verursachen.  Wenn die FED die USA mit Geld überversorgt hat, weshalb findet sich in Nordamerika
derzeit kein Käufer für das Kanada-Geschäft?  

3393 Postings, 1367 Tage And123Thomas

 
  
    
1
09.07.20 12:57
Gewinnzone 2020? Bin gespannt.

Neben dem Gewinn:

Ein Breakeven des FCF würde mich ja fast aus dem Häuschen springen lassen

-> OU Americas .... tja... entweder läuft alles sehr sehr ruhig hinter verschlossener Tür oder es ist das nächste Luftschloss von Hrn Lohr.

Ähnlich wie hier:

K+S sucht schützenden Großaktionär

?K+S sucht zur Stabilisierung des Unternehmens nach einem Großaktionär. "Wir führen dazu Gespräche", sagte der neue K+S-Chef Burkhard Lohr der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Als sogenannter Ankeraktionär kämen insbesondere "langfristig denkende Investoren" infrage, die nicht aus der Branche stammten und auch keine Kunden von K+S seien.?


https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...sh-drama-a-1147740.html  

2536 Postings, 4608 Tage DerLaie@ThomasZuern

 
  
    
4
09.07.20 13:31
"... betrieblich-operativ befindet sich das Unternehmen in der Gewinnzone... Es sind lediglich die
unsicheren Fakten aus dem neutralen Bereich"

Das habe Sie aber charmant formuliert.

o Qualitätsprobleme in Canada
o Umweltprobleme in Deutschland
o Absatzeinbruch in Europa seit über 10 Jahren
o Ausuferende Produktionskosten in Deutschland
o Sich verschlechternde Kennziffern seit Jahren, die das Management nicht in den Griff bekommt
o Exorbitante Verschuldung, welche nunmehr den Vorstand/AR zwingt das US Geschäft zu verkaufen (aber nun zum denkbar
  ungünstigsten  Zeitpunkt, nachdem genau dies der Vorstand immer aus strategischen Gründen - die für mich nicht nachvollziehbar waren -
  verweigert hatte)
o FK in Höhe von 6,1 Mrd Euro (per 31.12.2019),
o Immer wieder Produktionsunterbrechungen in Deutschland,
o Prognosen deren Halbwertzeit nur noch wenige Wochen bestehen,
o ein Kalipreis der sich nicht wirklich erholt und weit von dem entfernt ist, als das GO für Canada erteilt wurde,
0 usw... usw...
= In der Folge ein Kurs der von rd. 90 Euro auf um die 6 Euro gefallen ist!

Wie haben Sie das doch gleich bezeichnet: "Es sind lediglich die unsicheren Fakten aus dem neutralen Bereich" - Na dann ist ja alles bestens...

Wie immer meine pers. Meinung.  

2536 Postings, 4608 Tage DerLaieFakten vs. Kurs

 
  
    
09.07.20 13:39
"... Es sind lediglich die unsicheren Fakten aus dem neutralen Bereich,.." (Quelle: ThomasZuern, s.o.)

 
Angehängte Grafik:
screenshot_(998).png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_(998).png

428 Postings, 454 Tage AnderbrueggeAch Laie

 
  
    
1
09.07.20 14:31
alles längst eingepreist !!  

242 Postings, 5041 Tage ThomasZuernDer Laie hat geschildert, dass das Fremdkapital

 
  
    
09.07.20 16:47
bei 6,1 Milliarden ? läge.  Die Benennung dieses hohen Betrages ist unfair, da jeder Produktionsbetrieb
"Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen " sowie "Erhaltene Anzahlungen" hat.  Die Aufnahme dieser Verbindlichkeiten ist notwendig, um die Förderung von Kali und Salzen zu vollziehen.  Von dem obigen Betrag müssen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie die gewährten Lieferantenkredite abgezogen werden.  Dann ist das Fremdkapital deutlich geringer.  

2536 Postings, 4608 Tage DerLaie@ ThoamsZuern

 
  
    
09.07.20 18:42
Dann schauen Sie sich doch einmal diese Kennzahlen an:

 
Angehängte Grafik:
screenshot_(999).png (verkleinert auf 88%) vergrößern
screenshot_(999).png

3393 Postings, 1367 Tage And123Genial

 
  
    
09.07.20 21:43
"Der Wert des Unternehme­ns solle gesteigert­ werden. Der derzeitige­ Aktienkurs­ von etwa 22 Euro spiegele ihn nicht annähernd wider. Lohr, bislang Finanzchef­ bei K+S, hat den glücklosen­ Norbert Steiner als CEO bei K+S abgelöst."­

?Den Nachweis, dass K+S mehr wert sei als 41 Euro pro Aktie, ist das K+S Management­ schuldig geblieben.­ K+S Chef Norbert Steiner musste deshalb seinen Job an Lohr übergeben."

https://m.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...ma-a-1147740.html  

2536 Postings, 4608 Tage DerLaie@ ThomasZuern

 
  
    
10.07.20 02:30

"... Der Laie hat geschildert, dass das Fremdkapital bei 6,1 Milliarden ? läge.  Die Benennung dieses hohen Betrages ist unfair, da jeder Produktionsbetrieb"Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen " sowie "Erhaltene Anzahlungen" hat.  Die Aufnahme dieser Verbindlichkeiten ist notwendig, um die Förderung von Kali und Salzen zu vollziehen.  Von dem obigen Betrag müssen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie die gewährten Lieferantenkredite abgezogen werden.  Dann ist das Fremdkapital deutlich geringer..."

Vielen Dank für Ihre Anregungen. Ich habe mir erlaubt die von Ihnen genannten Relationen einmal darzustellen, da ich davon ausgehe, dass nicht allen Mitlesern diese Relationen transparent sind.

1.) Da wäre zunächst festzustellen, dass der Umsatz im Referenzzeitraum um 18,5% eingebrochen ist, während die Forderungen aus L & L um 23,7 % reduziert wurden.
Ich würde daraus schließen, dass das Forderungs-Management angehalten wurde, ausstehende Forderungen aus L & L zügig zu vereinnahmen, um möglichst schnell Cash zu erhalten. Ich glaube mich zu erinnern, dass man dafür den Ausdruck 'Forderungsmanagement' benutzt.
Die Tatsache, dass die Verbindlichkeiten aus L & L um 52,8 % reduziert wurden, sieht für mich danach aus, dass die 'Buchhaltung' bemüht ist, einerseits möglichst viel Cash zu vereinnahmen und andererseits die Verbindlichkeiten aus L & L deutlich zu reduzieren.
Was glauben Sie ThomasZuern, ist das nicht Ausdruck einer angespannten Liquidität?

2.) Ihrem Ansatz entsprechend habe ich das FK um die Position Forderungen aus L & L reduziert und habe - übrigens nicht zu meiner Verwunderung - festgestellt, dass das FK um satte 172 % gestiegen ist.

Zu behaupten, das FK sei dadurch deutlich geringer, halte ich allerdings für nicht haltbar; allerdings ist Pkt. 1) vor diesem Hintergrund nachvollziehbar. Ebenso wie die Tatsache, das K+S nun dringend das US Geschäft versilbern will oder sollte ich schreiben muss?
Aber dies ist nur meine Sichtweise und ich bin ja nur 'DerLaie' in diesem Forum.

Nachfolgendes Zahlen habe ich den GB-ten 2010 und 2019 entnommen:


 
Angehängte Grafik:
screenshot_(1000).png
screenshot_(1000).png

2536 Postings, 4608 Tage DerLaieP.S.

 
  
    
10.07.20 02:33
Über die Uhrzeit dieses Beitrags nicht wundern, die Zeitverschiebung hat es ermöglicht gemacht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1841 | 1842 | 1843 | 1843  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben