WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 352 von 366
neuester Beitrag: 02.12.22 12:50
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 9130
neuester Beitrag: 02.12.22 12:50 von: jerobeam Leser gesamt: 1572647
davon Heute: 268
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 350 | 351 |
| 353 | 354 | ... | 366  Weiter  

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtmoneymakerz

 
  
    
12
13.09.22 06:55
Der Sonderprüfer versucht festzustellen, wo ordnungsgemäss gehandelt wurde und wo nicht. Die Konsequenzen aus dem Bericht müssen dann der AR (wo er nicht selbst betroffen ist), die HV, die Aktionäre und/oder die Strafverfolgungsbehörden ziehen. Der kleine freiwillige SP-Bericht enthielt schon so viele Feststellungen, dass er eine Steilvorlage für uns ist. Es sind dort bereits ausreichend Punkte für eine Klage aufgeführt. Aber es macht Sinn, mit einer gesetzlichen SP erst einmal alles maximal zu untersuchen. Da wird es seitenweise Problempositionen geben so wie die Neuendorfs Artnet gemanagt haben. Management nach Gutsherrenart eben ...

Alleine der Beratervertrag wird vom Inhalt, der Dokumentation und des Zustandekommens her nach Auskunft unserer Anwälte rechtlich keinen Bestand haben können. Und der besteht seit 10 Jahren. Man kann sich ausrechnen, welche möglichen Ansprüche das erst einmal auslösen würde. Da der Vertragspartner des Beratervertrags die Galerie Neuendorf AG ist, die wiederum die Artnet-Aktien hält, wären die Rückforderungsansprüche somit auch zu befriedigen.  

17 Postings, 367 Tage itraderHerr Weng,

 
  
    
13.09.22 09:10
die Kosten der Sonderprüfung zahlt dann die WFA? Mit welcher Größenordnung für die Kosten müssen wir denn rechnen? Der Prüfungsumfang ist doch recht groß.  

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtiTrader

 
  
    
6
13.09.22 09:21
Nein - die Sonderprüfung wird von Artnet bezahlt werden müssen. Die können sich die Kosten evtl. von den Neuendorfs zurückholen. Bei der WFA fallen lediglich die Kosten der laufenden Rechtsberatung an. Da ich die meiste Schriftsätze selbst mache und diese nur noch überprüfen lasse, liegen diese Kosten in einem überschaubaren Rahmen. Im 1. HJ lagen unsere Kosten, Artnet betreffend, bei weniger als 10.000 EUR.  

17 Postings, 367 Tage itraderVielen Dank!

 
  
    
13.09.22 09:23
Das hört sich doch gut an.  

2268 Postings, 4192 Tage PurdieInvestor König bei BRN

 
  
    
7
13.09.22 10:15
über Familienunternehmen. Positivbeispiele Bechtle und Fielmann, Negativbeispiel Artnet (ab 7:30)

https://www.brn-ag.de/...g-Familienunternehmen-Herbstkonferenz-Aktien  

34 Postings, 166 Tage FutureInvestBRN / Handelsblatt

 
  
    
1
13.09.22 23:08
Beim Handelsblatt gab es auch einen kurzen Artikel zur WFA und Artnet :

https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/...hig-wird/28648548.html

Da ich nicht bei BRN registriert bin, mag vielleicht jemand kurz zusammenfassen was zur Artnet/WFA gesagt wurde ? Fielmann und Bechte mag ich zwar als Story, u.a. das Fielmann, die Dividende glaube ich gekürzt oder ausgesetzt habt um Mitarbeiter zu halten bzw. zu bezahlen und Bechtle hat sich bisher glaube ich auch bei keinem ubeliebt gemacht, dass zeigt mir bzw. bestätigt es, das Inhaber geführte Unternehmen eine andere Liga sind, sowas sehe ich gerne.

Mich freut es übrigens, dass diverse Medien WFA und Artnet verfolgen, die Meinung sieht relativ eindeutig aus. Die Abstimmungsergebnisse der HV wundern mich sehr, bzw. da fühle ich mich für die SP bestätigt und bin gespannt wie/warum der AR bisher alles genehmigt hat....trotz des zähen Stimmungsbild meinerseits, finde ich es richtig, da jetzt "den Bohrer beim faulen Zahn" anzusetzen und bisschen Schmerzen zu verursachen...
 

34 Postings, 166 Tage FutureInvestLöschung

 
  
    
13.09.22 23:09

Moderation
Zeitpunkt: 14.09.22 11:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

6217 Postings, 5353 Tage simplifyARP

 
  
    
2
15.09.22 22:09
Wenn ich sehe wie die Cherry AG ihr gigantisches ARP durchgezogen hat, dann bin ich froh, dass dies CEO Weng anders und vor allem  klüger handhabt.

Cherry hat einen beachtlichen Teil des Cash aus dem Börsengang, das eigentlich für Wachstumsmaßnahmen vorgesehen war, für ihr ARP verwendet. Die haben zwischen 8 und 9? Aktien in großen Mengen über die Börse zurück gekauft und nun sind sie unter 7? gefallen. Kein Mehrwert für die Aktionäre, die Cherry die Stange halten. Wurde lediglich von Verkäufern genutzt um auszusteigen.

Klar bei Cherry läuft es operativ extrem schlecht. WFA hingegen läuft es unternehmerisch gut und das Artnet Projekt könnte einen großen zusätzlichen Geldsegen bescheren und die NFT Phantasie besteht nach wie vor, auch wenn sie sich nach hinten verschiebt.

Aufgrund der schwachen Börsen könnte die Weng Fine Art AG für ihre Aktionäre tatsächlich großartige Kaufkurse fürs ARP bekommen.

Wieder sehr kluges, vorausschauendes Agieren vom CEO.

 

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtARP

 
  
    
2
16.09.22 09:26
Wir wollen in der Tat kein Auffangbecken für diejenigen sein, die unbedingt verkaufen wollen, sondern werden die Aktien mit entsprechendem Augenmaß kaufen, damit mit dem ARP eine mittelfristige Wertsteigerung für die Aktionäre verbunden ist. Wir sind zwar kapitalmäßig sehr gut aufgestellt, aber gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, Reserven  zu halten, denn es ergeben sich ganz sicherlich auch für uns einige Gelegenheiten. Außerdem ist Geld derzeit viel teurer als in den vergangenen Jahren.  

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
16.09.22 13:05

Moderation
Zeitpunkt: 16.09.22 14:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
16.09.22 15:00

Moderation
Zeitpunkt: 17.09.22 10:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

4285 Postings, 1350 Tage RoothomWFA

 
  
    
1
16.09.22 15:03
"Auch die WFA Entwicklung scheint sich abzuschwächen."

Worauf fusst diese Aussage? Es gab doch gar keine Zahlen in der letzten Zeit...  

277 Postings, 1356 Tage jerobeamartmarket.com

 
  
    
4
16.09.22 15:17
artmarket.com hat vor kurzem einen Report herausgebracht, der liest sich ganz anders:
https://www.prnewswire.com/it/comunicati-stampa/...est-877885233.html  

6217 Postings, 5353 Tage simplifyOnlinehandel

 
  
    
16.09.22 16:36
WFA ist zwar ein Ecommerceunternehmen, würde ich aber nicht in die Schublade von Zalando, etc. stecken.  

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
17.09.22 12:28
Beiträge Löschen hilft den Kurs auch nicht über 13 ? .

?Brotlose Kunst? bekommt hier wieder seine Bedeutung ;-)  

6217 Postings, 5353 Tage simplifyLöschung

 
  
    
17.09.22 14:27
Hodel was können wir dafür, wenn deine Beiträge gelöscht werden? Ich fand deine Beiträge nicht löschungswürdig. War eine normale Diskussion. Du bist ja kein Nagartier.  

631 Postings, 312 Tage HODELWFA

 
  
    
17.09.22 16:08
Der Markt gibt halt nicht mehr her. Die Menschen werden durch die Medien verunsichern. Eine überzogene schlechte Nachricht nach der anderen läuft über den Bildschirmen. Die Mittelschicht gibt kein Geld aus für Konsum.

Wer Geld hat , hält die Cash Burn Rate hoch und kauft lauter ? Wertgegenstände ?  die er nicht braucht ;-)

?.. Oldtimer Porsche , Schmuck ( Gold) ?. ob Bilder auf der Liste stehen ? Wenn ja , dann nur im hochpreisigem Bereich. Wieviel Stück hat Weng davon im Lager ?

Man hört nichts brauchbares mehr vom CEO . Artnet ist abgelutscht und schadet der WFA nur.

Die Neuendorfs verstehen was von Cash Burn :)))))    Da wird gelebt !


 

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtsimplify

 
  
    
3
17.09.22 21:49
Natürlich ist Hodel ein "Nagartier" - einfach mal bei NAGA reinschauen und dann weiß man, was hinter seinen Posts steckt ...  

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
18.09.22 11:10

Moderation
Zeitpunkt: 19.09.22 11:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

6217 Postings, 5353 Tage simplifyJa

 
  
    
1
19.09.22 13:05
O.K. Mit seinem letzten Beitrag war  Hodel tatsächlich unsachlich. Den gelöschten fand ich nun nicht so schlimm. Ja ich vergaß, da hatte er sich ja die Finger verbrannt.  Ansonsten hat Hodel von Kunst keine Ahnung. Auch scheint er die letzten Berichte nicht gelesen zu haben. WFA ist keine Konsumaktie, wie 99% der Ecommercer. Dies hat Hodel halt noch nicht verstanden.

 

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
19.09.22 16:11

Moderation
Zeitpunkt: 20.09.22 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - Fehlender Bezug zur Thematik

 

 

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtHodel

 
  
    
1
19.09.22 17:09
Da Du nicht einmal richtig lesen kannst hier noch einmal der Link zu unserem Finanzkalender:
https://wengfineart.com/investor-relations/finanzkalender

Da steht nichts von "Zahlen, die Ende Oktober kommen".

Ansonsten: Die NAGA für die Du schreibst, hat es Mitte September nicht einmal geschafft, einen geprüften Jahresabschluss für das Jahr 2021 vorzulegen und musste ihre "Prognosen" für 2021 schon zweimal nach unten revidieren ...  

631 Postings, 312 Tage HODELLöschung

 
  
    
19.09.22 18:12

Moderation
Zeitpunkt: 20.09.22 12:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

6217 Postings, 5353 Tage simplifyKunst

 
  
    
19.09.22 18:58
Hodel genau das habe ich gemeint. Du erdreistest   dich zu beurteilen was Kunst ist. Da gibt es keine Wertungen und persönliche Ansichten. Das beurteilt ganz einfach der Markt, der  für die Kunst bezahlt.
 

2873 Postings, 1597 Tage CEOWengFineArtArtnet - Kaufofferte

 
  
    
4
19.09.22 21:02
Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Erwerb-sangebots gemäß § 10 Abs. 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieter:

Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 13
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Krefeld unter HRB 7177

Zielgesellschaft:

artnet AG
Oranienstraße 164
10969 Berlin
Deutschland
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 98006 B
ISIN DE000A1K0375 / WKN A1K037

Die Weng Fine Art AG ("Bieterin") hat am 19. September 2022 entschieden, den Aktionären der artnet AG mit Sitz in Berlin anzubieten, eine noch festzulegende Anzahl auf den Inhaber lautender Stückaktien der artnet AG (ISIN DE000A1K0375 / WKN A1K037) ("artnet-Aktien") gegen Zahlung einer Gegenleistung in Höhe von EUR 7,20 in bar je artnet-Aktie im Wege eines freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots in der Form eines Teilangebots zu erwerben ("Erwerbsangebot"). Die Schwelle von 30 Prozent der Stimmrechte gemäß § 29 WpÜG soll durch die Bieterin und die mit ihr gemeinsam handelnden Personen nicht erreicht oder überschritten werden. Das Erwerbsangebot wird zu den in der Angebotsunterlage noch festzulegenden Bestimmungen und Bedingungen erfolgen.

Die Angebotsunterlage und weitere Informationen zu dem Erwerbsangebot werden im Inter-net unter https://wengfineart.com/investor-relations/angebot veröffentlicht.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 350 | 351 |
| 353 | 354 | ... | 366  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben