Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 52 von 53
neuester Beitrag: 18.01.23 16:21
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 1320
neuester Beitrag: 18.01.23 16:21 von: Pantera Leser gesamt: 260085
davon Heute: 183
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 Weiter  

2311 Postings, 373 Tage EG33Link zum Thread vergessen

 
  
    
14.10.22 13:30
https://www.ariva.de/forum/...a-der-neue-highflyer-der-maentel-286954

Alle waren angeblich in festen Händen...so die richtigen Dummpusher Sprüche...deswegen sein Nick auch Tausendprozent...davon träumte er immer...

100 mal 10 sind auch Tausend man muss es nur besser angehen...

Also TAUSEND nochmal...gib einen TIPP was mehr Chancen bietet wie eine Ceconomy...denn schlechter als deine Totalverluste Tipps kann es ja nicht werden... geht ja nur besser...  

2311 Postings, 373 Tage EG33Tausend

 
  
    
14.10.22 18:29
na so ruhig... ist schon dumm das man mit etwas Recherche sieht wie ernst man gewisse User nehmen sollte... An Ceconomy ist zumindest noch Fleisch am Knochen, während bei dir immer nur Knochen über waren und selbst die sind am Ende zu Staub verfallen...Also halte in Zukunft den Ball flach!!!  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentWar heute wieder...

 
  
    
14.10.22 18:59
...bei Saturn und bin kurz durchgelaufen. Kaufen tue ich dort eh nichts mehr, kriege ja alles im Internet um einiges günstiger. Aber es ist angenehm da durch zu laufen, keiner rempelt dich an, freie Gänge, wenig los, mehr Personal als Kunden. Ideal für einen ruhigen entspannten Spaziergang nach Feierabend. Besser als in jedem Park, wo viel mehr los ist. Und trocken und warm ist es bei Saturn auch noch...was will man mehr. Die sollten Relaxstühle rein stellen für Kunden, dann würden die nicht ganz umsonst heizen...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentSo, gehen wir mal...

 
  
    
15.10.22 10:19
...die richtigen Probleme bei Ceco an:

Beispiel:
Fernseher SAMSUNG GU50AU7199UXZG

Mediamarkt: 449 Euro (aus unserer Werbung steht da) außerdem online verfügbar +29,90 Euro???
Saturn: 479 Euro ( keine Werbung?), 2 Preise, eine Dachgesellschaft, tolle Abstimmung. Außerdem auch wieder online + 29,90 Euro, weiß jemand warum + 29,90??
Amazon: 449 Euro, nicht aus der Werbung, Versand frei

1. Die Aufmachung der Onlineseite von Saturn/Mediamarkt ist eine Zumutung, für ältere Handys schlichtweg nicht zu gebrauchen.

2. Warum soll ich bei Sa/Me kaufen, wenn Amazon im Endeffekt günstiger ist. Außerdem kann ich bei Amazon zum Fernseher noch eine Flasche Wein, einen Korkenzieher, eine bequeme Couch und eine Kuscheldecke kaufen. Alles was man zum entspannten Fernsehabend braucht.

3. Ich denke, das eigentliche Problem ist, dass die Einkäufer von Ceco denen von Amazon nicht mal annähernd das Wasser reichen können. Die geballte Kraft am Markt von Amazon treibt bestimmt den Herstellern den Schweiß auf die Stirn bei Preisverhandlungen. Ich denke, bei Ceco ist das anders, da treiben die Hersteller den Einkäufern den Schweiß auf die Stirn. Ich würde gerne mal Mäuschen spielen und mir die EK's bei dem Fernseher anschauen.

Fazit: Mit den Margen bei den verkauften Produkten macht Amazon Milliardengewinne trotz Milliardeninvestitionen. Ceco dümpelt so vor sich hin, muss ihren stationären Handel finanzieren, wss immer weniger funktioniert und mit immer steigenden Schulden zu kämpfen hat. Und ruht sich auf ihrem konstant hohen Umsatz aus, obwohl Verlust auf Verlust gemeldet wird. Ich kann verstehen wenn hier viele schreiben das ganz dunkle Zeiten bevor stehen bei Ceco.
 

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentEs ist nun mal so..

 
  
    
15.10.22 10:32
..das bei der älteren Generation die Marke Mediamarkt und Saturn vielleicht noch was wert ist und auch die Läden noch besucht werden. Für die jüngere Generation ist die Marke nix mehr wert, da ist es nur noch einer der vielen Elektronik-Buden im dunklen Schatten von Amazon...

Und wie schon dargelegt, preislich können sie nicht aus dem Schatten treten und werden wahrscheinlich deswegen darin versinken...

Die Anleger haben das schon lange gemerkt und sich von dem Wert verabschiedet. Die 1,30 sind nach meiner Meinung immer noch zu hoch, wenn man die düstere Zukunft betrachtet. Wenn demnächst wieder Verluste gemeldet werden, dann sehe ich keinen Hoffnungsschimmer mehr am Horizont. Dann hat das vor langer Zeit gestartete Restrukturierungsprogramm nicht gefruchtet. Lassen wir uns von den Zahlen überraschen...positiv oder negativ..  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentHab gerade gelesen...

 
  
    
15.10.22 11:31
...die 29,90 sind Versandkosten bei Onlinebestellung, obwohl oben links auf der Seite steht, ab 59 Euro versandkostenfrei..

Wie man es dreht und wendet, Amazon ist günstiger und einfacher zu bestellen. Warum soll man bei SaMe bestellen?

Der einzigste Vorteil von Ceco zu Amazon sind die Läden, wo man das gewünschte Produkt testen kann. Amazon punktet dafür mit der kostenlosen Retoure. Aber mal ehrlich, was hilft es Ceco viele Produkte stationär auszustellen, wenn immer weniger den  Service in Anspruch nehmen...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentPuhhhh...

 
  
    
1
15.10.22 17:46
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/...ff3-2a74c1623187

Investoren fliehen, Finanzchefs fliehen...da bin ich mal auf die nächsten Zahlen gespannt...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentKurs steigt...

 
  
    
18.10.22 12:32
...und jetzt fängt das hoffen an, dass die Zahlen wider erwarten gut werden. Besonders für die arg gebeutelten Aktionäre wären wohl gute Zahlen die letzte Hoffnung noch was von ihrem wohl verdienten Geld zu sehen.

Nun gut, in Zeiten wo Einzelhandel, Grosshandel und Onlinehandel mit den globalen Konflikten zu kämpfen haben, würde mich persönlich es schon wundern, wenn gute Zahlen raus kommen würden. Das wäre ja atypisch zum Marktumfeld.

Noch dazu wenn die bisherigen Finanzverantwortlichen sich andere Jobs suchen und das Schiff verlassen..

Na mal schaun, die verbliebenen Aktionäre brauchen auf alle Fälle jede Menge Unterstützung...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentDer große Run...

 
  
    
20.10.22 13:34
...auf diese Aktie vor den Zahlen bleibt noch aus. Fehlt vielen Anlegern noch der Glauben, dass das Unternehmen das Ruder nochmal rum reißt? Befürchten einige viele, dass es nach den Zahlen noch mal in den Keller geht, vielleicht sogar in den Pennystockbereich?

Warten wir es ab, wir werden es bald wissen...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentNach dem Adidas-Schock...

 
  
    
21.10.22 18:42
...und den schlechten Ergebnissen anderer Einzelhändler bin ich mal gespannt wie Ceco die Flaute in diesem Sektor verkraftet.

Meist steigt ja der Umsatz wegen höherer Verkaufspreise, aber die Marge leidet ganz stark unter den drastisch steigenden Einkauf/Gemein/Herstellkosten. Bei Adidas geht die Gewinnprognose von 1,3 Millarden um 800 Millionen nach unten. Das ist immer noch komfortabel, weil immer noch in der Gewinnzone.

Ganz so komfortabel geht es bei Ceco nicht zu, hier gibt es schon tiefrote Zahlen, nicht auszudenken wenn es auch so krass nach unten geht. Da hilft ein Umsatzanstieg nicht viel, wenn man die Kosten nicht mehr im Griff hat.

Ich bin jetzt immer mehr verhalten pessimistisch für die Zahlen in der nächsten Woche.  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentWar heute mal...

 
  
    
22.10.22 14:38
...wieder bei Saturn. Was für ein Dilemma. Samstag 12 Uhr, gleich beim rein gehen fällt auf, dass man über die Regalreihen hinweg nur wenige Köpfe sieht. Dann wollte ich es genau wissen und hab durchgezählt. 28 Personen, davon 13 Saturnmitarbeiter + 3 zusätzliche an Kasse und Infotafel. Im relativ großen Fersehbereich war nicht ein Kunde zu sehen.

Und das am eigentlich besten Tag in der Woche. Wo sind die Zeiten hin, wo die Kunden dicht gedrängt in dem Regalreihen standen. Wie kann sich das noch rechnen. Ich denke da ist eine weitere Marktbereinigung nötig...

Der Saturn ist in einem Einkaufszentrum, dass gut besucht war, nur halt nicht in den Räumlichkeiten von Saturn...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentAch ja...

 
  
    
23.10.22 18:56
...der Saturn bei uns wurde vor 2 Jahren in der Verkaufsfläche schon halbiert. Hat anscheinend nix geholfen, wenn die Kunden immer mehr die fetten LCD-Farbfernseher und den big Kühlschrank online viel günstiger bei Amazon und Co. beziehen...

Und wenn Ceco da online dagegen anstinken möchte, dann müssen sie Kampfpreise machen. Das geht aber nur mit knallharten EK-Preise...

Und wer die Preise online vergleicht, der wird sehr schnell feststellen, dass ein Allroundanbieter wie Amazon gegen einen Special-Elektronikanbieter jederzeit konkurrieren kann. Ich persönliche sehe keinen Vorteil mehr, bei einem Spezialisten einzukaufen...  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentIch schaute gerade...

 
  
    
24.10.22 15:25
...auf die Ceco-Homepage, weil ich schauen wollte, wann es die Zahlen gibt. Ich musste so was von lachen...

https://www.ceconomy.de/de/investor-relations/#anchor4

Da steht, das es am 26.10. eine Umsatzmeldung gibt und im Dezember dann Ergebnisse.

Heißt das jetzt, dass sie am Mittwoch nur eine Umsatzsteigerung melden und die tiefroten Zahlen erst im Dezember?? Na, da bin ich mal gespannt...

Wenn wir mal davon ausgehen, dass die Preise zum Vorjahr wegen der Inflation um 10 % gestiegen sind, dann könnte es zu einem Umsatzplus reichen.

Jedoch erwarte ich auch wegen stark gestiegener Einkaufspreise, Energiepreise und sinkenden stationären Handel usw. auf alle Fälle Ergebniseinbußen. Eine Verringerung der eh schon hohen Verluste wäre gegen den Trend und somit nicht zu erwarten. Sollten die Verluste doch weiter verringert worden sein, bei in der Höhe gleich bleibenden Schulden, dann verneige ich mich vor dem Management.  

12944 Postings, 4320 Tage crunch timeVorsicht (Zins-) Falle?

 
  
    
1
24.10.22 19:32

24.10.2022 - Konzernverschuldung: 533 Milliarden Euro Schulden: Deutsche Unternehmen geraten in die Zinsfalle  - https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...e-zinsfalle/28760758.html ".....Deutschlands Börsenkonzerne haben ihre Nettoschulden in nur einem Jahr um zwanzig Prozent erhöht. Die Zinswende macht neue Kredite drastisch teurer.....Ceconomy, Ströer, Deutsche Telekom. Diese Unternehmen sind jeweils im SDax, MDax und Dax gemessen am Eigenkapital am höchsten verschuldet.... Der Trend beschleunigte sich zuletzt, weil Investoren angesichts zweistelliger Inflationsraten rasant steigende Zinsen erwarten.."

 

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentHui...

 
  
    
24.10.22 20:21
...das schaut ganz ganz schlecht aus, wenn man bedenkt, dass die Zinsen erst angefangen haben zu steigen...

Jetzt ist die Zeit, die Unternehmen raus zu filtern, die es am meisten betrifft und um diese Unternehmen einen großen Bogen zu machen. Denn Arcondor, Schlecker, Quelle usw.. haben uns gezeigt, wie schnell es geht.

Ich glaube auch, dass jetzt die Zeit ist, wo die Banken genau den Schuldenstand der Unternehmen anschauen werden....  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentWie gesagt...

 
  
    
24.10.22 20:22
...auf die Zahlen bin ich mal gespannt.  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentEin gewaltiger Run...

 
  
    
25.10.22 23:02
...auf die Aktie vor den Zahlen ist schon mal ausgeblieben. Keine Insiderkäufe?  

3736 Postings, 7358 Tage ciskaTop Zahlen

 
  
    
2
26.10.22 08:31
Geschäftsjahr 2021/22: Umsatz über Vorjahr, bereinigtes EBIT im oberen Bereich der Prognose

Düsseldorf, 26. Oktober 2022

Gesamtumsatz 2021/22 gegenüber Vorjahr um 3,2%1 auf 21,8 Mrd. ? gestiegen ? damit oberhalb der Prognose; robuste Entwicklung mit einem starken Wachstum im Geschäft mit Services & Solutions.
Umsatz in Q4 2021/22: 3,6% über Vorjahr1 ? Online-Umsätze deutlich gesteigert.
Bereinigtes EBIT2 2021/22 mit rund 200 Mio. ? im oberen Bereich der Prognose; bereinigtes EBIT in West-/Südeuropa und Osteuropa über Vorjahr.
?Unsere robuste Entwicklung zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres zeigt, dass unsere Maßnahmen greifen. Trotz des herausfordernden Marktumfelds konnten wir den Umsatz gegenüber dem Vorjahr steigern und ein Ergebnis im oberen Bereich unseres aktuellen EBIT-Ausblicks erreichen. Wir optimieren unsere Kostenstrukturen weiter und fokussieren uns darauf, die Profitabilität zu verbessern. Zugleich werden wir unsere Liquidität weiter stärken.

Höchste Priorität haben unsere Kunden. Wir richten alles darauf aus, das Einkaufserlebnis und die Kundenzufriedenheit auf allen Kanälen weiter zu steigern. So konnten wir unser Geschäft mit Services & Solutions im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20% ausbauen und den Anteil unseres Online-Geschäfts gegenüber der Zeit vor der Pandemie nahezu verdoppeln.



Mit unserer europaweiten ?Let?s Go?-Kampagne erzielen wir in 13 Ländern eine hohe Reichweite und freuen uns darauf, unsere Kunden mit attraktiven Produktangeboten und herausragenden Services zu überzeugen ? gerade auch in der ?Peak Season? rund um Black Friday und Weihnachten?, sagt Dr. Karsten Wildberger, CEO CECONOMY AG.  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentWie schaut es...

 
  
    
1
26.10.22 10:03
...unterm Strich aus?  

3538 Postings, 5806 Tage tausendprozentKomisch...

 
  
    
1
26.10.22 10:07
..das EBIT vergleichen Sie nicht mit dem Jahr davor...  

1654 Postings, 3846 Tage jef85Sehr starke Vorstellung

 
  
    
2
26.10.22 17:37
Im Jahr davor lag das EBIT bei 237 MIO EURO.

Dieses Jahr nun ca. 200 Mio. Da haben einige wohl deutlich weniger erwartet. Ceconomy schreibt auch, dass sie die Kosten immer besser in den Griff bekommen und auch die Liquidität weiter gesteigert wird. Kein Wort zu KE oder sonstigem, wozu auch?

Wenn jetzt auch die Shortseller anfangen glatt zu stellen, dann stehen wir sehr bald deutlich über 2 EUR.  

1654 Postings, 3846 Tage jef85Dividende

 
  
    
3
26.10.22 17:37
Bei den Zahlen kann ich mir eine Dividende von 7-10 Cent sehr gut vorstellen!  

225134 Postings, 4477 Tage ermlitzich warte mal noch

 
  
    
26.10.22 18:31
die Zeitumstellung ab ...........nmM  

398 Postings, 3586 Tage divestorWeiß jemand

 
  
    
27.10.22 17:22
wieso der Kurs so anzieht? Alleine nur technische Reaktion oder Übernahmeangebot?  

1396 Postings, 1189 Tage HaraldW.Schau dir doch mal an

 
  
    
1
27.10.22 18:23
wo der Kurs herkommt.

Von Anfang des Jahres mit 4,00 Euro auf 1,10 Euro abgeschmiert, da ist eine kleine Übertreibung durchaus denkbar.

Und genauso ist der Anstieg auf 1,70 nur eine kleine Korrektur.

Ich denke mal die 2,00 sind denkbar, aber ich befürchte, die allten Kurse dauern noch eine kleine Ewigkeit.  

Seite: Zurück 1 | ... | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Pantera