EVN Aktie

Seite 5 von 13
neuester Beitrag: 25.02.22 09:40
eröffnet am: 29.11.12 13:18 von: carinthia Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 25.02.22 09:40 von: Superworld Leser gesamt: 97990
davon Heute: 13
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  

107123 Postings, 8301 Tage Katjuschatotenkopf, aber die Argumentation ist zwar

 
  
    
19.11.20 15:47
auf den ersten Blick logisch, aber eigentlich doch irgendwie auch albern.

Ich mein, wie soll man dann Aktien generell bewerten?

Mal angenomme, die Verbund steigt auf 70 ?. Stellen wir uns dann trotzdem weiter auf den Standpunkt, Verbund ist eigentlich nur 35 ? wert und daher könne EVN weiter bei 15 ? notieren?

Und es ist ja interessant, dass man die Marktmeinung bei Verbund als falsch einstuft, aber die bei EVN als richtig. Das beißt sich ja irgendwie in der Argumentationskette.


Aber klar kann ich einen gewissen Bewertungabschlag aufgrund Aktionärsstruktur und realistischem Verkaufspreis für Teile des eigenen Verbundpakets nachvollziehen. Aber da reichen jweils 10-15%. Dann kommt man im schlechtesten Fall auf 25-30% Abschlag. Das wäre immernoch ein faires Kursniveau von 20-22 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1248 Postings, 8293 Tage totenkopfBuchwert

 
  
    
19.11.20 15:54
Warum ich meinte, dass die Argumentation hinkt liegt an folgendem: Es wird gesagt, dass die meisten Energieunternehmen zumindest nahe des BW oder darüber liegen. Dann nimmt man den Verbund mit 17 EUR Buchwert/Aktie, bilanziert diese in der EVN aber dann mit dem Marktwert von 50 (oder wo auch immer der Verbund zum 30.9.2020) stand und setzt implizit gleich, dass der Buchwert der EVN jenem aus anderen Unternehmen gleichwertig wäre, der tatsächlich aus Substanz besteht.  

691 Postings, 1192 Tage trustoneNein!

 
  
    
19.11.20 16:15
die meisten klassischen Versorger notieren am Buchwert
nicht Energieunternehmen,
viele grüne Energieerzeuger wie der Verbund notieren aktuell massiv über Buchwert,

der  Verbund ist im Prinzip ein reiner Ökostrom Produzent und besitzt auch Hochspannungsnetze,
Endkunden wie ein klassischer Versorger beliefert der Verbund dagegen nicht direkt,
bzw. besitzt man auch keine oder kaum Netze hin zum Endverbraucher,

das machen eben die einzelnen regionalen Versorger,

eine RWE ist durchaus mit einer EVN zu vergleichen,
Stromerzeugung plus Leitungsnetze zum Endkunden sind die Hauptgeschäfte,
eine RWE ist aber auch deutlich höher verschuldet und notiert trotzdem deutlich über dem Buchwert,
 

107123 Postings, 8301 Tage Katjuschanatürlich bewertet man sie zum Marktpreis

 
  
    
19.11.20 16:27
Ist ja schließlich eine (Finanz)Beteiligung.

Wieso sollte man die zum Buchwert von Verbund bewerten?
-----------
the harder we fight the higher the wall

1248 Postings, 8293 Tage totenkopfNatürlich wird sie zum Marktpreis bewertet

 
  
    
19.11.20 16:38
Ich weiß wie Wertpapiere der Kategorie FVOCI bilanziert werden. Was ich nicht weiß, wie ich euch meinen Gedankengang noch anders präsentieren könnte, sodass es gegebenenfalls dann doch verstanden wird.  

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
19.11.20 17:45
Bezüglich Verbund:
Mal Vorweg diese Meldung:
https://aktien-portal.at/...26%23252%3Bnen-Strom-an-die-Deutsche-Bahn

Der Buchwert von Verbund ist doch nimmals bei ~17?.

Die ganzen Laufkraftwerke sind abgeschrieben.
Die Pumpspeicherkraftwerke sind Natürliche Papiere.  

691 Postings, 1192 Tage trustonebullische Gedanken,

 
  
    
1
19.11.20 23:13
mittlerweile sieht das ganze doch richtig bullisch aus,
ich denke aktuell sprechen mehrere Faktoren für einen deutlichen und nachhaltigen Ausbruch der EVN Aktie,

der Verbund schließt heute auf einem 12. Jahreshoch bei 56 Euro,
immer wenn die Verbund Aktie bei zumindest 40 stand ist auch die EVN auf 18-19 Euro nachgezogen,

durch den Verbund Höhenflug steigt auch der EVN Buchwert immer weiter auf mittlerweile etwa 28-29 Euro,
eine faire Bewertung einer Substanzaktie wie der EVN liegt eigentlich nahe am oder etwas über Buchwert,
und nicht bei nur der hälfte wie aktuell,

auch die Saisonalität spricht nun klar für die EVN Aktie,
17 x der letzten 19 Jahre entwickelte sich die Aktie positiv, vom 20.11. - 1.1. , im Durchschnitt +9%

die 200 Tage Linie hat die EVN Aktie heute nun deutlicher nach oben durchbrochen,
(oft ein starkes Kaufsignal an der Börse)

weiters gibt es bereits mitte Januar die Dividenden Ausschüttung von etwa 50 Cent,
und im März bereits dürfte die EVN in den ATX Index aufsteigen,
(die Chancen dafür stehen gut)  

1556 Postings, 3070 Tage MitschSpreads

 
  
    
1
20.11.20 22:00
Kann hier eigentlich jemand erklären, warum die Spreads außerbörslich, vor allem abends, deutlich besser sind als während der regulären Handelszeiten? Ist mir jetzt schon seit ein paar Tagen aufgefallen und ist ja doch ziemlich ungewöhnlich.

Gruß Mitsch  

691 Postings, 1192 Tage trustoneich

 
  
    
22.11.20 18:44
ich kann nur von der Hauptbörse, der Börse Wien sprechen,
da hast du immer sehr enge und gute Spreads und Kurse,
 

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
23.11.20 07:58
Ausserhalb von Wien findet fast kein Handel statt. Arvia stellt nach Börsen Schluss in Wien auf eine anderen Börsen Kurs um.
Vielleicht ist das ein Grund.  

107123 Postings, 8301 Tage Katjuschanatürlich stellt Ariva auf LUS nachbörslich um,

 
  
    
23.11.20 15:25
aber die Frage von Mitsch war ja, wieso LUS nachbörslich einen geringeren Spread hat als während der Handelszeiten in Wien.

Ist mir aber auch erst seit kurzem aufgefallen. Davor war das nicht so.

Kann also gut sein, dass beispielsweise in den wikifolios sich Kauf- und Verkaufsorders die Waage halten oder sonstwer über LUS derzeit bei bestimmtem Kursniveau um die 15 ? herum limitiert. Muss man mal beobachten.

Oder LUS ist clever und taxt während Wien läuft stärker, weil man davon ausgeht oder die Erfahjrung hat, dass währenddessen stärker gehandelt wird. Da macht an entsprechende Gewinne durch die höheren Spreads. Könnte man jetzt natürlich als WikifolioTrader nutzen und nur noch nachbörslich handeln. Hat aber auch seine Risiken.
-----------
the harder we fight the higher the wall

373 Postings, 6249 Tage centralpark@Katjuscha

 
  
    
1
23.11.20 15:39
I?m Gegensatz zu centrotec bin ich bei EVN schon länger investiert.

Der hohe Substanzwert und das credit rating A sind schon sehr attraktiv - ich denke, beim nächsten Rutsch nach unten ist EVN gut abgesichert - langfristig sehe ich höhere Kurse um 20 Euro.

Hier ist aber Geduld angesagt.

Gruß aus Potsdam  

183 Postings, 920 Tage _HajoKaufen...

 
  
    
23.11.20 20:42
...und ohne hinsehen liegen lassen. Für mich eine Basisinvestition. Aber warum EVN aus Österreich?

- gut diversifiziert mit Strom+Gas+Wärme und Investitionen in Südosteuropa
- gut positioniert bei Erneuerbaren (glaube >50%)
- Fantasie: Gasnetz geht auch für H2 oder andere Gase!
- Standort Niederöstereich, damit unabhängiger vom Skitourismus bzgl. Pandemie

Ö-Aktien sind derzeit generell etwas schlechter gelaufen. Kommenden Sommer geht in Österreich aber der Tourismus wieder steil, die Stimmung steigt und die Kurse auch. :)

Hajo  

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
23.11.20 21:08
Anmerkung-
EVN ist auch in Wasserwirtschaft, Müllbeseitigung - Recycling, Kabelgeselschafte- TV & Telekomunikations, Strom + Gasnetz in NÖ & Öl tätig.



Gasnetz  

107123 Postings, 8301 Tage Katjuschaaber die Beobachtung von Mitsch ist schon komisch

 
  
    
26.11.20 12:57
Mittlerweile sind die Spreads bei L&S zwar nicht mehr nachbörslich geringer als während der Handelszeiten in Wien, aber sie schwanken auch sonst mehrmals am Tag. Aktuell beispielsweise 15,02 zu 15,08 ... vorhin war man bei 14,90 zu 15,12 ....

oder schwankt das auch in Wien bei den Spreads? Hab da leider kein Orderbuch.
-----------
the harder we fight the higher the wall

93 Postings, 1241 Tage stksat|229200879...

 
  
    
26.11.20 21:33
Hüpft der ein Ende des Spreads immer wieder auf den selben kryptischen Wert zurück?
Hab das die letzten Tage anderswo beobachtet...
Denke dass nahe an Kennlinien masiv gedeckelt wird.

Was kann man von den anstehenden Zahlen erwarten?  

2268 Postings, 6641 Tage soyus1Aufwachen und nachrechnen..

 
  
    
27.11.20 16:25
... man bedenke EVN gehört 10% von Verbund (die heute wieder ordentlich zulegen) :

https://www.ariva.de/evn-aktie/...mp;go=1&go=1&quoteType=last
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
1
27.11.20 17:01
Heute bei einem Lauf, mit einem guten Freund (eigenes Mittelgroßes Unternehmen) über EVN geredet.

So ein Gedanken bezüglich Verbund Beteiligung - die ich intressant finde & weitergeben möchte.

"in Grunde ist Verbund Bewertung (an der Börse) für die EVN egal das sie hochwahrscheinlich aus politischen Gründen nie gehoben werden dürfen, EVN kann "nur" über Dividende profitieren. Weiters  ist EVN, nach Steuergeld die wichtigste Einnahmequelle des Land Niederösterreich. Durch die hohe Landesbeteiligung sind nicht alle Entscheidungen Betriebswirtschaftlich."  

153 Postings, 5079 Tage wernzi71Besser als ein Sparbuch

 
  
    
1
27.11.20 20:57
Ich glaub wenn EVN in den ATX kommt und sich die Nachhaltigkeitsbewertung des Gesamttitels verbessert wird die Aktie mehr gefragt sein und eine Bewertung via Dividendenrendite sich in Richtung der des Verbundes bewegen  ... EVN: 3,33% Verbund: ca 1,67 %;

Auf jeden Fall besser als ein Sparbuch.  

691 Postings, 1192 Tage trustonealso

 
  
    
1
28.11.20 12:08
ich kann auch auch folgendes Forum empfehlen, da sind die Fakten zur wirklich Historischen EVN Unterbewertung nochmals schön zusammen gefasst,

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...g-langeweile-attraktiv

zwei Punkte noch:  
natürlich ist es für den EVN Börsenkurs nicht egal wie hoch die Verbund Aktie steht,
immer, wirklich immer wenn die Verbund Aktie auf etwa 50 gestiegen ist in den letzten 30 Jahren ist auch die EVN Aktie auf etwa 20 nachgezogen,

wenn mir mein Nachbar ein Angebot für mein Haus macht, und ich ablehne mit dem Verweis dass ich es auch die nächsten 20 Jahre nicht verkaufen werde wird das Haus an sich doch auch nicht weniger wert.............
der Verbund ist aktuell das teuerste und somit wertvollste Unternehmen Österreichs, als praktisch reiner Grünstrom Produzent ist er auch International in immer mehr Fonds gefragt, wenn ich also solch eine Liquide Beteiligung nicht in etwa mit dem Börsenwert in der EVN Bilanz berücksichtige was dann?

 

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
28.11.20 14:25
Natürlich steht Verbund mit Börsen Wert in der Bilanz. Ist aber halt nur Buchwert & nicht Cash wirksam.
Aber um ihr Gleichniss mit ihren Haus, wenn sie jetzt ein neues Auto um 30T? kaufen wollen, hilft Ihnen das Haus nichts wenn sie es nicht verkaufen dürfen/können.

Erwähne es nochmal, bin bei Beiden Unternehmen Investiert (sogar in der Burgenland Holding).

Es ist einfach zu kurz gegriffen, nur weil Verbund ansteigt dies ein zu eins von der EVN zu erwarten.
Natürlich ist EVN unterbewertet.  

2268 Postings, 6641 Tage soyus1Frage der Betrachtungsweise

 
  
    
28.11.20 14:41
Ich sehe die Betrachtungsweise von trustone als treffender an.

Die Mehrheit der potentiellen EVN Aktionäre sah es die letzten Monate eher wie Michael.

Die Erfahrung zeigt aber, dass immer wieder die Bewertung sich einer fairen Beteiligungsbetrachtung nähert.

Orientieren wir uns lieber daran, denn auch wir sind die (potentiellen) EVN Aktionäre! Vermutlich haben bei 16? dann wieder viele Angst das zu versäumen und dann erfolgt die faire Bewertung schneller, aber der Anfang wurde mit Schlusskurs größer 15? meines Erachtens getan  

3026 Postings, 1134 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
28.11.20 16:06
Als gegen Beispiel, siehe Deutsche Telekom.
TMUS ist von 30 auf 80$ gestiegen  -  DTK Kurs steht immer noch gleich...  

691 Postings, 1192 Tage trustonealso

 
  
    
28.11.20 16:26
so pauschal kannst du das nicht vergleichen,
da musst du mal ausrechnen um wieviel sich der Buchwert der DTK erhöht wenn die TMUS um 1% steigt,

bei der EVN ist der Hebel ja mittlerweile krass hoch geworden,
wenn der Verbund um 1% steigt erhöht sich auch der EVN Buchwert um 1%

 

691 Postings, 1192 Tage trustoneVerbund

 
  
    
30.11.20 11:44
Kepler Cheuvreux bestätigt Verbund mit "Kaufen" und erhöht das Kursziel von 60,0 auf 75,0 Euro.

https://www.finanznachrichten.de/...-fuer-sbo-ubm-und-verbund-245.htm
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben