Dt. Telekom 5 Euro

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 25.05.08 15:32
eröffnet am: 13.05.08 09:18 von: Gute Option Anzahl Beiträge: 87
neuester Beitrag: 25.05.08 15:32 von: Peterwilli Leser gesamt: 15451
davon Heute: 4
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

170 Postings, 5429 Tage Gute OptionDt. Telekom 5 Euro

 
  
    
6
13.05.08 09:18
Die Renten wurden erhöht.
Die IKB mit über 2 Milliarden
Euro unterstützt.
Nun sollen auch noch die
Steuern gesenkt werden...

Wie will der Staat die Mehrausgaben finanzieren?

Unter anderem mit dem Verkauf von
Post- und Telekomaktien.

Möglich wäre, dass der Bund 100 Millionen
Telekom Aktien zu 10 Euro auf den Markt
wirft. Das wäre 1 Milliarde Euro!

Mehr wird der Bund nicht bekommen.
Nächstes Jahr vielleicht nur noch 5 Euro.
Grund: Die Strategie der Telekom ist wieder
unklar. Nach herben Umsatz- und Gewinneinbrüchen
im Inland, will der Telekom-Riese nun sein Wachstum
im Ausland generieren. Das wird aber teuer und wird
Umsatz und Gewinn kurzfristig belasten.

Sollte sich der riskante Ausflug ins Ausland lohnen,
könnte wieder Wachstum bei der Telekom eintreten, aber
erst nach 3 bis 5 Jahren. Bis dahin wird konsolidiert.

Der Bund wird froh sein, die Telekomaktien zu versilbern.
Geld muss her und zwar schnell.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
61 Postings ausgeblendet.

195 Postings, 5485 Tage BoersenBoynein!

 
  
    
16.05.08 09:50
morgen ist telekom bei 5 Euro...ach ne morgen ist ja zu ...schade...
Wir halten den PUT !!!  

91 Postings, 5485 Tage Bosancerosich hab verkauft

 
  
    
16.05.08 09:52
ich hab möller verkauft  

195 Postings, 5485 Tage BoersenBoywieso hast du mich verkauft

 
  
    
16.05.08 09:53
Bist ich deine Bitch oder was. Hast du den Magicstick und bist ein motherf***ing P.I.M.P??  

91 Postings, 5485 Tage Bosancerosne sry ;)

 
  
    
1
16.05.08 09:55

195 Postings, 5485 Tage BoersenBoyKann mal einer hier seine Meinugung sagen

 
  
    
16.05.08 09:59
Ich ahb schon ganz wunde Finger vom Tippen!  

91 Postings, 5485 Tage Bosancerosja bitte

 
  
    
16.05.08 11:11
was sagt ihr dazu zu dem telekom verlauf nun?? wohin geht es die nächsten tage wochen

mfg  

195 Postings, 5485 Tage BoersenBoyIch glaub hier ist keiner

 
  
    
16.05.08 11:13
ich bin noch drin  

6257 Postings, 6453 Tage mecanoBerneker gestern n-tv sieht Ziel 22? in 12 Monaten

 
  
    
16.05.08 11:16
-----------
we h rt sich jemand ?

91 Postings, 5485 Tage Bosanceroswann bkommst du von der arbeit mc ??

 
  
    
16.05.08 11:28
meld dich dann einfach direkt bei mir mc nach arbeit schlus;)


Der ist ja optimistisch 22 euro naja abwarten  

693 Postings, 5437 Tage share999#68

 
  
    
1
16.05.08 11:41
ist doch völlig normal, dass nach der dividendenausdchüttung die kurse um die ausgezahlte dividende fallen.dieser wert sollte sich jedoch in den nächsten woche erholen  

8 Postings, 5376 Tage Fr.CasuWo liegt denn der Buchwert der Telkom?

 
  
    
16.05.08 13:58
...und weiss jemand, wie hoch die Eigenkapitalrendite ist?  

195 Postings, 5485 Tage BoersenBoyKannst du doch ausrechnen

 
  
    
16.05.08 14:02
Ich mein die Bilanz gibt es auf der Seite von der Telekom oder geh auf onvista  

693 Postings, 5437 Tage share999...

 
  
    
22.05.08 18:04
Brüssel (aktiencheck.de AG) - Rob Goyens, Analyst von Dexia Securities, bewertet den Anteilschein der Deutschen Telekom mit "add".

Einem indischen Pressebericht zufolge heize sich das Rennen um das südafrikanische Telekommunikationsunternehmen MTN auf, da andere Interessenten möglicherweise ein Gebot oder eine strategische Allianz vorbereiten würden. Dem Bericht zufolge würden die Deutsche Telekom und VimpelCom ebenfalls über eine Übernahme nachdenken. MTN sei auf dem afrikanischen Kontinent mit führenden Marktpositionen in Süd-, West- und Zentralafrika sowie dem Nahen Osten eine stark vetreten. Im Durchschnitt liege die Durchdringung der Mobilfunkmärkte bei 35%.

Nach der OTE-Transaktion der Deutschen Telekom könne man davon ausgehe, dass das Unternehmen auf der Suche nach weiteren Übernahmemöglichkeiten sei. Aus diesem Grund sei die Deutsche Telekom mit Sprint-Nextel und nun mit MTN in Verbindung gebracht worden. Aus Sicht der Deutschen Telekom gebe es definitiv strategische Motive MTN zu übernehmen, da es an einer Präsenz in den Emerging Markets mangele. Die EPS-Schätzung von Dexia Securities für die Fiskaljahre 2008 und 2009 liege bei 0,88 EUR bzw. 1,10 EUR, woraus sich ein KGV von 12,2 und 9,7 errechnen lasse. Das Kursziel der Aktie sehe man bei 15,00 EUR.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Analysten von Dexia Securities für das Wertpapier der Deutschen Telekom "add". (Analyse vom 22.05.08)
(22.05.2008/ac/a/d)
 

1073 Postings, 5652 Tage skgeorgTelekom....

 
  
    
22.05.08 21:13
...man kann bei diesem Papier (eine typische Depotleiche) so viel empfehlen und analysieren wie man will, es wird in den nächsten 20 Jahren weder auf 15, geschweige denn mehr Euro steigen.....es ist hoffnungslos, hier seine Energie, Nerven und erst recht sein Geld zu verschwenden....(nur meine Meinung)
Mfg  

4620 Postings, 5921 Tage Nimbus2007Begründungen du Hellseher?

 
  
    
3
22.05.08 21:15

4620 Postings, 5921 Tage Nimbus2007Also ich sags mal so...Telekom, 2 Jahre..

 
  
    
1
22.05.08 21:29

Kurs > 20 € 

 

Begründung:

 

  •  Der Markt bzgl. Telefonieren (Mobilfunk) und Internet wird mit Sicherheit nicht kleine.

 

  • Die Telekom hat eine solide Ausgangssituation.

 

  • Das Management (Obermann) ist mittlerweile !!jung!! (marktnah), dynamisch und zielstrebig.

 

  • Der Buhmann Festnetzsparte macht nur einen minimalen Anteil an Umsatz und Gewinn.

 

  • Beim Ausbau der Netze wird nicht nur die Telekom (wie von vielen behauptet), sondern auch andere  Anbieter zur Kasse gebeten.

 

  • Über 60 % des Umsatzes werden im Ausland gemacht --> starke Ambitionen zum osteuropäischen Markt (finde ich klasse)

 

  • Über 70 % des Gewinns werden durch das Mobilfunkgeschäft gemacht

usw...

 

Das nenne ich wenigstens eine kleine Begründung....kannst du auch mit Argumenten kontern, die nachvollziehbar sind?

Es gibt sicherlich einige, aber einfach so etwas dahersagen kann jeder....50/50 Chance.

 

Lg 

 

1073 Postings, 5652 Tage skgeorgNur eine Begründung...

 
  
    
22.05.08 21:31
...der Chart der letzten 5 Jahre....brauche kein Hellseher zu sein, um zu glauben, dass das auch mind. die nächsten 5 Jahre so weitergeht...fundamental brauche ich mich gar nicht erst zu bemühen...erfahre ja jeden Tag in den Medien von den tollen News (Zahlen, Kundenschwund, Bemühungen des Managments) dieser einst so tollen Volksaktie...nicht zu letzt: hohe (prozentuale) Dividende, um die Anleger bei Laune zu halten.....  

1073 Postings, 5652 Tage skgeorg.....

 
  
    
22.05.08 21:33
....mit einem Satz: Es wird hier nicht vorwärts gehen!
Gute Nacht!
Mfg.  

4620 Postings, 5921 Tage Nimbus2007Sk...

 
  
    
22.05.08 21:41
Der Chart...tolle Begründung....grandios.

Der Kundenschund, sry, aber da sieht man halt, dass du keine Ahnung hast.
Der findet nur in der Festnetzsparte statt. Sowohl im Mobilfunkgeschäft, als auch im DSL Geschäft gewinnt die Telekom Kunden. Und wie ich oben geschrieben habe, ist das Mobilfunkgeschäft das profitabelste.

Nur so nebenbei...ich bin (noch) nicht investiert). Hoffe, dass der Markt mir in die Finger spielt, und ich noch für 10 € reinkomme.

Glaube eher du bist einer derjenigen, der damals bei entweder am Hoch gekauft hat, oder schon vorher...und gierig wurdest...und irgendwann später mit dickem Verlust verkauft hast. Das tut mir wirklich leid für dich....aber um hier ernst genommen zu werden, musst du schon mit fundierten Argumenten kommen.

Der Chart.... *kopfschüttel*....wir reden hier von einer Anlage, die einen Horizont von über 2 Jahren hat.  

29 Postings, 5365 Tage PeterwilliSkandal

 
  
    
25.05.08 09:32
wie wir die Telekom den skandal wegstecken? Also ich glaube, Sie gibt morgen wieder etwas ab und wird bei 9,00 € landen. Die griechen werden nicht begeistert sein, dass man schnüffelt und das votum um OTE wird negativ für die Telekom ausgehen.  

811 Postings, 5625 Tage The_Player-

 
  
    
25.05.08 10:58
"Sie gibt morgen wieder etwas ab und wird bei 9,00 ? landen"
Das wären -16%, wäre ja geradezu ein Sturzflug, so stark ist die wahrscheinlich seit 2000 nicht mehr gefallen an einem Tag, also doch "etwas" unrealistisch, meinst du nicht?
Das die 10,00 Marke in Angriff genommen wird kann schon sein, aber 9,00?  

29 Postings, 5365 Tage Peterwilliwer will mit einer solchen Firma zusammengehen

 
  
    
25.05.08 11:03
die Griechen werden am Donnerstag gegen ote stimmen. Die Telekom wird dann etwas einsacken. und wer will schon mit einer solchen Firma arbeiten. Da kann der boss auch zehn mal sagen, er woille alles schnellstmöglich aufklären. Siehe Siemens, den ging es auch scheisse. Damit wird die telekom auch mehr privathaushalte verlieren. ich denke die geht an ihr 52 wochen tief weiter nach unten. Ein guter zeitpunkt short zu gehen.  

7287 Postings, 6262 Tage Mme.EugenieWelchen Skandal? @Peterwill

 
  
    
25.05.08 15:09

niergends im Thread steht was

musst schon fakten reinstellen:;

Schnüffelskandal

Staatsanwälte nehmen sich die Telekom vor

 Die Telekom hat offenbar länger als ein Jahr hochrangige Mitarbeiter und Journalisten bespitzelt. Jetzt prüfen Staatsanwälte, ob sie ermitteln müssen. Firmenboss Obermann gibt sich zerknirscht.René Obermann, Männer, Macht, Machiavelli   René Obermann, Vorstandschef Deutsche TelekomDie Deutsche Telekom hat sich bei der Staatsanwaltschaft selbst angezeigt. Hintergrund sind offenbar Indizien für die umfangreiche Überwachung von Telefondaten im Unternehmen. Eine Anzeige sei auf Anordnung von Telekom-Chef René Obermann am 14. Mai erstattet worden, teilte das Unternehmen mit. Weitere Details wolle man unter Hinweis auf die laufende staatsanwaltschaftliche Prüfung nicht mitteilen.ZUM THEMABespitzelung:
Schnüffelskandal bei der Telekom
Ein Ermittlungsverfahren gibt es bislang nicht. „Die Deutsche Telekom hat uns ein etwas größeres Paket mit Unterlagen zukommen lassen, verbunden mit der Bitte, sie zu prüfen“, sagte der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Friedrich Apostel. Diese Prüfung in Hinblick auf eine mögliche strafrechtliche Relevanz laufe nun.

Mehr als ein Jahr Telefondaten ausspioniert

Nach einem Bericht des Hamburger Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ spähte die Deutsche Telekom mehr als ein Jahr lang Kontakte von Managern und Aufsichtsräten zu Journalisten aus. Unter den Projektnamen „Clipper“ und „Rheingold“ sei es um die „Auswertung mehrerer Hunderttausend Festnetz- und Mobilfunk-Verbindungsdatensätze der wichtigsten über die Telekom berichtenden deutschen Journalisten und deren privaten Kontaktpersonen“ gegangen, schreibt das Magazin. Dabei beruft sich „Der Spiegel“ auf ein dreiseitiges, dem Magazin vorliegendes Schreiben einer Berliner Beratungsfirma an einen Telekom-Juristen.

Die Telekom bestätigte den Bericht am Samstag zumindest in Teilen: „Bei der Deutschen Telekom ist es nach derzeitigen Erkenntnissen in 2005 und nach aktuellen Behauptungen auch in 2006 zu Fällen von missbräuchlicher Nutzung von Verbindungsdaten gekommen“, teilte das Unternehmen in Bonn mit. Dabei handele es sich allerdings nicht um die rechtswidrige Nutzung von Gesprächsinhalten. „Ich bin über die Vorwürfe zutiefst erschüttert. Wir nehmen den Vorgang sehr ernst“, sagte Telekom-Vorstandschef René Obermann der Mitteilung zufolge. „Wir haben die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und werden sie bei ihren Bemühungen um eine lückenlose Aufklärung unterstützen.“

Im Sommer 2007 sei das Unternehmen aufgrund interner Hinweise bereits einem Einzelfall nachgegangen und habe diesen aufgeklärt. „Am 28. April 2008 wurden dem Vorstand nun neue, wesentlich umfangreichere und noch gewichtigere Vorwürfe durch ein Schreiben eines offenbar an den Vorgängen extern Beteiligten bekannt, der aus der Konzernabteilung Sicherheit heraus beauftragt worden war.“

„Brennendes Interesse“

Der stellvertretende Aufsichtsratschef Lothar Schröder forderte eine schnelle Aufklärung. „Wir haben ein brennendes Interesse daran. Und ich habe den Eindruck, dass auch der Vorstand eine schnelle Aufklärung will.“ Schröder sitzt als Vertreter der Gewerkschaft Ver.di im obersten Gremium des Bonner Konzerns. „Es wäre ein weitreichender Skandal, wenn Manager, Aufsichtsräte und Journalisten bespitzelt worden wären“, sagte Schröder. „Im Moment fehlt der Glaube, dass die Vorwürfe sich am Ende als völlig haltlos erweisen könnten.“

Die Telekom berichtete in ihrer Mitteilung, sie habe bereits 2007 weitreichende personelle und organisatorische Veränderungen in der Konzernabteilung Sicherheit vorgenommen. „Die Abteilung wurde komplett umgebaut und mit neuen Kontrollmechanismen personeller und organisatorischer Art aufgestellt.“ Die Telekom hatte die Daten von einer externen Firma auswerten lassen, die auf IT-Sicherheit spezialisiert ist. Verantwortlich für die Konzernsicherheit zeigte sich in der fraglichen Zeit der frühere Personalvorstand Heinz Klinkhammer. Anfang 2007 hatte Obermann dann zwischenzeitlich die Verantwortung für den sensiblen Bereich übernommen und zugleich die Richtlinien verschärft, wie ein Sprecher sagte.

Dem „Spiegel“-Bericht zufolge ist derzeit noch nicht absehbar, „was von all den Vorwürfen eines derart gewaltigen Lauschangriffs wirklich den Tatsachen entspricht“. Unklar ist auch, ob die Vorgänge nur in die Amtszeit von Obermanns Vorgänger Kai-Uwe Ricke fallen. Dieser war Mitte November 2006 von Obermann abgelöst worden. Dem „Spiegel“ zufolge wird in dem Berliner Fax an die Telekom behauptet, dass auch nach November 2006 noch am Projekt „Clipper“ gearbeitet worden sei.

Die Methoden der Telekom

Ricke sagte dem „Spiegel“, der Vorstand habe aktiv gegen undichte Stellen im Unternehmen vorgehen wollen. In Absprache mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Klaus Zumwinkel, sei dann die Konzernsicherheit „etliche Male mit entsprechenden Untersuchungen beauftragt“ worden. So seien Vorstandsvorlagen mit individuellen geheimen Kürzeln versehen worden, um Informanten zu enttarnen. Bisweilen seien vor Vorstandssitzungen auch gezielt Dokumente mit falschen Informationen verteilt worden, um so feststellen zu können „welche Informationen bei welchen Presseorganen ankommen“.

Mit welchen Methoden die aus mehreren hundert Mitarbeitern bestehende Abteilung vorgegangen sei, habe er aber nicht gewusst, wird Ricke weiter zitiert: „Ich habe niemals illegale Aufträge erteilt und erst recht zu keinem Zeitpunkt angeordnet, Telefonverbindungsdaten auszuspähen.“

Der „Spiegel“ berichtet, dass dem Schreiben zufolge auch in das Büro eines wichtigen Wirtschaftsjournalisten ein Maulwurf eingeschleust worden sein soll, der über mehrere Monate „direkt an die Konzernsicherheit“ der Telekom berichtet habe. Der Chef der externen Sicherheitsfirma habe selbst die Projekte so eingeschätzt: „Die Projekte können selbst im nachrichtendienstlichen Maßstab nur als ungewöhnlich flächendeckend und ausgefeilt bezeichnet werden.“ Weitere Spähattacken seien „konkret geplant und beauftragt“ gewesen, unter anderem „die Überwachung eines ihrer Anteilseigner mit Hauptsitz in New York“, schreibt der „Spiegel“ unter Berufung auf das Schreiben an die Telekom.sms/dpa Artikel bewertenzur Bestenliste »  Drucken

http://www.focus.de/finanzen/news/...om-vor_aid_303853.html?omiid=rss

-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

7287 Postings, 6262 Tage Mme.Eugeniebei Lang und Schwarz kein Einbruch

 
  
    
25.05.08 15:31

Name:DEUTSCHETELEKOM
BID:10.72
ASK:10.75
Tendenz:tendenz
Change:0.02
Change %:0.14%
Kurs von 2008-05-25 15:16:19Name:DEUTSCHETELEKOM
BID:10.72
ASK:10.75
Tendenz:tendenz
Change:0.02
Change %:0.14%
Kurs von 2008-05-25 15:16:19

bis 10 kanns leicht runtergehen, glaube nicht dass der kurs nochmal den WErt von 2002 erreicht, aber wer mutig ist kann ja eine langfristige Shortpostion eingehen.

DEUTSCHE TELEKOM N (XETRA) Bearbeiten
Spanne:1T 5T 3M 6M 1J 2J 5J maxTyp:Balken | Linien | KerzenSkal.:Linear | Log.Größe:M | L
Gleitender Durchschnitt:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200EMA:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200
Indikatoren:MACD | MFI | ROC | RSI | Slow Stoch | Fast Stoch | Vol | Vol+MA | W%R
Übrige:Bollinger Bänder | Parabolic SAR | Splits | Volumen
Vergleichen mit:    DAX    TECDAX    Dow Jones   
Chart
Letzter Kurs:10,76 €
Kurszeit:23 Mai
Veränderung:Down 0,22 (2,00%)
Letzt. Schlußk:10,98
Eröffnungskurs:11,01
Geldkurs:10,74
Briefkurs:10,75
Kursziel 1J:13,98€
Tagesspanne:10,74 - 11,01
52W Spanne:9,92 - 15,87
Volumen:47.284.016
Ø Volumen:33.971.100
Mkt. Kap.:46,93 Mrd
KGV (ttm):82,77 x
EPS (Growth) :0,13€ (-82,43%)
DpA:0,78€

-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

29 Postings, 5365 Tage Peterwillimorgen

 
  
    
25.05.08 15:32
warte morgen ab  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben