UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.523 0,1%  MDAX 34.540 -0,1%  Dow 35.619 0,5%  Nasdaq 15.417 0,0%  Gold 1.784 0,8%  TecDAX 3.749 0,2%  EStoxx50 4.172 0,1%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1647 0,1%  Öl 85,2 0,1% 

china und solar

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 25.04.21 00:20
eröffnet am: 07.04.09 16:24 von: sosix Anzahl Beiträge: 94
neuester Beitrag: 25.04.21 00:20 von: Karolinfctfa Leser gesamt: 14726
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

1211 Postings, 5110 Tage sosixchina und solar

 
  
    
2
07.04.09 16:24
sollte es wirklich zu der subvention kommen , wird das der neue überknaller (danke hollewutz)
die frage ist :"gibt es hier noch solarverrückte?"  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
68 Postings ausgeblendet.

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
12.06.09 09:39
das hört sich an als würdest du das "hauptberuflich" machen!?
hast du die finanzkrise dann unbeschadet überlebt ?
das hört sich nach viel arbeit und diszilin (eine tugend die ich noch nicht wirklich beherrsche) an.
was du da scheibst hört sich sehr interessant an und es hat den anschein , daß du das nicht erst seit gestern machst.
semiconduktor .
warum ist das momentan einen zock wert ?
nach welchen indikatoren gehst du da ?
für mich sieht das eher aus als würde ich dem zug schon hinterherlaufen (um mal bei meinen ice`s zu bleiben  ;-))  )

vielleicht kannst du mirs bei gelegenheit erklären.
bis dahin
mfg sosix  

457 Postings, 4864 Tage trailer"hauptberuflich"&Co

 
  
    
12.06.09 16:36
Nee, nee..... nicht hauptberuflich.

Zeitaufwand: Wenn ich nix zocke, dann Minimum 2 Std. Excel am Wochenende (habe meine Abfragen sehr standartisiert) und NULL Aufwand unter der Woche. Wie gesagt, über 90% meines Vermögens handel ich auf Wochenschlusskursen (es ist also völlig egal was Montag bis Donnerstag passiert).

Zusätzliche Recherche nach neuen Themen/Unternehmen/etc. je nach Freizeit (Habe ca. 15 kostenlose Newsletter im Abo, die ich "schnell-lese", bzw. nach Begriffen scanne).

Finanzkrise: Alle Verluste aus 2008 in 2009 bereits wieder reingeholt.

Kenntnisse: Habe BWL studiert, arbeite bei einem Dax-Konzern im strategischen Bereich (aber nix mit Finanzen)

Erfahrungen: Seit 2000 mit Interesse für die Börse. Während des Studiums erfolgloser Daytrader mit völlig zerschunden Nerven und einem Minus am Ende des Jahres. Haufenweise Literatur gewälzt und "meinen Weg gesucht".

Disziplin: IST ALLES!!!!!!!!!!!!!!!!! Und eine Tugend....., die man erlernen kann. Ohne Disziplin gehst du an der Börse definitiv unter!

Semiconductor: hatte ich schon lange auf watch, weil ich sie fundamental interessant finde. Aber mit guten/interessanten Emerging-Stories ist es immer dasselbe, du musst warten, bis die Masse auf den Zug aufspringt. = Timing ist alles. Im Langfristchart sieht man einen Abwärtstrend seit 2004 der nun gebrochen ist (neues 3-Jahreshoch). In einigen Newslettern wurde der Wert in letzter Zeit häufiger analysiert/in Musterdepots aufgenommen (zuletzt DerAktionär). Das ist meinstens ein guter Indikator, dass noch ein paar Lemminge nachkommen. Ich bin zu 2,00 rein und habe mein SL auf 1,75 liegen (letzte Unterstützung seit Mitte Mai). Getreu meiner ID wird der Stop bei laufendem Trend immerwieder nachgezogen, jedoch niemals nach unten korrigiert.

Und Trendlänge: Gemäß deinem Sprachgebrauch: Wenn du am Bahnhof stehst und ein Zug kommt durchgefahren, dann weißt du bei Erblicken des Führerhauses noch lange nicht wieviele Wagons angekoppelt sind. ;-) Die meisten trends laufen für die Masse unfassbar lange (Öl letztes Jahr, Öl dieses Jahr, VW letztes Jahr, Ermerging-Markets dieses Jahr). Ein antizyklisches Traden ist meiner Meinung nach die Königsdiziplin des Tradings und wird nur von den wenigsten beherrscht. ICh habe mir schon zu oft die Finger an so etwas verbrannt und bin nun zu 99% Trendfolger.

Schönes WE,
trailer
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosixhört sich spannend an

 
  
    
12.06.09 17:01
und die hörner hast du dir als daytrader schon abgestoßen.  ;-)
das heißt du tradest nur nach "technischen" prinzipien , ohne dich für das unternehmen ansich zu "interessieren" ?
bei dir entscheiden nur die technischen indikatoren , was die aktie so macht ?
völlig egal aus was für einem bereich sie kommt ?
zu disziplin .
du hast dir vorgenommen einen bestimmten gewinn zu erzielen und in dem moment wo du dein gestecktes ziel erreicht hast steigst du aus ?
genauso , wenn dei sl erreicht ist ?
oder gibt es da noch andere beweggründe ?

bin seit 2003 an der börse und hab auch schon lehrgeld bezahlt. (hält sich zum glück in grenzen)
hab aber noch keinen vernünftigen weg gefunden , bzw. wenn ich "meinen" weg eingeschlagen hab , kamen mir immer wieder zweifel (manchmal berechtigt und manchmal unberechtigt) und fast immer ist das gegenteil eingetroffen.
das verunsichert natürlich und da entstehen auch die fehlverhalten und ich hab geld verloren.

das mit den wochenschlußkursen.
gibts da literatur dazu ?

würde auch gerne meine nerven schonen.  .-))

sosix  

457 Postings, 4864 Tage trailercontinuing...

 
  
    
14.06.09 02:25
Interesse für UN:
Meine "50 Märkte" (siehe oben) sind fast ausschließlich aufstrebende Länder/Branchen/UN.
Dort sehe ich fundamental das größte Potenzial. Dies ist so zusagen meine "Interessensauswahl"
Die Trades gehe ich jedoch konsequent beim Schneiden der 40 Wochendurchschnitte ein.
Ab dann informiere ich mich fast gar nicht mehr übers UN (außer mir fällt am Chart nach Monaten etwas auf, dass mich stutzig macht oder das Thema ist nach Jahren der Entwicklung kein "emerging Thema" mehr).
Zu Disziplin: Bei den Wochensclusskursen ist der 40er GD mein SL, ich steige konsequent am Montag ein oder aus. Es gibt also kein "Ziel", da ich den Trend bis zum Ende trade, das Brechen abwarte und dann bei Rückfall unter 40er GD verkaufe. Bei den Zocks setze ich mir Ziele (Öl-Einstieg bei ca. 51 hochgehebelt, Ziel waren 60), (EUR Einstieg bei 1,36 hochgehebelt mit Ziel 1,40), (Semiconductor-Einstieg bei 2, Ziel zunächst 2,5). Wie du siehst versuche ich bei meinen Zocks die schnellen Momente eines Trends mitzunehmen, also dann einzusteigen wenn alle meinen, dass es noch ein kleines Stück hochgeht bevor der "größere" Rücksetzter kommt. Short geht es mir nicht um das auskosten eines Trends bis zum Ende.
P.S.: SL´s sind bei mir immer als Order eingegeben (ich kann sie also gar nicht umgehen).
Literatur zu Wochenschlusskursen...: Nö, wüsst ich nicht. Ganz einfache Regel: KISS (Keep it simple and stupid): Ich verzichte auf Genauigkeit der Kursbewegungen unter der Woche und erkaufe mir dadurch 4 freie Tage die Woche. Und da ich einen mittel- bis langfristigen Tradinghorizont habe, kostet mich die verlorere Rendite auch nicht allzuviel.
Um die Entwicklung eines Trades nachzulesen empfehle ich dir mal das Handbuch von Gehrt unter http://system22.de/Handbuch_.pdf . Aber leider(!) lernt man an der Börse meist nur durch seine eigenen Erfahrungen und nicht durch die der anderen....

Viel Spass&Erfolg beim "Weg finden" ;-),
trailer
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
17.06.09 17:55
bei deinen kurzen zocks mußt du dann aber gaaaaanz schön viele "k`s" investieren um damit profit zu machen.

was mir einleuchtet sind diese wochenschlußkurse.
doch ich glaub ich bin noch in der phase , wo ich jeden tag nachschauen muß wie`s meinen "zügen" geht.
was allerdings nicht bedeutet daß ich jeden tag kaufen oder verkaufen muß.
bin da schon etwas ruhiger geworden (zum glück).
hab mir aber zu herzen genommen , was du gesagt hast (in bezug auf das zerti). hab gestern teilgewinne realisiert.
nach den letzten tagen sieht es wohl eher trüb aus und nochmal 50% werden sicherlich nicht auf die schnelle der fall sein.
bist du noch bei der semiconductor investiert ?
seit du mir davon erzählt hast verfolge ich das gute stück .
allerdings mit eher gemischten "gefühlen"    ;-))

mal schaun wie tief der dax die tage fällt? !

mfg sosix  

457 Postings, 4864 Tage trailerDialog Semiconductor

 
  
    
18.06.09 16:51
Wie gesagt, die Regeln stehen:
Einstieg 2,00
Ziel a: 2,50
SL: 1,75

Bei nachhaltigem Überschreiten der 2,20 erfolgt eine SL-Erhöhung auf 2,01 (Quasi Einstand inkl.  Gebühren und letzter Tiefpunkt)
Bei erreichen der 2,50 entscheide ich je nach Dynamik, ob
a) ganze Position sofort verkauft
b) ganze Position mit engem SL (2,45 z.B., je nachdem wo sich Marken ausbilden) laufen lassen
c) Mix aus a und b getätigt wird

"Austritt aus dem Trade" erfolgt außer bei SL-Erreichen nur wenn der Wert sich in einer Trading-Range unterhalb meines Zielwertes und oberhalb meines SL einpendelt (Bsp. 2,00 bis 2,20). Dann habe ich die Dynamik falsch eingeschätzt und trenne mich. Denn es ist ein Unterschied, ob ich 25% (2,00? Kauf und 2,50? Verkauf) innerhalb von 3 Wochen oder 3 Monaten verdienen würde.
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosixzu c)

 
  
    
18.06.09 17:18
habe mich lange gefragt , ob das sinn macht  !?
genau diese mischung habe ich jetzt bei dem zerti gewählt.
für mich hat sich da immer die frage gestellt , ob  (wenn ich von dem papier überzeugt bin !! ) es sinn macht einen teil zu realisieren.
gut wir reden bei semi von einem zock sicherlich würdest du anderst agieren , wenn du da auf mittel oder langfristig setzten würdest .
wenn ich dich dann richtig einschätze hast du semi.  noch .
dein sl wählst du "immer zwischen 10 und 15% verlust ?
ist das bei dir dann auch eine "feste regel" ?
oder gibt es da noch andere beweggründe ?

zu dynamik :
angenommen du denkst du hättest die dynamik falsch eingeschätzt und verkaufst .
und die aktie steigt ein paar tage später um ein vielfaches (sagen wir 50% )
Ärgerst du dich dann ???

des würd mich wirklich interessieren !  :-)  

457 Postings, 4864 Tage trailer1to7

 
  
    
18.06.09 23:41
1. Teilrealisierungen machen Sinn wenn die Vola hoch ist und die Werte damit "unruhiger" sind. Ist aber eine Prinzipienfrage (genau wie pyramidisieren = gestaffelter Einstieg in einen Wert sofern der Wert in die richtige Richtung läuft).

2. Richtig, bei meinen Langfristinvestments gibt es nur den 40er Wochenschlusskurs als Ausstieg. Keine Teilgewinne, kein StopLoss anpassen, kein Bauchgefühl

3. Semi: Ja, der SL ist wie oben beschrieben noch auf 1,75 und wird je nach oben beschriebener Variante angepasst.

4. Ich wähle bei meinen Zocks einen "maximalen Verlust pro Trade von 1% Gesamtkapital": Also Kaufkurs-Stopplosskurs x Stückzahl darf nicht mehr ergeben als 1% von meinem Gesamtdepot (inkl. Langfristanlagen)

5. Musste herzlich lachen. Nee, über die Zeit bin ich lange hinaus. Ich schiebe das dann einfach auf meine Regeln. Z.B. Langfristverkäufe erst bei Schneiden des 40er Wochendurchschnitts.... Das bedeutet, dass ich natürlich zusehen muss wie das Kapital nach einem Hoch zusammenschmilzt. Dafür weiß ich jedoch, dass ich am Ende jedes(!) Trends immernoch Long bin und das Maximum definitiv mitmache, bevor der Aussteig kommt. Und bei den Zocks handelt es sich halt um Zocks, da "erwarte" ich keine sensationelle Performance, sondern immer mal wieder ein paar schnelle zusätzliche Prozente. Schau dir den Eingangs genannten Trade bei Öl an. Ich bin bei 51 rein und bei ca.60 raus, mein Hebel war aufgrund des geringen Kapitaleinsatzes sehr hoch. Hätte ich bis jetzt gewartet, wäre mein Gewinn fast 3x so groß... Aber "hätte, wenn und aber" gibts an der Börse nicht. Ist ja kein Wunschkonzert hier.

6. Kleiner Tip aus eigener Erfahrung: Nehm die Emotionen aus deinem Trading. Lerne es als "Arbeit" zu verstehen und akzeptiere, dass es keine Chance ohne Risiko gibt. Daher sind Verluste der zwingend notwendige Preis um Gewinne machen zu können. Und schwups sind wir bei der ältesten Börsenweisheit überhaupt: Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Dafür brauch man 2 Dinge: Stop-Loss und die Disziplin ihn auszuführen.

7. Aber Börse kann man nicht erlesen, sondern muss man ertraden. Daher der Rat: Pass auf, dass du am Anfang nciht zuviel Geld verlierst, denn die Zeit der regelmäßigen (!) Gewinne kommt nicht im Beginner-Stadium.

Gruß, trailer
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosixso endgültig rausgeflogen.

 
  
    
22.06.09 19:43
@trailer
wie hast du so schön gesagt.
mal verliert man und mal gewinnen die andern ?!  ;-))  (oder in diesem fall    ,  der sl )

die semi wird zusehens interessanter.
das gute stück ist aber auch schon gut gelaufen.
wie bist du seiner zeit auf den vk von 2,50 gekommen ?

zu 6.
wenn das mit den emotionen so einfach wäre.  :-)

zu 7.
oh man und wie ich aufpasse . aber manchmal kommt es anderst als man denkt.


ich glaube es gibt noch viel zu tun , dann will ich`s mal anpacken.

also ich weiß ja ,daß du in der lage bist ohne emotionen zu handeln .
deshalb die frage .
llohnt sich deinen "berechnungen" nach der einstieg bei semi noch ?
nicht , daß du mich falsch verstehst (will keinen ratschlag ob ich kaufen soll) , sondern nur deine einschätzung.

gruß sosix  

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
23.06.09 13:02
so hab jetzt auch mal nen fuß in die tür von semi gestellt.
und gleich mit sl versehen.
man sieht , ich bin doch lernfähig.   :-))  

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
23.06.09 15:08
deinen sl schon nachgezogen ?  ;-))  

457 Postings, 4864 Tage trailerdialog s

 
  
    
23.06.09 18:58
SL wie angekündigt auf 2,05 (Tief vom 15. Juni und mein kauf-Niveau inkl. Gebühren) nachgezogen = Ich kann bei diesem Trade also nix mehr verlieren.

2,50 als Ziel?
Musterdepots á la DER AKTIONÄR sehen das Ziel bei 3,00?. Die liegt im Niemandsland zwischen den Hochs aus 2006 und 2004. Spekuliert hatte ich wie gesagt auf das Brechen der 2007er Hochs. Dies ist nun passiert und zunächst scheinen keine wesentlichen Widerstände im  Weg zu sein. Jedoch denke ich, dass die Angriffe auf die nächsten Hochs von (überfälligen) Konsolidierungserscheinungen geprägt sein werden. Da ich, wie angekündigt, bei diesem Zock auf "schnelle Rendite" ausbin, will ich vor den Konsolidierungen raus und dieser Bereich beginnt für mich ab 2,50. Des weiteren entsprechen das dann 25% Rendite (ohne Hebel) und damit "genug" für einen kurzfristigen Zock.

Jetziger Einstieg:
Wenn, dann w Nur meine Meinung!

VG,
trailer
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

457 Postings, 4864 Tage trailersoll heißen

 
  
    
24.06.09 00:44
Jetziger Einstieg:
Wenn, dann nur mit engem SL bei 2,20 und nicht wie ich erst SL über 2,05. Nur meine Meinung!
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
24.06.09 17:07
ha noch was zum schmunzeln für dich.
hab gestern malmeine bisherigen "aktiengeschäfte " begutachtet und mit schrecken festgestellt , daß ich nach 4 jahren ander börse keine gewinne , sondern verluste gemacht hab .  hmmmm
ich glaub da läuft was schief .  :-))

deshalb die frage.
zu deinen long invests.
wie long ist long ? (3,4,5,6....Jahre ? )
gehst du da dem prinzip der diversifikation nach ?
von wem bekommst du die ideen deines long invests?
wie verwaltest du diese ?  (z.b.  schauste da alle jahr mal rein ?)

freu mich von dir zu hören.
(ach übrigens hab ich den sl mal auf 2,20 gesetzt )  :-)

gruß sosix  

457 Postings, 4864 Tage trailermann...., mann...., mann.....

 
  
    
24.06.09 20:22
"du stellst fest, dass du Verluste machst...." - Wie geht denn so was????
Du investierst dein Geld!!!!!!!! da solltest du WISSEN ob es sich rentiert oder nciht. Man kann sicher darüber streiten, ob man eine Tages, Wochen, oder Monatsperformance führen sollte..., aber so gar kein Schimmer von den Resultaten zu haben...., dass ist schon krass.

Erstell dir eine Excel-Liste, trage jeden Trade, jede Einzahlung, jede Abhebung ein und fange an zu LERNEN.

Long:
Wie oben beschrieben: Long heißt bei mir, so lange die Wochenschlusskurse den Durchschnitt der letzten 40 Wochen nicht reißen. Ich war bei einigen Werten 1,5 Jahre (seit Oktober 2007) flat und erst jetzt kam das Signal. Ob es wieder 1,5 Jahre dauert? Kein Plan - bei anderen Werten bin ich inzwischen schon wieder rausgeflogen. Ich habe keine Zielhorizont, sondern einen SL.

Diversifikation: JA, 50 Märkte, siehe erstes oder zweites Posting

Verwaltung: Jedes WE werden die Wochenschlusskurse aller Märkte gecheckt, verwaltet, analysiert

Ideen: Newsletter, Zeitschriften, Foren und offene Augen/Ohren

@Sosix: Ich beantworte dir gern Fragen, aber ungern mehrfach. Einfach die obigen Postings nochmals lesen, ok?

Gruß, trailer
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

1211 Postings, 5110 Tage sosix@trailer

 
  
    
25.06.09 13:41
da haste mir aber nen schönen anschiß verpasst !
naja wenigstens bin ich jetzt mal wieder aufgewacht !
ich mein der oder die verluste kommen nicht von ungefähr.
da waren einige sl dabei (einfach in die "falsche"aktie investiert) .
und dann eben noch in eine firma investiert , die die finanzkrise nicht überlebt hat.
schon ist der verlust da.
oder hast du noch nie den fall gehabt , daß du zwei dreimal hintereinander aufs "falsche pferd" gesetzt hast ?
hatte mein depot als duplikat immer im blick.
war mir auch des verlustes bewußt , wollte es aber nicht wirklich wahrhaben!
ja und da hast du ganz recht , wir sind nicht beim wunschkonzert und nicht auf der pferderennbahn.

ds.
das war heute ein meisterstückchen aber ich wurde ja weich abgefedert.
hab gelesen , daß es dich auch "erwischt" hat.

würdest DU nochmals in den selben wert investieren ?
(ich meine allgemein  .  jetzt nicht unbedingt ds. (da hast du ja gesagt , daß du max bis 2,50 drinbleibst )
sosix  

457 Postings, 4864 Tage trailersosix

 
  
    
26.06.09 00:01
Jup, konnte mir den Anschiss auch nicht verkneifen... ;-)

Falsches Pferd:
Doch, meine schlechteste Zeit waren 17 Verlusttrades in Folge..., eine harte ZEit...., ich war ein absoluter Kontraindikator...., hat mich damals ca. 20% meines Gesamtdepots innerhalb von 6 Wochen gekostet.
Das Geld habe ich erst 11 Monate später wieder drin gehabt.
Aber ohne SL wäre ich damals wohl pleite gegangen und wäre es heute immer noch....
Und Dialog: Tja, heftig heute. Aufgrund der Dynamik der abwärtsspitze heute wurde mein SL noch 3 Cent tiefer ausgeführt und statt 0%, bin ich mit -0,3% Verlust raus. Krass wenn man bedenkt, dass DS heute nach dem Tief noch 25% auf fast 2,50 zugelegt hat (mein Trading-Ziel). Aber so ist das halt beim Arbeiten mit SL, wer das eine will (bewusstes Risikomngt) muss das andere (unglückliches  Ausstoppen und "Opfer" der Instis) halt in Kauf nehmen.

Wiedereinstieg:
Nicht als Zock, da das Trading-Ziel fast erreicht wurde (2,50). Und in meine Top50 Märkte habe ich den Wert nicht aufgenommen. Werde ihn aber im Auge behalten.

Bzgl. weiterer Zocks ist mir der Gesamtmarkt gerade zu heiß, also erstmal Ruhe im Spekulativen Bereich.
-----------
Ein permanentes Schwimmen gegen den Strom führt an der Börse nicht zum Erreichen der Quelle sondern unweigerlich zum Ertrinken.

4679 Postings, 4522 Tage die_milbe@trailer

 
  
    
26.06.09 00:15

das mit dem greifen Deines Sl bei semiconductor ist bitter!

lese Deinen thread sehr gerne und versuche zu lernen. als ich den intraday bei semi heute gesehen habe, habe ich sofort an Dich gedacht. viell. sollte man die Sl´s nur bei minenwerten und biotechwerten greifen lassen. oder nat. bei anderen riskanten titeln, wo trotz einer guten geschäftslage einfach mal was aus höherer gewalt passiert (bspweise minenflutung bei der urka). also wo durch fundamentale news totalabstürze zustande kommen können (bspweise nichtzulassung eines medikamentes, erdbeben, oder die vorhins erwähnte minenflutung etc.). 

 

1211 Postings, 5110 Tage sosixalter fuß

 
  
    
08.07.09 10:46
so schnell kann s gehen.
zerti um 13% eingebrochen.
oh weh oh weh.  

7356 Postings, 4763 Tage hollewutzKaufempfehlung Solarzerti db2csl!

 
  
    
03.08.09 14:45
Der Aktionär hat in seinr neusten AUsgabe besagtes Zerti wiederum zum Kauf Empfohlen  Ziel 9 Eur Stopp 3,90 Eur

Ein neues Solarförderprogramm in China sorgt für Fantasie! Anleger sollten sich jetzt positionieren und dabei auf die Marktführer setzen.

In dem Zerti sind derzeit 8 chinesische Solarunternhemen dabei, so auch z.b Suntech und Yingli.!
-----------
2009 wird ein Gewinnerjahr!

hollewutz

9 Postings, 179 Tage HeikehhzdaLöschung

 
  
    
24.04.21 02:17

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 179 Tage DanieladwftaLöschung

 
  
    
24.04.21 13:02

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 23:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

9 Postings, 179 Tage SabrinatyqjaLöschung

 
  
    
24.04.21 13:14

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

8 Postings, 179 Tage DianadglqaLöschung

 
  
    
24.04.21 23:38

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 178 Tage KarolinfctfaLöschung

 
  
    
25.04.21 00:20

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben