UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.401 -2,9%  MDAX 24.635 -3,4%  Dow 30.968 -0,4%  Nasdaq 11.780 1,7%  Gold 1.769 0,2%  TecDAX 2.848 -1,2%  EStoxx50 3.360 -2,7%  Nikkei 26.108 -1,2%  Dollar 1,0259 -0,1%  Öl 104,9 0,1% 

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 209 von 215
neuester Beitrag: 16.06.22 08:14
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 5358
neuester Beitrag: 16.06.22 08:14 von: Bailout Leser gesamt: 1332273
davon Heute: 235
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 215  Weiter  

14628 Postings, 8218 Tage Lalapoabwarten ....

 
  
    
1
18.01.22 16:55
bei BigTabocco geht mittl. die Luzie ab ...vom Kurs :-))) , auch da hat es lange gedauert bis der Markt gerafft hat das 8 % Rendite besser sind als - 0,5 % Strafzinsen zu zahlen ...aber jetzt sind"s nur noch 5-6 % ...Timing ist alles , jetzt wollen alle teuer :-)

und hier gibt es die 8%  noch steuerfrei oben drauf ( wenn man die Aktien hält )

noch ...

ich denke wir sehen die 3,XX noch im ersten HJ ....das Luxusproblem des Anlagenotstand (der Fonds)  wird immer schlimmer ...wohin wohin nur mit der Knete ..  

14628 Postings, 8218 Tage Lalapodann machen wir das halt

 
  
    
1
19.01.22 16:22

59 Postings, 492 Tage BlackRookDer Zug rollt

 
  
    
2
20.01.22 10:27
Und zwar mit Tempo 200! Die Zyklischen Aktien mit einem seit Jahrelangem bestehenden Geschäftsmodell machen jetzt das Rennen.
Spekulative Aktien verkaufen, Dividendenperlen kaufen meine Devise. Gebe meine Telefonica Aktien nicht vor 4? her.

Buy & Hold ist angesagt!  

81 Postings, 656 Tage Maddin1Diese kleinen Hosenschei..er

 
  
    
25.01.22 14:44
Machen sich alle ins Hemd und versilbern ihren Aktienbestand anstatt sie einfach mal dabei bleiben . Das ist sowas von offensichtlich dass bei 2,60 VERKAUFSLIMITS gesetzt wurden, die aber ohne erschreckende Nachricht ausgelöst wurden.  

19 Postings, 544 Tage Germanicusist das verückt hier...

 
  
    
25.01.22 15:30
...habe die Chance mal genutzt, wird vor der Dividende wieder steigen. :-))  

14628 Postings, 8218 Tage LalapoZukauf

 
  
    
1
25.01.22 15:48
bzw. Tausch etwas ( vom super gelaufenen ) Tabaccosektor in TD ...hängt dem langsam wachgeküsstem Telcosektor mind. mE 0,5 Euro hinterher ....
Lecker :-)  

2644 Postings, 3485 Tage Kasa.dammnachgekauft

 
  
    
1
25.01.22 16:12
sehe es wie germanicus  

3471 Postings, 992 Tage RonsommaGekauft

 
  
    
1
25.01.22 16:14
Germanicus - so isses  

3471 Postings, 992 Tage RonsommaGekauft

 
  
    
25.01.22 16:34
Germanicus - so isses  

329 Postings, 3615 Tage Audiomanglaube nicht, dass es mit den 2,6 zu tun hat

 
  
    
25.01.22 21:08
sondern dass sich ein institutioneller Anleger, der bei 2,20 reingegangen war, nur rausgegangen ist.
Das sind heute mehrere Male mehrere 100k auf einen Schlag bei Xetra über den Tisch gegangen.
Das Volumen war relativ hoch.
Nach unten wird es kaum noch gehen können (Putin, please stay at home).
GGF sollte man sich einen Mini-Future mit geringem Hebel und gut nach unten abgesichert zulegen.
Das wäre für die Schnelle genau das richtige.  

14628 Postings, 8218 Tage Lalapogestern vielleicht

 
  
    
2
26.01.22 13:32
die letzte Möglichkeit nochmal so richtig billig um 2,40 zuzuschlagen ....

Nachdem der Tabaksektor entdeckt wurde , wird telko langsam freigeschossen ...Orange , Proximus, NOS , DTE, Voda, usw kommen  ....irgendwo muss das unendliche Cash ja hin ...möglichst mit pos. Verzinsung .....

TD bringt bringt fast noch 7-8 % NETTOrendite  , wenn man die Aktien nicht verkauft ... und die 0,5 % Negativverzinsung sparen wir uns auch noch ..und diese Ausschüttungen  soll ja in den nächsten Jahren weitergehen ...

Faire wäre mE ehr 4 % ... also Kurse von rund 4-5 Euro ..und da würde Sie immer noch jede Nettomietrendite doppelt/3fach schlagen .....ohne den ganzen Vermietungsstress ......(Mieter,Sonderumlagen, Handwerker, E-Vorgaben,Sanierung, Renovierung, Nomaden etcetc )

Verrrückt !

Wo ist eigentlich Immo ?  

81 Postings, 656 Tage Maddin1@LALAPO

 
  
    
26.01.22 13:52
ich sitze irgendwie auf dem Schlauch..... Was heisst "wenn man nicht verkauft" ?? Wenn ich verkaufe und mein Steuerfreibetrag ist ausgeschöpft, dann zahle ich die bekannten 26,375% .

Von was für einer Steuer redest du nun?  

14628 Postings, 8218 Tage LalapoMaddin1

 
  
    
2
26.01.22 14:04
genau ...solange du  deine Aktien nicht verkaufst ..bekommst 18 Cent netto ausgezahlt ....ohne Abzüge .
Ist bei der DTE übrigens auch so ...  

14628 Postings, 8218 Tage Lalaponur

 
  
    
2
26.01.22 14:28
zahlt die DTE "nur" 70 Cent netto bei Kurs 16,30 ...also umgerechnet 7 Cent bei Kurs 1,63 ... um die DivRendite der DTE zu erreichen/gleich zu ziehen , sollte die Telfonica D. also bei 4,20 stehen ....und nicht wie jetzt bei 2,5 ?

reine Div. Betrachtung .....und da haben wir dann die Option der eingebauten Kurssteigerung bei der TD  ..

Denke alles zw. 3-4 Euro sollte gehen/machbar/fair sein  ....

 

7 Postings, 2995 Tage Thom228731318Abzug

 
  
    
30.01.22 19:17
Verstehe ich das richtig, beim Verkauf dieser Aktie wird mir ein relativer hoher Prozentsatz für Steuern abgezogen? Gilt das auch für ausländische Käufer?  

14628 Postings, 8218 Tage Lalapoalso nochmal ..

 
  
    
1
31.01.22 09:14
du kaufst die Aktie ...Div. kommt von 18 Cent ....netto ..keine Abzüge ...solltest du danach die Aktie aber verkaufen ..wird nachträglich versteuert ..ganz normal ..also rund 26 % der Div.
Es liegt an dir ...  

81 Postings, 656 Tage Maddin1@Lalapo

 
  
    
31.01.22 16:20
ich glaube hier gibt es ein Missverständnis. Die Steuer wird von der Dividende doch nur abgezogen, wenn dein persönlicher Freibetrag (801 Euro bei ledigen, 1602 Euro bei verheirateten) schon ausgeschöpft ist.  

Beispiel : Mein Freibetrag von 801 euro ist noch vorhanden. Ich bekomme 3000 Euro Dividende. Davon sind 801 Euro steuerfrei. Bleiben von den 3000 noch 2199 Euro übrig, die jetzt mit den 26,375% versteuert werden müssen.

So wie du das schreibst, Lalapo, entsteht immer der Eindruck, daß von der O2 Dividende automatisch Steuern abgezogen werden wenn die Aktie verkauft wird, egal ob ich meinen Freibetrag ausgeschöpft habe oder nicht!  

14628 Postings, 8218 Tage LalapoMaddin1

 
  
    
1
31.01.22 18:12
ja sicher ?hast vollkommen Recht ?.mein  Freibetrag 2022 ist schon lange weg , und die DIV kommt ja erst in ein paar Wochen , ändert daher  an der Sache nix wenn Winzfreibetrag weg ist .
 

2611 Postings, 5899 Tage Orthsteuerfreie Dividende

 
  
    
3
01.02.22 12:04

Hallo, ich versuche es mal, das vereinfacht verständlich zu erklären, wie das denn so mit der Steuer und der Dividende hier ist.

Die Dividende wird bei TD aus dem Steuerlichen Einlagenkonto netto ausbezahlt. Für euch heißt das, es werden die vollen z.B. 18ct ohne Abzug ausbezahlt. Es ist unerheblich wie hoch ein evtl. vorhandener Freibetrag ist.
Es ist keine Gewinnausschüttung sondern eine Rückzahlung auf die Einlage, so ähnlich als würdet ihr euren Einkaufskurs um die Dividene vermindern, weil ihr einen Teil eures Anteils wieder zurückerhaltet. Wenn ihr dann irgendwann einmal die Aktien verkauft, erziehlt ihr ggf. Gewinn, und zwar so:

Ertrag = Verkaufskurs - ( Einkaufskurs - Dividende pro Aktie ). (Gebühren ignoriere ich hier mal!)

Auf diese Gewinne werden dann also zum Verkaufszeitpunkt ggf. Ertragssteuern fällig, je nach Freibetrag..

 

81 Postings, 656 Tage Maddin1Und noch einen oben drauf

 
  
    
1
01.02.22 14:01
https://de.wikipedia.org/wiki/...ng_aus_dem_steuerlichen_Einlagekonto

Hier heisst es nun : Leistung aus dem steuerlichen Einlagekonto
Ist die Ausschüttung der Dividende als Leistung aus dem steuerlichen Einlagekonto erfolgt, so hat die Gesellschaft diese Ausschüttung als solche zu kennzeichnen. Diese Ausschüttung gilt als steuerfreie Rückzahlung der Einlagen an die Anteilseigner (§ 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 3 EStG)[10] und mindert die Anschaffungskosten. Sie ist keine steuerbare Einnahme und unterliegt damit weder dem Steuerabzug in Höhe von 25 % noch der Einkommensteuer; sie wird in der von den Kreditinstituten erstellten und beim Finanzamt einzureichenden Steuerbescheinigung ausgewiesen, ist jedoch nicht in der Anlage KAP der Einkommensteuererklärung anzugeben.

Insofern hast du natürlich recht, daß beim Verkauf der Aktien der Gewinn nach deiner Formel berechcnet und besteuert wird. Der entscheidende Satz hier ist : Die Dividende mindert die Anschaffungskosten!  

81 Postings, 656 Tage Maddin1uuuuund.............

 
  
    
01.02.22 14:10
ich habe in der letzten dividendenbescheinigung nachgeschaut. Da steht ausdrücklich : "Dividendenzahlung nach §27KstG" welches die Dividende als zahlung aus dem steuerlichen Einlagenkonto ausweist!  Und da kommt ORTH's berechnung wieder ins spiel  

14628 Postings, 8218 Tage Lalapowo ist eigentlich Immo ?

 
  
    
2
03.02.22 10:06
abgemeldet ...hmmmm...schade ...seine Aktienzahlzustandsberichte werden mir fehlen ......und ......dann werden wir die 3,XX Party wohl ohne Ihn feiern müssen....

Schade :-(  

7 Postings, 2995 Tage Thom228731318Freibetrag?

 
  
    
07.02.22 23:44
Weiss nicht, was für einen Freibetrag ihr meint. Ich bin in der Schweiz und sowas habe ich noch nie gehört.  

81 Postings, 656 Tage Maddin1@THOM228731318

 
  
    
1
08.02.22 08:57
In Deutschland hast du einen Freibetrag als natürliche Person von 801Euro (verheiratet das doppelte) unter dem du für "Erträge aus Finanzgeschäften" keine Steuern bezahlen musst an den Staat. DAs sind Finanzerträge jeglicher Art! Sparbuch, festverzinsliche, Erlöse aus Aktiengeschäften, Dividendenzahlungen etc.etc. Alles was dir einen Finanzertrag bringt.
Wenn du im Jahr mehr als 801 Euro als ledige Person an "Finanzerträgen" erwirtschaftet hast musst du diese bei deiner Jahressteuerklärung angeben. Hier ist es mittlererweile so, dass dies alles deine depotführende Bank erledigt und du am  Jahresende eine Bescheinigung über deine erwirtschfteten Erträge bekommst. Die depotführende Bank übernimmt auch die Abführung an das Finanzamt. Wenn du deinen Freibetrag überschreitest zahlst du 26,375% Quellensteuer. Ein paar ausnahmen gibt es hier noch was DBAs Doppelbesteuerungsabkommen mit einzelnen Staaten angeht (bei Finanzertträgene aus dem Ausland) . Hier wird oftmals vom ausländischen Staat aus dem deine Erträge kommen nochmals eine Quellensteuer einbehalten, bei der es sich als Kleinanleger sehr schwierig gestaltet diese zurückzuholen. Hier fängts es dann aber an kompliziert zu werden.
 

7 Postings, 2995 Tage Thom228731318Dividenden

 
  
    
08.02.22 21:35
Hm, also normalerweise wird in der Schweiz bei Dividenden 35% Verrechnungssteuer direkt von der Bank abgezogen (bei CH-Aktien), es sei denn, diese seien zum Teil steuerfrei. Ausser diesem Teil müssen wir alle Gewinne von Dividenden versteuern, erhalten dafür aber die 35% Verrechnungssteuer wieder zurück. Bei ausländischen Aktien ist es unterschiedlich, da werden teilweise ausländische Steuern / Quellensteuern abgezogen, die man nicht immer zurückbekommen kann, versteuern muss man die Erträge aber trotzdem. Bei der Dividende der Dt. Telekom aber zum Beispiel gibt es nie einen Abzug. Allerdings kommt es aber auch nie vor, dass man bei einem Verkauf von Aktien irgendwelche grösseren Abgaben oder Steuern (ausser einem prozentualen, sehr kleinen Anteil, der aber unabhängig von der Aktie) ist) bezahlen muss. Somit kann ich mir nicht vorstellen, dass ich jemals einen Nachteil daraus ziehe, wenn ich als Schweizer die Telefonica-Aktien irgendwann verkaufe.  

Seite: Zurück 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 215  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben