UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.186 1,6%  MDAX 29.371 1,5%  Dow 32.655 1,3%  Nasdaq 12.564 2,6%  Gold 1.813 -0,1%  TecDAX 3.111 1,2%  EStoxx50 3.742 1,5%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0519 -0,3%  Öl 112,5 -0,3% 

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 170 von 180
neuester Beitrag: 18.05.22 08:43
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 4492
neuester Beitrag: 18.05.22 08:43 von: Newcomer67 Leser gesamt: 1298502
davon Heute: 282
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 168 | 169 |
| 171 | 172 | ... | 180  Weiter  

158 Postings, 3108 Tage Newcomer67#4218 - .... Zusammenschluss von "Klein"-Aktionäre

 
  
    
14.01.22 09:26
# 4218 = filosof = Idee des Zusammenschlusses gut!
Frage: Wei viel Stücke würden wir hier über das Forum theoretisch zusammenbekommen?

# 4222 = Ernst a T = 2.000 Stück
#4226 = Newcomer67 = 900 Stück

 

82 Postings, 6757 Tage filosof@Newcomer67

 
  
    
1
14.01.22 10:17
Im Forum steckt viel Expertise. Da die Formulierung eines Aktionsplans aber Arbeit macht würde ich auch gerne informell die mögliche Oppositions-Stimmenzahl ermitteln. Kleinaktionäre können recht sperrig sein!
Mein Vorschlag: Per Boardmail melden mir Interessenten ihre Stimmen, die ich dann - natürlich anonym - in Summe hier poste. Vertraulichkeit ist selbstverständlich.  

2750 Postings, 1990 Tage Roggi60Heute

 
  
    
14.01.22 11:06
Stand der Dinge bei 3,45%!  

1288 Postings, 2917 Tage BratworschtNeuer Vorschlag:

 
  
    
2
14.01.22 11:39
Das Bieterkonsortium bleibt bei den avisierten 29 Euro und bekommt dafür nur Aareon und wir behalten die Aarealbank. Das sieht Petrus Advisers genauso. Unter diesen Umständen würde ich zustimmen.
Oder halt nochmal plus 26 Euro für die Bank. Dann sind wir bei 55 Euro. Das geht natürlich auch.  

12679 Postings, 4066 Tage crunch timeAngebotsanpassung in Kürze?

 
  
    
2
14.01.22 13:45
Also man kann wohl davon ausgehen, daß die gewünschte 70% Annahmequote nicht erreicht wird  bis zum Stichtag 19.01.22 . Habe auch von Anfang an nicht verstanden warum man denn gleich eine so hohe Annahmequote ausgegeben hat, wo eigentlich scheitern sehr wahrscheinlich wäre.  Ähnliches hat man auch jüngst bei ADVA erlebt ( https://www.ariva.de/news/...annahmeschwelle-fr-adva-bernahme-9941777 ), wo ich auch von Beginn an schrieb die 70% sind einfach auch dort zu hoch angesetzt bei der nicht sonderlich interessanten Prämie. So hat man bei ADVA jetzt kurz vor dem  Stichtag die Quote gesenkt auf 60%. Durch die Änderung der Konditionen verlängert sich die Frist um 14 Tage. Ähnliches könnte ich mir auch bei Aareal jetzt in den nächsten Tagen  vorstellen. Letztendlich sollte es dem Bieter-Konsortium doch erstmal genügen schonmal 50% +x in einem ersten Schritt  zu haben. Damit hat man die Mehrheit auf jeder HV , bestimmt das Management / den AR  ( und damit die  Dinge rund um Aareon) und kann zudem ab dann auch weiter aufstocken ohne allgemeines Pflichtgebot (sprich man könnte z.B. Petrus danach einen lukrativen "Spezialpreis" machen für sein Paket). Also von daher könnte man jetzt auf 60% oder auch auf 50+X die Annahmequote nach unten  anpassen. Halte ich für wahrscheinlicher als die Erhöhung des Gebotpreises.  

12679 Postings, 4066 Tage crunch time@ Roggi60: #4228

 
  
    
14.01.22 13:54

Roggi60: #4228 Heute Stand der Dinge bei 3,45%!
=====================
Diese Zahl ist doch eher zu bezweifeln, wenn offenbar alleine die die VBL schon über 6% angedient hat, oder?

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...ient-an-1031099547 ".. Insidern zufolge hat aber mit der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) ein Großaktionär schon zugesagt, die Offerte für sein 6,5-Prozent-Paket anzunehmen..... Die ausstiegswillige Karlsruher VBL ist einer der treuesten Aareal-Bank-Aktionäre..... Ihr Aareal-Anteil liegt in einem Spezialfonds der Deka...Die meisten Großinvestoren warten bei Übernahmeangeboten bis zur letzten Minute mit einer Entscheidung. .."

 

158 Postings, 3108 Tage Newcomer67#4227 = Top Vorschlag

 
  
    
14.01.22 14:07
meine Stücke können gerne notiert werden :-)
Hoffe, dass der Vorschlag bei den vielen Wortmeldungen nicht unteregeht.
   

158 Postings, 3108 Tage Newcomer67öffentliche Werbung für das Übernahmeangebot

 
  
    
14.01.22 14:15
Wow.... Das hab ich so auch noch nicht erlegt:

Gebt mal unter google das Suchwort Aareal Bank ein..

Es erscheint eine GESPONSERTE ANZEIGE mit folgendem Text:

Angebot für Aareal-Aktionäre - 29? für Aareal-Bank-Aktien
Anzeige·https://www.atlantic-offer.com/
Dienen Sie Ihre Aareal Bank-Aktien jetzt an und sichern Sie sich eine attraktive Prämie. Informieren Sie sich jetzt über das Übernahme-Angebot für die Aareal Bank AG.

Eigentlich ist doch ein öffentliches Werbeangebot untersagt.... oder hab ich da was falsch verstanden. Das nimmt echt abstruse Züge an, um die Unkundigen ins Boot zu holen.  

6 Postings, 983 Tage PapawilhelmZusammenschluß

 
  
    
14.01.22 16:16
Hallo, von mir gibts 500 Stimmen dazu.  

2750 Postings, 1990 Tage Roggi60OLG Frankfurt

 
  
    
14.01.22 16:35

12679 Postings, 4066 Tage crunch time#4235

 
  
    
14.01.22 17:16

Die Seite mit den Zahlen sollte man nicht zu ernst nehmen. Natürlich haben die über diese kleine Menge hinaus  viel mehr Zusagen bekommen und Abmachungen mit diversen Aktionären. Oftmals wird das aber auch erst in den letzten Tagen verbindlich. Warum dementiert denn die VBL nicht auf Rückfrage? Macht man nur nicht, wenn die Sache stimmt die man gefragt wird und man nicht lügen will ;);)

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...nt-an-1031099547a.  ".Insidern zufolge hat aber mit der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) ein Großaktionär schon zugesagt, die Offerte für sein 6,5-Prozent-Paket anzunehmen...Ein VBL-Sprecher und eine Aareal-Bank-Sprecherin wollten sich nicht zu den Informationen äußern. .Die meisten Großinvestoren warten bei Übernahmeangeboten bis zur letzten Minute mit einer Entscheidung.."

 

175 Postings, 5171 Tage huescaBloomberg Artikel

 
  
    
14.01.22 19:05
Interessanter Bloomberg-Artikel, siehe Link.
Bemerkenswert vor allem : Bloomberg  will Kenntnis eines internen Papiers von Advent haben, welches AAreon mit 1,55 Milliarden Us-Dollar bewertet. Die bei Aareal verbliebenen 70% wären demnach mit ca. 954 Millionen Euro zu bewerten.

Eine Veröffentlichung , die kaum zum Ansteigen der Annahmequote beitragen wird.

 

82 Postings, 6757 Tage filosofEs geht los!

 
  
    
1
14.01.22 19:28
Ich berichte wie folgt: Datum - pO (für potenzielle Opposition): Anzahl Opponenten/Stimmrechte
14.01.2022 - pO: 6/10.545

Herrschaften, damit werden wir niemanden erschrecken!  

82 Postings, 6757 Tage filosof@huesca

 
  
    
14.01.22 19:32
Danke für den link, der nur bestätigt, dass hier eine krumme Nummer versucht wird.  

2177 Postings, 5980 Tage muppets158Nabend

 
  
    
2
14.01.22 20:05
@Crunch, dass die Großen erst zum Schluss andienen ist klar.

Was VBL macht werden wir sehen, vielleicht haben sie zum 19.01.zugesagt.

3,45% sind trotzdem nach 4 Wochen ein Witz. Und wann die 6,5 % der VBL dazu kommen, werden wir ja täglich sein.

Da Petrus abgelehnt hat und auch viele von uns hier ablehnen, Teleios wahrscheinlich auch und Kretinsky, der gerade rein ist sowieso, sind 70% überhaupt nicht drin.

Ich rechne auch mit einer Anpassung des Angebots (vielleicht 50+x) um weitere Zeit zu bekommen. An mehr Geld glaube ich nicht, da man nur 1,7 Mia. finanziert hat. Wobei ich kein Problem hätte, wenn die ihre 1,7 Mia Finanzierung für 50% der Bank also 30 Mio. Aktien auf den Tisch legen. Dann wäre jede Aktie 57 EUR wert und dafür würde auch ich andienen.

Und wenn man sieht, dass Aareon 950 Mio. wert ist, ist das Angebot mit 750 Mio. für die Banksparte mit Darlehen über 30 Mia. und dabei ca. 600 Mio. Zinsüberschuss im Jahr ein reiner Witz. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Petrus weiß, dass die Bude zwischen 45 und 55 EUR wert ist. Eine Bewertung nach IDW S1 oder S8 wurde ja nicht gemacht. Eine Substanzwertbetrachtung wurde nirgendwo gemacht. Gerade Advent dürfte über die 30%, die Aareon bringt wissen, was der Part wert ist.  

2177 Postings, 5980 Tage muppets158Und der Flyer

 
  
    
14.01.22 20:11
https://atlantic-offer.com/download/companies/...leaflet_20220114.pdf

der vermutlich auch über Google gebracht wird, mit der Prämie ist genauso ein Scherz.

Als ob ich heute die Zeit vor dem 06.10.21 zurückdrehen kann, um Aktien zu kaufen und eine Prämie zu erhalten.

Mein Schmerzgrenze ist wie bei Petrus bei 45 Minimum.  

6 Postings, 983 Tage PapawilhelmBuchwert 43,54 ?

 
  
    
16.01.22 18:03
laut "finanzen.net"... Deutlich über den lächerlichen 29 ?!

Was wird, wenn die Übernahme am 19. 1. durch Atlantic et. al. gelingt mit unsren Anteilen, falls wir dann noch welche besitzen.
Werden die Anteile dann wertlos? - Wie sind Eure Erfahrungen?  

2750 Postings, 1990 Tage Roggi60Ü-Angebot

 
  
    
17.01.22 10:34

4875 Postings, 7860 Tage Nobody IINix

 
  
    
17.01.22 19:24
Du bleibst Aktionär. Nur werden die neuen Mehrheitsaktionäre dir die Aktie madig machen durch z. B. Ablehnung von Dividende. An größere Aktionäre wird es Angebote zum Verkauf geben und wenn man sich  in etlichen Jahren zu 90% gequält hat einen Squeeze out.

Einfacher wäre es ein vernünftiges Angebot zu machen.  
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

2177 Postings, 5980 Tage muppets158Hallo Nobody,

 
  
    
17.01.22 21:16
ja ein vernünftiges Angebot (welches man auch als solches Ernst nehmen kann), wäre da seitens Advent schon hilfreich.

Auch Teleios sagt njet https://www.ariva.de/news/...eal-offerte-der-finanzinvestoren-9951947

Schmerzgrenze Teleios 40, Petrus 45

Mal sehen, was nun mit Morgan Stanley ist, aber die werden wohl andienen. Und die Nichtabgabe der Sitmmen für Teleios bei der AR-Wahl dürfte da sicherlich noch ein Nachspiel haben.

Dann bleiben noch VESA EQUITY INVESTMENT S.à r.l. , Till Hufnagel, Kretinsky,
Janus Henderson Group plc, UBS Group AG , Talomon Capital Limited, Dimensional Holdings Inc,
Barclays Plc, SIH Partners, LLLP, Norges Bank, DWS Investment GmbH, Allianz Global Investors GmbH
JPMorgan Asset Management, BlackRock, Inc. und Citigroup Inc.

Morgen dann nächste Wasserstandsmeldung.  

12679 Postings, 4066 Tage crunch timeUnsicherheit und Zweifel steigt, Kurs fällt

 
  
    
2
18.01.22 11:23
Vor dem morgen auslaufenden Angebotsstichtag (19.1.) scheinen jetzt immer mehr Leute mit scheitern der hohen 70% Quote zu rechnen und vorsichtshalber Geld vom Tisch zu nehmen bei der Aktie. Sollte man die 70% Quote nicht erreichen, dann könnte es vielleicht in einer ersten "Schreck"-Reaktion auch schnell weiter südwärts gehen in Richtung  Ausgangspunkt vor Beginn des Angebots oder bis zur Unterstützung bei ca.25,64? . Heute wäre aus formaler Sicht der letzte Tag, um das Angebot noch zu ändern (z.B. die Annahmequote deutlich zu senken), was dann nochmal eine 14 tägige Verlängerung des Angebots bewirken würde. Bin gespannt, ob sowas noch kommt in letzter Sekunde. Sollte aber die Annahmequote absehbar so niedrig sein, daß man selbst die 50%+x  wahrscheinlich nicht erreicht, dann wäre eine Senkung auf z.B. 60% auch nicht  mehr so sinnvoll aus Sicht des  Bieterkonsortiums.  Es wäre aber sicherlich günstiger für die Bieter eine niedrige Quote jenseits der 50%+x zu akzeptieren und später den wenigen größeren Einzelaktionären wie Petrus einen geheimen außerbörslichen Paktetpreis zu zahlen mit klarem Aufschlag auf die 29 Euro , als jetzt allen Aktionären einen deutlich höheren Preis zu bieten. Von daher mal abwarten wie weit die Bieter bereits sind einen Plan B anzuwenden, wenn Plan A (70% ) nicht hinhaut.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_aarealbank.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_3years_aarealbank.png

2750 Postings, 1990 Tage Roggi60Jetzt

 
  
    
1
18.01.22 11:24

knapp 5% angedient. https://atlantic-offer.com/download/companies/...meldung_18012022.pdf

Grund für den Kursdip weil das Ü-Angebot zu scheitern droht?

 

1288 Postings, 2917 Tage BratworschtIch kann auch mit

 
  
    
18.01.22 11:38
einem Kurs von gut 20 Euro leben. Wichtig ist, dass die ausstehende Dividende von 1,10 Euro diese Jahr mit ausgeschüttet werden. Damit stehen dieses Jahr zw. 2,60 Euro bis 3,00 Euro an. Bei einem Kurs von 20 Euro liegt die Dividendenrendite bei ca. 15 %. Super.  

8011 Postings, 7530 Tage gvz1Von 70 % auf 60 %

 
  
    
1
18.01.22 16:42
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=10445407
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

12679 Postings, 4066 Tage crunch timealles andere hätte mich auch gewundert

 
  
    
18.01.22 17:47

Tja, da hat man am letztmöglichen Tag ja doch noch reagiert. Hatte hatte ja schon zuvor gepostet, daß ich nicht an die 70% glaube und daher eine Senkung der Annahmequote kurz vor Toresschluß für die wohl wahrscheinlichere Lösung halte (ähnliches passierte ja jüngst genauso bei ADVA, wo man auch einem Tag von Ende der Frist noch von 70% auf 60% änderte). Verstehe nur nicht warum überhaupt so eine hohe Quote bislang ausgeben hatte. War doch klar, daß es eher unrealistisch ist diese hohe Schwelle  zu erreichen, wenn eine Reihe größerer Aktionäre kaum bei 29?  jubeln dürften. Selbst die 60% sind jetzt keine so leichte Hürde. Aber da wird man eben weitere 14 Tage jetzt warten müssen und dann schauen was kommt. Letztendlich ist die Frage, ob man bereit ist für alle Aktionäre nochmal mehr zu bieten oder nicht. Aber wie ich auch schon  schrieb, ist es vielleicht sinnvoller nochmal die die Annahmeschwelle zu senken von 60% auf 50%+x , um danach nur die großen Aktionäre mit "Spezialpreisen" zu bedienen für deren Paktete.

Dienstag, 18.01.2022 17:04 von dpa-AFX schwelle gesenkt https://www.ariva.de/news/...rlngern-frist-fr-aareal-bernahme-9954390

...Die Bieter geben sich nun mit 60 Prozent statt mit 70 Prozent der Anteile zufrieden, wie ihre Zweckgesellschaft Atlantic BidCo am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Am gebotenen Preis von 29 Euro je Aktie ändert sich nichts. Allerdings verlängert sich Annahmefrist durch die Senkung der Annahmeschwelle bis 2. Februar. Bisher sollte sie schon an diesem Mittwoch (19. Januar) enden......

 

Seite: Zurück 1 | ... | 168 | 169 |
| 171 | 172 | ... | 180  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben