Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 159 von 165
neuester Beitrag: 02.12.21 20:05
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 4101
neuester Beitrag: 02.12.21 20:05 von: palistvan68 Leser gesamt: 1156352
davon Heute: 155
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 157 | 158 |
| 160 | 161 | ... | 165  Weiter  

99 Postings, 3617 Tage oDDb4LLwas tut man nun?

 
  
    
07.10.21 15:33
muss ich erstmal abwarten?
Soll man da gleich mal verkaufen?

lange Durststrecke bald vorbei?? :-)  

7011 Postings, 920 Tage immo2019kannst nu nabwarten

 
  
    
07.10.21 15:36
die legen sicher 35 auf den Tisch  

99 Postings, 3617 Tage oDDb4LLnagut...

 
  
    
07.10.21 15:49
wie sagt man so schön: Dein Wort in Gottes Ohr

:-)  

99 Postings, 3617 Tage oDDb4LLEIn Frage doch noch

 
  
    
07.10.21 15:50
Jetzt würden die die "kaufen" und dann zahlt man die Aktionäre einfach aus?
Oder muss man da aktiv was machen?
verschwinden dann die Aktien danach einfach? (also das man die handeln kann?)  

14 Postings, 300 Tage HeIK09221Für 35? können sie meine Anteile haben :)

 
  
    
07.10.21 16:02

456 Postings, 2937 Tage worodaZu 35? meine auch

 
  
    
1
07.10.21 16:16
dann wäre ich grad +-Null. Bin selber Schuld bei 42? nicht verkauft. Wie so oft die Gier.  

381 Postings, 2695 Tage ikke2Sie bieten aber nur 29 Euro

 
  
    
07.10.21 16:33

82 Postings, 759 Tage Pareto 11Für ? 29 bekommen sie die Aareal nicht.

 
  
    
07.10.21 16:45
Buchwert über ? 50.
 

12590 Postings, 3903 Tage crunch time29 Euro

 
  
    
2
07.10.21 16:46

https://www.ariva.de/news/...eal-bank-besttigt-ergebnisoffene-9804414 ".....Dabei wurde von den Finanzinvestoren ein öffentliches Erwerbsangebot zu einem indikativen Preis von EUR 29,00 per Aktie in den Raum gestellt. ..Ob die Gespräche zu einer Transaktion oder einem Angebot an die Aktionäre der Aareal Bank führen, ist derzeit ungewiss.."

Mehr als 29 Euro wird es vermutlich nicht geboten. Sollten die Gespräche scheitern, dann wäre man auch wieder schnell die 5 Euro tiefer wie zuvor.  Kurs stand eben  bei 28,90. Daher schonmal in dem Kursbereich einige Spatzen in der Hand mitgenommen und 3/4 meines Bestandes verkauft. den Rest halte ich für den Fall es würde nochmal das Angebot aufgestockt (Tauben auf dem Dach). Und wenn die Sache scheitern würde, dann wäre ich immer noch in  der Summe mit einem guten Schnitt im Plus. Muß jeder selber entscheiden.

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_aarealbank.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_intraday_aarealbank.png

381 Postings, 2695 Tage ikke2@Pareto11

 
  
    
07.10.21 16:49
Wie kommst du auf 50 Euro ?  

82 Postings, 759 Tage Pareto 11KBV

 
  
    
2
07.10.21 16:57
Habe nochmal nachgerechnet ? 43,7 ist der Buchwert laut Marketsreener. Auch dann sind ? 29 als Übernahmepreis zu wenig.
 

351 Postings, 2197 Tage kavtubezu wenig...

 
  
    
07.10.21 17:06
Heisst? Deal platzt und Kurs taucht wieder ab? Narg..  

7011 Postings, 920 Tage immo2019Buchwert ist fast genau ?50 aktuell

 
  
    
07.10.21 17:18

381 Postings, 2695 Tage ikke2@immo2019

 
  
    
1
07.10.21 17:24
Und wer verkauft dann bei 29 ? Da sollten sie schon noch was draufpacken.  

709 Postings, 3024 Tage ArmasarTja da guckt man ins Depot...

 
  
    
5
07.10.21 17:50
...und ausgerechnet diese alte Nudel verpasst einem einen positiven Herzsprung... ich muss aber sagen dass 29 eindeutig zu niedrig sind. 50 glaub ich zwar nicht aber unter 33-35 wird der Deal nie was, weil Aareon erst da auf die Hälfte der Portfoliobewertung kommt. Entweder es wird nachgebessert oder es fällt in sich zusammen. Dürfte 50:50 stehen.  

2542 Postings, 1827 Tage Roggi6029 Euro

 
  
    
3
07.10.21 19:44
Das soll ja wohl ein Witz sein. Der Kurs war vor Corona regelmäßig bei Werten um die 35. Habe aus der Zeit noch einige davon im Depot.  Und wird bei normalem Geschäftsverlauf dort auch bald wieder sein.

Zeitlich gesehen kommt die Offerte  von Advent allerdings zum für die richtigen Zeitpunkt.

Von der aktuellen Bewertung der Aareon, da wurde vor Corona noch nicht so wirklich drüber diskutiert, will ich erst garnicht reden.

Das sind die letzten Stimmrechtmitteilungen von der HP von Aareal aus 2021:
Petrus Advisors: 15,9%
Morgan Stanley:  9,3%
Janus Henderson: 5,9%
GoldmanSachs, Igor Kuzniar und Teleios: je 5%
Allianz GI, UBS und SIH Partners: je ca. 3%

Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Großinvestoren bei diesem Angebot mitgehen.

Ich übrigens auch nicht!  

151 Postings, 5008 Tage huescaDie angeblichen gebotenen 29?

 
  
    
1
07.10.21 20:03
... sind für eine Bank mit 3MRD Eigenkapital ( 51 pro Aktie ) und einem  leidlich funktionierenden , auf jeden Fall Gewinne abwerfenden Geschäftsmodell viel zu wenig.  Die zukünftige Ertragskraft der Aareon nicht mit eingerechnet.

Es ist mir nicht richtig verständlich, dass diese Interessenten angeblich Zugang zu den Büchern bekommen.

Meine Aktien gebe ich auf keinen Fall unter 35? her.  

2542 Postings, 1827 Tage Roggi60Prognose

 
  
    
07.10.21 20:56

bis einschl. 2023 aus dem Q1-2021-Bericht vom 11.Mai 2021: "Nach dem gelungenen Start bestätigt die Aareal Bank ihre Prognose für das Gesamtjahr: Das Konzernbetriebsergebnis soll 2021 in einer Spanne von 100 bis 175 Mio. ? liegen, nach minus 75 Mio. ? im Vorjahr. Auch an ihrem Ziel, bereits 2023 ? ohne Berücksichtigung von Akquisitionen und unter der Voraussetzung der Normalisierung der Risikolage nach Überwindung der Pandemie ? ein Konzernbetriebsergebnis in der Größenordnung von 300 Mio. ? zu erwirtschaften, hält die Aareal Bank fest."

Der Link: https://www.aareal-bank.com/investorenportal/...tjahr-2021-bestaetigt

In den Jahresabschlüssen werden leider immer 3 Ergebnisse aufgeführt. Das Konzernergebnis, das Betriebsergebnis und das den Stammaktionären zugeordnete Konzernergebnis. Ersteres ist niedriger als das zweite und das 3. das niedrigste Ergebnis. 3. lag in 2019 bei 2,42 Euro/Aktie und die Dividende dazu bei 2 Euro. 1. in 2019 bei 249 Mio und in 2018 bei 318 Mio (Dividende 2,1 Euro bei Ergebnis Stammaktie von 3,48 Euro).

Wenn bis einschl. 2023 das Niveau 2018 erreicht wird sind wir dann schon fast mit der Dividende für 2020, 2021 und 2022, geschätzt 4 Euro, fast bei dem heutigen Angebot.

Also für mich ein Grund mehr dieses Angebot nicht anzunehmen.






 

2542 Postings, 1827 Tage Roggi60Der Link

 
  
    
07.10.21 20:59

2542 Postings, 1827 Tage Roggi60Noch ein Gedanke

 
  
    
2
07.10.21 23:12
Und wenn aus irgendeinem Grund die Dividende von 1,1 Euro nicht gezahlt werden sollte hat das Angebot für mich nur noch einen Wert von 28 Euro.  

2542 Postings, 1827 Tage Roggi60Crunch

 
  
    
08.10.21 09:22
"Sollten die Gespräche scheitern"

Woran denn?  Wenn sich herausstellt das der Wert der Aareal nach Prüfung der Bücher und den zu erwartenden finanziellen Entwicklungen bei über 29 Euro/Aktie liegt ist mir ein Scheitern sehr recht.  Dann sehe ich da auch überhaupt keinen Grund das der Kurs, zumindest langfristig, wieder  auf das Niveau von vor dem Angebot zurückfällt.

Und ich mag mir nicht vorstellen, das bei einem Buchwert über 40, nichts Genaues was man nicht, der Preis von 29 zu hoch ist und die Bietergruppe deshalb von sich aus zurückzieht und der Kurs deshalb fällt.

Wär natürlich ein Ding, wenn hier so eine Dynamik reinkommt wie bei Zooplus.    

709 Postings, 3024 Tage ArmasarDa sagst Du was...

 
  
    
08.10.21 09:28
...die Restdividende von 1,1 sollte doch bei einer ausserordentlichen HV im 4. Quartal beschlossen werden. Das ist aber noch nicht terminiert. Also hat der Zeitpunkt der Bekanntgabe wohl was damit zu tun, dass sie die Beschlussvorlage über das Angebot vorher einbringen wollen. In dem Fall würde sich die Auszahlung noch ein ganzes Stück hinziehen. In dem Fall werden sie aber nie die notwendige Annahmequote erreichen. Wir lassen uns doch nicht die Dividende klauen wegen der wir an Bord geblieben sind.  

12590 Postings, 3903 Tage crunch time@ Roggi60

 
  
    
08.10.21 10:03

Roggi60:#3970  Noch ein Gedanke. Und wenn aus irgendeinem Grund die Dividende von 1,1 Euro nicht gezahlt werden sollte hat das Angebot für mich nur noch einen Wert von 28 Euro.  
======================================
Dein Gedanke ist nachvollziehbar. Es gibt bislang nichtsmals einen Termin für eine  aoHV, wo diese Sonderdivi erst noch beschlossen werden müßte. Somit ist hier noch alles offen. Und je länger sich alles hinziehen würde durch diese Investorengruppe, desto näher kommt dann sowieso schon wieder die reguläre nächste HV. Da fragt man sich irgendwann wozu noch eine aoHV vorher, wenn man bei der nächsten regulären HV doch einfach auch eine Sonderdivi von 1,1? zur normalen Divi mitbeschließen könnte. Leider ist nicht ersichtlich wie lange jetzt dieser "Eiertanz" gehen wird bis zu einer Entscheidung, ob es überhaupt ein offizielles Angebot geben wird an alle Aktionäre. Momentan wird ja erstmal eine Due-Diligence-Prüfung durchgeführt durch die Bieter-Gruppe. Und der Vorstand hat sich auch noch nicht klar bekannt, ob er ein Angebotspreis von 29? unterstützen würde oder er den Aktionären rät diesen Preis abzulehnen.  Die Investorengruppe will ja auch lediglich eine Mehrheit an der Firma.

https://www.ariva.de/news/...eal-bank-besttigt-ergebnisoffene-9804414 "...
Die Aareal Bank AG bestätigt, dass der Vorstand in ergebnisoffene Gespräche über eine mögliche Mehrheitsbeteiligung einer Gruppe von Finanzinvestoren ...
."

Denen würde also bereits  50%+x genügen. Daher brauchen die wohl auch keinen viel höheren Preis zu bieten um deutlich mehr Aktionäre zum Kauf zu bewegen. Die müssen bei einem geringen Freefloat von ca. 45% in erster Linie ja auch nur die investierten anderen instit.Anleger überzeugen vom Angebotspreis. Vielleicht hat sowas ja auch schon im Vorfeld der jetzigen Mitteilung stattgefunden und  man hat vorgefühlt in welchem Bereich viele dieser Invesoren abgabebereit wären.  Also 29? hätte die Aareal-Bank auf normalem Weg, d.h. ohne so ein Gebot,  sicherlich lange nicht mehr eigenständig erreicht. Von daher dürften genug Fondsmanager nicht unglücklich sein, wenn ihnen 29? geboten werden auf die schnelle Strecke. Somit ist es vielleicht etwas zu optimistisch  darauf zu bauen, daß hier nochmal wesentlich höher aufgesattelt werden könnte. Besonders wenn die Gesamtbörse (inklusive Bankentitel)  nochmal nachgeben würde und man dann sicherlich ohne ein Angebot von 29? deutlich tiefere Kursstände hätte als gestern vor der Adhoc und der Spread dann noch größer wäre. Na, warten wir es ab.

 
Angehängte Grafik:
aareal__aktion__re.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
aareal__aktion__re.jpg

12590 Postings, 3903 Tage crunch time#397

 
  
    
08.10.21 10:32

Roggi60: #397 "Sollten die Gespräche scheitern" Woran denn?

======================

Na, da gäbe es immer einige Möglichkeiten. Zumal das Management sich noch nicht bekannt hat wie man final zu der Sache steht. Da bräuchte es z.B. nur plötzlich zu Turbulenzen kommen die den ImmoMarkt / die Finanzbranche oder die Gesamtbörse einknicken läßt und schon wäre der "freie" Aareal-Kurs deutlich unter dem Kurs von gestern vor der Adhoc und das Risiko für die Investoren-Gruppe zu hoch hier überteuert zu bieten. Und natürlich kann man auch bei einer Due Diligance noch Dinge finden, die so noch nicht ersichtlich waren. Und scheitern könnte auch ein einvernehmliches Vorgehen zwischen Vorstand und den Bietern. Dann würde man diese Gruppe als "feindlich" ansehen. Schau mal was bei K+S damals lief als dort ähnlich ein Angebot dem Management vorgelegt wurde, dieses aber später abgelehnt wurde (weil es dem gierigen Management zu niedrig erschien). Dadurch ging der Kurs sofort wieder rückwärts und  hat später nie den Kurs mehr erreicht  der damals geboten wurde. Also da ist also auch noch nicht alles in trockenen Tüchern bei Aareal ( auch wenn die Wahrscheinlichkeit schon recht hoch ist es geht sauber durch).

Beispiel K+S :

Nach Übernahmeangebot: K+S-Aktie geht durch die Decke -26.06.2015 https://www.agrarheute.com/land-leben/...t-ks-aktie-geht-decke-515630

12.10.2015 Broken Deal:  Potash sagt K+S-Übernahme ab https://www.juve.de/nachrichten/deals/2015/10/...agt-ks-uebernahme-ab "...Potash hat von seinem Vorhaben K+S zu übernehmen Abstand genommen. K+S hatte nach Bekanntwerden der Potash-Pläne alle Kaufangebote abgelehnt..."

Kritik bei der Hauptversammlung: K+S-Aktionäre trauern Potash-Offerte nach 11. Mai 2016https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/...ferte-nach/13584222.html "....Das war eine 100-prozentige Torchance, sie hätten den Ball nur noch ins leere Tor schießen müssen?, sagte DWS-Fondsmanag.....Nach heftigem Widerstand von Management und Politik hatten die Kanadier ihre Übernahmepläne aber aufgegeben. Steiner hatte die informelle Offerte über 41 Euro je Aktie wiederholt als zu niedrig zurückgewiesen..."

 

12590 Postings, 3903 Tage crunch timeMarktstimmen

 
  
    
08.10.21 11:18

Roggi60: #397 "Sollten die Gespräche scheitern" Woran denn?
================
https://www.ariva.de/news/...bernahmefantasie-bei-aareal-bank-9805502".....eine Offerte von Finanzinvestoren für den Immobilienfinanzierer alles andere als sicher.....Eine solche Offerte wäre laut Metzler nicht ohne Risiken mit Blick auf das Kreditbuchder Aareal Bank. Dessen Qualität dürfte letztendlich entscheidend sein. Allerdings gebe es selbst im Fall eines Übernahmeangebotes noch Risiken: Eine Zustimmung der Kartellwächter sei nicht gewiss, zumindest wenn auch eine Abspaltung der IT-Tochter Aareon von der Aareal Bank angestrebt werden würde..."

https://www.ariva.de/news/...k-auf-halten-fairer-wert-29-euro-9805652
".....Chancen und Risiken  halten sich seiner Einschätzung nach die Waage..... "Den Einblick in die Bücher werten wir zwar als Indiz für fortgeschrittene Gespräche, ein Scheitern der Übernahme können wir gegenwärtig aber ebenso wenig wie eine Nachbesserung des Angebots ausschließen...."

 

Seite: Zurück 1 | ... | 157 | 158 |
| 160 | 161 | ... | 165  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben