UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.473 -0,3%  MDAX 34.717 0,5%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.783 0,0%  TecDAX 3.780 0,8%  EStoxx50 4.156 -0,4%  Nikkei 28.709 -1,9%  Dollar 1,1627 -0,2%  Öl 84,8 -1,3% 

Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 432
neuester Beitrag: 21.10.21 15:47
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 10785
neuester Beitrag: 21.10.21 15:47 von: koeln2999 Leser gesamt: 3633037
davon Heute: 1980
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  

2632 Postings, 6640 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

 
  
    
31
30.09.09 10:05
BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  
10759 Postings ausgeblendet.

691 Postings, 5275 Tage ikaruzAuslieferungen im September

 
  
    
03.10.21 21:33
71,099 Auslieferungen

+257.62% YoY
+15.78% QoQ

(Quelle: BYD via HKEX)  
Angehängte Grafik:
faxnwltuyayb8su.jpeg (verkleinert auf 40%) vergrößern
faxnwltuyayb8su.jpeg

691 Postings, 5275 Tage ikaruzsry. MoM nicht QoQ sollte es heißen

 
  
    
03.10.21 21:36
Im August waren es 61,409 Auslieferungen  

113 Postings, 85 Tage BigMöpMuss schon sagen

 
  
    
1
04.10.21 21:36
Bei HangSeng -2,2 -2,7 % hat sich die Akzie heute neben TESLA einfahc mal vorbildlich gezeigt. Man sieht richtig die Leute halten und kaufen mehr als verkaufen :]
Heute an so einem roten TAG echt mal gut gehalten... Mal schauen wie es morgen steht....  

2702 Postings, 2893 Tage warren64September Zahlen

 
  
    
1
05.10.21 09:05
Die September Zahlen sind richtig gut, finde ich. 71T NEVs, das ist eine Jahresrate (*12) von ca 850T Einheiten. Eine sehr deutliche Steigerung.
BYD profitiert sicherlich auch von dem Chipmangel, von dem BYD selbst als Hersteller von Chips vermutlich weniger betroffen ist als andere OEMs. Trotzdem ist die Steigerung aller Ehren wert.
Eher schwach sind weiterhin die Zahlen für die Busse/Nutzfahrzeuge.  

52 Postings, 41 Tage alpenland2Naydorn sehr positiv zu BYD

 
  
    
05.10.21 14:34

36 Postings, 134 Tage DK57BYD und Levo Mobility

 
  
    
2
05.10.21 23:13
BYD und Levo geben Zusammenarbeit zum Einsatz von bis zu 5.000 batterieelektrischen Fahrzeugen zur intelligenten Elektrifizierung von US-Flotten bekannt

Die neue Zusammenarbeit sieht vor, die Technologie von Nuvve und das Kapital von Stonepeak und Evolve über Levo zu nutzen, um vollständig finanzierte, V2G-fähige BYD-Fahrzeuge für mittlere und schwere Elektroflotten anzubieten

LOS ANGELES & SAN DIEGO, 05. Oktober 2021 --( BUSINESS WIRE )--BYD, der weltweit führende Anbieter von Elektrofahrzeugen, und Levo Mobility LLC ("Levo"), ein Joint Venture der Nuvve Holding Corp. (Nasdaq: NVVE) ("Nuvve"), verbundene Unternehmen von Stonepeak Partners LP ("Stonepeak") und Evolve Transition Infrastructure LP (NYSE American: SNMP) ("Evolve"), die Fleet-as-a-Service ("FaaS")-Lösungen anbieten, die Flotten ermöglichen um schnell auf Elektrofahrzeuge ("EVs") umzusteigen, gab heute eine Zusammenarbeit zur Integration der führenden Vehicle-to-Grid ("V2G")-Technologie von Nuvve mit einer Mischung aus batterieelektrischen BYD-Fahrzeugen ("BEVs") und Plänen für den gemeinsamen Einsatz von bis zu 5.000 BEV in den nächsten fünf Jahren.

„Die Zusammenarbeit zwischen BYD und Levo hat das Potenzial, den Transportsektor zu einem kritischen Zeitpunkt zu beschleunigen und zu transformieren“, sagte Stella Li, Präsidentin von BYD Motors. "Diese innovative potenzielle Partnerschaft nutzt modernste BYD- und Nuvve-Technologien und bietet Zugang zu Stonepeaks Finanzierung, die die Kosten für die Einführung von mittelschweren und schweren batterieelektrischen Fahrzeugen für Flotten aller Art, einschließlich Nahverkehr, Gemeinden, Last-Mile-Lieferungen und Schulbezirke."

Die proprietäre V2G-Technologie von Nuvve verwendet leistungsstarke bidirektionale Ladestationen, die nicht nur die Batterien aufladen, sondern bei Bedarf auch Energie aus den Batterien zurück in das Stromnetz entladen, um vorübergehende Spitzen im Strombedarf auszugleichen. Mit den bidirektionalen Ladestationen von Nuvve und der proprietären Software können die BEVs als Energiespeicher fungieren, die Megawatt-Kapazität in das Netz entladen und andere Dienste ausführen, die dazu beitragen, das Netz zu stabilisieren und Stromausfälle zu verhindern, während gleichzeitig sichergestellt wird, dass jedes BEV genug Ladung für die nächste Fahrt hat. Abgesehen davon, dass Elektroflotten Geld sparen, indem sie bei niedrigen Stromtarifen aufgeladen werden, ermöglicht die Plattform von Nuvve auch Einnahmemöglichkeiten aus diesen Netzdiensten.

Im Rahmen einer bevorzugten Finanzierungspartnerschaft mit BYD beabsichtigt Levo, innerhalb von fünf Jahren bis zu 5.000 mittelschwere und schwere V2G-fähige BEVs zu erwerben, darunter Nahverkehrs- und Reisebusse, Hoftraktoren, Drayage- und Müllfahrzeuge, Last-Mile-Lieferfahrzeuge und Schulbusse.

Das umfassende Angebot von Levo rationalisiert die Elektrifizierung, indem es Flottenbesitzern und -betreibern eine schlüsselfertige Lösung bietet, die Elektrofahrzeuge, die zugehörige Ladeinfrastruktur und das von Nuvve betriebene Energiemanagement, Wartung, Standortplanung und mehr umfasst. Diese Dienste werden den Kunden gegen eine feste monatliche Zahlung ohne Vorabkosten zur Verfügung gestellt.

„Unsere Zusammenarbeit mit BYD setzt die Dynamik der Elektrifizierung des Transportwesens fort, für die Nuvve leidenschaftlich ist“, sagte Gregory Poilasne, Chairman und CEO von Nuvve und Chairman von Levo Mobility. „Durch die Integration unserer V2G-Plattform mit einer Vielzahl von mittelschweren und schweren Elektroflotten können wir diese Fahrzeuge viel intelligenter und nachhaltiger ans Netz bringen, dazu beitragen, mehr erneuerbare Energiequellen zu integrieren und letztendlich die Reduzierung von schädlichem CO . zu beschleunigen 2 Emissionen."

"Wir freuen uns sehr, eine fantastische Arbeitsbeziehung mit Levo, Nuvve und Stonepeak zu pflegen", sagte Sam Kang, BYDs Head of Total Solutions. „Diese Partnerschaft würde eine dringend benötigte Finanzierungslösung und die weltweit führende V2G-Plattform bieten, um die Elektrifizierungsinitiative zu katalysieren. Letztendlich wird dies erhebliche CO2-Emissionen reduzieren, damit wir alle frischen Wind atmen können.“

„Mit einem Umsatz von über 20 Milliarden US-Dollar und mehr als 65.000 weltweit eingesetzten Elektrobussen ist BYD ein Riese in der Elektromobilität – wir freuen uns, Levos Partnerschaft mit BYD als bevorzugten Finanzierungspartner bekannt zu geben“, sagte Trent Kososki, Managing Director bei Stonepeak. „Unsere gemeinsamen Bemühungen zielen darauf ab, den Einsatz sicherer, kostengünstiger und umweltfreundlicher elektrischer Transportlösungen unter Nutzung der vollständig finanzierten Lösung von Levo schnell zu beschleunigen. BYD-Kunden haben jetzt die Möglichkeit, Vorlaufkosten zu vermeiden und sofort die immensen Vorteile von Elektrofahrzeugen zu genießen, einschließlich sofortige Kraftstoff- und Wartungseinsparungen am ersten Tag."  

36 Postings, 134 Tage DK57Globaler Vorteil für Elektrofahrzeuge von BYD

 
  
    
7
11.10.21 22:59
Die Batterietechnologie von BYD verschafft seinen Elektrofahrzeugen einen globalen Vorteil
MITWIRKENDER
editor@etftrends.com (ETF-Trends)  ETF-Trends
VERÖFFENTLICHT
11. OKT. 2021 09:06 EDT

Im Sommer hat BYD damit begonnen, seine Elektrofahrzeuge nach Norwegen zu verschiffen, einem Land, das eine schnell wachsende Nachfrage nach batteriebetriebenen Autos verzeichnet. Der chinesische Hersteller ist in der Lage, von seiner selbst entwickelten Batterietechnologie zu profitieren, die viel günstigere Produktionskosten als die Konkurrenz ermöglicht, und richtet seinen Blick auf andere globale Märkte, da chinesische Elektrofahrzeuge (EVs) bereit sind, die globale Industrie möglicherweise zu dominieren.

BYD begann Mitte der 1990er Jahre als Hersteller von Lithiumbatterien für verbraucherorientierte Elektronik und nutzt heute seine eigene Batterietechnologie in seiner Reihe von Elektrofahrzeugen, berichtet die Financial Times .

Die von BYD eingesetzte Batterietechnologie verwendet billigere Komponenten als die Industriestandards von Kobalt und Nickel und baut ihre Batterien stattdessen aus viel reichlicheren Quellen wie Eisen und Lithium auf. Darüber hinaus bedeutet die Designform der charakteristischen Batterien, die als „Klinge“ bezeichnet werden, in Kombination mit den Materialien, dass die Batterie 50 % mehr Energie aufnehmen kann als Batterien ähnlicher Größe.

Die Batteriekomponenten und die reduzierten Kosten führen zu großen Einsparungen; BYD bietet derzeit Elektroautos günstiger an als die Verbrenner-Konkurrenz. Es markiert einen wichtigen Wendepunkt für die Branche, da die Kosten für viele Verbraucher ein großes Hindernis für den Einstieg in den Besitz von Elektrofahrzeugen darstellen.


„Für chinesische Elektroautos ist es einfacher, erfolgreich zu sein als chinesische Autos mit Verbrennungsmotor, weil europäische und amerikanische Autohersteller eine lange Tradition in der Motorenherstellung haben Kong. „Aber Elektrofahrzeuge sind anders, weil sie in ihrer Struktur einfacher sind und chinesische Autohersteller bessere Lieferketten in Bezug auf Batterien haben.“

China hat den Batteriemarkt für Elektrofahrzeuge dominiert, wobei BYD einer der Hauptkonkurrenten ist. BYD ist angeblich in Gesprächen über die Lieferung von Batterien an Tesla sowie über ein Joint Venture mit Toyota.

„Wir stehen erst am Anfang der Entwicklung Chinas zu einem Autoexportmarkt und verkaufen Autos im Ausland, insbesondere Elektroautos“, sagt Sam Jaffe, Geschäftsführer von Cairn Energy Research Advisors. „Und BYD ist sehr gut aufgestellt. Diese Batterien bringen Elektroautos für den Massenmarkt viel schneller der Verwirklichung näher.“

KARS nutzt das Wachstum von Elektrofahrzeugen
Der  KraneShares Electric Vehicles and Future Mobility ETF (NYSE: KARS)  investiert in BYD und viele der weltweit führenden Unternehmen der Elektrofahrzeugindustrie, darunter auch einige in China, wo die Elektrofahrzeugindustrie boomt.


KARS misst die Performance des Bloomberg Electric Vehicles Index, der die Branche ganzheitlich abbildet, einschließlich der Exposition gegenüber Elektrofahrzeugherstellern, Elektrofahrzeugkomponenten, Batterien, Wasserstoff-Brennstoffzellen und den Rohstoffen, die bei der Synthese von Teilen für Elektrofahrzeuge verwendet werden.

Der Index hat strenge Qualifikationskriterien. Unternehmen müssen Teil des Bloomberg World Equity Aggregate Index sein, eine Free-Float-Marktkapitalisierung von mindestens 500 Millionen US-Dollar und einen durchschnittlichen 90-Tage-Handelswert von 5 Millionen US-Dollar aufweisen.

BYD wird von KARS mit 2,21 % Gewicht getragen und der ETF hat eine Kostenquote von 0,70 %.

Weitere Nachrichten, Informationen und Strategien finden Sie im  China Insights Channel .

 

52 Postings, 41 Tage alpenland2Längerfristig ein Verdoppler

 
  
    
2
13.10.21 12:19
In 26 Jahren hat sich das kleine Start-Up BYD zu einem weltweit tätigen Unternehmen mit über 230.000 Mitarbeitern entwickelt. Zum Portfolio von BY...
 

113 Postings, 85 Tage BigMöpKommt immer auf den betrachtete Zeitrange an

 
  
    
13.10.21 15:25
Wenn man Januar-21 zu Januar-22 nehmen wird, wird warscheinlich und definitiv keine Verdoppelung drin sein ;)
Wenn man allerdings das JahresTief-21 (14-15 EUR) und jetzigen Kursstand anschaut liegt auch eine Verdoppelung vor.
=>Man muss sich also kein ganzes Jahr bei BYD anschauen um eine Verdoppelung auszumachen.

Ich hoffe nur dass wir Kursziele von 34 EUR dieses Jahr noch sehen werden... Laut TheScreener ist die Aktie aber auf jetzigem Niveau leicht-ÜW.
Also mal schauen, bis jetzt wurden die ATHs auch recht schnell abverkauft...  

518 Postings, 644 Tage LannigstaKurs in HK zieht nach

 
  
    
1
15.10.21 07:46
Nachdem der Handel nun 2 Tage an der Heimatbörse (Taifun plus Feiertag) geruht hat und die Kurse trotzdem nach oben liefen zieht Hongkong heute zum Glück nach. Aktuell sind es gut 7 % im Plus was umgerechnet einen Kurs von grob 30 Euro bedeutet.
Damit befinden wir uns wieder nah an der Grenze an der es beim letzten Mal einen Abpraller inklusive Gewinnmitnahmen gab.
Mal sehen wie es diesmal läuft.  

279 Postings, 834 Tage TestthebestAbsatzzahlen von BYD sind explodiert

 
  
    
2
18.10.21 11:12
Das ist doch mal ein sehr positiver Bericht in der IT Times
https://www.it-times.de/news/...im-dritten-quartal-explodiert-140290/  

113 Postings, 85 Tage BigMöpJetzt muss nur der Kurs

 
  
    
18.10.21 13:33
'mitexplodieren' :) Na ob wir noch kurzfristig über 31 kommen?! Sieht heute eher nicht danach aus...
Hmm auserdem offizielle Zahlen für Q3 kommen am 29.10en oder?  

65 Postings, 469 Tage DIEGO ArmandoMan sollte

 
  
    
1
18.10.21 14:42
sich eindecken. was bei gutem umfeld passieren wird,  ist klar...  

156 Postings, 1260 Tage Petar StojicBYD

 
  
    
2
18.10.21 18:01
Das wird ein mächtiges Unternehmen einer der größten der Welt nach Marktkapitalisierung meine Meinung  

2680 Postings, 1875 Tage sfoaKurs pegelt sich um die 30 Eu wohl erst mal ein.

 
  
    
1
18.10.21 20:17
TOP-Q-Bericht zum Unternehmen in Gänze.
Witzig.... wenn man mal etwas rückwärts im Thread liest, was da so bei ca. 20 Eu und darunter für "Zeugs" geschrieben und prophezeit wurde. Wie man da ausgestiegen ist, und, und, und. Heute stehen seit der kurzen Vergangenheit von wenigen Monaten runde +50% (Buch-)Gewinn zu Buche. Ob wohl die Proheten des BYD-Unterganges immer noch außen vor sind :-) ? Und, meine Meinung (ohne auf irgendwelche Chartbewertungen zu schielen, weil mir die Basisgrundausrichtung, Aussichten zu Umsatz und Ertrag etc. der Branche und eines Unternehmen wichtiger sind als jede Glaskugel-Vorhersagen...), das ist bitte noch lange nicht das Ende, sondern erst der Anfang (Chip-Technologie, Batterie- und Speichertechnologie, dazu noch die Kfz-Sparte). Bei Kurs um die 50 Euro oder höher, egal ob 2022 oder später, komme ich auf die "heutigen (Negativ-)Propheten" zu BYD wieder zurück. Egal was zwischenzeitlich an Volatilität aufkommt. BYD ist ein WACHSTUMSUNTERNEHMEN und kein Kiosk. Wer mal auf 2 Jahre meine wenigen Postings zu BYD nachliest, der kann sehen, wie sich meine Meinung fundamental derzeit darstellt. Schulterklopf..., was ich nicht immer und überall machen kann :-)  bei BYD aber mit großem Selbstbewußtsein! Weil ich mich um die fundamentalen Gegebenheiten und Aussichten zum Unternehmen (Struktur Produkt, Unternehmen, am Markt u.v.m.) ständig bemühe und keinen Charts, mentalen Vorhersagungen von iregndwelchen Propheten u.a. nachlaufe. Es ist nur meine Meinung zum Invest BYD , niemals empfehle ich irgendein Invest! Tschüß und weiterhin good luck @all, egal ob beim Zocken, Halten, Kaufen oder Verkaufen.  

2332 Postings, 1823 Tage ChaeckaMann...mann...mann

 
  
    
19.10.21 13:17
Warum nur bin ich 2017 hier nur mit so einem geringen Betrag eingestiegen?
Andererseits: Hätte ich ansonsten überhaupt die mehrjährige Seitwärtsbewegung ausgehalten?

Fragen über Fragen.  

113 Postings, 85 Tage BigMöpcheacker: kannst doch auch auf dem Level

 
  
    
19.10.21 13:37
noch aufstocken, wenn du an die weiterhin positive Kursentwicklung glaubst...
Dein EK müsste so gering sein, dass dich das kaufen jetzt oder bei nächstem Rücksetzer immernoch gut-positioniert lässt.  

1480 Postings, 1163 Tage BYD666@PETAR STOJIC..das ist

 
  
    
20.10.21 12:59
ein mächtiges Unternehmen!  

156 Postings, 1260 Tage Petar StojicBYD666

 
  
    
1
20.10.21 16:27
Ja, wird noch mächtiger ist gerade mal der Anfang  

1634 Postings, 534 Tage koeln2999Kaufen?

 
  
    
20.10.21 17:06
Wir sind beim All Time Highlights und Slim Nesbit hat 33-34  für dieses Jahr berechnet.  Das bedeutet das wenn man jetzt kauft das Steigerungspotential doch arg begrenzt ist im Verhältnis zum Verlustrisiko.

@slim_Nesbit
@armasar

Könnt ihr jeweils mal Eure Einschätzung zum Einstieg jetzt geben?
Dann würde mich auch interessieren bis wo Rücksetzer zu erwarten sind. Vor einem halben Jahr standen wir bei 15. Ob die Aktie noch mal dahin zurückkommt?

Natürlich kann jeder sonst auch seine Einschätzung geben.

Ich bin in BYD und Geely investiert und überlege aktuell auch bei Hyundai einzusteigen. Hat hier auch jemand eine Meinung dazu ob das empfehlenswert ist?  

113 Postings, 85 Tage BigMöpSo isses

 
  
    
20.10.21 17:21
Ich überlege eher wann verkaufen...
Traue irgendwie nicht, dass wir die 34 sehen, schieb verkaufslimit vor den ATHs der letzten Tage :-)
Bis jetzt nicht erreicht aber warscheins nur nicht weil der Kurs nur noch langsam sich nach oben 'bemüht'.
Interessant zu sehen, dass kleine Dips (vorallem USA-Anfang) sofort zugekauft werden...  

113 Postings, 85 Tage BigMöpBtw. die letzten Tage/Woche zeigen eher dass

 
  
    
20.10.21 17:26
die Aktie eben wohl nicht mehr ausverkauft wird, sogar die Chinamänner überlassen die Aktie nur mit leichtem Minus ,0, oder leichtem Plus.
Also momentan überwiegen eher Käufer und dass mit grösserem Volumen als Verkäufer zumindest bei TG und L&S.
Aber schon mutig so hoch zu kaufen, wie gesagt lohnt sich nur wenn das gesamt EK relativ niedrig zu jetzt ist...  

65 Postings, 469 Tage DIEGO Armandobyd steht global noch immer am anfang

 
  
    
1
21.10.21 10:33
sehe noch enormes potenzial  

1528 Postings, 485 Tage slim_nesbitzu 10780 @Koeln

 
  
    
21.10.21 11:01
BYD ist hold.
Hyundai ist hervorragend - funktioniert aber anders. Käufe unter/  bis 40.-? sind ok, aber der Chart hat noch nicht fertig, das hatte ich auch für Ende Oktober verortet, aber die koreanische Zurückhaltung hält uns evtl. noch ein bisschen hin. Wäre, wenn sie weiterhin alles richtig machen, ein Kandidat für mittel- bis langfristig.
Technisch-wissenschaftlich seit 20216 die Benchmark für E-automotive und E-/ H2-Arbeitsmaschinen.Wie man sieht, dauert das bei Koreaner wie bei Japanern erheblich länger bis das angenommen wird.  

1634 Postings, 534 Tage koeln2999Jeder Dip wird direkt hochgekauft

 
  
    
21.10.21 15:47
Scheint aktuell ne interessante Aktie zu sein  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben