Mal kein ! süßer Börsengang,eher mit bitterem...

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 05.02.10 09:00
eröffnet am: 04.05.07 07:51 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 114
neuester Beitrag: 05.02.10 09:00 von: Peddy1978 Leser gesamt: 34811
davon Heute: 7
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Mal kein ! süßer Börsengang,eher mit bitterem...

 
  
    
7
04.05.07 07:51
Beigeschmack.

?uro am Sonntag (siehe Ausgabe vom 29.04.07) und Ich raten von der Zeichnung ab.
Da die Bewertung einfach nicht gerechtfertigt und völlig überzogen ist.
(Neuer Markt läßt grüßen).

Lieber Vorsicht statt Nachsicht.

News - 04.05.07 00:12
euro adhoc: CompuGROUP Holding AG (deutsch)

euro adhoc: Finanzierung, Aktienemissionen (IPO) / CompuGROUP Holding AG legt Platzierungspreis auf Euro 18 pro Aktie fest



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

03.05.2007

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG:

CompuGROUP Holding AG legt Platzierungspreis auf Euro 18 pro Aktie fest

Die CompuGROUP Holding AG hat heute zusammen mit den abgebenden Aktionären sowie den Joint Bookrunners Deutsche Bank Aktiengesellschaft und Lehman Brothers International (Europe) den Platzierungspreis für die im Rahmen des Börsengangs angebotenen bis zu 16.554.940 Aktien (einschließlich eventueller Mehrzuteilungen von bis zu 2.159.340 Aktien) auf Euro 18 je Aktie festgelegt.

Das Angebot bestand aus 7.340.600 Aktien aus einer vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossenen Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht sowie bis zu 7.055.000 Aktien aus dem Eigentum abgebender Aktionäre (zuzüglich bis zu 2.159.340 Aktien aus dem Eigentum einzelner abgebender Aktionäre im Hinblick auf eine eventuelle Mehrzuteilung).

Das gesamte Platzierungsvolumen (einschließlich einer eventuellen Mehrzuteilung) beträgt rund Euro 298 Millionen. Der CompuGROUP Holding AG fließt aus der Kapitalerhöhung um 7.340.600 Aktien ein Nettoemissionserlös in Höhe von rund 125 Millionen Euro zu. Der Anteil des Streubesitzes wird bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option bei rund 33 Prozent liegen.

Der Vorstand

CompuGROUP Holding AG Maria Trost 21 56070 Koblenz

Zulassung: Amtlicher Markt (Prime Standard) Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE0005437305 WKN: 543730 Börsenkürzel: COP

Kontakt:

CompuGROUP Holding AG Ralf Glass Maria Trost 21 56070 Koblenz Telefon: +49 (0) 261 8000 0 Telefax: +49 (0) 261 8000 1166 E-Mail: investor@compugroup.com

Diese Mitteilung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Hierin erwähnte Wertpapiere der CompuGROUP Holding AG sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des US Securities Act of 1933 in der derzeit gültigen Fassung ('US Securities Act') oder den Gesetzen des jeweiligen Bundesstaates registriert und dürfen daher nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn sie werden gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des US Securities Act oder den Gesetzen des jeweiligen Bundesstaates oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht Gegenstand dieser Gesetze ist, angeboten und verkauft. Weder die CompuGROUP Holding AG noch einer der abgebenden Aktionäre beabsichtigt, das Angebot oder einen Teil davon in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

Diese Mitteilung dient Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der CompuGROUP Holding AG dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf der Basis des veröffentlichten und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hinterlegtem Wertpapierprospektes (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der CompuGROUP Holding AG sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospektes erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Deutsche Bank Aktiengesellschaft, Große Gallusstraße 10 - 14, 60311 Frankfurt am Main oder bei Lehman Brothers International (Europe), Rathenauplatz 1, 60313 Frankfurt am Main oder auf der Webseite der CompuGROUP Holding AG kostenfrei erhältlich.

Diese Mitteilung ist nur gerichtet an: (I) Personen außerhalb des Vereinigten Königreichs oder (II) investment professionals im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die 'Order') oder (III) high net worth companies und andere Personen die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order, erfasst sind und an die sie rechtmäßig gerichtet werden kann (alle solche Personen im folgenden 'Relevante Personen' genannt). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht aufgrund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen. Stabilisierung / Verordnung (EC) 2273/2003 und FSA.

This communication does not constitute an offer of securities for sale into the United States. The securities of CompuGROUP Holding AG described herein have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (the 'Securities Act'), or the laws of any State, and may not be offered or sold within the United States, except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable State laws. Neither CompuGROUP Holding AG nor any selling shareholder intends to register any portion of the offering in the United States or conduct a public offering of securities in the United States.

The information contained herein serves information purposes and does not constitute any offer for sale or subscription of or solicitation or invitation of any offer to buy or subscribe for securities of CompuGROUP Holding AG. The offer is being made solely by means of, and on the basis of, the published securities prospectus (including any amendments thereto, if any) submitted to the Federal Financial Supervisory Authority. An investment decision regarding the publicly offered securities of CompuGROUP Holding AG should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from Deutsche Bank AG, Große Gallusstraße 10 - 14, 60311 Frankfurt am Main or Lehman Brothers International (Europe), Rathenauplatz 1, 60313 Frankfurt am Main or on the CompuGROUP Holding AG website.

This communication is directed only at (I) persons who are outside the United Kingdom or (II) investment professionals falling within article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (as amended) (the 'Order') or (III) high net worth companies and other persons to whom it may lawfully be committed falling within article 49(2)(a) to (d) ('high net worth companies, unincorporated associations etc.') of the Order (all such persons together being referred to as 'Relevant Persons'). Any person who is not a Relevant Person must not act or rely on this communication or any of its contents. Any investment or investment activity to which this communication relates is available only to Relevant Persons and will be engaged in only with Relevant Persons. Stabilization / Regulation (EC) 2273/2003 and FSA.

-----------------------

FK1 29935v1

Rückfragehinweis: Ralf Glass IR Tel.: +49 (0)261 8000 0 E-Mail: investor@compugroup.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 03.05.2007 23:36:00

--------------------------------------------------

Emittent: CompuGROUP Holding AG Maria Trost 21 D-56070 Koblenz Telefon: +49 (0)261 80 00-0 Email: holding@compugroup.com WWW: http://www.compugroup.com Branche: Software ISIN: DE0005437305 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Zulassung beantragt: Amtlicher Markt: Frankfurter Wertpapierbörse Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
COMPUGROUP HOLDING AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N. 18,00 +2,86% Stuttgart
 

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78FOCUS-MONEY - CompuGROUP nicht zeichnen

 
  
    
1
04.05.07 07:53
FOCUS-MONEY - CompuGROUP nicht zeichnen  

13:30 03.05.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" empfehlen die Aktie von CompuGROUP (ISIN DE0005437305/ WKN 543730) nicht zu zeichnen.

Das Unternehmen programmiere Software zur Verwaltung und Abrechnung in Kliniken und Arztpraxen. Bislang mit Erfolg. Der Umsatz habe sich in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht. Der Gewinn habe von 5,2 Mio. Euro im Jahr 2002 auf 11,4 Mio. Euro in 2006 zugelegt. Die Nettogewinnspanne belaufe sich auf 8 Prozent.

Ein Wechsel vom Freiverkehr in den Prime Standard und eine Kapitalerhöhung sollten nun einen Erlös von bis zu 400 Mio. Euro einbringen. Die Altaktionäre würden etwa die Hälfte davon kassieren. Mit dem Rest solle das Geschäft im Ausland wachsen. Bisher kämen vier Fünftel der Umsätze aus Deutschland und man erwarte hier keine allzu großen Steigerungen mehr.

Wie die Experten berichten würden, erscheine der angestrebte Emissionserlös reichlich ambitioniert. Beim aktuellen Kurs von 17 Euro besitze die Aktie ein KGV von 65. Das sei Unsinn. Selbst wenn der Gewinn in diesem Jahr um 50 Prozent zulegen sollte und Investoren das 50-fache des Gewinns zahlen wollten, wäre allenfalls ein Kurs von 16 Euro gerechtfertigt. Nach Erachten der Experten erscheine ein Kurs von 8 Euro durchaus realistischer.

Da die Wachstumsaussichten von CompuGROUP eher bescheiden erscheinen, raten die Experten von "FOCUS-MONEY" die Aktie nicht zu zeichnen. (Ausgabe 19) (03.05.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Geldanlage-Brief - CompuGROUP nicht zeichnen

 
  
    
04.05.07 07:54
Geldanlage-Brief - CompuGROUP nicht zeichnen  

12:00 03.05.07  

Harthausen (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Geldanlage-Brief" raten von einer Zeichnung der CompuGROUP-Aktie (ISIN DE0005437305/ WKN 543730) ab.

Die Geschichte des Unternehmens beginne vor zwanzig Jahren. Frank Gotthardt, Gründer und heutiger CEO von CompuGROUP, entwickle für Zahnärzte eine Software zur Praxisverwaltung - mit Erfolg. Seine Software gelte heute als Branchenstandard. Mit ihr sei das kleine Start Up zu einer mehr als fünfzig Töchter zählenden Holding, vertreten in neun Ländern, herangewachsen. Auf der Kundenliste finde man europaweit 92.000 Praxen, Krankenhäuser, Krankenversicherungen und auch Pharmakonzerne, wobei die Praxissoftware-Sparte Integrated Health Provider Services (HPS) bis heute CompuGROUPs wichtigste Einnahmequelle geblieben sei; sie stehe für sechzig Prozent der Umsätze.

Doch das sei nicht alles, was man von CompuGROUP wissen sollte. Neben HPS beackere das 1.500 Mitarbeiter starke Unternehmen zwei weitere Felder. Im Bereich Health Connectivity Services (HCS) würden CompuGROUPs Programme prüfen, ob ein Medikament beim Patienten mit anderen Medikamenten harmoniere: I-Fox heiße die Anwendung, die Ärzten Medikamente vorschlage und für die das Unternehmen Tantiemen kassiere.

Dritte Säule würden die Electronic Patient Services (EPS) mit dem Hauptprodukt und Hoffnungsträger Vita-X bilden. Vita-X sei eine digitale, webbasierte Patienten-Akte, in der von "A" wie Arzneien bis "O" wie Operationen sämtliche Behandlungen von Patienten lebenslang gespeichert würden, wobei die Informationshoheit beim Patienten liege. Das Angebot solle im nächsten Jahr bei mit CompuGROUP-Software arbeitenden Ärzten flächendeckend verfügbar sein. Gotthardts Hoffnung: Eine Million Patienten, die Monat für Monat 5 Euro für die Akte zahlen würden.

Das Wichtigste für einen als Anleger: Bei CompuGROUP habe man es mit einem aggressiv auftretenden Unternehmen zu tun: Die Koblenzer hätten in den vergangenen 15 Monaten 15 Übernahmen getätigt. Dadurch seien zwar die Umsätze im Zeitraum 2000 bis 2005 um mehr als einhundert Prozent gestiegen, doch der Jahresüberschuss habe zuletzt nicht mehr Schritt halten können. Während die Erlöse in 2006 um 21 Prozent auf 140 Mio. Euro geklettert seien, hätten die Integrationskosten den Überschuss deutlich von 15,4 auf 11,4 Mio. Euro herabgedrückt, gleichzeitig sei der Schuldenberg auf fast 100 Mio. Euro gewachsen.

Gehe es nach den optimistischen Schätzungen der Konsortialbanken, solle zumindest die Ergebnis-Delle bald geglättet sein. Fürs laufende Jahr sähen die Prognosen bei Umsätzen von 185 Mio. Euro einen operativen Gewinn (EBIT) von 37 Mio. Euro vor. In 2008 sollten, getrieben durch Einnahmen aus der Gesundheitsakte Vita-X, bereits 230 Mio. Euro durch die Bücher gehen und ein EBIT von knapp 55 Mio. Euro in der Bilanz stehen. Hauptwachstumstreiber: Übernahmen im britischen und osteuropäischen Markt.

Um dieses Wachstum zu finanzieren, wollen die Koblenzer jetzt an die Geldbörse der Anleger. Zum Angebot kämen unter Federführung der Deutschen Bank bis zu 16,55 Millionen Aktien, davon 9,2 Millionen Stücke aus Beständen des Private Equity-Investors General Atlantic (GA) sowie des Firmengründers Gotthardt. GA halte bislang knapp 37 Prozent an CompuGROUP. Durch das IPO reduziere sich der Anteil auf bis zu 16 Prozent; Gotthardts Anteil sinke von 54,7 auf 45,4 Prozent.

Hinzu kämen 7,34 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Auf Basis der von 17 bis 21 Euro reichenden Preisspanne würden dem TecDAX-Kandidaten daher brutto bis zu 153 Mio. Euro an frischem Eigenkapital zufließen. Die Vorhaben: Expansion nach Osteuropa und Großbritannien, auch und vor allem durch Übernahme von Wettbewerbern im stark zersplitterten Gesundheitsmarkt. Daneben: Schuldenabbau; nach Aussage von Finanzvorstand Erik Massmann jedoch nicht als vorrangiges Ziel.

So großzügig, wie Massmann mit dem durch die Akquisitionen entstandenen Schuldenberg umgehe, so genau sollte man sich die Bewertung anschauen. Die Schwierigkeit: Für CompuGROUP gebe es keinen wirklich geeigneten Vergleichskandidaten. Müsse es auch nicht, die Bewertungsrelation sei den Experten Maßstab genug: Einem Unternehmenswert von 855 Mio. bis 1,04 Mrd. Euro stünden lediglich Umsätze von 140 Mio. Euro gegenüber. Und: Auf Basis der Konsortialschätzungen für 2007 bezahle man in der Mitte der Preisspanne ein stolzes KGV von 43. Ungeachtet der (optimistischen) Wachstumsprognose liege auch das KGV für 2008 noch immer bei rund 30. Umsatz- wie Gewinnmultiple folglich: sehr ambitioniert.

Mit CompuGROUP komme ein gestandener Marktführer an die Börse. Das Unternehmen verfüge über eine große, gewachsene und stabile Kundenbasis, die den Koblenzern stetige Einnahmen beschere. Doch der deutsche Markt sei weithin gesättigt. Um weiter wachsen zu können, müsse CompuGROUP ins Ausland expandieren. Damit steige das Risiko in der Aktie. Mögliche Chancen dagegen seien durch die hohe Bewertung des Unternehmens nach Einschätzung der Experten vollständig vorweggenommen.

Daher raten die Experten vom "Geldanlage-Brief" selbst spekulativen Anlegern von einer Zeichnung der CompuGROUP-Aktie ab. Für konservative Anleger sei die Aktie ohnehin tabu. (Sonderausgabe 07 vom 02.05.2007) (03.05.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

33316 Postings, 6550 Tage BackhandSmasherster 18,30

 
  
    
1
04.05.07 09:27
 
Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
1.jpg

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Auch wenn der Start geglückt ist,...

 
  
    
04.05.07 09:37
Erstmal natürlich Glückwunsch zum guten Start,

aber 3 oder 5 % + gegen das Risiko was in diesem Wert schlummert.

Hier stimmt das Verhältnis nicht und das Risiko ist zu groß.

Zu Neuen Markt Zeiten ließen sich auch Super Gewinne einfahren,
mit der noch so schlechten aktie (ohne das ich diese Aktie und Geschäftsidee jetzt so bezeichnen möchte).

Aber das Ende ist bekannt und kaum noch ein Wert übrig geblieben,
ganz zu schweigen von den hohen Bewertungen.

Und die Hohe Bewertung wird sich hier auch nicht halten, vielleicht kurzfristig.
Aber wenn mal ne Korrektur am Gesamtmarkt kommt Gute Nacht.

Und ob das Unternehmen die Gewinne soo steigern kann,
das es auf eine faire und realistische Bewertung kommt,
wage ich zu bezweifeln.
Aber wir werden sehen,
und es sollte sich einfach jede des Risikos bewußt sein was er hier eingeht und was man derzeit nicht eingehen muß,
um eine gute Rendite zu erzielen.

Und das später keiner jammert,
wenn der Kurs deutlich niedriger notiert.

Meine (Neue Markt geschädigte) Meinung,
Viel Glück und Erfolg.  

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78CompuGROUP startet erfolgreich an der Börse.

 
  
    
04.05.07 10:13
Trotzdem andere Postings beachten.

ots: CompuGROUP startet erfolgreich an der Börse  

09:53 04.05.07  


CompuGROUP startet erfolgreich an der Börse

--------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Börse/Aktien

Frankfurt (euro adhoc) - Diese Pressemitteilung bzw. die in dieser
Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe
in bzw. innerhalb der Vereinig-ten Staaten von Amerika, Kanada, Japan
oder Australien bestimmt.

PRESSEINFORMATION

CompuGROUP Holding AG mit erfolgreichem Start an der Frankfurter
Wertpapierbörse

Koblenz, 4. Mai 2007 - Die CompuGROUP Holding AG (CompuGROUP), einer der
führenden europäischen Anbieter für Software-Lösungen für das
Gesundheitswesen, hat heute ihr erfolgreiches Debüt im Amtlichen Markt
(Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gefeiert.

Die Aktie mit der WKN 543730 notierte unter dem Börsenkürzel COP heute bei
einem ersten Kurs von E 18,30. Der Platzierungspreis der Aktien lag mit E
18 in der Mitte der Preisspanne von E17-21. Auf dem Niveau des
Platzierungspreises waren die Aktien mehrfach überzeichnet.

Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGROUP: "Dies ist ein
großer Erfolg für das Unternehmen und ich bin sehr zufrieden mit dem
Ergebnis. Mit der gelungenen Platzierung verfügen wir nun über die
finanzielle Flexibilität, die internationale Expansion der CompuGROUP
weiter voranzutreiben. Wir haben mit der Preisfestsetzung aus unserer
Sicht gute Voraussetzungen für eine nachhaltig positive Kursentwicklung
geschaffen."

Rund 80 Prozent der Anteile gingen an institutionelle Investoren im
Ausland, die Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung (inklusive einer
Platzierung nach Rule 144A in den USA) zeichnen konnten. Rund 6 Prozent
des Angebotsvolumens wurde an ausgewählte Führungskräfte sowie einzelne
Mitglieder des Vorstands bevorrechtigt zugeteilt. Die Zuteilung im Rahmen
des Angebots an Privatanleger erfolgte unter Beachtung der Grundsätze für
die Zuteilung der Aktienemissionen an Privatanleger, die am 7. Juni 2000
von der Börsensachverständigenkommission beim Bundesministerium der
Finanzen herausgegeben wurde. Die Zuteilung erfolgte nach einheitlichen
Kriterien ('standardisierte Zuteilung') für alle Konsortialbanken. Circa
0,2 Prozent der angebotenen Aktien (einschließlich Mehrzuteilung) wurden
bei Privatanlegern platziert. Im Hinblick auf die Überzeichnung wurden
Kaufaufträge von Privatanlegern jeweils zu 60 Prozent zugeteilt.

Der Börsengang wurde begleitet von der Deutsche Bank Aktiengesellschaft
und Lehman Brothers International (Europe) als Globale Koordinatoren und
Joint Bookrunners. Co-Manager im Konsortium sind Sal. Oppenheim jr. Cie. &
KGaA, SEB AG und William Blair International Limited.

Weitere Informationen zum Unternehmen und dem Börsengang sind zu finden
auf der Website unter www.compugroup.com.

ÜberCompuGROUP Holding AG
CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa. Seine
Produkte dienen zur effizienten Kommunikation, zur kostengünstigen
Organisation, zur sicheren Dokumentation sowie zur Qualitätssteigerung im
Gesundheitswesen und zur Bereitstellung medizinischer Expertensysteme. Mit
seinen Software- und Kommunikationslösungen unterstützt das Unternehmen
etwa 240.000 Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Verbünde und Netze sowie
sonstige Leistungserbringer in Europa. Mehr als 50 Tochtergesellschaften
in 9 Ländern sind unter dem Dach der CompuGROUP Holding AG tätig. Das
Unternehmen beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter[1] und
erwirtschaftete 2006 einen vollkonsolidierten Umsatz in Höhe von rund 140
Mio. Euro sowie einen Jahresüberschuss von 11,4 Mio. Euro.

Für Rückfragen (auch zu Bildmaterial) stehen Ihnen zur Verfügung:

Hartmut Vennen
Brunswick Group GmbH
Tel.: 069 24005527

Sabine Morgenthal
Brunswick Group GmbH
Tel.: 069 24005517

Rechtlicher Hinweis:

Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in
den Vereinigten Staaten von Amerika. Hierin erwähnte Wertpapiere der
CompuGROUP Holding AG sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß
den Bestimmungen des US Securities Act of 1933 in der derzeit gültigen
Fassung ("US Securities Act") oder den Gesetzen des jeweiligen
Bundesstaates registriert und dürfen daher nicht in den Vereinigten
Staaten von Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn sie werden
gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des US
Securities Act oder den Gesetzen des jeweiligen Bundesstaates oder im
Rahmen einer Transaktion, die nicht Gegenstand dieser Gesetze ist,
angeboten und verkauft. Die CompuGROUP Holding AG beabsichtigt nicht, das
Angebot oder einen Teil davon in den Vereinigten Staaten von Amerika zu
registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von
Amerika durchzuführen.

Diese Veröffentlichung dient Informationszwecken und stellt weder ein
Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der
CompuGROUP Holding AG dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

Diese Mitteilung ist nur gerichtet an: (I) Personen außerhalb des
Vereinigten Königreichs oder (II) investment professionals im Sinne von
Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial
Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung)(die "Order") oder (III)
high net worth companies und andere Personen die von Artikel 49 (2) (a)
bis (d) der Order, erfasst sind und an die sie rechtmäßig gerichtet werden
kann (alle solche Personen im folgenden "Relevante Personen" genannt).
Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht aufgrund dieser
Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede
Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung
bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit
Relevanten Personen unternommen. Stabilisierung / Verordnung (EC) 2273 /
2003 und FSA.

-----------------------
[1] Stand: 16.03.07

Ende der Mitteilung euro adhoc 04.05.2007 09:50:54
--------------------------------------------------

Originaltext: CompuGROUP Holding AG
ISIN: DE0005437305

Pressekontakt:
Peter Michels
Marketing & Kommunikation
Tel: +49 (0)261 8000 1284
E-Mail: peter.michels@compugroup.com

Branche: Software
ISIN: DE0005437305
WKN: 543730
Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr




 

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Aktie gibt auf (zu)hohem Niveau schon wieder deutl

 
  
    
24.05.07 05:39
ab.

Lieber jetzt über 18 ? noch verkaufen und widererwartend schöne Gewinne mitnehmen,
vor es die anderen tun.

      ariva.de
       

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78CompuGROUP vermeldet starkes ...

 
  
    
31.05.07 21:32
Kurs gibt trotzdem seit Tagen nach.

Ob es vielleicht einfach an der zu hohen Bewertung liegt???

News - 31.05.07 20:27
ots.CorporateNews: CompuGROUP Holding AG / CompuGROUP vermeldet starkes ...

CompuGROUP vermeldet starkes 1. Quartal EBITDA wächst um 31,5 %



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------



Bilanz/Software

Koblenz (euro adhoc) - PRESSEINFORMATION

CompuGROUP vermeldet starkes 1. Quartal nach Plan EBITDA wächst zum Vergleichszeitraum um 31,5%

Koblenz, 31. Mai 2007 Die CompuGROUP Holding AG, ein führender europäischer Anbieter von eHealth-Lösungen hat heute die Konzern- Geschäftszahlen nach IFRS für das erste Quartal 2007 bekanntgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeigen alle relevanten Finanz- und Kundenkennzahlen starkes Wachstum.

Neben dem starken organischen Wachstum, insbesondere durch das Segment HCS (Health Connectivity Services), welches CompuGROUP?s hoch profitabler Wachstumsmotor ist, sind die Finanzzahlen geprägt durch die jüngsten erfolgreichen Akquisitionen.

Im ersten Quartal 2007 stieg der konzernweite Umsatz um 39,1 % auf 41,741 Mio. EUR (Vorjahr: 29,988 Mio. EUR.). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 11,616 Mio. EUR um 31,5 % über dem Vorjahresniveau (Vorjahr: 8,83 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte um 22,9 % auf 5,330 Mio. EUR (Vorjahr: 4,334 Mio. EUR) gesteigert werden. Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,06 EUR (Vorjahreswert, bereinigt um den Aktiensplit: 0,05 EUR).

|In Mio. E |Jan. - März 2007 |Jan. - März 2006 |Wachstum in % | |Umsatz |41,741 |29,988 |39,1 | |EBITDA |11,616 |8,83 |31,5 | |EBT |5,330 |4,334 |22,9 | |EPS in E |0,06 |0,05 |20 |

'Das erfolgreiche 1. Quartal 2007 zeigt die Stärken des Geschäftsmodells der CompuGROUP, durch das - basierend auf der einzigartigen Kundenbasis mit ca. 255.000 Ärzten in Europa- das enorme Marktpotenzial der Vernetzungslösungen für die Gesundheitsbranche sehr profitabel und wachstumsstark erschlossen wird.', so Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGROUP Holding AG.

Über CompuGROUP Holding AG CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa. Seine Produkte dienen zur effizienten Kommunikation, zur kostengünstigen Organisation, zur sicheren Dokumentation sowie zur Qualitätssteigerung im Gesundheitswesen und zur Bereitstellung medizinischer Expertensysteme. Mit seinen Software- und Kommunikationslösungen unterstützt das Unternehmen etwa 255.000 Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Verbünde und Netze sowie sonstige Leistungserbringer in Europa. Mehr als 50 Tochtergesellschaften in 9 Ländern sind unter dem Dach der CompuGROUP Holding AG tätig. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter[1] und erwirtschaftete 2006 einen voll konsolidierten Umsatz in Höhe von rund 140 Mio. Euro sowie einen Jahresüberschuss von 11,4 Mio. Euro.

Für Rückfragen (auch zu Bildmaterial) steht Ihnen zur Verfügung:

CompuGROUP Holding AG Peter Michels Marketing und Kommunikation Telefon: +49 (261) 80 00 1284 Telefax: +49 (261) 80 00 1687 E-Mail: presse@compugroup.com



-----------------------

[1] Stand: 16.03.07

Ende der Mitteilung euro adhoc 31.05.2007 20:24:23

--------------------------------------------------



ots Originaltext: CompuGROUP Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis: Peter Michels Marketing & Kommunikation Tel: +49 (0)261 8000 1284 E-Mail: peter.michels@compugroup.com

Branche: Software ISIN: DE0005437305 WKN: 543730 Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
COMPUGROUP HOLDING AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N. 17,94 -0,33%
 

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Compugr."entw."sich nach Plan,Gerresheimer sollte

 
  
    
11.06.07 10:21
ähnl. "erfolgreich" werden.

News - 11.06.07 10:10
IPO/AKTIE IM FOKUS: Gerresheimer rutschen zum Börsenstart unter Ausgabepreis

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Gerresheimer  sind an ihrem ersten Börsentag bereits kurz nach dem Start unter den Ausgabepreis von 40,00 Euro gerutscht. Nachdem die Titel noch auf diesem Niveau gestartet waren, wurden gegen 10.05 Uhr auf Xetra noch 38,50 Euro je Anteilsschein des Pharmazulieferers gezahlt. Der CDAX (Composite DAX)  gewann unterdessen 1,15 Prozent auf 695,19 Zähler.

'Die Bewertung war mit 40 Euro doch recht sportlich angesetzt', kommentierte ein Händler die Kursentwicklung. Hinzu komme, dass der Erlös der Aktien des Altaktionärs in dessen Tasche fließe und der Erlös aus der Kapitalerhöhung zum Schuldenabbau verwendet werden soll. 'Alles in allem keine guten Vorzeichen', so der Börsianer.

Ein weiterer Marktteilnehmer machte die derzeit etwas angespannte Marktlage für den verhaltenen Start von Gerresheimer verantwortlich. 'Vor einer Woche, als der DAX  Kurs auf die 8.000 Punkte genommen hat, war die Stimmung besser. Da wären die Aktien bestimmt gut weggegangen', sagte der Experte. Insgesamt habe der Börsengang aber recht vielversprechend ausgesehen.

Das Düsseldorfer Unternehmen hatte bis zu 25,3 Millionen Aktien angeboten, 11,4 Millionen aus einer Kapitalerhöhung, 10,6 Millionen aus dem Eigentum des abgebenden Aktionärs sowie weitere 3,3 Millionen Aktien aus einer den Konsortialbanken von dem abgebenden Aktionär eingeräumten Mehrzuteilungsoption./dr/gl

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CDAX Performance-Index 695,49 +1,20% XETRA
DAX Performance-Index 7.682,37 +1,21% XETRA
 

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Compugroup, "Out"Performance geht weiter. - 5,43 %

 
  
    
11.06.07 10:57
   7. Aktie gibt auf (zu)hohem Niveau schon wieder deutl   Peddy78   24.05.07 05:39  

ab.

Lieber jetzt über 18 ? noch verkaufen und widererwartend schöne Gewinne mitnehmen,
vor es die anderen tun.

Noch dabei??

Kurs  Alle Börsenplätze, Times & Sales >>  

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
16,55 ?  17,50 ?  189T  -5,43%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 10:24  
 

867 Postings, 5739 Tage Tequilamantrotz Sitz in einer der schönsten Städte....

 
  
    
2
11.06.07 11:06
der Laden ist überteuert und ausserdem rächt sich noch irgentwann die Tatsache das deren Geschäftsführer sich schon mit der halben Region eines jeden bedeutenden Standortes angelegt hat. (Rest folgt wohl über kurz oder lang noch...)  

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78CompuGROUP erwartet 40 % Gewinnzuwachs...

 
  
    
19.06.07 08:53
News - 19.06.07 07:33
ots.CorporateNews: CompuGROUP Holding AG / CompuGROUP erwartet einen ...

CompuGROUP erwartet einen 40-prozentigen Gewinnzuwachs für 2007 Unternehmensinformation



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------



Aktien/Börse/Unternehmen

Koblenz (euro adhoc) - CompuGROUP erwartet einen 40-prozentigen

Gewinnzuwachs für 2007.

Koblenz 19. Juni 2007 - CompuGROUP hat heute bei seiner ersten Hauptversammlung nach dem Listing im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse seine Prognose für den Umsatz und die Profitabilität für das Jahr 2007 bekannt gegeben. Der Vorstand erwartet eine Steigerung des Jahresumsatzes und des EBITDA um ca. 40 % sowie eine Wachstumsrate von ca. 50 % für das 'Cash Net Income'. Das Cash Net Income war bei vielen Aktionären, die im Zuge des Öffentlichen Angebots Aktien gezeichnet habe, die relevante Größe zur Beurteilung der Profitabilität. Das Cash Net Income setzt sich aus dem Ergebnis nach Steuern zuzüglich der Amortisierung immaterieller Anlagewerte aus dem Erwerb von Unternehmen zusammen.

Hauptwachstum 25 Prozentpunkte des Wachstums sieht CompuGROUP bei seinen Produkten Arztinformationssysteme und Connectivity Services sowie 15 Prozentpunkte aus dem weitgehend erstmaligen Ergebnisbeitrag des neuen Bereichs der Krankenhausinformationssysteme.

Die Wachstumsrate führt zu einem Umsatz von etwa 190-200 Millionen Euro, einem EBITDA von etwa EUR 55 Millionen sowie einem Cash Net Income von etwa EUR 37 Millionen.

CompuGroup ist einer der führenden europäischen Anbieter von Arztinformationssystemen und bietet Kommunikationslösungen für das Gesundheitswesen an. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Software für Krankenhäuser und Gesundheitsdienstleistungen für Endverbraucher, wie die persönliche, web-basierte Patientenakte vita-X. Diese soll es allen Bürgern ermöglichen, ihre persönlichen medizinischen Daten in ihrer eigenen Patientenakte zu speichern.

Über CompuGROUP Holding AG CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa. Seine Produkte dienen zur effizienten Kommunikation, zur kostengünstigen Organisation, zur sicheren Dokumentation sowie zur Qualitätssteigerung im Gesundheitswesen und zur Bereitstellung medizinischer Expertensysteme. Mit seinen Software- und Kommunikationslösungen unterstützt das Unternehmen etwa 255.000 Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Verbünde und Netze sowie sonstige Leistungserbringer in Europa. Mehr als 50 Tochtergesellschaften in 9 Ländern sind unter dem Dach der CompuGROUP Holding AG tätig. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter.



Ende der Mitteilung euro adhoc 19.06.2007 07:30:00

--------------------------------------------------



ots Originaltext: CompuGROUP Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis: Für Rückfragen (auch zu Bildmaterial) steht Ihnen zur Verfügung:

CompuGROUP Holding AG Peter Michels Marketing und Kommunikation Telefon: +49 (261) 80 00 1284 Telefax: +49 (261) 80 00 1687 E-Mail: presse@compugroup.com

Branche: Software ISIN: DE0005437305 WKN: 543730 Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
COMPUGROUP HOLDING AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N. 16,61 -3,43% XETRA
 

432 Postings, 5871 Tage ceusWer die Aktie kauft ist selber Schuld

 
  
    
1
20.06.07 12:29
Die Bewertung des Unternehmens schreit zum Himmel und bietet in der Tat Relationen wie zu guten laten Neuer Markt Zeiten.

Wie man aber sieht gibt es jeden Tag wieder Blinde oder Taube Anleger. Man muss nur einmal die Anzahl der Kauforders hernehmen und schon hat man aus meiner Sicht die Anzahl der Unbelehrbaren ermittelt.
In der Bilanz stehen 160 Mio immatrielle Vermögenswerte, das sind 2/3 wenn da die Werthaltigkeit sinkt, ist das Eigenkapital weg und der Laden pleite.

Also schnell raus bevor die Aktie weiter fällt. Kurzziel bei anhaltend guten Geschäftsaussichten ist 7Euro  

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Danke ceus für dieses warnende Post. Aktie fällt

 
  
    
07.09.07 09:18
und fällt.
Sowohl nach meiner als nach deiner Verkaufsempfehlung verlor diese "tolle" Aktie nochmal über 25 %.

Selber schuld wer hier noch bei ist.

ariva.de  

29 Postings, 5837 Tage maagnerauf nach Norden..............

 
  
    
10.07.08 19:48
mal sehen wie es weiter geht  

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftCompugroup

 
  
    
1
26.09.08 11:12
Ich muss hier mal eine Lanze für Compugroup brechen,

Peddy hatte Recht, dass Unternehmen ist viel zu teuer an die Börse gebracht wurden. Jetzt hat sich die Situation aber gewandelt man bedenke, dass Compugroup beim Börsengang vor einem Jahr 125 Mill eingesammelt hat.

Der ganze Laden ist nunmehr nur noch 240 Mill. wert, dies ist eine enorme Unterbewertung insbesondere aufgrund der Tatsache, dass das Geschäft von Compugroup zum einen gegenüber der Konkurrenz aufgrund ihrer überragenden Marktstellung abgesichert ist (die Investoren haben vor einem Jahr nicht ohne Grund eine Milliarde Euro für den Laden bezahlt), zudem ist das Geschäft m.E konjunkturresistent was in diesen Zeiten sehr hilfreich ist.

Das organische wachstum ist zwar ziemlich mau, aber es besetht Grund zu der Anahme, dass der Markt für eHealth weiter wachsen wird.

LG Scansoft  

17100 Postings, 6414 Tage Peddy78Solche Warnungen wie dieser Thread! wird es HIER

 
  
    
26.09.08 11:41
in Zukunft auch nicht mehr geben.

Schade für EUCH und UNS,

aber solange Ariva das so will...

*g*  

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftCompugroup

 
  
    
09.10.08 13:05
So langsam wird Compugroup interessant, gerade in diesen Tagen kommt die Stärke von deren Geschäftsmodell zum tragen, da sie überwiegend über planbare Umsatzströme durch ihre AIS Systeme verfügen. Damit ist Compugroup quasi eines der wenigen Unternehmen - neben den Pharmawerten - die eine geringe rezessionsabhängigkeit haben. Unter 3,5 EUR sollte man langsam einen Einstieg überlegen, dann liegt der KUV nur noch bei 0,5 (wenn nicht die welt zusammenbricht werden softwareunternehmen mit EBITA Margen über 30 % auch in Zukunft mit einem KUV von 2 bewertet (KUV zum Börsengang war sogar in der Nähe von 6-7)

LG scan  

16156 Postings, 6376 Tage Scansoftauftrag

 
  
    
16.10.08 16:14
Um mal den lahmenden Compugroup Boardbereich zu aktivieren. Compugrouptochter hat einen Auftrag in Höhe von 58 Mill. erhalten. Dies macht deutlich, dass es sich bei diesem Unternehmen nicht um irgendeine Klitsche handelt, sondern um den europäischen Marktführer. Die Bewertung wird immer ansprechender. Zumal in diesem Fall auch eine gewisse rezessionssicherheit besteht.

LG scan  

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftPrognose

 
  
    
29.10.08 16:57
Compugroup wird definitiv ein Ebidta von 75 Millionen EUR 2009 erwirtschaften. Trotzdem wird der Laden weiterhin konsequent mit 160 Mill bewertet. Damit ist das Multiple bei 2. Auch beim Cash-flow ertwarte ich eine spürbare Verbesserung auf 40-45 Mill. Beide Werte lassen daher einen fairen Wert von 10 EUR erwarten. Das KUV wäre dann bei 1,8, was bei solchen Margen aber auch normal ist. Zudem: Ich bin mir ziemlich sicher, dass Compugroup relativ von der Finanzkrise verschon bleibt, da auch die eigenkapitalquote von 44 % sehr ordentlich bemessen ist.Sie wären daher in der lage weizerhin stark zu investieren und den Cash-Flow nach oben zu treiben.

LG scan  

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftDWS

 
  
    
03.11.08 14:23
Anscheinend scheint die DWS als einzige den Thread hier zu lesen, da sie ihren Anteil an der Compugroup in der letzten Zeit von 3,7 auf jetzt 5 % aufgestockt hat. Wie gesagt, wenn man ein EBIDTA Multiple von 10 für 2009 in Ansatz bringt, dann müsste Compugroup bei 14 EUR stehen. Dies ist auch mein Kursziel für die nächsten 3 Jahre.

LG scan  

1790 Postings, 5233 Tage Jetzt_aberWoher weißt Du das mit der DWS?

 
  
    
03.11.08 14:34

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftDWS

 
  
    
03.11.08 14:40
Wurde heute publiziert, dass die Meldeschwelle von 5 % überschritten wurde.

LG scan  

1790 Postings, 5233 Tage Jetzt_aberJa, News lesen hilft auch manchmal

 
  
    
03.11.08 16:47
Sorry für die so gesehen eher blöde Frage.  

16156 Postings, 6376 Tage ScansoftErholung

 
  
    
04.11.08 19:11
So das nächste Kursziel sollte bei 8 EÚR liegen, dass war der Kurs vor dem völlig ungerechtfertigten Kurssturz von 50 % nach der Gewinnwarnung, obwohl die Mittelfristprognose bestätigt wurde. Bei 8 - 10 EUR beginnt dann auch der faire Bewertungskorridor. Alles darüber ist dann eine Sache von Jahren, aber nach der Abgeltungssteuer ist die Zeit ja da.

LG scan  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben