UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4867
neuester Beitrag: 01.08.21 22:13
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 121668
neuester Beitrag: 01.08.21 22:13 von: preisfuchs Leser gesamt: 19792714
davon Heute: 21344
bewertet mit 181 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4865 | 4866 | 4867 | 4867  Weiter  

24654 Postings, 7392 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
181
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4865 | 4866 | 4867 | 4867  Weiter  
121642 Postings ausgeblendet.

4357 Postings, 883 Tage KornblumeNull Dollar Prognose......

 
  
    
01.08.21 16:31
Zitat:

Barry Norris will Krypto-Aktien weiterhin shorten
?Ich glaube, dass zumindest im Moment, alle Kryptowährungen grundsätzlich wertlos sind?, sagte Norris. In seiner Erklärung, warum er gegen die Firma den CEO von MicroStragety, Michael Saylor, wettete, sagte er: ?Wenn man so will, ist MicroStragety im Grund ein gescheitertes Softwareunternehmen.? Er nannte zwei wesentliche Gründe, die ihn zu seiner Entscheidung führten.
1) Saylors übermäßige Investition in Bitcoin

Jedes Mal, wenn Bitcoin fällt, verdoppelt Michael Saylor den Kaufpreis für die Leerverkaufpositionen, sagte Norris. Er hat sogar Anleihen verkauft, um mehr Geld für den Kauf zu bekommen, fügte er hinzu. ?Der Aktienmarkt ist derzeit der beste Weg, um eine Einschätzung über Bitcoin auszudrücken. Das Unternehmen hat all sein Bargeld in Bitcoin investiert und sich dazu eine erhebliche Menge an Geld in Bitcoin geliehen?, sagte Norris. ?Meiner Einschätzung nach wird die Firma insolvent gehen

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...folgreich-gege-krypto-e/
 

4357 Postings, 883 Tage KornblumeWas man erkennen kann ist,

 
  
    
01.08.21 16:36
dass jeder Preis vorstellbar ist, denn es handelt sich um ein Ponzi Schema.

Solange genügend potentielle Spieler bereit sind weiter Geld reinzustecken, solange wird der Preis steigen.
Ist Bitcoin - im Gegensatz zu Gold - ein Ponzi-Schema? Das hatte der ehemalige Hedgefonds-Manager Jesse Felder in einem Artikel behauptet!
 

Clubmitglied, 28087 Postings, 5606 Tage minicooperKrypto news der woche

 
  
    
01.08.21 16:47

Clubmitglied, 28087 Postings, 5606 Tage minicooperTesla wird mmn schon bald wieder btc

 
  
    
01.08.21 16:52
Akzeptieren und auch nachkaufen. We will see.
Spacex und musk halten auch btc.....


https://t3n.de/news/tesla-koennte-fast-42000-bitcoin-1395153/amp/
-----------
Schlauer durch Aua

Clubmitglied, 28087 Postings, 5606 Tage minicooperDie instis, big player wollen btc. Nachfrage steig

 
  
    
1
01.08.21 16:57
OTC-Handel läuft heiß ? Die ?großen Jungs? wollen wieder Bitcoin
Die Nachfrage nach Bitcoin durch institutionelle Investoren legt wieder deutlich zu.

https://de.cointelegraph.com/news/...ns-big-players-want-your-bitcoin
-----------
Schlauer durch Aua

2640 Postings, 807 Tage SEEE21#643 Möglich ist alles, nur das dann

 
  
    
01.08.21 17:29
ein Brot wahrscheinlich 250 Dollar kostet!  

7917 Postings, 4759 Tage Motox1982SEEE21

 
  
    
01.08.21 18:05
bitcoin ist um 500.000% gestiegen die letzten 10 jahre.

warum sollte wenn bitcoin bei 1 million steht brot so teuer sein?

war vor 10 jahren auch nicht sonderlich billiger als heute?

bitcoin steigt nicht weil fiat so stark entwertet ...  

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
1
01.08.21 18:06
"Möglich ist alles, nur das dann ein Brot wahrscheinlich 250 Dollar kostet!"

Solche "Nachrichten" sollen auch nur Fomo erzeugen und die Dümmsten der Dummen anlocken. Die Anleger werden ohnehin bewusst hinters Licht geführt. Aktiengesellschaften steigern ihren Wert durch den Verkauf von Innovation, Produkten oder ähnlichem. Sie machen Umsatz und erzielen Gewinne. Diese werden dann sauber und nachvollziehbar (meistens siehe WDI) in Bilanzen veröffentlicht. Im Gegensatz dazu wird der Wert vom Bitcoin nur durch die Gewinnerwartungen der Anlager erhöht. Hierbei geht es doch lediglich darum die Nachfrage zu erhöhen. Und was ist dem dienlicher als völlig überzogene Kursziele oder irgendwelche Fake-Nachrichten. z.B. Amazon. Am Ende ist es doch immer das gleiche Spiel. Man baut auf dieses Kartenhaus immer neue Etagen und reißt sie dann wieder ein. Aber solange man Mitspieler findet, wird auch dieses Spiel funktionieren. Aber wie bei jeder Spekulationsblase kommt irgendwann der finale Realitätscheck.
 

78 Postings, 161 Tage Viri101Und er quatscht weiter jeden Tag

 
  
    
1
01.08.21 18:33
Munter dasselbe. Garnicht typisch eigtl. so ein energisches Verhalten für einen ehemaligen Beamten.

Soll wohl wahrscheinlich seine Lehre aus dem WC-Disaster sein.  Aber da hätte man es schon an der Abkürzung erkennen können (WC = fürs Klo), aber er nutzt ja nur so ein anderes Kürzel?  

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
01.08.21 18:38
Ob ich nun bei Tesla, bei Lieferando oder bei Amazon mit Bitcoin zahlen kann oder nicht, spielt doch überhaupt keine Rolle. Wieso sollte ich meine Landeswährung in Bitcoin tauschen, nur um dann Waren zu kaufen, die ich auch mit meiner Landeswährung hätte kaufen können. Das macht doch überhaupt keinen Sinn. Bevor ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen kann, müsste ich zuvor die Haltefrist aussitzen oder ich müsste meinem Finanzamt jede einzelne Transaktion auf Heller und Pfennig nachweisen (um eventuell ausstehende Steuern nachzuzahlen). Und wenn sie die Haltefrist wirklich auf 10 Jahre erhöhen, dann ist man 10 Jahre lang ein absolut gläserner Mensch. Wie man solche Adaptionen feiern kann ist mir schleierhaft. Somal beim deflationär erwarteten Wertanstieg die These von der Währung ohnehin keine Sinn macht. Wieso sollte ich mir heute mit Bitcoin einen Tesla kaufen, wenn ich mir in 4 Monaten zwei oder drei Teslas kaufen könnte bzw. eine kaufe und dann noch Bitcoins über hätte? Hier wird öfters so getan, als müssten sich die Leute früher oder später ohnhin mit Bitcoins eindecken. Aber selbst dafür gibt es keine logischen Gründe.  

Bitcoin soll eine Kryptowährung sein. Aber das Wort "Währung" macht aus den oben genannten Gründen einfach Null Sinn. Natürlich kann man mit Bitcoin zahlen -  aber nur wenn ich auf künftige Gewinne verzichten möchte und /oder dem Finanzamt freiwillig sagen möchte, wann ich mir welche Pizza gekauft habe.  

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
01.08.21 18:49
Ja, jeder kann Bitcoin für das verwenden, was er möchte. Aber wenn man hier im Forum permanent der Währungscharakter bewirbt und solche Adaptionen feiert, dann sollte man den Leute die Vorteile gegenüber der Landeswährung erläutern können.

Was sind denn die Vorteile von Bitcoin als Zahlungsmittel gegenüber dem Euro? (Unter Berücksichtigung der Steuer, der oben beschriebenen Transparenz und der Wertsteigerung bzw. Wertminderung)

Warum sollte ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen?

 

7917 Postings, 4759 Tage Motox1982Edible

 
  
    
01.08.21 19:06
naja z.b. in venezuela liegen die vorteile ja auf der hand, da entwertet die eigene währung am tag schneller als die bitcoin vola.  

18778 Postings, 7914 Tage preisfuchsWarum sollte ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen

 
  
    
5
01.08.21 19:07
Damit ein dummer wieder weniger Bitcoin besitzt dem er vorzeitig Bitcoin an einen Klugen verkauft.

Bitcoin sammelt man jetzt über Jahre und freut sich in ein paar Jahren, das man damals klug gehandelt dann zu den Reichen der Reichsten gehört.

Wachablösung im Währungssystem könnte man die Situation und Lage derzeit nennen.

Der Kluge kauft und hodlt, der Dumme verkauft und der Unwissende redet bullshit, weil er Bitcoin
A) nicht kennt
B) falsch informiert ist
C) kein Geld zum Kauf hat.

Bei C. denkt er das zumindest ,weil er nicht checkt, dass selbst 50 ? ein paar Satoshi ergibt, die sich wenn er jede Woche oder jeden Monat kauft sich so auch eine gute Summe anhäuft.

Wie war noch mal der Link wo die Sparsumme eingegeben werden kann?

-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

2640 Postings, 807 Tage SEEE21Motox

 
  
    
01.08.21 19:26
Na ja, Inflation wird ja immer mit angeführt als Grund für den Wert von Bitcoin. Gäbe es keine Inflation wäre es fraglicher, ob sich Vermögende Menschen mit Bitcoin beschäftigen müssten. Was passiert, wenn wir unseren Lebensstil aufgrund der Klimakrise radikal ändern müssen und Wirtschaftswachstum nicht mehr das zentrale Ziel von Gesellschaften sein kann? Wir bekämen eine handfeste Deflation! Was passiert dann mit all den schönen Modellen?

By the way: Hast du das mit Coordicide bei Iota gelesen?  

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
1
01.08.21 19:48
"Warum sollte ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen?"

Bitcoin wird hier in einem deutschem Forum als Zahlungsmittel beworben. So gesehen interessiert mich Venezuela nicht wirklich. Die Werbung wird ja hier gemacht! Die Frage war ja, wieso ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen sollte.

Preisfuchs seine Meinung ist eindeutig: "Damit ein dummer wieder weniger Bitcoin besitzt dem er vorzeitig Bitcoin an einen Klugen verkauft."

Bitcoin ist offenbar kein Zahlungsmittel, eher eine Spekulationsobjekt. "Bitcoin sammelt man jetzt über Jahre und freut sich in ein paar Jahren, das man damals klug gehandelt dann zu den Reichen der Reichsten gehört."

Wenn eine KryptoWÄHRUNG keine WÄHRUNG ist, macht es dann Sinn in einem deutschen Forum den Währungscharakter mit irgendwelchen diesbezüglichen News zu hypen?

Oder geht es nur darum mit Hilfe irgendwelche Scheinargumente Fomo zu erzeugen?

Nur damit wir uns richtig verstehen. Natürlich kann und möchte jeder sein Invest exponeniell vermehren aber wenn die Basis dessen nur Desinformationen sind, wie nachhaltig kann dann ein Anstieg sein? Und es sind Desinformationen, wenn man den Währungscharakter bewirbt, pausenlos News droppt aber eigentlich Bitcoin als Währung ablehnt.  

7917 Postings, 4759 Tage Motox1982SEEE21

 
  
    
01.08.21 20:14
nein nix gelesen, steht was an!?  

654 Postings, 344 Tage RobinsionSchön

 
  
    
1
01.08.21 20:19
Ach ist das schön, wenn man nix mehr von edi oder wie der Typ hieß mehr ließt. Die igno Funktion ist Klasse! ;-)))  

18778 Postings, 7914 Tage preisfuchsWer kauft den gerade Bitcoin?

 
  
    
2
01.08.21 20:24
Wer verkauft Bitcoin?
Darüber nachdenken.
Lange dauert es nicht mehr.

Hier war mal so ein schlauer Beamter wenn ich mich noch recht erinnere, der so bei 30-40K zu viel Zeit hatte und mit noch so ein paar Galgenvögel versuchte Bitcoin den unsicheren Lesern oder labilen Bitcoin Käufern madig zu machen.
Was benutzen die damals für lachhafte Argumente?
Die brachten es echt fertig, das Lemminge Bitcoin verkauften.
Wie die sich wohl heute in den Wertesten beißen, weil sie so ein paar Hyänen als Löwen hielten und so ihre wertvollen Bitcoins verschenken?
Den Beamten hat man nach 100K nie mehr gelesen.
Die Kornblume wurde wohl vom Mähdrescher zu Pferdefutter.
Sachen gibt?s?
Preisfuchs im Jahr 2030
-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
01.08.21 21:10
"Bitcoin den unsicheren Lesern oder labilen Bitcoin Käufern madig zu machen."

Ihr erzeugt die labilen Bitcoin-Käufer, in dem ihr ihnen fadenscheinige Argumente als Pro´s verkauft. Man faselt hier von Technologie, von digitalem Gold und von Währung. Aber unterm Strich sind es mehr oder weniger falsche Versprechungen. Mit Bitcoin kauf man sich primär keine Währung. Mit Bitcoin kauf man sich ein Teil einer Spekulationsblase und hofft, diese Bitcoins später gegen mehr Fiats (als man selbst bezahlt hat) einzutauschen. Sie sind also nur ein Mittel zum Zweck. Du hast es selbst gesagt: "... dann zu den Reichen der Reichsten gehört. "

Und es macht wenig Sinn eine KryptoWährung den ForenUsern als Währung zu verkaufen, wenn man es selbst niemals als Währung nutzen würde, sondern sagt: "Damit ein dummer wieder weniger Bitcoin besitzt dem er vorzeitig Bitcoin an einen Klugen verkauft."

Man erzeugt in den Medien bewusst FOMO und baut ein Kartenhaus auf. Und wer sich am nächsten am Fundament aufhält, profitiert am Ende am ehesten.


@Robinsion: "nix mehr von edi oder wie der Typ hieß" Ist natürlich niedlich. Ich habe den Typ auf Igno und weiß nicht mehr wie der Nick war. Komme wir zu den Fakten, selbst wenn du jemanden auf Igno hast, kannst du den kompletten Namen sehen. Ich zeige dir das mal:

Beitrag von minicooper ausgeblendet. Sie können Ihre Sperrliste einmalig deaktivieren oder bearbeiten.

:) Und ich bin extrem neugierig und drücke ständig auf einmal deaktivieren. ^^ Aber du wolltest es ja nur den anderen hier wissen lassen, dass du mich ignorierst, damit sie mich eventuell auch ignorieren. Psychologisch soooo bad !
 

18778 Postings, 7914 Tage preisfuchsIrgendwie habe ich gerade das Gefühl

 
  
    
2
01.08.21 21:31
Das mir jemand auf mein Posting geantwortet hat.
Pferdefutter kann es nicht sein.
Hmm
Beamte schlafen erst morgen und lesen heute Zeile für Buchstaben der Zeitung in der Vergangenheit um morgen zu erzählen das Bitcoin eine Spekulationsblase sei.
Immerhin 2017
1 Bitcoin war 1 Oz Gold
2021 muss Gold demnach deutlich teuerer gewesen sein.
Denke so
1 Bitcoin etwa nur 22 Oz Gold
Im Jahr 2030 dann vielleicht auch nur
1 Bitcoin so etwa 100-200 Oz Gold?

Ganz klar und deutlich
Bitcoin ist eine Spekulationsblase da Dezentral und auch nur max. 21 Millionen ähh vielleicht auch nur 16-17 Millionen.

Einem Beamten in Zahl
16.000.000 Millionen ;-)

-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

611 Postings, 1330 Tage Marty McFly 00Edi

 
  
    
1
01.08.21 21:33

611 Postings, 1330 Tage Marty McFly 00Edi

 
  
    
2
01.08.21 21:36
Bist du eigentlich schon gegen covid geimpft?
Wenn ja, wie verträgst du das Zeug?  

78 Postings, 161 Tage Viri101In den Medien wurde eigentlich

 
  
    
2
01.08.21 21:37
Ausschliesslich FUD verbreitet. Das ist so wenn der Kurs droppt. Deswegen tauchte hier auch die Basherkolonne auf :D Von denen vorher noch nie jemand was gelesen hat.

Kam wohl auf den Öffentlich Rechtlichen mal ein Bitcoin Beitrag, den man sich unter einer kuscheligen Rheumadecke angeschaut hat. Oder man hat sich hier bei Ariva verklickt beim surfen im WC Thread ;-)  

653 Postings, 624 Tage EdibleFomo

 
  
    
01.08.21 22:10
Dieses Rumlabern bringt rein gar nichts. Impfung habe ich gut vertragen. Leichte Schmerzen am Oberarm, nach 2 Tagen war das gegessen. Aber ich verstehe schon. Angeblicher Querdenker bla bla bla. Geschenkt!

Die Frage war ja "Warum sollte ich Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen?"

Die Antwort: Man sollte Bitcoin nicht als Zahlungsmittel benutzen, sondern kaufen und halten.

Wenn man sich die Wertsteigung in den letzten Jahren und die derzeitigen Kursprognosen anschaut, macht diese Anwort auch durchaus Sinn. Aber daraus ergibt sich eine weitere witzige Dimension. Wir selbst kaufen diese "Währung" als reines Spekulation/Anlagesobjekt und verkaufen den Ländern der Dritten Welt den Gedanken "Bitcoin" als umsetzbare Währung. Unterm Strich sollen diese Länder die Nachfrage an Bitcoin befriedigen, damit unsere Geldanlage an Wert zunimmt.

 

18778 Postings, 7914 Tage preisfuchsUm es nochmal zu erklären

 
  
    
01.08.21 22:13
Im Alter versteht man es nicht so immer ganz schnell.
Bin ja auch selbst nicht mehr der Jüngste.

Also
2017 hatte ich mehr Gold wie Bitcoin
Jeder Bänker belächelte mich der Frage wo ich anlege.
Gold!
In was sonst.
Gold damals um die 1000 ?

Hätte, hätte wenn...
100K 2017 in Gold sind heute 2021 Bitcoin?
Na oldbeamteneditheeaglemitgeputzterbrille?

Wir hatten 2018, 2019, 2020 und jetzt 2021
Die 100K Gold von 2017 sind sagen wir 31.100g  (hoffe Kopfrechnen stimmt)
Rechne das mal in Bitcoin 2021 dann in Fake Fiat Money um.
Was nach Halving 2024-25 (Upps wird viel sein)

Bitcoin ist klar eine Spekulationsblase.
Was verändern Spikeproteine sonst so alles?


-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4865 | 4866 | 4867 | 4867  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben