UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Evofem Biosc. - Chancen und Risiken

Seite 14 von 79
neuester Beitrag: 16.08.21 16:42
eröffnet am: 23.01.18 08:37 von: Trash Anzahl Beiträge: 1966
neuester Beitrag: 16.08.21 16:42 von: Advamillionä. Leser gesamt: 376990
davon Heute: 273
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 79  Weiter  

18056 Postings, 4945 Tage TrashIch bin

 
  
    
22.05.18 17:36
kein Freund von Durchhalteparolen. Da muss tatsächlich jeder jetzt selber entscheiden , was er hier jetzt macht. Was das mit den CEOs angeht: Puh, da könnte ich dir jetzt eine handvoll Beispiele nennen ...die grösste DILUTION-Gurke schlechthin, AEZS. Geführt von grauen Herren hohen Alters. Atossa, auch ein Deathcircle of Warrants. Und siehe da ...ein Mann. Alles Leute, die absolut weder den Sinn noch die Kompetenz hatten, jemals Shareholdersvalue zu generieren.

Würde das also nicht paschalisieren. Denke mal einfach, die Erwartungen waren hier zu hoch und man hat schon sehr viel vorweggenommen. Die Realität sieht dann jetzt leider so aus.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

192 Postings, 1889 Tage BetterStockCEO pennt??

 
  
    
1
22.05.18 19:19
Wir sind uns wohl einig, dass ein solcher Kursverlauf nicht das Ergebnis eines gelungenen Marketingauftritts der Führung von Evofem sein kann.
Die Frage ist für mich nur, ob Frau P. wirklich pennt. Wenn man sich ihre öffentlichen Auftritte ansieht, scheint das Gegenteil der Fall zu sein! Die hat genug Power, wenn sie nur will. Und letzteres stelle ich in Frage!
Auch wenn man mir das nun vorwerfen mag als haltlose Spekulation:
Ein solcher Absturz passiert nicht einfach so ungewollt und unerwartet. Diese Frau hat anderes vor. Ich sage nicht, dass sie die Aktionäre schädigen WILL. MMn nimmt sie aber ALLES IN KAUF, um ihre Ziele zu erreichen. Die sind idealistisch auf einer anderen Ebene - den Frauen dieser Welt (vor allem auch in der Dritten Welt) etwas Gutes zu tun! Diese Ebene muss sie aber erst mal erreichen. Kleine Brötchen backen und mit ihrem Produkt in der Versenkung zu verschwinden, ist NICHT akzeptabel für sie.
Bitte die Interviews mal aufmerksam anhören.
Sie braucht also etwas Großes. Und Verhandlungen mit Investoren oder einem übernehmenden Partner sind nicht einfach, meist nicht schnell und sie binden vor allem Kapazitäten. MMn hängt sie schon an der Angel eines großen Partners, dem am Ende ein niedriger Kurs bei Bekanntgabe eines Deals nur recht sein kann.
Wie gesagt, meine persönliche Sicht. Warten wir die nächsten Wochen bzw. 1-2 Monate mal ab, was passiert.
Ob ein mögliches Angebot am Ende die inzwischen fehlenden 200% auf den Mergerpreis noch kompensieren, kann ich nicht vorhersagen. Wäre aber zwingend, um die hoch eingestiegenen bisherigen Investoren zufrieden zu stellen.  

31878 Postings, 4191 Tage tbhomyWer wohl...

 
  
    
22.05.18 19:22
...die ganzen Merger berät ?  

1485 Postings, 4105 Tage AdvamillionärAuch wenns sehr schwergefallen ist...

 
  
    
22.05.18 20:00
....so habe ich eben meinen Durchschitts-EK durch recht hohen Nachkauf sehr deutlich gesenkt auf einen Preis, den ich durchaus noch in diesem Jahr für realistisch halte.  Wenn ich den erreichen sollte, bin ich hier raus und dann hoffentlich nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. An der Börse braucht man gerade an sehr schweren und deprimierenden Tagen Mut. Vielleicht wird er ja belohnt...

EIGENTLICH sollte der Tiefpunkt auch so langsam erreicht sein. Ich spekuliere ähnlich, wie oben im Beitrag von BetterStock sehr interessant dargelegt.

Gruß vom
Advamilionär  

1884 Postings, 3441 Tage La Guardia@BetterStock:

 
  
    
22.05.18 20:07
Ich bin gegenüber solchen Spekulationen immer skeptisch. Nicht weil das von dir beschriebene Szenario unmöglich wäre. Das ist es sicher nicht. Aber ich lese solche, oder ähnliche Spekulationen häufig, wenn ein wie auch immer gearteter Kurssturz auf die Schnelle keine andere "befriedigende" Erklärung findet. Selten, oder eigentlich nie, erwies sich das dann als richtig.

Was man aber definitiv feststellen kann, ist, wie du schon sagst, dass Frau Pelletier in den jetzt 4 Monaten seit dem Merger kein großes Interesse an den Bedürfnissen der Shareholder gezeigt hat. Und das sind nunmal steigende Kurse. In der Tat erweckt sie den Eindruck, als ginge es um einen fast schon missionarischen Feldzug zur "Befreiung der Frau".
Daran ist ja eigentlich nichts verwerfliches, aber damit geht dann wohl eine - womöglich auch bewusste - Vernachlässigung der Aktionäre einher, denen der Erfolg des Produktes nur Mittel zum Zweck ist.

Nehmen wir mal an, deine Idee hat eine realistische Grundlage, was ja eben sicher nicht unmöglich ist. Dann stellt sich mir die Frage, inwieweit tiefe Kurse ganz konkret hilfreich sein sollten. Invesco und Woodford sind zu 12,39 $ pro Aktie investiert, mit zusammen über 80% der Aktien. Das heißt, dass zumindest nach aktuellem Stand kein an einer Übernahme interessiertes Pharmaunternehmen an diesen beiden vorbeikäme. Vermutlich selbst dann nicht, wenn die jetzt auszugebenden Aktien komplett an jemanden anderes gingen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Invesco und Woodford nicht deutlich über ihrem EK liegende Angebote akzeptieren würden. Und da m.E. auch nach amerikanische Recht eine Übernahmeofferte an alle Shareholder gleichermassen ergehen muss und auch so publiziert werden muss, sehe ich gerade nicht, worin der Vorteil eines tiefen Marktpreises liegt.
Es sein denn, man wollte auch Invesco und Woodford über den Tisch ziehen, was ich mir bei deren Reputation aber schwer vorstellen kann.
Und wie hier schon oft erwähnt, vertragliche Abreden hinsichtlich bestimmter Bedingungen halte ich für sicher zwischen Evofem und den beiden Großinvestoren gegeben.
 

1485 Postings, 4105 Tage AdvamillionärUnd genau das mit den beiden Großinvestoren...

 
  
    
1
22.05.18 20:17
....Invesco und Woodford läßt mich hoffen. WARUM sollten diese beiden ihre Anteile unter ihrem eigenen EK abgeben? Um Verluste zu begrenzen? Eher nicht...
Ich denke, das hier eine Übernahme zu deutlich höheren Kursen als aktuell gegeben durchaus realistisch sein könnte. Ansonsten denken die beiden Großinvestoren wohl eher langfristig.

Gruß vom
Advamillionär  

1884 Postings, 3441 Tage La Guardia@Advamillionär:

 
  
    
22.05.18 20:23
Unter der von BetterStock getroffenen Annahme sehe ich das genauso wie du. Deshalb glaube ich auch nicht, dass dieser Kurssturz unbedingt bei Evofem willkommen ist, geschweige denn sogar  künstlich herbeigeführt.
Gleichwohl kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Invesco und Woodford dem aktuellen Kursverfall neutral, oder sogar positiv gegenüberstehen.  

1884 Postings, 3441 Tage La GuardiaDie gäben auch

 
  
    
22.05.18 20:27
nicht auf ihrem EK ab. Nicht ohne höchste Not. Rendite erzielen ist deren Geschäft. Ich kenne deren Modell nicht genau, aber ich denke, dass die, wie die meisten Fonds, hauptsächlich Fremdgelder investieren. Sie werden also gegenüber Dritten ihrerseits auch rechenschaftspflichtig sein.
Man muss aber auch zugeben, dass das gesamte Konstrukt mit den beiden Großinvestoren steht und fällt. Eigentlich basiert darauf - wie Trash das schon angemerkt hat - die gesamte Spekulation.  

192 Postings, 1889 Tage BetterStock@La Guardia / Advamillionär

 
  
    
22.05.18 23:36
Um Eure Meinung zu stützen: Ich glaube nicht, dass Evofem als Firma oder Frau Pelletier den Kurs aktiv nach unten treibt.
Ich bin aber überzeugt, dass es ihr in ihrem in der Tat "missionarischen" Eifer, völlig egal ist, ob der Kurs noch auf 1 USD zusammenbricht, solange sie für sich fest daran glauben kann, unter dem Strich den genialen Streich zu machen.
Gut möglich, dass sie sogar glaubt, dass sie einigen was Gutes tut, wenn der Kurs von dem fiktiven 1 USD auf meinetwegen 15 oder 18 oder sonst einen Wert hochkatapultiert wird. Klar, alles Spekulation, und jeder muss selbst wissen, was der dabei ansetzt.
Meine AUssage war nur, dass ein niedriger Kurs für den möglichen neuen Investor sehr hilfreich ist. Zumindest einen Teil des Kuchens kann der neue Investor dann über günstige Zukäufe auf dem Markt machen. Ganz klar im Bewusstsein, dass der freie Markt hier sehr klein ist. Aber ein Incentive ist das allemal. Und sogar die beiden "Alt"-Investoren können auf dem Markt schrittweise verbilligen, je länger das so geht.
Also: Ich unterstelle nichts an mutwillliger Absicht, ich zeige nur ein paar Möglichkeiten, günstige Deals um den "dicken Fisch" herum anzusiedeln.
Insgesamt muss ich die Chancen für ein Desaster aber bei vielleicht 70% ansiedeln und für einen BO oder Übernahmedeal bei mMn nur 30%  

571 Postings, 1672 Tage CentTraderKompletter endgültiger Prospekt

 
  
    
22.05.18 23:39

2627 Postings, 4172 Tage Schokoriegelgestern hatten in D ganz viele aus dem ask gekauft

 
  
    
23.05.18 12:51
nur wenige haben ins bid geschmissen, trotz des hohen Umsatzes und des Kursverlusts. D. h. für mich die Mehrheit sah hier gestern mit dem Einkauf eine gute Chance.  Kann mir kaum vorstellen, dass die alle "ins Klo gegriffen" haben. Bin ja mal gespannt wie das hier weitergeht.  

1492 Postings, 1803 Tage Unicorn71Vielleicht ist aber auch...

 
  
    
23.05.18 13:01
lediglich der verzweifelte Versuch den Durchschnitt-EK zu senken,  verbunden mit der Hoffnung das der Kurs doch irgendwann steigt...  

2552 Postings, 4033 Tage München13Kurs

 
  
    
23.05.18 13:03
Erhoffe mir vom heutigen Tag nicht viel. Das Closing ist erst morgen, Diejenigen, die hier rein wollten, konnten gestern und heute günstig rein. Das schöne war, das gestern mal wieder schnelle Prozente drin waren.
Wenn, dann erwarte ich erst am Freitag nachhaltige Bewegungen vom Kurs.  

3019 Postings, 1382 Tage Claudimalwas für ein absturz und das alles auf ansage.

 
  
    
23.05.18 14:53
manche sagen ja chart sah super toll aus und geht up.  

1662 Postings, 2123 Tage hulkierKursdebakel mit Ansage ?!nmM

 
  
    
1
23.05.18 15:08
Angehängte Grafik:
chart_month_evofembiosciences.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_month_evofembiosciences.png

3019 Postings, 1382 Tage Claudimalja suuuuuper chart!!

 
  
    
23.05.18 15:21

18056 Postings, 4945 Tage TrashHab

 
  
    
1
23.05.18 15:25
mehr als einmal gewarnt. Der nächste Einzeiler, Wasserstandsmelder und Stichler folgt Claudia ohne weitere Verwarnungen.

Danke für ihre Aufmerksamkeit.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

986 Postings, 1812 Tage DoppeldeckerMich würde trotzdem

 
  
    
1
23.05.18 17:02
auch interessieren, von wem die größeren Stückzahlen kommen. Das Volumen ist deutlich höher als sonst. Das sind doch keine Kleinanleger mehr?  

18056 Postings, 4945 Tage TrashGlaube

 
  
    
1
23.05.18 17:38
ich auch nicht, aber wickeln Fonds und Big Player das hier urplötzlich börslich ab, wenn`s um Aktienreduktionen/ Tausche geht ? Weiss nicht. Im Endeffekt will der Markt aber wohl einfach das Closing des Offerings . Denke mal, dass wir dann wieder eine deutliche Erholung sehen werden...nmM
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

1884 Postings, 3441 Tage La Guardia@Trash

 
  
    
1
23.05.18 20:11
Warum Fonds oder Big Player? Wieso nicht die Book Runner, von mir aus auch über Umwege?
Hatte die IR nicht kürzlich in einer Mail erwähnt, das Unternehmen blicke einer erhöhten Liquidität entgegen, damit Daytrader aufgrund des geringen Freefloats nicht mehr so ohne weiteres mit geringen Volumina Kursstürze verursachen könnten?
Seit einigen Handelstagen geht es mit leicht überdurchschnittlichem Volumen stetig bergab, erst heute fängt sich die Aktie etwas. Pünktlich mit dem Pricing war das Volumen plötzlich um ein Vielfaches höher als sonst. Wir haben hier doch eigentlich nur etwa 2,5 Millionen Aktien bislang im Freefloat. Das können doch gar keine verängstigten Kleinanleger mehr sein. Und da seit dem stetigen Kursrückgang selbst intraday kaum Gewinne gemacht werden konnten, halte ich es für ausgeschlossen, das solche Kleinanleger verantwortlich sind.  

2627 Postings, 4172 Tage Schokoriegelich hatte gestern auch gedacht, dass bei dem

 
  
    
1
23.05.18 20:55
Volumen vermutlich "neue" Aktien in den Markt geschmissen werden...das war für die Zeit davor ein Megavolumen....La Guardia, genau den Gedanken hatte ich auch...allerdings war auch in D das Volumen sehr hoch  

1884 Postings, 3441 Tage La GuardiaJa, stimmt, Schokoriegel

 
  
    
1
23.05.18 21:00
Kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass die auch auf deutsche Börsenplätze Zugriff haben, sind ja Experten für sowas.
Ansonsten könnte es sich auch durchaus um einen Mitzieheffekt gehandelt haben, das Volumen drüben war dann ja doch exorbitant höher.  

1884 Postings, 3441 Tage La GuardiaDie Einzelblöcke sind

 
  
    
1
23.05.18 21:04
jetzt auch im Schnitt wieder deutlich kleiner. Die allseits bekannten 100er geben wieder dien Ton an.
Ich will mich da aber auch nicht festlegen. Warten wir mal ab.  

18056 Postings, 4945 Tage Trash#345

 
  
    
24.05.18 08:01
Kann sein, klingt plausibel, da ich ähnliches per Email zurückbekam. Denke mal es wurde letztlich auch dem Pricing angepasst, eine kursmässige Annäherung am selbigen. naja schauen wir mal, was heute passiert.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

1884 Postings, 3441 Tage La GuardiaInvesco hat wohl aufgestockt:

 
  
    
1
24.05.18 21:49

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 79  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben