Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 9 von 48
neuester Beitrag: 26.09.22 17:18
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 1182
neuester Beitrag: 26.09.22 17:18 von: tausendproze. Leser gesamt: 220555
davon Heute: 82
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 48  Weiter  

848 Postings, 1519 Tage numi76Ziele 6,50

 
  
    
27.12.20 22:36
Dieses Jahr noch die 6,00? Prost  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.bei so einem Anstieg

 
  
    
28.12.20 18:11
wie die letzten Tage, sind Gewinnmitnahmen völlig normal.

Die 6 vor dem Komma noch in diesem Jahr, ist etwas zu optimistisch.

Allerdings sehe ich durchaus für nächstes Jahr auch Kurse die wieder zweistellig sind, sofern es positive  Nachrichten gibt.  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.wenn der Vorstand

 
  
    
28.12.20 18:19
trotz dem Anstieg der letzten Tage so einen Zukauf tätigt, fühle ich mich als Aktionär richtig gut.  

656 Postings, 642 Tage DronatiaLöschung

 
  
    
1
30.12.20 07:12

Moderation
Zeitpunkt: 30.12.20 12:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

194 Postings, 2774 Tage corgi12Ceconomy fundamental 2019 vs. 2020

 
  
    
1
31.12.20 06:38
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 6 Monate in Corona).

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 4,80 auf 5,16 verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Material- und Personalaufwand konnten angepaßt werden. Liquiditätskennzahlen wurden minimal gesteigert.

Negativ: Gesamtleistung (nur) um 2,86% nachlassend. Ausweis von Nettofinanzverbindlichkeiten (939 Mil.?) und der Eigenkapitalquote von ( 5% !! )begründet durch die erstmalige Aufnahme von Leasingverbindlichkeiten in Höhe von 2,1 MRD ?. Kreditorenlaufzeit von 113 auf 129 Tage ausgeweitet.

Resume: Ein bilanziell schwaches Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von nur noch 5%. Erstaunlich wie relativ robust (in Corona) sich der Handel zeigt, wenn auch einiges über den gesteigerten Onlinehandel kompensiert werden konnte.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Infineon, Freenet, thyssenkrupp, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport und Aumann.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
ceconomy_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
ceconomy_2019_2020.jpg

848 Postings, 1519 Tage numi76Ziel 7,60?

 
  
    
1
04.01.21 23:18
Kepler Cheuvreux hebt Ceconomy auf 'Buy' - Ziel 7,60 Euro - 04.01.21 - News - ARIVA.DE https://ariva.de/news/...bt-Ceconomy-auf-'Buy'-Ziel-7,60-Euro-9022095  

2 Postings, 3060 Tage BDBMWan Corgi12 zur Bilanzanalyse

 
  
    
1
13.01.21 10:36
Schönes Tool, allerdings berücksichtigt es keine Besonderheiten, die aus dem Geschäftsbericht ersichtlich sind.

Der Anstieg der Finanzverbindlichkeiten ist auf die Umstellung von IFRS 16 zurückzuführen, nach der Mitverträge aktiviert und als Finanzverbindlichkeiten ausgewiesen werden müssen. Die Nettofinanzverbindlichkeiten ohne die passivierten Leaseaufwendungen sind negativ, d.h. Ceconomy hat deutlich mehr Liquidität als Finanzverbindlichkeiten.

EBIT: Das operative EBIT war positiv. Das negative EBIT war auf die Abwertung der Beteiligung an FNAC in Höhe von 268 Mio ? während es ersten Coronalockdowns zurückzuführen. Der Aktienkurs von FNAC ist bereits deutlich wieder gestiegen, so dass es durchaus in 2021 wieder zu einer Zuschreibung der Beteiligung kommen könnte. Das würde auch die Eigenkapitalquote wieder verbessern.  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.Vorsichtige Prognose

 
  
    
21.01.21 16:01
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Mit einer Einordnung der jüngsten Zahlen und Prognose von Ceconomy haben sich Anleger am Mittwoch zunächst etwas schwer getan. Der Elektronikhändler mahnte trotz eines dynamischen Starts in das neue Geschäftsjahr angesichts der nur schwer abschätzbaren Dauer der Corona-Pandemie zur Vorsicht.

Schwächer gestartet, arbeiteten sich die Papiere dann aber schnell ins Plus vor. Zuletzt gewannen sie 0,9 Prozent auf 5,69 Euro. Seit ihrem Kurssprung Mitte Dezember tendieren sie seitwärts. Ein Händler interpretierte am Morgen die Aussagen des SDax Unternehmens als frühe Gewinnwarnung und riet dazu, bei steigenden Kursen zu verkaufen.

Analyst Volker Bosse von der Baader Bank schrieb in seiner aktuellen Studie zu Ceconomy, die vorläufigen Kennziffern für das erste Geschäftsquartal seien stark, doch die Jahresziele seien gefährdet. Er bleibt aber mit seinem unveränderten Kursziel von 6,80 Euro optimistisch.  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.zwei wichtige Termine

 
  
    
04.02.21 12:50
am 09.02. Q1-Ergebnisse

und

am 17.02. Hauptversammlung

https://www.ceconomy.de/de/investor-relations/

 

1055 Postings, 1665 Tage GeldpateInfo

 
  
    
11.02.21 13:34
CECONOMY: Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 ausgesetzt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.CEC eindeutig ein Verlierer der Beschlüsse

 
  
    
11.02.21 18:57
von gestern. Der Gewinn aus dem Onlinegeschäft kann natürlich nicht die Kosten der 1.000 Filialen aufheben, wenn dort wegen Schließung wirklich 0,00 Umsatz gemacht wird.

Die DGAP-Adhoc:

Do, 11.02.21 12:53· Quelle: dpa-AFX

Auswirkungen der anhaltenden Lockdown-Maßnahmen sowie der unsicheren
Öffnungsstrategie in Deutschland auf die weitere CECONOMY Planung für
2020/21; Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 ausgesetzt

Die CECONOMY AG ('CECONOMY") hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres
2020/21 eine starke Geschäftsentwicklung erzielt, die sich bezogen auf das
Ergebnis bereits voll im Rahmen der Gesamtjahreserwartung bewegte.

Seit Mitte Dezember wird die Geschäftstätigkeit von CECONOMY jedoch
zunehmend durch die neuen und verlängerten lokalen Lockdowns, insbesondere
in Deutschland und den Niederlanden, maßgeblich beeinflusst. Da die
Bundesregierung gestern Abend den Lockdown in Deutschland entgegen den
Erwartungen sogar in den März verlängert hat, und für die Zeit danach der
nächste Öffnungsschritt nur in Abhängigkeit von einem stabilen
Infektionsgeschehen (7-Tage-Inzidenz von höchstens 35 Neuinfektionen pro
100.000 Einwohner) erfolgen soll, ist die ursprüngliche Planung für den
weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2020/21 mit zusätzlichen Unsicherheiten
behaftet.

Aus diesem Grund hält es die Gesellschaft jetzt für geboten, den Ausblick
für das Geschäftsjahr 2020/21 vorsichtshalber auszusetzen und sieht aufgrund
der beschriebenen Unsicherheiten davon ab, derzeit eine neue Prognose für
das Geschäftsjahr 2020/21 zu geben.

Eine gesteigerte Kosteneffizienz und bewährte Maßnahmen zur Stützung des
operativen Geschäfts sowie staatliche Unterstützungsleistungen (insbesondere
Kurzarbeit) ermöglichen es, die Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung
von CECONOMY abzumildern. Aus den gewonnenen Erkenntnissen aus der ersten
COVID-19-Welle der Pandemie erwartet die Gesellschaft, dass sich stärkere
Nachholeffekte nach Wiedereröffnung der Märkte erneut ergeben können.

Mit Blick auf die bestehende Liquiditätsposition und der soliden
Finanzierungsstruktur ist CECONOMY sehr gut aufgestellt.  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.kleine Hoffnung

 
  
    
12.02.21 19:43

https://www.finanznachrichten.de/...belaesst-ceconomy-auf-buy-322.htm

"...Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktie des Elektronikhändlers Ceconomy nach Aussetzung der Jahresziele wegen des erneut verlängerten Lockdowns in Deutschland auf "Buy" belassen. Das Kursziel lautet unverändert 7,60 Euro, wie aus einer am Freitag vorliegenden Studie von Analystin Fabienne Caron hervorgeht..."
 

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.muss man ja auch mal schreiben

 
  
    
05.03.21 17:59
auch wenn ich hier schöne Gewinne realisieren könnte, für diese Woche bin ich echt enttäuscht.

Bei den Beschlüssen vom Mittwoch, über die Öffnungsperspektiven im Handel, dachte ich es wäre für CEC eine gute Nachricht.

Jetzt schmiert die Aktie auf 5 Euro ab und liegt mit 3% im Minus.

Ich werde mir mal das Wochenende Zeit nehmen und meine Investition überdenken.

Entweder steige ich erstmal aus, oder ich werde nachlegen. Nächste Woche passiert bei mir auf jeden Fall etwas in diesem Wert.
 

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.irgendwie muss man ja Pläne machen

 
  
    
06.03.21 13:06
aber es wird immer komplizierter, wer da noch den Durchblick behält, ist ein Genie.

Handel legt eigenes Öffnungskonzept vor
Mi, 03.03.21 10:55· Quelle: dpa-AFX

...Nach dem Vorschlag des Handels, der den Staatskanzleien zugeleitet wurde, soll sich die Möglichkeit zur Wiedereröffnung der Geschäfte nicht nur an den aktuellen Inzidenzzahlen orientieren, sondern auch an der Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten. Bis zu zu einer Inzidenz von 100 dürften demnach alle Läden öffnen. Wie viele Kunden gleichzeitig in die Läden dürfen, würde von der Belegung der Intensivstationen abhängen. Sind mehr als zwölf Prozent der Betten mit Covid-19-Patienten belegt, dürfte nur eine Person je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche in die Läden. Bei 5 bis 12 Prozent eine Person je 20 Quadratmeter. Bei weniger als fünf Prozent gäbe es keine Zugangsbeschränkung mehr...

oder

...Gleichzeitig unterstützten die Händler die Einführung von speziellen Öffnungszeiten für Senioren. "Konkret empfehlen wir die Einführung einer Öffnungsstunde für Senioren über 60 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 10 und 11 Uhr", heißt es in dem Papier...

...Unterstützt wurde der Vorschlag unter anderem vom Handelsverband Deutschland und zahlreichen großen Einzelhandelsketten wie C&A, Deichmann, Galeria Karstadt Kaufhof, Kik, Media Markt, Saturn...  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.Die veröffentlichen Bilanzprognosen

 
  
    
1
06.03.21 13:26
da habe ich doch einige Zweifel.

CEC hat ein abweichendes Wirtschaftsjahr und bilanziert per 30.09.

Die Prognose 2021 bezieht sich daher auf den Zeitraum vom 01.10.2020 bis 30.09.2021

In diesem Zeitraum alle wichtigen Faktoren zum Vorjahreszeitraum zu toppen, ist zumindest sehr schwierig.

Was wir da über einen erhöhten Umsatz im Onlinegeschäft erwarten dürfen, bleibt spannend. Aber den kompletten Umsatzausfall für einige Monate und den Umsatzausfall wegen den Öffnungsvorgaben in vielen anderen Monaten, wird genau in diesem Zeitraum Spuren in der Bilanz hinterlassen und kann meiner Ansicht nach nicht über den Onlinehandel vollständig aufgeholt werden.

Ich befürchte daher, CEC ist eine typische Hold-Bewertung. Zumindest werde ich doch nicht verkaufen oder zukaufen. Ich behalte mal das, was ich habe.  

8545 Postings, 2043 Tage gelberbaronwieder Leerverkäufer

 
  
    
08.03.21 13:42
dann wieder Zocker....Glücksritter....Leerverkäufer....

die gilt es loszuwerden weil die jeden Cent mitnehmen  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.sofern keine neuen Nachrichten kommen

 
  
    
18.03.21 18:09
werden wir uns genau in diesem Rahmen bewegen:

Widerstand: 5,48EUR
Unterstützung: 4,85EUR

Auch wenn es langweilig erscheint, ich möchte in meinem Depot auch die eine oder andere Holdposition haben.

Natürlich gibt es viele andere Werte, die interessanter sind, aber da ist auch das Risiko höher.  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.na immerhin

 
  
    
23.03.21 15:57
nach den Beschlüssen von gestern wegen Verlängerung Lockdown/etc.

finde ich CEC hält sich gut, ich hatte schon ganz andere Befürchtungen.

 

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.Moody's

 
  
    
07.04.21 19:14

https://www.finanzen.net/nachricht/anleihen/...of-ceconomy-ag-9989129

"...Announcement of Periodic Review: Moody's announces completion of a periodic review of ratings of CECONOMY AG..."  

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.Konsolidierung vor dem Ende

 
  
    
08.04.21 19:00

https://www.godmode-trader.de/analyse/...dierung-vor-dem-ende,9339182

"...Nach Verlusten im Vorjahr erwarten Analysten 2021 wieder den Turnaround. Das Ergebnis könnte 0,32 EUR je Aktie erreichen und sich 2022 nahezu verdoppeln. Die KGVs liegen demnach bei 17 und 9..."  

12808 Postings, 4198 Tage crunch time#220

 
  
    
09.04.21 16:12
Also von Konso-Ende  sehe ich aktuell noch nichts. Jüngst recht dynamisch am Abwärtstrend wieder nach unten abgedreht.  Stochastik auch nun mit frischem Verkaufsignal. Macht aktuell eher den Eindruck als würde man wieder in die Region der Tiefststände des Jahres 2021 laufen (4,70/80).  
Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomyst.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_ceconomyst.png

12808 Postings, 4198 Tage crunch timeneue 2021er Tiefststände

 
  
    
1
14.04.21 13:35

Meine Bedenken aus #221 haben sich nun bestätigt und es wurden die bisherigen 2021er Tiefststände angelaufen und jetzt sogar unterschritten.  Damit ist man jetzt nahe an der horizontalen Unterstützungsregion aus der Zeit Okt- Dez. 2020. Wäre die Frage, ob man dort erstmal (zumindest wieder temporär ) Halt finden kann ( und vielleicht dabei auch nochmal kurz an die Unterseite des schwarzen Abw.trendkanals läuft.) Sollte man auch diese Unterseite durchstoßen, dann wäre das noch immer offene Gap bei ca. 4,15 ein potenzieller "Magnet".  Muß man mal abwarten was in der nächsten Zeit an neuen Fakten auf den Tisch kommt rund um die Geschäftsentwicklung bei Saturn / Mediamarkt. Mitte Mai gibt es die nächsten Q. Zahlen ( falls es nicht vorher  schon vorläufige Zahlen geben sollte) Dort ist sicherlich durch die anhaltenden Corona- Auswirkungen weiter nicht alles rund und weiter schwer abzuschätzen wie das Gesamtjahr wohl wird. Und das Ganze sowieso weiter in dem übergeordneten  Mega-Trend schleichenden Sterbens des stationären Handel (also dem nach wie vor absolut wichtigsten Standbein von Ceconomy). Da sieht man eben immer wieder diese typischen "Rückzuggefechte" aus stetigem Rückgang von Filialen und Kosteneinsparungen von Personal (was dann i.d.R. aber auch auf Kosten des Service für Kunden geht und diese dann noch mehr in den Online-Handel gehen). Sieht man ja auch ähnlich bei Banken mit früher starkem Filialgeschäft. Also Ceconomy sagt ja selber, daß  dieser Wandel  weg vom stationären und hin zum Onlinehandel nachhaltig ist und durch die Corona-Zeit nochmal an Beschleunigung gewonnen hat.

Von daher dürften also die nächsten Jahre immer weiter quälend davon geprägt sein, wie das  bestehende Filialnetz zusammenschmilzt , kostspielige Sozialpläne dabei für den Abbau nötig sind und die Auslastung der noch bestehenden Filialen schlechter ( unrentabler) wird. Das dürfte also bei Ceconomy  im operativen Geschäft eine kannibalisierende Entwicklung bleiben zwischen  den beiden Verkaufsbereichen. Das wird eine langwierige Dauerbaustelle bleiben, wo man es im Online-Geschäft aber mit anderen etabilierten und deutlich kräftigeren Gegnern zu tun hat als zuvor im stationären Bereich, wo man lange stark gewachsen war, weil man kleine lokale Einzelhändler platt gemacht hat.

Mittwoch, 31.03.2021 Media Markt und Saturn streichen bis zu 1000 Stellen
https://www.ariva.de/news/...rn-streichen-bis-zu-1000-stellen-9322207
"...Media-Markt-Saturn will in der Bundesrepublik bis zum Herbst 2022 bis zu 1000 Arbeitsplätze streichen.13 der 419 Märkte würden voraussichtlich geschlossen, berichtete die Deutschland-Geschäftsführung ....Die Pandemie habe das Einkaufsverhalten nachhaltig verändert,
begründete die Geschäftsleitung die Einschnitte in das Filialnetz. immer mehr Kunden erledigten ihre Einkäufe online. .. Dies zwinge das Unternehmen, Anzahl und Größe der stationären Märkte auf die neuen Gegebenheiten auszurichten......Europaweit könnten nach früheren Angaben sogar bis zu 3500 Stellen wegfallen..."

 
Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomyst.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_ceconomyst.png

4569 Postings, 4137 Tage Der TschecheIch finde Deine Konstruktion der unteren Begrenzun

 
  
    
15.04.21 11:14
g des Abwärtstrendkanals fragwürdig.
Einfach nur stur den einzelnen Punkt auszuwählen, der die tiefst mögliche Parallele zur oberen Begrenzung berührt und diese dann entsprechend einzuzeichnen, obwohl sich ein kleines Stück darüber eine Parallele einzeichnen lässt, die gleich vier Berührungspunkte enthält - das finde ich suboptimal. Hier mein "Gegenentwurf" mit Stand von gestern nachbörslich:

 
Angehängte Grafik:
ceconomy_20210414.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
ceconomy_20210414.png

4569 Postings, 4137 Tage Der TschecheUpdate

 
  
    
1
27.04.21 16:35
 
Angehängte Grafik:
ceconomy_20210427.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
ceconomy_20210427.png

1333 Postings, 1067 Tage HaraldW.mal notiert auf Tradegate

 
  
    
27.04.21 18:28
27.04.2021  17:18:49 4,8000 27.600

könnte ich mir als neue Unterstützung für die nächsten Tage vorstellen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 48  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben