Gazprom 903276

Seite 3911 von 3951
neuester Beitrag: 28.11.22 14:30
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 98766
neuester Beitrag: 28.11.22 14:30 von: Antipolitiker Leser gesamt: 26370952
davon Heute: 4392
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3909 | 3910 |
| 3912 | 3913 | ... | 3951  Weiter  

2411 Postings, 1379 Tage Fredo75Oleg2

 
  
    
1
12.10.22 10:32
ist doch kein Problem ,die wollen doch eh kein Russenöl/Gaz........ nehmen lieber heisse Luft...  

1480 Postings, 208 Tage winnner1@1ALPHA

 
  
    
1
12.10.22 10:37
Egal was politisch passiert 2022-2023, der Gaspreis wird oben bleiben.
Denn Fakt ist dass Europa von der Lebenswichtigen Energie immer mehr abgeschnitten wird.
Zb ist Russland dabei Kohle nach Asien umzuleiten.
Beim Öl genau dasselbe denn Opec+ wird bei bedarf weiter senken.
Und beim Gas wird es bei engpässen bleiben.
EU Gasreserven werden sehr schnell auf NULL runter gehn in nächsten Monaten denn kein Gas wird nachkommen.
USA werden dann nix mehr liefern können wie alle Winter.
Also, ich rechne mit Gaspreisen bis ins nächste Jahr hinein von +2000?  

1480 Postings, 208 Tage winnner1Alles wird Konkreter

 
  
    
1
12.10.22 10:45
Saudi-Arabien lehnte die US-Behörden ab, als sie Riad aufforderten, die Kürzung der Ölförderung durch die OPEC+ um 2 Millionen Barrel pro Tag zu verschieben.
USA Saudi-Arabien

Insbesondere das Wall Street Journal berichtete unter Berufung auf Quellen, Beamte des Weißen Hauses hätten Prinz Mohammed bin Salman kontaktiert, und seine Kollegin, seine amerikanische Kollegin Janet Yellen, habe mit dem Chef des saudi-arabischen Finanzministeriums gesprochen. Washington versprach dem Königreich sogar, Öl auf dem Markt zu kaufen, um strategische Reserven aufzufüllen, wenn der Preis für Brent-Öl auf 75 Dollar pro Barrel fällt.

Der neue Block hat sich gebildet + festigt sich.
Und die EU sitzt in der Falle denn alles kam anders als geplant.!  

2411 Postings, 1379 Tage Fredo75Löschung

 
  
    
12.10.22 10:52

Moderation
Zeitpunkt: 12.10.22 12:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

1480 Postings, 208 Tage winnner1Druschba liefert weiter Öl

 
  
    
2
12.10.22 10:54
Transneft erhielt eine Benachrichtigung des polnischen Betreibers Pern über ein Leck in der Druschba-Ölpipeline. Das Pumpen von Öl in Richtung Polen gehe weiter, teilte das russische Unternehmen mit.

Laut dem Vizepräsidenten von Transneft, Sergey Andronov, ist der Zeitpunkt der Reparatur des Schadens unbekannt. ?Bisher wird Öl von ihrer Seite akzeptiert. Das bedeutet, dass sie Container haben, in denen sie annehmen?, sagte er (Zitat von Interfax).

Druschba ist die größte Pipeline für den Transport von Kohlenwasserstoffen, die 1964 in Betrieb genommen wurde. Länge - 8900 km, Kapazität - 66,5 Millionen Tonnen pro Jahr. Verbindet Almetievsk (Tatarstan, Russland) mit Schwedt (Deutschland) und Steps (Ungarn). Es umfasst 46 Pumpstationen, 38 Zwischenpumpstationen, deren Tanklager 1,5 Millionen Kubikmeter enthalten. m Öl.
 

11328 Postings, 5681 Tage 1ALPHA#97758 Fracking ist teuer+gefährlich

 
  
    
1
12.10.22 11:05

was man schön an der USA sieht und zum Wegziehen aus Fracking Gebieten durch Wohlhabende führt, was wieder zu weniger Gazprom Gas Absatz im Fracking Gebiet führt. Es gilt auch hier wie immer "Ursache+Wirkung".

Interessant auch, dass Meinungen, Annahmen + Meldungen, die eindeutig wichtig für Gazprom Aktionäre sind, heute schon wieder gelöscht wurden.

Und was die Pipeline "Druschba" angeht, bedeutet das eher weiter hohe Gazprom Gas Preise.

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): ?(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten [?] Eine Zensur findet nicht statt


 

1480 Postings, 208 Tage winnner1Die Franzosen regen sich auf

 
  
    
2
12.10.22 11:12
Der französische Finanzminister Le Maire beklagte sich darüber, dass die Vereinigten Staaten ihr Flüssiggas zum Vierfachen dessen an die EU verkaufe, was sie im eigenen Land dafür verlangen. Eine Einigung über eine Preisgrenze für Erdgas konnte in der EU bisher nicht erreicht werden.

Waren gewohnt jedes Jahr Dicke 2stellige $ Gewinne einzusacken beim US handel.
Jetzt hat die USA die Chance auch einmal hinzulagen.hehehe
 

411 Postings, 159 Tage Antipolitikerkbvler: 87757

 
  
    
12.10.22 11:22
Gaspreis fällt, weil es nicht mehr so viele Möglichkeiten gibt die Gasversorgungssituation in der Welt und besonders in EU zu verschlimmern.
Fast alles, was man auf dem Gasmarkt kaputt machen konnte, hat der Westen schon erledigt.
So viele schlimme Nachrichten wird es nicht mehr geben.
Man kann auch sehen, dass die massive Raketenangriffe seit dem letzten Wochenende in der UA die Gaspreise kaum beeinflusst haben. Was eigentlich man erwarten sollte.  

1480 Postings, 208 Tage winnner1hi Antipolitiker

 
  
    
12.10.22 11:37
Gebe dir 100% recht auf der ganzen linie.
Alles was der EU + WHO Plan war ging schief.
haben sich Verkalkuliert unsere Möchtegerns in Brüssel.
Nun muss plan B umgesetzt werden und das wird Schwierigst werden und dürfte nicht mehr zu schaffen sein, auch nicht mehr mit Manipulieren.
Denn andere Welt-Mitspieler haben den Westen Betrogen/Ausbootet/Verascht.
Und nun haben sie den Salat.  

1857 Postings, 266 Tage immo2022Die Franzosen regen sich auf

 
  
    
12.10.22 11:39
Sanktionen gegen die USA wegen Mondpreise?
 

12240 Postings, 2097 Tage USBDriverDruschba unterscheidet Polen und Deutschland

 
  
    
12.10.22 11:55
Wie in der Ostsee. Da können die Pipeline sich auch unterscheiden.  Interessant ist, dass Polen noch Öl und Gas über seine Pipeline beziehen kann und die Russen mit den Deutschen nicht mehr kann.  

12240 Postings, 2097 Tage USBDriverEnergiekrise: Deutschland droht zum Schlusslicht i

 
  
    
12.10.22 11:57
Energiekrise: Deutschland droht zum Schlusslicht in Europa zu werden

Schlusslichter haben wir ja genug!

OECD-Studie zeigt: Hohe Energiepreise treffen Deutschland im europäischen Vergleich besonders hart. Mit prekärer Energieversorgung ist auch im nächsten Jahr zu rechnen. Wird Deutschland zum kranken Mann Europas?

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) versucht, den Menschen in Deutschland Zuversicht zu geben. Gestern sagte er: Das Land könne die Energiekrise im Winter überstehen, wenn Unternehmen und Haushalte an einem Strang zögen.

Auf absehbare Zeit sei nicht mit Energielieferungen aus Russland zu rechnen, so Scholz; aber die Situation sei beherrschbar. Schließlich sei das Ziel fast erreicht, die Gasspeicher noch vor dem Einbruch des Winters zu 95 Prozent zu befüllen.

Im europäischen Vergleich steht die Bundesrepublik damit noch gut da, denn auf dem Kontinent wird es voraussichtlich Gasmangel geben. In diesem Jahr stehen auf dem Kontinent etwa 15 Prozent weniger Gas zur Verfügung, als für einen durchschnittlichen Winter benötigt werden, berichtete Reuters am Dienstag. Ohne den Verbrauch zu drosseln, könnten Stromausfälle und Rationierungen drohen. https://www.heise.de/tp/features/...-in-Europa-zu-werden-7305355.html  

1480 Postings, 208 Tage winnner1Wieviele haben wir

 
  
    
1
12.10.22 12:10
denke mir dass es 2stellige Schlusslichter gibt in Europa.
kommt halt eins hinzu.
Am Ende werden wird sowieso  Schlusstlicht sein in der Welt.
Danke Brüssel.
 

1480 Postings, 208 Tage winnner1Dividende

 
  
    
12.10.22 12:19
Gazprom PJSC Aktie Kennzahlen
                2020      2021     2022e     2023e     2024e     2025e§
         12,55 0.45 1,56 1,06 0,46 0,41
   5,89 6,23 61,41 41,94 18,06 18,93
Ergebnis/Aktie in RUB - - 3,12 2,13 0,93 0,98
       KGV         -         -      0,81      1,19      2,74      2,60§
Streubesitz % 49,65

Anzahl Aktien in Mio. 23.644,50


 

8998 Postings, 4952 Tage kbvlerReeco

 
  
    
12.10.22 14:28
es ist schün das du im PLus bist

wenn es wirklich so ist - bin nicht neidisch und gänne es


aber dann verhalte DIch auch demnach und nicht wie jemand der seinen Ärger an andere auslassen muss  

680 Postings, 574 Tage KorganBigBrotherDann sind die Aussichten der Dividende

 
  
    
12.10.22 20:04
Fuer Sie naechsten Jahre auch nicht gerade rosig..

Hauptsache wir sehen irgendetwas wieder von diesen invest  

10 Postings, 1793 Tage Klingone24Clearstream

 
  
    
1
12.10.22 23:13
Habe heute eine Nachricht von der ING DIBA bekommen über ein  Angebot eines Investors zur Übernahme der GAZPROM Aktien/ADR. Gleichzeitig steht darin, dass dies aufgrund von Clearstream nicht möglich ist. Ich kotze im Strahl. Wir sanktionieren uns selbst. Was für ein Schwachsinn.  

161 Postings, 238 Tage gerryydie usa mit ihren bescheuerten banken wo dr

 
  
    
1
12.10.22 23:23
ausgeben ,sind schuld anallen miserren auf dieser welt. ich für meinen teil werde nie wider von denen DR s kaufen-egal was geschieht  

1480 Postings, 208 Tage winnner1Löschung

 
  
    
1
12.10.22 23:52

Moderation
Zeitpunkt: 13.10.22 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

1480 Postings, 208 Tage winnner1Löschung

 
  
    
1
13.10.22 00:36

Moderation
Zeitpunkt: 13.10.22 11:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

596 Postings, 73 Tage dummgelaufenHab

 
  
    
13.10.22 06:32
da mal eine Frage.
Hier werden ja einige für's Schreiben bezahlt, oder?
Bekommt ihr euren Lohn in Goldrubel oder in harter Währung?
Wenn Rubel, könnt ihr im Westen tauschen, oder in manchen Geschäften damit bezahlen, oder verhält sich das so wie mit den ADR's?  

828 Postings, 193 Tage BichaelMurrywinnner1: Der Verrückte vom Bosporus

 
  
    
1
13.10.22 09:24
wird sich freuen. Seit Jahren im Krisenmodus und ausgerechnet die EU hilft ihm raus. Wenn er nicht alles selber braucht kann er das Gas an die EU weiterverkaufen (Herkunft unbekannt).
Die Saudis machen es jetzt so: Verbrauchen selbst das billige sanktionierte Russenöl und verkaufen ihr eigenes teuer weiter.  

740 Postings, 2755 Tage Oleg-IIdummgelaufen

 
  
    
1
13.10.22 10:13
"Hier werden ja einige für's Schreiben bezahlt, oder?"
Gegenfrage - Schreibst du hier natürlich umsonst, nur aus Moralischen Gründen, wenn du nicht investiert bist?
 

1480 Postings, 208 Tage winnner1Hallo Bichael Murry

 
  
    
3
13.10.22 10:21
Mal sehen was die Flaschen in Brüssel jetzt noch tun können um einen kompletten zusammenbruch des Westens noch zu vermeiden.

die haben in 1 Jahr alles zerstört was man zerstören kann.

Der vorgesehene grosse Plan nicht aufgeht +++++ weil Länder wie Russland + China das ausgenutzt haben dem Westen, ohne etwas zu tun klein gemacht haben, bei ALLEM.

Jetzt winden sie sich wie Hosenscheisser unsere Möchtegernpolitiks, um doch noch weiterbestehen zu können um zu tun als wäre nix Passiert.
Aber sehe selber zur Zeit hier auf Mallorca immer mehr Menschen mit blauen Beinen mit Krätzen herum laufen mit verbundenen Beinen usw.!

Und alle haben NULL Ahnung was passiert ist.... Schlimm  

4777 Postings, 6078 Tage kukki....

 
  
    
1
13.10.22 10:22
13.10.2022 - 07:21
"Der Chef der staatlichen russischen Gazprom prophezeit den Deutschen und den Europäern ungemütliche Winter: Bei einem starken Kälteeinbruch würden auch die fast gefüllten Erdgasspeicher nicht verhindern können, dass die Menschen frieren.

?Der Winter kann relativ warm sein, aber dann wird es eine Woche oder fünf Tage lang ungewöhnlich kalt sein, und es ist möglich, dass ganze Städte und Landstriche, Gott bewahre, frieren werden?, sagte Alexej Miller am Mittwoch auf der Russian Energy Week in Moskau.

An Tagen, an denen die Nachfrage im Winter am höchsten ist, könnten in Europa rund 800 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Tag fehlen, was einem Drittel des Gesamtverbrauchs entspricht, sagte Miller unter Berufung auf nicht namentlich genannte Analysten."

Kann man umschreiben mit: Nehmt unser Gas, sonst wird es auch schlecht ergehen!
 

Seite: Zurück 1 | ... | 3909 | 3910 |
| 3912 | 3913 | ... | 3951  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123