UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.459 2,2%  MDAX 33.134 2,2%  Dow 34.266 -0,1%  Nasdaq 14.281 0,9%  Gold 1.820 -1,5%  TecDAX 3.411 1,7%  EStoxx50 4.165 2,1%  Nikkei 27.011 -0,4%  Dollar 1,1255 -0,4%  Öl 89,8 2,0% 

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1086
neuester Beitrag: 26.01.22 15:31
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 27127
neuester Beitrag: 26.01.22 15:31 von: Gaary Leser gesamt: 5849852
davon Heute: 2476
bewertet mit 114 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1084 | 1085 | 1086 | 1086  Weiter  

15281 Postings, 5999 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

 
  
    
114
26.07.13 11:40
Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1084 | 1085 | 1086 | 1086  Weiter  
27101 Postings ausgeblendet.

125 Postings, 3575 Tage GeldschwemmeInteressanter Kommentar

 
  
    
2
22.01.22 06:14

3168 Postings, 3030 Tage Benz1Börse im Sinkflug

 
  
    
24.01.22 12:02
Nicht nur Hypo, alle Werte bei mir sind im Sinkflug. Ob sich das ändert und wann?  

70 Postings, 163 Tage The_Jackal@Benz

 
  
    
1
24.01.22 16:26
König hat mir mal gesagt, dass man "sowas aushalten muss".  Ich sage ergänzend: Was anderes bleibt einem auch garnicht übrig. Es ist mal wieder zum KOTZEN.  

512 Postings, 1238 Tage Hein_Blödschlechte Narichten vom Chef

 
  
    
1
24.01.22 17:58
via Twitter:
Vollbremse bei staatl. Förderungen "BEG".
Klingt nach einem aktuellen Show Stopper bei diesen Projekten, betrifft das REM Capital?
Weiter gute Nerven, vg

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...ente-gebaeude-17748329.html  

2808 Postings, 4591 Tage ExcessCash#27106 Das betrifft den gesamten Wohnungsbau !

 
  
    
4
25.01.22 15:12
Alle BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude)-Programme wurden gestern mit sofortiger !!! Wirkung vorläufig eingestellt.  D.h. die KFW nimmt keine Anträge mehr an und trifft keine Förderzusagen mehr. Für künftige Bauherren verteuert sich somit, durch Wegfall von Zuschüssen, die Erstellung und Sanierung von Wohngebäuden ab KFW55-Standard und besser um 25 bis 75 TEUR je Wohnung.
Das Wirtschaftsministerium wird neue Programme, insbes. im Sanierungsbereich, beraten und nach Haushaltslage neue Programme auflegen :-))

Irre!

415,60  

4658 Postings, 1625 Tage CoshaREM Capital

 
  
    
5
25.01.22 15:49
trifft es zwar auch, es ist aber eher für private Haushalte und Immobilien Projektiere ein Schlag ins Gesicht.
Und es widerspricht den proklamierten Absichten der Ampelregierung, sowohl was die ökologischen Ziele im Immobilienbereich betrifft, wie überhaupt dem Vorhaben mehr Wohnraum zu schaffen.
Exemplarisch dafür, dass gut gemeint nicht gut gemacht bedeutet bzw. Idealisten mit wenig Sachverstand ein Problem darstellen, wenn es darum geht gescheite Lösungen zu finden.


Martin Vögele von REM Capital kommentiert das so:

BEG-Förderung: Bund stoppt alle KfW-Programmvarianten

Die Meldung kam für die gesamte Branche und für viele ?Häuslebauer? überraschend: Ab sofort wird die Förderung von sogenannten Effizienzhäusern und der energetischen Sanierung (#BEG) durch die #KfW gestoppt.

Nach Angabe des Ministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz hat die Antragsflut im Januar besonders für den Bau von Häusern nach dem Standard 55 die bereitgestellten Mittel deutlich überstiegen.
Wie mit den gestellten, aber noch nicht bewilligten Anträgen für EH55 sowie mit der EH40-Neubauförderung sowie der grundlegenden energetischen Sanierung umgegangen wird, ist noch unklar.

Als führender Spezialist für öffentliche Fördermitteln haben wir unser Ohr immer am Markt und sprechen mit zahlreichen Gesprächspartnern von Förderträgern, Ministerien, der Bauwirtschaft sowie Planungsbüros und Projektentwicklern. Doch auch für uns kam diese Nachricht überraschend: einen sofortigen Zusagestopp hat es in der 12-jährigen Unternehmensgeschichte noch nicht gegeben.

?Der Antragsstopp ist für unsere betroffenen Kunden eine traurige und enttäuschende Nachricht«, erklärt Martin Vögele, Bereichsleiter Fördermittel bei REM CAPITAL AG. ?Uns ist derzeit nur eins wichtig: Schnell Klarheit über die Förderung von effizienten Gebäuden zu schaffen. Ansonsten werden Projekte erstmal geschoben und dringend benötigter Wohnraum entsteht nicht oder nur verzögert.?

Hier geht es zum Wortlaut des Ministerium: https://lnkd.in/ePYejmiA #

https://www.linkedin.com/posts/...w-activity-6891417110074011649-6TZ3  

432 Postings, 2700 Tage wiknamHeute schlägt der KFW-Stopp

 
  
    
1
26.01.22 09:55
durch. Bitter in so einem Marktumfeld.  

4587 Postings, 4403 Tage JulietteDas liegt heute eher

 
  
    
3
26.01.22 10:14
an der heute Morgen veröffentlichten Sell-Empfehlung von Metzler (von ?400 auf ?370)  

4587 Postings, 4403 Tage JulietteAlso, eine Momentaufnahme

 
  
    
26.01.22 10:18
Längerfristig gesehen, sind das mMn jetzt um die ?400 schöne Einkaufs-/bzw. Nachkaufkurse. Hypoport sichert sich ein immer größer werdendens Stück vom gigantisch großem Kuchen.  

421 Postings, 2886 Tage SmylHeute schlägt der KFW-Stopp

 
  
    
26.01.22 10:28
sehe den Stopp eher positiv, solche regelatorischen Änderungen kann man in Plattformmodellen doch viel schneller anpassen und berücksichtigen  

4658 Postings, 1625 Tage CoshaTurbotime...

 
  
    
26.01.22 10:47
Ansonsten fiel die Kritik an der Art der Vorgehensweise ja massiv aus und die Antworten aus dem Ministerium lassen den Schluss zu, dass das auch angekommen ist.
Die energetische Gebäudesanierung geht weiter, wie mit den bereits gestellten Anträgen zum Energieeffizienzhaus 40 verfahren wird, soll schnell geklärt werden und die neuen Förderrichtlinien werden auch kommen.
In der vorhergegangenen Regierung war das Thema Wohnen und Klimaschutz noch ein beliebter Angriffspunkt der grünen Opposition, da wird man nun mit dem Superministerium kaum hinter zurückfallen können. Auch das neu geschaffene Bauministerium steht in der Pflicht.
Ärgerlich für so manchen privaten Häuslebauer und auch Unternehmen im Bereich Neubau, alle anderen können cool bleiben.  

53 Postings, 3303 Tage bhjdR. Slabke heute auf Tagesschau Börse live

 
  
    
4
26.01.22 12:13
https://twitter.com/Ronald_Sl
Längeres Interview zu dem Stopp von  KfW-förderprogrammen  

625 Postings, 261 Tage unbiassedDas keiner es schafft

 
  
    
26.01.22 12:34
Hypoport richtig auszusprechen.. Wahnsinn, wir sprechen hier von der Vorzeige Company Deutschlands die einen Standart da gesetzt hat, wo es nicht mal die Amis bislang hinbekommen haben.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und schön zu sehen das das da ordentlich Nachfrage vorhanden ist..  

321 Postings, 1779 Tage Dr. QKfW-Programm

 
  
    
26.01.22 12:51
Hier noch ein paar Reaktionen aus verschiedenen Richtungen zum Förder-Stopp, knapp zusammengefasst. Das wird denke ich recht zügig repariert werden, wenn man sich die Kritik zum Schnellschuss ansieht.

https://news.guidants.com/#!Artikel?id=10464101  

4658 Postings, 1625 Tage CoshaYo

 
  
    
26.01.22 13:08
Man sieht schon in den Anfängen, warum es so wichtig ist, dass die FDP Teil der Regierung ist und kein reines Rot-Grünes Chaos Regime regiert.
Die SPD scheint vom Beschluss des grünen Superministers vollkommen überrascht worden zu sein, dachte ja eigentlich, der Sinn dieses Ministeriums sei es, für mehr Koordination zu sorgen, was eine intensive Kommunikation voraussetzt. Und der Kasperkopf Kühnert twitterte vor zwei Tagen seine Inkompetenz in die Welt hinaus, wusste nicht mal, dass alle KfW Förderprogramme über Nacht gestoppt wurden und nicht nur KfW55.

Die kriegen im Moment von allen Seiten was zu hören, mal sehen, ob sich die Grünen als lernfähig erweisen.
 

5956 Postings, 5928 Tage FredoTorpedoUnsere neue Regierung lernt jetzt,

 
  
    
26.01.22 13:31
dass auch ihr die Quadratur des Kreises nicht gelingen wird.
Maßnahmen zu Klimaschutz und Wohnungsbau massiv voranbringen, Harz IV durch eine für die Betroffenen auch finanziell besser Lösung abzulösen, Infrastrukturmaßnamen anschieben, öffentlichen Nahverkehr voranbringen, ? , und gerade jetzt vielleicht auch die Ausgaben für militärische Zwecke erhöhen - dass alles ohne explodierende Schulden. Wie soll das gehen?

Ich denke, jetzt beginnt man die Unmöglichkeit erkennen. In der Folge gibt es wahrscheinlich entweder deutliche Erhöhung des Schuldenrahmens oder den ersten massiven Koallitionsstreit oder sogar beides.  

432 Postings, 2700 Tage wiknam@Juliette

 
  
    
26.01.22 14:04
Was stand den drin in der Analyse von Metzler? Warum wird das KZ gesenkt?  

72 Postings, 3009 Tage küstenbewohnerNews

 
  
    
1
26.01.22 14:06
Eine interessante "Corporate News" aus der DGAP.de News App:

Hypoport SE: Qualitypool erwirbt ausstehende Anteile an der AMEXPool AG

http://www.dgap.de/dgap/News/?newsID=1507221  

736 Postings, 5760 Tage DrilledoppHypoport SE: Qualitypool erwirbt ausstehende Antei

 
  
    
2
26.01.22 14:06
Hypoport SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
26.01.2022 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Akquisition


Hypoport SE: Qualitypool erwirbt ausstehende Anteile an der AMEXPool AG


Berlin, 26. Januar 2022: Die Qualitypool GmbH, eine 100%ige Tochter der Hypoport SE, hat seine Option ausgeübt und die ausstehenden Unternehmensanteile der AMEXPool AG erworben. Der Lübecker Maklerpool übernimmt seinen strategischen Kooperationspartner damit vollständig. In einem ersten Schritt hatte Qualitypool Mitte März 2020 bereits 49,997% der Anteile an der AMEXPool AG übernommen.

Die fachlichen Schwerpunkte der AMEXPool, das gewerbliche Komposit- und das Kfz-Geschäft, ergänzen das bisherige Versicherungsgeschäft von Qualitypool passgenau. Das Ergebnis ist eine vollständige Produktpalette für alle angebundenen Vertriebspartner. Auch bei anderen Versicherungsprodukten sind die beiden Pooler bereits miteinander verknüpft: Beispielsweise können die Vertriebspartner von AMEXPool Geschäft im Kranken- und Lebensversicherungsbereich über Qualitypool einreichen und auf das Partnerportal zugreifen.

"AMEXPool und Qualitypool haben seit unserer Beteiligung bereits eng miteinander gearbeitet und ergänzen sich optimal", erläutert Stephan Gawarecki, Vorstand der Hypoport SE. "Davon waren wir beim ersten Anteilskauf ausgegangen und dies hat sich im Rahmen zahlreicher Projekte in der operativen Zusammenarbeit bestätigt, sodass wir nun unsere Option zur vollständigen Übernahme ausgeübt haben."

Die vollständige Übernahme der AMEXPool AG bringt personelle Veränderungen mit sich: Boris Beermann wird sich auf eigenen Wunsch in den nächsten Monaten aus dem Vorstand des Unternehmens zurückziehen. Andrea Föllmer und Ralf Heinrichs, das Führungsteam des Qualitypool-Versicherungsbereichs, werden zu Mitgliedern des Vorstands von AMEXPool ernannt.Jörg Haffner wird neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von Qualitypool zukünftig in den Aufsichtsrat von AMEXPool einziehen.

Der Umsatz und das Ergebnis der AMEXPool AG werden für 2022 in den Hypoport-Konzernabschluss vollkonsolidiert. Auf das Konzernergebnis des abgelaufene Geschäftsjahres 2021 hat der vollständige Erwerb somit noch keine Auswirkungen.


Über die HypoportSE

Die Hypoport SE mit Sitz in Lübeck ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Mit ihren rund 2.500 Mitarbeitern ist die Hypoport-Gruppe ein Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- & Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Sie gruppiert sich in vier voneinander profitierende Segmente: Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform

Das Segment Kreditplattform betreibt mit dem internetbasierten B2B-Kreditmarktplatz Europace die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein vollintegriertes System vernetzt rund 800 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere Tausend Finanzierungsberater wickeln monatlich über 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von über 8 Mrd. Euro über Europace ab. Neben Europace fördern die Teilmarktplätze FINMAS und GENOPACE sowie die B2B-Vertriebsgesellschaften Qualitypool und Starpool das Wachstum der Kreditplattform. Zudem zählen auch die REM CAPITAL AG und die fundingport GmbH mit ihrer Beratung und ihrem Finanzierungsmarktplatz für Firmenkunden (Corporate Finance) zum Segment Kreditplattform.

Das Segment Privatkunden vereint mit dem internetbasierten und ungebundenen Finanzvertrieb Dr. Klein Privatkunden AG und dem Verbraucherportal Vergleich.de alle Geschäftsmodelle, die sich mit der Beratung zu Immobilienfinanzierungen, Versicherungen oder Vorsorgeprodukten direkt an Verbraucher richten.

Das Segment Immobilienplattform bündelt alle immobilienbezogenen Aktivitäten der Hypoport-Gruppe außerhalb der privaten Finanzierung mit dem Ziel der Digitalisierung von Vermarktung, Bewertung, Finanzierung und Verwaltung von Immobilien.

Das Segment Versicherungsplattform betreibt mit SMART INSUR eine internetbasierte B2B-Plattform zur Beratung, zum Tarifvergleich und zur Verwaltung von Versicherungspolicen. Zudem werden dem Segment auch der Versicherungsbereich der B2B-Vertriebsgesellschaft Qualitypool sowie die digitale Plattform ePension für die Verwaltung betrieblicher Vorsorgeprodukte zugeordnet.

Die Aktien der Hypoport SE sind an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit September 2021 im MDAX vertreten.



Kontakt

Jan H. Pahl
Investor Relations Manager / IRO

Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1942
Mobil: +49 (0)176 / 965 125 19
E-Mail: ir@hypoport.de

Hypoport SE
Heidestraße 8
10557 Berlin

www.hypoport.de



Über die Aktie

ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ

26.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hypoport SE
          §Heidestraße 8
          §10557 Berlin
          Deutschland§
Telefon: +4930420861942
Fax: +49/30 42086-1999
E-Mail: ir@hypoport.de
Internet: www.hypoport.de
ISIN: DE0005493365
WKN: 549336
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1272762


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1272762  26.01.2022    

4587 Postings, 4403 Tage Juliette"Qualitypool erwirbt ausstehende Anteile

 
  
    
1
26.01.22 14:07
an der AMEXPool AG

Berlin, 26. Januar 2022: Die Qualitypool GmbH, eine 100%ige Tochter der Hypoport SE, hat seine Option ausgeübt und die ausstehenden Unternehmensanteile der AMEXPool AG erworben. Der Lübecker Maklerpool übernimmt seinen strategischen Kooperationspartner damit vollständig. In einem ersten Schritt hatte Qualitypool Mitte März 2020 bereits 49,997% der Anteile an der AMEXPool AG übernommen...."

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...mexpool-ag/?newsID=1507221  

4587 Postings, 4403 Tage JulietteDreifach hält besser :-)

 
  
    
26.01.22 14:09
@wiknam,
Keine Ahnung. War nur ein Einzeiler heute Morgen bei Guidants News  

4167 Postings, 4622 Tage AngelaF.@Juliette

 
  
    
1
26.01.22 14:25
"Dreifach hält besser".

Gib's zu - ihr lungert jetzt schon zu Dritt in der Hypoportkantine rum.  :))  

4658 Postings, 1625 Tage CoshaDr. Klein WoWi

 
  
    
3
26.01.22 14:26
Und Dr. Klein WoWi wird als Top - Innovator 2022 ausgezeichnet.


https://www.top100.de/blog/show/...ler-bekommen-top-100-siegel-2.html  
Angehängte Grafik:
wowi.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
wowi.jpg

1 Posting, 840 Tage Dr. Alfred E Bello.2.500 MA plus

 
  
    
26.01.22 15:00
Auch dies halte ich für erwähnenswert, denn das Tempo der Gewinnung von neuen Kollegen zieht deutlich an:

Über die HypoportSE

Die Hypoport SE mit Sitz in Lübeck ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Mit ihren rund 2.500 Mitarbeitern ist die Hypoport-Gruppe ein Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- & Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Sie gruppiert sich in vier voneinander profitierende Segmente: Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform  

720 Postings, 2024 Tage GaaryHypoport

 
  
    
26.01.22 15:31
Da fällt ja wieder einiges auf einen Tag:

Aus meinem LinkedIn Feed :-)

Gratulieren Sie Ronald Slabke zum Firmenjubiläum!

Ronald Slabke
? Follower:in
CEO bei Hypoport SE
23 Std.vor 23 Stunden
Seit 20 Jahren bei Hypoport SE beschäftigt  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1084 | 1085 | 1086 | 1086  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben