UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

Wasseraufbereitung gleich Geld drucken?

Seite 4 von 16
neuester Beitrag: 02.08.21 09:23
eröffnet am: 27.01.08 22:04 von: käsch Anzahl Beiträge: 386
neuester Beitrag: 02.08.21 09:23 von: MB190 Leser gesamt: 77810
davon Heute: 32
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  

1217 Postings, 5241 Tage käschund ewig grüßt das murmeltier II

 
  
    
03.02.08 17:21
Aalberts Industries N.V. (Amsterdam:AALB.AS)
is an international industrial group with two core activities, Industrial Services and Flow Control, and occupies top positions in the market in each of these activities. Aalberts Industries operates on the basis of a decentralised structure with significant operational management responsibilities.  

1217 Postings, 5241 Tage käschso nicht

 
  
    
1
03.02.08 18:48
hier mal verdeutlicht, die prozentuale aufteilung eines "wasserzertifikates" auf die investierten länder. das sieht bei anderen fonds und zertis ähnlich aus. diese fokussierung auf ein land sagt mir keinesfalls zu. ich ziele eine etwas größere ausgewogenheit an.  
Angehängte Grafik:
ee.jpg
ee.jpg

1217 Postings, 5241 Tage käschwas geht ab

 
  
    
03.02.08 19:46
in sachen wasser - und abwasserbehandlung. bei siemens wird die vielfalt und komplexität des themas offensichtlich. aber der thread soll keine doktorarbeit werden :-)

trotzdem echt informative links:

http://www.industry.siemens.de/water/en/markets/p_02.htm

http://www.water.siemens.com/en/Corporate/...ogies/Pages/default.aspx  

1217 Postings, 5241 Tage käschsollte eigentlich nicht so intensiv sein

 
  
    
1
03.02.08 20:33
aber ist schon recht interessant.
und bevor ich mich noch weiter verzettle, hier ein guter genereller unerschöpflicher unpolemischer link zum thema wasser

http://www.wasser-wissen.de/

soviel für alle doktoranden :-)  

2206 Postings, 5870 Tage hello_again:)

 
  
    
03.02.08 21:23
danke für den link, den brauche ich... kurzvortrag für 180mitstudenten, ich freu mich schon :)
aber wasser als thema macht wenigstens mehr spaß, als "Kühlleistungsbedarf für einen Vorlesungsraum" oder "Planung einer DDC Regelung für eine Klimaanlage"    

1217 Postings, 5241 Tage käsch@hello_again

 
  
    
03.02.08 21:35
ich wünsch dir viel glück und erfolg für deinen vortrag. und mit der page sollte man doch was interessantes hinbekommen, von dem man überzeugt ist und somit die läppischen 180 studis auch gedanklich mit ins boot holen kann.

übrigens: mein sternzeichen ist nicht, wie annehmen könnte der wassermann ;-)  

1217 Postings, 5241 Tage käschund ewig grüßt das murmeltier

 
  
    
1
04.02.08 15:43
Ameron International Corporation (NYSE: AMN)
manufactures engineered products and materials for the chemical, industrial, energy, transportation, and infrastructure markets. It has four groups: Performance Coatings and Finishes (PCF), Fiberglass-Composite Pipe (FCP), Water Transmission, and Infrastructure Products. The Performance Coatings and Finishes segment offers coatings and surfacer systems. The Fiberglass-Composite Pipe segment provides filament-wound and molded composite fiberglass pipe and fittings for various process industries, including industrial, petroleum, chemical processing, and petrochemical industries. The Water Transmission segment offers concrete and prestressed concrete cylinder pipe, steel pipe, and reinforced concrete pipe for water transmission, storm and industrial waste water, and sewage collection.The Infrastructure Products segment supplies ready-mix concrete, crushed and sized basaltic aggregates, dune sand, concrete pipe, and box culverts to the construction industry in Hawaii.
 

1217 Postings, 5241 Tage käschVersorger

 
  
    
1
04.02.08 15:53
Wenn denn das teure Nass zur Verfügung steht, muss es doch auch verteilt werden. Auch darauf spezialisiert man sich. Selbstredend ist die Auswahl da recht groß. Möchte man da etwas kaufen, benötigt man erst einmal Kriterien zur Bewertung der einzelnen Versorger.
The same procedere every day:  Hat jemand Vorschläge. Ich habe keine Peilung.

Wenn man sich die Wasserstressübersicht im Posting  . . . . anschaut, sollte der Wert Sabesp doch ausgesprochen aussichtsreich sein?! ebenso ist es in der Ausrichtung nicht verwässert.

Gegenteiliges scheint mir der Fall bei United Utilities plc zu sein.

Companhia de Saneamento Basico de Sao Paulo (Sabesp)  
US20441A1025
Sabesp erzeugt in der Sekunde 63.000 Liter Wasser um die Einwohner der Millionenstadt Sao Paulo zu versorgen. Ein riesiges Netzwerk an Einrichtungen zur Wasseraufbereitung,  Wasserlagerung- und dessen Transport machen dieses Unternehmen zu einem der wichtigsten Versorger Brasiliens. Sabesp konnte im ersten Halbjahr 2005 einen Gewinn von über 150 Millionen USD erwirtschaften.


United Utilities plc(Grossbritannien)
Versorgung GB0006462336
www.unitedutilities.com

Das britische Unternehmen besitzt und betreibt das Abwassersystem in Nord- West England über ihre 100%ige Tochter United Utilities Water. Gemeinsam mit einem anderen  Tochterunternehmen, United Utilities Electricity, werden Industrie und Haushalte mit Trinkwasser sowie Strom versorgt. Neben Großbritannien ist der Konzern vor allem in Zentral- und Osteuropa, den Philippinen, Kanada und Australien tätig und betreibt dort Abwasseraufbereitungsanlagen. United Utilities ist Mitglied der FTSE 100- Gruppe, der führenden UK-gelisteten Unternehmen, und beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter.


 

431 Postings, 5255 Tage MajoreroWasserversorgungsnetze

 
  
    
2
04.02.08 17:13
Viel private Firmen haben marode komunale Wasser und Abwassernetze übernommen, notdürftig geflickt und haben nun schöne monatliche Einnahmen.Investitionen um die alte Infrastruktur einer Stadt wie Hamburg, Berlin oder.... zu erneuern (was grösstenteils nötig wäre), deine angesprochen Holzrohre gibt es auch noch anderswo,waren so gar für die Städte zu hoch wo noch bischen Geld in der Kasse war. Abgesehen davon, dass die endlose Arbeit wäre. Stell dir mal 100km aufgerissene Strasse in Berlin vor,
oder Millionenstädte in dritter Welt nachträglich mit Abwassernetzen und Kläranlagen auszustatten. Bis Planung und Genehmigungsverfahren abgeschlossen sind, hat sich die Stadt schon wieder verdoppelt und die alten Pläne sind hinfällig: :-)
Für die sehe ich mittelfristig keine Lösung ausser Imodium-acut oder Kohletabletten. Da gibts doch was von Ratiopharm:-))
Zum investieren findet man vielleicht eine Firma, die noch ein paar Jahre eine Komune abzocken kann.  

1217 Postings, 5241 Tage käschdeine beschreibungen sind

 
  
    
1
04.02.08 19:25
ziehmlich nachvollziehbar. aber irgendwie muss doch da was passieren. siehe brücke usa oder auch die explodierte gasleitung in new york.

Dieses diagramm bringt (zumindest für mich) erstaunliches zu tage. Der investitionsbedarf wird, geht es nach der weltbank,  überdimensional in europa und nordamerika liegen.
In afrika und dem mittleren osten deutlich weniger? Da brennt doch aber immer mehr die luft. Vielleicht laufen diese gegenden unter hand unter kolateralschaden . . .

Glaubt man dieser darstellung, ist also auch in zukunft in der schönen neuen welt das meiste mit wasser und co. geld zu verdienen. Hmm, oder nach majorero auch nicht.

mal wieder knallhart analysiert :-)
 
Angehängte Grafik:
investbedarf.jpeg
investbedarf.jpeg

1217 Postings, 5241 Tage käschversorger II

 
  
    
04.02.08 20:29

fav`s hatte ich schon angeführt. und für alle, die meinen (wie z.B. viele fonds bzw. zertifikate) dass versorger doch ein großes stück vom wässrigen kuchen abbekommen, seien noch einige nennenswerte angeführt:

Severn Trent Water (Grossbritannien)
Versorgung GB00B1FH8J72
www.stwater.co.uk
878228

SJW Corp. (USA)
Versorgung US7843051043
www.sjwater.com

Pico Holdings Inc. (USA)
Versorgung US6933662057
www.picoholdings.com

Suez SA (Frankreich)
Versorgung FR0000120529
www.suez.com

Northumbrian Water Group plc (Grossbritannien)
Versorgung GB0033029744
www.nwl.co.uk

Kelda Group plc (Grossbritanien)
Versorgung GB0009877944 oder ?  GB00B1KQN728
www.keldagroup.com

Manila Water Comp. (Philippinen)
Versorgung PHY569991086
www.manilawater.com

AWG plc (Grossbritannien)
Versorgung GB0033126615
www.awg.com

America States Water Co. (USA)
Versorgung US0298991011
www.aswater.com

Aqua America Inc. (USA)
Versorgung US03836W1036
www.aquaamerica.com

CIA Saneamento Basico De SP (Brasilien)
Versorgung US20441A1025
www.sabesp.com.br

Eguard Resources Development (China)
Versorgung CN0009118993
www.eguard-rd.com

China Water Affairs Group (Hongkong)
Versorgung BMG210901085
www.chinawatergroup.com

Pennon Group plc (Grossbritannien)
Versorgung GB0031800955
www.pennon-group.co.uk

 

1217 Postings, 5241 Tage käsches gibt durchaus

 
  
    
04.02.08 21:31
etwas zu verdienen:

 
Angehängte Grafik:
umsatz_der_branche.jpg
umsatz_der_branche.jpg

1217 Postings, 5241 Tage käschbutter beis die fische V

 
  
    
05.02.08 19:13
 
Angehängte Grafik:
z4.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
z4.jpg

1217 Postings, 5241 Tage käschbemerkenswert

 
  
    
05.02.08 19:38
christ water steigt allein   H E  U T E !!   3,5%

ich schwadroniere und die werte sind mir voraus.
wieder mal miserables timing :-(

richtig liegen ist nicht immer schön ;-)  

1217 Postings, 5241 Tage käschund ewig grüßt das murmeltier

 
  
    
05.02.08 19:58
Ebara Corporation (6361: Tokyo)
is one of the world's principal manufacturers of fluid transfer machinery, with particularly strong positions in pumps, compressors, fans, and chillers. The Company is also a prominent contractor of environmental engineering systems, focusing on the realization of the "sustainable society." Ebara is a leading supplier of precision machinery to the semiconductor device manufacturing industry. Key products in this sector include chemical mechanical polishing systems, dry vacuum pumps, and other equipment, such as wafer plating systems, that assist the industry in meeting the demands of manufacturing the next generation of semiconductor devices. Ebara is actively engaged in developing and commercializing new energy technologies, including wind power generators, fuel cell cogeneration systems, and photovoltaic power generators.  

1217 Postings, 5241 Tage käschDer .. Die .. Das

 
  
    
05.02.08 20:47
Wieso Weshalb Warum
Wer nicht . . .

Weiß denn jemand wo so ?Ultrapure Water Production Systems? gefragt sind und ob das eher für Labore ist, oder aber auch weitere Bezüge zur Wasserversorgung /-aufbereitung aufweist?

Kurita Water Industries  (JP3270000007)  
Für die Herstellung von Halbleitern und pharmazeutischen Produkten benötigt die Industrie Wasser, dessen Reinheitsgrad dem von puren H2O so nahe wie möglich kommt. Die japanische Kurita Water Industries ist auf die Erzeugung und Entwicklung so genannter ?Ultrapure Water Production Systems? spezialisiert


 

1217 Postings, 5241 Tage käschMal wieder schalten wir zu unserem

 
  
    
05.02.08 21:46
Korrespondenten in Spanien: Majorero

Die Agbar tauchen bei recherchen recht oft auf. Mir scheint wegen ihrer größe. So ein großer Kundenstamm/ Einwohner begegnete mir bisher nur selten.
Weiterhin wär noch interessant mit wem die in südamerika zusammenarbeiten. Die werden doch bestimmt auch noch mit ?entsalzern? zusammenarbeiten, denn wasserentsalzung dürfte dort doch ein thema sein.
Gibt es noch etwas anderes zu denen vom hören sagen?!

Sociedad General de Aguas de Barcelona (ES0141330C19)
Die spanische Agbar Gruppe ist die führende Gesellschaft einer aus  230 Tochterunternehmen bestehenden Holding. Das Unternehmen liefert Wasser an und entsorgt Abwasser von 18 Millionen Einwohnern in Spanien und ist beteiligt an der Wasserversorgung von weiteren 20 Millionen Einwohnern in Andorra, Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Kuba, Mexico und Uruguay. www.agbar.es
 

1217 Postings, 5241 Tage käschChromatographen

 
  
    
05.02.08 22:21
Schöne grüße aus der wissenschaftlichen rechercheabteilung ☺

Sind denn in Chromatographen auch Membranen drin oder ist das eher eine chemische angelegenheit?
 

1217 Postings, 5241 Tage käschnoch gar nicht vom radar erfasst

 
  
    
05.02.08 22:26
Siemens

Auszüge aus dem Siemens-Journal 11/06:
?Siemens arbeitet enger mit lokalen Partnern in China zusammen. Das Joint-Venture Tianjin National Water Equipment & Engineering Co, Ltd., an dem Siemens mehrheitlich beteiligt ist, stellt innovative Produkte für die Wasser- und Abwasseraufbereitung her, die den lokalen Standards entsprechen.?

Schön formuliert: ?lokale standards? das heißt nichts anderes, als dass dieses wasser nie bei uns aus der leitung kommen dürfte. Das heißt man verdient schneller einfacher mehr geld als z.B. in europa.

?2006 beauftragte Beijing Drainage Group Siemens mit für die Abwasseraufbreitungsanlage
Bei Xiaohe zu modernisieren und dafür die modernste Membranfilter-Technologie der Welt zu
liefern.?

Und horch horch:
?Die Wasseraufbreitung ist für die Volksrepublik eine der großen Herausforderungen der
kommenden Jahre. So wird sich für Siemens China diese Branche zu einem neuen Schwerpunkt entwickeln. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Präsenz vor Ort. Dazu I&S-Leiter Hans Werner Linne: ?Wir sind heute an 42 Standorten in China vertreten und damit in unmittelbarer Nähe zu den Kunden.? Hinzu kommen Kooperationen mit 16 Universitäten und dem National Engineering Center for Urban Water and Wastewater.?






 

1217 Postings, 5241 Tage käschund ewig grüßt das murmeltier

 
  
    
06.02.08 17:43
Clarcor Inc (NYSE: CLC)
provides filtration products worldwide. It has three segments: Engine/Mobile Filtration, Industrial/Environmental Filtration, and Packaging. The Engine/Mobile Filtration segment manufactures and markets filters for the filtration of oils, air, fuel, coolant, hydraulic, and transmission fluids. The Industrial/Environmental Filtration segment manufactures and markets filters, cartridges, dust collectors, and filtration systems used in the filtration of air and industrial fluid processes. The Packaging segment manufactures and markets consumer and industrial packaging products, including custom-designed plastic and metal containers, and closures and lithographed metal sheets directly to consumer and industrial packaging customers.  

1217 Postings, 5241 Tage käschAtomkraft

 
  
    
06.02.08 17:54
Bringt sicher viel energie. Wenn das wasser dann richtig knapp wird, macht man vor atomkraft sicherlich auch keinen halt. Derartige tendenzen sind ja derzeit schon zu beobachten.
Den betreibern von Abwasser / Wasserreinigung ist das aber wurscht. Die die im geschäft sind, haben vermutlich eine begrenzte konkurrenz. Denn man muss es nicht können, sondern die krux ist können gelassen zu werden.

http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=20158
 

1217 Postings, 5241 Tage käschbutter beis die fische VI

 
  
    
06.02.08 19:09
 
Angehängte Grafik:
z5.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
z5.jpg

1217 Postings, 5241 Tage käschPrivatisierung

 
  
    
06.02.08 21:47
scheint nicht grundsätzlich die Goldgrube zu sein:

Beispiel Manila

          §?Privatisierung der Wasserversorgung 1997 mit Suez und Bechtel
          §?Regulierungsbehörde überfordert
          §?5 Jahre später: Wasserpreise viermal so hoch wie vorher
          §?Dezember 2002: Suez kündigt den Vertrag
          §?Streit um Entschädigungszahlungen und Investitionsstopp

Beispiel Buenos Aires

          §?Privatisierung Anfang der 90er Jahre
          §?Marodes Wasserunternehmen
          §?Suez übernimmt die Wasserversorgung
          §?Argentinienkrise führt zum Rückzug von Suez
          §?Entschädigungsklage anhängig
 

1217 Postings, 5241 Tage käschWasserinvestition einmal anders

 
  
    
07.02.08 16:08
Vermehrt bin ich auf ein thema aus dem bereich food & beverages gestoßen und zwar auf den verkauf von wasser in flaschen. Hört sich nicht gerade reißerisch an. Aber in anbetracht, dessen dass bestehende wasserversorgungssystem vermutlich nur schwerlich erneuert werden kann und in entwicklungsländern viel geld für selbiges im nirvana endet, bietet sich die flasche an. Ich muss selbst lächeln. Hier nun kurz die 4 weltgrößten firmen in diesem bereich (daten sind leider aus 2001. das ändert aber nichts an der grunaussage/sachverhalt.)

?Nestlé (CH)
Nestlé ist der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern. Ein direktes Engagement im Bereich der
leitungsgebundenen Wasserversorgung oder der Wasseraufbereitung ist bisher nicht
auszumachen. Nestlé konzentriert sich auf die Herstellung von Trink- und Mineralwasser.
?Herstellung? im Gegensatz zur Abfüllung naturreinen Mineralwassers: Nestlé profitiert mit hergestelltem Mineralwasser von der in Entwicklungsländern teilweise desolaten Mangelsituation in der Trinkwasserversorgung. Durch den Verkauf von Mineralwasser in
der Flasche sollen die Wasserprobleme "entschärft? werden. Die Einführung des Wassers auf den Märkten in Pakistan, Mexiko, Brasilien und China beschreibt Nestlé als sehr erfolgreich.
Der Bereich Wasser der ?WorldFood Company? (die etwa 30 in Flaschen abgefüllte Wassermarken umfasst) macht ca. 10% des Umsatzes von Nestlé aus. Darüber hinaus werden weltweit ständig weitere Mineralwasserabfüller akquiriert. Der Gewinn in dieser Sparte wuchs in Jahre 1999 um 16%. Das Marktpotential wird als enorm bezeichnet.

Groupe Danone SA (F)
Weltgrößter Produzent von Frischmilchprodukten und süßen Keksen und an zweiter Stelle in
Mineralwasserprodukten mit einem Marktanteil von 10.8%. 25% des Umsatzes von Danone wird mit Wasser bestritten. 40% des Umsatzes im Wassersegment wird mit den führenden Marken der Gruppe Evian und Danone gemacht. Das Evian Wasser wird in 110 Ländern der Welt getrunken und gilt als die weltweit bekannteste Marke für stilles Tafelwasser. Die Marken Volvic, Ferrarelle, Villa del Sur und Font Vella gehören unter anderem ebenfalls zu Danone Gruppe. Dannon Natural Spring Water hält mittlerweile 11% des Umsatzes in amerikanischen Supermärkten. Mit der Marke Wahaha in China gehört auch der viertgrößte Wasseranbieter von Flaschenwasser zum Konzern.

Coca Cola (USA)
Die bekanntesten Marken von Coca Cola sind BonAqua und Ciel sowie Dansani in den USA. Die Coca Cola Company kauft ebenfalls weltweit Flaschenwasserabfüller auf. Gemeinsam mit Nestlé wird derzeit überlegt, ein Joint Venture für den Absatz der Flaschenwasser zu gründen. Beide Firmen würden den Verkauf ihrer Produkte koordinieren, um ihre Marktpositionen weiter ausbauen zu können.

Pepsi-Cola (USA)
Der vierte im Bunde der größten Anbieter von Flaschenwasser ist Pepsi-Cola. Am Markt ist Pepsi Cola u.a. durch die Marke ?Aquafina? vertreten, die mit großem Erfolg in den USA verkauft wird. Pepsi Cola hat in den USA einen Marktanteil von 19,3% hinter Danone mit 21% und Perrier (Nestlé) mit 28,8% (Coca Cola 6,4%). Ziel ist es, in 2001 Marktführer in den Vereinigten Staaten zu werden.?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben