UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 686 von 788
neuester Beitrag: 27.11.20 17:53
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 19691
neuester Beitrag: 27.11.20 17:53 von: lueley Leser gesamt: 2419039
davon Heute: 1426
bewertet mit 58 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 684 | 685 |
| 687 | 688 | ... | 788  Weiter  

334 Postings, 262 Tage KauwiNAS100 LO 10950

 
  
    
1
18.09.20 21:55

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Allen ein schönes und erholsames Wochenende

 
  
    
2
19.09.20 09:07

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Termine + Dax-Wochenausblick 21.09. - 25.09.20

 
  
    
7
19.09.20 09:10

"Kommende Woche findet bei der Deutschen Lufthansa eine Aufsichtsratssitzung zur Strategie gegen die Corona-Krise statt. Hella meldet Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal. Zudem findet die Berenberg & Goldman Sachs Deutsche Unternehmenskonferenz statt. 172 Unternehmen werden sich dort virtuell präsentieren und möglicherweise schon Hinweise zum laufenden Quartal geben.

Wichtige Termine

  • Deutschland ? Gfk-Konsumklimaindex
  • Deutschland ? Markit Einkaufsmanagerindex
  • Deutschland ? Ifo-Geschäftsklimaindex
  • Europa ? Verbrauchervertrauen Euro-Zone
  • USA ? Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA ? Rede von Fed-Chef Jerome Powell
  • USA ? Auftragseingang langlebiger Güter

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.270/13.320/13.440 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.000/13.060/13.150 Punkte

Zum Wochenschluss musste der DAX® etwas Federn lassen. Die Unterstützungszone 13.060/13.160 Punkte wird einmal mehr auf eine harte Probe gestellt. Solange die Range nicht unterschritten wird, besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.270/13.320 Punkte."

DAX® in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 02.09.2020 ? 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)



Betrachtungszeitraum: 19.09.2013 ? 18.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:  Wochenausblick: DAX stagniert. Ifo, Öl und Lufthansa im Fokus! 18.09.20 - Kolumnen - ARIVA.DE

 

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Zwischenbilanz: Das 3. Quartal 2020 ist bei mir

 
  
    
7
19.09.20 09:22
mit Abstand das Schlechteste Quartal seit den letzten 5 Jahren. Der tägliche Kampf gegen die  Computerprogramme der Banken und Big Boys ist definitiv kein leichter. Vielleicht ist auch deswegen hier relativ wenig los. Ständig werden Short- oder Longsignale in der kleinen Zeitebene wieder aufgehoben, so dass es mit meinen Zwischentrades immer schwieriger wird. Auch die Haupttrades waren in den letzten Monaten schwierig durchzutraden. Die Statitsik für mein händisches Auflösen meiner Trades ist deutlich angestiegen. Es wird Zeit, dass der Dax und der Dow sich entscheiden, wohin die Reise gehen soll, denn dann kommen neue Signale und es wird vermutlich wieder einfacher für mich.  

763 Postings, 4286 Tage SeyborgGuten Morgen

 
  
    
5
19.09.20 10:09
ja auch von mir mal wieder etwas in die Runde:

Der große Hexensabbat  :)  Ich hab diesmal einen Fehler gemacht der irgendwie, in der von Potter angesprochenen, Hitze des Gefechtes passiert sein muss. Ich dachte bis gestern ich bin abgesichert bis zum 29.10.20 also 7 Tage vor der Wahl.
Bei der Auswahl und Ablage in meiner Browserwirtschaft hat sich 29.09.20 in mein Depot eingeschlichen.
Dieser Schein datiert nun genau zwischen 2 Verfallstagen, das ist für mich mal eine ganz neue Sichtweise.

Für meinen Plan vor und nach der Wahl eine Sicherung drinzuhaben ist das natürlich kontraproduktiv. Die schöne Aufschwungphase hab mich minimal abgesichert mitgenommen, aber jetzt ohne Sicherung in die Wahl bereitet mit irgendwie Bauchschmerzen.

@ lue , auch wenn du zum stillen Mitleser wirst, bitte bleib uns erhalten, wenn jmd. mit deinem Wissen und Können einen Mehrwert sucht wird es in diesem Forum natürlich schwer. Der Mehrwert liegt sicher auch in dem von dir angesprochnen "Sakus Alterslebenszeitmanagment", wenn du alles ausgetoggelt hast mit Fokus auf den Mehrwert dann kannste ja trotzdem mal Lebenzeichen,Meinungen und Ideen senden! Ich bin mir sicher du bleibst der Börse erhalten, dafür steckst du viel zu tief drin  ;-)     Gruß  

1337 Postings, 1578 Tage Kappesblattverfallsgrafik

 
  
    
4
19.09.20 21:45
https://www.stockstreet.de/verfallstag-diagramm#/
nach aktuellem STand sollte der Dax beim nächsten Verfall unter 12000 stehen...weil dort eine gigantische Putoption liegt die aktuell im Geld läge..

Jedenfalls gehe ich davon aus, dass der Dax zumindest einmal bis zum nächsten Verfall dorthin laufen wird....!  

5472 Postings, 3037 Tage tuorTMoin am Wochenende mit nem Rentenupdate

 
  
    
15
20.09.20 10:55
Nach 2 Stunden Windowsupdate ist meine Zeitplanung nun ganz schön durcheinander.....
Tante Lue....du Jungspund....in deinem Alter hab ich mir im TTT die Finger wund geschrieben...;-)))

Diese Woche wurde BAT aufgestockt.....der 2te von 4 geplanten Käufen.
Für nächste Woche erwarte ich einzig BP als Zahlung.....

Kaufenswert sind nun
AresCapital....einer der größten BDCs in den USA
AT&T.....
BP+Exxon....Öl und Gas werden auch in Zukunft eine Rolle spielen....
DigitalRealtyTrust.....hat gut korrigiert
Intel.....der Tech Dino....immer etwas lahmarschig in der Entwicklung....aber mit Phantasie und eigener Produktion/Entwicklung
Enbridge....kanadischer Versorger mit wahnsinns Divi Steigerungen+8% Divi....aber Ausschüttung >300% vom FFO sowie >130% vom FCF.....sollte es zu ner Divi- Kürzung kommen, schlage ich im Abverkauf zu
MicroFocus.....mal schauen, wann der Markt die entdeckt....Top Kunden, wie Allianz z.Bsp
Nebenbei kommen nun die Fang Aktien in einen interessanten Bereich

zu teuer hingegen
BASF
Bpost
ETFL23
National Retail Properties
Eon....in Anbetracht der Tatsache, dass sie von oben kommend in die Tradingrange zwischen 8-10? zurück gefallen sind.....ein Shortkandidat???

Zu den Märkten....
DAX...Verfallstag-Short läuft bis Freitag....12.900 Mindestziel....Darunter wären 12.400 und 12.200 nice
Hält jedoch 13.030, sehen wir ein ATH
Dow...Unter 27.470 wartet 26.500 zur Abholung...über 27.850 wirds bullisch
Der ?....die Ausschläge werden größer....es kündigt sich ein Ausbruch ober oder unten an
GBP/USD long,mit Ziel 1,315
USD/JPY.....Longeinstiege suchen....nach einem Downer
Gold konsolidiert auf hohem Niveau...bricht die Unterstützung bei 1930....gibts fette Abschläge
Ähnliches Bild bei Silber....26,-....25,40....da wirds spannend...19$ warten auf Bestätigung

Good trades @all
Trout
 

283 Postings, 4524 Tage Kleiner WichtBP

 
  
    
4
20.09.20 12:39
steht bei mir auch auf der Kaufliste. Könnte aber nochmal kurz bis 2,50? runter gehen. Hält der Kurs, wäre das für mich eine doppelte Bestätigung zum Kauf. Ich sehe das genauso wie Trout, dass Öl in den nächsten Jahren immer noch eine große Rolle spielen wird und der Ölpreis sich jetzt erstmal stabilisiert. Konzernumbau ist in die Wege geleitet, damit dürfte sich BP für das neue Zeitalter gut rüsten. Dafür müssen Anleger zwar zunächst mit weniger Dividende rechnen, langfristig dürfte sich dies jedoch auszahlen. Der Titel ist trotz Gewinneinbruch im 2.Quartal unterbewertet.  

7299 Postings, 4437 Tage hollewutzKaufchancen

 
  
    
10
20.09.20 15:39
bei mir sind am Freitag einige Netflix ins Depot gegangen,  Langfristposi ausgebaut.
Netflix hat gut konsolidiert könnte vom jetzigen Punkt durchstarten.  Aber, geht es nachhaltig weiter nach Süden kann eben die Konso noch weiter gehen.
Intel habe ich zum Ausbau auch auf dem Schirm alles schlechte ist nach dem letzten Quartal im Kurs da könnte es schon in Q4 wieder drehen.
Zum Wasserstoffsektor schreibe ich vermutlich nächste Woche etwas.
Gamingpaket nach Konso ca 20% im Minus
Weltpaket trotz Konso noch rund 10% im Plus.
Euch wie immer fette Beute und viel Erfolg

Update aktuell auf der Insel, es war die richtige Entscheidung.
Im Flieger ganze 21 Menschen  das kann wirtschaftlich nicht gesund sein. Aber es ist trotz Auflagen entspannter als in D . Warum es ein Risikogebiet sein soll, erschließt sich mir nicht?
Im Prinzip liegt der komplette Tourismus am Boden , viele werden hier nur schwer über den Winter kommen......
Wir werden die Tage nutzen um eben den Einen oder Anderen zu unterstützen im Rahmen meiner Möglichkeiten......

 

890 Postings, 3920 Tage Bernecker1977DAX in der Wochenvorbereitung KW39

 
  
    
7
20.09.20 16:44
Der Verfallstag hat ebenso wenig Bewegung gezeigt, wie das FED-Event am Mittwochabend. Die Range wurde letztlich nicht verlassen, auch wenn es einen Versuch dahingehend gab.

Übergeordnet bleibt es daher bei der Widerstandszone um 13.310 Punkte, welche sich vor dem Septemberhoch bei 13.460 anschickt, die letzte schwere Hürde vor dem Allzeithoch zu bleiben.

Zum Verfallstag gab es dann am Freitag vor allem in der XETRA-Schlussauktion noch einmal Druck auf der Unterseite und damit direkt an der Kante zum Range-Bruch einen Dip. Hier könnte somit am Montag die ersten Kurse erst einmal wieder Vola aufzeigen.

Somit schaue ich genau auf die 13.110 und habe einige Gedanken gesammelt hier abgelegt (Nachricht).

Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20200920_dax_wochenverlauf.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
20200920_dax_wochenverlauf.png

2484 Postings, 3474 Tage wmfeS+P 500

 
  
    
5
20.09.20 19:12
 
Angehängte Grafik:
sxp_5.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
sxp_5.jpg

149 Postings, 1175 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

 
  
    
4
20.09.20 19:52

Hallo Community, es ist Sonntag, der 20.September 2020 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Versucht hat er es, den Ausbruch nach oben. Nach der Zinsentscheidung am Mittwoch startete der Dow nach einer kleinen Ladehemmung Richtung 28.300 und konnte sie für einige Minuten auch bezwingen. Das Wochenhoch lag damit bei 28.365. Doch es waren eben nur Minuten.

Dann begann der erneute Abstieg Richtung unserer unteren Entscheidungsmarke bei 27.447. Die erreicht er am Freitag auch fast. Das Wochentief lag bei 27.488. Dort drehte er und schloss fast auf Vorwochenstand bei 27.657.

Entscheidung also vertagt - wir sahen die Fortsetzung der Seitwärtsphase.

Die Wochenkerze, welche einen Doji mit deutlich längerem Docht als Lunte zeigt, belegt diesen Wochenverlauf und der lange Docht lässt erstmal nicht Gutes für die neue Woche erahnen.


Ausblick:

Denn der NASDAQ hat bereits ein neues Korrekturtief gezeigt. Unwahrscheinlich, dass das der Dow nicht nachholt. Geschieht das, bedeutet dies den Bruch der Unterstützung 1i mit einem ersten Ziel bei 27.000.

Vermutlich hält das aber nicht und es bietet sich das Projektionsziel der ersten Korrekturwelle an, was nun etwa bei 26.650 liegt. Schließlich sollte spätestens die 26.000 und vor allem 25.800, unsere nächste wesentliche Unterstützung (1h), halten.

Um nach oben auszubrechen braucht es nun Tagesschlusskurse über 28.365. Das ist im Moment die klare Nebenvariante. Ich präferiere die Korrekturausdehnung, was nicht heißt, dass wir danach in einer Herbst-Rally bis zur US-Wahl nicht doch noch ein neues Allzeithoch sehen.

Dazu muss aber die Unterstützung 1h halten, vor allem aber 1g bei 24.700. Sonst war?s das mit der ?Corona-Rally".

Widerstände sind: 28.365, 28.540, 29.199, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.250, 30.960

Unterstützungen sind: 27.526, 27.488, 27.447, 27.399 (1i), 27.000, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt erst in zwei Wochen am 04.10.2020.

Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.

 

33340 Postings, 3335 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    
8
21.09.20 07:18
Guten Montag, Asien Indizes heute früh gemischt, Nikkei grün, US Futures und GDAXi rot, EURUSD seitwärts bei 1.1860, USDCNY schwächelt auf 6.75, US 10 J Zinsen gestärkt auf 0.69, Gold und Öl rot, CNN F&G seitwärts von 53 auf 52 ..
Wirtschaft: Japan Feiertag - Tag des Respekts vor dem Alter, vormittags läuft wenig, nachmittags gibt es Reden von Lagarde und Powell ..
Politik: wieder geleakte Finanzdateien aus dem Sumpf der Geldwäsche im Umlauf, Walmart und Oracle einigen sich mit TikTok - chinesische Regierung muss noch zustimmen - die sozialen Medien wieder fest in US Händen ..

Tradings derzeit:
GDAXi short, LI 13110
DOW short, LI 27600
Nikkei short, LI 23200
EURUSD long
USDJPY abwartend nach Short
Gold abwartend
Öl abwartend

Gute Geschäfte allen ..!
 

33340 Postings, 3335 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis für meine Mittelfristtrades .

 
  
    
7
21.09.20 07:21
im Shortbereich mit Ziel 12800, ab 13250 wieder Aufhellung ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 39%) vergrößern
1gdaxi.gif

33340 Postings, 3335 Tage lo-shUS Indizes auf Wochenbasis ..

 
  
    
7
21.09.20 07:24
S&P weiter im Shortbereich, DOW und NAS verbeugen sich nach unten ..    
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 39%) vergrößern
1s_p.gif

890 Postings, 3920 Tage Bernecker1977DAX am Morgen 21.09.2020

 
  
    
5
21.09.20 07:30
Update zum Morgen: Die Vorbörse notiert unter der Range-Kante vergangener Handelstage.

Damit könnte sich der Druck aus der XETRA-Auktion vom Verfallstag fortsetzen. Entspannung ist in meinen Augen erst bei einer Rückeroberung der 13.110 zu finden, dann mit Kursziel 13.160 und dem 13.200er-Bereich.

Starte gut in die Handelswoche,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20200921_dax_vorboerse_kurzfrist.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
20200921_dax_vorboerse_kurzfrist.png

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

 
  
    
1
21.09.20 08:25

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 21.09.20:

 
  
    
6
21.09.20 08:30

"XETRA DAX: 13116
VDAX NEW: 24,59?%

XDAX 13045
FDAX 13025

-

DAX Widerstände: 13097/13116 + 13250/13260 + 13339 + 13460
DAX Unterstützungen: 13035 + 13000 + 12800 + 12750 + 12625

-

  • Ein neuer Derivatezyklus für 3 Monate hat begonnen.

-

  • Der DAX beginnt heute schwach, unter 13100, und testet nach dem 9 Uhr Start mit einer abwärts gerichteten Kurslücke das letzte kleine Tief bei 13036.
  • Ab 13035 sind DAX Anstiege als Gap Rally bis 13097/13116 (EMA200/h1 und Freitagsschluss) möglich.
    Der Bereich 13097/13116 ist eine klare Widerstandszone.
  • Oberhalb von 13097 (Stundenschluss zählt als Signal) wären Anstiege bis 13250 ableitbar.
  • Unterhalb von 13000 erhöhen sich die Abwärtsrisiken und das größere offene Kursziel bei 12750/12625 rückt näher."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX STUNDENKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Neuer-Derivatezyklus-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Tageskerzenchart, OFFENER BEREICH, vereinfacht

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Neuer Derivatezyklus!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:    DAX-Tagesausblick: Neuer Derivatezyklus! | GodmodeTrader

 

13802 Postings, 1766 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 21.09.2020:

 
  
    
2
21.09.20 08:38

"Tendenz: Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1875+1,1899+1,1918

Intraday Unterstützungen: 1,1850+1,1840+1,1825

Rückblick:

EURUSD startete mit einer Erholung in die neue Handelswoche und legte in den vergangenen Stunden ausgehend vom Bereich um 1,1840 USD um circa 30 Pips zu. Am frühen Morgen wurde dabei auch das Tageshoch vom vergangenen Freitag bei 1,1870 USD überwunden, es gab allerdings im Anschluss kein Follow Through auf der Oberseite.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist zunächst eine seitwärts/ leicht abwärts gerichtete Tendenz zu favorisieren. Im Bereich um 1,1875 USD ist mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen und auf der Unterseite ist das Paar im Bereich des SMA100 im Stundenchart gut unterstützt. Dieser viel beachtete gleitende Durchschnitt notiert aktuell im Bereich 1,1840 USD. Erst ein Ausbruch aus dieser Handelsspanne per Stundenschluss würde aller Voraussicht nach neue Trendimpulse bringen. Am Nachmittag (16 Uhr) ist eine Rede von Fed-Chef Jerome Powell zu beachten."

Kursverlauf vom 06.07. bis 21.09.2020 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EURUSD Chartanalyse 1H Chart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Powell am Nachmittag

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   EUR/USD-Tagesausblick: Powell am Nachmittag | GodmodeTrader

 

13802 Postings, 1766 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Montag 21.09.20:

 
  
    
3
21.09.20 08:42

"Intraday Widerstände: 1.985 + 2.015 + 2.060

Intraday Unterstützungen: 1.920 + 1.862 + 1.820

Rückblick: Der Goldpreis befindet sich seit Wochen in einer sich weiter zuspitzenden Dreiecksformation, die auf der Unterseite durch die Unterstützung bei 1.920 USD begrenzt ist, von der sich der Wert in den letzten Tagen deutlich lösen konnte. Auf der Oberseite stellt sich den Bullen neben der oberen Dreiecksbegrenzung bei derzeit rund 1.965 USD auch der Widerstand bei 1.985 USD in den Weg. An diese Widerstandszone steigt das Edelmetall im heutigen frühen Handel an.



Charttechnischer Ausblick: Ein Anstieg über 1.965 USD könnte bereits für hinreichend Schwung und entsprechende Anschlusskäufe sorgen, dass auch die 1.985 USD-Marke überschritten wird. Damit könnte Gold zunächst bis 2.015 und darüber bei 2.074 USD steigen. Nachdem es sich um eine sehr ausgedehnte Korrektur gehandelt hat, könnte auch ihr bullisches Ende entsprechend weitreichende Konsequenzen haben und Gold letztlich bis 2.125 und 2.180 USD steigen.

Dies gilt aber auch für den umgekehrten Fall, dass die Haltemarke bei 1.920 USD unterschritten wird. In der Folge käme es zu Abgaben bis 1.885 USD und darunter bis 1.862 USD. Dort könnte die nächste Rallyphase beginnen. Wird dieser Bereich aber nicht wenigstens für eine Erholung genutzt, könnte Gold massiv unter Druck geraten und direkt bis 1.795 und später auf 1.747 USD fallen."

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Und täglich grüßt das Kaufsignal

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   GOLD - Und täglich grüßt das Kaufsignal | GodmodeTrader

 

469 Postings, 508 Tage BhweLI 13030 TP 13090

 
  
    
5
21.09.20 08:49
Mal ein Versuch ob er gleich um 9 Uhr wieder hochgekauft wird  

1317 Postings, 4152 Tage BerggeistSteigt jemand bei Nel ein?

 
  
    
21.09.20 08:52
Bei Nikola ist mir das Risiko zu groß nachdem der CEO zurückgetreten ist, bei Nel ist es etwas geringer, aber kann trotzdem noch deutlich runter.
Fast schon ein Tick.  

469 Postings, 508 Tage Bhwesatz mit x und so

 
  
    
21.09.20 09:05

7299 Postings, 4437 Tage hollewutzNel neben Langfristposi heute eine Tradingposi

 
  
    
5
21.09.20 09:11
zu 1,61? ins Depot genommen. Bei Nel belastet aktuell eine Kapitalerhöhung und sicher auch die Ereignisse bei Nikola wobei man dort nicht vergessen war die Shortattacke wird von einem Unternehmen gefahren, was eben auf short setzt!

Da muss man abwarten belastet aber klar auch aktuell NEL. Genau am 61,8 . Nächste Kaufzone hier meiner Meinung 1,41?

Letztlich aktuell ja auch der Gesamtmarkt negativ. So bieten sich aber eben auch diverse Kaufchancen

Wie immer Allen fette Beute und viel Erfolg!  

469 Postings, 508 Tage Bhwe2. Versuch

 
  
    
2
21.09.20 09:19
Long nachkauf 12920 TP beider longs nun bei 13050 - Senti spricht eigentlich dagegen - mal gucken  

Seite: Zurück 1 | ... | 684 | 685 |
| 687 | 688 | ... | 788  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben