UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12739
neuester Beitrag: 28.05.22 22:21
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 318468
neuester Beitrag: 28.05.22 22:21 von: 0815trader3. Leser gesamt: 32270481
davon Heute: 21873
bewertet mit 367 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12737 | 12738 | 12739 | 12739  Weiter  

5870 Postings, 5309 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
367
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12737 | 12738 | 12739 | 12739  Weiter  
318442 Postings ausgeblendet.

237 Postings, 105 Tage hhuberseppwar einige Tage in Italien

 
  
    
4
27.05.22 22:40
dem Land wo angeblich die Zitronen blühen.
Auf alten Landstraßen unterwegs, dreckig, viel Brachland, Beton und Teer, keine Bäume, alte Häuser verfallen einfach, kleine Orte verkommen, nichts Kreatives, nichts Produktives, nur das Nötigste funktioniert, der Supermarkt ist immer am schönsten.
Nur in den Touristenstädten ist es angenehm. Die Bar, die Boutiquen und Ristorante funktionieren dort, von der Hand in den Mund lebt man auch hier.
Hätte niemand die Notenpresse erfunden, dieses Land würde es tun (müssen).  

4712 Postings, 1024 Tage KK2019Sie lügen und betrügen

 
  
    
4
28.05.22 06:49
die Fed und die US-Regierung, genauso wie die EZB und die Zentralregierung hier:

https://www.youtube.com/watch?v=PWoKAfMJhiY

Aber weil ja noch weniger aufmucken als bei der C-Seuche, denken die sich: Lass weitermachen.

Ihr verdient, was schon da ist und was noch kommt.  

4712 Postings, 1024 Tage KK2019Wie die Inflation Zivilisationen zerstört:

 
  
    
8
28.05.22 06:53
1. In einem Fiat-Währungssystem wird die Regierung unweigerlich eine immer größere Menge an Geld drucken.
2. Dadurch steigen die Preise und Lebenshaltungskosten schneller als die Löhne.
3. Der Durchschnittsbürger spürt den Schmerz, versteht aber nicht, was passiert.
4. Mehr Menschen unterstützen Politiker, die Gratisgeschenke versprechen, um angeblich den Schmerz zu lindern, den die Inflation verursacht.
5. Um die "Gratisgeschenke" zu bezahlen, druckt die Regierung mehr Geld.
6. Dies führt zu noch mehr Inflation, und der Zyklus wiederholt sich.

https://www.goldseiten.de/artikel/...was-Sie-dagegen-tun-koennen.html

Also, was kann der Durchschnittsbürger dagegen tun? Der Besitz von physischem Gold ist der erste Schritt. Gold ist die ultimative Form der Vermögensversicherung. Es hat das Vermögen in jeder nur denkbaren Krise bewahrt. Es wird das Vermögen auch in der nächsten Krise bewahren. Der Goldpreis steht in der Regel in umgekehrtem Verhältnis zum Wert des Dollar. Daher erwarte ich, dass der Goldpreis in den kommenden Monaten stark ansteigen wird, wenn der politische Inflationszyklus in vollem Gange ist.  

53 Postings, 5545 Tage nonprofitkapitalist1Inflationsschutz

 
  
    
2
28.05.22 10:23
Besser noch Aureus, Solidus und Goldgulden. Die Preise steigen deutlich stärker als der Goldpreis....  

237 Postings, 105 Tage hhubersepp@KK2019 FED und US-Reg

 
  
    
2
28.05.22 16:17
wurden ja nicht gewählt ;)
Wenn also wirklich das Volk entscheiden könnte, was geschehen soll, würde die USA andere Wege gehen; ein wenig in die Richtung der Vorgängerregierung vermutlich, die die NATO, das Militär, CIA entmachten wollte, den Einfluss Chinas zurückschraubte und die heimische Produktion stärken wollte.
Naja, sicher war da global gesehen nicht alles richtig, aber für die Amerikaner war es eine gute Politik; hieß ja auch "America first".

Er hat Deutschland auch diesen Tipp gegeben, soweit ich mich richtig entsinnen kann, und die unsinnige Energiewende und die Abh. von Russland kritisiert.
Er war dennoch böse. nicht wahr?

Die Medien machen die Politilk, sind das Sprachrohr ihrer Eigentümer, die auch die Geldpolitik bestimmen. Sie kontrollieren das Geld und die Nachrichten, mittlerweile. Noch nie waren die Medien dermaßen gleichgeschaltet wie heute, und das global.

Wer an der Regierung ist, ist denen egal, solange sie mitschunkeln. Und wer aufmuckt, wird angeklagt, siehe D.Tr  

3009 Postings, 846 Tage ScheinwerfererDie Argumentation

 
  
    
1
28.05.22 16:48
ist nur teilweise richtig denn der Himmel holt sich alles zurück. Der Scheinwerferer wartet nur den Zeitpunkt auf der Linie ab wenn die sogenannt gleichgeschaltete Elite auf die schimmernde Goldseite wechseln tut. Ich bin schon ganz nervös und gespannt ob sie die Zinsen erhöhen und danach der Bankrott winkt. Vom Standard wollen sie deswegen noch nix wissen diese Freizeitler weil sie nichts besitzen.  

14550 Postings, 4188 Tage Schwarzwälderpfeifenlümmel: "Grundrechte der Deutschen" (?)

 
  
    
4
28.05.22 17:35
WEF-Teilnehmerin  Julie Inman Grant: "Recht auf Meinungsfreiheit überprüfen !"

Wie man sieht sind hier nat.  "waschechte Demokraten" am Werk um die "neue Weltordnung"
zu definieren, und wie man das den Bürgern am besten als "alternativlos" und als eine ganz
wunderbare Sache verkauft, -eine extralange Berieselung mit den unendlichen Vorteilen,
ebenso wie seit 7 Jahren bei den Flüchtlingen, besser gesagt einimpfen bis in die DNA-, um es
dann "völlig demokratisch" , d.h. wie bisher auch immer ohne jede Bürgerabstimmung kompro-
misslos ohne wenn und aber, dann mit allen erlaubten oder unerlaubten Mitteln, durchzusetzen !
Das Bundesverfassungsericht stand leider nur früher wenigstens manchmal auf Seiten der
Bürger und deren Rechte, heute auf der Seite d. meist dekretierenden Linken radikalen Mischpoke !
Es lebe die die neue, eigentumslose, aber glückliche neue Weltordnung, den "great reset" oder
wie man unter einfachen Leute wie mir sagt, das ausgesprochen "tolle zurücksetzen" !

Also wenn hier im Ausland in den wir jetzt zu leben haben (basta !), irgend etwas "auf den Anfang dringend zurückgesetzt, -besser in die APO-, werden muß, dann ist es die letzte und die aktuelle   Regierung !

Die Schere zwischen arm und reich wird dann nicht mehr so groß sein wie bisher, 10 : 90,
sondern ein gaanz klein verschoben werden, nämlich 00 : 100 !  
Tja, die in wenigen Jahren Ex-Deutschen habne damit genu das bekommen was sie immer
und immer wieder gewählt haben !

Das was dann kommt erinnert mich an eine alte Werbung:
HB rauchen heißt, vollen Herzens genießen. ...
Heute "genießt" man alles von UNION, SPD, über FDP u. Grüne bis hin zur bald nicht hoffentlich
endgültig dann icht mehr existenten Linken ... genießen bis zur vollständigen Verarmung !

 

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerDie Polizei macht NIX im Internet - schönes Lied!

 
  
    
1
28.05.22 17:59
https://youtu.be/Xdm8SG8_v0I?t=1505
Tolles Lied - Lachen ist gesund....schaut rein!
Wo die deutsche Polizei bei der Verfolgung von Straftaten im Internet versagt  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerInflation tötet Zivilisationen & Menschen!

 
  
    
28.05.22 18:05
KK2019: Wie die Inflation Zivilisationen zerstört:6 06:53  #318446

X-Events: Acht apokalyptische Szenarien
Vom Zusammenbruch des Internets bis zur Zerstörung der Welt durch Antimaterie: Ein Überblick über die wichtigsten X-Events.

3. Jeder gegen jeden: Das totale soziale Chaos
Das Szenario: Mit der Spaltung der USA in Nord-USA und Süd-USA kulminiert ein soziokultureller Zerfallsprozess, der sich lange schon abzeichnete: Die gesellschaftlichen Spannungen zerreißen die moderne Zivilisation. Die zunehmende Spaltung von Reich und Arm führt zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen. Der Zerfall des gesellschaftlichen Vertrauens und der demokratischen Institutionen ist die Folge. In Europa kommt es im Chaos der zerbröckelnden EU zur Sezession von Regionen, zu faschistischen Regimen und Massakern an Minderheiten. Nationalismus und Autoritarismus erleben eine Renaissance, als in den meisten Ländern militante Populisten von links und rechts die Macht übernehmen.
Die Kaskade: Die innere Zerstörung der Zivilgesellschaft ist in der Geschichte der Menschheit nichts Neues. Im 20. Jahrhundert führten gesellschaftliche Spaltungen und polarisierte Ideologien zu einem ?Winter der Welt? (der gleichnamige Roman von Ken Follett) durch Faschismus und Krieg. Länder wie Afghanistan, Kongo und Somalia zeigen heute, was passiert, wenn die fundamentalen Institutionen zerstört werden und die Zivilgesellschaft aufhört zu existieren. Sehen wir nicht jeden Tag Unruhen im Fernsehen, Aufruhr, Bürgerkriege? Und spricht nicht vieles dafür, dass alte Radikalismen eine Renaissance erleben, vom Islamismus über die linken Ideologien bis zum Neonazismus?
Der Resilienzfaktor: In vielerlei Hinsicht waren die 70er Jahre mit ihren Klassenkämpfen in Westeuropa und den blutigen Auseinandersetzungen in den Frontstaaten des Kalten Krieges womöglich gefährlicher als die neue Welt-Unordnung von heute. In den Schwellenländern haben sich heute Mittelschichten gebildet, die ein Interesse an Konfliktdämpfung und Stabilität haben. Protest hat zudem immer einen Evolutionseffekt: Im Zuge menschlicher Selbstorganisation entwickeln sich aus sozialen Protestbewegungen neue soziale Strukturen, die sich schließlich verstetigen ? das zeigt die Geschichte der Jugendrebellion der 70er Jahre, aus der die Grünen hervorgingen. Auch die moderne Demokratie stammt ursprünglich aus Aufruhr und Rebellion. Deshalb kann es neben zu viel Aufruhr auch zu wenig geben: Erstarrte Gesellschaften sind viel zerbrechlicher als solche, in denen ständiger Protest und Widerspruch herrscht. Soziale Unruhen können auf paradoxe Weise soziale Stabilität befördern, statt sie zu zerstören.

https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/y-events/...tische-szenarien/  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerDer Zusammenbruch der Wasser-und Energieversorgung

 
  
    
28.05.22 18:09
7. Dry and Dark: Der Zusammenbruch der Wasser- und Energieversorgung
Das Szenario: Global Warming beschleunigt sich rapide, und während der Durst nach Erdöl immer größer wird, kommt es zur Knappheit der zentralen Ressource: Wasser. Die Wasserknappheit der letzten Jahre weitet sich aus, und die Energienetzwerke werden zunehmend von Blackouts erschüttert. Der Preis von Erdöl steigt auf 300 Dollar, und damit wird Benzin rationiert. Bald leben mehr als 2 Milliarden Menschen in der ?Roten Zone?, in der unmittelbare Gefahr durch Verdursten besteht. Schließlich zerstören Fluten des steigenden Meerwassers die Süßwasserzufuhr vieler Küstenstädte. Daraufhin brechen die kontinentalen Stromversorgungsnetze zusammen.
Die Kaskade: In der TV-Serie ?Revolution? (2012) wird das Szenario durchgespielt: In ganz Amerika fällt für immer der Strom aus. Der Kontinent verwandelt sich innerhalb weniger Jahre in ein grünes Öko-Paradies, durchzogen von marodierenden Banden, in denen wie gehabt die Superbösen gegen die Superguten fechten. Amerikaner haben Erfahrungen mit großen Stromausfällen. Das kontinentale System versagte 1977 gründlich, ein Blackout legte praktisch den ganzen Kontinent für Tage lahm. Pro Jahr gibt es in den europäischen Stromnetzen rund 60.000 Ausfälle, die meisten von ihnen kurzfristig. Mit Sicherheit werden sich im Zuge der Energiewende die Ausfälle häufen. Könnten dann nicht Rohstoffkrisen zur dauerhaften Überlastung und damit dem Ende der Stromversorgung führen?
Der Resilienzfaktor: Gegen den großen Ausfall spricht die allmähliche Entwicklung des Energy Grid ? ein immer höherer Anteil von Dezentralisierung und Kleinteiligkeit in der Stromversorgung. Kombiniert mit dem Wachstum von Speichersystemen, wird dies Robustheit und Resilienz des Stromsystems eher erhöhen. Zudem reicht das fossile Gas noch 200 Jahre lang. Stromausfälle könnten deshalb eher zu einem technologischen Sprung bei der Energieeffizienz und den natürlichen Energien führen. In der Wasserversorgung gibt es eine ähnlich paradoxe Entwicklung: Der angeblich knappste und prekärste Stoff der Erde steht heute immer mehr Erdenbürgern zur Verfügung. Das Millenniumziel, nach dem bis zum Jahr 2015 85 Prozent der Menschen auf der Erde Zugang zu sauberem Wasser haben sollten, wurde nach oben übertroffen. Wasser ist weder eine knappe noch eine ausgehende Ressource. Sie ist nur auf dem Planeten extrem ungleich verteilt. Deshalb werden Wasserknappheiten regionale Phänomene bleiben ? durch den Klimawandel allerdings an Orten, an denen man das vorher nicht gewohnt war.

https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/y-events/...tische-szenarien/  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerDer endgültige Zusammenbruch der Finanzmärkte

 
  
    
2
28.05.22 18:09
8. Financial Doom: Der endgültige Zusammenbruch der Finanzmärkte
Das Szenario: Der Euro zerfällt nach vielen Jahren vergeblicher Bemühungen, ihn zu retten. Dies sendet eine Schockwelle in die Finanzmärkte der ganzen Welt. Obwohl Amerika den Goldstandard wieder einführt, gelingt es nicht, das amerikanische Bankensystem zu retten, da auch die amerikanische Verschuldung durch die Decke geht. Eine Mischung aus Deflation und Hyperinflation zerstört das Währungsgefüge, auch Chinas Ökonomie kollabiert in einer Blase. Handelskriege brechen aus, und der globale Kapitalmarkt trocknet aus, weil sich das Kapital aus allen Überseeländern zurückzieht. Tausende von regionalen Währungen entstehen, die Welt wird wieder in autonome Länder und Regionen zerteilt.
Die Kaskade: Wie fragil ist das globale Bankensystem? Die Geschichte hat bereits eine Teilauskunft gegeben: Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Kapitalstrom hochriskant. Finanzmärkte neigen zur zyklischen Überhitzung, die Gesellschaften, die davon betroffen sind, zur panikhaften Hysterie. Wenn Menschen Angst haben, erzeugen sie erst den wahren Crash ? durch Bankruns und Panikverkäufe. Im Zeitalter der Globalisierung sind die dann folgenden Krisen nicht mehr regional und können auf alle Wirtschaftssysteme übergreifen.
Der Resilienzfaktor: Die Kapitalmärkte haben inzwischen selbst am meisten Angst vor der nächsten Krise ? und werden sich verändern. Das Spektrum reicht von Verzögerungstechniken, die das Handeln in Echtzeit behindern, über Transaktionssteuern bis zur Zerschlagung von Großbanken. Die kurzfristige Zähmung der Bestie wird jedoch nicht lange anhalten. Die gewaltigen globalen Wirtschaftsentwicklungen, die in den nächsten Jahrzehnten zum größten langzyklischen Boom führen werden, werden erneut riesige Massen von Kapital in die Märkte spülen. Blasenbildung ist so alt wie das Finanzsystem selbst ? und wohl unauflöslich mit ihm verbunden. Allerdings gibt es auch hier Autonomisierungsprozesse, die das ganze System stabilisieren können. In Zukunft könnte dies in einer Kombination aus Erst- und Zweitwährungen bestehen ? einer offiziellen Währung steht eine regionale ?Gebrauchswährung? gegenüber, die womöglich auf Kaurimuscheln oder Goldindex basiert. Menschen sind erfinderisch. Märkte reagieren spontan. Besonders wenn es sich um jene Ressource handelt, die die Welt regiert wie keine andere. Das Geld.
Zukunftsinstitut, 12/2012

https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/y-events/...tische-szenarien/  

17662 Postings, 6388 Tage pfeifenlümmelKein Wunder

 
  
    
1
28.05.22 18:38
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag ihre jüngste Erholung schwungvoll fortgesetzt. Nach dem Kursrutsch insbesondere von Ende April bis Mitte Mai hätten Schnäppchenjäger erneut zugegriffen und die vermeintlich günstigen Kurse zum Einstieg genutzt, sagten Börsianer. Zudem hatten Anleger im Laufe der Woche das Protokoll der US-Notenbank zur jüngsten Zinssitzung als Beleg für eine nur graduelle Straffung der Geldpolitik zur Bekämpfung der hohen Inflation gewertet. Damit schaffte der Leitindex Dow Jones Industrial mit einem Plus von 6,24 Prozent den größten prozentualen Wochengewinn seit November 2020.
https://www.ariva.de/news/...-york-schluss-dow-gelingt-grtes-10168423
-------------
Wenn gegen die Inflation nicht angegangen wird und dementsprechend die Zinssätze niedrig bleiben, ist es kein Wunder, dass die Aktienkurse wieder nach oben steigen.
Als kleines "Wundpflaster"  kommen nun die Zuschüsse zu den Energiekosten ( die Rentner als die Ärmeren in der Gesellschaft bekommen ihn aber nicht ).
Wann kommen die Zuschüsse für die hohen Lebensmittelpreise?
Wann kommen die Zuschüsse für die hohen Baustoffpreise?

Es wird nur geschönt, die eigentliche Ursache, nämlich die Inflation, wird nicht angegangen.
Hauptsache, die Aktienkurse steigen wieder.

 

4712 Postings, 1024 Tage KK2019Warum will der Heil ... neues Helikoptergeld

 
  
    
3
28.05.22 19:22
verteilen:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ommen-unter-4000-Euro.html

Ganz einfach: In der Einkommensklasse ist die durchschnittliche Verschuldung am Höchsten. Müssen die "Armen" nun immer mehr für die Inflation berappen, bleibt nix mehr für den Schuldendienst.

Die Pleiten wären einer der ersten Dominosteine, die das Schuldenkartenhaus einbrechen lassen würden.

Die Art und Weise der Inflationsbekämpfung der Regierung ist aber vollkommener Schwachsinn. Vielleicht kann man den Kollaps mit solchen Maßnahmen (ich vermute da kommen noch mehr) etwas herauszögern. Vermeiden aber sicher nicht.

Meine Meinung. Genauso, wie Gold als ultimative Absicherung.  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerScholz aufgepasst!

 
  
    
28.05.22 20:02
Wutrede gegen Bundeskanzler Scholz im russischen Fernsehen, ?Wer zur Hölle bist Du, Bastard??

?Wer zur Hölle bist Du, Bastard?? ? so der Duma-Abgeordnete Alexej Schuravlew zu Bundeskanzler Olaf Scholz, der gerade auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos klargestellt hatte, dass Russland den Krieg nicht gewinnen werde, da man Russlands Regeln zu einem Frieden, nicht akzeptieren wird.

Man werde Deutschland dazu ?zwingen?, Russlands Spielregeln zu akzeptieren. Oder erwarte Scholz tatsächlich, dass die führende Atomnation US-Spielregeln annimmt und die russische Krim verlässt?

Das wird nicht passieren, so Alexej Schuravlew, denn im Notfall würde Russland angreifen und die USA würden bei einem potentiellen Atomschlag gegen Deutschland nicht einen Finger rühren, um nicht selbst ins Visier genommen zu werden.

Harte Fakten, die Scholz mit seinem Hirn scheinbar nicht verarbeiten kann, so der Tenor des Abgeordneten.

https://bit.ly/3NIyJ1u  

3009 Postings, 846 Tage ScheinwerfererZeit schinden

 
  
    
1
28.05.22 20:07
ohne Plan B bis zur Hyperinflation in 23 darum weiß man auch nichts vom gedeckten System oder Währungsreform.  

4712 Postings, 1024 Tage KK2019Goldhamer

 
  
    
1
28.05.22 20:07
Woher kennt dieser russische Abgeordnete die Familienverhältnisse von Scholz?  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerInflation bis zum Atomkrieg #318456

 
  
    
28.05.22 20:09
Sie haben alle gelebt wie am einem Schlachttag und der plötzliche Verderb wird über Sie kommen..... mit anderen Worten gesagt: Sie machen Schulden bis der plötzliche Untergang aller Probleme von alleine lösen wird....der Atomkrieg löst Probleme in Sekunden..... eine fröhliche Zukunft kann keinem gewunschen werden....das sieht nicht gut aus.....  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerKK2019, sie haben den besten Geheimdienst #318459

 
  
    
1
28.05.22 20:16
und in der Politik sitzen gut getarnte Informanten.....siehe Willi Brand und sein Günter Guillaume - Spione sitzen überall gut positioniert in den Ämtern - war früher so und heute nicht viel besser!

Günter Guillaume https://bit.ly/3MTfDpc

https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Guillaume

Ich bin doch auch das kleine Mäuschen im Kanzleramt...lol....  

5724 Postings, 606 Tage GoldHamerWie in der Politik so in der Natur: BODENFROST !

 
  
    
28.05.22 20:27

3009 Postings, 846 Tage ScheinwerfererDer Standard ist bestimmt zu heiss

 
  
    
28.05.22 20:27
darum Möchte niemand ihn anfassen. Or Goldhamer?  

237 Postings, 105 Tage hhuberseppDas Zukunftsangstinstitut

 
  
    
1
28.05.22 21:00
kann mich mal, mein lieber Goldhamer

Global Warming ist ein Schmäh hoch zwei und wenn sie auch noch an die CO2-Mär glauben, dann ein Schmäh hoch drei.

Das CO2 ist ein schweres Spurengas, das die Pflanzen zum Wachsen brauchen, und der Bruchteil, den der Mensch produziert, ist weißes Rauschen des natürlichen Ausstoßes.

Angstmache sollte verboten werden. Strafe: Feuchter Kerker bei Wasser und Brot.  

1266 Postings, 761 Tage SubsystemKrasser Tobak, Goldhamer

 
  
    
28.05.22 21:08
Beeinträchtigt dich dieses ewige apokalyptische Denken nicht im Leben? Ick gehe mal schwer davon aus, das du auch mit ner atomaren Verwüstung Deutschlands rechnest und dementsprechend n smarten Atombunker im Garten hast ...stimmt's, oder hab ick Recht?  

3009 Postings, 846 Tage ScheinwerfererZu sehr abgespaced

 
  
    
28.05.22 21:15
Die Kurzschreiben von Goldhamer sind nicht übel aber er sollte den Affen oder die Sau im Dorf lassen.  

8521 Postings, 793 Tage 0815trader33Kirche und Politik ?

 
  
    
28.05.22 22:18
Am Katholikentag 2022 kam nur ein Drittel der Teilnehmer. Staatliche Gelder flossen dennoch in gleicher Höhe. Wichtigste Forderung waren Waffen für...
Katholikentag 2022 fordert mehr Waffen für den Ukraine-KriegERN  
28.05.2022 15:50
Zum Katholikentag 2022 kam nur ein Bruchteil der Teilnehmer. Die staatliche Förderung floss dennoch in gleicher Höhe. Wichtigste Forderung waren mehr Waffenlieferungen an die Ukraine.  

8521 Postings, 793 Tage 0815trader33#318464 zur Angstmache FJS

 
  
    
28.05.22 22:21
Franz Josef Strauß zur Politik der Angst

https://www.youtube.com/watch?v=-O2DQUoyfC4

Franz Josef Strauß zur Politik der Angst : ?Wer die Menschen verwirrt, Wer Sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels.?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12737 | 12738 | 12739 | 12739  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben