UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.845 0,2%  MDAX 28.163 0,9%  Dow 33.913 0,0%  Nasdaq 13.625 -0,3%  Gold 1.775 -0,3%  TecDAX 3.189 0,0%  EStoxx50 3.793 0,1%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0160 0,0%  Öl 94,5 1,1% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12833
neuester Beitrag: 16.08.22 15:43
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 320817
neuester Beitrag: 16.08.22 15:43 von: sourcefinder Leser gesamt: 34003677
davon Heute: 15393
bewertet mit 368 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  

5878 Postings, 5389 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
368
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  
320791 Postings ausgeblendet.

712 Postings, 5681 Tage PrinzFirlefanzIgel69

 
  
    
1
16.08.22 10:44
Hallo Igel ,

Wollte   ?Gut analysiert? sagen und habe auf den falschen Button gedrückt.

Sorry !

Gruß von PF  

550 Postings, 185 Tage hhuberseppDie Frauen wollen meist nichts hören

 
  
    
6
16.08.22 11:19
von Globalwiirtschaft oder dem Geldsystem, Pfeiffenlümmel, meine ist da keine Ausnahme.
Wie die meisten anderen Menschen schnattern sie über die Mißstände und prangern sie an, wollen Gutes tun und die Welt retten. Macht man sie darauf aufmerksam, dass ihre Rettungsversuche nur zu weiteren Schieflagen führt, sind sie beleidigt.
Für mich persönlich ist seit langem klar, dass das Fiatgeld die Ursache allen Übels ist.
Die Lösung ist ja so einfach:
1. Deckung der Währung durch Gold oder andere Edelmetalle. Dann ist Schluss mit dem unsinnigen Gelddrucken und Alimentieren
2. Hinfort mit den privaten Notenbanken. Diese gehören in wirklich neutrale Hand, eine Art staatliche Schiedsstelle
Für letzteres braucht man natürlich eine funktionierende Demokratie, und einen souveränen Staat mit Staatsvertrag/Verfassung vom Volk, was beides auf Deutschland nicht zutrifft.

Wie man sieht, hakt es überall und niemand kann es richten. Also: Einfach weitermachen bis zum Untergang  

18129 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelHurra, wir sind dabei

 
  
    
1
16.08.22 11:25
TAIPEI (Taiwan News) ? Amid the tense situation in the Taiwan Strait, the German air force sent fighter jets to Asia for the first time on Tuesday (Aug. 16) to take part in exercises in Australia and will also fly near Taiwan, marking the largest overseas deployment of German military aircraft since WW II.
https://www.taiwannews.com.tw/en/news/4627608  

9658 Postings, 873 Tage 0815trader33S&P Vergleich 2008 und wie 2022?

 
  
    
4
16.08.22 11:33
Keine handelsempfehlung, subjektive meinung nur

auswirkung  auf gold ?

https://mobile.twitter.com/JTrades31/status/...0gWlf316V3kVQ&s=35  
Angehängte Grafik:
fzf97z-xoaab-2s.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
fzf97z-xoaab-2s.jpg

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76@794

 
  
    
3
16.08.22 11:47
die Lösung ist nur am Papier einfach, praktisch nicht umsetzbar. Alleine ein Blick auf die Geldmengenentwicklung genügt. Bei den Unsummen an Fiatgeld Geld wäre selbst eine Deckung 1 zu 10 ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht umsonst hat Nixon 1971 beschlossen, den Goldstandard 1973 aufzugeben, da schon damals das Bilanzdefizit ausgeufert ist und die USA faktisch pleite war. Kein Wunder das die USA bereits 2006 beschlossen hat die relevante Geldmenge "M3" nicht mehr zu veröffentlichen.

Geldmenge M3
Die Geldmenge M3 umfasst die Geldmenge M2 zuzüglich Repo-Geschäften und Geldmarktfonds sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren.

 

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76@794

 
  
    
2
16.08.22 11:50
die Lösung ist nur am Papier einfach, praktisch nicht umsetzbar. Alleine ein Blick auf die Geldmengenentwicklung genügt. Bei den Unsummen an Fiatgeld Geld wäre selbst eine Deckung 1 zu 10 ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht umsonst hat Nixon 1971 beschlossen, den Goldstandard 1973 aufzugeben, da schon damals das Bilanzdefizit ausgeufert ist und die USA faktisch pleite war. Kein Wunder das die USA bereits 2006 beschlossen hat die relevante Geldmenge "M3" nicht mehr zu veröffentlichen.

Geldmenge M3
Die Geldmenge M3 umfasst die Geldmenge M2 zuzüglich Repo-Geschäften und Geldmarktfonds sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren. Hier sind noch nicht einmal die langfristigen Schuldverschreibungen berücksichtigt gewesen.

Ich bin kein Hellseher, aber würde man den Wert publizieren, ich denke es würde finanztechnisch anders aussehen auf den Märkten. Sorry für Doppelposting
 
Angehängte Grafik:
m3.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
m3.png

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Also wenn 2006 schon so weit war

 
  
    
1
16.08.22 11:58
Dann sind wir jetzt irgendwas zwischen 50 und 100 Billionen , oder noch mehr ?  

328 Postings, 1860 Tage Kleine MuckPetition gegen GEZ !

 
  
    
4
16.08.22 12:09
https://petitionfuerdemokratie.de/...angsgebuehren-sofort-abschaffen/

Bitte tut etwas gegen die Penionsanstalten des ÖR für drittrangige Politiker mit angeschlossenen linken Sendern!  

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76Ein bisschen

 
  
    
3
16.08.22 12:11
einen Einblick bekommt man ja, allerdings sind die Angaben zu Geldmenge M1 und M2 nicht wirklich relevant für die tatsächliche Geldblase.

Geldmenge M1
Die Geldmenge M1 enthält die Geldmenge M0 sowie täglich fällige Einlagen (Sichtguthaben auf dem Girokonto, Tagesgeld). Sie beinhaltet also Komponenten, die direkt im Zahlungsverkehr verwendet werden können.

Geldmenge M2
Die Geldmenge M2 umfasst die Geldmenge M1 zuzüglich Einlagen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren sowie Einlagen mit dreimonatiger vereinbarter Kündigungsfrist (Termingeld, Festgeld, Sparbriefe bis zwei Jahre Laufzeit sowie Sparbücher).

Hier sieht man zumindest die aktuelle Entwicklung und dann fragt sich noch jemand, warum die Inflation steigt. Alleine auf Grund der Bargeldblase dürfte de facto Geld eigentlich gar keinen Wert mehr darstellen. Wenn man die Zahlen ansieht und weiß, dass ich im Zuge von TIP das Drucken munter weiter geht, dann werden auch die Börsen nicht einbrechen. Jegliche Staatsverschulungen werden Mittels Kauf durch die EZB aufgefangen. Gleiches gilt für die Amis, die stehen ja auch jedes Jahr vor der Zahlungsunfähigkeit. Mittels Kongressentscheidung wird dann im Herbst immer das Handelsbilanzdefizit erhöht und das Spiel geht munter weiter.

Der Zusammenbruch des heutigen Geldsystems ist nur eine Frage der Zeit, einhergehend mit dem dadurch kollabierenden Pension und Rentensystems, Lebensversicherungen ect werden unwillkürlich riesige gesellschaftliche Verwerfungen nach sich ziehen. Ein sozialpolitisches Gegensteuern ist schon seit 2015 durch die Nullzinspolitik nicht mehr möglich. Kurz gesagt, das Leben wie wir es heute kennen wird es auf absehbare Zeit nicht mehr kennen. Ein völliger Zusammenbruch der Staaten wird kommen und ausgelöst auch durch die katastrophale Zuwanderungspolitik.

Vielleicht der einzige Ausweg ist die vollkommene Enteignung der Sparer über eine Inflation von mehr als 10% und das aus Sicht von vielen Jahren, nur müsste trotzdem das virtuelle Gelddrucken endlich einmal beendet werden. Allerdings ändert das an den Hauptproblemen nichts. Die Vollzeitbeschäftigten welche die Hauptsteuerlast tragen werden immer weniger. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und das dadurch entstehende Steuerloch kann nur mehr durch weiter Schulden geschlossen werden. Von den ganzen Sozialleistungen für Personen, welche noch niemals einen Pfennig in das System eingezahlt haben will ich gar nicht reden.

 
Angehängte Grafik:
m_1___2.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
m_1___2.png

7082 Postings, 3044 Tage Robbi11ChristianWulff

 
  
    
2
16.08.22 12:16
wurde als möglicher Konkurrent zu Merkel gehandelt. Er äußerte als Bundespräsident seinen Widerwillen einer Vergemeinschaftshaftung der EU Länder.   Daraufhin wurde er von den Medien wegen
?     ?   gehetzt . Und herausgeworfen. Heraus kam nach einem Prozess ein mögliches Vergehen von 5,76 ?
Deswegen dürfte Herr Scholz in Gefahr sein,wenn er nicht brav ist.
Brauchen wir Leute,die innGefahr sind ?  

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76@799

 
  
    
5
16.08.22 12:20
es sind nur Mutmaßungen aber 50 Billionen sind sicher realistisch. Hier ist auch die Kru`x mit der China Taiwan begraben. China hält den Großteil an US Staatsanleihen. Kollabiert der USD, dann sind diese auch nichts mehr wert. Entschließt sich China keine US Anleihen mehr zu kaufen, dann wiederum ist die USA nicht nur am Papier, sondern auch in der Realität pleite. Gleiches gilt, sollte der Kongress einmal wirklich nicht der Anhebung der Schuldenobergrenze zustimmen. Ist das der Fall, dann zieht das aber ebenfalls die Märkte weltweit mit. Wenn die USA sich zum Sparen verpflichten, dann wird auch der Hauptumsatzmarkt von China wegbrechen, was eine extreme Verschlechterung der chinesischen Wirtschaft zur Folge hat mit einer Massenarbeitslosigkeit wie wir sie noch nie gesehen haben.

Pest oder Cholera, dass ist die Frage.  

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90803

 
  
    
2
16.08.22 12:36
Ja das ist so richtig wie du es schreibst
Nur einen Unterschied gibt es zu meiner Meinung

Wenn das Finanzsystem kollabiert sehe ich das nicht aus Pest oder Cholera,  sondern eher als Gottes Segen

Die Bürger werden doch dann so vernünftig sein und die Globalisierung und digitalisierung zu beenden
Keine fiatwährung mehr , keine Korruption
Damit freie Menschen  

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Lasst euch nicht veräppeln

 
  
    
4
16.08.22 12:40
 
Angehängte Grafik:
img_20220816_123825_222.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
img_20220816_123825_222.jpg

590 Postings, 2685 Tage Igel 69Die Lösung ist einfach

 
  
    
1
16.08.22 12:46
und auch umsetzbar.  Man benötigt hier nur Kontrollmechanismen die funktionieren. Eine strickte Trennung der Gewalten würde solche Fehlentwicklungen verhindern. Wenn die EZB, das Bundesverfassungsgericht und die Medien funktionieren würden hätten wir wenig Probleme. Aber eine Person mit Geltungsdrang kann Millionen einladen, die andere kann reformunwillige Pleitestaaten finanzieren und die anderen verbreiten nachweislich Lügen im Sinne der Wissenschaft die nächsten zerstören Volkseigentum um die Welt (Wahlergebnisse) zu retten.
Wie sagt man: Für das reiche Deutschland ist das kein Problem, hat doch jeder im Schlafzimmer einen großen Schrank mit gestapelten Geldbündeln die ständig gewendet werden müssen.  

550 Postings, 185 Tage hhuberseppDie Aufkündigung des Goldstandards durch Nixon

 
  
    
5
16.08.22 12:48
war dennoch der Anfang vom Ende, wie wir es heute sehen,
Die Alternative wäre die Aufgabe der Supermachtansprüche der USA, die Reduzierung auf eine nordamerikanische Regionalmacht und vor allem die Tilgung der Goldschulden an andere Länder auf unbestimmte Zeit gewesen, sprich die Amis hätten ARBEITEN müssen statt Kriege führen.

Das wollten sie nicht. Also weiter in den ganz großen Untergang.
 

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76@804

 
  
    
5
16.08.22 12:56
nachdem ich davon ausgehe, dass 70% der Leute dumm wie Brot sind, obwohl das eigentlich eine Beleidung für Brot ist, wird sich hier nie etwas ändern. Ich sehe schon seit 15 Jahren kaum mehr Fernsehen, nur wenn man sich das Programm ansieht, dann kann man schon Rückschlüsse auf die geistige Intelligenz einer sehr großen Bevölkerungsgruppe ziehen. Auch das Ergebnis der letzten Wahlen spiegelt das sehr gut wieder, aber anscheinend ist das gewollt, nachdem sie eine Mehrheit haben.

Fakt wird sein, dass es nur mehr eine rein elektronische Währung gibt. Somit hat man dann die gesamte Bevölkerung in der Hand. Es wird hier dann aber auch wieder die Mehrheit jubeln, weil alles einfacherer geworden ist. Das man dem Nachbar, der einen vielleicht beim Handwerken einen Tag geholfen hat kein Geld zustecken mehr kann, seinen Enkelkindern nichts mehr schenken kann und das überhaupt eine vollkommen gläserne Überwachung nach sich zieht interessiert niemanden mehr.

Erinnert mich an 2002 als AT der EU beigetreten ist. Kein Geldwechsel beim Urlaub im Ausland wurde als die eierlegende Wollmilchsau verkauft und keine Grenzkontrollen das non plus ultra. Die Auswirkungen sieht man ja.  

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Salzburger

 
  
    
1
16.08.22 13:16
Wenn man die Wahlen in den USA anschaut weiß man ,wenn man es verfolgt hat, dass sie manipuliert wurden vom groskapital ,glaubst du dass es in den 144 Ländern in denen corona so propagiert wurde anderes war?

Ich hoff dass von den 70 Prozent noch die Hälfte im letzten Moment das Hirn einschalten  

5237 Postings, 1104 Tage KK2019Börsen Guru stutzt Aktien-Longportfolio

 
  
    
2
16.08.22 13:46

Unter anderem stieg der Hedgefonds aus der Aktie der Google-Mutter Alphabet aus sowie aus der Facebook-Muttergesellschaft Meta. Stattdessen setzt Scion auf die Titel der Geo Group. Der Betreiber von Gefängnissen war zum 30. Juni die einzige Long-Position, die eine Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht enthielt.



aus den Westmedien:


https://www.cash.ch/news/politik/...tfolio-auf-nur-einen-wert-2003698

 

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Man beachte einfach die gleiche Agenda in Länder

 
  
    
2
16.08.22 13:50
Es ist doch ganz ünmöglich das so viele Länder aufwinmal ,das gleiche wollen und machen und behaupten , Klimawandel, corona, gendern und Grüne Energie und der ganze Schwachsinn der mathematisch sofort widerlegbar ist
Es würden doch die ganzen Bürger nicht so dumm sein überall den Blödsinn  wählen
Das muss alles digital manipuliert und durch die Medien propagiert werden , sonst wäre das im entferntesten nicht so wie es zu beobachten war.  

18129 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelCum ex

 
  
    
2
16.08.22 14:00
Jedem ist bekannt, dass Steuerhinterziehung strafbar ist.
Bei einer Steuerhinterziehung wird dem Staat die zustehende Steuer nicht gezahlt, bei cum ex wird dagegen dem Staat das Geld "regelrecht" geklaut. Zugegeben, die Vorgehensweise ist raffiniert, aber bei einem Tresoreinbruch wird auch nicht gefragt, ob der Tresor raffiniert geöffnet wurde.

Die Personen, die eine hohe Steuerhinterziehung zu verantworten hatte, bekamen empfindliche Strafen bis Gefängnis.
Bei den für cum ex verantwortlich Beteiligten ( auch Bankmanagern ) wird anscheinend anders verfahren.
Die kommende Sitzung wird wohl nicht öffentlich sein,  als Steuerzahler sollte aber außerhalb des Rathauses die Sitzung verfolgt werden können!
----
Eine weitere Sitzung des PUA ?Cum-Ex Steuergeldaffäre?
findet statt am
Freitag, dem 19. August 2022, um 14:00 Uhr
im Rathaus, Plenarsaal

https://www.hamburgische-buergerschaft.de/...235e0/data/220819-dl.pdf


   

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Das ärzt sterben

 
  
    
1
16.08.22 14:17
Ist wohl auf auf den Klimawandel zurückzuführen aber Impfungen haben damit nix zu tun....

https://www.wochenblick.at/corona/...ellen-unter-kanadischen-aerzten/  

18129 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelVon der letzten Sitzung

 
  
    
16.08.22 14:21

Die 36. PUA-Sitzung findet statt am

Donnerstag, 11.8.2022, um 13.30 Uhr

im Plenarsaal,

Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg



Ton- und Bild-Aufnahmen sind nur vor Beginn der Sitzung von der Pressetribüne aus möglich (Auftaktbilder), danach ist dies nicht mehr gestattet.



!!!Achtung: der PUA wird nicht im Livestream übertragen!!!
https://www.hamburgische-buergerschaft.de/...390704/pm-pua-cum-ex-36/
-------
Berger diktiert in diesem Telefonat Klein, er solle "herausarbeiten", dass Cum-Ex "keine Straftat" sei.
https://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/cum-ex-159.html


   

4019 Postings, 5096 Tage salzburger76Rupert Murdoch

 
  
    
3
16.08.22 14:22
der Medienguru schlechthin, genaues weiß wahrscheinlich nur er und seine Anwälte, hält die Rechte an ca. 80% aller Nachrichtensender und Printmedien weltweit. Dazu einen unglaublichen Einfluss auf sozial Media.

Je dümmer der Otto Normalverbraucher, desto leichte ist der Mob zu steuern! Ich will hier nicht wieder die tausendste Corona Diskussion vom Zaun brechen, aber in diesem Punkt hat man gesehen was für eine Macht Medien haben. Ich finde jetzt das Posting nicht mehr, aber ich habe zwischen Mai 2020 und Mai 2021 eine Aufstellung gemacht über viele wichtigen geopolitischen Dinge, welche in der Zeit nicht mal eine Erwähnung wert waren. Das hat angefangen von den Krisen in Bergkarabach, Inflation Türkei die korrupte Regierung in Brasilien und was weis ich noch was. Eine ganze Litanei an Meldungen, die man akribisch suchen musste und keinen Weg in die Hauptnachrichten schafften. Da war wichtiger, dass der Schwippschwager der Mizzi Tante dabei gesehen wurde, dass er die Maske nicht vorschriftsmäßig getragen hatte.

Etwa drei Jahre konnte man täglich lesen was in Syrien und Bashar al Assad passiert ist. Alles und jenes war bekannt, überall gab es Informationen von Geheimdiensten wo und wann er bombardiert hat. Dann kamen die Ami dazu, denen sowieso ein geordneter Naher Osten ein Dorn im Auge ist. Als dann der böse Russe sich verbündet hat um dem Wahnsinn des IS endlich den Hahn abzudrehen war es den westlichen Medien auch nicht recht. Alleine in dem Konflikt wurden so viele Lügen erzählt das es auf keine Kuhhaut passt. Alleine die Aussage welche oftmals zu hören war, dass Perschmerga mit dem IS in einen Topf geworfen wurden, da drehts einem die Zehennägel auf.

Allerdings ist das nicht Neues, denn Otto von Bismarck hatte schon gesagt:

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd

Im Prinzip erleben wir die gleiche Propaganda wie seit Anfang 1930, nur mit dem Unterschied, dass sie jetzt in Sekunden um die ganze Welt gehen und dies großteils ohne zu hinterfragen einfach nachgeplappert wird.
 

1016 Postings, 3686 Tage Rondo90Diese Punkte wurden abgearbeitet

 
  
    
16.08.22 14:27
 
Angehängte Grafik:
img_20220801_133341_812.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
img_20220801_133341_812.jpg

39 Postings, 598 Tage sourcefinderjetzt steigt alles .... wie ab Jahresmitte 1982

 
  
    
16.08.22 15:43

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben