UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.156 1,0%  MDAX 32.511 0,8%  Dow 33.971 -1,2%  Nasdaq 14.153 -2,5%  Gold 1.845 0,1%  TecDAX 3.365 0,6%  EStoxx50 4.093 1,0%  Nikkei 27.131 -1,7%  Dollar 1,1274 -0,5%  Öl 87,5 0,4% 

SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

Seite 1 von 92
neuester Beitrag: 24.01.22 13:57
eröffnet am: 03.05.13 13:27 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 2283
neuester Beitrag: 24.01.22 13:57 von: Willi_Winzig Leser gesamt: 663630
davon Heute: 223
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  

96 Postings, 4229 Tage Salim R.SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

 
  
    
19
03.05.13 13:27

SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!   Seit einigen Monaten habe ich auf der Suche nach fair bewerteten Unternehmen etliche Indizien durchforstet. Vor lauter Bäumen konnte ich einfach den Wald gar nicht sehen. Während SMA Solar vor meiner Nase lag, suchte ich in fernen Osten nach guten Unternehmen, ohne Erfolg. Eines Tages las ich in der Zeitung, dass ein Solar-Unternehmen Namens Solar World einen Schuldenschnitt plant, während dessen rauschte sein Aktienkurs gen Süden. Nun es ist allgemein bekannt, dass seit 2009 den Deutschen Solar Firmen sehr schlecht geht. Viele Solar Unternehmen haben pleite gemacht, und weitere sind noch auf dem Weg dorthin. Die Schuld wird den harten und billigeren Konkurrenten aus China zugeschoben, was nur zum Teil stimmt. Innenpolitisch war allerdings auch die FDP, die so langsam die Solarbranche in Deutschland ruiniert hat, daran schuldig. Die FDP baute die Subventionen in der Solarbranche massiv ab, und vergab diese an ihrer eigenen Klientel wie z.B. Hotelbranche. Über Subventionen kann man sich politisch streiten. Aber man darf es nicht vergessen, dass viele Unternehmen in Deutschland ohne staatliche Subventionen nicht konkurrenzfähig wären, wie die Waffenindustrie, ja sogar die Atomenergie und Pharmaindustrie...

                   

Allgemeine Lage:  Im September dieses Jahres findet die Bundestagswahl statt. Das heißt die Karten werden neu gemischt. Spätestens 2011 merkte Frau Merkel, dass die Koalition mit der FDP ihr größter innenpolitischer Fehler war. In Krisenzeiten bietet eine große Koalition für unbeliebte Entscheidungen eine sichere Mehrheit, als eine Union und FDP Koalition. Nun die Probleme der Peripheriestaaten in der EU brodeln unter der Decke weiter, und Frau Merkel hat, laut Bundesverfassungsgericht, für ihre Entscheidungen bezüglich weiteren Fiskalhilfen die Zustimmung des Parlamentes zu holen.  Ist eine vernünftige Mehrheit im Parlament nicht gewährleistet, haben Frau Merkel und die EU ein Problem. Meine Einschätzung ist, dass der Plan für eine große Koalition ab Oktober 2013 schon längst in Frau Merkels Schublade liegt. Ist die SPD mit an der Regierung, wird die Solarbranche ein offnes Ohr bei der Regierung finden... Außerdem werden die Konturen der Energiewende noch mehr sichtbar. 

       

Wer gesund ist, wird erfolgreich sein:  Während viele Solar-Unternehmen seit 2009 Pleite machen oder hoch verschuldet sind, und durch den Kapitalschnitt und Kapitalerhöhung das Vermögen ihrer Aktionäre vernichten, erwirtschaftet die SMA-Solar AG Gewinne. Das Eigenkapital des Unternehmens liegt bei 62%. Das ist mehr als sehr gut. Das bezeugt, dass das Unternehmen von einem guten Management geführt wird. Im Bereich der Wechselrichter gibt es zwar Konkurrenz, aber sie ist durchschaubar. SMA beherrscht 25% des Marktanteils, und verfügt über 400 Patente.

   

Die Aktie ist massiv unterbewertet:   Allein das Umlaufvermögen (Alle Vermögenswerte, die man in kürzester Zeit in Bargeld umwandeln kann) des Unternehmens liegt bei 23€ pro Aktie. Die Aktie hat ein KGV von 8,7. Das Unternehmen hat in den letzten 7 Jahren nur Gewinne erwirtschaftet! Vor kurzem wurde ein Konkurrenzunternehmen von SMA Namens PowerOne an die ABB AG für eine Milliarde Dollar (ca.762€ Mio.) verkauft. Der Umsatz und der Gewinn der SMA AG sind doppelt so hoch wie PowerOne. Außerdem hat PowerOne in den letzten sieben Jahren vier Jahre mit Verlust abgeschlossen, und nur in den letzten drei Jahren Gewinn erwirtschaftet. Wenn wir den Preis von PowerOne als Grundlage nehmen, und es verdoppeln erhalten wir: 762x2=1,5 Milliarden Euro. Diese Summe teilen wir durch die Anzahl der Aktien von SMA und erhalten wir: 1500 mio / 34,7 mio= 43€ pro Aktie. Folglich ist die Aktie Momentan mit einem Abschlag von 44% zu ihrem fairen Preis zu haben. Wenn das nicht billig ist...

Viel Erfolg bei euren Investments,

                 

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
2257 Postings ausgeblendet.

889 Postings, 3584 Tage LOFPIch habe heute zum ersten Mal gekauft

 
  
    
13.01.22 10:02
Guten Zeitpunkt als Antizyklischer Investor.
Bei 32,5 rein, Limitorders bei 31,5 und 30 platziert.
Jetzt einfach laufen lassen.
Ich sehe den Kurs wieder bei 50  

23 Postings, 26 Tage Matty90Ich überlege nachzukaufen

 
  
    
13.01.22 10:07
Ich kann als blutiger Anfänger nur diese News schlecht einschätzen. Gehts da noch weiter runter?

Dienstag wird ein neuer Wechselrichter präsentiert. Das könnte sich auch positiv auf den Kurs auswirken, denke ich.  

102 Postings, 585 Tage Franz EberhardtIch wünsche Dir viel Erfolg

 
  
    
13.01.22 10:11
allerdings das deutet für mich auf strukturelle Probleme bei SMA Solar, siehe Post vom Willi Winzig oben...  

222 Postings, 1477 Tage JohnnyutahLuftnummer

 
  
    
13.01.22 10:29
Wartungsaufträge waren angeblich der Ausweg, weil man preislich mit den Chinesen schwer mithalten kann.

Schade, dass genau diese Wartungsaufträge UNPROFITABEL sind, wie man heute etwas sehr verspätet erfahren darf.

 

31 Postings, 912 Tage Willi_WinzigLang genug gewarnt....

 
  
    
13.01.22 11:37
Ich hab euch lang genug vor dem unzureichenden KOntroll und Informaitonssystem sowie dem insb. im Bereich Service schlechten Führungspersonal gewarnt.

An der Pressemeldung sind zwei Sachen bemerkenswert:

1. Die (nicht unerwartete) Fehlkalkulation im Bereich Dienstleistungen und Utility und verfehlen der Prognose um 50% an sich. Hier merkt man, was man allgemein von Prognosen bzw. dem Rechungsswesen/Controlling bei SMA halten darf. Dies betrifft umso mehr den Bereich Service und allgemien das Porjektgeschäft Utility/Large Scale

"Auswirkungen auf das neue Jahr 2022 seien laut Management nicht zu erwarten. Es handele sich dabei ausschließlich um das Servicegeschäft, in den betroffenen Solarparks seien keine Produkte von SMA verbaut, habe das Unternehmen zudem erklärt.
'Die mögliche vorzeitige Beendigung eines bestehenden O&M-Vertrags stellt einen einmaligen Sonderfall dar', kommentierte SMA Vorstandssprecher Jürgen Reinert. "

Das sehe ich nicht so, denn das grundsätzliche Problem hier ist, dass SMA meines Erachtens kein zuverlässiges Rechnungswesen/Controlling/Infowesen hat, daher kann eine solche Fehleinschätzung noch bei vielen anderen Projekten geschehen sein bzw. wieder geschehen.
Das ist m.E. ein strukturelles Problem in diesem Laden.


2. Der Zeitpunkt!! Es ist doch ein Witz, dass diese Meldung 10 Tage nach Neujahr bzw. Abschluss Kalenderjahr kommt. Sowas ist doch wesentlich früher bekannt

"DER AKTIONÄR hatte bereits in der Vergangenheit auf bestehende Margenprobleme bei SMA hingewiesen. Die aktuelle Gewinnwarnung zeigt, wie schwierig derzeit die Lage bei den Kasselern ist. DER AKTIONÄR favorisiert vielmehr den Wettbewerber Enphase, der vor allem bei der Technologie den Ton angibt."... kann ich mich voll anschliessen!


Zum Fortgang: Siehe oben! Eigentümerfamilien sind im Lock-In/Bewegungslost, Druck durch Danfoss wird wachsen, dann entweder erhöhung Free Float/Übernahme oder alternativ Ausstieg Danfoss mit abschmieren der Aktien....  

102 Postings, 585 Tage Franz EberhardtWeg nach unten ist ungebremst

 
  
    
13.01.22 11:58
weil die allgemeine Marktstimmung ist für Öl Multis leider  

771 Postings, 174 Tage Highländer49SMA

 
  
    
13.01.22 17:22
Und wieder eine Gewinnwarnung, wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten ein?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...rnung-aktie-crash-modus  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesSMA

 
  
    
13.01.22 18:08
.. wird es wegstecken. Hab auch heute nachgelegt. Das gute an solchen News, man kommt wieder günstig rein. Trotzdem hätte damit echt nicht gerechnet und da bin ich sicher nicht alleine. Kursreaktion übertrieben..?? muss jeder selbst entscheiden. Der Vorstand sieht die kommenden Jahre positiv und die Gesellschaft gut aufgestellt. Wichtig wäre, dass grüne Fonds genauer hinschauen, welches Investment sie sich auswählen. Also echte grüne, erneuerbare Werte. Dann krachts gewaltig in 2022/23. Allen investierten viel Erfolg und cool bleiben.  

102 Postings, 873 Tage KonstruktorKein übertriebener Abverkauf

 
  
    
13.01.22 18:39
Dies ist wohl die gute Nachricht. Aber die zweite Gewinnwarnung innerhalb von vier Monaten ist schon ein wenig anstrengend. Was mir allerdings die Sorgenfalten ins Gesicht treibt, ist der reduzierte Gewinn.
Wenn ein Servicevertrag 30 Millionen einfahren soll, ist es wohl angebracht dies genauer zu betrachten.

?Die mögliche vorzeitige Beendigung eines bestehenden O&M-Vertrags stellt einen einmaligen Sonderfall dar?, so SMA Vorstandssprecher Jürgen Reinert. ?Hintergrund der noch andauernden Verhandlungen mit dem Kunden sind Mängel eines Teils der durch SMA zu wartenden Solarparks, die erst nach Vertragsabschluss offenkundig wurden. SMA wäre es nur durch einen nicht zu rechtfertigenden Aufwand möglich gewesen, die von uns vertraglich zugesicherte Leistung der Anlagen zu gewährleisten. Entsprechend haben wir nach gründlicher Abwägung beschlossen, die außerordentliche Beendigung des bestehenden Vertrags anzustreben, um größeren Schaden für SMA abzuwenden. Unsere Entscheidung ist ebenso Ausdruck unseres verantwortungsvollen Umgangs mit langfristigen Risiken für das Unternehmen als auch unseres hohen Qualitätsanspruchs.?

Liest man die Erklärung öfter durch, stellen sich mir immer mehr Fragen:
Macht der Vertrag tatsächlich mehr als die Hälfte des Gesamtgewinnes aus?
Ist da eine Konventionalstrafe einberechnet?
Hat SMA mit Wechselrichtern und Energiespeichern dann nur 25-30 Mil. verdient.
Warum wird man zur Mängelbehebung verdonnert, wenn man es nicht zu verantworten hat?

In Summe eine wenig überzeugende Erklärung und langsam kann ich die Kommentare von Willi Winzig nachvollziehen.
 

889 Postings, 3584 Tage LOFPEnphase ist 20 mal mehr Wert

 
  
    
13.01.22 19:02
und hat auch 40% vom hoch verloren.
Der vorherige Anstieg ist aber bemerkenswert
Abwarten und streuen  

31 Postings, 912 Tage Willi_WinzigLiest man die Erklärung ....

 
  
    
1
13.01.22 20:14
"Liest man die Erklärung öfter durch, stellen sich mir immer mehr Fragen..."

.... insbesondere liest man dort, dass, sofern die Geschichte so stimmen sollte, so ziemlich im Besten Fall der Ebitda bei 20 bis 30 Mio läge, das Ding aber noch lange nicht in trockenen Tühern ist, sondern es noch deutlich schlechter kommen könnte.

Aber auch nohcmal zu den Zahlen:
Bis Q3 hatte SMA einen kumulierten EBITDA von 53 Mio, davon 18 in Q2 und 15 Mio in Q3 bei Umsätzen von jeweils ca. 250 Mio.
Dementsprechend war für Q4 ein EBITDA von 0-12 Mio bei 260 Mio Umsatz eingplant.

Wenn nun ein Jahres EBITDA von 20 - 30 Mio erwartet wird, heisst dass, dass sichfür Q4 um 23 bis 45 Mio verschätzt hat! Und das "im Besten Fall".
Zum einen fällt es mir auch schwer zu glauben, dass man das, wohlgemerkt nur als Ertrag, mit einem einzigen Vertrag vergeigen kann, dass da also noch andere Effekte ausserhalb des O&M Geschäftes untergeschoben werden, zum anderen müsste man sich wirklich fragen, wie man mit einem einzigen Vertrag so viel Geld in den Sand setzen kann...
Und wie gesagt, da sind wir offenbar noch nicht am Ende der Fahnenstange

Einsteigen könnte man sich bei einer 2 am Anfang des Kurses tatsächlich überlegen, jedoch als spekulativer Titel und nur kurz- bis mittelfristig.
Dass SMA auch noch die Steilvorlage vor Harbecke vollständig vergeigt, kann ich mir selbst bei dieser Witzbude nicht vorstellen.
Dennoch bleibt es dabei: das Unternehmen hat mittel bis langfristig keine Substanz.
Bei 20+x rein und nach spätestens 2-3 Jahren bei 40+x wieder raus, das könnte funktionieren.

Allerdings wie gesagt bewusst spekulativ....mit anderen Papieren (Solaredge, Enphase) hätte man langfristig mehr erfolg und würde besser schlafen...  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesARK starten

 
  
    
14.01.22 10:38
Nachdem die Aussichten 2022 weiter sehr gut sind, wäre es empfehlenswert Adhoc das ARK Programm umzusetzen. Den Aktionären und Investoren ist man das längst schuldig. Wird daran bereits gearbeitet..??  

169 Postings, 4828 Tage Sio_xZu Willi Winzig

 
  
    
14.01.22 18:57
Er diffamiert SMA, solange er bei Ariva ist. Es gibt nichts anderes als Hater-Posts gegen die SMA Solar Technology AG. Er scheint dafür zu leben. Meine Vermutung ist, er war mal Mitarbeiter. Aber auch vor langer Zeit. Vielleicht wurde er "Hinauskomplimentiert" und nun hat er es sich wie ein einsamer Rentner zur Lebensaufgabe gemacht zu haten.

Mehr ist es dann auch nicht. Er schreibt zu 100% negative Beiträge. Das Unternehmen gibt es immer noch, leider auch den winzigen Willi.  

169 Postings, 4828 Tage Sio_xZu diesem Text ...

 
  
    
14.01.22 19:09
?Die mögliche vorzeitige Beendigung eines bestehenden O&M-Vertrags stellt einen einmaligen Sonderfall dar?, so SMA Vorstandssprecher Jürgen Reinert. ?Hintergrund der noch andauernden Verhandlungen mit dem Kunden sind Mängel eines Teils der durch SMA zu wartenden Solarparks, die erst nach Vertragsabschluss offenkundig wurden. SMA wäre es nur durch einen nicht zu rechtfertigenden Aufwand möglich gewesen, die von uns vertraglich zugesicherte Leistung der Anlagen zu gewährleisten. Entsprechend haben wir nach gründlicher Abwägung beschlossen, die außerordentliche Beendigung des bestehenden Vertrags anzustreben, um größeren Schaden für SMA abzuwenden. Unsere Entscheidung ist ebenso Ausdruck unseres verantwortungsvollen Umgangs mit langfristigen Risiken für das Unternehmen als auch unseres hohen Qualitätsanspruchs.?

Dieser liest sich für mich etwas anders. SMA hat festgestellt, dass nach Abschluss des O&M Vertrages. Erhebliche Mängel in der Substanz, des zu wartenden Gewerks festgestellt wurden. Diese übersteigen die Einnahmen. Das ist ähnlich einem Mieter, der deine Wohnung verwüstet. So lese ich den Text. Und da möchte ich auch lieber den Vertrag außerordentlich beenden.  

1004 Postings, 3479 Tage jef85Rosige SMA Zukunft

 
  
    
14.01.22 19:25
Der Blick geht nach vorne. Letztes Jahr wurde für 22 bereits ein signifikantes Umsatzwachstum angekündigt. SMA hat die Kosten im Griff und arbeitet stets daran. Die Grünen sind in der Regierung und begleiten das Amt führend.

Kurzfristig mag es hier um 33 EUR Pendeln aber wir haben zuletzt gesehen, wie schnell es auf 50 gehen kann.

Zudem wird mancher, der Angst vor einer längeren Inflationszeit hat, eher jetzt als in 2 Jahren in Solar investieren.

Herr Habeck geht das Thema sofort an. Er möchte sich für höhere Aufgaben empfehlen.

Auf Sicht von 6-12 Monaten klares Kurzziel über 60 EUR.

Nur meine Meinung.  

587 Postings, 6450 Tage Chico79Die 32,50 werden

 
  
    
18.01.22 11:32
wohl noch einmal getestet.  

2066 Postings, 4124 Tage cordieleider macht die EU Atomstrom wieder

 
  
    
19.01.22 10:45
salonfähig.
Wollte auch SMA kaufen warte aber noch ab was politisch weiter passiert.
Die Grünen sind leider nur Mitläufer  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesneue WR Generation präsentiert ??

 
  
    
19.01.22 12:13
.. da wurde doch für gestern was angekündigt.. gibt es dazu glaubwürdige, fundamentale Informationen..?? Danke für jeden dbzgl Beitrag ..  

23 Postings, 26 Tage Matty90@kaohnees

 
  
    
19.01.22 12:18
Es wurde ein Hybrid-Wechselrichter präsentiert.

Mehr Infos:
https://www.sma.de/newsroom/aktuelle-nachrichten/...komfortabler.html  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesStromkosten verdoppelt

 
  
    
19.01.22 12:19
.. die alternative Energie soll es richten. Ich vermisse hier die eindeutigen Zusagen zu neuen Fördermitteln. Die alten Regeln hatten sich bewährt, mit Einspeisung für festgelegte 20 Jahre. Man muss die Welt nicht neu erfinden.. nur meine persönliche Meinung.. allen investierten viel Erfolg..  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesMatty

 
  
    
19.01.22 12:20
.. Danke für die Info und die Quelle..  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesStromkosten verdoppelt

 
  
    
19.01.22 14:38
.. die alternative Energie soll es richten. Ich vermisse hier die eindeutigen Zusagen zu neuen Fördermitteln. Die alten Regeln hatten sich bewährt, mit Einspeisung für festgelegte 20 Jahre. Man muss die Welt nicht neu erfinden.. nur meine persönliche Meinung.. allen investierten viel Erfolg..  

169 Postings, 4828 Tage Sio_x@kaohnees - Die alten Regeln, kannst du vergessen

 
  
    
23.01.22 15:50
Diese haben auch keinen Bestand mehr. China hat den Solar-Markt, bei den Modulen, komplett kaputt gemacht. Sie haben die Dominanz errungen. Sie haben sämtliche westliche Unternehmen entweder zerstört oder gekauft. Bei Wechselrichtern können sie zum Glück, nicht so einfach mitspielen.

Aber dadurch ist der Preis für 1 KW/h deutlich gesunken. Die Wechselrichterpreise mussten mitspielen. Was ebenfalls viele Player vom Markt gefegt hat. Also deutlich günstiger werden, obwohl die Technologie dahinter sehr viel komplexer ist als die von reinen Solarmodulen.

Hier sind Innovationen gefragt und diese bespielt SMA derzeit. Das ist aber auch mit enormen Kosten in der Forschung und Entwicklung getrieben. Trotz der eher bescheidenen Ergebnisse der letzten Jahre, versucht sich SMA in diesem Bereich. Und ich denke, dass SMA hier durchaus neue Standards setzen kann und wird.  

700 Postings, 1136 Tage kaohneesÜbernahme von SMA

 
  
    
24.01.22 07:27
durch einen chinesischen Konzern halte ich für durchaus möglich. Bei dieser aktuellen MK ist SMA ganz klar ein Übernahmekandidat. Die Aussichten sind auch lt Aussage des Vorstands sehr positiv, die Auftagsbücher brechend voll. Politisch ist die Richtung auch klar. Unter 50? verkaufe ich keine einzige Aktie.  

31 Postings, 912 Tage Willi_Winzig@cojones

 
  
    
24.01.22 13:57
bei 12,60 steig ich ein in Eure Superaktie... :D  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben