co.don

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 21.03.07 10:42
eröffnet am: 06.06.05 19:57 von: politics Anzahl Beiträge: 88
neuester Beitrag: 21.03.07 10:42 von: Lemming711 Leser gesamt: 25747
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

990 Postings, 6486 Tage politicsco.don

 
  
    
3
06.06.05 19:57
6. Frankfurt 1,38   politics   06.06.05 19:36  

was hab ich euch gesagt?

Wer jetzt dabei seien will muss schnell sein. co.don hats richtig gemacht und jetzt gibts frischen Wind.

Hugin Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG: Kapitalerhöhung: co.don AG: co.don AG: Strategischer Investor strebt Beteiligung an

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




Teltow, am 06. Juni 2005 - Der Vorstand der co.don Aktiengesellschaft, Teltow ("co.don AG"), steht in Gesprächen mit mehreren potentiellen Investoren. Ein strategisch orientierter Investor hat gegenüber der Gesellschaft seine Absicht erklärt, neue Aktien gegen Bareinlagen aus der Ausnutzung des in Höhe von 2.040.884,00? bestehenden genehmigten Kapitals der co.don AG zu zeichnen.

Für eine solche Erhöhung des Grundkapitals wäre ein Beschluß des Vorstands und die Zustimmung des Aufsichtsrats erforderlich. Die Absichtserklärung steht unter dem Vorbehalt des zufriedenstellenden Ergebnisses einer Due Diligence-Untersuchung.

Die co.don AG und der Investor sind übereinstimmend der Ansicht, daßsie mit ihren Produkten und Technologien Synergien zum Wohle beider Gesellschaften und ihrer Gesellschafter erzielen können und sind daher an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert.

Zu diesem Zweck erwägt der Investor, einschließlich der Einzahlung neuer Aktien aus der möglichen Kapitalerhöhung einen Betrag von bis zu 15 Millionen ? zu investieren. Der Investor und die co.don AG beabsichtigen, über den Abschluß eines Lizenzvertrages verhandeln, mit welchem dem Investor gestattet würde, gegen Zahlung von Lizenzgebühren Technologien der co.don AG zu nutzen, sowie eines Vertrages, nach dem die co.don AG für den Investor gegen Vergütung Dienstleistungen im Bereich der Forschung und Entwicklung erbringen würde.

Der Vorstand

Weitere Informationen:

Matthias Meissner Tel. +49 (0)3328-434637 Fax +49 (0)3328-434649 ir@codon.de    
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
62 Postings ausgeblendet.

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Vorsicht!

 
  
    
02.12.06 08:02

Im Prinzip schon und es ist auch logisch, das jetzt die Zocker verkauft haben. Die nehmen ihre paar Cent mit und gut ist.

Ich dagegen gehe lieber auf NUMMER SICHER, denn die Nachricht von der Kostenübernahme durch die DKV kam nach der Meldung zur KE.

Die Zukunft dürfte somit sehr sehr gut aussehen und ich werde auch nicht ein Stück abgeben,

denn:


Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!


Die Zeichnung wird
unverbindlich,


wenn die Durchführung der Kapitalerhöhung nicht spätestens bis zum 30.
April 2007


in das Handelsregister eingetragen worden ist.


Alles schon mitgemacht!

Erst im letzten Jahr ist die KE der Fantastic AG gescheitert und alle die vorschnell, in der Hoffnung auf die schnelle Mark,  ihre Shares verhökert  haben, waren letztendlich die DUMMEN!

 

PS

Die NEUEN sind bis Ende Q1 2007 so oder so  gesperrt!

 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Die Zocker

 
  
    
05.12.06 11:35

haben sicher nicht die Sprengkraft dieser Meldung erkannt, sollen sie mit 20, 30% glücklich werden!

ICH WILL 1000!

09.11.2006 15:50
HUGIN NEWS/co.don®AG (WKN 517360) - Durchbruch bei der Kostenerstattung für die ACT in Deutschland - Die "Deutsche Krankenversicherung AG" (DKV) übernimmt die Erstattung der ACT im  Knie

HUGIN NEWS/co.don®AG (WKN 517360) - Durchbruch bei der Kostenerstattung für die ACT in Deutschland - Die "Deutsche Krankenversicherung AG" (DKV) übernimmt die Erstattung der ACT im Knie Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- --------------

Teltow, am 09. November 2006 - Im Rahmen der bestehenden Kontakte bezüglich der Produkte der co.don® AG erfuhr der Vorstand der co.don® AG, Frau Dr. Alasevic, von Herrn Manfred Plessen, DKV Service-Center Bad Homburg v.d.Höhe, dass die ACT in das aktuell geltende Leistungsspektrum der DKV Einzug gefunden hat.

Bei Knorpelschäden im Kniegelenk erstattet die DKV die Implantation oder Transplantation von Knorpelzellen, den so genannten Chondrocyten (ACI, ACT, autologe Chondrocytenimplantation bzw. -transplantation). Durch die Behandlung kann gerade bei jungen Menschen eine spätere Arthrose im Knie vermieden werden.

Mit der Entscheidung für die ACT hat die DKV als Europas größter privater Krankenversicherer mit in Europa 6,9 Millionen Versicherten erneut gezeigt, dass sie großen Wert auf die Versorgung ihrer Versicherten mit innovativen Behandlungsmethoden legt.

In Deutschland werden jährlich ca. 150.000 Arthroskopien durchgeführt. Ungefähr 9 Millionen Arthrosekranke gibt es gegenwärtig in Deutschland, vielen davon kann mit den sich bereits im Markt befindenden, aber auch mit neuen, in der Entwicklung stehenden Produkten der co.don® AG in Zukunft geholfen werden.

co.don®AG Der Vorstand

Weitere Information:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-434630 Fax: +49 (0)3328-434649 ir@codon.de

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineering/ Regenerative Medizin führendes biopharmazeutisches Unternehmen. Bereits seit 1997 entwickelt, produziert und vertreibt co.don® humane Tissue Engineering Therapeutika zur Regeneration von Gelenkknorpel-, Knochen- und Bandscheibengewebe.

Firmensitz ist Teltow bei Berlin. Weitere Informationen unter www.codon. (Nachrichten/Aktienkurs) de

--- Ende der Mitteilung --- WKN: 517360 ; ISIN: DE0005173603 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;



 

17100 Postings, 6354 Tage Peddy78Hört sich gut an @ Post.65, aber - 10 %

 
  
    
10.12.06 20:45
Und diese News können auch nicht der Grund für die Abstrafung sein, oder?
Was ist der Grund?

PM co.don AG - Life-OP und Workshop zur ACT mit ARTROcell 3D® am09.12.2006  

13:05 08.12.06  

Sphäroid-ACT-Tag in Sankt-Marien Hospital in Gelsenkirchen Buer -
Life-OP und Workshop zur ACT mit ARTROcell 3D® (co.don
chondrosphere®)

Teltow, 8. Dezember 2006 - Am 9. Dezember 2006 findet der nächste
Workshop "Die neue Dimension in der Autologen
Knorpelzelltransplantation - Sphäroid-ACT" zu ARTROcell 3D® (co.don
chondrosphere®) im Sankt-Marien Hospital Gelsenkirchen Buer statt.
Dieser Workshop wird von der ORMED GmbH & Co KG, dem Marketing- und
Vertriebspartner der co.don AG, organisiert und steht unter der
wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. med. M.R. Steinwachs, Leiter
des Knorpeltransplantationszentrums der Universität Freiburg und
einer der international renommiertesten
Knorpelzelltransplantationsspezialisten.

Der Sphäroid-ACT-Tag fokussiert sich auf eine Life-OP der autologen
Knorpelzelltransplantation unter Anwendung von ARTROcell 3D® unter
der Leitung von Chefarzt Dr. med. K. Ruhnau, einem europaweit
anerkannten Spezialisten für ACT. Desweiteren werden klinische
Erfahrungen in der arthroskopischen und mini-arthrotomischen
Anwendung von ARTROcell 3D® von deutschen Experten präsentiert.

Zahlreiche Chirurgen, Orthopäden, Traumatologen und Sportmediziner
haben ein großes Interesse am Sphäroid-ACT-Tag gezeigt und ihre
Teilnahme bestätigt. Die Sphäroid-ACT-Therapie wird schon heute von
vielen Anwendern als zukünftige "state of the art" Methode mit großem
Potential angesehen. Ein wichtiges Ziel des Workshops ist es, neuen
interessierten Fachärzten die Möglichkeit zu geben, die Methode von
erfahrenen Kollegen kennen zu lernen. Der Sphäroid-ACT-Tag stellt
einen Beitrag zur Fortbildung der Fachärzte in den genannten
Fachrichtungen zur Anwendung von Tissue Engineering im
höchstinnovativen Bereich der Regenerativen Medizin dar.

Die wesentlichen Vorteile der Sphäroid-ACT gegenüber allen anderen
herkömmlichen ACT-Verfahren sind die deutlich einfachere, minimal
invasive und schnellere Anwendung sowie neue Indikationen im Bereich
Knie-, Schulter- und Sprunggelenk. Einige der neuen Indikationen
wurden durch die Technik der Sphäroid-Transplantation überhaupt erst
möglich. Neben seiner Vielseitigkeit und der Einfachheit der
Anwendung ist ARTROcell 3D® das einzige autolog-matrixgestützte
Knorpelzelltransplantat, das rein autolog hergestellt wird und daher
ein biologisches Arzneimittel mit genetisch identischen Wirkstoffen
des Spenders und Empfängers darstellt. Dadurch sind Abstoßungs- und
Entzündungsreaktionen durch Unverträglichkeit oder Übertragung von
Fremdproteinen als Nebenwirkungen bisher unbekannt.

Die Synergie der neuen Partnerschaft zwischen der co.don AG, Teltow
und der ORMED GmbH & Co. KG, Freiburg, ist die ideale jeweilige
Ergänzung unterschiedlicher Know-how-Säulen: co.don mit seiner Stärke
in Forschung, Entwicklung und Produktion und ORMED, erfahren in
Marketing, Betreuung und Logistik medizintechnischer Produkte.

co.don®AG
Der Vorstand

Weitere Information:
Matthias Meißner
Tel: +49 (0)3328-434630
Fax: +49 (0)3328-434649
ir@codon.de

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineering/ Regenerative
Medizin führendes biopharmazeutisches Unternehmen. Bereits seit 1997
entwickelt, produziert und vertreibt co.don® humane Tissue
Engineering Therapeutika zur Regeneration von Gelenkknorpel-,
Knochen- und Bandscheibengewebe.

Firmensitz ist Teltow bei Berlin. Weitere Informationen unter
www.codon.de



--- Ende der Mitteilung ---
WKN: 517360 ; ISIN: DE0005173603 ; Index: CDAX;
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, General
Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,
Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Börse Düsseldorf,
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische
Wertpapierbörse zu Hamburg,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;  
 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711@66

 
  
    
12.12.06 10:34
Von Abstrafen würde ich da nicht sprechen.

Es ist halt so, dass CO.DON seit 30.11 Ex Bezugsrechte gehandelt wird.

Völlig normal!

Sieht im Chart natürlich dumm aus,

aber ein Chart ist eben dumm wie Brot.  

3817 Postings, 6514 Tage Skydustco.don Finger weg ,

 
  
    
12.12.06 11:12
da komm auch noch Ende 1 Q 2007 , knapp 4 Million neue Aktien angeflogen * dann erfolgt die Börsenzulassung der Kapitalerhöhung!


mfg. Skydust  

7114 Postings, 7796 Tage Kritikerco.don = Daumen drauf!

 
  
    
12.12.06 13:53
My dear Skydust, Deine Darstellung geht völlig vorbei!
Die betr. Aktien werden bis 14.12. ausgegeben für ganze ? 1,- (!),
zählen jedoch noch nicht dazu.
Mir gefällt dieses Verfahren nicht, was ich bereits gepostet habe.
Der Börsen-Handel hätte vom 30.11. bis 14.12. ausgesetzt werden müssen, da der Kurs total irre ist.

Evtl. erfolgt eine reale Bewertung erst Ende Januar 2007.
MfG Kritiker.  

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Kein Stück unter 10 Euretten verkaufen

 
  
    
12.12.06 14:30

Knapp 4 Millionen Neue Aktien,

aber auch  knapp 4 Millionen mehr  Cash in der Kasse!

Also ich für mein Teil bin froh, dass ich nochmal so günstig Nachlegen kann!

Damit hätte ich nach der Meldung zur Kostenübernahme durch die DKV, ehrlich gesagt nicht mehr gerechnet.

Die Meldung zur KE kam übrigens vorher!


Eine alte Börsenregel sagt: An Gewinnmitnahmen ist noch niemand gestorben. Aber es ist auch noch niemand richtig reich geworden, der beim geringsten Stottern der Kurse hektisch verkauft. Sind die fundamentalen Daten einer Gesellschaft weiterhin günstig, sollte man die Aktie behalten.

Das ist die Grundlage für die großen Gewinner, die sich im Kurs verzehnfachen.
Zwinkern

Wer nach 50 Prozent Kursgewinn die nächste Aktie sucht, ist kein Investor, sondern ein Spieler. gähnen

Barfuss oder Lackschuh?

KEIN STÜCK UNTER 10 EURETTEN Cool

 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Liquiditätsbedarf bis weit in das Jahr 2009 ges.

 
  
    
15.12.06 17:01
15.12.2006 14:08
Hugin Ad Hoc: co.don AG
Hugin Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG: Kapitalerhöhung: co.don AG (Nachrichten/Aktienkurs) : co.don AG führt Kapitalerhöhung in Höhe von rd. 3,9 Mio. Euro durch - Genehmigtes Kapital vollständig ausgenutzt

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -- --------------

Teltow, am 15.12.2006 - Der Vorstand der co.don AG, Teltow, hatte am 7. November 2006 beschlossen, durch Ausnutzung des genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 8.013.674,00 Euro gegen Bareinlagen um bis zu 3.935.000,00 Euro auf bis zu 11.948.674,00 Euro durch Ausgabe von bis zu 3.935.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien (nachfolgend "die neuen Aktien") zum Ausgabebetrag von 1,00 Euro je Aktie zu erhöhen. Die Bezugsaufforderung richtete sich ausschließlich an Aktionäre der Gesellschaft. Innerhalb der am 14. Dezember 2006 abgelaufenen Bezugsfrist haben Aktionäre ihr gesetzliches Bezugsrecht für insgesamt 3.439.527 neue Aktien ausgeübt. Darüber hinaus gingen Angebote von Aktionären für den Erwerb 1.669.033 weiterer neuer Aktien ein. Da diese Übernachfrage nicht vollständig aus dem nach Ausübung der gesetzlichen Bezugsrechte verbleibenden genehmigten Kapital erfüllt werden konnte, werden die 495.473 weiteren neuen Aktien repartiert zugeteilt unter Berücksichtigung des vor Beginn der Bezugsfrist vorhandenen Bestandes an co.don-Aktien der Erwerbsinteressenten. Mit der Durchführung der Kapitalerhöhung ist das genehmigte Kapital vollständig ausgenutzt. Die der co.don AG aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel decken ihren geplanten Liquiditätsbedarf bis weit in das Jahr 2009.Die Gesellschaft beabsichtigt, voraussichtlich bis zum Ende des ersten Quartals 2007 die Zulassung der neuen Aktien zum Börsenhandel zu beantragen.

co.don® Aktiengesellschaft Der Vorstand

Weitere Information:

Matthias Meißner Investor Relations Tel: +49 (0)3328-434630 Fax: +49 (0)3328-434649 Warthestrasse 21 D-14513 Teltow ir@codon.de

Gegründet: +++ 1993 +++ Vorstand: +++ Dr, Olivera J. Alasevic +++ Fakten: +++ 14.02.2001, IPO-Neuer Markt +++ WKN 517 360 +++ CNW Die co.don® AG ist an der Schnittstelle zwischen der pharmazeutischen Industrie und der Biotechnologie positioniert und auf dem noch jungen Gebiet des Tissue Engineering/ Regenerative Medizin tätig. Bereits seit 1997 entwickelt, produziert und vertreibt co.don® AG humane Tissue Engineering Therapeutika zur Regeneration von Gelenkknorpel-, Knochen- und Bandscheibengewebe. Für mehr Informationen: www.codon.de

--- Ende der Ad-hoc Mitteilung --- WKN: 517360 ; ISIN: DE0005173603 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;

http://www.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2006. All rights reserved.

ISIN DE0005173603

AXC0130 2006-12-15/14:02



 

7286 Postings, 6209 Tage Mme.Eugenieund up

 
  
    
06.01.07 19:21
Schade,nichts davon gehört  

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Bombenmeldung

 
  
    
09.01.07 11:26
09.01.2007 11:02
Hugin-News: co.don AG
Wichtiger Schritt bei der Kostenerstattung für die ACT in Deutschland auch durch die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -- --------------

Teltow, am 9.1.2007. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt die Erstattung der Autologen Chondrozytentransplantation (ACT) am Kniegelenk im Krankenhaus, wenn die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) festgelegten Qualitätskriterien erfüllt sind. Das beschloß der G-BA Ende Dezember 2006 vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Der G-BA-Beschluss tritt nach erfolgter Nichtbeanstandung und der Bekanntmachung im Bundesanzeiger zum 01. Juli 2007 in Kraft. Der G-BA-Beschluss regelt verbindliche Anforderungen, die von allen Krankenhäusern, die die ACI/ACT am Kniegelenk zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen erbringen, zu erfüllen sind. Es handelt sich dabei um die Anforderungen an die Qualität und Dokumentation für die Erbringung der membrangedeckten (Periost, Collagen) autologen Chondrozytenimplantation (ACI-P, ACI-C) am Kniegelenk. Besonderes Merkmal des Verfahrens, welches Gegenstand dieser Regelung ist, ist die Einbringung der Chondrozyten in den Defekt in Form einer Zellsuspension. Der Beschluss gilt nicht für matrixassoziierte Verfahren und andere Lokalisationen als dem Kniegelenk.

Zwar hat der Gemeinsame Bundesausschuß noch keine abschließende Aussage über den Stellenwert der ACT getroffen, aber hervorgehoben, daß die ACT am Kniegelenk unter bestimmten Bedingungen eine sinnvolle innovative Methode sein kann. Um die weitere Sammlung von Daten zum Nutzen der Methode zu ermöglichen, hat der G-BA das Verfahren der Methodenbewertung zunächst bis zum 30. Juni 2014 ausgesetzt. Bis zu einer abschließenden Aussage läßt der Beschluß aber ausdrücklich Budgetvereinbarungen zwischen Krankenkasse und Krankenhaus für den beschriebenen Leistungsbereich der ACT zu.

Der Vorstand der co.don AG (Nachrichten/Aktienkurs) sieht in dem Beschluß des G-BA einen für die co.don AG sehr wichtigen Schritt auf dem Weg zur allgemeinen Kostenerstattung für die ACT. Mit Inkrafttreten des Beschlusses wird für den Bereich der Behandlung von Kniegelenken bereits jetzt ein bisher nicht vorhandenes Maß an Rechtssicherheit geschaffen. Nachdem im November 2006 Europas größte private Krankenkasse, die DKV, die ACT im Knie in ihr Leistungsspektrum aufgenommen hatte, erstattet nun auch die Gesetzliche Krankenversicherung bei Knorpelschäden im Kniegelenk die Behandlung mit autologen Knorpelzelltransplantaten. Durch die Behandlung kann gerade bei jungen Menschen eine spätere Arthrose im Knie vermieden werden.

co.don®AG Der Vorstand

Weitere Information:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-434630 Fax: +49 (0)3328-434649 ir@codon.de

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineering/ Regenerative Medizin führendes biopharmazeutisches Unternehmen. Bereits seit 1997 entwickelt, produziert und vertreibt co.don® humane Tissue Engineering Therapeutika zur Regeneration von Gelenkknorpel-, Knochen- und Bandscheibengewebe.

Firmensitz ist Teltow bei Berlin. Weitere Informationen unter www.codon.de

--- Ende der Mitteilung --- WKN: 517360 ; ISIN: DE0005173603 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;

http://www.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

ISIN DE0005173603

AXC0063 2007-01-09/10:56



 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Die News

 
  
    
1
09.01.07 18:20

werden Morgen wohl im Handelsblatt stehen

und demnächst in der Apothekenrundschau. Zwinkern

Dann geht es los

und keiner will mehr eine Prothese! Zunge rausstrecken

Was willst Du lieber?

So ein Ding?
http://www.encoremed.com/products/knee/images/knee_highlight.jpg


Oder eine schonende Behandlung? Zwinkern

mit ARTROcell 3D®



 <a href=http://www.ormed.de/bilder/artrocell3d_tropfen_gross.jpg" title="" rel="nofollow" src="https://forum-media.finanzen.net/anonymize/http://www.ormed.de/bilder/artrocell3d_tropfen_gross.jpg" style="max-width:560px" border=0>



http://www.ormed.de/bilder/artrocell3d_tropfen_spritze.jpg




Autologe Chondrozyten-Transplantation (ACT)
zur Therapie großflächiger Knorpeldefekte am Knie-, Sprung- und Hüftgelenk und Wiederherstellung von Gelenkknorpel

Pluspunkte:

arthroskopisches Verfahren
modernste Verfahren und Technologie
einfachstes Handling
kurze OP-Dauer
streng autolog

keine Periost- oder Fremd-Membranabdeckung
keine Fremdmatrix
kein Kleben, Nähen oder Nageln
keine Wachstumsfaktoren, Antibiotika, Fungistatika




Indikation:

Größere (2-10 cm2) isolierte chondrale (Grad III oder IV nach Outerbridge) oder oesteochondrale Defekte
Patientenprofil: 15-50 Jahre, körperlich aktiv




Qualität und Sicherheit:

GMP-Produktion
DIN ISO 9001-2000


Telefax: 0800 9 676 333
E-Mail: ACT@ormed.de

http://www.codon.de/_/index.php?CT_cont_id=120_121_0

 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Apothekenrundschau

 
  
    
15.01.07 15:31

186 Postings, 6049 Tage zockyLöschung

 
  
    
15.01.07 15:35

Moderation
Zeitpunkt: 16.01.07 22:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß - unbegründetes pushen

 

 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Kein SL

 
  
    
1
17.01.07 12:46

Lasst Euch nicht von den SL Fischern, die Shares aus der Tasche ziehen.

 

Umsatz Xetra (letzte 20)
Zeit Aktienkurs Stück
10:56:16 1,99 500
10:56:16 1,99 5
10:56:16 2,05 1.995
10:56:16 2,05 5
10:56:16 2,06 970
10:56:16 2,17 375
10:33:09 2,17 2.500
10:19:07 2,15 125
10:10:44 2,15 1.000
09:02:14 2,06 30

Wer da mit SL arbeitet, ist Abends seine Shares los. augen verdrehen

Mann kann natürlich die Situation ausnutzen

und die Hand aufhalten. Cool

 

58678 Postings, 6994 Tage nightfly1,88 ?

 
  
    
22.01.07 22:12
TT 1,78?
Gehts noch tiefer oder sind das Kaufkurse?
mfg nf  

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Gute Frage!

 
  
    
24.01.07 09:16
Wo es kurzfristig hingeht, wenn man dass wüsste.
An der langfristigen Perspektive hat sich ja nichts geändert,
nur darf man nicht vergessen, dass der Eine oder Andere verunsichert ist
und mal sicherheitshalber,( oder warum auch immer )einen Teil abgibt.  

58678 Postings, 6994 Tage nightfly2,07 ?

 
  
    
24.01.07 16:04
news: 2006 Produktabsatz um 50% gesteigert und Kosten gesenkt.
Selber anschauen.
Für die Meldung ist der Kursanstieg aber eher mau.
mfg nf  

58678 Postings, 6994 Tage nightflyKurse um 2?

 
  
    
25.01.07 14:56
entsprechen durch die KE Kursen von 3?.
Das erscheint fair bewertet.
RT 1,92/97.
mfg nf  

5127 Postings, 6861 Tage Steff23Abwärtstrend durchbrochen!

 
  
    
06.02.07 13:11
Ausbruch?  

17100 Postings, 6354 Tage Peddy78Auf aktuellem Niveau interessant.

 
  
    
11.02.07 17:55
co.don steigert Produktabsatz um 50 Prozent und senkt Kosten in 2006  

10:06 24.01.07  

Teltow (aktiencheck.de AG) - Das Biopharma-Unternehmen co.don AG (ISIN DE0005173603/ WKN 517360) teilte am Mittwoch mit, dass es auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurückblicken kann, das vor allem von der deutlichen Ausweitung der Produktumsätze sowohl im In- als auch im Ausland gekennzeichnet ist.

Obwohl die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 voraussichtlich zu Beginn des zweiten Quartals 2007 bekannt gegeben werden, kann bezüglich des Produktabsatzes bereits jetzt davon ausgegangen werden, dass dieser im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent gestiegen ist. Darin zeige sich der Erfolg der auf der Hauptversammlung 2006 vorgestellten Ausrichtung des Unternehmens auf ein Konzept der Zusammenarbeit mit regionalen Partnern beim Vertrieb der Produkte der Gesellschaft in den jeweiligen nationalen Märkten.

Gleichzeitig konnte durch ein aktives Kostenmanagement eine überdurchschnittliche Senkung der Kosten in 2006 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2005 erreicht werden, hieß es weiter.

Die Aktie von co.don gewinnt in Frankfurt aktuell 6,95 Prozent auf 2,00 Euro.
(24.01.2007/ac/n/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

17100 Postings, 6354 Tage Peddy78Interessant 1. Teil, + 5 % hätten wir schonmal.

 
  
    
12.02.07 22:26
News - 12.02.07 08:59
Hugin-News: co.don AG

co.don® AG (ISIN: DE 0005173603) -Task Force 'Pharma' zur Verbesserung der Standortbedingungen und der Innovationsmöglichkeiten der pharmazeutischen Industrie in Deutschland

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------

Die co.don® AG ist Mitglied der Steuerungsgruppe 'Individualisierte Arzneimitteltherapie und Tissue Engineering'

Teltow, 12. Februar 2007 - Die Bundesministerin für Gesundheit hat im Mai 2003 eine Task Force zur Verbesserung der Standortbedingungen und der Innovationsmöglichkeiten der pharmazeutischen Industrie in Deutschland einberufen. Aufgabe der Task Force ist es, Vorschläge zur Verbesserung der Standortbedingungen für die pharmazeutische Industrie und der Rahmenbedingungen für die pharmazeutische Forschung in Deutschland sowie für effektivere Zulassungsverfahren zu erarbeiten.

Da die Biotechnologie eine Schlüsseltechnologie für den Pharmabereich mit einem hohen Innovationspotential ist, hat die Task Force in ihrem zweiten Bericht vom August 2005 einen Schwerpunkt bei der Förderung dieser Technologie gesetzt und in einem Aktionsplan das Zukunftsprojekt 'Individualisierte Arzneimitteltherapie und Tissue Engineering' angestoßen. Die Steuerungsgruppe wird danach insbesondere mögliche Hemmnisse im Bereich der Zulassung und Erstattung dieser Produkte identifizieren und Lösungen für eine Verbesserung des Marktzugangs erarbeiten.

In der Steuerungsgruppe werden neben dem Bundesministerium für Gesundheit und seinem Geschäftsbereich die Mitglieder der Task Force vertreten sein. Wegen der spezifischen Aufgabenstellung sollten zusätzlich Vertreterinnen und Vertreter von relevanten Industrieunternehmen teilnehmen, die in den Bereichen 'Pharmakogenetik', 'In-vitro-Diagnostika' und 'Tissue Engineering' tätig sind. Für die co.don AG wird der Vorstand der Gesellschaft, Frau Dr. Josimovic-Alasevic, vertreten sein.

Im letzten Jahr erfolgte die Aufnahme der Autologen Knorpelzelltransplantation (ACT) am Knie in den Leistungskatalog der DKV, Europas größter privater Krankenkasse (siehe PM vom 09.11.2006). Ebenfalls im vergangenen Jahr wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss G-BA) beschlossen, dass die Kostenerstattung für die ACT am Knie zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erfolgen kann (siehe PM vom 09.01.2007.

co.don®AG ) Der Vorstand

Weitere Information:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-434630 Fax: +49 (0)3328-434649 ir@codon.de

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineering/ Regenerative Medizin führendes biopharmazeutisches Unternehmen. Bereits seit 1997 entwickelt, produziert und vertreibt co.don® humane Tissue Engineering Therapeutika zur Regeneration von Gelenkknorpel-, Knochen- und Bandscheibengewebe.

Firmensitz ist Teltow bei Berlin. Weitere Informationen unter www.codon.de



--- Ende der Mitteilung --- WKN: 517360 ; ISIN: DE0005173603 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;

http://www.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CO.DON AG Inhaber-Aktien o.N. 2,34 +5,41% Frankfurt
 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Werden

 
  
    
11.03.07 13:48
in diesem Monat nicht die NEUEN Aktien zum Handel zugelassen?  

251 Postings, 6151 Tage donathjoseWas kann das bedeuten für den aktuelle Kurs? o. T.

 
  
    
12.03.07 22:35

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Wie es aussieht

 
  
    
14.03.07 11:13


NICHTS  ariva.de

Alles dunkelrot,

 nur Co.don steht wie eine Eins

 

9173 Postings, 6105 Tage Lemming711Pressemitteilung

 
  
    
21.03.07 10:42
21.03.2007  -  

Pressemitteilung
co.don®AG (WKN 517360) - erste arthroskopische Behandlung mit körpereigenem dreidimensionalen gezüchteten Knorpelzelltransplantat in Griechenland

 

http://www.codon.de/_/...spezial=show_cal_detail&CT_spezial_d=381

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben