UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.478 -0,3%  MDAX 34.422 -0,5%  Dow 35.577 0,3%  Nasdaq 15.414 0,0%  Gold 1.777 0,4%  TecDAX 3.748 0,2%  EStoxx50 4.162 -0,1%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1645 0,1%  Öl 84,2 -1,1% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 942
neuester Beitrag: 19.10.21 19:57
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23537
neuester Beitrag: 19.10.21 19:57 von: windowsfens. Leser gesamt: 4281811
davon Heute: 1320
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  

3097 Postings, 4203 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    
52
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  
23511 Postings ausgeblendet.

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
12.10.21 09:18
Es sind aber sehr gute Einstiegskurse  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
1
12.10.21 09:28
Gekauft mal schauen es sind zu gute Kurse konnte nicht widerstehen.  

92 Postings, 328 Tage windeiDannell, es geht nicht um mich

 
  
    
12.10.21 10:58
sondern nur um dein Verhalten und da bleibe ich dabei, dass du wahrscheinlich viele User intensiv mit deinen tausend Statements in ihrer Anlageentscheidung stark beeinflusst hast und dann plötzlich die Seite gewechselt hast. Lass endlich deine "so mit Wissen gespickten" Kommentare.
So jetzt werde ich wieder hier von der Bildfläche verschwinden und hoffe du tust dieses auch !  

697 Postings, 191 Tage dannell3@windei: Dannell, es geht nicht um mich

 
  
    
12.10.21 11:12
Lese doch alles was ich geschrieben habe, belege das. Ich glaube dir dass du deinen falchen Eindruck hast aber entweder liest du selektiv oder gar nicht.

Meine erste Unzufriedenheit mit dem Unternehmen begann als sie nie was ueber Unterseekabelnprobleme geschrieben haben... als ORsted die massiv entdeckt und gespuert hat.
Ich habe rechechiert und meiner Auffassung nach muesste RWE auch welche haben.
Bis heute keine Aesserung darueber!
(Waere es nicht angebracht wenn Orstaed erleidet Verlusste in Texashoehe zumindest zu sagen "Wir haben diese Probleme nicht"?

Nach Texas war dies eine zweite Misgunst die mir zuviel war.
Dann kam die Angekuendigte Zusammenarbeit/Vision mit BASF bezueglich einer offshore Windfarm.
Dies war die Gelegenheit Basf kennenzulernen. Dann ging Angela zum Beiden um fuer NS2 zu kaempfen. Der Rest ist Mathe.
Dies habe ich sogar beschrieben und angekuendigt... auch um Meinung/Rat anderer zu hoeren.

Du kannst dich gerne nicht Enschuldigen aber mit Verschwinden hoffentlich haelstu dein Wort.
Ich nehme keine Raetschlaege von dir, wie immer.

;)  

901 Postings, 246 Tage ST2021es läuft

 
  
    
12.10.21 11:34
OSKAR2020 haben wir wieder alles richtig gemacht ich im kleine und du im großen Stiel.  

833 Postings, 370 Tage Oskar2020Jepp

 
  
    
12.10.21 12:58
sieht so aus. Wie weit aber mag es laufen? Erst,al 32 oder Spatz in der Hand und noch früher raus?  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
13.10.21 15:59
und OSKAR2020 raus oder weiter warten  

833 Postings, 370 Tage Oskar2020Bin

 
  
    
14.10.21 12:41
raus. Denke das war es erstmal. Natürlich ohne Gewähr.  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
14.10.21 12:46
Bin Gestern schon wieder raus  31,97  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
14.10.21 12:48
30,97  

833 Postings, 370 Tage Oskar2020Guter Kurs denke

 
  
    
14.10.21 12:55
ich. Man merkt wie schwer sich die Aktie tut. Der Markt ist echt nervös. Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Zahlen gut werden. Man darf jetzt nicht den Einstieg verpassen. Aber noch ist es zu früh glaube ich. Leider hab ich es bei Shell voll verpennt.  

91 Postings, 575 Tage windowsfensterRWE

 
  
    
14.10.21 17:34
Bei den derzeitigen Großhandelspreisen wird sich die EEG-Umlage in den nächsten Jahren in Luft auflösen. Das EEG-Konto wurde in der Vergangenheit insbesondere dann aufgebaut, wenn EEG-geförderte Anlagen am Markt einen Preis unterhalb des Zuschlagswerts erhalten haben - die Differenz wurde dann (zu Lasten des Endverbrauchers) vom EEG-Konto ausgeglichen Das wird bei den derzeitigen Großhandelspreisen faktisch nicht mehr vorkommen, und kann RWE auch egal sein (genauso wie dem Endverbraucher, da die Beschaffungspreise signifikant steigen). Mittlerweile kann man auch gut nachvollziehen, warum in Deutschland bei den Offshore-Ausschreibung ausschließlich 0-Cent Gebote getätigt wurden. In Deutschland wird anders als in UK die positive Differenz aus Marktpreis und Zuschlagswert (Marktpreis > Zuschlagswert) nicht vom Netzbetreiber abgeschöpft. Bei den derzeitigen Großhandelspreisen sind EEG-geförderte Anlagen also quasi eine Geldmaschine, zumindest in Deutschland. Das On- und Offshore-Segment von RWE wird trotz der schwachen Windbedingungen für positive Überraschungen sorgen. In den restlichen Segment kann ich es derzeit nicht einschätzen, aber wenn man sich die Auslastung der RWE-Kohlekraftwerke anschaut, dann kann man durchaus optimistisch auf Q3 schauen.    

901 Postings, 246 Tage ST2021es läuft nicht

 
  
    
15.10.21 09:35
Ich war mal von Eon und RWE so überzeugt nur es zeigt sich das es auch anders kommen kann Eon halte ich nur wegen der Dividende wenn die man kommt bei dem ganzen Preiserhöhungen.  

833 Postings, 370 Tage Oskar2020So

 
  
    
1
15.10.21 11:30
der Ausstieg war anscheinend richtig. Die große Frage ist, ob wir diesesmal doch unter 30 gehen. Bisher lief es meist in diesem Jahr so, das jeder Absturz einen geringeren Anstieg nach sich zog als der vorherige. Ausnahme war der Rebound von 28,xx. Ich denke daher bei den Vorzeichen derzeit, wird es wohl unter 30 gehen und man muss schauen einen guten Einstieg dann zu bekommen,da ich immer noch glaube, dass die Zahlen gut werden. Soweit meine Gedankengänge. Jemand anderer Meinung?

Dannell RWE ist Geschichte bei dir, aber BASF läuft auch nicht witürklich rund oder?  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
15.10.21 13:20
OSKAR2020 ich bin auch bei BASF wenn man gut eingestiegen ist läuft es dort sehr gut der Tiefpunkt war dort doch wohl erreicht.  

139 Postings, 9 Tage Notorious_BIGWahrscheinlich Früherer Kohleausstieg..

 
  
    
15.10.21 14:54
Scheint RWE heute zu beflügeln.  

489 Postings, 440 Tage Orbiter1Positive Signale von der Ampel

 
  
    
15.10.21 17:05
Jedenfalls für RWE.

"Zur Einhaltung der Klimaschutzziele ist auch ein beschleunigter Ausstieg aus der Kohleverstromung nötig. Idealerweise gelingt das schon bis 2030. Das verlangt den von uns angestrebten massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Errichtung moderner Gaskraftwerke, um den im Laufe der nächsten Jahre steigenden Strom- und Energiebedarf zu wettbewerbsfähigen Preisen zu decken. Dafür werden wir den ersten der im Kohleausstiegsgesetz vorgesehenen Überprüfungsschritte bereits in der 20. Legislaturperiode vornehmen. Die bis zur Versorgungssicherheit durch Erneuerbare Energien notwendigen Gaskraftwerke müssen so gebaut werden, dass sie auf klimaneutrale Gase (H2-ready)
umgestellt werden können."

Bei dem Umbau der Energieversorgung sollten sich genügend Möglichkeiten für RWE ergeben um Gewinne erzielen zu können.  

833 Postings, 370 Tage Oskar2020Tja

 
  
    
1
15.10.21 17:37
und da zeigt sich wieder. Ich hab keine Ahnung.  

1760 Postings, 3962 Tage RobertController... und ich war zu positiv bei meinem ...

 
  
    
15.10.21 18:30
... heutigen Verkaufslimit von 32,50 € .... schaun wir mal... bei Eon 11,25 €, aber Deadline hierfür bis HV...  

901 Postings, 246 Tage ST2021???

 
  
    
15.10.21 21:19
OSKAR2020 du hast alles richtig gemacht solange du nicht mit minus verkaufst.    

833 Postings, 370 Tage Oskar2020Da hast

 
  
    
16.10.21 09:19
Dubeigentlich ja recht, aber ich habe nicht mit so einer Reaktion aufgrund der Sondierungsgespräche gedacht. Das mit dem Kohleausstieg bis 2030 stand ja eigentlich schon seit längerem im Raum. Also erstens nicht wirklich neu und wenn ich einer Firma das wegnehme, mit dem es derzeit viel Geld verdient ohne das klar ist, was sie dafür als Entschädigung bekommt, dann hatte ich das eher als Belastung angesehen. Zumal die neue Regierung nicht so spendabel sein sollte wie die letzte. So, dass vermehrt auf erneuerbare Energien gesetzt wird ist auch nicht überraschend. Also warum der Freudensprung? Hätte eher ein Atem anhalten erwartet, also ein kurzfristiges abrutschen unter 30. Von daher waren meine Schlußfolgerungen alle falsch und ich somit völlig ahnungslos. Aber so ist Börse.  

54 Postings, 474 Tage VenkmanSpendable Regierung

 
  
    
18.10.21 09:45
Wie soll die neue Regierung weniger spendabel sein. Scholz und Grüne haben doch keine Hemmung die Schuldenbremse zu lösen, FDP wird hier zusagen sofern es Steuererleichterungen für reiche gibt.

Der letzte Hippie wird beim ersten Frost aus dem Hambacher Bäumen fallen und wenn die Pfui-Kohle komplett von RWE abgepaltet wird, wird auch die die Greta Jugend mit ihren durch Erbe gefüllten Taschen in Nachhaltigkeitsfonds als Trend investieren  in denen dann auch RWE enthalten ist. Also wenigstens bis 40 kann man hier schon mal liegen lassen.
Wer länger liegen lässt kann Morgens früher länger liegen bleiben.. :D

 

3566 Postings, 1303 Tage neymarRWE

 
  
    
18.10.21 10:04
RWE-Aktionär fordert schnelleren Braunkohle-Ausstieg

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...nkohle-ausstieg-17590220.html  

91 Postings, 575 Tage windowsfensterRWE

 
  
    
19.10.21 19:57
Um nochmal die These zu bekräftigen, dass das deutsche Modell der Marktprämie bei den derzeitigen Großhandelspreisen eine Geldmaschine für Wind/Solar-Anlagen außerhalb eines PPA-Vertrags sind:
https://www.pv-magazine.de/2021/10/18/...nd-und-photovoltaik-anlagen/

Ein Konstruktionsfehler, der bei RWE und Encavis für einen ordentlichen Gewinnschub sorgen könnte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben