Yukon Nevada Gold jetzt VERIS GOLD CORP

Seite 6 von 30
neuester Beitrag: 28.03.17 11:43
eröffnet am: 10.10.12 15:11 von: july Anzahl Beiträge: 739
neuester Beitrag: 28.03.17 11:43 von: oli25 Leser gesamt: 173285
davon Heute: 4
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 30  Weiter  

567 Postings, 4541 Tage julyMuss trotz meiner positiven Einstellung

 
  
    
1
06.12.12 08:26
die  seit gestern allerdings nicht mehr so positiv ist mich doch sehr wundern ,dass so eine Aktion kurz nach einem Splitt gestartet wird .Die wissen doch auch ,dass nach einem Splitt der Kurs erstmal nach unten geht. Dann haben sie endlich den ersten positiven Cashflow und schon hauen sie sowas raus ! Das das kommt war klar ,war ja auch schon mal angekündigt ,aber der Zeitpunkt stört mich und wahrscheinlich viele andere Kleinaktionäre gewaltig!Bin auch der Meinung wie dear gewesen,dass jetzt erstmal der kurs nach oben getrieben wird um ein " 200 tsd oz Produzentenniveau "zu erreichen .
Die Aktion bestätigt für mich zumindest ,dass die Kleinaktionäre den Unternehmen ziemlich
egal sind . Nur die Großen zählen und machen dann auch die Kohle ,weil sie die Shares der Kleinen billigst einsammeln.
Ich verkaufe nichts ,lasse es einfach laufen. Aber auf zukaufen hab ich jetzt zumindest auch keinen Bock!  

53 Postings, 4182 Tage lee_shock@bernola, dear und july

 
  
    
2
06.12.12 09:17
auch wenn ich mich euch emotional gerne anschließen möchte...
Trotzdem muss ich mich doch wundern. Glaubt ihr denn wirklich, man hat als Manager von so einem Laden mal eben so die wahl ob man Geld holt oder nicht?
So funktionier Geschäftsführung nicht. Ich bin mir sicher, den CEO's sind die Implikationen dieser Verwässerung bewsst. Sie haben sich trotzdem für diesen schmerzhaften Weg entschieden.
Eine Schuldenfinanzierung kam schwerlich in Frage, da die ForwardSales schon jetzt monatlich den Free Cashflow belasten. Wir können natürlich auch quartalsweise 3 Millionen produzieren und damit die Abraumhalden beseitigen und die TFS sichern. Dann kommt Starvation aber frühestens zum Sankt-Nimmerleinstag in 2017 online. Und wir brauchen Starvation um richtig Überschüsse zu produzieren, denn 200Toz bekommen wir aus den jetzigen 2 Minen auf keinen Fall raus.

Da verzichte ich doch jetzt lieber auf 10 % eines Wertes, den ich auf diesem Nieveau eh nicht realisieren wollte und bekomme meinen (toitoitoi) Verdopppler, Verdreifacher oder sonstwas 3 Jahe früher.

Für sowas ist übrigens jeder Zeitpunkt schlecht. Hätten Sie es vor dem Split gemacht wärs bei der Sharebase gefühlt katastrophal gewesen und direkt nach dem Split hätte man sie als Betrüger gebrandmarkt. Auch wenn komisch klingt. Ich denke es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt. Die wollen jetzt loslaufen und Investoren überzeugen, hier einzusteigen. Die Instis gehen über die Zahlen, bevor sie da Millionen reinstecken. Und das machen sie sicher nicht, wenn ein ordentlicher Überschuss erst sonstwann kommt. Und zur Erinnerung: die brauchen wir, wenn sich der Kurs bewegen soll.

Ich versuchs mir nicht schön zu reden sondern nen Schritt zurückzutreten, meine Emotionen zuhause zu lassen und das Gesamtbild zu betrachten. An eine gezielte Bestrafung der Kleinaktionäre glaub ich nun wahrlich auch nicht. Und die Marktreaktion zeigt nicht wie sauer der Markt ist, sondern sie zeigt mit 12% ziemlich genau den Betrag der Verwässerung.

Was meint ihr?  

66 Postings, 3643 Tage caliber01Veris

 
  
    
06.12.12 11:30

sagen wir mal so, wenn sie investoren zu dem preis finden. okey. heist also wir sind nicht die einzigen idioten. Das rechtfertigt aber nicht den wochenlangen preisverfall. abschlag ist abschlag da muss sich der preis im nachhinein adjustieren und nicht vor der ganzen geschichte. Der preis ist unter den neuen aktien momentan sowiso.

irgendwas muss der karen wert sein. unter 200 millionen wird es wohl nicht mehr gehen. was sind schon 200 millionen. das ist nichts. alleine was wurde schon  investiert... ? Ich kaufe nochmal nach.  

 

90 Postings, 3809 Tage tomsirius@caliber: Veris im Vergleich

 
  
    
06.12.12 12:04
z.B. Rio alto hat sowas mit seinen Kleinaktionären m.W. nie gemacht; das ist eben der Unterschied! ich werde nicht nachkaufen.  

1076 Postings, 4684 Tage Sonnen-Kindheute haben wir kurse

 
  
    
06.12.12 16:47
wie seit drei jahren nicht mehr gesehen


so traurig sich das in meinem depot wiederspiegelt, so sehr finde ich das auch zum lachen

man kann momentan sehen wie man das will, das ist meiner meinung absolut nicht der marktwert der sich hier spiegelt,

sondern lediglich die antwort der aktionäre wie ich in post #42 mit meinen befürchtungen zum ausdruck brachte und eigentlich schon am tag darauf die antwort präsentiert wurde, dass man so nicht wirtschaftet
und das sagt mir nur mein hausverstand

ach bin ich ein schlechter börsianer, zu welch netten preisen hätte ich da noch zuletzt aufstocken können
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1771 Postings, 5842 Tage dearAuszug aus Veris Webcast vom 27.8.

 
  
    
06.12.12 21:25
Komplett nachzulesen im alten "Yukon"- Thread unter #1651:

"Zum Aktienkurs wurde gesagt, es gäbe keine fundamentalen Gründe für das aktuelle Niveau. Wer jetzt verkaufe, sei "foolish". Es gebe allerdings ein gewisses Problem mit short selling. Dafür habe man aber ein wirksames Gegenmittel in der Hinterhand.  Ketza River..."

Da haben sie groß rumgeheult und sich über die Short-Seller beklagt. im Nachhinein zeigt sich für mich doch, dass das, was diese Gruppierung da zuvor wochenlang in Gang gesetzt hatte, so hirnlos garnicht war.  Die haben damals 1 und 1 wohl korrekter addiert als wir.

Der Kurs in der zweiten Augusthälfte lag übrigens unter Splittberücksichtigung  um die 2,20 EUR. Rückblickend denke ich, hätte man sich ja gerne als "foolish" von denen bezeichnen lassen.  Hätte einiges an Geld und Nerven erspart. Wenn man wirklich an diesen Laden glaubt, hätte man ausreichend Zeit und auch Kapital, sich jetzt zu engagieren.

Auf deren angekündigte Marketingkampagne bin ich jetzt aber wirklich gespannt. Ob die damit in der Lage sind, einen Hund hinter dem Ofen hervor zu locken. Mich beschleicht so ein bisschen das Gefühl, dass die garnicht richtig wissen, wie die Börse tickt.  

168 Postings, 4150 Tage bernolawie schon gesagt

 
  
    
07.12.12 11:15

stinkt mir diese Vorgehensweise auch gewaltig und ich würde dem Management lieber heute als morgen ins Gesicht sagen, was ich von Ihrer Finanz- und Informationspolitik halte. Aber betrachten wir das ganze etwas nüchtern. Der Markt übertreibt hier wieder mal gewaltig !!! Veris bewegt sich immer noch glaubhaft auf 200.000 oz / Jahr bei stark reduzierten Förderkosten zu. Da sind die momentanen Kurse, trotz diesem ""Geschenk"" an gewisse Investoren, geradezu ein Witz ! Leider haben sie aber mit dieser "Kapitalerhöhung" wieder mal sehr viel Vertrauen verspielt, so dass es meiner Meinung nach länger dauern wird, bis hier Anleger trotz des niedrigen Kurses wieder zugreifen.

 

53 Postings, 4182 Tage lee_shockOk, zugegeben: langsam wirds stümperhaft

 
  
    
07.12.12 14:20
Veris Gold Corp. Announces Filing of Final Prospectus Supplement

Vancouver, BC – December 7, 2012 – Veris Gold Corp. (TSX: VG) (OTCQB: YNGFF) (Frankfurt Xetra Exchange: NG6A) (the "Company"). The Company is pleased to announce it has filed a final prospectus supplement in connection with its previously announced offering of units ("Units") of the Company (the "Offering"). The terms of the Offering have been amended such that the Offering will now consist of up to 7,200,000 Units at a price of C$2.10 per Unit representing aggregate gross proceeds of up to C$15,120,000. Each Unit will continue to be comprised of one common share of the Company and one-half of one common share purchase warrant. Each whole warrant (a "Warrant") entitles the holder to purchase one common share of the Company for a period of 48 months following closing of the Offering at an exercise price of C$2.35.

In connection with the Offering, the Company has entered into an agency agreement with a syndicate of agents co-led by Haywood Securities Inc. and Casimir Capital Ltd., and includes Global Hunter Securities LLC (collectively, the "Agents") dated December 6, 2012 (the "Agency Agreement"), pursuant to which the Agents have been engaged to offer the Units on a best efforts agency basis. Global Hunter Securities LLC has been engaged to offer the Units only in the United States.

After reviewing the continued improvement in operations in the months of November and early December, and in light of the current unfavourable market conditions, the Company reduced the overall size of the previously proposed offering.  The Company believes that certain items that had been part of the original use of proceeds can be addressed later in 2013 with excess cash from operations. Specifically, the planned first quarter drilling of the Mahala basin to convert inferred resources and certain components of the bonding requirement can be addressed in the second quarter utilizing free cash flow from operations.  The amount of financing now proposed will be sufficient to support the Company’s current targeted production rates for 2013 and significantly increase the projected free cash flow the Jerritt Canyon property can produce, as well as complete the de-risking of the asset by allowing the Company to complete all the remaining work required under the Consent Decree.

The Company intends to use the net proceeds to: (i) fund the initial development of Starvation Canyon mine at Jerritt Canyon, (ii) fund a portion of the additional bonding for future reclamation obligations arising from the current years investment into a second tailings facility, (iii) fund the completion of re-grading existing rock disposal areas at Jerritt Canyon, the final item remaining under the Consent Decree, and (iv) improve working capital and also for general corporate purposes, all of which is detailed in the final prospectus supplement.

The majority of the net proceeds will be used for building the necessary infrastructure and making equipment purchases in order to open a third mine, Starvation Canyon, located on the south end of Jerritt Canyon. Ground was broken at Starvation Canyon in September 2012 and the portal was blasted and bolted in November 2012. Targeted production at Starvation Canyon will be in late Q1, 2013. This new mine is slated to produce approximately 45,000 ounces of gold per year.

The Offering is expected to close on or about December 18, 2012, subject to customary closing conditions including, receipt of all necessary regulatory approvals and the approval of the Toronto Stock Exchange.

The Offering is being made in each of the Canadian provinces of British Columbia, Alberta and Ontario by way of a prospectus supplement to the Company’s short form base shelf prospectus dated October 31, 2012, and in the United States pursuant to a prospectus supplement to the Company’s short form base shelf prospectus filed as part of its registration statement on Form F-10 (File No. 333-184496) with the United States Securities and Exchange Commission (the "SEC") on October 19, 2012, as amended on November 1, 2012 and effective November 2, 2012, pursuant to the United States Securities Act of 1933, as amended.

A final prospectus supplement containing important information relating to these securities has been filed with the securities commissions in British Columbia, Alberta and Ontario, and with the SEC in the United States.  Copies of the final prospectus supplement and accompanying short form base shelf prospectus are available at www.sedar.com and www.sec.gov or by directing a request to Haywood Securities Inc. at Waterfront Centre, 200 Burrard Street, Suite 700, Vancouver, B.C. V6C 3L6, telephone (604) 697-7126, Email: ecm@haywood.com, Attn: Michelle Jankovich.

Before you invest, you should read the final prospectus supplement and accompanying short form base shelf prospectus, the registration statement, and the other documents that the Company has filed with the SEC at www.sec.gov and with the applicable Canadian Securities Administrators at www.sedar.com for more complete information about the Company and this Offering.

This news release shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, nor shall there be any sale of these securities in any state or jurisdiction in which the offer, solicitation or sale would be unlawful. The securities being offered have not been approved or disapproved by any regulatory authority, nor has any such authority passed upon the accuracy or adequacy of the final prospectus supplement, the short form base shelf prospectus or the registration statement.

Veris Gold Corp. is a growing mid-tier North American gold producer in the business of developing and operating gold mines in geo-politically stable jurisdictions. The Company’s primary asset is the permitted and operating Jerritt Canyon gold mine located 50 miles north of Elko, Nevada, USA. The Company also holds a diverse portfolio of precious metals properties in British Columbia and the Yukon Territory, Canada, including the former producing Ketza River mine. The Company's focus has been on the re-development of the Jerritt Canyon mining and milling facility.

For more information please contact:
Veris Gold Corp.
Richard Moritz
Senior Director, Institutional Investor Relations
Tel: (604) 688-9427
Email: rmoritz@verisgold.com

Nicole Sanches
Investor Relations Manager
Tel: (604) 688-9427 ext 224
Email: nicole@verisgold.com
www.verisgold.com
CHF Investor Relations
Jeanny So
Director of Operations
Tel: (416) 868-1079 ext. 225
Email: jeanny@chfir.com
www.chfir.com
AXINO AG
Wolfgang Seybold
Chairman
Tel: +49 711 25 35 92 40
Email: wolfgang.seybold@axino.de
www.axino.de

If you would like to receive press releases via email please contact nicole@verisgold.com and specify “Veris Gold Corp. releases” in the subject line.

The TSX has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

WARNING: The Company relies upon litigation protection for "forward-looking" statements.

Forward-Looking Statements
This press release contains "forward-looking statements" and "forward looking information" within the meaning of applicable securities laws. All statements, other than statements of historical fact, including without limitation, statements relating to plans for or intentions with respect to the Offering and the Company's use of proceeds from the sale of the Units are forward-looking statements. Generally, these forward-looking statements can be identified by the use of forward-looking terminology such as "plans", "expects" or "does not expect", "is expected", "budget", "scheduled", "estimates", "forecasts", "intends", "anticipates" or "does not anticipate", or "believes", or variations of such words and phrases or state that certain actions, events or results "may", "could", "would", "might" or "will be taken", "occur" or "be achieved". By their nature, forward-looking statements and information are based on assumptions and involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our actual results, performance or achievements, or industry results, to be materially different from future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking information. Such risks, uncertainties and other factors include among other things the following: the need to satisfy regulatory and legal requirements with respect to Offering; gold price volatility; discrepancies between actual and estimated production and mineral reserves and mineral resources; the speculative nature of gold exploration; mining operational and development risk; and regulatory risks. See the Company's Annual Information Form for additional information on risks, uncertainties and other related factors. Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in forward-looking statements, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements. The Company does not undertake to update any forward-looking statements that are incorporated by reference herein, except in accordance with applicable securities laws.  

1771 Postings, 5842 Tage dearNachbesserung; rote karte von den Investoren

 
  
    
07.12.12 14:29
Nachdem ich mich zwei Tage gewundert habe, wer deren Angebot zu 2,25 CAD annehmen  soll, wenn der Kurs unter 2 CAD steht (wegen dem dazu gehörigen halben Warrant bestimmt nicht), kommt heute die Veris Reaktion mit einem neuen Angebot.

Man kriegt anscheinend allenfalls nur 2,10 für einen Unit  und anstatt 11,120 Units sollen es  nun nur  7,2 Mio werden. Wenn`s klappt kriegt man anstatt erhofften 25 Mio CAD jetzt lediglich 15 Mio.

Sagte ich doch, lee_shock, der Markt ist sauer und die wissen nicht, wie Börse tickt.. Alles lässt er mit sich nicht machen; schon garnicht, wenn man sowieso keinen Vertrauensvorschuss hat. Baldock hat den verspielt und die jetzigen Manager scheinen das immer noch nicht kapiert zu haben.  

1771 Postings, 5842 Tage dearWas bernola, july, Sonnenkind und dear nicht

 
  
    
2
07.12.12 14:35
schaffen, schaffen die "großen" Player allemal; nämlich denen auf die Finger zu hauen. Ob die Botschaft ankommt?  

1771 Postings, 5842 Tage dearDilettantisch wie zu Baldock`s "besten" Zeiten

 
  
    
07.12.12 15:07

Aus der heutigen Meldung:  After reviewing the continued improvement in operations in the months of November and early December, and in light of the current unfavourable market conditions, the Company reduced the overall size of the previously proposed offering.  The Company believes that certain items that had been part of the original use of proceeds can be addressed later in 2013 with excess cash from operations. Specifically, the planned first quarter drilling of the Mahala basin to convert inferred resources and certain components of the bonding requirement can be addressed in the second quarter utilizing free cash flow from operations.  The amount of financing now proposed will be sufficient to support the Company’s current targeted production rates for 2013 and significantly increase the projected free cash flow the Jerritt Canyon property can produce, as well as complete the de-risking of the asset by allowing the Company to complete all the remaining work required under the Consent Decree.

Ich habe jüngst in einem Finanzportal gelesen, dass Im ersten Halbjahr 2012  die Finanzierungssummen im globalen Minensektor auf das Niveau von 2005(!!) zurückgefallen sind und die merken jetzt im zweiten Nachgang, dass diese Probleme auch für sie gelten. Dann gehen sie  über ihre Bücher und registrieren ihre sich fortsetzenden Erfolge auch im November und Anfang Dezember, so dass man einiges dieser Maßnahmen zeitlich strecken kann und dann über freien operativen Cashflow decken kann!!!

Das liest sich sowas von grausig. Kann mir jemand sagen (lee_shock vielleicht) in welchem Film ich gerade bin? Sind das Laienspieler?

 

53 Postings, 4182 Tage lee_shockDie haben garantiert anders geplant.

 
  
    
07.12.12 15:17
Der Plan sah wohl so aus, dass man den ersten Gewinn seit 5 Jahren meldet, der Kurs nach oben schnellt und man dann nochmal ein bischen Kapital einsammelt.
Als nach der Gewinnmeldung der Kurs in den Keller ging, hat man wohl einige ratlose Gesichter bei Veris gesehen.  Tja, der Markt ist eben eine treulose Schla*pe.
Als dann gestern der Kurs gen benötigter $2 Marke lief, setzte wohl das böse Erwachen und die Panik ein.

Zu deren Verteidigung: Der Goldaktienmarkt ist im Keller. Ich rede von Ständen die wir zuletzt Ende 2008 hatten. Irgendwann sind die Goldaktien so günstig, dass die Institutionellen einsteigen müssen. Gemach gemach.  

1076 Postings, 4684 Tage Sonnen-Kindböse erwachen und panik

 
  
    
07.12.12 16:06
ja, na klar, zuerst geht man an die börse uin den usa um instis zu werben, und dann wird der kurs so tief gedrückt, dass die instis nicht mehr einsteigen dürfen

wenn wir heute keine trendwende sehen, bleiben wir technisch gesehen vor allem auch im weekly im freien fall

1. ziel 1,50
2. 1,00
3. fast undenkbares szenario 0,60!! denn dort sollte sogar noch ein offenens gap sein

wenn ich die verantwortung trage, die diese herrschaften haben, sollte ich vorher wissen was ich will, dann eins auf die finger zu kriegen, weil ich meinen job unzureichend mache, ist nicht entschuldbar

männer dieser kategorie sollten einen plan B in der tasche haben

ich hoffe diese nerven, die ich gerade aufwenden darf, werden auch noch irgendwann belohnt

15 millionen werden dann zu wenig sein, also werden wir diese spiel noch einmal spielen
entweder bei sehr tiefen kursen, das freut natürlich dann den geldgeber

oder möglicherweise mit einer länger anhaltenden seitwärtsbewegung um dann ein letztes mal gedrückt zu werden

kcuf
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1076 Postings, 4684 Tage Sonnen-Kindwenn jetzt noch probleme

 
  
    
1
07.12.12 16:26
mit dem winterbetrieb der mühle auftreten, dann ist zusammengeräumt

erinnert sich vielleicht jemand, wie lange die sich gegen eine feindliche übernahme abgesichert haben

denn das wäre wahrscheinlich die logische schlussfolgerung
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1076 Postings, 4684 Tage Sonnen-Kindhier mal der chart

 
  
    
07.12.12 16:29
auch wenn wir ihn alle momentan bestens kennen
im weekly ein lupenreiner abwärtstrend, der nach keiner erholung sucht
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold
Angehängte Grafik:
sc.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sc.png

567 Postings, 4541 Tage julyIn Canada geht es weiter ,

 
  
    
1
07.12.12 16:38
wie es aufgehört hat ! Vor 2 min 1,88 Dollar. Ich kann fast nicht glauben ,wie man nur so stümperhaft versucht ,einen Fehler mit " halbzurückrudern " auszubügeln.
Bleibe bei meiner Meinung : Der Zeitpunkt war so bescheiden ,wie es gar nicht schlechter geht ! Hätten sie mal in den nächsten zwei Quartalen gezeigt ,das sie bei einer Produktionsmenge von ca. 45 000 oz liegen und hätten dann über so eine Aktion gesprochen ,dann wäre das alles locker abgelaufen , ohne dass sich einer groß aufregt.
Aber alles was sie sich in den letzten Monaten bis jetzt  mit den Händen aufgebaut haben ,reißen sie mit dem .....
wieder ein .
Und das hat m.M. nach nichts mit Unterbewertung der Minen oder dem Goldpreis zu tun.
Das war ein Fehler am Wassergraben!  

567 Postings, 4541 Tage july@Sonnenkind Kann leicht sein

 
  
    
07.12.12 16:53
wenn's noch einige Tage so zu geht ,dass sie billigst von einem etwas cleveren Produzenten eingesammelt werden. Den jetzigen Marktwert könnten auch genügend Privatleute hinblättern . Gespannt bin ich mal auf die großen Investoren ,ob sie Köpfe rollen
lassen ?  

567 Postings, 4541 Tage julyIm #141 meinte ich natürlich

 
  
    
07.12.12 17:20
45000 oz pro Quartal !  

53 Postings, 4182 Tage lee_shock@sonnenkind

 
  
    
07.12.12 19:50
Der Übernahmeschutz ist schon seit längerem abgelaufen, soweit ich mich erinnern kann.  

90 Postings, 3809 Tage tomsirius@july

 
  
    
1
07.12.12 20:30
ja, dieses Mangement muss gehen!  

11 Postings, 3681 Tage LieberKartoffelnKanadischer Aktien...

 
  
    
08.12.12 13:47

markt ist auch nicht besser als der US-Markt...

Der Markt wird von den großen Spielern bestimmt und Privatanleger haben dort so gesehen nichts zu suchen. Aus das Weite...

Habe dieses Jahr mit verschiedenen kanadischen Aktien nur Geld verloren!

Gut, mitunter selbst schuld, wer auf riskante Aktien setzt der zahlt den Preis dafür.

Ich hoffe für uns alle, dass Veris einmal das wird was wir uns alle erhofft hatten.

Schönes Wocheende

 

567 Postings, 4541 Tage julyVor dem Splitt stünden

 
  
    
1
10.12.12 21:01
wir jetzt bei 0,148 Eurocent! Das hat fast jeder mickrige Explorer als Kurs aufzubieten! Erschütternd für mich !Wo sind die Investoren die man sich erhofft hat? Ich sehe seit dem Splitt nur eine Abwärtsbewegung des Kurses ,die seitdem fast 50 % Minus erreicht hat !
Hat man das bei Veris auchschon realisiert ??  

1771 Postings, 5842 Tage dearNicole Sanches bestätigt meine Vermutung

 
  
    
1
12.12.12 18:36
Das wird nichts mehr mit dem NYSE MKT Listing in 2012!!!

Voraussetzung dafür ist ja - wie ihr euch sicher erinnert- ein Kursminimum von $2.00. Das haben sie sich ja mit ihrer stümperhaft initiierten Kapitalmaßnahme jetzt selbst versaut.

Nicole`s Antwort auf meine Anfrage: Ja, das NYSE listing ist auf Januar verschoben. Dann der bedeutungsschwangere Satz: "We will make it happen". Klingt mindestens so gut wie Obama`s "Yes, we can".

Was die Verschiebung für die von lee_shock für Mitte Dezember in Aussicht gestellte Marketingkampagne bedeutet, hab ich nicht gefragt.

Langsam ist mir dass Ganze sowas von boogie (wie meine Tochter sagen würde).  

567 Postings, 4541 Tage julyVeris muss jetzt unter allen Umständen

 
  
    
13.12.12 08:58
versuchen ,den Kurs über die 2 $ -Grenze zu bringen ,damit im Januar das mit dem Listing funtioniert! Sollten Sie das nicht auf die Reihe kriegen ,ist der nächste Rückschlag zu erwarten. Allerdings verspreche ich mir nicht so das große Ding von dem Listing .Das es nach dem Listing viel besser läuft hängt nur davon ab,wieviele neue Investoren ich von der Firma überzeugen kann und dazugewinne! Hinzu kommt als wichtigster Punkt (für mich jedenfalls) die Produktionsrate! Bleben die nächsten Zahlen erheblich unter 45000 oz/Quartal ,so wird es schwer neuen Investoren glaubhaft zu versichern ,in 2013  180-200 tsd oz zu produzieren. Es wird auch noch einige Zeit dauern ,bis wir hier ordentliche Kurse sehen . Heuer  müssen Sie erstmal die 2$-Grenze nachhaltig knacken ,sonst geht gar nichts vorwärts ! ( n.m.M.)

@ dear : Manchmal wünsche ich mir die Gelassenheit der jüngeren Generation ,mit der sie gewisse Dinge angehen. An der Börse wäre es oft von Vorteil !( vorallen Dingen für die Gesundheit )  

2793 Postings, 4505 Tage denpitEmissionsangebot abgeschlossen ...

 
  
    
18.12.12 15:26

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben