UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

Sino hier wird gehandelt und die Dividende ist TOP

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 29.05.22 10:30
eröffnet am: 12.02.21 11:17 von: La Ola Anzahl Beiträge: 103
neuester Beitrag: 29.05.22 10:30 von: Lesanto Leser gesamt: 32559
davon Heute: 8
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

1008 Postings, 1991 Tage La OlaSino hier wird gehandelt und die Dividende ist TOP

 
  
    
15
12.02.21 11:17
Mein favorit für 2021, (klar bin investeiert, also klare Meinung von mir)

Plus: Hohe Dividende
Plus: Neue (alte) Technik - Handel per Handy (klar wer kann das nicht ? - Frage wer nutzt das jetzt)
Plus: KGV 2020 4,1 (oki ein Nebenwert - aber wie steigert sich der Gewinn - ach ja da war was - jetzt in der Gewinnzone !

Mein Ziel (als investierter) 54,50 EUR)
böse Zungen sagen 25,00 währe das Risiko nach unten.

Nun ausgeglichen !

Und was meint ihr, bin nicht böse über die "ich bin Short" Leute) nur das warnt und ist immer gut. Denn die wie ich investierten - blassen ja immer in das selbe Loch, weiches ich ja selbst kann - bringt mir ja nix.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
77 Postings ausgeblendet.

18 Postings, 310 Tage catocencorisSdK mit einem Video zur heutigen sino-HV

 
  
    
2
17.09.21 23:08

678 Postings, 1944 Tage ahoffmann19Video HV

 
  
    
18.09.21 13:17
Herr Massik war ja nicht gerade euphorisch was SINO AG angeht. Dazu die Querelen mit HSBC. So gut hat sich das alles nicht angehört. Und das die reine Traderplattform so zwischen 5-10 Euro je Aktie wert ist, war auch kein Highlight.

Es hängt viel von Trade Republik ab und, ob der Geschäftszweck ausgedehnt werden kann. Was ja diesmal noch abgelehnt wurde. Kommt es zur Trennung zwischen HSBC und SINO AG, muss man schauen, wer dem nachfolgt.

ABER und das macht mich wieder positiver, Herr Hillen hat stark nachgekauft und weiß vielleicht schon mehr zu obigen Themen. So wie auch im Video bereits angesprochen.

Wir werden sehen. Was ist Euer Eindruck von der HV ???? GRÜßE an alle Investierten.  

44 Postings, 511 Tage BrösiSpannung pur

 
  
    
1
21.09.21 09:05
Wirklich mal ein spannendes Investt.Alleine die Beteiligung an Trade Republik bilden den Aktienkurs ab.Hinzu kommen andere Anlagen ,wie Tick Trading .Der Blick geht aber auf etwas Größeres. Mit der Beteiligung an einem Start Up,welches sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigt.Diese soll für uns alle Anlageentscheidungen abnehmen.EinProgramm welches Aktien handelt ,uns vor Eseleien bewahrt.Dinge auf denen nur Banken und Investtfonds Zugriff hatten fürs Volk.Erinnert mich irgendwie an die Erfolksstorie von Trade Republik.Der Vorstandschef überzeugte uns schon einmal mehr und kauft selber gern in seinem Unternehmen dazu.  

44 Postings, 511 Tage BrösiBeteiligung an Trade Republic

 
  
    
2
28.09.21 10:45
Spannender Link aktuell auf dem Lang und Schwarz Forum zu den Umsatzzahlen von TR.  

1588 Postings, 3484 Tage Asterix18Ingo Hillen kauft wieder

 
  
    
21.10.21 10:47
https://www.ariva.de/news/directors-dealings-sino-ag-deutsch-9823177

der wird sich auskennen ?

90.50 EUR hat er bezahlt.....  

44 Postings, 511 Tage BrösiIch kauf mir was ,kaufen macht so viel Spass

 
  
    
21.10.21 11:14
Lieber Herr Hillen mache aus deinem Herzen  keine Mördergrube und erhelle uns.Wir Jünger wollen auch das Licht sehen.  

229 Postings, 572 Tage Value87habt

 
  
    
22.10.21 16:26
ihr eine Vermutung, wieso kauft er über sein Vehikel soviele Aktien, vllt hat die Hülle Hohe Verlustvorträge und die bald kommende Dividende wäre steuerfrei:)  

153 Postings, 2069 Tage klopsSteuerbefreiung für Dividenden

 
  
    
4
24.10.21 00:23

Bei einer Kapitalgesellschaft ist eine Dividende zu 95% körperschaftsteuerfrei, wenn sie zum Jahresbeginn (nicht zum Ausschüttungstag!) mind. 10% hält. Für die 2022 anstehende Dividende der Sino müsste I. Hillens GmbH also zum 01.01.2022 mindestens 10% halten. Aktuell kommt sie m.E. auf 8,2856% (Quellen: laut IR-Seite von Sino hielt I. Hillen Stand 18.08.21 ?mittelbar? 6,2 %; dazu dann Insidertrades seit 20.08.21 bis heute).

Wenn die GmbH die 10%-Grenze bis zum 01.01.22 erreicht, beträgt die KSt-Ersparnis nach meiner Berechnung ca. 1,86 Mio ?:



Dazu benötigt sie derzeit noch ca. 40.000 Aktien. Seit Bekanntgabe des TR-Deals (20.05.21) hat die GmbH 118.655 Aktien gekauft ? also durchschnittlich etwa 3.000 ? Aktien pro Woche - für Kurse zwischen 85 ? und 93 ?. Immerhin gut 15 % aller in diesen Zeitraum börsengehandelten Aktien wurden so von der GmbH aufgekauft (zzgl. weiterer, außerbörslich erworbener Aktien). Für die noch benötigten ca. 40.000 Aktien müsste sie pro Woche etwa 9.000 Aktien kaufen ? also die bisherige durchschnittliche Kaufrate verdreifachen.
Bedeutet bei der aktuellen Bewertung (Kurs 90 ?) 3,6 Mio Kapitaleinsatz um 1,86 Mio ? Steuerersparnis zu erreichen. Und zudem würden kurzfristig 2,12 Mio ? als Dividende an die GmbH zurückfließen. Unterm Strich: Die GmbH würde beim Kauf der 40.000 Aktien einen wirtschaftlichen Vorteil von 3,98 Mio ? (Dividende + Steuerbefreiung) bei einem Kapitaleinsatz von nur 3,6 Mio ? erhalten. Erst ab einem Kurs von 99,56 ? würde der Zukauf der nötigen 40.000 Aktien also überhaupt effektiv etwas kosten (1.862.485 ? KSt-Ersparnis bei Erreichen der 10% + 2.120.000 ? Dividende aus Aktienzukäufen = 3.982.485 ? wirtschaftlicher Gesamtvorteil geteilt durch 40.000 zugekaufte Aktien = 90,56 ?)! Bei Kaufkursen darunter würde I. Hillen quasi noch Geld zu den Aktien dazu bekommen. Insofern gehe ich davon aus, dass er notfalls bereit ist, auch deutlich mehr als 99,56 ? pro Aktie zu zahlen, um bis zum Jahresende auf die 10% zu kommen.

Anmerkung: Durch die Aufstockung einer Streubesitzbeteiligung auf mind. 10% vor dem Jahreswechsel über eine Wertpapierleihe erreicht man keine KSt-Befreiung, weil die entliehenen Anteile für die Bestimmung der Beteiligungsquote weiterhin dem Verleiher zuzurechnen sind (§ 8b Abs. 4 S. 3 KStG). Die GmbH des I. Hillen müsste die Aktien m.E. also tatsächlich kaufen.

FAZIT:
I. Hillen würde eine Menge Geld verschenken, wenn seine GmbH bis zum Jahresende nicht auf 10% aufstocken würde! Er muss aber langsam in die Puschen kommen. Könnte ein bedeutender Kurstreiber bis zum Jahresende sein...

 

44 Postings, 511 Tage BrösiBesten Dank Klops,du Kenner und Seher

 
  
    
25.10.21 16:15
Eine sehr schöne Ausführung.Die Frage lautet nun,wie wir kleinen Pimmel uns positionieren.  

153 Postings, 2069 Tage klopskorrektur

 
  
    
1
25.10.21 20:12
sorry, kleine korrektur: bei noch fast 10 Wochen und 40.000 notwendigen Aktien bis zu den 10% sind durchschnittlich  ca. 4.000 pro Woche nötig

@brösi: anstieg auf mindestens 100 ? bis jahresende erscheint mir doch recht wahrscheinlich, während nach unten nicht viel passieren sollte. Selbst wenn man die Kurzfrist-Spekulation bis Jahresende ausblendet, ist Sino m.E. als Langfristinvestment interessant weil wohl unterbewertet. m.E. derzeit gutes chance-risiko-verhältnis  

153 Postings, 2069 Tage klopsTabelle

 
  
    
2
27.10.21 20:47
Berechnung der potentiellen Steuerersparnis und die Insidertrades in Tabellenform:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/...i2LGGmBiHQ/edit?usp=sharing  

32087 Postings, 6324 Tage BackhandSmashund weiter geht der Kauf

 
  
    
1
22.12.21 16:16
siehe: https://www.ariva.de/news/directors-dealings-sino-ag-deutsch-9922069

Art des Geschäfts: Kauf

Vorname: Ingo
Nachname(n): Hillen
Position: Vorstand

Preis(e) Volumen
86.50 EUR 2162.50 EUR
87.00 EUR 47502.00 EUR
88.00 EUR 15488.00 EUR
88.50 EUR 17700.00 EUR

tja wenn das dann noch mit der Sonderdiffidende noch Steuerfrei geht würde ich auch ein paar dazu kaufen....
-----------
The trend ist your friend

86 Postings, 2539 Tage boersenanglerHallo zusammen und besonders an Klops (der mir ...

 
  
    
24.12.21 00:44
vom eingeblendeten Bild) auch irgendwie bei L+S begegnet ist.
Bin schon eine Weile eingekauft (kleine Position). Grundsätzlich denke ich, dass die Aktie noch ca. 40% Luft nach oben haben sollte. Was mich vom heftigen dazukaufen abhält ist folgende Frage: Wenn es in Kürze so toll laufen wird---- wer spendiert im Wochenrythmus Herrn Hillen die nötigen Aktien zum Schleuderpreis???
Eigentlich sollte doch niemend mehr bereit sein, zu unter 110 was herzugeben! Bei seinem letzten Deal war sogar ein "Handel ausserhalb eines Börsenplatzes" dabei. Wer mal den Artikel gelesen hat: "?Meuterei ? bei Sino" oder so vom letzten Frühjahr konnte die Interessenlage von der HSBC ersehen.
Da nun von Traderepublic nicht mehr so wahnsinnig viel bei Sino liegt, ist es möglich dass Hillen die Aktien von der HSBC übernimmt, weil die sich nun zurückziehen. Auch wenn sie in der Sino Führung sitzen.
Hat jemand eine andere Erklärung für die wöchentlichen "Sonderangebote" an Hillen.  

102 Postings, 4227 Tage call66alles ganz easy du Angelfreund :-)

 
  
    
30.12.21 16:42
> Nutzung individueller Steuervorteile 2021 gegenüber 2022
> darunter z.B. auch Gewinnrealisierung um Verlustausgleich zu erzielen
> bedarfsgesteuerte Liquidation
> Profis bauen Positionen ab um Klumpenrisiken zu vermeiden, Gewinne winken schließlich auch anderswo.

Die 110? solltest du nicht ganz wörtlich nehmen. Das ist eher ein theoretischer Bruttowert.
Individuell pfiffig ist es bei größeren Anlagesummen erst die wohl unvermeidbaren 53? steuerpflichtige Zwangsdividende abzuwarten. Das hieße etwa: 90? Kurswert - Dividende = ungefähr 47 ? Kernwert;  und dann die vielleicht 20? (110?-90?) Mehrwert hinzuzurechenen.
Normal müsste der erzielbare Zukunftswert also 47? + 20? = 67? lauten.
Wer steuerpflichtig ist und vor Dividendenausschüttung kauft, kauft für den Finanzminister.  

86 Postings, 2539 Tage boersenangler@ call66: Den Schlußsatz kann ich nachvollziehen.

 
  
    
2
03.01.22 19:57
Aber jeder Investor, ob gößer oder nicht wird ja bei der Aussicht auf evtl 40% Plus nicht panisch die Flucht aus dem Titel antreten, um woanders (auch) ein Risiko zu fahren.
Die größeren Vorteile ggü.steuerlichen Verrechnungen dürften doch darin liegen (gelegen haben), Herrn Hillen die 10% so teuer wie möglich zu verkaufen.
Aber unabhängig davon,  bin ich gespannt ob es bei den 10% bleibt oder er die Köpi-steuer (nachdem er zum Jahreswechsel) die 10er -Hürde genommen hat, auch für weitere Zukäufe zurückerlangen wird.  Ich bin im GmbH-Recht nicht zu Hause! Muss in der GmbH die (als Ertrag zufließende) Köpisteuer  dann auch noch versteuert werden? Wenn ja mit welchem %satz?
Der Rest könnte dann im Anschluß zu weiteren Käufen genutzt werden. Wieviel Anteil könnte Herr H. wohl insgesamt unter seine Kontrolle bringen wollen. Ein Rest des TR-Gewinnes bleibt ja wohl noch im Unternehmen stecken. Würde der Kurs tatsächlich auf einem 40ger - Niveau verharren, entstünde ja für das Folgejahr wieder eine dicke Rendite......  

32087 Postings, 6324 Tage BackhandSmashaha

 
  
    
04.01.22 16:41
Wer steuerpflichtig ist und vor Dividendenausschüttung kauft, kauft für den Finanzminister.

nun wenn die Aktie im gleichen mass sinkt sind meine Kursgimme kleiner oder ich kann beim Verkauf meine Verluste gegenrechnen.

So also ein Null Summen Spiel...

sehr oft steigten die Aktien nach einem Dif-Abschlag aber wieder (auch ohne Gründe)..
daher immer eine Überlegung wert falls man an die Aktie glaubt !
-----------
The trend ist your friend

139 Postings, 419 Tage izto53 Euro Dividende im April 2022

 
  
    
1
23.02.22 13:57
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...ndkapitals/?newsID=1518447

Hier wird nochmal bestätigt was schon bekannt war. Neu bekannt geworden ist das Aktienrückkaufprogramm. Das heißeste Eisen ist natürlich weiterhin die TR Beteiligung, wo das Lockup kommenden Januar abläuft.
Ich bin und bleibe investiert. Scheinen einige (vermutlich aus steuerlichen Gründen, ob der besonderen Situation?) noch vor der HV raus zu wollen. Nach der HV rechne ich mit weniger Verkaufsdruck. Das der Divi Abschlag 53 Euro beträgt kann ich mir nur schwer vorstellen. Wer sollte direkt nach der HV und bezahlter Steuer für den Kurs zur HV -53 Euro raus wollen? Ergibt keinen Sinn.  

139 Postings, 419 Tage iztoGedanken

 
  
    
1
23.02.22 14:12
Der Kurs scheint nach unten durch ARP nach der HV und Divi vor der HV gut abgesichert zu sein. Längere Seitwärtsphasen lassen sich so ganz gut aushalten. Dazu die unterschiedlichen Trigger die das Unternehmen bietet und ein vertrauenswürdiger und sympathisch auftretender Ingo Hillen lassen mich bei der Sino gut schlafen.  

232 Postings, 828 Tage Chartfreak1153 Euro Dividende

 
  
    
05.05.22 11:20
Hauptversammlung ist am 28.5.2022 . Bin gespannt. Das dürfte wohl vor der HV kräftig hochgehen. Dürfte kaum bekannt sein.  

6480 Postings, 3612 Tage tuorTHV 31.05.laut Homepage

 
  
    
1
05.05.22 12:54

232 Postings, 828 Tage Chartfreak11Sorry, am 31.05

 
  
    
05.05.22 13:09
Danke für den Hinweis.  

213 Postings, 556 Tage Schwanzus LongisGuten Morgen,

 
  
    
09.05.22 11:36
auf der Homepage von SINO steht, dass HV am 31.05.2022 ist.

Bei avira steht HV ist/war am 28.04.2022.
In der dgap-Meldung oben bei izto steht voraussichtlich am 28.04.2022

Ich geh jetzt mal davon aus, dass HV noch nicht war!

Seh auch keine Diviabschlag im Chart.
Von euch hat keiner Divi bekommen?!

Wenn dem so ist, dann werd ich mir mal ein paar ins Depot legen.
Bin halt spät dran:(

Gruß



 

68 Postings, 820 Tage romariooDie HV ist am 31.05

 
  
    
1
09.05.22 11:48
Das ursprünglich angedachte Datum, der 28.4., ist nicht mehr gültig.  

970 Postings, 3934 Tage primärsonhv erneut verschoben

 
  
    
29.05.22 09:20
nun ist der juli angedacht. die info ist aber schon einige tage alt
 

1148 Postings, 848 Tage LesantoVerschiebung HV

 
  
    
2
29.05.22 10:30
Hier der Link, war vom letzten Mittwoch

https://www.finanznachrichten.de/...ebt-hauptversammlung-2022-022.htm

Die am 19. April 2022 im Bundesanzeiger für den 31. Mai 2022 einberufene ordentliche Hauptversammlung der sino Aktiengesellschaft wird aufgrund einstimmigen Beschlusses des Vorstandes vom 24. Mai 2022 unter einstimmiger Zustimmung des Aufsichtsrats vom 24. Mai 2022 verschoben. Die Hauptversammlung der sino Aktiengesellschaft findet daher am 31. Mai 2022 nicht statt.

Die Hauptversammlung wurde als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre einberufen. Die sino Aktiengesellschaft wird kurzfristig erneut zur ordentlichen Hauptversammlung 2022, voraussichtlich stattfindend im Juli 2022, einladen. Die konkreten Planungen hinsichtlich Zeitpunkt und Ort sowie hinsichtlich der Tagesordnung sind weit fortgeschritten.

Innerhalb der Verwaltung der sino AG gibt es Überlegungen, über eine Satzungsänderung bereits für das laufende Geschäftsjahr der Hauptversammlung eine Ausweitung der Anzahl der Mitglieder des Aufsichtsrates auf vier Personen vorzuschlagen. Die Überlegungen decken sich mit Anregungen verschiedener Aktionäre. Über diese genannte Satzungsänderung könnte aus Fristgründen auf der ursprünglich einberufenen Hauptversammlung nicht mehr abgestimmt werden. Auch deshalb haben wir uns zu einer zeitlich geringfügigen Verschiebung der Hauptversammlung entschieden. Mit der Verschiebung der Hauptversammlung ist unvermeidbar eine entsprechende zeitliche Verschiebung des Gewinnverwendungsbeschlusses und der Dividendenauszahlung verbunden.

"Verschiedene Aktionäre, Mitarbeiter und Geschäftspartner sind in den letzten Tagen mit dem Wunsch auf uns zugekommen, die konträren Vorstellungen im Aktionariat nach Möglichkeit zusammenzuführen. Dafür gab es bis zur ursprünglich angesetzten Hauptversammlung keine Möglichkeit mehr. Unser Ziel ist es, uns schnellstmöglich wieder voll und ganz auf das ehrgeizige und herausfordernde Projekt der Migration des sino Geschäfts zur Baader Bank zu konzentrieren, um die Kundenzahlen der sino in den nächsten Jahren, wie angestrebt, zu verdoppeln und den Wert des Brokeragegeschäftes nicht nur sichtbarer zu machen, sondern auch erheblich zu steigern. Dafür werben Vorstand und Aufsichtsrat um das Vertrauen aller Aktionäre.", so Ingo Hillen, Karsten Müller, die beiden Vorstände des Unternehmens und Dr. Marcus Krumbholz, der Aufsichtsratsvorsitzende.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben